Bücher mit dem Tag "schreck"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "schreck" gekennzeichnet haben.

25 Bücher

  1. Cover des Buches Das Paket (ISBN: 9783426199206)
    Sebastian Fitzek

    Das Paket

     (2.406)
    Aktuelle Rezension von: Vivi_Books

    Charaktere:
    Emma mochte ich an sich ganz gerne. Mit der Zeit ging mir ihr Zustand aber ziemlich auf die Nerven. Ihren Mann fand ich leider ganz schlimm.

    Schreibstil:
    Der Schreibstil war ganz gut. Einfach Fitzek Mäßig.

    Handlung:
    Emma wird das nächste Opfer des Friseurs, doch niemand glaubt ihr und alle Anzeichen verschwinden. Nach einiger Zeit soll sie ein Päckchen für einen Nachbarn annehmen, von dem sie noch nie gehört hat.

    Fazit:
    Hm..
    Also so richtig begeistert bin ich nicht.
    Ich habe auch irgendwie etwas anderes erwartet vom Klappentext. Von der Story her, hat es mir daher nicht ganz so gut gefallen.
    Der Anfang war wirklich gut, aber danach wurde in meinen Augen die Spannung immer weniger.
    Ich habe zwar mitgerätselt, aber im Prinzip war mir egal wie es ausgeht.
    Manches war für mich auch irgendwie überflüssig.
    Mit dem was am Ende rauskam kann ich irgendwie Leben, war jetzt aber auch nicht wirklich spektakulär.
    Daher leider etwas enttäuschend für mich.

  2. Cover des Buches True North - Wo auch immer du bist (ISBN: 9783736305601)
    Sarina Bowen

    True North - Wo auch immer du bist

     (481)
    Aktuelle Rezension von: Lenchen2707

    INHALT

    Audrey muss in ihrem Großunternehmen größtenteils die Drecksarbeit übernehmen und so kommt es dazu, dass sie Griffin Shipley begegnet. Ihn soll sie nämlich auf einen kleinstmöglichen Preis herunterhandeln. Doch Griff bleibt hartnäckig, da er das Geld wirklich braucht. Mit der Zeit jedoch lernen die beiden sich zu schätzen und vielleicht sogar noch etwas mehr....

    CHARAKTERE

    Die Charaktere in diesem Buch waren auf jeden Fall etwas besonderes. Nicht allzu oft trifft man in diesem Genre auf einen Farmer und daher war Griffin eine tolle Überraschung. Seine Grummelbär- Persönlichkeit war teilweise so unterhaltsam, das es wirkte, als würde er eigenhändig das Buch tragen können. Mit seiner Farm und den ganzen liebenswürdigen Menschen, die sich dort sonst noch aufhalten, konnte er bei mir definitiv punkten. Auch wenn man immer mal wieder bemerkt, dass es nicht so ganz das ist, was er sich für seine Zukunft vorgestellt hat, wird doch klar, dass er die Arbeit und viel mehr seine Familie mehr als alles andere liebt. Diese Liebe und das familiäre Gefühl, dass in der Geschichte steckt, wird wunderschön durch die Charaktere zum Leser gebracht. Teilweise fühlt man sich schon selbst, als würde man zu den Shipleys gehören und selbst für mich, einen kleinen Nerd, klingt die Natur auf einmal doch nicht mehr ganz so schlecht. Doch so geht es nicht nur mir auch Audreys Entwicklung über das Buch hinweg ist überaus positiv und sie wird naturfreundlicher. Der Konzern für den sie arbeitet ist keinesfalls zu verharmlosen, dennoch muss man ihr lassen, dass sie nicht viele anderen Möglichkeiten zur Wahl hatte und wenigstens eingesehen hat, dass das was das Unternehmen macht nichts mit moralisch vertretbaren Entscheidungen und Arbeitsweisen zu tun hat. Ihr Traum Köchin zu werden und ihr gesammeltes Wissen haben das Buch noch einmal zu etwas besonderem gemacht und ich bin auch zum ersten Mal wirklich glücklich darüber, wie das Thema Feminismus in diesem Buch behandelt wurde. Obwohl es nun doch schon wieder ein wenig älter ist kann ich die Ansichten voll und ganz nachvollziehen und auch mit meinen vereinbaren. Das typische eher schlechte Bild auf den Feminismus wurde hier schön mit der eigentlichen Bedeutung bekämpft und davon bin ich ein riesiger Fan.

    HANDLUNG

    Wo ich eine ruhige, abgeschottete und größtenteils romantische Liebesgeschichte erwartet habe, habe ich noch mehr geliefert bekommen. Ich bin immer noch überrascht, wie viel Drama und gute Handlungen in diesem Buch zu finden waren und muss sagen, dass ich nicht so viel erwartet hätte. Teilweise waren wirklich lange Durststrecken zwischen den Ereignissen und es war ein wenig schwer motiviert zu bleiben doch dann kam wieder eine tolle Liebesszene oder eine spannende Wendung und ich wusste wieder genau warum ich dieses Buch so liebe.
    Die Chemie zwischen Griff und Audrey war außerdem etwas ganz besonderes und hat mich vom ersten Moment an total verzaubert. Glaubwürdig mit Humor und ganz viel Romantik erleben die Beiden einer der schönsten Liebesgeschichten, die ich je in so einem abgeschotteten und ungewöhnlichen Setting gelesen habe. Ich bin immer noch fasziniert davon, wie spielerisch leicht die Autorin den perfekten Grad zwischen Romantik und den sexy Szenen gefunden hat. Das Prickeln ist zwar immer zu spüren und dennoch geht die Romantik nicht unter zwischen der Erotik. Ich bin ein riesen Fan und total positiv von diesem ungewohnten und doch überzeugenden Setting überrascht!

    SCHREIBSTIL

    Der ganze Hype um Sarina Bowen ist definitiv verdient. Schon so früh in ihrer Schreibkarriere hat sie einen unvergleichlichen Stil und kann locker durch eine lange Geschichte führen. Auch wenn Ab und Zu etwas Pepp gefehlt hat, wurde das schon nach wenigen Seiten wieder ausgeglichen.

    Fazit: Jeder der genug hat von den üblichen College Romanen oder YA sollte in dieses Buch reinlesen. Das außergewöhnliche Setting mit den liebenswerten Charakteren und dieser grandiosen Chemie kann fast nur überzeugen.

  3. Cover des Buches Jamaica Lane - Heimliche Liebe (ISBN: 9783548286358)
    Samantha Young

    Jamaica Lane - Heimliche Liebe

     (582)
    Aktuelle Rezension von: Booksworld_lightdark

    Meine Meinung:

    Jamaica Lane ist der dritte Band der Edinburgh Love Stories von Samantha Young. Das Buch erzählt eine Friends to Lover Geschichte. Das Buch handelt von der schüchternen und unerfahrenen Olivia und ihrem besten Freund und Womanizer Nate. Um Olivia mit ihrem Crush weiterzuhelfen, nähern sich Olivia und Nate an, soch es bleibt nicht lange bei nur rein freundschaftlichen Gefühle, doch Nates Vergangenheit holt ihn immer wieder ein und lässt ihn nicht los.

    Samanthas Schreibstil ist super flüssig und die Dialoge zwischen Nate und Olivia sehr erfrischend und tiefgründig. Generell sind die Charaktere in der gesamten Reihe realistisch und trotzdem liebenswert. Jeder Band der Edinburgh Reihe handelt von unterschiedlichen Protagonisten einer Freundesgruppe. Beispielsweise lernte man sowohl Nate als auch Olivia in dem zweiten Band der Reihe kennen. Es ist aber nicht notwendig diese zuvor gelesen zu haben. Das Buch scheint ein bereis oft gesehenes und häufig beschriebenes Thema zu sprechen, dabei ist es noch sehr viel mehr.

    Ich kann sowohl dieses Buch, als auch die ganze Edinburgh Love Stories Reihe herzlich Empfehlen. Die Geschichten bringen Feuer, Liebe, Tiefgründigkeit und auch erfrischende Momente mit sich!✨

    Mein Lieblingszitat:

    “Was sind Eriketten?”
    “So eine Art unsichtbarr Aufkleber, die andere Leute auf dich draufkleben und auf denen steht, was sie in dir sehen. Aber es spielt keine Rolle, für wen oder was andere dich halten. Es spielt nur eine Rolle, für wen oder was du dich hälst.”

    5 von 5 🌟

  4. Cover des Buches Scotland Street - Sinnliches Versprechen (Deutsche Ausgabe) (ISBN: 9783548286938)
    Samantha Young

    Scotland Street - Sinnliches Versprechen (Deutsche Ausgabe)

     (457)
    Aktuelle Rezension von: Carolin_Dumke

    Es war schön zu lesen wie Cole erwachsen geworden ist und was für ein guter Kerl er geblieben ist. Ein tolles Buch! Ich bin eifersüchtig auf Shannon :D

  5. Cover des Buches Bunker Diary (ISBN: 9783423716734)
    Kevin Brooks

    Bunker Diary

     (223)
    Aktuelle Rezension von: kleine_welle

    Linus wird entführt und erwacht in einem Bunker. Nach und nach kommen noch andere Personen zu ihm. Doch warum werden sie dort festgehalten? 

     

    Das Cover passt sehr gut zur Geschichte, schlicht und doch aussagekräftig finde ich. 

    Dazu passt auch der Schreibstil, denn dieser ist kurz und knapp. Naja, halt wie man vielleicht ein Tagebuch gefangen in einem Bunker schreiben würde. Das hat mir auf Anhieb gefallen. 

    Die verschiedenen Charaktere sind so aufgebaut, dass man genau weiß dass dort Spannungen entstehen werden. Da gibt es zum einen Linus, der 16 Jahre ist und sich doch am erwachsensten von allen benimmt, wie ich finde. Er versucht nicht nur sich selber zu helfen, sondern auch Jenny, ein kleines Mädchen, dass entführt wird und als nächstes im Bunker auftaucht. 

    Danach kommen dann die Erwachsenen, aber diese benehmen sich eher wie Kinder. Alle sehr egoistisch, obwohl sie doch alle in derselben Situation sind und es doch vielleicht sinnvoller wäre sich gegenseitig zu helfen. 

    Am Anfang fand ich die ganze Geschichte sehr spannend gemacht, denn man erfährt nichts über den Entführer und dieser scheint einfach ohne Logik zu handeln. Warum wurden diese Personen ausgesucht? Was möchte der/die Entführer*in? 

    Das hat mir wie gesagt sehr gut gefallen, wurde aber am Ende sehr unbefriedigend. 

    Klar, je weiter man liest umso erschreckender wird alles, denn wenn mehrere unterschiedliche Menschen an einem engen Ort zusammen eingesperrt sind, muss zwangsläufig was schief gehen und das tut es auch. Und deshalb möchte ich die Dramatik der Situation nicht abstreiten, aber ich hätte mir doch irgendeine Erklärung gewünscht. 

    Als ich das Buch in die Hand genommen habe, dachte ich unwillkürlich an Filme wie Das Experiment oder Der Schacht. Allerdings wurde ich schnell eines Besseren belehrt, denn während man in den Filmen Erklärungen bekommt, warum das alles so abläuft, wird man hier vollkommen im Stich gelassen. 

    Ich war einfach enttäuscht am Ende als ich das Buch zugeschlagen habe. Auch wenn ich verstehen kann, warum der Autor keine Lösung bietet, bin ich jemand, die diese dann doch irgendwie braucht. 

     

    Mein Fazit: Das Buch ist wirklich sehr stark gestartet und ich war voll drin in der Geschichte. Nicht zuletzt, weil Linus seine Geschichte in Tagebuchform wiedergibt und das dem Autor sehr gut gelungen ist rüberzubringen. Die Geschichte ist sehr intensiv und mitreißend, aber was mich einfach enttäuscht hat ist, dass es keinerlei Erklärungen gibt warum dies alles geschieht. Das hätte ich mir doch gewünscht, denn so ganz ohne alles war es mir doch zu wenig. Schade. 

  6. Cover des Buches Licht aus! (ISBN: 9783865521668)
    Richard Laymon

    Licht aus!

     (89)
    Aktuelle Rezension von: ElLevi

    Nachdem mich Titel von Laymon wie "Der Geist" oder "Der Ripper" ziemlich enttäuscht haben, habe ich zu einem älteren Werk des Horrormeisters gegriffen.
    "Licht aus!" ist eines der wenigen schmalen Bücher von Richard Laymon. Wir lernen direkt unsere Protagonistin Connie kennen, deren Freund ohne sie ins Kino geht. Erstmal ist die Handlung verwirrend, da neben Connie und ihrem Freund Dal noch weitere Personen auftauchen, die scheinbar nichts mit der eigentlichen Handlung zutun haben. Relativ schnell sollte aber klar werden, worauf es hinaus läuft - Laymon eben.
    Generell haben sich, für meinen Geschmack, die sexuellen Handlungen sowie die brutalen Splatterszenen a la Laymon-Manier eher zurück gehalten.

    Fazit: "Licht aus!" ist ein kurzweiliges, spannendes Buch für zwischendurch. Wer noch nichts von Richard Laymon gelesen hat, könnte mit diesem Buch sicher einen tollen Einstieg finden, nicht zuletzt da es dank weniger als 300 Seiten schnell zu lesen ist. Keine hochtrabende Weltliteratur aber das sollte auch vor dem Lesen klar sein. :-)

  7. Cover des Buches Engelssturm - Michael (ISBN: 9783453315778)
    Heather Killough-Walden

    Engelssturm - Michael

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Scheckentoelter
    Der vierte Band der Engels Sturm Reihe bleibt mit dm Cover der Reihe Treu. Allerdings nimmt der Verlauf der Geschichte eine unerwartete Wendung. Es wird auf Magische Weise immer Spannender, neue Kreaturen erscheinen und etwa auch ein neue Feind?  Eine wundervolle und zugleich Spannende Fortsetzung. 
    Ein muss für alle Engel Fans!
  8. Cover des Buches Gebieter des Sturms (ISBN: 9783802586507)
    Thea Harrison

    Gebieter des Sturms

     (140)
    Aktuelle Rezension von: Bianka_Fri

    Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe/ Hörprobe 


    Das ist der zweite Band der Reihe. Man kann ihn eigenständig lesen, aber da viel aus Band 1 miteinfließt und viele Charaktere aus Band 1 auftauchen, würde ich empfehlen, die Reihenfolge einzuhalten.


    Hier in der Geschichte geht es um Niniane, die zukünftige Königin der dunklen Fae und um Thiago, dem Donnervogel aus Dragos Stab. 

    Ninianes Geschichte ergibt eben erst richtig Sinn, wenn man Band 1 kennt. 


    Diese Geschichte ist tiefgehender als der erste Band. Hier geht es um die Liebe zweier unterschiedlicher Wesen, die sich nicht grade grün sind. Gestaltwandler trifft auf Fae. Hier treffen die Beiden auf Vorurteile, auf Tradition, auf Verrat und Intrigen. Irgendwann war ich als Leser mit gefangen in dem Geflecht aus Verrat und Intrigen. Hier ging es um Zusammenhalt, um Vertrauen und Mut, sich Neuerungen zu stellen, die so offenkundig auf Ablehnung treffen.


    Die Emotionen kommen sehr gut rüber, ich hab so mit Ninian mitgelitten stellenweise. Aber auch hier kommt der Humor nicht zu kurz, sei es Dialoge oder Situationskomik. Ich hab Tränen gelacht 


    Von Beginn an war es spannend und die Spannung hat sich bis zum Ende noch gesteigert. Ich war lange auf dem Holzweg, wer hier für die Vorfälle, Morde verantwortlich war. 

    Zusätzlich bekommen hier auch die Vampire eine größere Rolle und es gab neue Verdächtige....Irgendwann verschwamm die Grenze zu wer ist Freund, wer ist Feind...und ich hatte alle im Verdacht...Mir gefiel, wie so viele Fäden gesponnen wurden, die hinterher ein interessantes, aber nicht ganz schlüssiges Gesamtbild ergeben haben. Auch hier werden schon Fäden zum nächsten Band gesponnen, die mehr als neugierig machen.


    Die Charaktere, grade Ninian machen eine enorme Entwicklung durch. Anfangs hatte ich etwas Probleme mich auf Niniane einzulassen, aber je mehr man von ihr erfährt und den Hintergründen, um so mehr schließt man sie in ihr Herz. Ich mochte ihre freche Art,später aber ihre taffe Art und ihren Mut, sich endlich ihrem Schicksal zu stellen. Thiago, Gestaltwandler mit zuviel Testosteron...aber absolut sympathisch und auch er entwickelt sich immer weiter. Die erotischen Szenen sind sehr explizit, aber niveauvoll!


    Das Ende selber war für mich etwas unbefriedigend, da hab ich irgendwie mehr erwartet...Es ist fast ein halboffenes Ende, wo man jetzt nicht weiß, ob in den nachfolgenden noch aufgeklärt wird. Es gab ein paar Dinge, die am Anfang erwähnt wurden, grade auch bez des angeblichen Todes ihres Vaters, der aber irgendwo verschwindet und nicht mehr erwähnt wird. Genauso gibt es eine Szene später im Reich der Fae, die für mich nicht schlüssig war, da Tiago immer in Ninians Nähe ist oder in telepathischer Nähe und das auch zu ihr sagt und plötzlich weg ist, woraufhin diese Szene entsteht, näheres würde spoilern.

    Das hat mir das Buch etwas verleidet.


    Auch hier muss ich die Sprecherin wieder hervorheben. Sie lebt dieses Buch wieder und lässt das Kopfkino starten und die Bilder lebendig werden und transportiert die Emotionen perfekt zum Leser. Ihre Stimme und Wandelbarkeit ist einfach genial!

  9. Cover des Buches Kein Wort zu Papa (ISBN: 9783423253413)
    Dora Heldt

    Kein Wort zu Papa

     (280)
    Aktuelle Rezension von: rose7474

    Gerade bin ich dabei Romane, die mir vor Jahren sehr gefallen haben nochmal zu re-readen. Dieser Roman konnte mich auch diesmal noch begeistern. Er unterhielt mich gut und brachte mich zum lachen. 

    Daher vergebe ich 4 Sterne und empfehle ihn gerne weiter. Der 3. und 4. Teil dieser Reihe war etwas besser finde ich. Trotzdem ein nettes Buch für die Urlaubszeit zum abschalten. 

  10. Cover des Buches Ein Feuerwerk für den Fuchs (ISBN: 9783789179068)
    Sven Nordqvist

    Ein Feuerwerk für den Fuchs

     (67)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Ja, fangen wir mal mit dem Deckblatt an. Es ist sehr schön gezeichnet und zeigt was in dem Buch passiert. Man hat hierbei etwas übertrieben und einen haufen von übergroßen Raketen gemacht. Der Einband ist auch aus einem guten Material. Dieses ist ziemlich fest und läst sich nicht biegen. Die Seiten sind dafür nicht ganz so toll, denn sie sind glasiert und nicht angeraut. Das führt dazu, das sie nicht richtig griffig sind. Sie sind rutschig und lassen sich dadurch schlecht umblättern. Dann kommen wir mal zu den Bildern. Diese sind ganz nett und geben die Situation wieder, die im Text beschrieben wird. Es sind sehr viele Bilder, auf jeder Seite eins. Die Bilder sind auch immer anders auf der Seite angeordnet. Mal hat man ein Bild und darüber den Text und dann ein anderes Mal befindet sich oberhalb und unterhalb des Bildes der Text. Das finde ich nicht schlimm. Es lässt das Buch interessanter wirken.

    So, der Text ist klar und deutlich verständlich. Den Sinn hat mein vierjähriger sohn zumindest verstanden. Er hat ganz zugehört. Es ist auch sehr viel Text diesmal. Wir brauchten zum lesen fast 25 Minuten, weil auch viele Dialoge in dem Buch sind. Dies finde ich sehr gut, da sich das Buch teilweise auf die Filmserie bezieht. Da finde ich es wichtig, wenn man das auch mit Dialoge aus dem Film macht.

    Gibt es eine Lehre? Ja, wir haben auch diesmal auch eine Lehre. Sicherlich kann man seine Nutztiere vor Raubtieren schützen. Dennoch sollte man nicht die Raubtiere dafür töten. Man sollte sich schon überlegen warum sie das tun. Denn es liegt ja auch daran, das wir die Gebiete dieser Tiere immer weiter verkleinern und zerstören.

    Irgendwie ist die Geschichte auch serh lustig. Es wird so ein Heidentheater gemacht um diesen Fuchs und das Findus dann auch noch das verkehrte schreit. Etwas hat mich dann doch verwundert. Warum ist das Pfefferhun überhaupt explodiert. Hat Gustavson darauf geschossen oder der hund sogar darein gebissen? Diese Frage wird einem leider nicht beantwortet.

    Persönlich finde ich ich das Buch sehr schön, aber mir gefiel der Film ja schon. Von mir ein glattes Ja für die Weiterempfehlung. Das Buch würde ich für Kinder ab 6 Jahre vorschlagen, weil es doch ziemlich lang ist.

  11. Cover des Buches Luna und der Katzenbär lüften ein Geheimnis (ISBN: 9783570174784)
    Udo Weigelt

    Luna und der Katzenbär lüften ein Geheimnis

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Paperboat

    In der fünften Geschichte von „Luna und der Katzenbär“ wacht Luna vor allen anderen im Haus auf, auch Karlo Katzenbär, und geht einkaufen. Dabei muss sie aber immer an einem ganz unheimlichen Haus in ihrer Nachbarschaft vorbei, dann rennt sie immer ganz schnell!
    Als sie wieder zu Hause ist und mit ihren Eltern gefrühstückt hat, geht sie in den Garten, um mit Karlo zu spielen. Die beiden sehen Maunzi, die Katze, die bei Luna wohnt, wie sie im Baum sitzt und nicht mehr herunterkommt. Nachdem Karlo ihr geholfen hat den Baum zu verlassen, hören Luna und ihr Katzenbär komische Geräusche aus dem Gartenschuppen, fast als würde dort eine Lokomotive durchfahren! Wie kann denn sowas sein? Luna besorgt eine Taschenlampe und erkundet mit Karlo das Geheimnis im Schuppen. Sie finden einen Papageien, der Geräusche nachgemacht hat, die ganz real klangen. Lunas Papa weiß, dass der Vogel den Leuten im gruseligen Nachbarhaus gehört, und gemeinsam bringen sie den Papageien zurück zu seinen Besitzern. Luna stellt fest, dass die älteren Leute im Gruselhaus ganz nett sind, und der Papagei sagt Lunas Namen. Karlo sagt, dass der Papagei Luna ja ganz schön gernhaben muss, wenn er ihren Namen so schnell gelernt hat, und Luna fragt ihn, woher er sich denn mit Papageien auskenne. Daraufhin erzählt der Katzenbär Luna eine von diesen Geschichten, denen sie so gerne zuhört, obwohl Karlo sie sich bestimmt nur ausgedacht hat...

    Wie aus meinen früheren Rezensionen hervorgeht, bin ich ein großer Fan von den Illustrationen von Joelle Tourlonias. In allen Bänden (so auch diesem) sind wunderbar durchdachte, lebendige und detailreiche Zeichnungen enthalten. Allein, dass man bei einem Blick auf die Ofenuhr in Lunas Küche erkennt wie viel Zeit während der Geschichte vergeht oder dass in Bildern von Lunas Zimmer auf dem Fußboden ihre eigene Geschichte liegt, finde ich unglaublich toll!

  12. Cover des Buches Ghostsitter (ISBN: 9783946425847)
    Tommy Krappweis

    Ghostsitter

     (5)
    Aktuelle Rezension von: evermore1993
    Ghostsitter -  Schreck im SpiegelkabinettAutor:  Tommy KrappweisVerlag: Egmont SchneiderbuchSeitenzahl: 256Erscheinungsdatum: 4. Mai 2017*Inhalt*

    Au Backe!
    Seit Tom nicht nur der Besitzer einer Geisterbahn ist, sondern ihm somit auch ein Haufen quicklebendiger Geister in Obhut gegeben wurde, steht sein Leben ganz schön kopf. Als dann auch noch Vampir Vlarad mitsamt der Bestseller-Autorin Tiffany Schuster spurlos aus der Geisterbahn verschwindet, ist das Chaos perfekt. Natürlich setzen Tom und seine Truppe alles dran, ihren Vampirfreund zu retten. Und auch die Autorin muss bis zum nächsten Morgen wieder auftauchen, denn sonst steht Tom als Entführer da! Ein gruseliges Abenteuer beginnt ...

    *Cover*

    Was soll ich sagen, ich finde die Cover dieser Reihe einfach alle großartig. Im Vordergrund steht Tom, der sich scheinbar durch ein Haufen Spiegel kämpft. Tom ist aber nicht alleine, sonder seine untoten Freunde zieren ebenfalls das Cover. Ich finde das Cover sehr ansprechend und cool, es verspricht einfach nur toll zu werden.

    *Schreibstil*

    Wie soll ich den Schreibstil von Tommy nur beschreiben ?! Jedes Mal wenn ich eins seiner Bücher lese, dann hab ich seine Stimme im Kopf, wie er damals aus Ghostsitter 1 gelesen hat. Jedes Mal entstehen Bilder in meinem Kopf, die mit nichts zu vergleichen sind. Er schreibt einfach unglaublich bildlich und lustig. Mit jeder neuen Szene entstehen neue Bilder und fügen sich zusammen, einfach fantastisch. Außerdem ist jedes Wort Spannungsgeladen und treibt die Geschichte an.

    *Meinung*

    Ca. 1 Monat ist es jetzt her, dass ich diese Buch gelesen habe und seitdem überlege ich, was ich schreiben soll. Noch immer bin ich mir nicht sicher, ob ich die richtigen Worte finden werden, aber ich versuche es jetzt mal.

    Tom und seine untoten Freunde sind wieder mit der Schreckensfahrt unterwegs und diesmal steht ein ganz besonderes Ereignis bevor. Die Bestseller-Autorin Tiffany Schuster möchte ein Fotoshooting in der Geisterbahn machen. Tom ist schon ganz aufgeregt, doch Vlarad hält gar nichts davon. Er findet ihre Vampire einfach lächerlich und weigert sich daher. Doch als Tiffany sich die Geisterbahn ein Tag vorher anschauen möchte, passiert etwas schreckliches.

    Tiffany und Vlarad sind plötzlich spurlos verschwunden und die größte Spur führt zu Toms Erzfeind Zorach. Wird Tom es schaffen die beiden rechtzeitig und unversehrt wiederzufinden ?!

    Dieser Teil von den Ghostsittern gefällt mir bis jetzt mit am besten. Man erfährt sehr viel über Zorach und seine magischen Künste. Außerdem bekommt auch Dada eine tragende Rolle. Ist sie vielleicht doch nicht so böse ?!

    Die Spannung baut sich langsam auf und steigt dann bis zum Ende immer weiter an. Es gibt keine Stelle, die nicht so vor Spannung trieft. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber Clowns können echt gruselig sein. ;) Tommy hat es erneut geschafft, eine bildgewaltige Geschichte zu schaffen, die Groß und Klein begeistert. Die Charaktere sind alle weiterhin wundervoll und werden mit jedem Teil erwachsener. Tom wächst immer weiter in seiner Rolle als Ghostsitter und auch Wombie taut langsam auf. Ich finde es jedes Mal extrem interessant, wenn man wieder Neues über die Untoten erfährt.

    Ich freu mich schon total auf das fünfte Abenteuer von Tom und den Untoten. Denn bis jetzt konnte Tommy mich mit jedem Teil begeistern und hat mir wundervolle Lesestunden voller Kopfkino beschert. Mit geschickten Worten, Witz und Spannung schafft er jedes Mal ein geniales Abenteuer, dem an nichts fehlt.

    *Fazit*

    Mit Ghostsitter - Schreck im Spiegelkabinett hat Tommy einen spannenden und ereignisreichen vierten Teil geschaffen. Mit Tom und seinen Freunden begibt der Leser sich erneut auf ein grandioses Abenteuer. Dieser Teil hat mir bis jetzt am besten gefallen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für diese Bücher. Auch wenn es Kinderbücher sind, sie sind für Leser jedes Alters geeignet.

    Natürlich gibt es von mir 5 von 5 Sterne und einen Platz in meine Herzen. :)

  13. Cover des Buches Gefangene der Leidenschaft : Roman. (ISBN: B002VVNIHI)
    Johanna Lindsey

    Gefangene der Leidenschaft : Roman.

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    so hat sich rowena ihr "erstes mal" bestimmt nicht vorgestellt.sie hat sich ja buchstäblich selber entjungfern müssen.gerade erst konnte sie etwas verschnaufen , da der uralte lustmolch der ihr aufgedrängt wurde , in der hochzeitsnacht verstarb ,bevor die ehe vollzogen wurde.da wurde sie schon dem nächstbesten überreicht und zum geschlechtsverkehr gezwungen.er auch .irgendwie.da will ich nichts verraten.auf alle fälle hatte ich mitleid mit ihr.warrick will sich dann an ihr rächen( was sehr verständlich ist),und trotzdem ist man auf rowena's seite,denn sie kann ja für die geschehnisse nichts dafür.aus warrick's sicht ist sie natürlich schuld,denn er kennt ja die hintergründe nicht.er ist sehr wütend und lässt es rowena auch bei jeder sich bietenden gelegenheit spüren.auch desshalb, weil er in seiner ehre gekränkt wurde,und dazu noch von einer frau.fazit: ein sehr gelungenes buch von lindsey dass ich sehr gerne weiterempfehle. klappentext: die schöne und eigenwillige rowena weiss, dass sie warrick de chaville ,den ihr stiefbruder im burgverliess gefangenhält,nie mehr vergessen kann.und auch warrick ahnt,dass ihm diese junge frau, die er unter höchst merkwürdigen umständen kennengelernt hat,probleme ganz besonderer art bereiten wird...
  14. Cover des Buches Schluckauf im Hühnerstall (ISBN: 9783770751938)
    Mecka Lind

    Schluckauf im Hühnerstall

     (3)
    Aktuelle Rezension von: goldfisch
    Alles klar im Hühnerstall? Nein,Polly ist das kleinste Huhn und kann sich nicht richtig Gehör verschaffen, neben den anderen 22 Hennen.Eines Tages hat Tocke der Hahn Schluckauf. Die Hennen beschweren sich bei der Bäuerin Tilda . Womit kann man Schluckauf heilen? Mit einem Schrecken ! Die Hennen verkleiden sich als Gespenster,Tocke hickst weiter, der Fuchs wird eingeladen. Tocke hat Schluckauf..Die Hennen sind empört.Sie fordern Tilda auf,Tocke zu verkaufen.Doch endlich hört auch jemand Polly zu.Vielleicht kann sie Tocke retten?
  15. Cover des Buches Vom Teufel gehetzt (ISBN: B0000BMK36)
    Ellery Queen

    Vom Teufel gehetzt

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Die drei ??? und der tanzende Teufel (ISBN: 9783865364661)
    William Arden

    Die drei ??? und der tanzende Teufel

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:


    Die kleine Tina beauftragt die drei Detektive Justus, Peter und Bob, ihre verschwundene Puppe zu suchen.

    Auch wenn den dreien dieser Fall zu kindisch erscheint, finden sie bald heraus, dass die Puppe nur Teil einer ganzen Diebstahlserie in Rocky Beach ist.

    Was haben die gestohlen Gegenstände gemeinsam? Es wirkt alles wie zufällig ausgewählt.

    Doch immer dann, wenn die drei Juniordetektive dem Rätsel ein Stück näher zu kommen scheinen, begegnet ihnen eine unheimliche drohende Gestalt:

    ein tanzender Teufel ...



    Altersempfehlung:

    ab 8 Jahren


    Mein Eindruck zur Reihe (Charaktere):

    Mit den drei Detektiven bin ich großgeworden und habe mittlerweile all ihre Fälle gelesen und gehört.

    Die ersten sind mir in besonderer Erinnerung geblieben und ich lese/höre sie immer wieder gerne.

    Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und jeder der drei Fragezeichen hat seine Stärken und Schwächen. Bei ihren Ermittlungen ergänzen sie sich perfekt. Auch findet jeder Hörer mindestens einen Detektiv, mit dem er sich identifizieren und so beim Fall mitfiebern kann. Stimmlich kann man die drei ebenfalls gut auseinander halten und obwohl die Stimmen der drei Detektive mit den Jahren altern, haben sie ihren typischen Klang beibehalten. Ohne die Original-Besetzung aus Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich wären vierzig Hörspieljahre vermutlich undenkbar gewesen.

    Justus Jonas ist der erste Detektiv und der Kopf des Trios. Auch wenn er wie ein wandelndes Lexikon erscheint, ist auch er hin und wieder mit seinem Latein am Ende.

    Peter Shaw ist der zweite Detektiv und der sportlichste der drei. Dank seines Dietrich-Sets knackt er jedes Schloss. Auch wenn er es vorzieht, gefährliche Situationen zu vermeiden (insbesondere Geistererscheinungen sind ihm nicht geheuer), ist er sofort zur Stelle, sobald seine Detektivkollegen in Schwierigkeiten geraten.

    Bob Andrews der kleinste im Bunde und zuständig für Recherchen in der Bücherei und die Aktenführung.

    Alfred Hitchcock (gesprochen von Peter Passeti) taucht bei den Hörspielen ebenfalls auf:
    Er übernimmt die Rolle des Erzählers und während der Ermittlungen meldet sich der Meister des Suspens immer wieder mit hilfreichen Tipps und Hinweisen an den Hörer.

    Abschließen erläutern Justus, Peter und Bob die letzten offen gebliebenen Fragen mit Alfred Hitchcock und legen ihm ein Protokoll des Falles vor.



    Meine Meinung zum "tanzenden Teufel":

    Die Handlung scheint zunächst unspektakulär (der Diebstahl einer Puppe - na klar).

    Das Rätsel um die gestohlenen und zunächst wahllos wirkenden Gegenstände steigert sich von Banalitäten zu einem spannenden und stellenweise gruseligen Fall.

    Die packenden - und lautstarken - Szenen mit dem tanzenden Teufel wechseln sich ab mit dem Kriminalfall und Justus' brillianter Kombinationsgabe.

    Mir hat jedoch das gewisse Extra in diesem Fall gefehlt. Zu meinen Lieblingsfällen der drei ??? zählt er daher nicht.

    Dies ist aber einer der wenigen Fälle der drei Detektive, bei denen mir das Hörspiel wegen der Umsetzung des tanzenden Teufels deutlich besser gefallen hat. Das Geschepper und Gebrüll erschreckt auch nach vielfachem Hören noch immer.
    Keine Folge, die man zum Einschlafen hören sollte ;-)

    Unnützes Wissen:
    Die kleine Tina, die ihr Taschengeld zusammen kratzt, um die drei Detektive im Fall "weggeflogene Puppe" zu engagieren wird von Heidi Klum gesprochen.



    Fazit:

    Ein solider Kriminalfall mit ein wenig Gruselfaktor.



    ...
    Rezensiertes Hörspiel "Die drei Fragezeichen und der tanzende Teufel"





  17. Cover des Buches Hundszeiten (ISBN: 9783644305519)
    Felicitas Mayall

    Hundszeiten

     (66)
    Aktuelle Rezension von: liebelesen
    Von Felicitas Mayall ist dies mein erstes Buch. Schön wenn ich eine für mich neue Reihe entdecke! Dieser Krimi spielt in München in einem sehr heißen Sommer, die Menschen leiden schon seit Wochen unter der Hitze. Besonders alte Menschen sind dadurch gefährdet.
    Ein alter Mann wird ermordet und Obdachlose brutal erschlagen. Die Kommissarin kämpft mit der Hitze, hat einen nervigen Vorgesetzten und ihr Mitarbeiter meldet sich krank. Sie lernt einen Obdachlosen kennen und der lädt sie zu einem Kaffee ein. Sie hat eine aufregende Beziehung zu einem Commisario in Italien und einen humorvollen tiefsinnigen alten Vater.
  18. Cover des Buches Wolken über dem Meer (ISBN: 9783426414576)
    Luanne Rice

    Wolken über dem Meer

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Saphir610

    Ein kleiner ruhiger Ort im Norden der amerikanischen Ostküste. Hier lebt Lily mit ihrer kleinen Tochter Rose. Diese ist schwer herzkrank und steht vor einer Herz-OP. Dann gibt es in dem Örtchen noch eine alteingesessene Familie, dazu gehört Liam, der selber in seiner Kindheit ein schlimmes Erlebnis hatte. Lily flüchte vor ihrem gewalttätigen Ehemann, und der Ort scheint Frauen anzuziehen, die sich in Sicherheit bringen wollen.

    Die verschiedenen Frauen, ihre Probleme werden ausführlich behandelt. Die Geschichte von Lily und die sich entwickelnde Beziehung zu Liam wird ausführlich beschrieben. Eine sehr schöne, sehr umfassende, Geschichte, die sich gut liest. Mir selbst war sie allerdings ein wenig zu langatmig, auch wenn es für die Darstellung des Ganzen durchaus gut ist. Bei mir ist dadurch der Funke der Geschichte einfach  nicht richtig übergesprungen. Und gerade das Ende lässt dann noch einiges offen, was bei dem Umfang des Buches nicht hätte sein brauchen

  19. Cover des Buches Theo und HAInz (ISBN: 9783715206882)
    Iris Muhl

    Theo und HAInz

     (16)
    Aktuelle Rezension von: AddictedToBooks
    Klappentext:
    Mit HAInz als Freund ist die Angst vor dem Wasser weg. Theo mag kein Wasser. Als er hinter den Duschvorhang guckt, entdeckt er einen Hai. »Hi«, sagt der Hai. »Hi Hai«, sagt Theo. Hainz ist alt und sieht schlecht. Er verschwimmt sich dauernd und taucht an den unmöglichsten Orten auf. Theo leiht ihm Papas Taucherbrille und putzt ihm die fünften Zähne. Jetzt sind die beiden bereit für das große Abenteuer: Die Badewanne wird zum Ozean, wo Theo im Spiel mit Hainz die Angst vor dem Wasser verliert. Daniela Rütimann macht aus einem gefliesten Bad eine tolle Spielwelt, passend zu den witzigen Dialogen von Iris Muhl.

    Mit diesem tollen Buch hat die Autorin Iris Muhl mal wieder direkt ins Schwarze getroffen. Theo und HAInz sind zwei unheimlich liebe Protagonisten, mit denen ich gerne einige Zeit verbracht habe. Obwohl ich mit meinen 20+ Jahren natürlich nicht mehr in der eigentlichen Zielgruppe bin, habe ich mich doch super unterhalten gefühlt.
    "Theo und HAInz" ist ein kurzes, aber sehr unterhaltsames Buch mit vielen lehrreichen Informationen, die kindgerecht verpackt übermittelt werden. Ich bin mir sicher, dass dieses Buch sowohl bei Jung als auch Alt super ankommen wird.

    "Theo und HAInz" erhält von mir deshalb großartige 5 von 5 möglichen Punkten. Empfehlung, vor allem zum Vorlesen!
  20. Cover des Buches Die Ponygirls - Nick ist weg! (ISBN: 9783480225477)
    Ruth Gellersen

    Die Ponygirls - Nick ist weg!

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Maigret und die Bohnenstange (ISBN: 9783257238389)
    Georges Simenon

    Maigret und die Bohnenstange

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    WOW!!! Der Krimi fängt total harmlos an und wird dann schon fast unerträglich spannend und erst zwei Seiten vor Schluss kommt dann heraus, wer der Mörder ist. Das Ganze kommt, wie immer bei Georges Simenon, ohne großartige Action aus und doch bleibt es die ganze Zeit spannend. Klarer Fall, von mir gibt´s 5 Sternchen. (Ist natürlich immer eine Frage des Geschmacks!!!) ----------------------------------------------- Ernestine Jussiaume, >>die Bohnenstange<< genannt und einst von Maigret verhaftet, meldet sich beim Kommissar und bittet ihn um Hilfe für ihren safeknackenden Mann, der auf einer seiner Touren eine Leiche entdeckt und vor Schreck Reißaus genommen hat. In der fraglichen Villa will man nichts wissen von einem Einbruch und von einer Leiche - eine Geschichte, die man einem Maigret nicht erzählen darf...
  22. Cover des Buches Pucki, unser Mütterchen (ISBN: 9783958221611)
    Magda Trott

    Pucki, unser Mütterchen

     (50)
    Aktuelle Rezension von: Kate
    Die Lebensgeschichte von Försters Pucki, vom ersten Schuljahr über erste Liebe bis ins Alter, schön erzählt von Magda Trott
  23. Cover des Buches Grünes Gift (ISBN: 9783442355594)
    Robin Cook

    Grünes Gift

     (28)
    Aktuelle Rezension von: SchwarzeRose
    Ich bin echt sprachlos. Der Schreibstil von Robin Cook ist so was von gut, dass man sich schnell in das Geschehen hineinversetzen kann. Auch die gesamte Story fand ich klasse, auch wenn es ein wenig abgefahren ist.
  24. Cover des Buches Aufregende Geschichen für Leseprofis. Pyramiden, Könige und Legionäre (ISBN: 9783473362943)
    Fabian Lenk

    Aufregende Geschichen für Leseprofis. Pyramiden, Könige und Legionäre

     (1)
    Aktuelle Rezension von: SchwarzeRose
    Hier taucht man in die Geheimnisse der Pharaonen ein. Man erlebt einen einmaligen Lesegenuss als Leser. Meine Tochter fand es ziemlich spannend, konnte wieder mal nicht genug bekommen, wird Zeit das sie selbst lesen kann. Aber trotzdem ist es schön, meiner Kleinen immer wieder vorzulesen und sie mit neuen Geschichten zu begeistern.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks