Bücher mit dem Tag "selber machen"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "selber machen" gekennzeichnet haben.

51 Bücher

  1. Cover des Buches Hab ich selbst gemacht (ISBN: 9783462042856)
    Susanne Klingner

    Hab ich selbst gemacht

     (90)
    Aktuelle Rezension von: Henri3tt3
    Meine Schwester hat mir dieses Buch vor einiger Zeit geschenkt und es hat mir viel Spaß gemacht. Die Autorin führt eine Art Tagebuch des Selbermachens. Sie beschäftigt sich dabei mit vielen, sehr unterschiedlichen Bereichen des täglichen Lebens: baut ein Regal für die Küche, streicht die Fliesen in ihrem Badezimmer, pflanzt Kartoffeln, Kräuter und Gemüse an, strickt, näht, häkelt, siedet Seife, fertigt Schuhe, macht Käse, bäckt Brot, ...
    Das eine oder andere hab ich ja auch schon gemacht, vieles aber noch nicht und beim Lesen hab ich richtig Lust bekommen, einige für mich neue Dinge auszuprobieren, z.B. mal Kartoffeln anzubauen.
    Besonders sympathisch ist, dass bei der Autorin nicht alles auf Anhieb ein Erfolg ist und sie machmal auch improvisieren muss. 
    Nur an einer Stelle muss ich ihr widersprechen: Bei einem Stricktreff kann man deutlich mehr und andere gemeinsame Interessen entdecken als nur das Stricken! Selbst wenn die anderen alles Omas sind!
  2. Cover des Buches Selber machen statt kaufen – Geschenke (ISBN: 9783946658528)

    Selber machen statt kaufen – Geschenke

     (23)
    Aktuelle Rezension von: SigiLovesBooks

    Vorausschicken möchte ich, dass ich Kreativität sehr mag und schon immer viel lieber Selbstgemachtes (in Form von geknüpften Teppichen, Socken, Lampen in Tiffany-Technik, Spiegel, Makramee-Blumenampeln, auch Selbstgebackenes etc.) an liebe Menschen verschenke als gekaufte Dinge: Diese Geschenke besitzen "Seele" und haben Persönlichkeit - zudem sind sie oft langlebig (ich besitze selbst einige Dinge, die Freunde für mich selbst herstellten, es sind Kostbarkeiten für mich, die immer einen Bezug zu dem Menschen haben, der sie selbst herstellte).

    "Geschenke selber machen statt kaufen" vom smarticular-Verlag (www.smarticular.net - eine Seite, die man sich unbedingt merken sollte!) war daher eine große und fantastische Inspirationsquelle für mich!

    Von den zahlreichen Anleitungen und Ideen sowie Tipps auf den fast 200 Seiten war ich daher mehr als beeindruckt! In selbstgemachten Geschenken kann die eigene Kreativität ausgelebt werden, wobei zu einigen Projekten im Buch sicher ein bestimmtes know-how bzw. handwerkliches Geschick gefragt ist, andere jedoch wirklich sehr einfach nachzuarbeiten sind. Daher hält auch für weniger Geübte dieses tolle Sachbuch vieles bereit, das fast im Handumdrehen umgesetzt werden kann. 

    Der Einleitung folgen die Rubriken, was das Auswählen oder Suchen enorm erleichtert; so gibt es zahlreiche wirklich schöne und auch einfache, jedoch mit großer Wirkung nachzuarbeitende DIY-Projekte aus den Bereichen

    - Küche, Natur, Handarbeit, Schönheit/Wohlbefinden, süße Naschereien, für Kinder und Verpackung.

    Besonders gefielen mir die Ideen der Ableger von Pflanzen, Nützliches aus Salzteig (mit dem ich auch schon gearbeitet habe), Backmischungen im Glas, Memory-Spiel, Briefumschläge falten und gebackene Glücksbringer, die ich sehr originell und je nach Jahreszeit auch variabel zu gestaltend finde! Weiterer Pluspunkt in Sachen Nachhaltigkeit: Es werden in den selbstgemachten Geschenken ausschließlich oder vorwiegend Naturmaterialien verwendet (z.B. Bänder und Geschenkeanhänger). So kann getrost auf Nylon, Plastik o.ä. verzichtet werden.

    Fazit:

    Ein sehr gutes, durch zahlreiche Fotos und bestens beschriebene Projekte, Anleitungs- und DIY-Ideenbuch, das alle kreativen Köpfe (und auch solche, die es werden wollen) anspricht und überzeugen dürfte! Von mir eine absolute Empfehlung und 5*!



  3. Cover des Buches Die Nähmaschine (ISBN: 9783442491353)
    Natalie Fergie

    Die Nähmaschine

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Morgenschnecke

    Fred stößt in der Wohnung seines Großvaters auf eine alte Singer-Nähmaschine und Nähtagebücher, die seiner Urgroßmutter gehört haben. Die Maschine und das Handwerk interessieren ihn sehr, und durch das Nähen eröffnet sich ihm eine ganz neue Welt.

    „Die Nähmaschine“ von Natalie Fergie erzählt die Geschichte mehrerer Frauen und ihrer Familien, angefangen mit der ersten Besitzerin der alten Singer-Nähmaschine aus dem Jahr 1911.

    Die Geschichte springt zwischen mehreren Zeitsträngen hin und her, und wir erfahren vom Schicksal und Alltag der Frauen aus den 1910er, 50er und 80er Jahren. Am Ende, im Jahr 2016, steht Fred, der durch seine Erbschaft mehr über die Geschichte seiner Familie erfährt.

    Der Roman ist kurzweilig, aber leider nicht spannend. Es gibt zwar ein Familiengeheimnis, dies empfand ich am Ende jedoch als nur halb so aufwühlend wie der Protagonist. 

    Ansonsten sind die Charaktere nicht unsympathisch, aber wirklich interessant fand ich nur Fred, den man durch Tagebucheinträge etwas besser kennenlernt. 

    Vielleicht sind es zu viele Schicksale in einem kurzen Roman, so daß keine der Personen einem wirklich ans Herz wächst. Den Schreibstil ist einfach und eindimensional. Eine ganz nette Geschichte aus der man hätte noch mehr rausholen können.



  4. Cover des Buches Frühling im Kirschblütencafé (ISBN: 9783328101949)
    Heidi Swain

    Frühling im Kirschblütencafé

     (40)
    Aktuelle Rezension von: LuisasBuecherliebe

    Süße, frühlingshafte Geschichte über die Liebe, das Leben und sich selbst zu finden, die allerdings manchmal etwas viel möchte!

    "Frühling im Kirschblütencafé" war die perfekte Lektüre für die aktuelle Jahreszeit, die ersten Sonnenstrahlen und die ersten warmen Tage. So zuckersüß wie das Cover ist, ist auch die Geschichte in dem bezaubernden kleinen Örtchen Wynbridge.
    Lizzie als Protagonistin mochte ich sehr gern. Sie ist sympathisch und authentisch, auch wenn manche Entscheidungen und Sinneswandel etwas plötzlich kamen. So ähnlich ging es mir auch mit ihrer Mutter, die von einem Moment auf den anderen ihr Verhalten ändert, was mir durch die Schnelligkeit etwas unglaubwürdig erschien.
    Auch die anderen Charaktere, allen voran Jemma, Tom, Ella und Ben, konnte man nur ins Herz schließen.
    Auch die Geschichte an sich war perfekt für entspannte Lesestunden zwischendurch. Leider zog sich die Geschichte an der ein oder anderen Stelle etwas, was meiner Meinung daran gelegen habe mag, dass die Autorin möglichst viel und damit manchmal zu viel in die Geschichte bringen wollte.
    Trotzdem hat es sich locker flockig lesen lassen und hat sehr viel Spaß gemacht!

  5. Cover des Buches Die Kochschule für Kinder (ISBN: 9788868396060)
    Tina Marcelli

    Die Kochschule für Kinder

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Katyleh

    Ein wunderbares Kind gerechtes Kochbuch mit tollen farbenfrohen Bildern und leichten Rezepten! Wir haben viel Spaß damit und auch meine Tochter liebt es die Rezepte nach zu kochen.

  6. Cover des Buches Limonaden selbst gemacht - weniger Zucker, echter Geschmack (ISBN: 9783809440758)
    Gerhard Praun

    Limonaden selbst gemacht - weniger Zucker, echter Geschmack

     (6)
    Aktuelle Rezension von: strickleserl
    Die Rezepte in diesem Buch haben alle drei Zutaten gemeinsam: ein Zuckersirup für den süßen Geschmack, Zitronen oder ähnliches für die Säure, und Sprudelwasser zum Durstlöschen.

    Bei der Herstellung wird immer zuerst ein Zuckersirup aufgekocht. Dabei können natürlich auch Zuckeraustauschstoffe verwendet werden. Die siebzehn verschiedene Sirupsorten bestehen allerdings nicht nur aus Zucker und Wasser, sondern aus ganz verschiedenen Früchten, Gemüsesorten, Blüten oder ähnliches. Aus diesen Grundrezepten lassen sich dann schnell die 37 verschiedene Limonaden des Buchs mischen.

    Man erkennt, dass der Autor ein Barkeeper ist. Wenn auch alle Rezepte ohne Alkohol auskommen, steht bei einigen Rezepten als Tipp, wie daraus ein Getränk mit Promille gemischt werden kann. Manche Limonaden eignen sich auch als Heißgetränke, was auch jeweils dabeisteht.

    Während viele Rezepte ganz einfach sind und aus nur wenigen Zutaten bestehen, sind andere aufwändiger, zum Beispiel die gewürzte Apfellimonade. Die Mischung aus Bekanntem und Neuem ist gelungen. Holunderblütenlimonade dürfte beispielsweise bekannt sein, Indische Mangolimonade haben dagegen vermutlich die Wenigsten ausprobiert.

    Auch die Gestaltung ist schön und abwechslungsreich, mit einer guten Mischung aus großen und kleinen Bildern, in denen die Limonaden schön in Szene gesetzt sind.


    Fazit: Wer eine gesündere und natürlichere Alternative zur Limo sucht, findet in diesem Buch viele gute Rezepte. Manche Leser werden vielleicht die Sirupmenge reduzieren wollen, um ein zuckerärmeres Getränk zu bekommen. Die Rezepte sind gut geeignet für jeden, der verschiedene Getränke mit den drei Hauptzutaten des Autors herstellen will: Sirup, Säure und Sprudelwasser.

  7. Cover des Buches Werkstattbuch Tiffany (ISBN: 9783426642115)
    Hans G. Scheib

    Werkstattbuch Tiffany

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  8. Cover des Buches Zeichnen kann jeder (ISBN: 9783806811957)
    Dieter Hanitzsch

    Zeichnen kann jeder

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Das kleine Buch: Mützen selber häkeln (ISBN: 9783710402920)
    Claudia Zelinsky

    Das kleine Buch: Mützen selber häkeln

     (2)
    Aktuelle Rezension von: annlu

    Die perfekte Mütze – die Suche danach kann Zeit in Anspruch nehmen und das Ergebnis nicht den Wünschen entsprechen. Warum dann die Mütze nicht einfach selbst häkeln? Wie das geht, wird in diesem „kleinen Buch“ erklärt. 


    Ich kenne die Reihe „Servus – das kleine Buch“ als eine, die sehr praxisbezogen ist. Hier allerdings wurde ich davon überrascht, wie sehr. Kurzes Vorwort – und schon geht’s los. Als erstes werden die Grundlagen des Häkelns erklärt: von der bekannten Anfänger – Luftmasche bis hin zum Bommel machen gibt es schrittweise Anleitungen für alle erforderlichen Häkelschritte – samt Abbildungen, die die Erklärungen leichter verständlich machen. 


    Nach diesem Häkelkurs geht es weiter mit konkreten Anleitungen für Mützen. Diese sind sowohl für Damen, als auch Herren und Kinder gedacht. Ein Foto des jeweiligen Modells zeigt das Endprodukt. Schwierigkeitsgrad, Material und Maschenprobe werden beschrieben um dann detailliert Runde um Runde auf das „so wird’s gemacht“ einzugehen. Bestimmte Merkmale der Mütze, wie z.B. Applikationen werden genauer beschrieben. 


    Fazit: Ein absolut praxisbezogenes Buch, in dem man Ideen und Anleitungen zur selbstgehäkelten Mütze findet.   

  10. Cover des Buches Do it! 1 Stunde - 1 Objekt (ISBN: 9783421040800)
    Pierre Lota

    Do it! 1 Stunde - 1 Objekt

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Lieblingsleseplatz


    Der
    Titel „Do it!“ hat mich direkt angesprochen – ich bin ja immer
    für spontane Umdekorierungen (meine Familie kann ein Lied davon
    stöhnen). Und die Aussicht darauf, ein Projekt innerhalb von einer
    Stunde zu beginnen und auch abzuschließen hat mich ebenso
    begeistert. Nichts ist schlimmer als stundenlange Trocknungszeiten,
    dann steht das angefangene Projekt ewig herum … und wird
    schlussendlich vergessen.







    Ärgert
    ihr Euch auch immer beim Lesen auf dem Sofa, dass die Tasse Tee oder
    Kaffee soooo weit weg steht? Problem erkannt, Problem gebannt –
    einfach mit zwei Kleiderbügeln und einer Stunde Bastelarbeit.







    Oder
    wie soll aus Zeitschriften, Klebeband und einen Stück Holz ein
    stylischer Tisch werden?







    Aber
    mein absolutes Highlight sind die Beton-Fusion-Vasen! Genau mein
    Geschmack. Beton ist ja immernoch voll im Trend und frau hat NIE
    genug Vasen …







    Bei
    diesem Projekt seht ihr aber einen Kritikpunkt – der Beton muss 48
    Stunden trocknen. Und auch bei anderen Projekten muss die Farbe oder
    der Leim trocknen. Es ist also nicht so, wie ich es erwartet habe,
    dass man in einer Stunde fix und fertig ist – die Stunde bezieht
    sich auf die reine Fertigungszeit.







    Do
    it! ist toll bebildert, perfekt beschrieben … und doch kann ich nur
    4 von 5 Lieblingslesesesseln vergeben. Leider passt das Buch nur
    äußerlich sehr gut zu meinem Lieblingsleseplatz… die
    vorgestellten Projekte sind zwar stylish und witzig, passen aber
    nicht wirklich zu meinem Einrichtungsstil – außer die Vasen –
    die will ich unbedingt haben! Und da ich immer nur subjektiv bewerte,
    von mir selbst und meinem Geschmack ausgehe, komme ich zu dieser
    Wertung, die ja trotzdem sehr gut ist!

  11. Cover des Buches Räucherstoffe (ISBN: 9783804723498)
    Christian Rätsch

    Räucherstoffe

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Kochen für Babys (ISBN: 9783897363816)
    Sonja Sammüller

    Kochen für Babys

     (7)
    Aktuelle Rezension von: mari-87
    Das Buch hat mir zum Beikoststart und die Monate dannach sehr geholfen. Viele nützliche Tipps wie Ausstattung, was darf ab wann gegessen werden und viele Rezeptideen. Ich wollte für meiner Tochter selber was zubereiten und nicht nur Glässchen kaufen, da es doch viel günstiger ist. Meiner Tochter hat es immer geschmeckt und wurde satt. Auch schon alleine bei dem Preis lohnt es sich.
  13. Cover des Buches Malen auf Stoff (ISBN: 9783898589956)
    Anne Pieper

    Malen auf Stoff

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Das grosse Buch vom Stricken (ISBN: 9783898589277)

    Das grosse Buch vom Stricken

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Patchwork Sterne (ISBN: 9783878706885)
    Alex Anderson

    Patchwork Sterne

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Zeichnen - Menschen (ISBN: 9783473482696)
    Ray Smith

    Zeichnen - Menschen

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Basteln mit Naturmaterialien (ISBN: B003BIN3B6)
    Elke Dommershausen

    Basteln mit Naturmaterialien

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Weihnachten - Zauberhafte Sterne - Viele verschiedene Sterne aus Papier (ISBN: B004WOYS6M)
  19. Cover des Buches Cut-Loose Quilts (ISBN: 1571201548)
    Jan Mullen

    Cut-Loose Quilts

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Alles aus Papier (ISBN: 9783473375967)
    Dietrich Kirsch

    Alles aus Papier

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Das kleine Buch: Naturseifen aus Wald und Wiese (ISBN: 9783710402166)
    Gabriela Nedoma

    Das kleine Buch: Naturseifen aus Wald und Wiese

     (4)
    Aktuelle Rezension von: annlu

    *Sauberkeit mit gutem Gewissen: ohne Tenside, ohne belastende Chemie und ohne Umwelt und Gewässer zu verunreinigen.*


    Naturseifen sind seit Jahrhunderten bekannt, können ohne großen Aufwand hergestellt aber auch verfeinert werden. In diesem „kleinen Buch“ finden sich sowohl Anleitungen für die Anwendung von Naturseifen als auch die Herstellung von raffiniert aussehenden Seifen und duftenden Shampoos und Duschgels. 



    Eine kurze Einleitung weist auf die vielen Vorteile von selbst hergestellten Seifen in Bezug auf den Umweltschutz hin. Und schon geht es mitten ins Geschehen. Die fünf Basisbestandteile von Naturseifen (Mehl, Rosskastanien, Erde, Asche, Milch und Natron) werden beschrieben, vor allem aber wird gleich schon ein Rezeptbeispiel samt Angabe der Wirkungsweise gegeben. Dadurch hatte ich gleich eine gute Vorstellung davon, welche Zutaten nötig sind und wie groß der Aufwand ist. Bei den Naturseifen war ich überrascht, mit wie wenig von Beidem man zurechtkommen kann. 


    Der nächste Teil geht auf die Herstellung von naturbelassenen Seifen ein. Hier werden Zutaten aus der Natur mit gekauften biologischen Seifen zu kleinen Kunstwerken verarbeitet. Die vielen Bilder geben einen Eindruck davon, wie kreativ die fertigen Seifen sein können. Viele von ihnen ähneln Pralinen und stellen kleine Meisterwerke dar, die sich sehr gut zum Verschenken eignen. 


    Der dritte Teil ist den Shampoos, Duschgels und Flüssigseifen gewidmet. Alle Rezepte basieren hier auf eine Verfeinerung von Bio-Shampoogrundlage. Gerade dadurch empfand ich die Rezepte als Anregungen, die selbst variiert werden können. 


    Fazit: Das Buch entsprach genau meinen Erwartungen: Die Rezepte sind es, die im Vordergrund stehen. Sie zeigen, wie aus wenigen Zutaten (und keinem großen zeitlichem Aufwand) Seifen und Waschlotionen selbst hergestellt werden können. Positiv überrascht wurde ich von den kreativ gestalteten Seifen. 

  22. Cover des Buches Das große Geschenke- und Bastelbuch (ISBN: 9783625107095)

    Das große Geschenke- und Bastelbuch

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  23. Cover des Buches Das kleine Buch: Pflegende Körperöle (ISBN: 9783710402241)
    Ursula Gerhold

    Das kleine Buch: Pflegende Körperöle

     (4)
    Aktuelle Rezension von: MissStrawberry

    Wie bei allen Büchlein der Serie „Das kleine Buch“ bekommt man auch hier kompakt zusammengefasst die wichtigsten Informationen zu pflegenden Körperölen und ein paar Rezepte, wie man selbst welche herstellen kann.


    Gestartet wird mit Informationen rund um Öle und Fette, deren Gewinnung, der Unterscheidung von Mengen-, Funktions- und Wirkstoffölen, Ansatzöle und Ätherische Öle. Die Rezeptbeispiele nehmen nur wenig Raum ein, doch das ist völlig in Ordnung, da man selbst sehr schön experimentieren kann. Wichtig ist das Wissen, das dabei hilft, die einzelnen Komponenten sinnvoll und wirkungsvoll richtig zusammenzustellen.


    Alles ist verständlich erklärt und man merkt die Leidenschaft, die Ursula Gerhold hineingesteckt hat. Die Fotos hat Michael Gerhold gemacht und damit ausdrucksstark die Texte unterstützt. Das Büchlein ist ideal, um erste Einblicke in die Materie zu nehmen und auszuloten, ob man sich tiefer einarbeiten möchte.


    Von mir bekommt „Pflegende Öle“ vier Sterne.

  24. Cover des Buches Die Do it Yourself Heimwerkerbibel (ISBN: 9783958436282)
    BOSCH

    Die Do it Yourself Heimwerkerbibel

     (1)
    Aktuelle Rezension von: MissStrawberry
    Das Buch wurde in Kooperation mit BOSCH zusammengestellt. Deshalb sieht man natürlich sehr viele BOSCH-Geräte und Werkzeuge. Mich stört das nicht, es fällt aber schon auf. Dennoch sind die Tipps nützlich, hilfreich und bares Geld wert. Man erfährt, wie Robert Bosch zu dem wurde, wofür man ihn kennt. Danach geht es um die Sicherheit beim Heimwerken. Hier versteckt sich dann auch schon ein kleines DIY-Projekt („Bepflanzte Gartenbank“).

    Nun folgt ein Überblick über Werkzeug, das man benötigt und wofür es geeignet ist. Auch hier wieder ein verstecktes DIY-Projekt („Stiftehalter“). Das Projekt „Stuhlgarderobe“ versteckt sich im Kapitel „Sägen und Schneiden“, der „Rustikale Beistelltisch“ anschließend im Kapitel „Schleifen und Feilen“. Alles über „Hobeln und Abschleifen“ erfährt der Heimwerker auch, ebenso über „Zangen und Schraubenschlüssel“. Die dazugehörigen Projekte sind die „5-in-1-Vase“ und das „Hängende Kräuterregal“. Es folgen die Kapitel „Schrauben“, „Hämmern, Meißeln und Tackern“ (ohne Projekt), „Orten und Messen“ sowie „Kleben“ mit den Projekten „Snowborar-Tisch“, „Wanduhr der Erinnerungen“ und „Tortenplatte“.

    So wird jede „Theoriestunde“ mit einem hübschen Projekt aufgepeppt, das Lust auf mehr macht. Die Vorbereitung durch die kleinen „Unterrichtseinheiten“ ist für Anfänger genial, birgt aber auch für Geübte den einen oder anderen neuen Tipp. Diese kommen – durchs ganze Buch durch – in kleinen grünen Kästchen von René Verhoek, einem erfahrenen Heimwerker und Bosch-Trainer. Allgemeinere Tipps gibt es auch. Diese sind in Rot gehalten. Nach einem kleinen Handwerker-A-Z geht es dann los mit dem Heimwerken.

    Hier geht es dann ebenfalls so wunderbar strukturiert und geordnet weiter mit den Kapiteln „Streichen“, „Tapezieren“, „Fliesen legen“, „Teppichboden verlegen“, „Holz bearbeiten“, „Holz- und Laminatboden verlegen“, „Verputzen und Wände einziehen“, „Gardinen“, „Türen“, „Holzmöbel“, „Beleuchtung“, „Küche, Bad und Stauraum“, „Sanitär und Heizung“ und „Elektrizität“.

    Alle Kapitel und Projekte sind leicht verständlich und gut nachzumachen. Sie regen auch an, eigene Projekte nach diesem Schema aufzubauen und umzusetzen. Viele Gegenstände kann man neu gestalten und umarbeiten – nach der Lektüre dieses Buches möchte man sofort loslegen! Individuelle Regale und Alltagshelfer können auch tolle Geschenke werden. Das Renovieren und Umbauen der eigenen vier Wände wird vielleicht nicht zum Kinderspiel, aber auf alle Fälle mit all den Tipps sehr viel einfacher und damit schöner. Für kleine Reparaturen braucht man mit dieser Unterstützung keine fremde Hilfe mehr.

    Ein Buch, das man im Regal stehen haben sollte, weil es tausend kleine Fragen beantwortet und ebenso viele Probleme lösen hilft. Aufbau und Inhalt sind sehr strukturiert und durchdacht. Ob nun der Anschluss des Geschirrspülers, die neue Tapete oder der neue Laminatboden – für alles findet sich eine gut geschriebene Anleitung mit einer Menge Tipps. Dafür gebe ich gerne die vollen fünf Sterne.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks