Bücher mit dem Tag "schüchtern"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "schüchtern" gekennzeichnet haben.

114 Bücher

  1. Cover des Buches Der Name des Windes (ISBN: 9783608938159)
    Patrick Rothfuss

    Der Name des Windes

     (1.824)
    Aktuelle Rezension von: Pteranodon

    Ich würde eine lange Rezession verfassen, aber meine Worte würden nicht annähernd ausdrücken können, wie gut dieses Buch ist. Ich bin völlig abgetaucht in Kvothes Welt und habe jede Sekunde genossen.  Detailreich, bildgewaltig, imponierend, brilliant, episch .. Die Bedeutung dieser Worte reicht mir nicht aus. Man muss es lesen, um es zu verstehen.


  2. Cover des Buches Feel Again (ISBN: 9783736304451)
    Mona Kasten

    Feel Again

     (1.540)
    Aktuelle Rezension von: Clove67

    Was für ein Wahnsinnsbuch! Ich habe glaube lange nicht mehr solche Emotionen gespürt, von Tränen und Herzschmerz, über Witz und Humor zu Liebe und Magie war alles dabei!

    Zuerst war ich etwas skeptisch, da ich Sawyer in den ersten beiden Bänden nicht allzu sehr mochte, aber Feel Again hat mir mal wieder gezeigt, dass man nicht vorschnell urteilen darf und in jedem Menschen eine Geschichte für sein Verhalten steckt. Sawyer hatte eine extrem schwierige Vergangenheit und gelernt, ihre Gefühle zu verbergen - bis sie dann gar nichts mehr gefühlt hat. Doch dann trifft sie durch ihr Abschlussprojekt auf Isaac. Isaac, der alle Mauern um ihr Herz zum Einstürzen bringt.

    Isaac war wirklich ein absoluter Traumtyp. Intelligent, schüchtern, aufmerksam, vielschichtig. Er legt, genau wie Sawyer, im Laufe eine unglaubliche Charakterentwicklung hin. Die Autorin hat sehr gut dargestellt, dass Veränderung nicht durch ein anderes Aussehen hervorgerufen wird, sondern von innen kommen muss. Die Person muss es wollen. Und Issac und Sawyer sind ganz wunderbar miteinander gewachsen. Es war so schön, den beiden dabei zuzusehen, wie sie über ihren Schatten gesprungen sind und alles riskiert haben <3

    Es gab einen einzigen Moment in der Story, in der ich das Buch gerne gegen die Wand geklatscht hätte, aber ich wurde schnell mit einer süßen Versöhnungsszene getröstet. Aber der Herzschmerz, der tat weh. Es ist nicht übertrieben, wenn ich sage, dass das Buch mit emotional extrem mitgenommen - positiv und negativ ^^

    Feel Again erhält von mir volle 5 Sterne und ist bisher mein Lieblingsteil der Again-Reihe. Es ist immer wieder eine Wohltat, nach Woodshill zurückzukehren <3

  3. Cover des Buches Der Beobachter (ISBN: 9783442367269)
    Charlotte Link

    Der Beobachter

     (762)
    Aktuelle Rezension von: Calypso49

    Wie von Charlotte Link gewohnt werden die Kapitel aus den Perspektiven verschiedener Protagonisten erzählt, deren einzelne Erzählstränge erst nach und nach zusammen finden was besonders den ersten Teil des Buches sehr spannend gestaltet. Die Charaktere sind gut entwickelt und ihre Handlungen verständlich. Der zweite Teil des Buches handelt von der Suche nach Täter und Motiv - ebenfalls gut umgesetzt und mit überraschenden Wendungen.

    Störfaktor ist meiner Meinung nach die Liebesgeschichte - die anfängliche Affäre ist nachvollziehbar, dass sich daraus aber ernsthafte Gefühle entwickeln ist so nicht vorstellbar, aber wird wohl als Motivation für die folgenden Handlungen benötigt. Zum Ende hin ist auch die Vorgehensweise des Täters nicht mehr durchgängig. Nach zwei gescheiterten Mordversuchen will er das Opfer verschonen - eher unglaubwürdig, aber nötig damit es noch zu einem Happy End kommt.

    Spannend geschrieben, aber leider zum Schluss hin nicht mehr schlüssig.


  4. Cover des Buches Das italienische Mädchen (ISBN: 9783442480098)
    Lucinda Riley

    Das italienische Mädchen

     (437)
    Aktuelle Rezension von: lilieliest

    Lucinda Riley hat ohne Frage einen besonderen Stil ihre Romane aufzuziehen. Und deswegen liebe ich sie. Alle. Ausnahmslos. Auch „Das italienische Mädchen“ hat mir richtig gut gefallen. Die Handlung des Buches ist in Form eines Briefes geschrieben, den Rosanna an ihren Sohn Nico schreibt. In diesem Brief erzählt sie die Geschichte von sich selbst und Nicos Vater Roberto. Sie erzählt, wie sie sich kennengelernt haben, wie sie sich wiedergetroffen haben, wie sich die Beziehung zwischen ihnen entwickelt hat und welche Faktoren dabei eine nicht zu verachtende Rolle gespielt haben. 

    Wieder einmal ist es sehr beeindruckend zu erleben, wie Lucinda Riley es schafft, zwei Familien und eine Vielzahl Außenstehender auf die komplexesten Weisen miteinander in Verbindung zu bringen und ihre Geschichten so miteinander zu verflechten, dass schlussendlich jeder einzelne von ihnen einen Einfluss auf den Verlauf der Handlung hat. 

    Zwar fällt es zu Beginn manchmal schwer, die unterschiedlichen Beziehungen zwischen diversen Nebencharakteren mit den Hauptcharakteren zu durchschauen, im Laufe der Handlung werden aber alle Zusammenhänge deutlich.

    Wieder einmal gelingt es Lucinda Riley mit diesem Roman, eine einmalige Liebesgeschichte zu entwickeln, die nicht nur romantisch, sondern auch spannend und erschreckend ist. 

  5. Cover des Buches Jamaica Lane - Heimliche Liebe (ISBN: 9783548286358)
    Samantha Young

    Jamaica Lane - Heimliche Liebe

     (568)
    Aktuelle Rezension von: Nachtblume

    Auch nach Jahren immer noch einer meiner Lieblingsromane. Der Schreibstil ist wahnsinnig toll und die Figuren sympathisch. Der Plot Friends-to-Lover ist einer meiner Lieblingsstorylines und Olivia wachsen zu sehen ist wirklich angenehm. Ich hatte einige spaßige Lesestunden.

  6. Cover des Buches Biss zum Morgengrauen (ISBN: 9783551316608)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Morgengrauen

     (14.603)
    Aktuelle Rezension von: A_World_Of_Words_And_Colors

    Ich denke, die Handlung von "Biss zum Morgengrauen", oder auch einfach "Twilight", wie es häufiger bekannt ist, kennt so ziemlich jeder. Was nicht zuletzt an den weltberühmten Filmen liegt, die uns ein klares Bild der Geschichte vermittelt haben. Nur, dass es nicht richtig ist.

    Ich hab zu den Leuten gehört, die Twilight lächerlich gefunden haben. Es kam mir wie eine geradezu lächerlich dramatische Liebesgeschichte ohne Tiefe und Sinn vor.


    Dann hab ich das Buch aufgeschlagen.


    Ich könnte nicht mal sagen, was genau mich an diesem Buch in seinen Bann gezogen hat. Es beginnt mit einem spannenden Prolog, daraufhin wird man sofort mit der Protagonistin Bella in ihr neues Leben geworfen. Egal aus wie vielen Gesprächen ein Teil des Buches bestand, ich musste einfach weiterlesen. Es war so leicht, so flüssig zu lesen. 

    Die Geschichte hat wohl ihren eigenen Stil, aber nichts mit den grauenhaft eintönigen Klischees des Films gemein. Man bemerkt sofort ein deutliche Tiefe. Bella ist ein eigener Charakter, der mit seiner Gedankweise sowohl überrascht, als auch zum Grübeln bringt. Auch wenn ich nicht immer jedes Wort oder jede Tat oder jeden Gedanken von ihr nachvollziehen konnte, hatte sie jedoch, genau wie Edward, etwas an sich, das sie unglaublich interessant macht. Und je mehr man die Charaktere kennenlernt, desto mehr erfährt man, wie viele Gedanken sich die Autorin bei dieser Geschichte gemacht haben muss und dass es um so viel mehr als Vampire und die Liebe zwischen zwei Personen geht.


    Dieses Buch mag nicht perfekt sein, aber den Ruf, den es durch die Filmindustrie hat, wird ihm bei Weitem nicht gerecht. Es hat einen eigenen Zauber, das es für mich trotz allem fünf-Sterne-würdig macht.


    Fazit: Eine eigensinnige Geschichte, die unglaublich interessant und zum Nachdenken anregend sein kann, wenn man ihr nur eine Chance gibt.



  7. Cover des Buches Take a Chance - Begehrt (ISBN: 9783492305662)
    Abbi Glines

    Take a Chance - Begehrt

     (660)
    Aktuelle Rezension von: HMo

    Oh Harlow und Grant...ich mochte die beiden so gern. Sie müssen so viel durchmachen für ihre Liebe. 

    Abbi Glines hat mit diesen zwei Büchern wieder einen wunderschöne Fortsetzung der Rosemary Beach Reihe geschrieben. Grant zählt nach Rush zu meinen Favourite Rosemary Beach Boyfriends!

  8. Cover des Buches Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen (ISBN: 9783442313471)
    E. L. James

    Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

     (10.224)
    Aktuelle Rezension von: M-Valerius

    Nein, einfach nein!

    Dieses Buch und seine folgebände sind so lieblos geschrieben, wie selten ein anderes Buch. Den großen Erfolg kann ich nicht verstehen.

    PS: Der Film war ok.

  9. Cover des Buches Trust in Me (ISBN: 9783492305723)
    Jennifer L. Armentrout

    Trust in Me

     (466)
    Aktuelle Rezension von: Crazy_Mone42

    Cameron Hamilton bekommt alles, was er will. Vor allem, wenn es um Frauen geht. Nur Avery scheint gegen seine blauen Augen und den jungenhaften Charme immun zu sein. Er kann die Körbe, die sie ihm bisher gegeben hat, schon längst nicht mehr zählen. Trotzdem bekommt er sie einfach nicht mehr aus dem Kopf. Diese unwiderstehliche Mischung aus Verletzlichkeit und Verführung … Avery Morgansten ist für ihn ein Rätsel – ein wunderschönes Rätsel, das er vorhat zu


    Das ist die Sicht ausschließlich von Cameron aus der Reihe wait for me 


    An manchen Stellen stellte ich mir die Frage okay wann genau haben die zwei sich verliebt und an welcher Szene kam das jetzt nochmal bei averys Sicht vor.. 


    Es ist eine nette Geschichte und einigentlich nicht nötig gewesen aber dennoch kann ich die Geschichte weiter empfehlen. 


    Bei averys Sicht kam mehr Spannung und Dramatik was an Cameron's Geschichte hier fehlte. 


    Der Schreibstil ist angenehm flüssig so das man gut in die Geschichte rein kommt 

    Das Cover paßt hier jedoch nicht. Avery hat rote Haare  was man hier auf dem Cover leider nicht sieht 


  10. Cover des Buches Am Ende des Schweigens (ISBN: 9783442376407)
    Charlotte Link

    Am Ende des Schweigens

     (598)
    Aktuelle Rezension von: Peachesfloop

    Mein zweites Charlotte Link Buch innerhalb kurzer Zeit. 

    Jetzt in der Lockdown Phase hat man endlich wieder Zeit für die wirklich wichtigen Dingen im Leben: Lesen. 

    Und so lese ich mich aktuell auch sämtliche Bücher durch. Wie auch dieses. 

    Ich muss sagen, der Einstieg fiel mir zuerst etwas schwer, ich brauchte ein bisschen bis ich mich mit der Geschichte anfreunden konnte. Doch natürlich ist der erste Teil gleich mal gut geschrieben. Er Verrät nicht zu viel, nur so viel, wie man eben wissen braucht. Und dann geht es los. Auch wenn man bei fast 600 Seiten am Anfang denkt, Puh, das wird sich ziehen, hatte ich das Buch schnell durch. 

    Es fesselte mich tatsächlich doch noch. Charlotte Link hat einfach die Gabe, so viel in einem Buch zu verpacken. Fast mühelos scheinen die Wörter des 600 Seiten Romans von der Hand zu gehen, so kommt es zumindest dem Leser vor.

    Das man bis fast zur Letzten Seite nicht weiß, wer der Mörder ist und so ständig immer wieder zu unfassbaren neuen Erkenntnissen kommt, fesselte nur noch mehr. Obwohl ich bei solchen Büchern immer gut bin, die Zusammenhänge zu erkennen, konnte ich mich dieses Mal nicht durchsetzen und war auch bis zuletzt auch der falschen Fährte des Mörders. 

    Die Hauptfiguren waren alle Zusammen, meiner Meinung nach wirklich gestört. Und ich war immer wieder erschüttert, welche Abgründe sich da auftaten. Alle wirken normal, doch tiefe, tiefe Geheimnisse sind in Ihnen und das reist sie in einen Strudel voller weiteren Abgründe. 

    Ein gutes Buch, sehr zum empfehlen bei langen langen Corona-Tagen. 

  11. Cover des Buches Die Macht der Seelen - Finding Sky (ISBN: 9783423715881)
    Joss Stirling

    Die Macht der Seelen - Finding Sky

     (1.097)
    Aktuelle Rezension von: buchfeemelanie

    Das Cover finde ich gut gelungen. 

    Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, sodass ich das Buch sehr schnell durchgelesen habe. Das Buch ist locker und leicht geschrieben. Mir gefällt Sky als Person sehr gut. Sie ist sympathisch, mutig und stellt sich ihrer Vergangenheit. Aber auch Zed hat es mir wirklich angetan. Er ist wirklich süß. Die Begegnungen der Beiden  haben mir gut gefallen und mich etwas zum Schmunzeln gebracht. Auch die besondere Verbindung fand ich ganz toll und interessant. 

    Die Story ist spannend, aber auch etwas langatmig ( 2. Hälfte). Hier hätte es für mich gerne etwas kompakter sein können. Daher 4 Sterne von mir. Aber ich freue mich auf Band 2. 

  12. Cover des Buches Gut gegen Nordwind (ISBN: 9783442489336)
    Daniel Glattauer

    Gut gegen Nordwind

     (5.507)
    Aktuelle Rezension von: Lesemaus199

    Ich habe beim Lesen immer darauf gewartet, dass nun endlich mal etwas passieren mag. Dann war das Buch zu Ende. Und ich war dann etwas ratlos zurückgelassen.

    Emmi ist eine gelangweilte Ehefrau und Mutter. Egoistisch und rechthaberisch. Wirklich berühren konnte sie mich nicht. Weder mit ihren Emails noch mit den Erwartungen an Leo.

    Irgendwann habe ich angefangen die Geschichte einfach queerzulesen. Denn viele Passagen sind inhaltlich nicht wirklich ergiebig und tun nach meinem Empfinden auch nichts zur Geschichte bei. Ein, zwei Mal wurde es dann doch etwas spannender. Daher gibt es auch immerhin 2 Sterne von meiner Seite.

  13. Cover des Buches Die Bucht des grünen Mondes (ISBN: 9783499257018)
    Isabel Beto

    Die Bucht des grünen Mondes

     (119)
    Aktuelle Rezension von: leseratte69
    Klappentext
    Eine Liebe, so mächtig wie der Amazonas. Berlin, 1896: Für die junge Fabrikantentochter Amely bricht eine Welt zusammen, als sie erfährt, dass ihr Vater sie mit einem deutlich älteren Verwandten verheiraten will. Kilian Wittstock ist märchenhaft reich – und er lebt am anderen Ende der Welt. Als einer der mächtigsten Kautschukbarone beherrscht er das Amazonasgebiet. Schweren Herzens macht sich Amely auf die Reise über den Ozean. In Manaus erwartet sie ein fremdes, exotisches Leben voller Luxus und ein ebenso exzentrischer wie brutaler Ehemann. Erst als ein dramatisches Ereignis sie mit dem Indianer Aymáho zusammenführt, erfährt Amely, was Liebe bedeutet. Aymáho weckt in ihr tiefe Gefühle und nie geahnte Leidenschaft. Doch ihr gemeinsames Glück ist bedroht durch ein Geheimnis, das Aymáho in sich trägt.

    Meine Meinung

    Die Story
    Der Autorin << Isabel Beto>> ist es mit diesem Buch gelungen, mich in eine fremde Welt zu entführen. Ich konnte die Landschaften Südamerikas und den Amazonas förmlich vor Augen sehen. In dieser atemberaubenden Kulisse erlebt man als Leser das Schicksal der jungen Berlinern Amely. Diese wird gegen ihren Willen mit dem Brutalen Kautschukbaron Killian Wittstock verheiratet und erlebt am Ende der Welt die Hölle. Doch wie es in solchen Romanen üblich ist, lernt die Protagonistin schnell, die Liebe ihres Lebens kennen. Auch wenn ich von der Liebesgeschichte gerne mehr erfahren hätte, denn diese kam mir dann doch ein wenig zu kurz.Trotzdem ein toller Debütroman der Autorin. Ich bin gespannt auf die anderen Werke von ihr.


    Der Schreibstil
    Isabel Beto hat einen total schönen, bildhaften und leicht zu lesenden Schreibstil, der mich sofort gefesselt hat. Einmal begonnen möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es ist für den Leser Kopfkino pur.


    Die Charaktere
    Auch den Protagonisten hat die Autorin eine realistische und tiefgründige Persönlichkeit verliehen. Amely war mir sofort sympatisch und ich hab mit ihr gelitten und gebangt. Auch die anderen Personen , egal ob gut oder Böse, waren toll dargestellt.

    Mein Fazit

    Ein rundum tolles Buch, vor einer atemberaubenden Kulisse. Die Story konnte mich sofort fesseln. Die Liebesgeschichte hätte aber noch etwas intensiver sein können. Ich vergebe hierfür volle vier von fünf Sternen
  14. Cover des Buches Rock Kiss - Ich berausche mich an dir (ISBN: 9783802599279)
    Nalini Singh

    Rock Kiss - Ich berausche mich an dir

     (184)
    Aktuelle Rezension von: Sally1848

    Was mich besonders angesprochen hat, war das Gabriel intelligent ist und genau das benutzt um Charlottes innere Kämpferin hervorzurufen. 

    Es handelt sich um eine Geschichte in der sich beide Partner gegenseitig unterstützen und viele Hürden zusammen bewältigen. 

    Doch natürlich ärgern sie sich auch zwischendurch. Es ist schön zu lesen. Auch wenn man zwischendurch die eine oder andere Träne wegdücken muss.

  15. Cover des Buches Saint – Ein Mann, eine Sünde (ISBN: 9783736304567)
    Katy Evans

    Saint – Ein Mann, eine Sünde

     (94)
    Aktuelle Rezension von: mariah

    Als ich mit dem Buch startete hatte ich keine Ahnung, dass es so spannend werden würde.

    Das Buch ist aus der Sicht der weiblichen Protagonistin geschrieben, was einen über die Gedankenwelt des männlichen Protagonisten nachgrübeln lässt.

    Das störte mich ein wenig, denn man hat echt gar keinen Schimmer was die männliche Hauptfigur denkt und diese Ungewissheit scheint einen zu zerreißen. Teilweise störte mich auch, die wachsende Unsicherheit der Protagonisten, da sich diese durch das gesamte Buch zieht...

    Was als einfaches Geplänkel und Flirt bei einem, zugegeben ungewöhnlichen ersten Treffen beginnt, entwickelt sich rasend schnell in etwas ernstes. 

    Beide Charaktere scheinen sich vor dem Unausweichlichen wehren zu wollen...jedoch ohne Erfolg.

    Daraufhin folgt eine knisternde und aufgeladene Beziehung zwischen den beiden Hauptcharakteren.

    Doch auch dies soll nicht für immer halten, denn zum Schluss kommt eine Wahrheit ans Licht, welche die Beziehung schwer ins Wanken bringt.

    Das schlimmste: Genau an dieser Stelle endet das Buch! 

  16. Cover des Buches Vollidiot (ISBN: 9783596512386)
    Tommy Jaud

    Vollidiot

     (3.189)
    Aktuelle Rezension von: ScriptumFelicis

    Handlung:

    Die Handlung spielt im heutigen Jahrhundert in Köln. Doch während es da nur so von glücklichen Menschen wimmelt, läuft bei dem 29-jährigen T-Punkt-Verkäufer, Simon Peters, einiges schief. Er hat eine kleine Wohnung, zu wenig Geld, hasst seinen Job, ist unzufrieden und bekommt auch noch keine Freundin ab. Während seine Putzfrau Lala ihn mit Dörte, deren Lache er als Hollywood-Sumpfhuhn-Gackern betitelt, verkuppeln will, hat Simon aber bereits ein Auge auf die Bedienung im Starbucks geworfen. 

    Als er sich schliesslich seiner besten Freundin Paula anvertraut schmieden die beiden einen ausgeklügelten Plan. Mithilfe dieses Plans schafft es Simon tatsächlich seine Angebetete zu überzeugen ihn ans Fanta4-Konzert zu begleiten. 

    Meinung:

    Der rote Faden ist am Anfang nicht ersichtlich, zumal es sich bei den ersten 2-3 Kapitel einfach um eine Aneinanderreihung von Ereignissen aus Simons Leben dreht. Dem Leser wird somit nicht klar vermittelt, worum es genau geht. Hier wurde die Geschichte schlichtweg aufgeplustert, um zu verdeutlichen das Simon wirklich ein Vollidiot ist. Was hier auch fehlt ist die Vorgeschichte, z.b. warum ist Simon so geworden oder war er schon immer so? 

    Sobald man erfasst hat, wie Simon Peters tickt und man im Klaren darüber ist, das alles - WIRKLICH ALLES - bei ihm schief geht, so wird das Buch sehr schnell voraussehbar und man ahnt bereits Seiten im Voraus was passieren wird. Hier fehlt eindeutig der Überraschungseffekt.

    Jaud hat hier die Ich-Perspektive gewählt und aus Sicht von Simon Peters geschrieben bzw. erzählt. Dadurch konnte man zwar Simons Gedankengängen folgen, was im Grunde genommen positiv war, ABER diese waren zum Teil wirr und wenig interessant, wodurch man schnell den Faden verliert. 

    Der Hauptcharakter ist gespickt von ständigen Nörgeleien, Respektlosigkeit und Oberflächlichkeit. So nennt er seinen besten Freund gedanklich immer „den fetten Flik“, beim Ikea-Verkäufer dankt er Gott, dass er nicht so aussieht wie der, seine Chefin nennt er eine Eule und einen Muskelbepackten Fitnessfanatiker nennt er Popeye die Killerschwuchtel. Was anfangs noch witzig zu sein vermag, wird auf Dauer langatmig und langweilig. Denn Simon hat an ALLEM und fast JEDEM etwas auszusetzen. Er gönnt niemanden was, so auch nicht seinem Freund Flik als dieser seine Freundin Daniela kennenlernte. Jaud wollte einen Vollidioten entwickeln über den man lachen kann aber schlussendlich hat er einen unsympathischen Charakter erschaffen, welcher besonders durch die oben genannten Merkmale hervorsticht. Immerhin versteht es der Autor den inneren Kampf von Simon darzustellen.

    Die einzelnen Charaktere passen gut in die Geschichte und jeder hat seinen eigenen Platz. Insbesondere Putzfrau Lala, schliesst man sofort in sein Herz. Trotz ihrer Tollpatschigkeit und den spärlichen Auftritten, hinterlässt sie einen grösseren Schuhabdruck als Simon Peters.

    Im Grossen und Ganzen ist das Buch gespickt mit Klischees und einem 29-Jährigen welcher sich nicht seinem Alter entsprechend benimmt. Trotzdem gab es auch einige lustige Momente.

    Fazit/Empfehlung:

    Den Roman „Vollidiot“ habe ich mir auf Empfehlung gekauft, weil er richtig lustig sei. Auch auf dem Klappentext steht wörtlich „Krallen Sie sich am Sofa fest, Sie hüpfen sonst vor Lachen“. Leider kann ich dem nicht zustimmen. Neben einigen doch schon lustigen Sequenzen überwiegt das unlustige, das oberflächliche, die Nörgeleien und die Respektlosigkeit Simon Peters gegenüber seinen Mitmenschen. 

    Ich selbst lese sehr gerne Komödien, aber „Vollidiot“ kann ich gar nichts abgewinnen. Es ist einfach nicht mein Humor, weswegen ich das Buch auch niemandem weiterempfehlen kann. 

    Obwohl ich leider gleich die ganze Serie gekauft habe („Vollidiot“, „Millionär“ und „Übermann“), werde ich die nachfolgenden Bände nicht mehr lesen.

  17. Cover des Buches Isola (ISBN: 9783401508924)
    Isabel Abedi

    Isola

     (1.587)
    Aktuelle Rezension von: leseeule97

    Ein super Buch. Es ist zwar schon paar Jahre her das ich es gelesen habe, aber mir hat es damals wahnsinnig gut gefallen. Es war sehr spannend und ich habe richtig gefiebert

  18. Cover des Buches Beast Changers - Im Bann der Eiswölfe (ISBN: 9783473408375)
    Amie Kaufman

    Beast Changers - Im Bann der Eiswölfe

     (80)
    Aktuelle Rezension von: Nixi

    Das Buch war so Gut! In dem Buch geht es um die Zwillinge Rayna und Anders. Sie sind Waisenkinder, leben aber nich in einem Waisenhaus sondern als Straßenkinder in der Stadt Holbard. Jeden Monat findet eine Prüfung statt die sich Hadda Prüfung nennt. In diesem Roman ist es nämlich nicht komisch sich in einen Eiswolf oder einen Feuerdrachen zu verwandeln. Rayna und Anders nutzen diese Prüfung immer um einen auf lange Finger zu machen. Doch sie werden erwischt... 

    Das Buch ist wirklich sehr spannend und fesseln. ich konnte es kaum aus der Hand legen. Im Laufe des Buches erfahren wir immer mehr über Anders und Rayna und über ihr Leben. Außerdem werden sie getrennt und es wird nur noch über Anders geschrieben, der ein bisschen schwächer als Rayna ist. Es lohnt sich wirklich dieses buch zu lesen!!! ich empfehle es ab 12Jahren

            

  19. Cover des Buches Gefährliche Begegnungen (ISBN: 9780988391369)
    Kerstin Frashier

    Gefährliche Begegnungen

     (30)
    Aktuelle Rezension von: vormi
    Anna Zaires entführt ihre Leser in der deutschen Übersetzung ihres internationalen Bestsellers Close Liaisons in die nahe Zukunft der Erde. Die schönen aber gefährlichen Krinar haben sich auf der Erde niedergelassen und den Menschen ihre Alleinherrschaft entzogen. Die offizielle friedliche Koexistenz der beiden Rassen wird allerdings durch verschiedene Interessengruppen auf beiden Seiten untergraben, was zu unvorhersehbaren Verwicklungen führt.

    Von diesem Strudel der Ereignisse wird auch die schüchterne und introvertierte Studentin Mia Stalis erfasst, als sie eines Tages im Central Park dem geheimnisvollen aber höchst faszinierenden Krinar Korum begegnet. Für Korum ist es Begierde auf den ersten Blick und nichts und niemand kann ihn von seinem Vorhaben abbringen, Mia ganz für sich allein zu haben. Als Mia sich dagegen wehrt, setzt Korum all seine Verführungskünste ein, um der unerfahrenen Mia einen Einblick in die für sie völlig neue Welt der erotischen Leidenschaft zu geben. Allerdings hat diese unkonventionelle Beziehung der Beiden weit größere Auswirkungen auf die Zukunft ihrer Rassen, als sie denken...

    Wird Korum über Leidenschaft sein Ziel erreichen und Mia für sich gewinnen können? Wird Mia in Korum mehr als nur den Feind sehen können? Werden beide ihre persönlichen Interessen über die ihrer Rassen stellen, oder verfolgen sie ein höheres Ziel
    Inhaltsangabe auf amazon

    Über diese Trilogie bin ich durch Zufall bei audible gestolpert und habe mir da gleich alle 3 Folgen für 1 Guthaben bestellt.
    Das es sich hier um einen sehr erotischen Roman handelt war mir da noch gar nicht klar.
    Mir hat das Buch sogar sehr gut gefallen, eigentlich erstaunlich bei so viel Erotik, normalerweise langweilt mich das sonst schnell. Aber da mir der Schreibstil der Autorin sehr gut hefällt wird mir auch der allgegenwärtige Sex bisher nicht langweilig.

    Die Geschichte mit den Ausserirdischen, die die Erde übernommen haben, hat mir aucn gut gefallen.
    Überraschend interessant und eben auvh sehr gut erzählt.
    Fantasievolle Einzelheiten und Kleinigkeiten, besonders was so die Technik der Krinar und ihre Möglichkeiten betreffen, die sie haben.
    Was mich aber fast das ganze Buch über gestört hat, war die "Dämlichkeit" der Hauptperson Mia.
    Sie verhält sich manchmal extrem kindisch, eben dämlich.
    Schade, alles andere hat mir sehr gut gefallen.

    Und das die Sexszenen einfach nur ganz normalen spießigen Sex beinhalten, hat mir auch gut gefallen.
    Keine Peitschen,, Fesseln, Tiere oder andere abartigen Praktiken, sehr gut und beruhigend zu erleben, dass eben ganz normaler Sex sehr angenehm und erotisch sein kann.
    Na ja, Blümchensex ist es nun auch nicht gerade und es gibt mehr als die übliche Missionarsstellung...
    Dieser Teil trifft genau meinen Geschmack.
  20. Cover des Buches Dolly sucht eine Freundin (ISBN: 9783505036477)
    Enid Blyton

    Dolly sucht eine Freundin

     (97)
    Aktuelle Rezension von: Buchgespenst

    Für die zwölfjährige Dolly Rieder wird ein Traum wahr als sie im Landschulheim Möwenfels aufgenommen wird. Es soll eine tolle Zeit werden mit vielen Freundinnen, Spaß und erfolgreichen Stunden. Doch für den Hitzkopf ist es nicht so einfach, mit ihrem Temperament bringt sie sich immer wieder in Schwierigkeiten.

    Der erste Band der 18bändigen Dolly-Reihe fesselt von der ersten Seite an. Die sympathischen, lebendigen Charaktere vergisst man nie. Diese fröhliche Schulgeschichte erzählt von lustigen Streichen, zeitlosen Streitpunkten und Charakterschwächen wie sie immer wieder zu finden sind. Die lustige Alice mit der viel zu scharfen Zunge, die sympathische Dolly mit dem unberechenbaren Jähzorn, die schüchterne  Marlies, die sich vor allem fürchtet und natürlich die niederträchtige Evelyn, die ihre Fehler nicht sehen will – Charaktere wie sie auch im realen Leben zu finden sind und hier liebevoll und unterhaltsam vorgestellt werden. Ohne moralischem Zeigefinger hat sich diese Reihe bereits Generationen von Lesern einen unvergesslichen Platz erobert. Möwenfels ist die Schule, von der man träumt und die man dank Enid Blyton immer wieder besuchen kann.

  21. Cover des Buches Last Chance (Band 1) (ISBN: 9783646601695)
    Mara Breiter

    Last Chance (Band 1)

     (46)
    Aktuelle Rezension von: Minchen1987

    In "Last Chance" geht es um Antonia, die das erste Mal auf eigenen Beinen steht, als sie ihre eigene Wohnung bezieht. Als sie ihren kühl bis eiskalt wirkenden Nachbarn trifft, wird sie von seinen grünen Augen sofort in ihren Bann gezogen. Doch es nicht so leicht den gutaussehenden Mann näher kennenzulernen. Dies liegt zunächst einmal an Antonias Sprachbarriere, denn sie kann nach einen traumatischen Ereignis nur mit ihr vertrauten Menschen ohne zu stottern sprechen, aber auch an Matzes (der Nachbar) ablehnender Haltung, obwohl er ebenso von Antonia, die er wie ihre Familie beim Spitznamen "Mepsi" nennt, fasziniert zu sein scheint.
    Nach und nach schaffen es die beiden schließlich sich doch näher zu kommen und die vielen Geheimnisse werden eines nach dem anderen gelüftet.
    Zu dieser Liebesgeschichte gibt es auch noch eine Eifersuchtshandlung, die bis zum Stalking führt, eine schöne Prügelei inbegriffen. Alles vorhanden, was das Herz begehrt.

    Was ich allerdings sehr schade finde, ist, dass Antonias beste Freundin Mia zu verschwinden scheint. Anfangs ist sie noch sehr präsent, doch irgendwann taucht sie einfach nicht mehr auf, wird gar nicht mehr erwähnt. Und das, obwohl die Handlung über mehrere Wochen geht.
    Deshalb einen Stern abzug.

    Im nächsten Teil gibt es zwei Dinge, auf die ich mich schon freue, diese zu lesen.
    1. Das Kennenlernen zwischen Antonia und Matzes Eltern, jetzt, da sie die Wahrheit über Matzes Vergangenheit weiß.
    und
    2. Die Hochzeit von Matzes Schwester, einschließlich dem Tanz (oder gar Tänzen?) von Matze und Antonia und den Reaktionen der Hochzeitsgäste.
    Bin gespannt.

    Ich hoffe, der nächte Band lässt nicht so lange auf sich warten, denn ich würde gerne schnell mehr von den beiden lesen und erfahren, was sie noch alles zusammen erleben und durchstehen müssen. Denn ich bin mir sicher, dass das gemeinsame Leben alles andere als ruhig und entspannt verlaufen wird.

  22. Cover des Buches To all the boys I’ve loved before (ISBN: 9783837136357)
    Jenny Han

    To all the boys I’ve loved before

     (56)
    Aktuelle Rezension von: Stellina_Frauke_Amicafiglia
    Inhaltsangabe

    Vom Zauber der ersten großen Liebe – charmant romantisch, originell!
    Lara Jeans Liebesleben war bisher eher unspektakulär – um nicht zu sagen: Sie hatte keines. Unsterblich verliebt war sie zwar schon oft, z. B. in den Freund ihrer großen Schwester. Doch sie traut sich nicht, sich jemandem anzuvertrauen. Ihre Gefühle fasst sie in Liebesbriefe, die sie in ihrer geliebten Hutschachtel versteckt. Niemand kennt ihr Geheimnis, bis zu dem Tag, als auf mysteriöse Weise alle fünf Briefe zu ihren Empfängern gelangen und Lara Jeans bisher rein imaginäres Liebesleben außer Kontrolle gerät.
    Emotional und humorvoll gelesen von Leonie Landa.
    (6 CDs, Laufzeit: 7h 23)

    Meine Meinung 

    Ich finde das dieses Hörbuch wirklich süß ist und die Stimme Spächerin gefällt mir auch sehr gut. Aber irgendwie war ich am Anfang etwas verwirrt, weil ich nicht wusste, wer wer ist und wer gehört zu wem. ZB wer ist Margo, wer ist Kitty, wer ist Chris? Aus welcher Sicht ist das jetzt? Vielleicht bin ich die einzige die etwas verwirrt ist bei dem Hörbuch. 
    Jedenfalls gefällt mir die Geschicht ganz gut. Lara Jean ist 16 Jahren alt und ist in der Highschool. Sie  hatte noch nie einen festen Freund aber verliebt war sie schon vier mal sogar.
    Immer, wenn Lara Jean mit einem Junge abschließen wollte, schrieb sie ihnen einen Abschiedsbrief, in diesen schrieb sie alles auf, was sie für den jeweiligen empfand ,den sie anschliesend adressierte und in eine alte Hutschachtel verpackte. Am Anfang erfährt man auch das sie ihre Mutter verloren hat und wie es passiert hat, was mich wirklich berührt hat. 

    Fazit

    Eine süße Geschichte über die erste Liebe, Eifersucht, Freundschaft und Vergebung. Sie hat mich zwar etwas verwirrt am Anfang, aber trotz allem hat es mir ganz gut gefallen. Vermutlich ein Buch für etwas jüngere Leser. Ich vergebe dem Buch 4/5 Sterne.

    Vielen Dank an das Bloggerportal und dem cbj Verlag für das Rezensionsexemplar. 

    Fraukesbuecher 
  23. Cover des Buches Mut ist der Anfang vom Glück (ISBN: 9783522202268)
    Heike Karen Gürtler

    Mut ist der Anfang vom Glück

     (30)
    Aktuelle Rezension von: Fromme_Helene

    Die 16-jährige Kim gerät langsam unter Druck. Ihre besten Freundinnen können schon längst einen Freund vorweisen und ihre Eltern warten gespannt, wann sie sich endlich in einen Typen verguckt. Doch der Funke will nicht überspringen. Erst als die neue Mitschülerin Ella in Kims Klasse kommt, gerät ihr Herz ins Stolpern und plötzlich ist es nicht mehr so einfach mit der ersten Liebe …

    Die Geschichte ist locker leicht erzählt. Es gibt reichlich Hindernisse bis zur ersten großen Liebe ; vor allem Kim selbst steht sich immer wieder im Weg.

    Sehr sympathische Charaktere und unterhaltsame Wendungen in einer Erzählung von der Entdeckung der eigenen Sehnsucht und wie viel Mut es braucht, sie nach außen zu zeigen.


  24. Cover des Buches Rotkäppchen muss weinen (ISBN: 9783596512591)
    Beate Teresa Hanika

    Rotkäppchen muss weinen

     (255)
    Aktuelle Rezension von: Gartenfee007
    Darum geht es (Klappentext):

    Er nennt sie Rotkäppchen – weil in dem Korb Wein und Essen sind für den Großvater. Rotkäppchen – weil der Weg aus dem Wald dunkel und steinig ist. Rotkäppchen – weil der Wolf sie längst in seiner Gewalt hat …

    Es ist ein wirklich trauriges Thema was gut umgesetzt wurde. Leider war das Ende zu kurz. Was passiert mit dem Opa nach Aufdeckung des Geheimnisses und wie konnte Malvina und ihre Familie mit dem Geheimniss umgehen ??

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks