Bücher mit dem Tag "selbstfürsorge"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "selbstfürsorge" gekennzeichnet haben.

16 Bücher

  1. Cover des Buches Das Buch eines Sommers (ISBN: 9783257071504)
    Bas Kast

    Das Buch eines Sommers

     (140)
    Aktuelle Rezension von: AmirasBibliothek

    Es war nur ein kurweiliges Vergnügen und leider auch keins, das sich in mein Gedächtnis eingebrannt hat. Es hat mich nicht berührt oder inspiriert, vielleicht nur an etwas erinnert, was ich gar nicht vergessen habe. 

    Als Mensch, der selbst gern schreibt und es sich oft verbietet, weil so viel Leben zu tun ist, dachte ich, wäre ich genau die richtige Leserin. Die Message, dass man sich immer, unter allen Lebensumständen, Zeit für das nehmen soll, was einem wichtig ist, hat mir gefallen. Aber wenn wir ehrlich sind, ist das sehr leicht gesagt und würden auch die meisten Freund*innen oder die Omi raten. Außerdem stimmt es meiner Meinung nicht immer. Manchmal gibt es wirklich Wichtigeres zu tun. Ich fand es aber schön zu sehen, dass Nicolas mit seiner Frau ein abendliches Ritual aus der Selbstzeit macht. 

    Am Schreibstil und der Erzählstruktur habe ich auch nichts auszusetzen. Das war alles soweit sauber. Aber die vielen eingestreuten Weisheiten haben mich dann doch genervt. Für die Dünne des Buches waren es einfach zu viele und der Inhalt zu platt und fadenscheinig. Einige fand ich aber wirklich gut. Zum Beispiel das nächste hier auf der Seite. Aber in der gebotenen Hülle und Fülle hat die Geschichte dadurch leider an Glaubwürdigkeit verloren.


    Ein weiterer Punkt ist der Plot selbst. Stellenweise war es echt langweilig. Mich hat es nicht interessiert, was der Protagonist mit seinem Sohn oder seiner Frau für Gespräche führt und warum sie jede kleine Entscheidung treffen. Ich wollte nur mehr über seine Beziehung zum Schreiben erfahren. Da ich das Buch als Hörbuch gehört habe, bin ich hier und da ein bisschen mit den Gedanken abgeschweift und musste öfters zurückspulen. Letztendlich glaube ich aber nicht, dass ich viel verpasst hatte.

  2. Cover des Buches George (ISBN: 9783733502096)
    Alex Gino

    George

     (178)
    Aktuelle Rezension von: tienea

    "Ich bin kein Junge, ich bin ein Mädchen", würde George am liebsten laut schreien, wenn ihre Mutter "Mein Junge" zu ihr sagt. Aber sie traut sich nicht. Noch nicht einmal ihre beste Freundin weiß, was mit ihr los ist. Aber eines Tages entscheidet George, dass es alle wissen sollen.


    Transgender.

    Heutzutage ein wirklich wichtiges Thema, welches aber leider viel zu selten angesprochen wird. Besonders im Kindesalter wird es schnell abgeschüttelt: Du weißt doch nicht wovon du sprichst. Das ist doch alles nur eine Phase. Das kannst du doch jetzt noch nicht so genau wissen.

    Dies war bisher das erste Buch welches ich zum Thema Transgender gelesen habe. Ich finde es wirklich super wie das Thema aufgegriffen wird, wie George sich dabei fühlt und wie ihre Mitmenschen darauf meist zuerst zaghaft, dann aber schon unterstützend reagieren.

    Besonders Kelly war immer sehr unterstützend was mir sehr gefallen hat. Ich denke, dass leider viele Trans Menschen und besonders auch Kinder oftmals auf Unverständnis treffen und in diesen Momenten würde jeder gerne eine Freundin wie Kelly an seiner Seite haben wollen. 

    Die Geschichte und so gesehen auch Georges "Comming out" mit dem Theaterstück zu kombinieren fand ich eine wirklich gut gelungene Idee. 

    Alles in allem hat mich das Buch - trotzdem, dass es eigentlich eher ein Kinderbuch ist - wirklich sehr berührt und ich kann es auf jeden Fall nur weiterempfehlen - an Kinder und auch Erwachsene.

  3. Cover des Buches Lebe deine Intention (ISBN: 9783968600055)
    Susana Garcia Ferreira

    Lebe deine Intention

     (19)
    Aktuelle Rezension von: __sminillda

    In "Lebe deine Intention" schildert die Autorin Susana Garcia Ferreira ihren Weg aus einem beständigen & gleichzeitig unzufriedenstellenden Job in ein Leben der Selbständigkeit & der Erfüllung ihrer Selbst.

    Das Buch besticht im ersten Moment vor Allem durch die Bebilderung zwischen den Seiten, welche eine Ruhe auf den Leser ausstrahlen und doch passgenau zu dem Thema sind. Hier ist viel Natur zu sehen & auch der Leuchtturm, der einen selbst immer leiten soll.

    Die Sprache ist einfach gehalten & man erwischt sich schnell dabei, vieles einfach herunter zu lesen, da es so flüssig ist.
    Hier möchte ich kommenden LeserInnen definitiv empfehlen sich auch die Zeit zu nehmen das Geschriebene zu verinnerlichen und langsam zu machen. Raus aus der Hektik des Alltags quasi. 

    Gerade wer sich noch nicht so sehr mit den Themen Intention & Persönlichkeitsentwicklung auseinander gesetzt hat findet hier sehr gute Übersichten & Übungen um einen Einstieg in die Thematik zu bekommen.
    Viele andere werden hier wahrscheinlich nur das Gefühl haben alles schon gesehen und gelernt zu haben. Dies sollte man aber nicht genervt abtun, sondern einfach für sich selbst nochmals als kleiner Reminder aufnehmen. Denn es ist nie verkehrt noch einmal zu dem Ursprung zurück zu kehren & von vorne zu beginnen.

    Es kann passieren, dass man sich vielleicht bei einer Übung total ratlos vorfindet. Doch hier sollte man nicht aufgeben, denn dies zeigt nur, dass man mal wirklich in sich gehen sollte & die innere Stimme suchen muss.

    Fazit:

    Gerade Personen die sich das erste Mal mit Intentionen auseinandersetzen sind hier sehr sehr gut aufgehoben. Sie bekommen praktische Übungen an die Hand für einen einfachen Einstieg.

  4. Cover des Buches Tarot für Dich (ISBN: 9783868265569)
    Noemi Christoph

    Tarot für Dich

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Vanessa_Schei

    Ich habe dieses Buch gelesen, weil ich selbst das Modern Witch Tarot Deck besitze und neugierig auf die Gegenüberstellung dieser zu den Waite Tarot war. 

    Es hat sich absolut gelohnt! 

    Das Buch selbst ist toll aufgemacht und echt griffig. Es stört auch neben einer Legung nicht, ganz im Gegenteil, es fügt sich perfekt ein! 

    Das Cover finde ich auch total schön! So hat man nicht nur das kleine Bild von der Autorin, welches immer ganz hinten bei der Vorstellung dabei ist, sondern man hat ein direktes Bild. Das macht das Buch sehr sympathisch! 

    Der Schreibstil ist locker und leicht. Es wird nicht in komplizierter Fachsprache gesprochen, sondern man wird mit leicht verstanslichen Wortschatz in die Tarotwelt begleitet. 


    Das Buch ist in 2 Teile geteilt. Vorne der Praxis Teil, hier wird alles erklärt, was zum Thema Tarot wichtig ist. Und hinten der Teil, in dem alles zu den Karten erzählt wird. Natürlich gleichzeitig auch die Gegenüberstellung zum Wait Tarot. 

    Das Buch hat mir direkt Inspiration geliefert, mir das Bookjournal zu den Karten zu kaufen und einfach los zu legen. 

    Ich lege schon seit einigen Jahren Karten, aber dieses Buch hat mir eine neue Perspektive eröffnet! 

    Ich finde, jeder der sich für Tarot interessiert, sollte dieses Buch gelesen haben! Absolute 5 Sterne! 


  5. Cover des Buches Depression verstehen (ISBN: 9783485030120)
    Selina Vogt

    Depression verstehen

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Patricia_Wolkenspringerin

    Die Autorin schreibt wirklich einfühlsam und verständlich. Trotz der geringen Seitenanzahl werden viele Tipps und Informationen zu den wichtigsten Themen vermittelt. 

    Das Buch beginnt mit einer interessanten und auf den Punkt gebrachten Erklärung bezüglich der Erkrankung. Die Symptome und deren Auswirkungen auf die Psyche des Menschen werden präzise erklärt, ohne wissenschaftliche Ausschweifungen, sodass man diese als Außenstehender tatsächlich verstehen und das schwere Leiden der Erkrankung besser nachvollziehen kann.

    Ich habe während des Lesens selbst oft praktische Parallelen zu meinen Erfahrungen ziehen können und werde daher meine eigenen Verhaltensweisen nachhaltig ändern. 

    Oft fühlt man sich als Verwandter überfordert und der Ohnmacht nahe, weil man denkt, es wird einfach nie besser werden oder nichts hilft. Mir hat das Buch daher ungemein viel Kraft gegeben und die Informationen sind wirklich hilfreich. Oft merkt man gar nicht, dass die eigenen Aussagen für depressive Menschen nicht förderlich sind, also muss man auch ständig an sich selbst arbeiten um wirklich helfen zu können. 

    Gleichzeitig muss man auch einsehen, dass man nicht immer für eine erkrankte Person da sein kann, wenn es zu gewissen stark ausgeprägten depressiven Episoden kommt. Es ist vollkommen in Ordnung an seiner eigenen psychischen Gesundheit zu arbeiten, wenn es zu viel wird. Dafür muss sich niemand schämen. Die eigene Seelenfürsorge muss unbedingt seinen Platz im Alltag finden. 

    Jeder Verwandte oder Bekannte, der entweder nicht mehr weiter weiß oder sich an seine seelischen Grenzen fühlt: Lest dieses Buch. Es wird euch und somit auch der erkrankten Person wirklich helfen! 

  6. Cover des Buches NOW! Jetzt sorg ich gut für mich (ISBN: 9783958030923)
    Ruth Knaup

    NOW! Jetzt sorg ich gut für mich

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Kleine8310

    "Now! Jetzt sorg ich gut für mich" ist ein Ratgeber der Autorin Ruth Knaup. Auf dieses Buch bin ich aufgrund des Titels aufmerksam geworden und die Thematik weckte letztlich meine Neugier. 

     

    Der Aufbau des Buches hat mir direkt sehr gut gefallen und der Schreibstil ist flüssig zu lesen und leicht verständlich. Was ich sehr schön fand ist, dass die Autorin nicht mit einem erhobenen Zeigefinger quasi referiert, sondern mit Gefühl und Verständnis auf verschiedenste Themen eingeht. Die Bilder sind wirklich toll ausgewählt und man merkt, dass sich jemand wirklich Gedanken, um die liebevolle Umsetzung der Inhalte gemacht hat. Das fand ich klasse!

     

    Das Buch ist in drei große Abschnitte aufgeteilt, die wie folgt lauten: 

    * Entschleunigung

    * Selbstfürsorge

    * Lebensfreude

     

    Unter dem Punkt der Entschleunigung geht Ruth Knaup beispielsweise auf das große Thema der Zeit ein, aber auch auf die Kunst vermeintliche Schwächen, wie zum Beispiel eine Erkrankung, anzunehmen. Es geht auch um die Thematik der Work - Life Balance. Zu manchen der Inhalte gibt es auch kleine Übungen, die ich gut gewählt fand, um den Einstieg in die neue Lebenseinstellung, für sich selbst, zu erleichtern, beziehungsweise einzuüben.

     

    Unter dem Oberpunkt der Selbstfürsorge geht es ein bisschen mehr in die Tiefe. Hier finden sich psychologische Tricks und Kniffe, um zum Beipiel Kränkungen besser zu verkraften, aber auch Tipps, um wieder zu einem gesunden Schlaf zu finden. Diese Mischung der verschiedenen Themen hat mir gut gefallen, aber ich muss sagen, dass mir vieles auch schon aus anderen Büchern bekannt war. Leider gab es, für mich persönlich, auch nichts Neues in diesen ersten beiden Kapiteln zu entdecken, was ich etwas schade fand. 

     

    Der letzte Abschnitt befasst sich mit der Lebensfreude, was ich eine tolle Idee finde, die oftmals in anderen Ratgebern außer acht gelassen wird. Die Glücksgefühle, die beim loslassen und Spaß haben entstehen, sollte man nicht unterschätzen und daher fand ich es toll, dass Ruth Knaup dieses Thema eingebaut hat. Hier geht es zum Beispiel um Freundschaften, die Möglichkeit auch als Single glücklich und erfüllt zu leben, aber auch um den Kontakt und die Liebe zu Tieren. Dieser Abschnitt hat mir am besten gefallen. 



    "Now! Jetzt sorg ich gut für mich" ist ein guter Ratgeber zum Thema Selbstfürsorge und Entschleunigung. Manches war mir zwar schon bekannt, aber der Abschnitt der Lebensfreude und die liebevolle Gestaltung des Buches haben das, für mich, fast komplett wieder aufgewogen. Von mir gibt es für alle, die sich etwas gutes tun wollen, eine klare Leseempfehlung!

  7. Cover des Buches 365 Wege zur Achtsamkeit (ISBN: 9783625176466)
    Iris Warkus

    365 Wege zur Achtsamkeit

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  8. Cover des Buches Alles ist in mir (ISBN: 9783347129085)
    Manuela Müller

    Alles ist in mir

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Renate_K

    Mich begleitet beim Lesen das Gefühl, als würde mich die Autorin Manuela Müller persönlich an die Hand nehmen, bei Ihrer Reise zur Selbstliebe.

    Was mich gleich beeindruckt hat ist die Art, wie das Buch gestaltet ist. Die Aufteilungen, Kapitel, Grafiken und persönlichen Bilder machen es sehr schön und übersichtlich. Im Inhaltsverzeichnis lassen sich die einzelnen Themenbereiche sehr leicht wieder finden. Die Autorin erzählt aus ihrem Leben von Ängsten, Veränderungen, Schmerzen, falschen Überzeugungen und vielem mehr, was das Leben und das Mensch sein  mit sich bringt. Sie teilt Ihre Erkenntnisse, die sie daraus gewonnen hat einfach einzigartig und gibt einem

    damit die Möglichkeit, durch Übungen und Anregungen, Diese auch anzuwenden.

    Bei mir blieb ein Gefühl von: „Ich darf sein wie ich das möchte“ nach dem Lesen. Mit Manuelas Tipps und den Fragen zum Leben, konnte ich so Einiges in mir entdecken. Für mich ist es mehr als nur ein Buch geworden. Es ist: „ein wertvoller Begleiter“, den ich immer wieder zur Hand nehmen kann, wenn sich Unsicherheit und Zweifel in meinem Kopf breit machen.


  9. Cover des Buches Hand in Hand mit dem inneren Kind (ISBN: 9783864158216)
  10. Cover des Buches Weg damit! Von A bis Z (ISBN: 9783442170586)
    Rita Pohle

    Weg damit! Von A bis Z

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Endlich Ruhe finden (ISBN: 9783424153460)
    Fearne Cotton

    Endlich Ruhe finden

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Wider die Gleichgültigkeit (ISBN: 9783907625729)
    Josef Dohmen

    Wider die Gleichgültigkeit

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches Lilo Maus (ISBN: 9783347271623)
    Manuela Müller

    Lilo Maus

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Sommerregen74

    Ich durfte einen wunderbaren Menschen kennenlernen, die Autorin Manuela Müller aus Thüringen. Sie hat zwei so wichtige Bücher geschrieben in denen die Themen Achtsamkeit, Selbstliebe und das Wagen von Neuanfängen, aufgegriffen werden. Da Manuelas Bücher so eine enge Bindung haben, möchte ich Euch auch das Buch "Alles ist in mir" sehr ans Herz legen, denn es wird Euch fesseln. Zu Lilo Maus:
    Die kleine bezaubernde Maus Lilo lebt mit ihrer Mama im Wald. Die beiden haben sich ein schönes Leben eingerichtet und teilen Freude und Leid. Plötzlich verliert Lilo ihre Lebensfreude, wird ganz still und zieht sich immer mehr in ihre eigene Welt zurück. Mama Maus ist ratlos, sie möchte ihrem Mädchen diese Traurigkeit und Leere abnehmen, wieder das Leuchten in ihr sehen, aber je mehr sie ihre Tochter mit guten Ratschlägen überschüttet, verschlechtert sich die Beziehung dadurch eher noch. Als Mama Maus plötzlich merkt, dass Lilo ihr nur ihre eigenen unverarbeiteten, inneren Verletzungen vor Augen hält, und Mama Maus ihr eigenes Leben positiv verändert und auch auf ihre eigenen Bedürfnisse achtet, da passiert auch mit Lilo etwas. Sie wird wieder neugierig auf das Leben, sie lernt von ihrer Mama verschiedene Methoden und Techniken, wie man seinen Tag glücklich und positiv gestalten kann und beide finden für sich die richtigen Wege. Dieses Buch ist mit sehr kindgerechten, schönen Illustrationen versehen, es ist sehr gut gebunden und kam sicher verpackt bei mir an. Das Buch enthält ein Hörbuch der kompletten Geschichte, welches per QR-Code abrufbar ist. Damit bekommt dieses Buch einen sehr großen Wert und Zugewinn, denn Manuela liest ihre Erzählung selbst, auf ihre ruhige, sympathische und emotionale Weise, begleitet durch eine meditative Musik im Hintergrund. Ich hatte eine Gänsehaut beim Zuhören und bin unendlich dankbar, für diesen Moment. Dieses Buch zeigt, wie wichtig es in hektischen Zeiten ist, für seine Bedürfnisse einzustehen und Ruhe zu finden, sich selbst zu mögen und Verletzungen loszulassen. Ich empfehle das Buch Pädagogen*innen, Bibliotheken, Kitas, Grundschulen, Schulbibliotheken, Entspannungspädagogen*innen usw., denn es gibt viele Praxismöglichkeiten, um diese Geschichte mit Kindern zu verarbeiten:
    -Steine mit Botschaften bemalen
    -Ein Glas mit schönen Momenten füllen
    -Papierdiamanten falten
    -Wortwolken erstellen.

  14. Cover des Buches Das kleine Übungsheft - Sei gut zu dir selbst (ISBN: 9783955502461)
  15. Cover des Buches Glücklich mit mir (ISBN: 9783453704053)
    Franziska Muri

    Glücklich mit mir

     (5)
    Aktuelle Rezension von: PaulaJosina

    Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lasse, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft. Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst jedoch nicht meine ehrliche Meinung. 

    Ich persönlich beschäftige mich mit dem Thema Selbstfürsorge schon länger, da ich in den letzten Jahren immer mehr festgestellt habe, wie wichtig es ist sich damit zu befassen. Natürlich unterscheidet sich jeder Mensch und für jeden ist diese Fürsorge etwas anderes. Ich habe den Weg der hundert Prozent zu mir passt noch nicht gefunden und hoffte dies etwas zu vereinfachen mit dem Buch von Franziska Muri, doch leider wurde ich enttäuscht.

    Jedoch lasst uns erst zu den positiven Punkten kommen. Eine Sache, die meine Aufmerksamkeit erregt hat, war das blumige und freundliche Cover, welches mich von der Website aus anlächelte. Der Klappentext klang ebenfalls nicht schlecht und ließ mich auf einen guten Leitfaden hoffen. Ebenfalls gut fand ich die Aufteilung in die sieben „Geheimnisse“ und die zwischenzeitige Gestaltung, denn die Tipps waren mit kleinen Blumen an den Ecken eingerahmt.

    Doch nun zum inhaltlichen, was wahrscheinlich die meisten von euch interessiert. Einige der Tipps waren für mich neu und auch hilfreich. Deswegen hat diese Rezension auch so lange warten dürfen, da ich diese Tipps auch wirklich ausprobieren wollte, bevor ich das Buch euch weiterempfehle.

    Dies ist kein Buch für Menschen, die eine einfache Liste zum abarbeiten wollen. Die Autorin erzählt viel von Situationen auf die sie in ihrem Leben gestoßen ist. Den Schreibstil würde ich salopp so formulieren: „ Es wird etwas um den heißen Brei rum geredet und eine wirkliche Message lässt sich auch nicht so leicht ziehen“. Häufig werden Sachen wiederholt, die man bereits schon kannte.

    Ich möchte nicht, dass diese Formulierung falsch klingt, weswegen ich sie nun in Anführungszeichen setzte aber grundsätzlich gab mir dieses Buch ein „spirituelles / esoterisches“ Gefühl“. Franziska Muri schien glücklich und vollkommen erfüllt aber dennoch war es mir an einigen Stellen etwas zu viel, wenn es plötzlich darum ging, stumm um Hilfe zu bitten und das Universum evtl. durch eine Zimmerpflanze antworten zu lassen oder mit seinen verschiedenen inneren Persönlichkeiten Kontakt aufzunehmen.

    Eigentlich kein schlechter Punkt, der mich aber durch das Maß an Vorkommen gestört hat,  waren die wissenschaftlichen Belege und Methoden. An sich ist es nicht schlechtes bestimmte Riten wissenschaftlich zu stützen aber gefühlt war auf jeder zweiten Seite ein Hinweis auf das Buch eines anderes Forschers, eine Methode aus einem anderen Buch oder es ging um das andere Werk der Autorin.  Dies hat mich gegen Ende nur noch gestört, da ich das Gefühl hatte eigentlich ein Werbeprospekt zu lesen für andere Bücher dieser Art ( um es mal etwas drastisch auszudrücken ).

    Fazit

    Ich werde mich weiter mit dem Thema beschäftigen aber würde für dieses Buch keine Leseempfehlung aussprechen, es sei den man möchte die eher „spirituelle Art“ der Selbstfürsorge kennenlernen. Einige der Tipps waren jedoch ganz hilfreich und man konnte ein paar Sachen mitnehmen.

    Von mir gibt es 2 von 5 Sternen

    Für weitere Rezensionen oder buchigen Content schau doch gerne auf meinem Blog vorbei: https://paulajosina.wordpress.com/

  16. Cover des Buches Lebensmutig (ISBN: 9783961400645)
    Tamara Hinz

    Lebensmutig

     (8)
    Aktuelle Rezension von: mabuerele

    „...So manche Enttäuschung im Leben ist hausgemacht, weil wir völlig unrealistische Erwartungen an uns selbst und an das Leben haben, die Latte viel zu hoch hängen und nicht bereit sind, Die Realität zu akzeptieren, wie sie nun einmal ist...“


    In acht Kapitel legt die Autorin dar, was man tun kann, um lebensmutiger zu werden.

    Im ersten Kapitel wählt sie al Einstieg ein Zitat von Pippi Langstrumpf. Auf deren Aussagen nimmt sie auf den folgenden Seiten immer wieder Bezug. Sie schreibt dabei Pippi eine hohe Resilienz zu. Sie zerbricht an den Widrigkeiten des Lebens nicht, sondern geht daraus gestärkt hervor. Wie das Eingangszitat zeigt, ist dazu eine realistische Sicht notwendig. Es geht darum, uns so anzunehmen, wie wir sind und das Beste daraus zu machen. Themen wie Flexibilität, die ausgewogene Balance zwischen Ja- und Nein – Sagen, lernfähig bleiben und eine gute Selbstfürsorge stehen im Mittelpunkt.

    Im zweiten Kapitel geht es darum, Grenzen zu setzen. Das betrifft schädliche Gefühle und Gedanken, Bedürfnisse und Handlungen. Ein Zitat von Albert Einstein trifft es genau:


    „...Die einzigen wirklichen Feinde eines Menschen sind seine eigenen negativen Gedanken...“


    Im dritten Abschnitt rät die Autorin, sich mit der eigenen Lebensgeschichte auseinander zu setzen. Welche unguten Sätze haben uns geprägt? Welche inneren Verletzungen sind noch nicht geheilt? Wo haben wir Schuld auf uns geladen? Genau diese Fragen werden beleuchtet und beantwortet.

    Einer der Kerngedanken lautet.


    „...Wenn Sie nicht bereit sind, um des anderen willen zu vergeben, dann tun Sie es wenigsten für sich selbst. Denn Vergebung ist wie eine Schere, mit der Sie die ungute Bindung durchtrennen...“


    Das nächste Kapitel widmet sich der Angst. Hier geht es um Sinn und Zweck der Angst. Außerdem vermittelt die Autorin ganz konkrete Möglichkeiten, wie man Ängste durchschauen und verwandeln kann. Dabei streift sie auch die beste Verbündete der Angst, die Sorge.


    „...Sorge ist Angst, die sich Gedanken macht...“


    Im fünften Kapitel beschäftigt sich die Autorin mit der Kommunikation. Als Einstieg wählt sie eine Fabel, die zeigt, dass mutige Kommunikation lebensrettend sein kann. Ein rechtzeitig und richtig geführtes Gespräch lässt manchen Ärger erst gar nicht aufkommen.


    „...Lebensmutig kommunizieren heißt: Jeder übernimmt Verantwortung für sich und die Gestaltung seines Lebens und erwartet nicht, dass der andere diese Verantwortung übernimmt...“


    Der nächste Abschnitt widmet sich den Fällen von Entscheidungen. Dabei muss mir klar, was ich eigentlich will, wo meine eigenen Kompetenzen liegen und welche Alternativen ich habe. Wer sich nicht entscheiden will oder kann, schwimmt im Mainstream mit und leicht manipulierbar.

    Im vorletzten Kapitel beschäftigt sich die Autorin mit den Werten, ihrer Entstehung und Veränderung. Sie sagt klar:


    „...Wenn wir also möchten, dass bestimmte Werte in unserem Leben vorhanden sind oder sogar Priorität haben sollen, dann ist es sinnvoll, ihnen mit einem entsprechenden Verhalten zuzuarbeiten, damit sie gestärkt werden...“


    Im letzten Kapitel gibt es eine Kurzanleitung für Wagemutige, bevor eine Literaturliste folgt.

    Der Schriftstil lässt sich angenehm lesen. Er ist lebensnah. Die Autorin bringt konkrete Beispiele aus dem täglichen Leben und aus ihren eigenen Erfahrungen. Vergleiche und Gegenüberstellung gehören zu ihrem Handwerkszeug. An passender Stelle greift sie auf Bibelzitate zurück, die dann kursiv eingefügt sind.

    Das Bbuch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es zeigt, wo es im Leben hakt und was zu tun ist, dass man mutig neuen Fragen und Situationen gegenübertritt, sich aber genauso von alten Zöpfen verabschiedet.

  17. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks