Bücher mit dem Tag "selbstfindung"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "selbstfindung" gekennzeichnet haben.

1.797 Bücher

  1. Cover des Buches Begin Again (ISBN: 9783736302471)
    Mona Kasten

    Begin Again

     (3.182)
    Aktuelle Rezension von: Lisa_Wi

    Als ich mit dem Buch angefangen bin, habe ich nicht gedacht das dieses Buch mich so berühren würde. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, ich konnte jede Emotion nachempfinden. Ich muss dazu aber auch sagen, dass ich den Schreibstyle von Mona Kasten sehr gerne mag. Für mich hat das Buch sich so flüssig gelesen und vom Gefühl her war ich mit involviert. Ich finde die Geschichte zwischen Allie und Kaden sehr gut geschrieben und es ist durchgehend spannend geblieben. In diesem Buch geht es für mich nicht nur um die Liebe der beiden, sondern um viel mehr, Freundschaft, Familie und deren höhen und tiefen im Leben spielen in diesem Buch eine Rolle.
    Mein Fazit ist das dieses Buch eine klare Leseempfehlung verdient hat. Nicht nur das Lesen hat mehr wie spaß gemacht, sondern auch die Emotionen die man dabei gespürt hat.

  2. Cover des Buches Trust Again (ISBN: 9783736302495)
    Mona Kasten

    Trust Again

     (2.189)
    Aktuelle Rezension von: Lisa_Wi

    Auch hier kann ich wieder nur sagen ich liebe die Schreibweise von Mona Kasten. Ich konnte mich so gut mit Dawn identifizieren da auch ich einige Zeit unter Bindungsängsten und Vertrauensproblemen gelitten habe. Ich finde, dass dieses Thema auch sehr gut rüber gebracht wird. Man kann daraus lernen das, dass Leben manchmal anders spielt wie man es sich wünscht. 

    Auch dieses Buch ist eine klare Leseempfehlung. Klar geht es auch wieder um Liebe, Probleme und Freundschaft aber trotzdem liegt der Fokus auf Dawn und Spencer und es ist einfach wieder eine spannende Geschichte zum mit fiebern.

  3. Cover des Buches Save Us (ISBN: 9783736306714)
    Mona Kasten

    Save Us

     (1.685)
    Aktuelle Rezension von: fiasfantasyworld

    James, Ruby, Lydia, Ember, Graham, Rosie, Henry, Ophelia, Alistair, Kesh, ja selbst Wren und Cyril - i will miss you. So ein geniales Buch mit so mindblowing Wendungen, die ich echt nicht erwartet hätte. Spannung, Setting, Atmosphäre, Beschreibungen, authentische Charaktere - alles war vorhanden. Das etwas abrupte Ende fand ich etwas schade, aber es ändert nichts an der Tatsache, dass dieses Buch 5 Sterne verdient hat und ich es liebe. Liebe liebe liebeee. 


    „Save Us“ ist der dritte und letzte Band der Maxton Hall Trilogie von Mona Kasten. Und ich dachte echt, noch krasser kann es nicht werden und dann kamen die letzten - keine Ahnung - 100 (?) Seiten… Percys Eröffnung, die Geschehnisse die darauf folgten - pure Liebe. 


    Die Beschreibungen waren so echt, dass ich mir alles so gut vorstellen konnte (besonders während der Babyparty hatte ich ein tolles Kopfkino) und auch das Setting und die Atmosphäre waren wieder super. Ich hab mich direkt in die kleine Hütte Nähe Oxford verliebt, aber auch Ophelias Wohnort samt ihrem Haus haben es mir angetan. Dieses Buch lässt einen in einer völlig anderen Welt verschwinden aus der man am liebsten nicht mehr gehen will. 


    Die Spannung war top - ich habe richtig mitgefiebert, als James‘ Dad ihn vor die Entscheidung gestellt hat. Ich hatte Angst um Lydia und habe gezweifelt, ob nicht doch wieder irgendwas zwischen James und Ruby kommt - aber wie heißt es so schön: Ende gut, alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende. Auch wenn mir das Ende zu schnell ging und ich gerne noch mehr erfahren hätte, war das Ende schön. Immerhin gab es dann keine bösen Überraschungen mehr. 


    Der Schreibstil hat mich - wie auch schon in den ersten beiden Bänden und auch in Lonely Heart - sehr mitgerissen und ich konnte das Buch heute kaum aus der Hand legen. Eventuell hab ich es innerhalb weniger Stunden durchgelesen...


    Die Charaktere waren wieder sehr authentisch und je weiter man im Buch vorankam, desto mehr hat man auch über die einzelnen Personen erfahren. Besonders Alistair ist mir irgendwie ans Herz gewachsen - keine Ahnung warum. Aber die Saufeinlage mit Ruby war irgendwie witzig. Aber auch so war er mir irgendwie sympathisch und man hat gemerkt, dass er ein gutes Herz hat. Bei Wren und Cyril hatte ich da manchmal meine Zweifel, aber bei Alistair irgendwie gar nicht. Bei ihm hab ich irgendwie viel mehr mitgefühlt obwohl er ja kein Vermögen verloren hat oder so. Vielleicht war es auch einfach die Tatsache, dass er so unter der Sache mit Kesh gelitten hat. Mir sind die Personen auf jeden Fall sehr ans Herz gewachsen und ich würde am liebsten weiterlesen. Meinetwegen ein Buch nur über Lydia, auch wenn sie schon sehr thematisiert wurde oder auch über Ophelia würde ich eines lesen. 


    Alles in Allem ein unfassbar tolles Buch mit einem beeindruckenden Worldbuilding und einem wunderschönen Setting. Ich kann es mir weiterempfehlen.

  4. Cover des Buches After forever (ISBN: 9783453418837)
    Anna Todd

    After forever

     (2.320)
    Aktuelle Rezension von: wiechmann8052

    Ich habe alle vier Bücher am Stück gelesen. Es war als ob ich eine lange Liebes und Lebensgeschichte gelesen habe, mit allen Höhen und Tiefen. vielleicht nicht ganz wie in der Realität aber möglich ist alles. 

    Ich bevorzuge als Mann einen etwas bodenständigeren, keinen Bad Boy aber in Büchern oder Filmen lasse ich mich gern mal von ihnen verführen. Tessa dagegen hat sich meiner Meinung nach mehr entwickelt. Sie hat Selbstbewusstsein bekommen und lässt sich nicht mehr alles gefallen. Damit muss sich Hardin abfinden und nicht nur gute Miene zum Spiel machen. 

    Im Ganzen war es mir etwas zu ausführlich, hin und wieder gab es Wiederholungen. Wie gesagt im realen Leben ist das so, in Büchern sehe ich das nicht so gern. Daher ist eine Reihe mit denselben Protagonisten die ohne ein aufregendes Umfeld auskommen müssen schwierig.

  5. Cover des Buches Calendar Girl - Verführt (Calendar Girl Quartal 1) (ISBN: 9783548288840)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Verführt (Calendar Girl Quartal 1)

     (1.079)
    Aktuelle Rezension von: MiniMichi0502

    Ein toller Auftakt, die Geschichte und der Mut von Mia hat mich tief beeindruckt 

  6. Cover des Buches Die sieben Schwestern (ISBN: 9783442479719)
    Lucinda Riley

    Die sieben Schwestern

     (1.163)
    Aktuelle Rezension von: DianaS

    Der Leser lernt im ersten Band die sieben Schwestern kurz kennen und weiß jetzt schon, dass hinter jeder eine andere und interessante Persönlichkeit steckt. Mysteriös wird der Tod des Adoptivbaters, Pa Salt, dargestellt, der den Töchtern jeweils einen Brief mit dem Hinweis auf die Herkunft jeder Tochter hinterlässt. Zusätzlich erhält jede Tochter die Koordinaten zum jeweiligen Land/Ort, wo die Reise hingehen soll....faszinierend finde ich, dass man schon im ersten Band dieser Reihe auf so viele unterschiedliche Charaktäre trifft, die ich unbedingt in den jeweiligen Büchern der Reihe näher kennenlernen möchte. Zusätzlich streut die Autorin hier und da Geheimnisse, Rätsel, Personen ein, bei denen man wie ein Detektiv miträt und hofft, diese im nächsten Band zu lösen. Fesselnd und spannend von der ersten bis zur letzten Seite...

  7. Cover des Buches Die Mitternachtsbibliothek (ISBN: 9783426282564)
    Matt Haig

    Die Mitternachtsbibliothek

     (889)
    Aktuelle Rezension von: Primrose24

    Nora Seed hat genug vom Leben. Ihre Eltern sind bereits vor einiger Zeit gestorben, ihr Bruder redet nicht mehr mit ihr, aus ihrem Job wird sie gefeuert und nun wurde auch noch ihre Katze überfahren. In ihrer Verzweiflung entscheidet sich Nora dazu ihr Leben zu beenden und landet in der Mitternachtsbibliothek. Dieser Ort zwischen Leben und Tod beherbergt all die Leben die Nora nie gelebt hat.  An diesem Ort voller Möglichkeiten kann Nora nun endlich herausfinden, was passiert wäre, wenn sie andere Entscheidungen getroffen hätte. Auf der Suche nach dem perfekten Leben fängt Nora an zu begreifen, dass sie zu viel Zeit mit Reue verschwendet hat. Doch welches Leben ist wirklich perfekt und kann Nora wirklich im Leben einer anderen glücklich werden?

    Nora Seed ist eine sehr unsichere und ängstliche Protagonistin, die viele Entscheidungen ihres Lebens bereut und von Depressionen geplagt wird. In einer besonders düsteren Episode ihres Lebens beschließt sie sich umzubringen und landet in der Mitternachtsbibliothek, einem Ort voller Möglichkeiten. Die Geschichte behandelt ein sehr wichtiges Thema und vermittelt eine grundlegende Botschaft: Das man das Leben genießen sollte und es eben nicht perfekt ist. Die Geschichte ist insgesamt schon etwas vorhersehbar, vor allem deren Ausgang. Auch fand ich es schade, dass Noras verschiedene Leben sich schon drastisch voneinander unterscheiden und es keine wirklich wiederkehrenden Figuren außer Nora und Mrs. Elm gibt. Trotzdem finde den Umgang mit Depression und Selbstmord relativ gelungen, da es nicht verharmlost wird. Auch die zentrale Botschaft des Buches unterstützt dies. Es ist eine Geschichte, die das Leben feiert.

  8. Cover des Buches Glück ist, wenn man trotzdem liebt (ISBN: 9783404173648)
    Petra Hülsmann

    Glück ist, wenn man trotzdem liebt

     (666)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Das Cover hat mir echt gut gefallen, deshalb musste ich es einfach kaufen. Der Schreibstil ist wunderbar flüssig, humorvoll, lebendig und frisch, der mich direkt mitten in die Geschichte katapultiert hat. Die Hauptfigur Isabell war ab und zu sehr anstrengend und unreif. Aber der Schlagabtausch, der immer wieder zwischen Jens und Isa entsteht, war zum lachen. Auch die Nebencharaktere sind gut gestaltet und realitätsnah. Sehr erfrischend fand ich auch die 16jährige Merle, die die Geschichte noch lockerer machte. Toll fand ich, dass am Ende ein Rezept zu einem Dessert ist, das Isa ständig isst.

  9. Cover des Buches New Beginnings (ISBN: 9783426524473)
    Lilly Lucas

    New Beginnings

     (962)
    Aktuelle Rezension von: Kirosch95

    Als Au-pair in den Rocky Mountains, trifft Lena auf Ryan. Ryan ist ein ehemaliger Skiprofi und seit einem Unfall in sich zurück gezogen ist.

    Hierbei handelt es sich ebenfalls um einen Enemy-to-Lover Roman. 

    In dem wunderschönen Setting der schneebedeckten Berger in den Rocky Mountains, kam eine schöne romantische Stimmung auf. Diese Stimmung und die Lovestory haben leider alles andere überschattet. Mir kam das Leben als Au-pair zu kurz. Über die Gastfamilie hat man kaum was erfahren und ihre Aufgaben hat Lena vollkommen vernachlässigt. Auch die Kommunikation zwischen Lena und ihrer Familie und ihren Freunden in Deutschland kam sehr kurz. Es war ein wenig so, als wenn die Story schnellstmöglich zur Lovestory werden und dies auch so bleiben sollte. 

    Die Geschichte und der Schreibstil gefielen mir dennoch gut. Ich hätte lediglich gern mehr über das Leben als Au-pair erfahren.


  10. Cover des Buches Kiss Me Once (ISBN: 9783473585557)
    Stella Tack

    Kiss Me Once

     (882)
    Aktuelle Rezension von: isas_bookworld

    Ich bin prinzipiell sehr in den Schreibstil von Stella Tack verliebt, weil er sehr angenehm zu lesen ist, so voller Humor und gleichzeitig voller Tiefe und Emotionen. Mit der Art wie Stella Tack schreibt, hat sie mich auch bei diesem Buch wieder mehrfach zum Lachen gebracht und mich gleichzeitig alle Emotionen fühlen lassen.

    Ivy ist neu am Collage und will endlich unabhängig sein, frei von der Kontrolle ihres Vaters. Sie ist absolut durchgeknallt, verrückt, auf eine absolut liebenswürdig Weise. Sie ist mutik und humorvoll, teilweise meiner Meinung aber etwas zu kindlich.

    Dann trifft sie Ryan, den Bodyguard, den sie eigentlich nicht haben wollte. Doch Ryan ist charmant, brachte auch bei mir ein bauchkribbeln hervor und ich einfach ein toller Kerl, der seinen Job sehr ernst nimmt und sich mit Mut schwierigen Situationen stellt.

    Ich liebe diese Thematik einfach! Bodyguard-Stories haben einfach ihren eigenen Platz in meinem Herzen.

    Und die Geschichte hat mich wirklich begeistert! Wie bereits erwähnt habe ich so gelacht, weil Stella Tack es einfach drauf hat, super humorvolle Geschichten zu schreiben. Leider war es mir manchnmal aber ein bisschen too much, ließ die Protagonistin viel zu kindlich wirken.

    Trotzdem war das Buch spannend, teilweise actionreich, dramatisch, voller Intrigen und Romantik. Ich fand die Liebesgeschichte so schön, ich habe es richtig gefühlt, mich mit den beiden verliebt. So süß, so verzaubern, einfach zum Verlieben. Alles in allem habe ich dieses Buch wirklich gerne gelesen, weshalb es von mir auch 4,5 Sterne bekommt.


  11. Cover des Buches Show me the Stars (ISBN: 9783499275999)
    Kira Mohn

    Show me the Stars

     (723)
    Aktuelle Rezension von: Vanylle

    Der Klappentext des Buches hatte mich richtig gecatcht, so sehr, dass ich dafür sogar meinen aktuellen Read abbrach. Die Idee eine einsame Insel in Irland als Handlungsort zu nehmen ist definitiv einzigartig und verrückt, ich konnte gar nicht anders.
    Der Anfang war wirklich gut, humorvoll und spannend, das Lesen hatte bis zu Punkt x wirklich Spaß gemacht. Ab da wirkte die Handlung leider nur noch wie ein Speedrun um das Buch möglichst schnell zu beenden, der Humor nahm ab und teilweise war auch die Handlung der Charaktere nur noch schwer nachvollziehbar. Zwischen Drinnen gab es noch einen riesen Zeitsprung, was ich auch echt schade fand. Ich mochte Kjer und Liv, weswegen ich gern mehr von beiden als richtiges Duo gelesen hätte. Was mir jedoch gefallen hat, war, dass die Handlungsstränge, die angeschnitten wurden, relativ gut abgeschlossen wurden, so bleibt man zum Beispiel nicht mit der Frage zurück, warum das Interview nicht so lief. 

    Der zweite Band beschäftigt sich mit Seanna, welche wirklich nur sehr kurz angeschnitten wurde, sodass ich gar nicht das Gefühl habe, wissen zu müssen, wie es mit ihr weitergeht. Ich habe leider keine Bindung zu ihr aufbauen können, das ist bei Airin anders. Vielleicht lasse ich die Geschichte von Seanna aus und gehe direkt über zu Airins.

  12. Cover des Buches Der Sommer der Blaubeeren (ISBN: 9783442382170)
    Mary Simses

    Der Sommer der Blaubeeren

     (655)
    Aktuelle Rezension von: Hopeandlive

    Die junge und erfolgreiche New Yorker Anwältin Ellen Branford, hipp und gutaussehend und verlobt mit dem! bestaussehendsten und verständnisvollsten und aus der besten Familie der amerikanischen Oberschicht kommenden Anwalt Hayden Croft, fährt kurz vor ihrer Hochzeit in den abgelegenen Küstenvorort Beacon in Maine, um einen Brief zu überbringen. Nicht irgendeinen Brief, den hätte sie ja auch mit der Post senden können, sondern einen Brief ihrer kürzlich verstorbenen Großmutter Ruth, die Ellen über alles geliebt hat, an einen geheimnisvollen Mann aus Beacon, ihrem Heimatort.

    Ellen macht sich nun also auf den Weg und findet sich in Beacon in einer merkwürdigen Stimmung wieder. Sie trauert um ihre Großmutter und kommt deren Vergangenheit auf die Spur und entdeckt auch an sich Seiten, die sie nicht für möglich gehalten hätte. Nachdem sie am Anfang der Geschichte fast ertrunken wäre, man sollte sich nicht auf brüchige Piers wagen;) und von einem geheimnisvollen Mann mit einer mehr als unruhig machenden Anziehungskraft gerettet wird, ist sie in Beacon ab sofort als die Schwimmerin bekannt. Dieser geheimnisvolle Mann, Roy Cummings, stellt sich als der Neffe des Mannes heraus, an den ihre Großmutter Ruth jenen besagten Brief schrieb. Gemeinsam machen sich die beiden auf die Suche in der Vergangenheit und entdecken Wege in die Gegenwart und Zukunft, die sie sich nicht hätten ausmalen können, alles umrahmt von herrlichen Spaziergängen in Blaubeerfeldern und dem Genuss etlicher Blaubeermuffins. 

    Und in diese ganze Geschichte der Trauer, der Vergangenheitsbewältigung und dieser ganzen verwirrenden neuen Gefühle kommen Ellens Mutter und ihr wunderbarer Verlobter zu Besuch und mischen die ganze Geschichte auf humorvolle und doch tiefgehende Weise auf und manchmal darf man erkennen, dass all die schönen Pläne über den Haufen geworfen werden müssen, um das wahre Glück zu finden.

    Ich bin sofort dem Charme dieser wunderbar leichten Geschichte von Mary Simses erlegen, die es versteht auf sensible und humorvolle Weise den Leser mit hinein in diese Geschichte zu nehmen und die Dank des wunderbaren Rezeptes erlaubt, die so lecker beschriebenen Blaubeermuffins nachzubacken.

  13. Cover des Buches Dream Again (ISBN: 9783736311879)
    Mona Kasten

    Dream Again

     (686)
    Aktuelle Rezension von: Mirabellahammer12

    •Dream Again von Mona Kasten•

    Mit Dream Again hat Mona Kasten einen wunderschönen, emotionalen, tiefgründigen und herzzerreißenden Abschluss für die Again-Reihe geschaffen, der einen zerstört und anschließend wieder zusammensetzt. Es ist ein Meisterwerk, das neben Everlys und Nolans Geschichte für mich wirklich der beste Band der Reihe ist!💙


    Ganz besonders das Cover liebe ich sehr. Es ist zwar sehr schlicht, aber die Farbe ist wunderschön, irgendwie tiefgründig und dazu noch meine Lieblingsfarbe Noch mehr liebe ich jedoch den Schreibstil von Mona Kasten. Ich habe jede einzelne Emotionen gefühlt und konnte mich so gut in Jude hineinversetzen. Außerdem wird man einfach nur süchtig und möchte nicht mehr weg. Die Geschichte lässt sich so angenehm und schön lesen und so authentisch mitfühlen. Manchmal bin ich selber fast an Judes und Blakes Schmerz zerbrochen. 


    Jude mochte ich genauso wie Everly unfassbar gerne und habe sie für ihre Art sehr ins Herz geschlossen. Sie mag manchmal ein bisschen verloren, ziellos und gebrochen gewesen sein, aber das hat sie nur umso stärker gemacht. Denn trotz allem hat Jude nicht aufgegeben und schließlich weitergekämpft. Sie ist unfassbar stark, eine Kämpferin und ich liebe ihre lockere, offene und fröhliche Seite, die bei ihren neugewonnenen Freunden zum Vorschein gekommen ist. Man muss Jude einfach mögen, ihr Charakter lässt gar nichts anderes zu.

    Ähnlich ist es bei Blake, der es doch wirklich schafft, Nolan von seinem ersten Platz zu kicken. Ich habe Blake schon in Band 4 geliebt, aber nach diesem Buch vergöttere ich ihn gerade zu. Oft genug war er viel zu mürrisch, gemein und hat Jude nicht gerade fair behandelt. Blake war gebrochen und hat keinen Ausweg aus seiner Situation gesehen. Aber ich habe es sehr geliebt, wie er aufgetaut ist. Denn auch Blake ist ein starker Kämpfer, der nicht aufgegeben hat. Und unter dieser kalten, distanzierten und mürrischen Fassade steckt ein so humorvoller, lockerer, liebenswürdiger und sanfter Mann. Trotzdem habe ich beide Seiten von Blake sehr geliebt!


    Natürlich war das Wiedersehen mit der altbekannten Woodshill-Clique wunderschön. Auch hier haben Allie, Kaden, Dawn, Spencer, Ethan, Monica, Everly, Nolan, Sawyer, Isaac und Scott sich wieder von ihrer besten Seite gezeigt. Ganz besonders Everly und Scott waren unglaublich gut für Jude und Blake da. Ich mochte es, wie Everly Jude und Blake teils zusammengebracht hat und sich für keinen der beiden entschieden hat. Allerdings mochte ich auch Cam, Otis und Ezra unfassbar gerne. Eine reine Chaoten-WG mit Blake und Jude zusammen, aber dafür umso liebenswerter. Dieser verrückte Haufen hat echt mein Herz erobert. Vor allem der mürrische Ezra ist bei seiner Schwester so sehr aufgetaut und war wundervoll für Jude da. Außerdem liebe ich ihn und Scott zusammen. Zudem mochte ich auch Sam, seine Agentin sowie Judes Eltern und Blakes Mutter. Alle total liebenswerte Charaktere!


    Ich bin eigentlich mehr als traurig, dass Blakes und Judes Geschichte nun wirklich der letzte Teil der Woodshill Reihe war. Denn eigentlich kann ich das noch gar nicht ganz glauben. Nichtsdestotrotz waren Jude und Blake wirklich ein wunderschöner und gleichzeitig schmerzhafter Abschluss für diese großartige Buchreihe. Schon auf den ersten Seiten hat mich irgendwie eine gewisse Melancholie gepackt und bis zum Ende nicht mehr losgelassen. Doch natürlich habe ich mich auf Anhieb wohlgefühlt und mich darüber gefreut, nun endlich mehr über Judes und Blakes Liebesgeschichte zu erfahren. Auf jeden Fall war die Atmosphäre toll und ergreifend, auch wenn sie die meiste Zeit von so viel Schmerz und Wut durchzogen war. Die Emotionen waren gerade zu greifbar. Aber auch das Setting in Woodshill hat es mir wieder angetan, genauso wie die WG von Otis, Ezra, Cam, Blake und Jude. Ich habe es bei ihnen wirklich geliebt und hatte unfassbar viel Spaß, so sehr, dass ich da eigentlich gar nicht mehr weg wollte. Doch mein Highlight waren ganz sicher Jude und Blake. Mit dem ersten Wiedersehen der beiden hat man sofort gemerkt, dass sie eine gemeinsame Vergangenheit haben. Der Schmerz war regelrecht greifbar, genauso wie die Wut von Blakes Seite aus. Es hat mir das Herz gebrochen, die beiden so sehr leiden zu sehen. Aber ich mochte die kleinen Annäherungsmomente sehr. Es hat zwar lange gedauert, bis aus Hass, Abneigung, Wut und Schmerz wieder Liebe geworden ist, aber dafür gab es diese vielen kleinen, wundervollen Momente, in denen Blake und Jude ein traumhaftes Team waren. Die Emotionen waren so unfassbar intensiv, vor allem als aus den beiden wieder mehr wurde. Sie gehören für mich einfach zusammen und sind wundervoll, das haben mir vor allem auch die vielen Rückblicke in die Vergangenheit gezeigt, die ich sehr mochte. Klein-Jude und Klein-Blake waren genauso wundervoll zusammen. Natürlich war ihre Geschichte mit viel Schmerz und Wut verbunden, aber das hat sich mehr als gelohnt. Denn dafür hat man ein wundervolles, starkes und liebenswertes Team bekommen. Gleichzeitig hat mir auch der Einblick in Blakes Recovery von seiner Verletzung sehr gefallen und in Judes Schauspielkarriere. Es gab einige Hindernisse, vor allem für Jude, die nicht immer ganz einfach waren. Aber die Konflikte wurden im Endeffekt echt toll und einleuchtend gelöst. Außerdem war das Ende wunderschön. Ich musste richtig breit lächeln, als alle noch einmal zusammen gekommen sind!


    Fazit: abschließend gebe ich der Geschichte von Jude und Blake definitiv 5+ von 5 Sternen. Einfach ein wunderschöner Abschluss für diese Reihe, der Everlys und Nolans Geschichte definitiv das Wasser reichen kann. 

  14. Cover des Buches Eine wie Alaska (ISBN: 9783446246676)
    John Green

    Eine wie Alaska

     (2.517)
    Aktuelle Rezension von: Felis2305

    Ein hochphilosophisches Buch über die Vergänglichkeit des Lebens.

    Die drei Hauptcharaktere sind alle sehr schön ausgearbeitet und haben auch wundervolle Tiefe, leider bleiben die Nebencharaktere recht flach und die Statisten haben nur Namen.
    Was mir jedoch sehr missfällt, ist die Verharmlosung von Alkohol und Zigaretten (Die Charaktere sind quasi nur am trinken und am Rauchen), auch wenn mir die Idee des Plots recht gut gefällt.

  15. Cover des Buches Izara - Das ewige Feuer (ISBN: 9783522506366)
    Julia Dippel

    Izara - Das ewige Feuer

     (1.093)
    Aktuelle Rezension von: rieke13

    Spannender Auftakt der Izara Reihe. Ari hatte mich von Anfang an überzeugt. Auch die anderen Charaktere hatte ich schnell ins Herz geschlossen. Ich musste direkt weiter hören um zu wissen wie die Geschichte von Ari und Lucian weiter geht.  

  16. Cover des Buches Das Kind in dir muss Heimat finden (ISBN: 9783424631074)
    Stefanie Stahl

    Das Kind in dir muss Heimat finden

     (189)
    Aktuelle Rezension von: beautiful_world_of_books

    Ich hatte das Sachbuch von Stefanie Stahl schon seit etlichen Monaten auf meiner Wunschliste stehen und musste es mir nun unbedingt kaufen, als es mich wieder einmal im Buchladen angelacht hat. Meine Erwartungen waren wegen des anhaltenden Hypes extrem hoch.

    Zunächst fand ich die Vorstellung eines inneren Schatten- und Sonnenkindes recht interessant und war gespannt darauf, mit Hilfe der Ausführungen meine Glaubenssätze und Schutz- bzw. Schatzstrategien herauszuarbeiten. Ich wollte mich tatsächlich sehr gern auf das Ganze einlassen und so viele Erkenntnisse wie möglich mitnehmen. Leider habe ich recht schnell bemerkt, dass die vielen integrierten Übungen größtenteils nichts für mich sind. Ich möchte niemandem zu nahe treten, aber meiner Meinung nach eignen sich diese eher für Personen, denen in ihrer Kindheit durch die Erziehung ihrer Eltern oder anderer Bezugspersonen Schlimmes widerfahren ist und die diese Geschehnisse nie aufgearbeitet haben. Ich bin außerdem immer wieder auf Wiederholungen gestoßen, die mir stellenweise die Lust am Weiterlesen genommen haben. Die Praxisbeispiele, die Stefanie Stahl aus ihrem Alltag als Psychotherapeutin eingebracht hat, haben mir hingegen sehr gut gefallen, da diese die angesprochenen Problematiken veranschaulicht haben.

    Mir hat das Gelesene dabei geholfen, bestimmte Verhaltensweisen von Personen aus meinem näheren Umfeld zu deuten. Abgesehen von einer intensiven Selbstreflexion hat mir das Buch für meine eigene Persönlichkeitsentwicklung jedoch nicht so viel gegeben, wie ich erhofft hatte.

  17. Cover des Buches Wild like a River (ISBN: 9783499003998)
    Kira Mohn

    Wild like a River

     (584)
    Aktuelle Rezension von: mrsmietzekatzemiauzgesicht

    MEINE MEINUNG


    Lange schleiche ich schon um die Bücher von Kira Mohn rum. Sowohl die Leuchtturm Reihe als auch die Kanada Reihe interessieren mich. Leider wecken sehr gehypte Bücher automatisch hohe Ansprüche bei mir, weshalb mich die Geschichte dann oft enttäuscht bzw. ich den Hype nicht nachvollziehen kann.




    Haven lebt, soweit sie sich erinnern kann, schon immer im Wald vom Nationalpark. Zusammen mit ihrem Dad kümmert sie sich um Tiere, kontrolliert das Wasser und die Wanderwege. Außerdem absolviert sie ein Fernstudium, damit sie in die Fußstapfen ihres Vaters treten kann, eine Rangerin. Eines Tages beobachtet sie zwei junge Männer die wild campen und anscheinend keine Ahnung haben wie man in der Wildnis (über)lebt denn wenige Stunden später muss Haven einen von ihnen erstversorgen. So lernen sich Jackson und Haven kennen. Die beiden fühlen sich wohl miteinander und verbringen ein paar Tage zusammen. Haven zeigt ihm ihren Wald. Kurz darauf entscheidet sie sich ein Gastsemester an derselben Uni zu machen wie Jackson. Ihr Vater findet das nicht gut und versucht sie umzustimmen. Doch ihr Dickschädel wird durchgesetzt. Von dem Semester erhofft Haven sich eine Menge. Sie möchte herausfinden wie es ist unter Menschen zu sein, Freunde zu finden und natürlich auch ihre Beziehung zu Jackson aufrechtzuerhalten und auszubauen. Gleichzeitig möchte sie auch ihrer Vergangenheit auf den Grund gehen, denn ursprünglich kommt Haven aus der Stadt. Doch als ihre Mutter tödlich verunglückte zog ihr Vater mit der Kleinen in den Wald. Haven lernt viel Neues kennen, doch sie ist sehr naiv was ihr das ein oder andere Mal zum Verhängnis wird.

    Der Schreibstil von Kira Mohn hat mir gut gefallen. Ich kam zügig voran und habe sowohl die Sicht von Haven als auch von Jackson gern gelesen. Die Kapitel haben eine angenehme Länge. Zwischendrin wurde es mir allerdings etwas zäh. Den Anfang im Wald und auch der Schluss haben mir sehr gut gefallen, der Mittelteil war in Ordnung.

    Die Hauptfiguren nehmen den größten Teil der Geschichte ein, beide lernt man gut kennen. Die Nebenfiguren bleiben etwas blass, was vielleicht im nächsten Band verbessert wird. Haven fand ich zu Beginn total in Ordnung. Später jedoch haben ihre Gedanken angefangen zu nerven. Sie kann ganz schön anstrengend sein. Jackson dagegen fand seit dem ersten Moment viel zu beschützerisch. Und das wurde im Laufe der Geschichte nicht besser - eher das Gegenteil traf ein. Außerdem ist es mir suspekt, dass er viele wichtige Entscheidungen in seinem Leben von anderen bestimmen lassen hat.

    Rae fand ich sehr nett und ich freue mich jetzt schon im zweiten Band mehr über sie zu erfahren.

    LESEEMPFEHLUNG


    Das Setting im Wald hat mir so gut gefallen! Meinetwegen hätte die ganze Geschichte dort spielen können, denn ich fand den ersten Teil wesentlich interessanter als Havens neues Leben in der Stadt. Der Schreibstil ist gut aber die Figuren waren nicht ganz nach meinem Geschmack. Trotzdem möchte ich auch den zweiten Band der Reihe lesen. Wer eine schöne Geschichte sucht, bei der man nicht viel nachdenken muss ist hier an der richtigen Adresse.


  18. Cover des Buches Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht (ISBN: 9783596190454)
    C.C. Hunter

    Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

     (2.247)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Ich hatte dieses Buch gekauft, weil es mir empfohlen wurde und recht interessant klang. Also hatte ich es mit einer hohen Erwartung gelesen und meine Meinung ist gemischt. Die Grundidee fand ich sehr gut, die verschiedenen Rassen zu vereinen. Der Schreibstil war sehr einfach und schnell zu lesen. Das Cover sieht nett aus. Die Protagonistin Kylie fand ich nervig und habe gehofft, dass sie während des Buches erwachsen wird. Sie war sehr oberflächlich, auch mit ihrem herum geknutschte und mit dem Gedanken "Was sind das denn für Freaks?", war sie sehr anstrengend. Tatsächlich macht Kylie auf mich gar keinen verliebten Eindruck. Übertrieben fand ich, dass Della und Miranda aus unerfindlichen Gründen dauernd streiten müssen und sich auch teilweise umbringen wollen.

  19. Cover des Buches Morgen kommt ein neuer Himmel (ISBN: 9783596521128)
    Lori Nelson Spielman

    Morgen kommt ein neuer Himmel

     (2.535)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Obwohl das Buch echt schön geschrieben war, fande ich es schwer zu lesen. Die Geschicht war einwenig nervig, dieses ganze hin und her hat mich schon sehr gestört. 

  20. Cover des Buches Dumplin' (ISBN: 9783841422422)
    Julie Murphy

    Dumplin'

     (268)
    Aktuelle Rezension von: Lieselotte1990

    Willowdean ist 16, größter Dolly Parton Fan ever, hübsch, intelligent, unsicher und mutig. Ach ja und natürlich auch dick. Das ist eigentlich ziemlich ok für sie, schließlich ist „dick“ auch nur ein Wort wie „dünn“, wäre da nicht ihre Mutter, die Schönheitskönigin, die mit den Ausmaßen ihrer Tochter absolut nicht zurechtkommt. Willowdean kann dies überraschend gut wegstecken. Immerhin hat sie Elle, ihre beste Freundin. Und dann ist da noch Bo. Doch nach einem Streit mit ihrer besten Freundin gerät Willows Welt ins Wanken: Sie ist verliebt, kann nicht niemanden darüber sprechen und die Aussagen der Mutter treiben Früchte und lassen sie nicht daran glauben, dass ein toller Typ wie Bo sich in sie verlieben könnte. Doch Willow zieht nicht den Kopf ein – na gut, erst schon, aber nur kurz ;-) – und meldet sich beim alljährlichen Schönheitswettbewerb an.
    Dumplin ist eine Geschichte, die darüber aufklärt, wie es ist, ein Teenager zu sein, der nicht ins Idealbild passt. Davon gibt es in der Jugendliteratur so einige, doch dabei geht es meist eher um die sexuelle Orientierung. Julie Murphy hat sich für das Thema „Dicksein“ entschieden und schlägt dabei in die Kerbe der „Body Positivity“-Bewegung, die für mich mit Taryn Brumfitts Vorher-Nachher-Facebook-Post von 2015 und dem darauffolgenden Dokumentarfilm „Embrace“ (2016) ihren Anfang genommen hat. Der Schriftstellerin ist es gelungen, einen Roman zu schreiben, der gefühlsecht den Zwiespalt eines jungen Mädchens aufzeigt, das von einem Jungen berührt werden möchte aber gleichzeitig Angst davor hat, von ihm berührt zu werden, denn schließlich könnte er ihre Speckröllchen eklig finden und sie damit abstoßend. Was – natürlich oder eher zum Glück – nicht so ist.
    Ein Buch mit Tiefgang und toller Botschaft: Go Big or Go Home!

  21. Cover des Buches Shadow Falls Camp – Erwacht im Morgengrauen (ISBN: 9783596190461)
    C.C. Hunter

    Shadow Falls Camp – Erwacht im Morgengrauen

     (1.539)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Band 2 um die Shadow Fall Camp. 

    Toller zweiter Band, Kylie versucht weiterhin herauszufinden wer und was genau sie ist und wem ihr Herz gehört. Dazu hat sie permanent das Gefühl jemand verfolgt und beobachtet sie...

    Man erfährt mehr über die jeweiligen übernatürlichen Wesen im Camp und dessen stärken, dazu kommt das Kylie selbst nicht genau weiss was sie ist, trotzdem hat sie von Tag zu Tag neue Kräfte. Die Lovestory fand ich wieder süss und zart eingebaut, obwohl es sich um eine Dreiecksbeziehung handelt. 

    Es gab etwas Action und viele Geheimnisse, sehr spannend und unterhaltsam

    Für alle die gerne Jugendbücher lesen, es ist keine 08.15 Internats-Drama-Geschichte ;)

  22. Cover des Buches Alle sieben Wellen (ISBN: 9783442472444)
    Daniel Glattauer

    Alle sieben Wellen

     (2.201)
    Aktuelle Rezension von: DoraLupin

    Also mir hat dieses Buch wahnsinnig gut gefallen! Man glaubt gar nicht, das e-mails soooooo viele Gefühle und sooo viel Liebe wecken können. Dem Autor ist hier ein Buch gelungen, das wirklich fasst alle Leser begeistern kann, da es so romantisch und toll geschrieben ist.

    Nur ein kleiner Stern abzug, da mir der erste Teil "Gut gegen Nordwind" noch einen Tick besser gefallen hat...

  23. Cover des Buches New Dreams (ISBN: 9783426525845)
    Lilly Lucas

    New Dreams

     (455)
    Aktuelle Rezension von: Han_Sch0128

    *4,5 ⭐

    ach ja green valley ein wohlfühlort für jeder mann. 

    zu den charäkteren: mit elara kann ich mich echt zu 100% identifizieren, deswegen glaub ich, dass ich mich mit diesem band am meisten emotional verbinden. noah du mein lieber ich muss mit dir nochmal unter 4 augen unterhalten. schwierig also so vom charkter isser ganz süß, aber manche sachen ach gott 😭. aber die nebencharaktere waren toll. schön ryan , izzy, will und die anderen wieder gelesen zu haben! der schreibstilhat mir auch wieder unglaublich gut gefallen und im großen und ganzen einfach ein hammer buch! danke lilly!

  24. Cover des Buches Idol – Gib mir die Welt (ISBN: 9783736306967)
    Kristen Callihan

    Idol – Gib mir die Welt

     (399)
    Aktuelle Rezension von: FamiGirl_06

    Liberty lebt zurückgezogen in einem kleinen Ort, ohne großartige Verbindung zur Außenwelt. Anstatt richtigen Freunden gibt es in ihrem Leben nur flüchtige Bekannte. Eines Tages lernt sie den gutaussehenden Rockstar Killian kennen. Er steht im krassen Gegensatz zu ihr und lebt ein aufregendes Leben - getreu dem Motto "Sex, Drugs und Rock'n'Roll". ;-) Was kommt dabei heraus, wenn beide Welten aufeinanderprallen?

    Dieses Buch steckt voller Musik, Erotik und Dramatik. Das hat mir besonders gefallen.

    Die Geschichte hat mich gepackt und bewegt. Ich habe mit den sympathischen Charakteren mitgefiebert und gehofft, dass die völlig verschiedenen Welten zusammenpassen.

    Auch die erotischen Szenen sind gut geschrieben und kommen nicht irgendwie plump oder aufgesetzt daher. Es macht Spaß sie zu lesen und dadurch noch tiefer in die Gefühle der Protagonisten einzutauchen.

    Alles in allem, ein gelungenes Buch, das neugierig auf die Fortsetzung macht. :-)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks