Bücher mit dem Tag "schöne illustrationen"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "schöne illustrationen" gekennzeichnet haben.

80 Bücher

  1. Cover des Buches Das NEINhorn (ISBN: 9783551518415)
    Marc-Uwe Kling

    Das NEINhorn

     (134)
    Aktuelle Rezension von: Sarah31

    Das Neinhorn, für Kinder der absolute Renner, meine Tochter und auch mein Sohn fanden es lustig und haben es sehr gerne gehört.

    Nein, nein, nein..  🤣

  2. Cover des Buches Die Geschichte des Sitting Bull. (ISBN: 9783938305959)
    Erik Lorenz

    Die Geschichte des Sitting Bull.

     (20)
    Aktuelle Rezension von: Lessayr
    Dieses illustrierte Buch „Geschichte des Sitting Bull“ vom Autor Erik Lorenz erschien im März 2016 im Palisander Verlag. Es erzählt die Geschichte von Sitting Bull, einem Indianer vom Stamm der Lakota.

    Der Klappentext spiegelt sehr gut den Inhalt des Buches wieder ohne zu viel zu verraten:
    Der zehnjährige David vom Stamm der Sicangu Lakota kennt Tatanka Iyotake, besser bekannt als Sitting Bull, nur als eine mythische Gestalt seines Volkes. Als er seinen Großvater besucht, erfährt er von ihm die wahre Geschichte des berühmten Häuptlings und Medizinmanns der Lakota. Am Lagerfeuer des alten Mannes taucht er ein in eine längst vergangene Zeit, in die faszinierende Welt des amerikanischen Westens – die spannende Lebensgeschichte Sitting Bulls.
    In dieser großartig illustrierten, auf historischen Tatsachen beruhenden Erzählung für Jung und Alt wird die wechselvolle Geschichte des Jägers, Sonnentänzers, Kriegers, Geheimnismanns, Kriegshäuptlings und Showmanns Sitting Bull zu neuem Leben erweckt.

    Statt einer trockenen Biografie schreibt der Autor Erik Lorenz eine sagenumwobene bewegende Geschichte in die man tief hinein taucht und sich versinken sieht. Alle biographischen Aspekte werden in der Erzählweise eines Romans geschildert. Die Umgebung und die Geschehnisse werden alle sehr detailliert und ausführlich beschrieben. Die Umgebungen sind traumhaft dargestellt was durch die zahlreichen Illustrationen auch zur Geltung kommt. Sehr gut gefallen haben mir die Seiteninformationen im Buch. Hier wurde zusätzliches Hintergrundwissen genannt oder Begriffe erläutert. Gerade wenn nicht alles sehr geläufig ist eine gute Ergänzung.

    Die Gestaltung und die Aufmachung des Buches sind hochfertig. Das gebundene Buch überzeugt von seinem Material und wurde zusätzlich mit vielen liebevollen Illustrationen von Claudia Lieb geschmückt.

    Auch wenn dieses Buch eher ein Sachbuch mit romanhaften Zügen ist, empfehle ich jedem dieses Buch. Es ist ein Werk welches inhaltlich und äußerlich auf ganzer Linie überzeugt.
  3. Cover des Buches Der geheime Garten (ISBN: 9783458364696)
    Frances Hodgson Burnett

    Der geheime Garten

     (431)
    Aktuelle Rezension von: KilalaPrincess

    Inhalt:

    Mary wächst in einer wohlhabenden Familie in Indien auf. Für sie ist es normal, dass sie von ihren Eltern nicht beachtet wird und sie das Personal von links nach rechts scheuchen kann, wie es ihr beliebt. Eines Tages suchte eine schlimmes Krankheit das Haus heim und alle starben, außer Mary. Sie wurde von dem Personal, welches geflohen war, einfach zurückgelassen. Da sie nun ohne Eltern dastand, wurde sie in die Obhut ihres Onkels gegeben. Sie verlässt dafür Indien und lebt fortan in England. Hier läuft alles anders ab, als Mary es gewohnt ist. Niemand lässt sich von herumkommandieren oder zieht sie an. Viele Veränderungen kommen auf sie zu und jeden Tag verändert sie dich dadurch zum Positiven. Als sie aber eines Nachts eine weinende Stimme vernahm, versucht sie der Sache auf den Grund zu gehen und fasst für sich dabei einen wichtigen Entschluss.

    Schreibstil:

    Ein locker, leichter und kindgerechter Schreibstil. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und sind somit nicht zu lang, um Kindern daraus vorzulesen.

    Cover:

    Das Cover zeigt die trotzige Mary, welche versucht den geheimen Garten zu finden. Mir persönlich gefällt das farblich malerische Design sehr gut. Dies war ebenfalls ein Grund, warum ich zu dem Buch gegriffen habe.

    Meinung:

    Mir gefielen die liebevoll gestalteten Charaktere, obwohl ich sagen muss, dass ich Mary erst durch ihre positive Entwicklung ins Herz geschlossen habe. Anfangs war sie mir zu trotzig und aufmüpfig, doch dies hat sich durch die Begegnung auf dem Anwesen ihres Onkels verändert. Ebenfalls haben mir die kindlichen Fantasien gefallen, wie sie die Welt waren nehmen und Dinge verändern möchten. Zudem werden in der Geschichte wichtige Werte vermittelt wie Freundschaft und Vertrauen, aber auch Dinge wie Verlust, Trauer und Einsamkeit.

    Fazit:

    Ich denke, dass gerade jüngere Leser sich in dieser Geschichte, also in Mary wiederfinden werden. Denn sie handelt, wie ein verzogenes Kind und macht was ihr in den Sinn kommt. Durch die positiven Entwicklungen der Charaktere können sie dabei ihre Lehren ziehen, was ich persönlich sehr gut finde. So etwas sollte in Kinderbüchern nicht fehlen. Des Weiteren zeigt das Buch sehr deutlich, dass jeder, egal ob nun Kind oder Erwachsener seine Probleme hat und über diese hinauswachsen kann. Kurzum würde ich sagen, es liest sich eher wie ein Kinderbuch mit einer starken Message dahinter.

  4. Cover des Buches Die schönsten Märchen (ISBN: 9783328101505)
    Hans Christian Andersen

    Die schönsten Märchen

     (49)
    Aktuelle Rezension von: MissPaperback
    Märchen sind einfach etwas schönes! Und wer “Das Däumelinchen", "Kalif Storch" und Co. gerne mag, wird die anderen Märchen von Hans Christian Andersen auch wundervoll finden.

    Zum Inhalt:
     Vor über hundert Jahren traten Hans Christian Andersens unvergleichliche Märchenerzählungen ihren Siegeszug durch Europa, ja um die ganze Welt an und bezaubern bis heute Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Dieser exklusiv zusammengestellte Auswahlband vereint die 20 schönsten und beliebtesten Andersen-Märchen, darunter unvergängliche Perlen wie „Däumelinchen“, „Die Prinzessin auf der Erbse“, „Des Kaisers neue Kleider“, „Das hässliche Entlein“, „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“, „Die Eisjungfrau“ oder "Der standhafte Zinnsoldat"

    In diesem Sammelband findet ihr nun wirklich die Sahnestückchen seiner Märchen, die sich in diesem Band vereinen. Der Penguin Verlag hat eine sehr schöne Ausgabe hier herausgebracht, die nicht nur schön zum Eintauchen sind, sondern auch ein tolles Geschenk sind. Nicht nur für die kommende Weihnachtszeit, sondern auch als Geburtstagsgeschenk eine wahre Freude. 

    Es lohnt sich sehr, sich durch die Geschichten zu stöbern, da jede ihren ganz eigenen Charme hat. Natürlich steckt hinter jedem Märchen auch manchmal eine weniger gute Seite doch am Ende, wie wir wissen, hat jedes Märchen ein gutes Ende. 
  5. Cover des Buches Lukas und die Meckerschweinchen (ISBN: 9783280035719)
    Joachim Friedrich

    Lukas und die Meckerschweinchen

     (39)
    Aktuelle Rezension von: _Sternenstaub_
    Klapptext

    Ein merkwürdiges Rätsel beschäftigt Lukas und seine FreundeDer selbstbewusste, gehörlose Junge Lukas kann mit Tieren kommunizieren, wenn er auf »Tierfunk« umschaltet. So versteht er genau, was seinen Kater Millicent plagt und kennt die geheimen Gedanken der Riesendogge seiner Freundin Marie. Als im Tierpark Meerschweinchen Lilli verschwindet, ist er der Erste, der es von den Tieren erfährt. Zusammen mit Marie und den Vierbeinern nimmt er die Fährte auf. Wohin führt der Tunnel, durch den Lilli verschwunden ist? Was weiß die geheimnisvolle Eule, und warum streiten sich die kleinen Meckerschweinchen ständig? Und welches Spiel treibt Tierpfleger Willi nachts im Tierpark? Eine Spur führt ausgerechnet in die Tierarztpraxis von Lukas‘ Mutter.
    (Quelle: Orell Füssli Verlag)

    Eigene Meinung


    Dies ist bereits der zweite Teil der Tierdetektive Lukas und Marie. Und auch wenn man den ersten Teil bisher nicht gelesen hat, kann man problemlos mit diesem Buch starten. Denn gerade am Anfang werden die einzelnen Charaktere detailreich dargestellt, sodass der Einstieg leicht gelingt. Im gesamten Verlauf des Buches hat man nicht das Gefühl, dass einem durch das Fehlen des ersten Falls wichtige Informationen entgehen.
    Besonders charmant machen dieses Buch die Kommentare zwischen den Tieren, die manchmal nicht lustiger sein könnten. Dies betrifft sowohl die Wortgefechte zwischen Millicent und Horst, sowie auch den Schlagabtausch der Meckerschweinchen selber.
    Dabei hat jedes Tier seinen eigenen Charakter, der detailreich und liebevoll ausgearbeitet wurde. Untermalt wird dies durch zahlreiche Zeichnungen, die diesem Buch seinen ganz persönlichen Charme geben.

    Fazit


    Ein schönes Kinderbuch zum Vorlesen aber auch für das erste eigenen Leseabenteuer gut geeignet.
  6. Cover des Buches Petronella Glückschuh Tierfreundschaftsgeschichten (ISBN: 9783943030501)
    Dorothea Flechsig

    Petronella Glückschuh Tierfreundschaftsgeschichten

     (26)
    Aktuelle Rezension von: ingo

    Ich habe das Hörbuch gehört und es war wunderschön, Ideal für kalte Winternachtmittage für jung und alt. Schöne Geschichten.

    Kaufempfehlung Ja.

  7. Cover des Buches Ein Sommer mit Percy und Buffalo Bill (ISBN: 9783825152833)
    Ulf Stark

    Ein Sommer mit Percy und Buffalo Bill

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Karschtl

    Ein Sommer wie anno dazumal! Es wird zwar nie erwähnt, wann die Geschichte spielt, aber es wird schon bald deutlich, dass es mindestens 50 Jahre her sein muss, wenn nicht sogar noch etwas mehr. Das merkt man nicht nur an der vollkommenen Abwesenheit von elektronischen Spielgeräten oder einem Fernseher. Sondern auch daran, dass die Jungs zB den Tarzan-Schauspieler Johnny Weissmüller und General Patton aus dem 2. WK kennen.


    Wahrscheinlich hat Autor Ulf Stark einen nostalgischen Blick auf seine eigene Ferienzeit als Kind geworfen. Sein Ich-Erzähler heißt sicher nicht nur zufällig ebenfalls Ulf. Dessen bester Freund, der aufgeweckte Percy, besucht ihn dieses Jahr in seinem Urlaub bei den Großeltern. Obwohl zunächst alle denken, dass der leicht cholerisch wirkende Großvater etwas gegen diesen Überraschungsgast haben wird, versteht sich gerade dieser dann am besten mit dem selbstbewussten Steppke. Und auch ich habe mit der Zeit immer mehr Sympathien für den Opa entwickelt.


    Für mich als Erwachsene war es ein nettes Kinderbuch über einen 'Sommer wie damals' in Schweden. Ohne Mega-Highlights, aber so sind eben auch die meisten Ferien. Meinen Söhnen würde es glaube ich nicht ganz so gut gefallen, da zum einen der Schreibstil des Autors nicht so 'modern' ist wie sie es aus anderen Kinderbüchern kennen. Zum anderen ist ihnen die Welt der Jungs und ihre 'Abenteuer' komplett fremd: Raupen aus Opas Gemüsebeet entfernen, allein mit dem Boot rausfahren, eine Hütte bauen, eine Käfersammlung anlegen, ein wildes Pferd zähmen, sich verlieben bis es weh tut. Gerade letzteres hat meiner Meinung nach nicht zu einem 10jährigen Jungen gepasst, und noch weniger dass die Buben rauchen!

  8. Cover des Buches Die Entdeckung des Hugo Cabret (ISBN: 9783570221181)
    Brian Selznick

    Die Entdeckung des Hugo Cabret

     (182)
    Aktuelle Rezension von: Memories_of_Books

    Klappentext:

    Eine mitreißende Geschichte von Geheimnissen, großen Träumen, Freundschaften und besonderen Talenten.Hugo Cabret, seines Zeichens Waisenjunge, Dieb und Wächter der Uhren, lebt verborgen in den Gemäuern des Pariser Bahnhofs. Niemand weiß von ihm, dem Jungen, der alles im Blick behält und sich doch allen Blicken entzieht. Bis ein kühnes Mädchen und ihr bärbeißiger Großvater auf ihn aufmerksam werden. Schlagartig ist in Gefahr, was Hugo so sorgsam hütet: seine geheime Existenz – und damit die rätselhafte Zeichnung, das liebevoll aufbewahrte Notizbuch und der mechanische Mann. Jene Dinge, die den Weg zu seinem wohl gehüteten faszinierenden Geheimnis weisen …

    Inhalt:

    Der Waisenjunge Hugo Cabret, lebt verborgen in den Gemäuern des Parisers Bahnhofs. Sein Vater ist vor seinem tot Uhrmacher gewesen, und seit dem tot seinen Vaters arbeite Hugo heimlich und unentdeckt im Bahnhof, und sorgt dafür das die Uhren dort niemals zum stillstand kommen.Hugo findet eines Tages in dem Museum in dem seit Vater gearbeitet hatte, einen Automaten, einen Automaten in Form eines menschlichen Torsos, dieser eine Feder in seiner Hand hielt, nun dachte Hugo das dieser Automat eine Nachricht für ihn von seinem Vater bereithält, und für Hugo war klar ihn reparieren zu müssen. Hugo machte sich nun im Bahnhof auf die suche nach verschieden Teilen ( Zahnrädern, federn, usw.) , und er wird bei einen Spielzeugmacher im Bahnhof fündig,da er kein Geld hat, beschloss er sich die Sachen heimlich in seine Taschen zu stecken, aber dabei wurde er erwischt. Wie die kleine spannende und sehr schöne Geschichte weiter geht, müsst ihr nun selbst lesen.

    Meine Meinung:

    Es ist ein sehr visuelles Buch, es besteht aus sehr vielen wunderschönen Illustrationen, die perfekt zu der Handlung passen, und sie teilweise auch weiter erzählen. Der Text ist sehr einfach gehalten und man schafft es sehr leicht das Buch in nur einem Schwung durchzulesen. Ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch nie so ein besonderes Buch in den Händen gehabt, es ist einfach komplett anders aufgebaut wie andere.

    Fazit:

    Das Buch ist für alle die, die Paris in den 30 Jahren mögen, die sich für eine sehr schöne kleine historische Geschichte interessieren, und einfach in eine kleine andere Welt eintauchen möchten.

  9. Cover des Buches Die himmelblaue Weihnachtstasse (ISBN: 9783037630860)
    Bruno Schlatter-Gomez

    Die himmelblaue Weihnachtstasse

     (11)
    Aktuelle Rezension von: TeleTabi1
    "Die himmelblaue Weihnachtstasse" von Bruno Schlatter-Gomez ist ein ebenso großformatiges wie großartiges gebundenes Buch, das allein schon durch seine wunderschöne Aufmachung mit weihnachtlichen Motiven und goldglänzenden Details ins Auge fällt. Dadurch bekommt man direkt Lust, das Buch in die Hand zu nehmen und mit dem Lesen zu starten! 
    In elf einzelnen Geschichten rund um die schönste Zeit des Jahres wird der Leser auf eine stimmungsvolle Reise durch die Schweizer (Vor-) Weihnachtszeit mitgenommen. 
    Durch die angemessene Länge der jeweiligen Geschichten und das ansprechende Schriftbild (recht große und damit angenehme Schrift!) mit zusätzlichen bunten Illustrationen eignet sich das Buch sowohl zum Vorlesen als auch zum Selberlesen von Jung bis Alt. 
    Der lebendige Schreibstil und die liebevoll erdachten Geschichten - in denen auch Themen wie Toleranz und Nächstenliebe eine wichtige Rolle spielen - lassen zu keiner Zeit Langeweile aufkommen. Stattdessen schaffen sie es, die ohnehin schon schöne und besinnliche Weihnachtszeit noch ein bisschen schöner zu machen! Und: den Fokus weg vom reinen Konsumrausch und hin zum wahren Kern der Weihnacht - dem Fest der Liebe - zu lenken. 
  10. Cover des Buches Das kleine Entchen Benjamin (ISBN: 9783765559266)
    Eve Bunting

    Das kleine Entchen Benjamin

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Diana182

    Das Cover zeigt ein kleines, niedliches Entlein am See. Es steht traurig davor und traut sich nicht ins Wasser. Dieses Bild sprach mich direkt an und ich wollte gern mehr erfahren und das Büchlein gemeinsam mit meinem Sohn lesen.


    Bereits nach dem ersten durchblättern und anschauen leuchteten die kleinen Kinderaugen und mein Sohn begann, mir die Bilder zu erklären, wie er sie interpretierte. Er betrachtete die einzelnen Illustrationen sehr genau und entdeckte bei jedem erneuten blättern etwas neues, was er mir unbedingt zeigen wollte.


    So kann ich nur sagen, dass die gesamte Illustration perfekt gewählt wurde und dieses Buch sehr schön ausgestaltet.


    Aber auch das gemeinsame Lesen der Geschichte machte uns viel Freude. Mein Sohn hörte interessiert zu und erkannte anschließende viele Parallelen in seiner eigenen Entwicklung. Vor kurzem war das Jeanshose anziehen noch ein tränenreiches unterfangen und umso mehr man übt, klappt dies immer besser und ist nun keine Sorgenfalte mehr wert. Und so geht es auch mit vielen anderen Dingen, welche die Kinder im Zielgruppenalter nun täglich neu erlernen müssen.


    Ich konnte nun schon öfters das kleine Entchen als Motivationsschub anbringen und bin daher sehr positiv von dem Buch angetan. Daher vergebe ich gern eine Leseempfehlung an Kinder zwischen 3- 5 Jahren.

  11. Cover des Buches Mein Sommergarten (ISBN: 9783492247269)
    Vita Sackville-West

    Mein Sommergarten

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Naturelove. Die 50 schönsten Schmetterlinge der Welt (ISBN: 9783831039043)
  13. Cover des Buches LESEMAUS 125: Jule hat keine Angst im Dunkeln (ISBN: 9783551088253)
    Anna Wagenhoff

    LESEMAUS 125: Jule hat keine Angst im Dunkeln

     (1)
    Aktuelle Rezension von: mabuerele

    Am Abendbrottisch erzählt Jule, dass sie im Kindergarten ein Ritterfest feiern. Ihr großer Bruder Ben meint, dass Mädchen keine Ritter sein können. Vor dem Schlafengehen bekommt Jule vom Vater eine Rittergeschichte vorgelesen. Mitten in der Nacht aber wacht sie auf und glaubt, einen Drachen vor dem Fenster zu sehen und sein Fauchen zu hören.

    Die Autorin hat ein spannendes Kinderbuch geschrieben. Besonders gut finde ich die Stellen, wo der Vater Jule die Angst nimmt. Es sind realistisch dargestellte Szenen, und sie werden kindgerecht erzählt.

    Aussagekräftige Bilder und kurze Texte kennzeichnen das Buch.

    In der Mitte befindet sich ein Mitmachheft.

    Das Cover mit der schlafenden Jule und dem Spielzeugdrachen wirkt ansprechend.

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es thematisiert die Lebenswelt des Kindes auf ansprechende Weise.

  14. Cover des Buches Die Geschichte von den Flopsi Kaninchen (ISBN: 9783257006438)
    Beatrix Potter

    Die Geschichte von den Flopsi Kaninchen

     (2)
    Aktuelle Rezension von: claudiaausgrone
    Liebe Beatrix Potter-Fans: Dieses Bilderbüchlein habe ich DOPPELT und kann EINES VERSCHENKEN. Wer sich zuerst meldet, bekommt es.
  15. Cover des Buches Ferien vom Ach (ISBN: 9783800109258)
    Karl Foerster

    Ferien vom Ach

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Die schönsten Märchen der Gebrüder Grimm (ISBN: 9783947738571)
    Jacob Grimm

    Die schönsten Märchen der Gebrüder Grimm

     (106)
    Aktuelle Rezension von: Jessica_Diana

    Inhalt:

    Aschenputtel
    Das Waldhaus
    Rumpelstilzchen
    Der gestiefelte Kater
    Die sechs Diener
    Schneewittchen
    Rapunzel
    Die sieben Raben
    Die Gänsemagd
    Die zwölf Jäger
    Die goldene Gans
    Der Froschkönig
    Die Bremer Stadtmusikanten
    Rotkäppchen
    Hans im Glück
    Frau Holle
    Dornröschen
    Schneeweißchen und Rosenrot
    Hänsel und Gretel
    König Drosselbart
    Tischlein deck dich
    Die Sterntaler
    Die zertanzten Schuhe
    Der Wolf und die sieben Geißlein

    Meinung:
    Ich liebe Märchensammlungen und würde mal behaupten, dass das zu einer weiteren Sammelleidenschaft von mir gehört 🙈 in dieser Sammlung begegnete ich wieder bekannten und unbekannten Märchen wie z.b den sieben Raben. Einen Teil der Märchen kannte ich sogar bisher nur als Film wie z.b die zertanzten Schuhe 😮 es war defintiv anders diese Geschichte zu lesen.

    Die Sprache ist typisch Grimm und vllt nicht mehr zeitgemäß oder vergleichbar mit der aktuellen Literatur, aber sie versprüht für mich diesen altmodischen Charme, der mir bei den "neueren Märchen" manchmal fehlt.

    Natürlich ist auch diese Ausgabe wieder wundervoll und liebevoll illustriert, sodass es für die kleinen neben den Texten allerhand auf den Zeichnungen zu entdecken gibt. Vom Verständnis her würde ich das Buch aber eher Richtung 7 oder älter legen, da ein Teil der Texte doch nicht gerade einfach zu verstehen ist. Wenn man es als Erwachsener jüngeren Kinder vorliest muss man ggf den ein oder anderen Text etwas umgestalten, aber das hat mich keineswegs gestört und den Kindern werden so die Märchen näher gebracht, die seit Jahren begeistern.

    Fazit:
    Märchen werden für mich nie ihren Zauber verlieren und ich finde es wichtig die Erinnerungen an unsere Geschichten zu bewahren. Diese Sammlung hat sich wieder in mein Herz geschlichen und ein Stück Kindheit gezaubert. Liebevolle Illustrationen runden wieder das Geschriebene ab. Eine Sammlung, die verzaubert- 5 von 5 Sternen 🥰

  17. Cover des Buches Liebste Gartenfreundin (ISBN: 9783930723966)
    Ingeborg Tschakert

    Liebste Gartenfreundin

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Leseprofi - Ein Fall für die Hafenkatzen, 2. Klasse (ISBN: 9783737332583)
    Fabian Lenk

    Leseprofi - Ein Fall für die Hafenkatzen, 2. Klasse

     (2)
    Aktuelle Rezension von: mabuerele

    Die Kater Leon und Bobby arbeiten als Mäusefänger auf einem Museumsschiff. Nur mit Ringo und seiner Bande, den Ratten, haben die beiden Kater ein Problem. Aber heute gibt es Wichtigeres zu tun. Ein Diamantring ist verschwunden. Die Kater machen sich auf die Spur des Täters.

    Der Autor hat ein amüsantes und spannendes Kinderbuch geschrieben. Die kurzen Texte in großer Schrift eignen sich für Leseanfänger. Empfohlen wird das Buch allerdings speziell ab Klasse 2.

    Schöne farbige Illustrationen veranschaulichen die Handlung. Wie in einem Krimi üblich, muss die erste Vermutung nicht unbedingt die Richtige sein. Phantasievoll gehen Kater an die Lösung des Falles. Dabei bekommen sie unerwartete Hilfe.

    Im Text befinden sich an verschiedenen Stellen sogenannte Profifragen, die überprüfen, wie aufmerksam gelesen wurde. Ein beigefügtes Lesezeichen ist der Lösungsschlüssel.

    Am Ende des Buches gibt es nochmals drei Aufgaben. Ein Passwort öffnet, wenn gewünscht, eine Internetseite.

    Das Cover mit den zwei Katern weckt Interesse.

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte spricht auch Jungen an.


  19. Cover des Buches Eine Hand voll Beeren (ISBN: 9783799535199)
    Erika Schermaul

    Eine Hand voll Beeren

     (2)
    Aktuelle Rezension von: claudiaausgrone
    Wer Thorbeckes Küchen-Genuss-Bücher prosaisch Kochbücher nennt, kann von seinem Rasseauto auch gleich von seiner Karre sprechen. Nein, hier handelt es sich um ein kleines ästhetisches Gesamtkunstwerk: Papier, Satz, Bildmaterial bestehend aus hochwertigen Fotos und reizvollen Drucken (Württembergische Landesbibliothek), inhaltlicher Vielfalt durch Rezepte, Naturkunde, Kulturgeschichte, Volksglauben und Mythologie. Wer sich also zu jeder Beerensorte mehrere Rezepte erhofft hatte, der wird enttäuscht und sollte zu einem Kochbuch greifen. Die Autorin Erika Schermaul ist Landschaftsgestalterin und hat einen Schaugarten geschaffen, in dem sie alte Obstsorten hat und zeigt. Hier in diesem Band stellt sie uns zu jeder Beere verschiedene, zum Teil vergessen geglaubte Exemplare vor. Von den Lieblingen aus dem Garten wie Erd- und Himbeere über wilde Vertreter wie Heidel- und Preiselbeere zu seltener verarbeiteten Sorten wie Lorbeer, Vogelbeere oder Wacholder, insgesamt 21 Beerenvertreter. Dies Buch wendet sich also an KöchInnen und GenießerInnen, an Natur- und GartenfreundInnen und NostalgikerInnen. Einfach nur wunderschön...
  20. Cover des Buches Buddy Bär und Mozart Wildschwein - Beste Freunde für immer (ISBN: 9783401097251)
    Greta Carolat

    Buddy Bär und Mozart Wildschwein - Beste Freunde für immer

     (1)
    Aktuelle Rezension von: mabuerele
    Der Sammelband erhält die drei Erzählungen „Buddy Bär hilft seinen Freund“, „Beste Freunde teilen alles, Buddy Bär“ und „Buddy Bär mag nicht einschlafen“. Schon die Titel zeigen, dass es um Themen geht, die Kinder ansprechen. Kurze, inhaltsreiche Texte und dazu passende, farbenfrohe Illustrationen zeichnen das Buch aus. Bär und Wildschwein eignen sich als Identifikationsfiguren. Ihre Gespräche könnten durchaus zwischen zwei Kindern stattfinden. Dabei kommt der Humor nicht zu kurz. Es ist ein schönes Buch zum Vorlesen und Nacherzählen oder Beschreiben lassen ab etwa 3 Jahre.
  21. Cover des Buches Die Geschichte von Peter Hase (ISBN: 9783411809837)
    Beatrix Potter

    Die Geschichte von Peter Hase

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Lesegenuss
    Das Buch „Die Geschichte von Peter Hase“ von Beatrix Potter beginnt mit einer Vorbemerkung des Verlages, in dem darauf u. a. hingewiesen wird, dass zu dieser Ausgabe sechs zusätzliche Illustrationen rekonstruiert und zwei davon neu im Text eingebettet wurden. Diese hatten vorher noch nie Verwendung gefunden. Ebenso wird deutlich gemacht, dass aufgrund der neuen Techniken Farben sowie Einzelheiten der Aquarelle genauer wiedergegeben werden konnten. Statement: Beatrix Potters Geschichten sind ein absolutes muss für jeden Buchliebhaber. Ihre Geschichten erfreuen jedes Kind-/Erwachsene. Mit wenigen Sätzen auf einer Textseite und dazu großzügig illustriert die Bildseite erzählt die Autorin die Geschichte von Peter Hase und seiner Familie. Die vier Hasenkinder wohnen mit ihrer Mutter in einer Sandgrube unter der Wurzel einer Tanne. Weil die Mutter nunmehr einkaufen muss, erlaubt sie den vier Hasenkindern, auf den Feldern zu spielen. Aber sie sollen nicht in den Garten von Herrn Gregor. Dort hatte der Vater sein Leben verloren. Doch Peter Hase hört nicht auf seine Mutter und nun beginnt sein Abenteuer. „Die Geschichte von Peter Hase“ ist kindgerecht und verständlich geschrieben. Die entsprechenden wunderschönen Zeichnungen untermalen die Texte der zeitlosen Geschichte und das auch noch nach über einhundert Jahren kann man sich daran erfreuen. Jedes einzelne Bild macht neugierig und der Vorleser könnte auch dazu seine eigenen Worte wiedergeben. Natürlich hat die Geschichte auch noch einen Hintergrund, denn nur durch Hilfe unerwarteter Freunde kommt Peter Hase, zwar wieder einmal ohne seine Kleidung, heil nach Haus. Das Buch „Die Geschichte von Peter Hase“ erhält von mir absolute Kaufempfehlung. Die Autorin (Verlagsinfo): Beatrix Potter (1866-1943) liebte das Land und sie verbrachte einen Großteil ihrer ansonsten strengen viktorianischen Kindheit damit, Tiere zu beobachten und zu zeichnen. Ihre Leidenschaft für die Natur war Hintergrund der Erschaffung ihrer berühmten Reihe von kleinen Bilderbüchern. Ein besonderer Quell ihrer Inspiration war die nordenglische Landschaft des Lake District, wo sie die letzten dreißig Jahre ihres Lebens als Landwirtin und Umweltschützerin lebte. Die Geschichte von Peter Hase, die 1902 erstmals in dem Londoner Verlag F. Warne erschien, entwickelte sich aus einem Brief mit Illustrationen, den sie einem kranken kleinen Freund geschickt hatte. Einhundert Jahre später erfreuen sich Kinder in aller Welt immer noch wie damals an der Geschichte von dem ungezogenen Peter Hase und seiner Flucht aus dem Garten von Herrn Gregor.
  22. Cover des Buches Lillys Suche nach dem Frühling (ISBN: B00QCCRKBC)
    Felizitas Montforts

    Lillys Suche nach dem Frühling

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Lesemama1970
    Lillys Suche nach dem Frühling von Felizitas Montforts ist 04.2015 bei CreateSpace Independent Publishing Platform erschienen.

    Wir sind auf dieses Buch aufmerksam geworden da es in einer Facebook-Gruppe beworben wird.

    Lilly hat eine besondere Gabe. Die Ohren der Elfe jucken, sobald der Frühling Einzug hält. In diesem Jahr wartet sie aber vergeblich. Der Frühling wird vom Winter gefangen gehalten und nur Lilly kann ihn befreien. Gemeinsam mit einem alten Dachs macht sie sich auf die Suche. Ob Lilly den Frühling retten kann? Eine Geschichte für Kinder ab 7 Jahre mit Illustrationen von Lydia Pollakowski.

    Meine Tochter mit ihren 12 Jahren fand das Buch ganz ok.
    Die Mama ;-) fand das Buch total süß.
    Die Illustrationen sind sehr gelungen.
    Die Geschichte ist denke ich für Kinder im letzten Kindergartenjahr oder Schulanfänger genau richtig.
    Mir hat der Großvater Dachs total gut gefallen. Richtig zum knuddeln.
    Also ich für meinen Teil finde es sehr schön als Vorlesegeschichte für die kleinen.

    Werde das Buch an andere Mütter mit mutigen Mädchen weiter empfehlen.
    Danke Felizitas Montforts für einige Kuscheleinheiten von meiner Tochter beim vorlesen.
  23. Cover des Buches Hilfe für die Weihnachtsmänner (ISBN: 9783570177068)
    Ute Krause

    Hilfe für die Weihnachtsmänner

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Rheinmaingirl

    In der Zeitung wird verbreitet, dass es keine Weihnachtsmänner mehr gibt und die Kinder schreiben keine Wunschzettel. Hierdurch fühlen sich die Weihnachtsmänner arbeitslos und fliegen in die Südsee. Der kleine Junge Anton glaub trotz Nachricht in der Zeitung an den Weihnachtsmann und bekommt durch eine Postkarte mit, dass Sie in der Südsee sind. Er möchte daher in die Südsee und die Weihnachtsmänner zurückholen. Klappt das wie gewünscht oder hat Anton sich zu viel vorgenommen?

    Das Cover mit den Weihnachtsmännern ist liebevoll gestaltet und im Bilderbuch gibt es viele weitere Zeichnungen mit Details, die Kinder entdecken können und auch Erwachsene noch. Der Schreibstil ist einfach und auch für jüngere Kinder zum Vorlesen geeignet.

    Insgesamt ein tolles Buch zum Vorlesen, dass auch den Vorlesern Freude bereitet und die Weihnachtszeit versüßen kann.

  24. Cover des Buches Naturkalender 2015 (ISBN: 9783784353180)
    Marjolein Bastin

    Naturkalender 2015

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks