Bücher mit dem Tag "schwarzer drache"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "schwarzer drache" gekennzeichnet haben.

6 Bücher

  1. Cover des Buches Eragon - Der Auftrag des Ältesten (ISBN: 9783734162145)
    Christopher Paolini

    Eragon - Der Auftrag des Ältesten

     (2.868)
    Aktuelle Rezension von: JustAli

    Der erste Teil war schon echt gut, aber der zweite war viel besser. Viele überraschende Wendungen. Freu mich darauf, den dritten zu lesen!

  2. Cover des Buches Immergrün Band 1: Aufbruch (ISBN: B088KJVZD9)
    Sascha Hoops

    Immergrün Band 1: Aufbruch

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Xela22

    Klappentext:
    Seit fast 1000 Jahren kämpft das Kaiserreich gegen den Schwarzen Drachen. Ein brüchiger Frieden hielt die letzten 16 Jahren, jedoch scheint der nahende Untergang gewiss.

    Die Brüder Sacul und Krain wuchsen gemeinsam mit ihrer Freundin Fiina als Waisenkinder auf. Eines Tages ergattern sie einen Auftrag von den mysteriösen Paladine, der alles verändert.

    Shalsia folgt ihrem Traum, Immergrün zu erkunden. Ein Abenteuer beginnt, das nicht nur ihr Leben verändert, sondern das ganze Reich.

    Aturo, Held aus dem Sagenumwobenen Attacus, opferte sein Leben im Krieg für Immergrün. Doch 16 Jahre später taucht er wieder auf.

    Können Sie das Schicksal Immergrüns wenden?
    **********************
    Drei Handlungsstränge werden hier erzählt, die kapitelweise wechseln. In jedem Strang lernt man die Welt neu kennen, trifft auf neue Wesen und Abenteuer.
    Immergrün ist wirklich eine gut durchdachte Welt. Daher hätte ich mir sehr eine Karte gewünscht, da ich gerne genauer nachverfolgt hätte, wo sich die Protgonisten gerade aufhalten 😁
    Neben der bildhaften Erzählweise kommt auch der Humor nicht zu kurz 😊

    Der Band trägt den Titel "Der Aufbruch", daher geht es hier viel darum, die Figuren, die Welt und die Hintergrundgeschichte des Krieges des schwarzen Drachen kennenzulernen. Die Hintergrundstory interessiert mich auch sehr, das klingt total spannend.

    Ich freue mich sehr, auf den nächsten Band, denn es bleiben viele Fragen offen, die Neugierig machen 😁

    Bevor ich #Immergrün gelesen habe, habe ich "Geschichten aus Immergrün" gelesen. Ich kann nur jedem empfehlen, dies auch zu tun. Denn in dem kleinen Büchlein stehen viele Infos zu Immergrün. Nicht zwingend notwendig, aber Immergrün wird dadurch einfach noch interessanter und man kann noch besser abtauchen. Meine persönliche Empfindung 😊

    Nicht so gut gefallen hat mir die Kapiteleinteilung, da ich kürzere Kapitel lieber mag. Aber das ist Geschmacksache.

    Eine schöne Fantasywelt mit sympathischen Protas 😊

  3. Cover des Buches Das Imperium aus Asche (ISBN: 9783608984002)
    Anthony Ryan

    Das Imperium aus Asche

     (77)
    Aktuelle Rezension von: atti79

    Ich muss leider zugeben, dass ich mich sehr schwer getan habe mit dieser Trilogie. Ich habe den dritten Band gewonnen und mir war klar, dass ich mir auf jeden Fall die ersten beiden Bände besorgen werde. Ich mag gute Fantasy und ich würde diese Trilogie auch durchaus dazu zählen. Der Autor entwirft eine komplexe Welt und versteht es auch teilweise, mich als Leser mitzunehmen. Der Kampf Mensch gegen Drachen war der Auslöser, weshalb ich mich überhaupt erst beworben habe. Natürlich handelt es sich hier nicht um Drachenfantasy im Stil von Eragon, ich habe tatsächlich auch etwas mehr Ernsthaftigkeit erwartet. Das ist insofern auch sehr gut gelungen, da man viel auch über die wissenschaftliche Entwicklung erfährt. Grundsätzlich finde ich die Gegenüberstellung Wissenschaft und Magie interessant. Dennoch hatte ich aber in jedem der Bände immer wieder Momente, da ich einfach nicht mehr wirklich dabei war, weshalb mir das Lesen oft auch mühsam erschien und ich ungewollt dann doch auch lange Pausen eingelegt habe, nur um mich bei Wiederaufnahme erst mal neu reinfinden zu müssen. Das ist mir vor allem auch im dritten Band jetzt passiert. Gerade auch zu Anfang konnte mich die Leselust nicht packen. Die großen Schlachten, die für solch ein Epos sicher auch typisch sind, werden regelrecht ausgeschlachtet. Also es passiert tatsächlich etwas, aber irgendwie ist es dann doch zu viel. Vermisst habe ich persönlich die Nähe zu den Figuren. Vielleicht lag es an den langen Lesepausen, aber so wirklich verbunden habe ich mich mit keinem der Charaktere gefühlt. Und das, obwohl ich die Charakterzeichnung in ihrer Vielschichtigkeit durchaus gelungen finde. Auch ist das Buch an sich hervorragend geschrieben und der Autor versteht es, Bilder entstehen zu lassen. Allerdings war ich nur allzu oft auch irgendwie ermüdet.

     

    Wahrscheinlich hätte ich den dritten Band als Abschluss der Trilogie gar nicht zu Ende lesen können ohne das Vorwissen der anderen beiden Bände. Es empfiehlt sich also auf jeden Fall von vorn zu beginnen. Auch so hatte ich Probleme, zu Beginn des dritten Bandes überhaupt dabei zu bleiben. Für sich genommen würde ich hier wohl eher drei Sterne vergeben. Ich denke aber, dass man dieses Werk eben als Gesamtwerk sehen muss und bewerte daher das komplette Epos mit vier Sternen, einfach, weil es dann doch trotz der Schwächen einfach zu gut ist, um weniger zu rechtfertigen. Etwas weniger hätte aber definitiv hier und da sehr gut getan.

  4. Cover des Buches Mysterium. Der schwarze Drache (ISBN: 9783551314987)
    Julian Sedgwick

    Mysterium. Der schwarze Drache

     (35)
    Aktuelle Rezension von: Steffi_the_bookworm
    Eigentlich lese ich spannende Mystery-Thriller, auch aus dem Jugendbereich, sehr gerne. Das Setting in Hong-Kong sowie der Klappentext genau das versprochen.
    Leider konnte mich die Geschichte von Beginn an nur bedingt überzeugen. Ich habe mich sehr schwer getan in die Geschichte reinzufinden und das ist mir bis zum Ende leider auch nicht gelungen. Das Setting mit den Triaden, was zu Beginn wirklich interessant klang, war hier leider so gar nicht meins. Mein Interesse an der Handlung hielt sich in Grenzen und auch Spannung kam bei mir keine auf.
    Die Charaktere sind mir fremd geblieben und vieles ging mir zu durcheinander und ich konnte mich nicht wirklich auf die Personen einlassen.
    Der Schreibstil war zwar flüssig zu lesen, aber die Handlung konnte mich nicht so wirklich überzeugen, daher werde ich die Reihe nicht weiterverfolgen.
  5. Cover des Buches Mord am Kreuzweg (ISBN: B0000BTBAX)
    Kurt Rückmann

    Mord am Kreuzweg

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  6. Cover des Buches Aus ruhmreichen Tagen (ISBN: 9783596130375)
    Penelope Williamson

    Aus ruhmreichen Tagen

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    leichte Unterhaltung, aber richtig gut

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks