Bücher mit dem Tag "schreibaby"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "schreibaby" gekennzeichnet haben.

5 Bücher

  1. Cover des Buches Achtung Baby! (ISBN: 9783462042023)
    Michael Mittermeier

    Achtung Baby!

     (323)
    Aktuelle Rezension von: Markus Walther
    Wer Michael Mittermeiers Bühnenshows wie "Zapped" und "Back to Life" noch in guter Erinnerung hat, wird sich schnell in dem Buch heimisch fühlen. Insbesondere seine Gags über "Arschlochkinder" und über Elternklischees werden nicht nur in literarischer Form aufgegriffen, sondern sogar erweitert.

    Mittermeier erzählt über das Papa werden und das Papa sein, erzählt seine ganz persönliche Sicht auf komödiantische Weise. Dass er sich wohl nach der Geburt so manches Mal (trotz Nanny-Unterstützung) überfordert fühlte, merkt man der zweiten Hälfte des Buches an. Leider wirkt sich das auch auf die Qualität des Textes aus: Gags werden seltener und sind weniger treffend. Zum Schluss deutet er an, dass der Verlag ihn zur Abgabe drängte. Schade. Etwas mehr Zeit hätte der Qualität gut getan.

    Eine wirkliche Handlung darf in einem Comedybuch dieser Form nicht erwarten. Und wenn Herr Mittermeier sich als Ratgeber versucht, möchte ich ihm in seinen Meinungen nicht immer Recht geben.

    Trotzdem möchte ich mit "Achtung Baby" nicht zu hart ins Gericht gehen. Das Buch weiß zu unterhalten.
  2. Cover des Buches Bibliothek der Träume (ISBN: 9783868276022)
    Lynn Austin

    Bibliothek der Träume

     (42)
    Aktuelle Rezension von: Walking_in_the_Clouds
    Lynn Austin ist eine begnadete Erzählerin, die es immer wieder schafft, ihre Leser mit den ersten Zeilen eines Romans völlig in eine andere Welt abtauchen zu lassen. Für „Bibliothek der Träume“ hat sie sich die Zeit der Weltwirtschaftskrise als spannenden historischen Hintergrund ausgesucht, vor dem sie eine nicht minder faszinierende Geschichte entspinnt, während der die Heldin von einem etwas naiven Bücherwurm zu einer patenten jungen Frau heranreift.
  3. Cover des Buches Die Stunden vor Morgengrauen (ISBN: 9783257215151)
    Celia Fremlin

    Die Stunden vor Morgengrauen

     (12)
    Noch keine Rezension vorhanden
  4. Cover des Buches Das glücklichste Baby der Welt (ISBN: 9783442176137)
    Harvey Karp

    Das glücklichste Baby der Welt

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Amber144
    Wer möchte nicht gerne das glücklichste Baby der Welt haben. Da der Titel mich angesprochen hat, zog es auch bei mir ein.

    Die Kernaussagen finden sich ziemlich am Anfang des Buchs schon und werden dort auch ausführlich erklärt. Umso neugieriger war ich, was mich nun auf den restlichen Seiten des Buchs erwartet. Denn grundsätzlich war nach 1/4 der Seiten schon alles erklärt.

    Leider wird die Kernaussage einfach immer wieder wiederholt. Wiederholung ist einprägsam, aber es ist dann doch ein bisschen zu oft.
    Man hätte das Buch mindestens um die Hälfte kürzen können. So habe ich die Abschnitte, die sich immer wieder wiederholen mit dem gleichen Wortlaut, einfach überflogen.

    Lesenswert ist das Buch auf jeden Fall, aber die vielen Wiederholungen dämpfen leider das Lesevergnügen.

    Man lernt einiges auf den ersten Seiten und dies ist so geschrieben, dass man es auch einfach schnell bei Bedarf nachlesen kann.
    Die restlichen Wiederholungen waren aber nicht notwendig.

    Grundsätzlich ein gutes und interessantes Buch, dass leider zu lang geraten ist und so langweilig wurde.

    Ich vergebe noch 3 Sterne.
  5. Cover des Buches Remember Mia (ISBN: 9783423217095)
    Alexandra Burt

    Remember Mia

     (213)
    Aktuelle Rezension von: LenaTotzi

    Die junge Mutter Estelle Paradise liegt schwer verletzt im Krankenhaus, ihre sieben Monate alte Tochter Mia ist verschwunden. Doch was hat das eine mit dem anderen zu tun? Estelle kann sich an nichts erinnern, sie weiß nicht wo ihre Tochter geblieben ist. Ist sie verschwunden? Wurde sie gekidnappt? Wurde sie getötet? Oder hat sie ihr Baby sogar selber ermordet? Fragen über Fragen, die sich während des Buches erklären lassen. Was ist nur passiert?

    Alexandra Burt schreibt in ihrem Thriller über den Albtraum einer jeden Mutter. Das Kind ist verschwunden und der Mutter fehlt jede Erinnerung. Stück für Stück erfährt man was wirklich passiert ist. Man kommt zusammen mit Estelle auf die Spur. Die Geschichte bekommt einen unerwarteten Lauf, was es meiner Meinung nach zu einem sehr gelungenen Buch macht. Denn bis zum Schluss weiß man nicht ob es jemals ein Wiedersehen mit Mia geben wird. Ein Katz und Maus Spiel bis zum "bitteren" Ende. 

    Das Buch ist es auf jeden Fall wert gelesen zu werden! Auch wenn man sich nicht genau mit der Thematik identifizieren kann, da man keine Mutter ist, kann man sich sehr gut in die Geschichte einfühlen und mit fiebern.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks