Bücher mit dem Tag "serena"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "serena" gekennzeichnet haben.

46 Bücher

  1. Cover des Buches Das dunkle Herz der Magie (ISBN: 9783492703567)
    Jennifer Estep

    Das dunkle Herz der Magie

     (620)
    Aktuelle Rezension von: Claudchen

    In diesem Buch erforschen Lila und Devon weitere Geheimnisse der Draconis, während sie an einem Turnier teilnehmen, welches keineswegs problemlos verläuft.

    Nachdem im letzten Buch die Magie eher verwirrend eingebracht wurde, wurde dies in diesem Teil verbessert und die Fähigkeiten wurden noch einmal verständlicher erklärt. Leider muss ich aber zugeben, dass bis auf einen kleinen Nebenhandlungsstrang der Plot eher schwach war. Die Spannung war zwar vorhanden, allerdings konnte ich überraschenderweise schon wieder recht schnell ahnen, wer was getan hat. Es gibt nicht wirklich eine schockierende Wendung und die Nebenbemerkungen, werden doch eher großzügig gestreut, sodass man sehr einfach herausfinden kann, was eigentlich passiert ist. Das ist für mich sehr ungewöhnlich, vor allem, da ich eigentlich nicht explizit auf dieses rätseln hinaus bin. Ich kann mir aber vorstellen, dass es für viele etwas Jüngere schon mehr Spaß macht und sie in die spannende Welt voller Intrigen mitreißt. Meiner Meinung nach blieb der Plot auf gleichem Niveau, wie der vorhergehende Teil, der mich leider was das angeht auch nicht wirklich überzeugen konnte. Wenigstens gab es aber eine kleine Nebengeschichte, die mich wirklich überraschen konnte und auf deren Fortführung ich mich schon freue.
    Die Charaktere bleiben für mich aber einfach perfekt. Lila bleibt ihrem furchtlosen Charakter und auch der Liebe zum Essen treu, während sie aber was ihre moralischen Vorstellungen angeht, immer mehr reift. Sie setzt sich des Öfteren auch für das gute ein und wenn die diebische Elster ans Licht kommt, ist es meistens aus guten Gründen. Und mal ehrlich, wäre es nicht so, würde ich sie trotzdem lieben, denn man kann schlichtweg nicht anders. Auch was Devon angeht kann ich sie verstehen, sie musste schon einmal zusehen, wie ihr etwas genommen wurde, dass sie geliebt hat. Sie möchte nicht, dass das wiederholt wird und deshalb kann ich ihren Wunsch auf Abstand verstehen, auch wenn er zum Glück nicht mehr lange anhält. Denn die Beiden sind zu süß um nicht zusammen zu sein. Sie sind immer füreinander da, retten sich gegenseitig und man merkt auf jeden Fall die Anziehungskraft. Da tut es umso mehr weh sich in Devon hineinzuversetzen, auch wenn Lila ihre Gründe hat. Doch egal wie verletzt sie sind, sie finden immer wieder einen Weg zueinander und retten sich jedes Mal erneut. Lila hat zumindest nicht mit einem Ego-Problem zu kämpfen, was man im Turnier sehr deutlich sieht. Sie ist zwar durchaus zielorientier, allerdings kommt auch hier ihre Charakter Entwicklung wieder ins Spiel, und so entscheidet sie sich für das Richtige. Das macht sie mir sehr sympathisch und zeigt, dass sie ein wirklich guter Mensch ist, der schon zu viel schlimme Dinge durchmachen musste und zu früh lernen musste, auf sich selber aufzupassen. Doch im Laufe der Zeit merkt man immer mehr, wie sie ihrer Mutter ähnelt. Lila ist natürlich nicht die einzige, die mit ihrem großartigen Charakter überzeugen kann, auch Felix und Deah machen sich gut. Vor allem im Viererpack mit Devon, sind sie unschlagbar. Von diesen Szenen kann man einfach nicht genug bekommen, sie wirken schon wie ein eingeschworenes Team. Ich hoffe sehr, dass sie im nächsten Teil ebenso weitermachen können und ihre Freundschaft sich noch verfestigt. Dabei können wir bestimmt auch noch ein paar süße, dramatische Szenen von Felix und Deah beobachten.
    Fazit: Auch wenn mich der Plot leider nicht überzeugen konnte, kann ich das Buch aufgrund der Charaktere nur weiterempfehlen. Eine gelungene Fortsetzung! 3,5/5 Sterne 

  2. Cover des Buches Vicious - Das Böse in uns (ISBN: 9783596705030)
    V. E. Schwab

    Vicious - Das Böse in uns

     (379)
    Aktuelle Rezension von: PaulaJosina

    Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst jedoch nicht meine ehrliche Meinung.

    Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft. 


    Dieses Buch war für mich genau am richtigen Ort zur richtigen Zeit!


    Ich habe alles an dem Buch geliebt. Die ganze Geschichte gibt einen „Dark Academia“ Vibe von sich und ich liebes das. Schwabs Schreibstil ist super angenehm und flüssig zu lesen und ich habe das Buch in einer Nacht weggelesen.


    Ich fand Eli und Victor als Protagonisten total interessant, da beide meiner Meinung nach eher in eine moralische Grauzone fallen.


    Ich dachte am Anfang, dass mich die vielen Zeitsprünge nerven würden aber ich hatte damit wirklich gar kein Problem.


    Der Cliffhanger am Ende war auch nicht super mies aber ich bin trotzdem gespannt auf Band 2.


    Fazit 

    Ein toller und spannender Fantasy Thriller!


    Von mir gibt es 5 von 5 Sternen 


    Für weitere Rezensionen oder buchigen Content schau doch gerne auf meinem Blog  (  https://paulajosina.wordpress.com/ ) oder meinen Instagramkanal (@bloggerinthejogger) vorbei

  3. Cover des Buches Verliebe dich nie in einen Rockstar (ISBN: 9783551314949)
    Teresa Sporrer

    Verliebe dich nie in einen Rockstar

     (490)
    Aktuelle Rezension von: qhanqibe2

    Eine tolle Lovestory aus der »Rockstar«-Reihe, die man aber auch unabhängig davon lesen kann, und in der das Leben der braven Schülerin Zoey mächtig auf den Kopf gestellt wird, als der halbwegs berühmte Rockstar Alex in ihre Klasse kommt. Sofort geraten sie und der hoffnungslose Chaot in einen Streit, weil sie sich weigert, ihm Nachhilfe in Mathe zu geben, doch je mehr sie sich einredet, ihn zu hassen, desto näher kommt sie ihm mit der Zeit. Die Story ist angenehm kurzweilig und punktet mit viel Humor und herrlichen Wortgefechten, die einem die Protagonisten sofort sympathisch machen, wenn diese auch ruhig noch etwas tiefer ausgearbeitet hätten sein können. Auch der Schreibstil, der aus Zoeys Sicht erzählt, ist wohltuend locker und einfach gehalten und man verfolgt die Geschichte so sehr gern. Insgesamt also das perfekte Buch für alle, die eine lustige und unterhaltsame Liebesgeschichte wollen, die mal etwas abwechslungsreicher ist als der Durschnitt. Zwar hätte einiges dabei durchaus noch tiefgründiger sein kann, aber auch so hat man seinen Spaß und kann die Story schon empfehlen.

  4. Cover des Buches Dunkelglanz - Obsession (ISBN: 9783745700534)
    Jennifer L. Armentrout

    Dunkelglanz - Obsession

     (131)
    Aktuelle Rezension von: Leni242

    Ich denke, dass ich mittlerweile schon gar nicht mehr dazu berechtigt bin ihre Bücher zu rezensieren, da ich einfach alles Liebe das diese Autorin schreibt! 

    Das Cover ist schlicht und trotzdem hübsch in seiner Aufmachung. Es ähnelt den Büchern der Lux-Reihe, zu dem die Geschichte ein Spin-Off darstellt. Es spielt zeitlich ungefähr kurz nach Opal (3. Band der Lux-Reihe) und wir sehen sogar einige Charaktere aus diesen Büchern wieder und erfahren zudem auch einige Hintergründe über die Lux und Arum, mit denen ich nicht gerechnet habe. 

    Denn Hunter ist ein Arum und die weibliche Hauptprotagonistin Serena ein Mensch. Doch wie wir es uns denken können, hindert das die beiden nich daran sich ineinander zu verlieben. 

    Ich fand die Handlung des Buches einem Einzelband entsprechend angepasst. Auf ungefähr 300 Seiten hat die Autorin ein Drama auf gebaut, welches wir am Ende gelöst bekommen haben. Doch der eigentliche Augenmerk lag auf der Geschichte zwischen den beiden Hauptcharakteren und genau das hat mir auch so gut gefallen. Ich fand die Dynamik und auch das Knistern zwischen den beiden wirklich gut und sehr reif beschrieben. Die Autorin hat dafür einfach ein Händchen.

    Wie unschwer zu lesen, hat mir das Buch also sehr gut gefallen und ich würde es allen Fans der Autorin und der Lux-Reihe (vor allem solchen wie mir, die mit dieser Reihe erwachsen geworden sind) empfehlen. 

  5. Cover des Buches Gossip Girl - Ist es nicht schön, gemein zu sein? (ISBN: 9783570302088)
    Cecily von Ziegesar

    Gossip Girl - Ist es nicht schön, gemein zu sein?

     (391)
    Aktuelle Rezension von: Simba99
    Als Fan der Fernsehrserie musste ich nun auch mal mit den Büchern beginnen. Eins vorweg, der Aufbau der Familien ist ganz anders als in der Serie. Ich hoffe das lässt drauf schließen, dass auch die Story eine ganz andere ist. Das fänd ich super!

    Der Einstieg mit dem ersten Buch war schonmal super! Bin ich mal gespannt wies weitergeht!
  6. Cover des Buches Honig (ISBN: 9783257243048)
    Ian McEwan

    Honig

     (128)
    Aktuelle Rezension von: Stephanus

    In den 1970er Jahre geht die junge Serena Frome zum britischen Geheimdienst, weil ihr Liebhaber diese Arbeit ihr schmackhaft machen kann und sie selbst nicht so richtig weiß, was sie nach ihrem Studium, eigentlich machen soll. Weil sie gerne liest wird Serena auf eine literarische Mission geschickt. Sie soll ein Projekt betreuen, das Autoren unterstützt, die dann unbewusst positiv über die Demokratie und den Kapitalismus schreiben und den Kommunismus ablehnen. Sie verliebt sich dabei in den Autor, den sie betreut und findet heraus, dass ihr ehemaliger Liebhaber offenbar ein Verräter war. Immer tiefer in der verbotenen Liebe zum Autor gefangen wird das Erstlingswerk des Autors ein Erfolg, gleichzeitig kommt die Unterstützung durch den Geheimdienst ans Licht. Serena will alles gestehen und liest das neue Manuskript und muss dabei feststellen, dass nicht sie den Autor beobachtete, sondern dieser sie und letztlich alle Informationen sich bereits zusammengetragen hat.

    McEwan kann mit seiner Sprache und seinem Schreibstil wieder einmal überzeugen und widmet sich einer Geschichte aus Liebe, Spionage und Spannung. Die Geschichte ist zwar gut erzählt, konnte mich dieses Mal aber nicht überzeugen. Das Thema franst aus und es werden zu viele Nebenpersonen installiert. Das Ende ist überraschend, aber gut passend. Eine Auflösung ist das Ende aber nicht. Ein gutes Buch mit einigen Schwächen. Nicht das beste Buch von McEwan.

  7. Cover des Buches Black Blade (ISBN: 9783492281805)
    Jennifer Estep

    Black Blade

     (483)
    Aktuelle Rezension von: Lenchen2707

    INHALT

    Nach dem Lila nun ein fester Bestandteil der Sinclair Familie ist und über den Sommer verteilt schon zwei Gegner besiegt hat, wird es nun ernst. Ständiger Rivale und zerstörerischer Mafiaboss Victor ergreift seine Chance die Familien endgültig auszulöschen, das muss Lila natürlich verhindern. Zusammen mit ihren Freunden möchte sie den ewigen Kämpfen ein Ende bereiten.

    CHARAKTERE

    Ich bin nach wie vor ein riesiger Lila- Fan. Schon seit Buch 1 ist sie eine der wenigen Protagonistinnen, die gleichzeitig auch mein Lieblingscharakter sind. Ich denke vor allem ihre Vergangenheit, die ihr Ecken und Kanten verleiht, spricht mich so sehr an. Ich mag es, wie sie nicht die feine Heldin ist, die sich von ihren schlechten Taten schnellstmöglich distanzieren möchte. Sie hat es getan um zu überleben und sie akzeptiert, dass es immer ein Teil von ihr sein wird. Das finde ich unglaublich stark und bewundernswert, sie ist wahrhaftig eine Heldin. Ihre freche Art, hat außerdem meiner Meinung nach einige der besten Szenen hervorgebracht. Obwohl ihr Humor und ihre direkte Art gleich bleiben, macht sie durch die Bücher auch eine anerkennenswerte Charakterentwicklung. Sie kämpft zwar immer noch, jedoch kämpft sie nun für etwas Gutes. Sie möchte die Stadt und ihre Freunde retten. Wie lässig sie immer einen Ausweg findet hat mich auch beeindruckt und machte das Lesen amüsant und ihren Charakter noch bewundernswerter.
    Die Beziehungen der Figuren sind ebenfalls toll gestaltet. Freundschaften, wie auch Beziehungen spielen eine wichtige Rolle und verleihen dem Buch wiedererkennungswert. Ich liebe vor allem die Freundschaft zwischen Lila und Felix, auch wenn wir von ihm in diesem Teil leider meiner Meinung nach ein wenig zu wenig Content bekommen haben. Die Liebesstory von Devon und Lila hat mich nämlich nicht ganz so mitgerissen, auch wenn sie an manchen Stellen wirklich süß war, war sie mir etwas zu kindisch und wurde auch eher zu einer Nebensache, wie es mir vorkam. Klar ist aber, dass sich die Geschichte eher größtenteils durch seine Charaktere auszeichnet.

    HANDLUNG

    Obwohl es schon länger her ist, dass ich die vorhergehenden Teile gelesen habe, bin ich sofort wieder gut hereingekommen und der Einstieg wurde durch kurze Erinnerungen noch einmal vereinfacht. Der Plot war aber ebenfalls wie in den anderen zwei Büchern, nicht wirklich überragend. Es gab zwar ein paar kurze Schocker, die waren jedoch eher Kapitel Cliffhanger und würden vielleicht in einem Film gut ankommen. Die Story an sich kann nicht überraschen, denn ich finde, dass der Verlauf schon von Anfang an deutlich ist und es nicht mehr um die Frage: Was passiert? sondern eher um die Frage: Wie passiert es? geht. Ich persönlich finde das schade, denn in einigen spannenden Szenen sieht man, dass Jennifer Estep es definitiv drauf hätte. Mit ein paar genialen Plottwists und überraschenden Enthüllungen wäre dieses Buch der ultimative Kracher, denn man garantiert nur weiterempfehlen kann. Als Schlussteil hat diese Geschichte aber wirklich einen großartigen Job geklärt, denn das was andere Autoren überhastet in 3 Kapitel und einen Epilog geschrieben hätten, wurde hier noch einmal angemessen und ausführlich erzählt. Ein epischer Kampf ist zwar nicht wirklich entstanden, da Victor aus meiner Sichtweise ab und zu unüberlegt gehandelt hat, aber der Kampf war trotzdem lesenswert und beinhaltete eine mittlere Portion Spannung.

    SCHREIBSTIL

    Was den Schreibstil angeht ist Jennifer Estep sich treu geblieben. Ihr bildlicher Schreibstil, der schnell und einfach zu lesen ist, zieht sich durch alle drei Bücher hindurch und bereitet eine bezaubernde Atmosphäre. Über die Zeit hinweg ist Cloudburst Falls wirklich zu einen meiner liebsten Fantasy- Orte geworden.

    Fazit: Wer eine Fantasy-Comfort Reihe sucht, sollte definitiv Black Blade lesen und auch der letzte Teil bekommt von mir eine deutliche Empfehlung.

  8. Cover des Buches Gossip Girl 2 (ISBN: 9783570302095)
    Cecily von Ziegesar

    Gossip Girl 2

     (248)
    Aktuelle Rezension von: janaobrist

    Ehrlichgesagt habe ich schon zwischen 2 und 3 Sternen geschwankt. Ich liebe die Gossip Girl Serie abgöttisch und darum war ich auch mega hyped als ich dieses Buch für 2 Franken Second-Hand ergattert habe. Es ist aber ganz anders als in der Serie. Die Charakter sind nichts im Vergleich zu Serie. Blair ist nicht diese iconic maincharacter der sie eigentlich ist und auch alle anderen haben gar nicht dass was sie eigentlich ausmachen. Es ist recht schwach und die Storyline ist halt auch nicht so ausführlich. Trotz allem kommt der Vibe schon rüber und es war unterhaltsam zu lesen. Doch die anderen Bücher werde ich mir jetzt nicht bestellen.

  9. Cover des Buches Rixton Falls - Rules (ISBN: 9783736314641)
    Winter Renshaw

    Rixton Falls - Rules

     (40)
    Aktuelle Rezension von: vivian233

    Der erste Teil der Rixton Falls - Reihe war vor allem eine Second-Chance Lovestory, die aufgrund ihrer Hintergrundgeschichte mein Herz erreicht hat. Umso neugieriger war ich auf weitere Geschichte aus dieser Welt und muss nun aber leider gestehen, dass der zweite Teil für mich schwächer ist. Derek, der männliche Protagonist ist der Bruder der weiblichen Protagonistin aus Band eins. Als Anwalt ist sein Alltag gut gefüllt, doch das wichtigste ist für ihn seine kleine Tochter. Lange hat er keine Frau mehr in sein Herz gelassen, bis er einen Fall annimmt, der ihn zunehmend schockiert. Während er sich für seine Klientin Serena einsetzt und erkennt, wie wenig Rückhalt ihr geboten wird, kann er nicht anders als diese Aufgabe zu übernehmen. Schnell kommen sie sich näher und dann muss er sich die Frage stellen, ob er wirklich bereit ist seine Karriere zu opfern…

    Serena hat zu Beginn des Buches einen wirklich schweren Stand. Ein großer Familienkonflikt untergräbt ihre Autorität und die jüngsten Ereignisse lassen sie psychisch labil erscheinen. Deshalb wird Derek als ihr Vermögensverwalter eingesetzt und geht diese Aufgabe zunächst einmal sehr gewissenhaft und professionell an. Je weiter er sich in das Thema einarbeitet, desto mehr muss er allerdings feststellen, dass hinter allem ein wirklich perfider Plan steckt und sieht sich in der Pflicht Serena Gerechtigkeit zu verschaffen. Dabei droht er fast schon seine Reputation zu verlieren, doch Serena schleicht sich in sein Herz, ohne dass er etwas dagegen unternehmen könnte. Serena hat mir zu Anfang einfach nur unglaublich leidgetan. Doch so sehr ich mich auch bemüht habe, ich wurde nicht richtig mit der Geschichte warm.

    Einige Passagen waren mir zu ausführlich erzählt, in einigen Punkten wurden mir die Dinge zu sehr beschleunigt. Und immer wieder scheinen die Protagonisten um den gleichen Knackpunkt herum zu tänzeln. Derek erschloss sich mir als Charakter noch am meisten, doch sein weibliches Pendant und auch das Umfeld ließ mich etwas in der Luft hängen. Auch die Auflösung des Konflikts konnte meinen Geschmack leider nicht treffen. Insgesamt ließ sich die Story dennoch recht flüssig lesen und bot mir trotz aller Kritikpunkte auch einige schöne Szenen. Besonders jegliche Szene rund um Derek und seine kleine Tochter waren einfach mehr als zuckersüß. Nichtsdestotrotz reichte es bei mir lediglich zum Mittelmaß und deshalb vergebe ich 3 von 5 Sternen.

  10. Cover des Buches Demonica - Fluch des Verlangens (ISBN: 9783802583803)
    Larissa Ione

    Demonica - Fluch des Verlangens

     (112)
    Aktuelle Rezension von: Veritas666
    Das ist Band 03 der "Demonica" Reihe von Larissa Ione.

    Vor längerer Zeit hab ich die ersten Beiden Bände gelesen und dann aufgehört, fragt mich bitte nicht wieso denn jetzt wo ich den dritten gelesen hab weiß ich einfach nicht mehr wie ich überhaupt damit aufhören KONNTE...

    Wraith mochte ich von anfang an und ich wurde mit seiner Story in keinster Weise enttäuscht. Was ich an diesem ganzen Universum einfach mag, ist das man auch mal ein paar Seiten aus der Sicht der anderen Charakteren lesen kann sodass man immer aktuell im Geschehen ist, der Schreibstil ist flüssig und zieht einem total in den Bann.

    Es gibt unheimlich viel in der Welt zu entdecken und auch zu fürchen. Ich mag diese Detailreichen Schilderungen der verschiedenen Dämonen, auch wenn man bei einigen besser nicht gewusst hätte wie sie aussehen LOL

    Ich musste wirklich lachen, so gemein wie es war, als ich mir vorstellte, wie Wraith rumschleimte um an das zu kommen was er will, weil er Serena nicht dazu zwingen konnte. Es hat mir einfach unheimlich spaß gemacht, zuzusehen wie Wraith und Serena sich weiterentwickeln. Leider gibt es auch viel Leid, denn alles hat seinen Preis und die große Schlacht hat mich fast erschlagen vor Kummer. Dazu werde ich allerdings nicht allzuviel verraten. Ich war jedenfalls schockiert und hab übelst geflucht.

    Byzamoth ist ja mal ein kranker Typ und der der ihn angeheuert hat.. naja ihr werdet es wissn wenn ihr es liest, ich hätte nie mit gerechnet und war genauso schockiert wie Serena. Der Schluss also die letzten paar Seiten gingen mir einen Ticken zu schnell aber ich kann darüber hinwegsehen.

    Jeder Charakter ist ein Teil eines großen Puzzels udn ich bin sehr gespannt auf Lors Buch er hat mir in diesem Buch den Rest gegeben, was ein cooler Typ :D
  11. Cover des Buches Gossip Girl 3 - Alles ist mir nicht genug (ISBN: 9783570303818)
    Cecily von Ziegesar

    Gossip Girl 3 - Alles ist mir nicht genug

     (189)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Vorbei sind die Zickerein zwischen Blair und Serena. Sie sind nun wieder best friends - und mal ganz ehrlich zusammen macht es doch viel mehr Spaß Party zu machen. Während die Abschlussprüfungen bei dem oder anderen nicht so gut verlaufen, genießen Blair, Serena und Co. die prüfungsfreie Zeit in vollen Zügen. Es werden wilde Parties geschmissen und anscheinend hat Serena wieder mal einen sehr hartnäckigen Verehrer an der Backe, der sich einfach nicht abschütteln lässt. Blair hat hingegen mit anderen Problemen zu kämpfen: Ihr Stiefbruder benimmt sich seltsam und dann erwartet ihre Mutter auch noch ein weiteres Kind.

    Leider hat mir der dritte Band der Gossip Girl Reihe überhaupt nicht gefallen. Bei den Hauptcharakteren habe ich kaum eine Entwicklung vernommen. Anscheinend dreht sich das Leben von reichen Teenies nur um Drogen, Alkohol und Parties. Einzig allein die Nebencharaktere konnten mich überzeugen..
  12. Cover des Buches Das Geheimnis des Felskojoten (ISBN: 9783548285146)
    Sanna Seven Deers

    Das Geheimnis des Felskojoten

     (59)
    Aktuelle Rezension von: Giorgo
    An einen schönen Sommertag bekommt Serena einen Anruf von ihrem Bruder Fabian. Er teilt ihr mit, dass er nicht mehr im Kloster ist, weil er sich nicht mehr verstecken möchte. 
    Es gaben Leute, die haben ihm eine Arbeit angeboten, aber sie machen schlimmen Sachen und Fabian will das verhindern. 
    Als Fabian sich von Serena verabschieden will, wird das Gespräch unterbrochen. Serena will ihrem Bruder auf jeden Fall helfen, denn er ist in Schwierigkeiten und diese Leute wollen ihn umbringen. 
    So durchsucht sie das Adressbuch von Fabian und findet eine Adresse von Shane. Er ist Indianer, hat mit Fabian zusammen studiert und sie sind beste Freunde. Serena kontaktiert Shane und zusammen machen sich auf die Suche nach Fabian. 
    Sie verlieben sich und finden auch Fabian. Aber sie wissen nicht, in was sie da hinein geraten sind und dass es lebensgefährlich wird... 

    Die Geschichte über den Glauben von Indianern und deren Heiligen Orte fand ich interessant . Schade ist, dass die Liebesgeschichte zwischen Serena und Shane wenig ausgebaut ist. 
  13. Cover des Buches Das Buch der Lügen (ISBN: 9783499252693)
    Brad Meltzer

    Das Buch der Lügen

     (96)
    Aktuelle Rezension von: _Dark_Rose_
    Das Buch beginnt mit einer kurzen Einleitung, die aber schon verrät worum es im folgenden Buch gehen wird: Kain tötete Abel, aber womit? Die Bibel verschweigt die Mordwaffe und jeder fragt sich nun: Wie wurde er denn getötet? Es gibt angeblich ein Buch, das 'Buch der Lügen', das die Wahrheit kennen soll. Die eigentliche Handlung beginnt dann mit Calvin Harper, einem Jungen aus Florida. Als er noch sehr jung ist zeigt sich bei seiner Mutter eine bipolare Störung, eine psychische Erkrankung, die sie dazu treibt absurde und oftmals auch grausame Dinge zu tun, wie z.B. den Hund der Familie einfach so ins Tierheim zu bringen und ihn einschläfern zu lassen. Calvins Vater Lloyd versucht den Jungen so gut es geht abzuschirmen und sagt ihm immer wieder, dass seine Mutter krank ist und nichts dafür kann. Doch eines Abends als Calvin 9 Jahre alt war ist etwas anders. Seine Eltern streiten laut in der Küche, seine Mutter hat wieder einen ihrer Anfälle, doch dieses mal eskaliert die Situation. Seine Mutter versucht seinen Vater zu töten, doch Calvin lenkt sie durch sein erscheinen ab. Lloyd schupst sie und sie stürzt auf eine offene Schublade und bricht sich das Genick. Cal gibt sich selbst die Schuld, sein Vater wird verurteilt und er wächst von nun an bei seiner Tante auf, bis diese später an Brustkrebs stirbt. Die zweite Ebene der Handlung beginnt in Hong Kong. Ein Mann (später erfährt man, dass sein Name Ellis ist) lobt seinen Kampfhund dafür, einen Chinesen ins Bein gebissen zu haben. Er fragt den Mann immer wieder nach einem Buch, das gestohlen worden war und wohin es nun unterwegs sei. Das Buch, das seit vielen Generationen in seiner Familie ist: Das Buch der Lügen. Die Handlung springt nun wieder auf Cal. 19 Jahre nach dem Tod seiner Mutter arbeitet er mit einem Ex-Priester zusammen und sammelt Obdachlose auf. Als sie unterwegs zu einem weiteren Fall sind stellt der Ex-Priester fest, dass der Mann blutet. Cal überprüft seine Personalien und erkennt seinen Vater in ihm. Sie rufen den Notruf und während Lloyd ins Krankenhaus gebracht wird wechselt die Perspektive wieder in die des Mannes aus Hong Kong, der die ganze Szene beobachtet hat. Lloyd war der Fahrer der das Buch transportieren sollte. Der Mann denkt darüber nach, was für ein "Zufall" das ist, dass es schon wieder um Väter und Söhne geht, so wie "immer". Er ist sich sicher, dass er nur noch Lloyd und seinen Sohn Calvin erledigen muss um an das Buch zu kommen, das seiner Familie gehört. Von diesem Moment an werden Cal und sein Vater gejagt, genauso wie Serena, eine sehr merkwürdige Freundin von Cals Vater. Nicht nur Ellis ist hinter ihnen her, sondern auch Naomi, eine ehemalige Kollegin von Cal, denn um an das Buch zu gelangen haben schon viele Menschen ihr Leben gelassen. Die Frage ist nur, wird Cal das Buch vor Ellis bekomme? Wird er überleben oder sterben? Und gibt es das Buch überhaupt? Dieses Buch gefällt mir gut. Es liest sich spannend wobei diese Spannung nach einiger Zeit nach lässt. Das Buch wird leider bald etwas langatmig, doch es wird immer wieder mal spannend, deshalb kann ich es trotzdem empfehlen.
  14. Cover des Buches Gossip Girl 4 (ISBN: 9783570304303)
    Cecily von Ziegesar

    Gossip Girl 4

     (164)
    Aktuelle Rezension von: slowly
    __Meine Meinung:__ 
    Vorneweg: Viel Spannung darf man hier nicht erwarten aber vielleicht genau deshalb mag ich diese Bücher so gerne.

    Das Buch lässt sich wie immer locker und leicht lesen. Ich war ziemlich schnell durch. Es ist halt auch kein schriftstellerisches Meisterwerk wie zum Beispiel die Kai Meyer Bücher. Großen Horizont darf man gar nicht erst erwarten. Manchmal kommen mir die Figuren etwas dümmlich vor. Und ich denke mir dann schon manchmal wieso das sein muss. Aber gut, irgendwie macht es die Charaktere dann auch wieder einzigartig und besonders. 

    Ganz ehrlich: Ich habe den vierten Band nur so durchgelesen. Ich fand ihn im Gegensatz zu den vorigen Bänden, nicht so dramatisch. Es war alles ziemlich lasch. Die Geschichte nicht so wirklich der Burner. Es war irgendwie alles so wie in einer rosaroten Wolke. Kaum gezicke und wenig Drama. 

    Auch empfand ich kaum Weiterentwicklung bei den Figuren. In diesem Band schien mir alles so ein wenig stillgestanden zu bleiben. Nicht das dies irgendwie schlecht wäre. Aber ich hätte mir dann doch gerne eine Überraschung erhofft. Irgendwas wo man sagen kann: Hey, die Seite an Person X kannte ich ja noch gar nicht. 

    Auch hier konnte ich während des Lachens das eine oder andere Lächeln mir ganz und gar nicht verkneifen und vielleicht ist es ja genau das, weshalb ich diese Bücher so gerne lese. Die Geschichte ist einfach aber eben der Schreibstil. Locker, frisch und mit ein wenig Humor versetzt. Das macht auch diesen 4. Band wieder zu einem kleinen Highlight. 

    Nichts desto trotz bleibt irgendwie der Nachgeschmack, dass sich in diesem Band nicht so viel tut wie in den vorigen. Ich finde ihn nicht schlecht, nein ganz und gar nicht. Aber mir fehlt was. Das gewisse etwas, welches in den vorigen Bänden immer da war. Hier fehlt es. Ganz sicher sind es die wenigen dramatisch, zickigen Szenen, die weshalb man die Bücher liest. 

    Unterm Strich ein solider vierter Band und deshalb fällt mein ... 

    __Fazit:__ 
    ... wie folgt aus: 

    Ich vergebe drei Sterne. Mir hat noch das gewisse etwas gefehlt. Keine Frage, ein guter vierter Band. Aber ich fand einfach, dass in diesem Band die Geschichte ein wenig lasch war. Es war wenig Dramatik vorhanden und insgesamt konnte ich dem ganzen nicht viel abgewinnen. Der locker-flockige Schreibstil von Cecily von Ziegesar punktet bei mir wieder am meisten. 

  15. Cover des Buches Frisch verlobt (ISBN: 9783899416961)
    Susan Mallery

    Frisch verlobt

     (81)
    Aktuelle Rezension von: peedee

    The Bakery Sisters, Band 2: Nicole Keyes ist eine Zynikerin und wirkt gegen aussen ziemlich taff. Aber nur so ist es ihr gelungen, die früh übertragene Verantwortung für ihre Schwestern und die Familienbäckerei zu meistern. Sie hätte auch gerne einen liebevollen Partner an ihrer Seite, doch dieser Zug scheint wohl abgefahren. Als der Football-Coach Eric „Hawk“ Hawkins in ihrer Bäckerei auftaucht, flammen ungewohnte Emotionen in ihr auf…

    Erster Eindruck: Auf dem Cover meiner Ausgabe von 2010 ist ein Lebkuchenherz mit dem Schriftzug „Ich liebe Dich“ zu sehen – kitschig, aber passt.

    Nicole ist es gewohnt, die Zügel in der Hand zu halten. Schwer genug, dass sie aufgrund einer Knieoperation gezwungen war, alles langsamer angehen zu lassen. Sie erwischt einen Schüler, der mit fünf Dutzend Donuts die Bäckerei verlassen wollte, ohne zu bezahlen. Anstelle der Polizei taucht der Football-Coach des Jungen auf. Hawk versucht, die Situation seines Spielers Raoul zu erklären. Er ist dabei sehr charmant. Nun gut, bei seinem Aussehen ist er es wohl gewohnt, damit zu punkten. Aber Nicole lässt so etwas kalt. Völlig kalt. Na ja, irgendwie…
    Nicole lässt Raoul die Schulden abarbeiten und öffnet ihr Herz und Heim für den Jungen, der es ganz offensichtlich schwer im Leben getroffen hat. Sie hatte nie viel Interesse für Sport, aber nun öffnen sich ihr ganz neue Welten. Sie kann es kaum glauben, dass dem so ist. Mit dem sexy Coach hat dies gar nichts zu tun. Selbstverständlich nicht! Zufällig ist die Freundin von Raoul die Tochter von Hawk. Zufälle gibt’s…
    Die Protagonisten – mit Ecken und Kanten – haben mir sehr gut gefallen. Es gibt auch ein Wiedersehen mit Nicoles Schwestern Claire und Jesse. Nicole und Hawk haben beide mit „Altlasten“ zu kämpfen, nur ist sich Hawk dessen noch gar nicht so recht bewusst. Er sieht auch nicht ein, dass seine siebzehnjährige Tochter Brittany verwöhnt und verzogen ist. Er meint, alles im Griff zu haben, was sich jedoch kurzum als Trugschluss herausstellen wird.

    Sport, Karriere, Zukunftspläne, Familie, Liebe – dies sind einige der behandelten Stichworte. Das Buch hat sich wie gewohnt flüssig lesen und es ist ein Auf und Ab der Gefühle. Hach, das war schön! 5 Sterne.

  16. Cover des Buches Der Kelch von Anavrin - Geheimnisvolle Gabe (ISBN: 9783802585203)
    Lara Adrian

    Der Kelch von Anavrin - Geheimnisvolle Gabe

     (36)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Tina St. John (Lara Adrian) – Der Kelch von Anavrin, 3, Geheimnisvolle Gabe


    Randwulf von Greycliff ist auf der Suche nach den restlichen zwei Diamanten des Drachenkelchs von Anavrin um Rache wegen seiner toten Familie zu nehmen, als er auf einem Boot angegriffen wird und über Bord geht. Dem Tode näher als dem Leben wird er an den Strand gespült, wo ihn die junge Serena findet, die einsam und verlassen im Wald mit ihrer Mutter lebt. Als sie Randwulf zu Hilfe eilen will, verbietet es ihre Mutter und als sich der tapfere Ritter wieder aufrappeln kann, besetzt er das Haus der zwei Frauen und fordert Bett, Nahrung und Unterkunft.

    Obwohl sie Angst haben müsste, ist Serena von dem gutaussehenden Mann fasziniert, denn ihre Mutter hat nie ein Hehl daraus gemacht, das alle Männer schlecht sind und Monster seien.

    Je länger Randwulf in der Nähe der lieblichen Serena mit ihrer besonderen Gabe ist, desto mehr weigert er sich, seinen Gefühlen freien Lauf zu lassen, denn schließlich hat er seine Aufgabe, die Rache an Silas de Mortaine, noch nicht vollendet...


    „Geheimnisvolle Gabe“ ist der Finalband aus der „Kelch von Anavrin“-Reihe und für mich persönlich auch der Schwächste. Obwohl mir die zwei Vorgängerbände trotz meiner Abneigung für historische Bücher recht gut gefallen haben, konnte der dritte Band trotz seiner interessanten Grundidee leider nicht mithalten, was sicherlich auch an der Hauptfigur Randwulf lag, mit dem ich erst ziemlich spät warm geworden bin.

    Auch hier hat die Autorin es wieder geschafft ihren Figuren Leben einzuhauchen, sie facettenreich und lebendig dar zustellen, sodass ich ein Gefühl für die Charaktere bekommen habe. Während im zweiten Band öfter mal ein Rückblick zu Ariana und Braedon geworfen wurde, gibt es diesmal nur einen minimalen Rückblick, was ich sehr schade finde.

    Randwulf ist zornig, was natürlich verständlich ist im Hinblick darauf, dass seine Familie niedergemetzelt wurde. Allerdings finde ich auch, dass er es manchmal etwas übertreibt mit seiner dominanten, zornigen, furchterregenden Art, einerseits fühlt er sich zu Serena sofort hingezogen, andererseits gibt es da ja noch den Racheschwur für seine tote Familie. Im weiteren Verlauf zeigt er seine Ecken und Kanten, seine Schwächen, was ihn etwas sympathischer erscheinen lässt.

    Serena ist lieblich, nett und unschuldig, sie hat eine besondere Gabe, die es ihr erlaubt, mehr über ihr Gegenüber herauszufinden. Obwohl sie anfänglich Angst vor Randwulf hat, fühlt sie sich sehr schnell zu ihm hingezogen, und fordert ihn auch mit ihren Gefühlen heraus. Das war mir nicht ganz stimmig, denn die holde Maid, die ihr Leben lang keinen Mann gesehen hat, weiß sich sofort im Liebesspiel zu beweisen. Das wirkte mir irgendwie ein bisschen zu inszeniert.


    Generell finde ich, wirkt die Geschichte etwas langatmiger, zwar immer noch größtenteils spannend und fesselnd, aber doch nicht ganz so rund wie ich es mir erhofft hatte und von den beiden Bänden zuvor gewohnt war. Auch das Finale kam mir persönlich etwas zu überstürzt vor, hier hatte ich auf mehr gehofft, denn schon nach der Hälfte des Buches hatte ich meine Vermutung wie es enden könnte. Zwar gab es dann doch noch die eine oder andere Überraschung und auch die Fäden, die seit dem ersten Buch gesponnen wurden, führten am Ende zusammen, aber irgendwie war ich dann doch ein wenig enttäuscht.

    Trotzdem ist es kein schlechtes Buch, die Handlungsplätze sind gut ausgearbeitet und bildhaft beschrieben, die Charaktere harmonieren recht gut miteinander, die Geschichte wird lebendig erzählt, beim lesen konnte ich mitfiebern und mitleiden, mittrauern und mich mitfreuen. Es waren ein paar angenehme Lesestunden, aber ich bin auch froh, dass es keinen weiteren Band mehr gibt.


    Das Cover passt zur Reihe und besticht mit hübschen Details wie die Rosen oder einem Schwert im Wasser.


    Fazit: Für mich war es der schwächste Band der Reihe. 3,5 Sterne.

  17. Cover des Buches Gossip Girl - Alte Liebe, neue Lügen (ISBN: 9783570160824)
    Cecily von Ziegesar

    Gossip Girl - Alte Liebe, neue Lügen

     (20)
    Aktuelle Rezension von: Buecherratte_Svetlana
    Neues aus der Welt von "Gossip Girl". Wer kennt die Bücher rund um Serena, Blair und Nate (usw) nicht. Mittlerweile haben sie (für mich) Kultstatus erreicht. "Alte Liebe, neue Lügen" ist ein Buch NACH der regulären Reihe von Gossip Girl. Die Figuren sind älter geworden und gehen bereits zur Uni. An Silvester treffen unsere Lieblinge wieder aufeinander und irgendwie ist alles wie zuvor. Alles.

    Wie immer wenn die drei anwesend sind (Nate, Blair und Serena) gibt es Chaos und viel Herzschmerz. Nate will Blair, Nate will Serena und beide wollen Nate. Dabei hat Blair während der Unizeit einen Partner gefunden...
    Wir erfahren neues aus dem Leben von Dan, Jenny, Chuck und Vanessa.

    Eingefleischte Fans freuen sich sicherlich über ein neues Buch aus der Reihe. Ich freute mich auch, aber im Prinzip bräuchte es keinen weiteren Teil. Es sind immer die gleichen Themen und Dramen. Wie immer reizvoll zu lesen, aber nichts neues. Und das Gossip Girl hält uns noch immer auf dem Laufenden und gibt regelmäßig Newsticker raus. Also alles beim Alten. ;)

    Das Cover ist wirklich gelungen und sehr schön. Damit fügt es sich problemlos in die bestehende Reihe ein. Der Schutzumschlag schimmert luxuriös golden und präsentiert uns drei Menschen, die in ihrer Erscheinung Blair, Serena und Nate ähneln (wer die Serie kennt, wird sehen was ich meine ;)).
    Auch am Schreibstil hat sich nichts geändert. Auch dieses Buch liest sich flüssig, ist mit viel Humor und Herzschmerz versehen und wartet natürlich mit viel Drama auf.

    Letztendlich kann ich nur sagen, dass das Buch nicht besser oder schlechter ist als alles bisher gegebene. Es ist aber auch nichts neues und gefühlt wiederholen sich so einige Szenarien, sodass ihr selbst entscheiden müsst, ob ihr das Buch für notwendig erachtet, oder eben nicht. Ich muss zugeben, dass ich viele Passagen überfliegen konnte und nichts verpasst habe ;).
  18. Cover des Buches Gossip Girl 5 (ISBN: 9783570304723)
    Cecily von Ziegesar

    Gossip Girl 5

     (136)
    Aktuelle Rezension von: Carlosia

    Klappentext:
    (Amazon)
    Als Jungfrau zur Uni? Das geht auf gar keinen Fall, findet Blair und macht sich mit Serena auf nach Sun Valley, um dort endlich Mr. Right zu treffen. Auch Nate, Blairs Ex, verschlägt es mit seiner neuen Flamme Georgie in das Wintersport-Mekka der Schönen und Reichen. Doch während Nate von romantischen Abenden träumt, feiert Georgie heiße Jacuzzi-Partys mit dem holländischen Snowboard-Team. Die sehen ja auch zu gut aus, die Jungs.

    Als Jungfrau zur Uni? Das geht auf gar keinen Fall, findet Blair und setzt alles daran, endlich Mr Right zu finden. Kurz entschlossen begleitet sie ihre beste Freundin und zugleich schärfste Konkurrentin Serena zum Skiurlaub nach Sun Valley, dem Wintersport-Mekka in der Welt der Schönen und Reichen. Vielleicht ist ja Serenas wahnsinnig süßer Bruder Erik die ideale Besetzung für die erste Liebesnacht?

    Auch Nate und Georgie verschlägt es nach Sun Valley. Doch während Nate von romantischen Abenden vor dem Kamin träumt, verbringt Georgie ihre Nächte lieber auf heißen Jacuzzi-Partys mit der holländischen Snowboard-Nationalmannschaft. Die Jungs sehen alle so verdammt gut aus! Nate kocht vor Eifersucht und sucht Trost bei Serena …

    Mit Genuss berichtet das anonyme Gossip Girl von jedem noch so pikanten Detail aus dem Leben von Serena, Blair und ihren Freunden. Und mal ehrlich: Wer will nicht dabei sein, wenn es hinter den Fassaden der luxuriösen Appartements auf der Upper East Side so richtig zur Sache geht?

    Über den Autoren:
    (Amazon)
    Die New Yorkerin Cecily von Ziegesar (Jg. 1970) wurde berühmt durch ihre "Gossip Girl"-Romane, die durch einen authentischen Ton überzeugen. Der kommt nicht von ungefähr, denn die Autorin besuchte selbst eine exquisite, private Mädchenschule in Manhattans Upper East Side. Nach der Schule ging sie an das Colby College in Maine, studierte Creative Writing an der University of Arizona, arbeitete ein Jahr lang für eine Radiostation in Budapest und eine ganze Weile für einen Londoner Verlag. Zurück in New York fing sie als Autorin bei einem Buchvertrieb an, der sich auf fiktive Geschichten spezialisiert hatte. Dort kam von Ziegesar die Idee für die "Gossip-Girl"-Serie, die sie zum Shootingstar der Teenieszene machte. Heute lebt sie mit Ehemann, Kindern und Hauskatzen in Brooklyn.

    Erster Satz:

    ihr lieben! danke, dass ihr letzte woche alle auf meiner party wart.

    Gestaltung:
    Die Gestaltung passt zu der ganzen Reihe. Mir gefällt dieses Cover sehr gut da es sich den anderen deutschen Covern anpasst. Die zwei Mädels passen sehr gut zu dem Inhalt.


    Inhalt:
    Es sind bald Osterferien und das bedeutet viel Urlaub um sich abzulenken. Wovon? Natürlich von den Unibriefen! Und da passiert einiges da viele noch andere Ziel haben…


    Meine Meinung:
    Ich finde dass dieser Band besser ist als die Vorgänger. Hier war, meiner Meinung nach, alles ein wenig spannender. Hier stimmte es ein wenig der Serie überein wie man sich Gossip Girl einfach vorstellt. Aber schade finde ich das die Äußerungen von Gossip Girl leider keine Auswirkungen auf die spätere Geschichte hat. Gossip Girl plaudert sozusagen Geheimnisse aus und das soll später keine Folgen habe? Vielleicht ändert sich das demnächst! Dann gibt es für ganz starke 4∞ auch 5∞!

    Bewertung:
    ∞∞∞∞

  19. Cover des Buches Gossip Girl - Träum doch einfach weiter (ISBN: 9783570306802)
    Cecily von Ziegesar

    Gossip Girl - Träum doch einfach weiter

     (77)
    Aktuelle Rezension von: BookFan_3000
    Gossip Summer: Eine heiße Nacht in London soll Blairs Glück mit dem blaublütigen Lord Marcus endlich veredeln, doch der steht mehr auf Doktorspielchen mit seiner Cousine als auf Blairs attraktiven Körper. Wutschnaubend kehrt Blair England den Rücken – und findet auf New Yorks Dachterrassen in den Armen des Bankers Jason die legendär-heißen Sommernächte, nach denen sie sich so sehnt. Serena alias Holly Golightly bekommt in den Armen ihres Filmpartners Thaddeus schlabberige Knie, was wohl weniger an ihren orangenen Hermès-Flip-Flops als an seinen durchtrainierten Armen liegt. Nur leider ist Thaddeus sexuell völlig anders orientiert und so geht Serena mal wieder alleine schlafen. Auf der großen Party zum Abschluss der Dreharbeiten treffen sie dann endlich wieder zusammen, Blair, Serena, Nate und alle anderen … und sorgen dafür, dass das Gossip Girl auch während des Sommerlochs genug hat, worüber sie genüsslich klatschen und tratschen kann. Nach langer Zeit hab ich jetzt doch den neunten Band gelesen, und muss sagen, dass mir dieser besser gefiel als der achte. Für jeden Gossip Girl Fan definitiv ein Muss.
  20. Cover des Buches Der Sommer, in dem wir das Leben neu erfanden (ISBN: 9783458176718)
    Fabio Genovesi

    Der Sommer, in dem wir das Leben neu erfanden

     (25)
    Aktuelle Rezension von: krimielse
    Fabio Genovesi hat einen wunderbaren und ungewöhnlichen Roadtrip zum Lachen und Weinen mit herrlich skurrilen Figuren geschrieben, der den Weg aus der Tragödie hinaus zurück ins Leben zeigt, ohne jemals kitschig zu wirken. Inhalt - Klappentext: Am liebsten streift die dreizehnjährige Luna am Strand entlang, zwischen den noch verbliebenen Touristen im toskanischen Forte dei Marmi, und sucht nach all den besonderen Dingen, die das Meer ihr anspült. Doch ihr Leben gerät ins Wanken, als ihr Bruder Luca in Frankreich einen Surfunfall hat. Da findet sie am Strand Nachrichten, die offenbar von Luca stammen, und folgt den Spuren. Begleitet wird sie von ihrer schönen, aber hoffnungslos chaotischen Mutter Serena, dem lethargischen Lehrer Sandro, Lunas altklugem Freund Zot und dessen Opa Ferro, der seine Zuneigung gut hinter Garstigkeit zu verstecken weiß. Und zwischen antiken Legenden, Geistern der Vergangenheit und Botschaften des Meeres stolpert die Gruppe auf ihrem Riadtrip auch über die kleinen und großen Wunder des Lebens. Man bekommt bei diesem Roman keinen Roadtrip im eigentlichen Sinne geliefert, vielmehr führt das Buch den Leser entlang eines Weges vom Glück ins Unglück und zurück ins Leben, und Geschehnisse unterwegs, die zufällig den "roten Faden" streifen, werden einfach mit erzählt, genau so wie man auf einer Reise Geschichten erzählt bekommt. Der Weg beginnt im Glück der bildschönen Serena mit ihren beiden Kindern. Das sind Luca, der das Gestirn ist, um des alles kreist, und Luna, ihrer Albino-Tochter mit Riesensonnenbrille und Kapuzenpulli eine Außenseiterin, die jeden Tag ein Geschenk vom Meer am Strand sammelt und die man anfangs durch verworrenes Gedankenchaos des Teenagers kennenlernt. Nach Lucas Unfall erstarrt alles, aus den Zeilen tröpfelt die unendliche Traurigkeit von Serena und Luna: "Der Schmerz kam immer noch nicht. Vielleicht war er so riesig, dass er enorm viel Raum brauchte und dein Inneres deshalb erst einmal entleerte...Von da an fühlte es sich wie ein riesiges Loch an, in das alles hineinfällt und sich verliert. Tag und Nacht, das Verstreichen der Stunden, Mittagessen und Abendessen und dieses unnütze Licht zwischen den Lamellen der Fensterläden." Die kleine kraftvolle Luna versucht, nach dem Unfall ihres Bruders ihren Weg weiterzugehen und den Alltag aufrecht zu erhalten. Sie muss funktionieren, weil ihre Mütter Serena es nicht tun kann. Begleitet und unterstützt wird sie liebevoll von Zot, dem geborenen Prügelknaben der Schule mit rosa Wollpulli und Altherrenmantel und seinem unfreiwillig komischen verdrehten altklugen Gehabe, der das Zusammensein mit Luna genießt. (Gespräch zwischen Luna und Zot) "..."Hör mal, du bist mindestens so ein Außenseiter wie ich." "Ich weiß, das ist wahr. Aber ich bin glücklich, mit dir etwas zu unternehmen, das ist der große Unterschied."..." Sandro, der Hilfslehrer, wohnt mit 40 Jahren immer noch bei seinen Eltern und ist von völlig verrückten und gleichermaßen auf der Verliererseite stehenden Freunden umgeben. Luca war als sein Lieblingsschüler auch sein Gestirn und er gibt sich die Schuld am Surfunfall in Frankreich. Als Katechet unterrichtet er Luna und Zot, träumt davon, von seinen Schülern angehimmelt zu werden und ist verliebt in Serena. Durch seine Anstrengungen, die eigentlich überhaupt nicht seinem trägen Naturell entsprechen, gibt er Luna Hoffnung und Mut, obwohl aus seiner Sicht alles darauf ausgerichtet ist, Serena zu gewinnen. Ferro schließlich, der unsympathische, übellaunige, an der Grenze zur Ekeligkeit machohafte Großvater, nimmt Serena und Luna bei sich auf, als sie ihr Haus verlieren und ist seitdem unwillkommenes Anhängsel bei ihren Unternehmungen. "So ist der Tod, er kommt und nimmt alles mit. Nein, das stimmt nicht, er nimmt nicht restlos alles mit, der Tod lässt immer irgendetwas da, nur hat, was er übrig lässt, nichts mehr mit dem zu tun, was vorher da war." Letztlich funktioniert das Räderwerk der kleinen Gruppe so gut, dass Luna und später Serena zurückfinden aus der Traurigkeit und Mutlosigkeit und ihr Alltag und ihr kleines Glück wieder funktionieren kann. Erzählt wird das auf unglaublich charmante Weise gespickt mit unzähligen kleinen Episoden, die teils in die Vergangenheit, teils zu anderen Personen weisen und alle winzige Puzzleteile in einem großen völlig skurrilem und verrückten Universum sind, dessen Mittelpunkt nach meinem Dafürhalten auf sehr unkitschige Weise das Glück selbst ist. So betrachtet macht das Lesen des Buches unglaublichen Spaß, treibt sowohl vom Lachen als auch vom Weinen Tränen in die Augen und bekommt von mir wegen besonderem Lesevergnügen fünf Sterne.
  21. Cover des Buches Die MacGregors (ISBN: 9783899418231)
    Nora Roberts

    Die MacGregors

     (50)
    Aktuelle Rezension von: Laura_M

    Die MacGregors von Nora Roberts ist ein Sammelband, bestehend aus den fünf Bänden:

    - Das Spiel beginnt

    - Lebe die Liebe

    - Affäre in Washington

    - Bei Tag und bei Nacht

    - Stunde des Schicksals.

    In den ersten drei Teilen geht es um die MacGregor-Kinder (Serena, Caine, Alan), dann erfahren wir noch wie Alans Schwager seine Liebe findet und der fünfte Band behandelt das Familienoberhaupt.

    Der letzte Teil war am stärksten (gefolgt von dem vierten) und hat mir damit am besten gefallen. Die Protagonisten sind alle samt sympathisch und es macht Spaß ihre Geschichten zu verfolgen.

    Den Abzug bei der Bewertung gibt es, da mir gerade in den ersten drei Geschichten die männlichen Protagonisten zu offensiv waren. Sie haben die Frauen meiner Meinung nach zusehr bedrängt. Was manche vielleicht als "männlich" bezeichnen würden, sehe ich eher als dominant bis aufdringlich (die Frau will nicht? Dann wird sie solange belagert und überredet bis sie will). Das Verhalten wurde erst in den letzten beiden Bänden abgestellt. Hier waren die weiblichen Charaktere stärker beschrieben.

    Fazit: Eine leichte Unterhaltung. Es gibt aber deutlich bessere Bücher von der Autorin.

  22. Cover des Buches Gossip Girl - Liebt er mich? Liebt er dich? (ISBN: 9783570307601)
    Cecily von Ziegesar

    Gossip Girl - Liebt er mich? Liebt er dich?

     (54)
    Aktuelle Rezension von: BookFan_3000
    Verliebt wie nie kommt Blair von ihrem romantischen Bootstrip mit Nate zurück und weiß genau: Nate gehört jetzt endgültig ihr! Überglücklich träumt sie von ihrer gemeinsamen Zukunft in Yale. Doch Nate, der bei einer heißen Nacht mit Serena nicht nur in Erinnerungen schwelgt, zweifelt plötzlich daran, wer seine wirkliche Traumfrau ist. Was will er in Yale, wo er noch nicht einmal die Zulassung zur Uni hat? Serena dagegen schmiedet ihre eigenen Zukunftspläne: Starregisseur Ken Mogul will sie zur populärsten Schauspielerin seit Audrey Hepburn machen. Warum also nicht in New York bleiben, mit Nate – und ohne Blair? Unterhaltsam und gut geschrieben, definitiv lesenswert.
  23. Cover des Buches Gossip Girl - Wie alles begann (ISBN: 9783570307847)
    Cecily von Ziegesar

    Gossip Girl - Wie alles begann

     (89)
    Aktuelle Rezension von: Buecherratte_Svetlana
    Jeder kennt sie. Gossip Girl. Sie weiß alles über jeden. Jeden Fehltritt und jede Entscheidung bleibt nicht ungesehen.
    Wer die Reihe rund um Serena, Blair und Nate gelesen hat, darf sich dieses Buch auf gar keinen Fall entgehen lassen! 
    "Wie alles begann" ist im gleichen Ton geschrieben wie die komplette Reihe. Es erzählt in kurzen Kapiteln was bei Blair, Nate, Serena, Dan, Jenny und Chuck passiert (obwohl Letzterer etwas hinten runter fällt in diesem Buch). Zwischendrin gibt es Updates von Gossip Girl, in denen sie das Geschehene zusammen fasst, ohne vollständige Namen zu nennen. Somit erfahren wir die ganze Geschichte um das erste Mal zwischen S und N. Und warum S so plötzlich die Upper Eastsider verließ.
    Wer die Reihe um Gossip Girl nicht gelesen hat, kann trotzdem zu diesem Leckerchen greifen, denn man braucht die vergangene Reihe nicht gelesen zu haben, um das hier Geschehene zu verstehen. Das ist toll!
    Das Buch liest sich wie immer frech mit witzigen Kommentaren von Gossip Girl und lebt das Motto der Pubertät und all ihren Problemen. Ich sag nur wachsende Brüste und Serena-verrückte-möchtegern-Dichter. Absolut lesenswert und super kurzweilig. Es war schön mal wieder bei den Reichen und Schönen vorbei zu schauen.
    Ihr wisst doch, dass ihr sie liebt.
    Xoxo Gossip Girl ;)
  24. Cover des Buches Die MacGregors 4. Bei Tag und bei Nacht (ISBN: 9783641120665)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks