Bücher mit dem Tag "schrumpfen"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "schrumpfen" gekennzeichnet haben.

8 Bücher

  1. Cover des Buches Infinity Drake - Scarlattis Söhne (ISBN: 9783785580646)
    John McNally

    Infinity Drake - Scarlattis Söhne

     (47)
    Aktuelle Rezension von: _Vanessa_
    "Infinity Drake: Scarlattis Söhne" ist der Auftakt einer Trilogie, in dem es um den jungen Infinity Drake, genannt Finn, geht. Dieser ist gerade zusammen mit seinem Onkel auf den Weg in die Ferien, als Al zu einer internationalen Krisenkonferenz gerufen wird. Ein sogenannter Scarlatti, ein Killerinsekt, das innerhalb weniger Tage die gesamte Menschheit auslöschen könnte, wurde im Süden Englands freigelassen. Sofort wird ein Sondereinsatzkommando zusammengestellt, welches verhindern soll, dass dies geschieht. Der Scarlatti ist allerdings nur ungefähr so groß wie ein Daumen und auch wenn es eine heiße Spur gibt - nur ein Team, das die gleiche Größe hat, hat eine Chance ihn zu finden. Eine verrückte Idee, doch Al hat eine Maschine erfunden, die es ermöglicht, Menschen und Dinge zu schrumpfen. Und dank eines fiesen Verräters ist Finn mittendrin..

    "Infinity Drake: Scarlattis Söhne" musste eine ganze Weile auf meinem SuB versauern, bis ich vor Kurzem endlich ganz spontan danach gegriffen habe. Gekauft habe ich es mir, weil die Geschichte echt verrückt klang und ein Zitat von Derek Landy, dessen Bücher ich liebe, auf der Buchrückseite vielversprechend klang.

    Meine Erwartungen waren hoch und ich kann euch sagen, dass ich definitiv nicht enttäuscht wurde! Schnell konnte ich in die wunderbar spannende und unterhaltsame Geschichte eintauchen, in der es um den jungen Finn geht, der auf ungefähr 9mm Größe geschrumpft wurde und nun gemeinsam mit einem Sondereinsatzteam die Welt retten muss.

    Der Schreibstil des Autors las sich flüssig und gut, die Charaktere waren überzeugend und die Geschichte echt toll, kein bisschen vorhersehbar oder langweilig. Das Ende des Buches macht Lust auf mehr und der zweite Band der Reihe, "Infinity Drake: Jagd in der verbotenen Stadt" ist auf meiner Wunschliste definitiv sehr weit nach oben gerutscht!

    Für Fans von gleichermaßen spannenden und unterhaltsamen Geschichten sehr zu empfehlen!




    Die Kurzrezension ist zuerst auf meinem Blog "Vanessas Bücherecke" erschienen.
  2. Cover des Buches Blutschwur (ISBN: 9783453314740)
    Kim Harrison

    Blutschwur

     (98)
    Aktuelle Rezension von: Eva1501

    Es ist ein weiteres tolles Band, das ich verschlungen habe.. Es macht einfach Spaß es zu lesen und die über 500 Seiten verfliegen so schnell.. Ich habe gelacht , mitgelitten und auch mitgefiebert.. Man erfährt dieses Mal auch etwas über die Vergangenheit der Elfen und Dämonen, fand ich auch sehr interessant.. Ich kann es einfach wieder nur wärmstens empfehlen.. und werde mir jetzt schnellstmöglich den nächsten Band holen 

  3. Cover des Buches Alice im Wunderland (ISBN: 9783791500171)
    Lewis Carroll

    Alice im Wunderland

     (1.163)
    Aktuelle Rezension von: Janosh

    Der Zufall wollte es, dass mir vor nicht langer Zeit ein Uralt-Exemplar des als Klassiker hochgerühmten, von „The Guardian“ 2007 in die Liste der 1000 Bücher, die jeder gelesen haben muss, aufgenommenen Werkes von Lewis Carroll, „Alice's Adventures in Wonderland“ in die Hände fiel. Eine wohlmeinende Verwandte teilte in längst vergangenen Zeiten „The Guardian's“ Meinung und pries das Werk in so übertrieben hohen Tönen an, dass mir das bereits in jungen Jahren suspekt war und ich stets nur halbherzige Versuche gemacht hatte, mich mit der Geschichte, die offensichtlich die halbe Welt in Entzücken versetzt, anzufreunden. Tatsächlich gelang es mir wohl auch, mich durchzuquälen, vielleicht auch habe ich kurz vor Schluss verwirrt und verängstigt aufgegeben, von Träumen geplagt, in denen mich die Cheshire-Katze drohend angrinste, die Herzogin mir auf den Leib rückte, der verrückte Hutmacher mir scheußliche Angst einflößte, getoppt nur von der unheimlichen Herzkönigin, die auch meinen Kopf abgeschlagen haben wollte.

    Nein, die Geschichte um das möglicherweise bekannteste Mädchen der Weltliteratur drang ganz und gar nicht zu mir durch, ich fand sie schon immer albtraumhaft bedrohlich, und so ist es mir bis vor kurzem auch gelungen, mich sämtlichen Wunderland-Adaptionen zu entziehen, die mutmaßlich bekannter sind als die Romanvorlage selbst, die, seien wir realistisch, nicht lesbar ist für das Zielalter von sieben Jahren.

    1865 wurde das Buch erstveröffentlicht und der Autor Lewis Carroll, der mit bürgerlichem Namen Charles Lutwidge Dodgson hieß und ein recht eigenartiger Zeitgenosse gewesen sein muss, ein Gewächs Oxfords, Mathematiktutor, Diakon und ein – so sagt man – begabter Photograph, soll darin bekannte Zeitgenossen karikiert und die britische Gesellschaft seiner Epoche sarkastisch persifliert haben. Mag wohl sein – doch welches Kind, damals genauso wenig wie heute, versteht das schon? Überhaupt – welches Kind versteht Sarkasmus? Wer versteht den ganzen Unsinn, den Dodgson/Carroll seine Protagonistin erleben lässt in einem im Eiltempo erfolgenden Gang durch das sogenannte Wunderland, in dem sich Wesen tummeln, die ungehobelt, schlecht gelaunt, frech und schikanös und in höchstem Maße surreal sind, die Unverständliches daherreden, das jeder Logik entbehrt?

    Vergeblich habe ich auch heute, als längst Erwachsene, nach einer Handlung gesucht – und nach einem Sinn hinter dem Unsinn, der vielfach sogar zu oft zitierten geflügelten Worten geworden ist. Sinn in der Sinnlosigkeit? Ich sah damals keinen, was sich auch heute nicht geändert hat. Carroll würde mit der Logik spielen, liest man in Kritiken und lobt dieses absurde Geplänkel, das angeblich Mathematiker und Kinder gleichermaßen faszinierend finden, über den grünen Klee. Und obendrein – diese unsympathische Mädchen, das entweder schrumpft oder unmäßig wächst, weil es ständig irgendwelche undefinierbaren Substanzen trinkt oder isst, mag ich heute genauso wenig wie einst!

    Seit damals auch hält sich das Gerücht, dass Carroll beim Schreiben seiner Alice-Abenteuer, wozu er während einer langen Bootsfahrt auf der Themse inspiriert wurde, auf der er den drei Töchtern eines Vorgesetzten Geschichten erzählte, halluzinogene Drogen genommen hat, was ihn im Übrigen auch bei der Popkultur populär machte. Das würde vieles erklären...

    Kurz und gut – ich kann wenig anfangen mit diesem zur Weltliteratur gehörenden Klassiker – wer eigentlich entscheidet darüber, ob ein Werk weltliteraturwürdig ist? - , der, wie man immer wieder lesen kann, mit seinen Figuren und seiner Metaphorik unverändert großen kulturellen Einfluss hat. Auf wen, bitte? Und worin macht sich dieser Einfluss denn bemerkbar? Eines der hervorragenden Werke des literarischen Nonsens? Mag sein, auch das – und wenn dem so ist, kann man Alice doch zumindestens denjenigen empfehlen, die einen ausgeprägten, einen geradezu überdimensionalen Sinn für den Unsinn haben!

  4. Cover des Buches Lulea und ihre Vertrauten (ISBN: 9783943406948)
    Felizitas Montforts

    Lulea und ihre Vertrauten

     (75)
    Aktuelle Rezension von: Shaaniel

    🌳🌲Rezensionsexemplar🌲🌳
    (unbezahlte Werbung)
    -Zur Verfügung gestellt von Felizitas Montforts-

    🌲🔮🌳Lulea und ihre Vertrauten (1)🌳🔮🌲

    Autorin: Felizitas Montforts
    Illustratorin: Lydia Pollakowski
    Verlag: Wölfchen Verlag
    Preis: 7,99€, Taschenbuch
    Seiten: 176 Seiten
    ISBN: 978-3943406948
    Alter: ab 8 Jahren
    Erscheinungsdatum: 10. Dezember 2015

    5 Von 5 Sternen ⭐⭐⭐⭐⭐

    🌲🔮🌳🔮🌲🔮🌳🔮🌲🔮🌳🔮🌲🔮🌳🔮🌲🔮🌳🔮
    Inhaltsangabe:
    Entnommen von: www.woelfchen-verlag.de
    Es ist Luleas 13. Geburtstag. Ein magischer Tag, gäbe es da nicht ein Problem: Lulea hat noch keinen tierischen Vertrauten.
    Ohne diesen Begleiter gibt es keinen Hexenbesen, so sind die Regeln.
    Kurzerhand begibt sie sich auf die Suche, doch die Uhr tickt. Sie muss ihren Vertrauten bis Mitternacht gefunden haben.
    Auf ihrer Reise begegnet sie einer gefräßigen Spinne, einem kidnappenden Feenvolk und einer diebischen Elster, die sich ihr in den Weg stellen. Als wäre das nicht schlimm genug, läuft sie einer frechen Fee über den Weg, deren missglückter Zauber die Hexe auf Mäusegröße schrumpfen lässt. Zum Glück gibt es aber Schru Schru, den besserwisserischen Sperlingskauz, der auf fast alles eine Antwort weiß. Ob Lulea ihren Vertrauten finden wird?
    🌲🔮🌳🔮🌲🔮🌳🔮🌲🔮🌳🔮🌲🔮🌳🔮🌲🔮🌳🔮
    Weitere Informationen:
    https://www.lovelybooks.de/autor/Felizitas-Montforts/Lulea-und-ihre-Vertrauten-220428433-w/
    🔮
    https://www.lovelybooks.de/autor/Felizitas-Montforts/
    🔮
    http://www.felizitas-montforts.de/
    🔮
    https://felizitas-montforts.de/buecher/
    🔮
    https://instagram.com/woelfchen_verlag?utm_source=ig_profile_share&igshid=eds048fuihir
    🔮
    https://instagram.com/fmontfortsautorin?utm_source=ig_profile_share&igshid=owzs9badd3va
    🔮
    https://www.facebook.com/WoelfchenVerlag/
    🔮
    https://www.facebook.com/felizitas.montforts
    🔮
    https://www.facebook.com/felizitas.montforts.autor/
    🔮
    https://www.woelfchen-verlag.de/produkt/lulea-und-ihre-vertrauten-bd-1
    🔮
    https://www.youtube.com/channel/UC0MG-ry9sAAlzMliKViVspQ
    🌲🔮🌳🔮🌲🔮🌳🔮🌲🔮🌳🔮🌲🔮🌳🔮🌲🔮🌳🔮
    Hallo ihr Süßen💕
    Ich habe mich unheimlich auf dieses Buch von Felizitas Montforts gefreut. Denn als Kind habe ich die Bücher von *Bibi Blocksberg* und *Hexe Lilli* geliebt, beides ziert noch immer mein Bücher-Regal! Nun dürfte auch endlich Band eins der Lulea Trilogie bei mir einziehen. Ich hatte mich schon lange in dieses traumhaft schöne Cover verliebt und musste es einfach lesen! Was soll ich sagen, ich bin einfach ein absolutes Cover Opfer. Was aber noch viel Ausschlag gebender ist, daß der Inhalt noch um einiges besser war! Lulea ist ein bezauberndes junges Mädchen, was noch ganz am Anfang ihrer magischen Fähigkeiten steckt! Sie ist gerade 13 Jahre alt geworden und auf der Suche nach ihrem "Begleiter", einem Wesen oder einem Tier was quasi mit ihr Seelen verbunden ist. Erst wenn sie dieses Wesen gefunden hat oder besser gesagt ihr Begleiter sie selbst gefunden hat, darf Lulea einen Hexen Besen erhalten und gilt somit als vollständige Hexe. Tja schafft Lulea dies und was werden für Abenteuer auf das junge Mädchen warten? Das müsst ihr selbst heraus finden! Absolute Empfehlung! Ganz lieben Gruß Sonja/Shaaniel

  5. Cover des Buches Alf. Band 1. Irre Geschichten mit dem Knuddel-Chaoten. (ISBN: B0023RBK84)
    Autor

    Alf. Band 1. Irre Geschichten mit dem Knuddel-Chaoten.

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Alf bringt seine amerikanische Gastgeberdurchschnittsfamilie zur Verzweiflung, indem er pausenlos Hauskatze Lucky nachstellt, mehrmals mit dem Raumschiff durch das Garagendach kracht und zu nachschlafener Zeit von seinen Einsätzen bei der Raumpatrouille Melmacs schwadroniert. In seinen Memoiren  kommen Anspielungen auf die Hells angels und auf Timothy Leary und die Hippies vor, aber das Ganze ist so altbacken erzählt, daß man sich wundert, daß man das damals wirklich mal lustig fand. Willy Tanner nennt sich übrigens eine Rockband.
  6. Cover des Buches Leonie Looping - Das Abenteuer am Waldsee (ISBN: 9783473365111)
    Cally Stronk

    Leonie Looping - Das Abenteuer am Waldsee

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Musikpferd

    Leonie, Mücke und Luna wollen einkaufen. Doch Leonie ist sehr ungeschickt. Bei den Orangen greift sie daneben und zieht eine Orange mitten aus dem Stapel. Da ist der Supermarktchat aber sauer. Leo muss alles wieder aufsammeln. Doch dann kommt Florian, der nette Nachbarsjunge, und hilft ihr. 

    Die drei wollen später einen Ausflug an den See machen. Doch was macht denn der ganze Müll am See? Leo, Mücke und Luna sind entsetzt. So eine Umweltverschmutzung. Da Entdecken sie eine Limoflasche. Genau so eine hatte Flo (Florian) doch im Supermarkt gekauft. Der Umweltverschmutzer muss bestraft werden. Zusammen machen sie einen Elfenangriff. Doch dann stellt sich raus, dass es gar nicht Flo's Flasche ist. Und Flo hat auch einen Elfen. Er heißt Kim-Chi und wohnt in seinem Bonsai. 

    Gemeinsam (alle 5 (Luna, Mücke, Kim-Chi, Flo, Leo)) finden sie heraus, wer die Umweltverschmutzer sind. 


    Ein sehr schönes und spannendes Buch.

  7. Cover des Buches Alice im Wunderland (ISBN: 9783844524925)
    Lewis Carroll

    Alice im Wunderland

     (35)
    Aktuelle Rezension von: StephanieP

    An einem unglaublich langweiligen Tag läuft ein aufgeregtes Kaninchen an Alice vorbei und sieht dabei auf seine Taschenuhr. Neugierig folgt das Mädchen dem Hasen und fällt dabei in dessen Bau. Dort lernt Alice nicht nur den Schwafelhasen die Grinsekatze und den Hutmacher kennen, sie begegnet auch der gefürchteten Herzkönigin und wird prompt auf eine Runde Croquet eingeladen. Das Mädchen gerät in einige verzwickte Situationen, doch es findet immer einen Weg heraus.

    Die Geschichte rund um Alice Erlebnisse im Wunderland ist sehr fantasievoll und zum Teil auch etwas abenteuerlich. Die Geschehnisse fordern beim Zuhörer ebenfalls viel Phantasie und man kann sich einige Szenen richtig vorstellen mit ganz viel Kopfkino. Mir persönlich waren die Szenen oft etwas zu übertrieben und die meisten erschienen zudem langatmig, weshalb ich schnell das Interesse an dem Hörbuch verloren habe. Zudem finde ich persönlich Alice sehr unsympathisch. Sie ist neunmalklug, wirkt sehr verzogen und oftmals etwas unfreundlich. Der einzige Grund weshalb ich es zu Ende gehört habe ist die unfassbar gelungene Sprecherin.

    Es ist eine Freude der Sprecherin zuzuhören. Sie versprüht so viel Energie und Lebensfreude und haucht jeder Figur einen eignen und unverkennbaren Charakter ein. Dementsprechend verstellt sie oft ihre Stimme oder verändert das Sprechtempo, was ausnahmslos immer sehr stimmig wirkt. Ich werde in Zukunft gezielt zu Hörbüchern mit dieser Sprecherin greifen.

    FAZIT:
    "Alice im Wunderland" ist mir persönlich zu fantasievoll und zieht sich zudem in die Länge. Für mich ein Buch zum abbrechen, einzig die Sprecherin konnte mich zum Weiterhören animieren. Daher gibt es nur 2 Sterne!

  8. Cover des Buches Der Alte von Lochnagar. (ISBN: 9783764531911)

    Der Alte von Lochnagar.

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Ein alter Mann, Höhlenbewohner aus Lochnagar, erlebt so allerhand Abenteuer, jagt Unterwasserhaggis, wird geschrumpft und erlebt für einen so alten Mann allerhand. Für die ganz jungen Leser oder zum Vorlesen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks