Bücher mit dem Tag "simone olmesdahl"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "simone olmesdahl" gekennzeichnet haben.

10 Bücher

  1. Cover des Buches Bedtime Trouble - Codewort Liebe (ISBN: 9783903130265)
    Maddie Holmes

    Bedtime Trouble - Codewort Liebe

     (39)
    Aktuelle Rezension von: agasbuecherliebe

    Dies ist das erste Buch der Autorin für mich, aber ihr Schreibstil hat mich voll überzeugt, somit definitiv nicht das Letzte! 


    Es handelt um Novalie, die nach einer zweijährigen Beziehung auf übelster Weise von ihrem Freund Julien verlassen wird (diese Szene ist so unfassbar gut geschrieben; hab einfach so mitgefühlt 😥). Vollkommen vor dem Kopf gestoßen, muss sie nicht nur die Trennung verarbeiten sondern sich auch um eine neue Wohnung bemühen, da sie mit Julien in einer WG mit zwei anderen Mitbewohnern lebt. Einer davon ist Kolja, der hotte Aufreißer, der nichts anbrennen lässt. Ausgerechnet dieser tröstet Novalie und lenkt sie durch heiße Abenteuer nicht nur von der Trennung ab sondern gibt ihr ihr Selbstwertgefühl wieder. Nur kann das gut gehen, wenn ein überzeugter Beziehungsmensch auf einen freiheitsliebenden Abenteurer trifft? Lest selbst!


    Fazit: wie schon gesagt hat mich zunächst der Schreibstil voll überzeugt. Die Darstellung der Emotionen- gerade zu Anfang - war auf den Punkt super rübergebracht. Beide Protas habe ich über das ganze Buch über geliebt und hab ihre Story verschlungen. Da es von beiden Seiten erzählt wird, kann man nicht nur die Entwicklung von Novalie sehr gut nachvollziehen, sondern auch die sensible Seite von Kolja kennenlernen. Denn er hat seine Gründe, warum er keine Beziehungen eingeht. Ich finde gerade seine Hintergrundgeschichte so unfassbar tragisch und dass er trotz allem so einen immer ehrlichen, geradlinigen und starken Charakter hat. Obwohl er als egoistischer Womanizer verschrien wird, geht er von Anfang an sehr sensibel und behutsam mit Novalie und ihrer Trennung um, ohne seine Glaubhaftigkeit zu verlieren. Sehr schöne Story mit überraschenden Wendungen. Von mir klare Leseempfehlung 😊

  2. Cover des Buches Riverside - Ein Teil von Dir (ISBN: 9783902972941)
    Maddie Holmes

    Riverside - Ein Teil von Dir

     (26)
    Aktuelle Rezension von: bine174
    Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Caddie und River erzählt, und es fiel mir dadurch leicht, mich in beide Charaktere hineinzuversetzen. Dazwischen gibt es immer wieder kurze Rückblicke in die Vergangenheit.

    River, der vor 8 Jahren weggezogen ist, muss auf Grund des schlechten Gesundheitszustandes seines Bruders in seine Heimatstadt zurückkehren und kommt damit nicht umhin, sich den alten und zurückgelassenen Problemen zu stellen, und er muss sich mit Caddie, der Frau, die er liebte, und die sich dann für seinen Bruder entschied, auseinandersetzen. 

    Rivers Emotionen sind sehr gut beschrieben, und wenn man sich ein wenig einliest, erkennt man, dass man nicht alles nur schwarz/weiß sehen kann, und dass nicht alles so ist, wie es den Anschein hat. Das hat mir an diesem Buch sehr gut gefallen - dass sich immer wieder Wendungen ergeben, mit denen man nicht rechnet, und dass Rivers und Caddies Geschichte ganz anders verläuft, als man anfangs glauben könnte. 

    Auch der Charakter von Caddie ist sehr gut beschrieben, und auch bei ihr ist der Zwiespalt in der Zuneigung zu River und ihrem Mann sehr gut und nachvollziehbar geschildert. 

    Ich mochte sowohl River als auch Caddie als Charakter sehr gerne - beide haben es in ihrem Leben nicht so einfach gehabt, und beide versuchen, das Beste aus der Situation zu machen, und nebenbei auch noch die Sorge um Evan zu verarbeiten. 

    Auf Grund des flüssigen und spannenden Schreibstils liest sich die Geschichte sehr locker, es gibt ein paar prickelnde Sexszenen, und das hat es mir leicht gemacht, mich in die Charaktere von River und Caddie, als auch der Personen in ihrem Umfeld hineinzufühlen. 

    Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

  3. Cover des Buches Ruf des Todes - Soul Mate (ISBN: 9783902972088)
    Simone Olmesdahl

    Ruf des Todes - Soul Mate

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Hikari
    Soul Mate ist der zweite Teil der Ruf des Todes Dilogie.

    Vorneweg ein Hinweis: Ursprünglich war die Reihe als Trilogie geplant. Durch verschiedene Prozesse wurde es aber nur eine Dilogie und endet demnach mit diesem Band.

    Das Buch knüpft ziemlich nahtlos an den ersten Band an und führt die Ereignisse weiter. 230 Seiten waren super geschrieben, toll ausgebaut und zeugen von den guten schriftstellerischen Ideen von Simone Olmesdahl. Es war spannend, interessant und gab einige überraschende Wendungen.

    Den Bezug zur griechischen Mythologie fand ich persönlich irgendwie unnötig. die Welt hätte auch prima so funktioniert und wäre noch spannender gewesen. Die Mythologie kam dann auch in zu wenigen Aspekten vor und am Ende dann auf einmal geballt. Äh, was?

    Ich gebe zu: das Ende hat mich sprachlos gemacht. Allerdings sehr unerwartet im Negativen. Ein Ende, das sich auf maximal 15 Seiten erstreckt. Ein Showdown, der keiner war. Und plötzlich griffen mythologische Gestalten ein, die vorher nichtmal nur den Hauch einer Rolle gespielt haben. Es tut mir Leid, aber - das war nichts. Also so gar nichts außer einer bitteren Enttäuschung.
    Meine einzige Erklärung hierfür ist, dass es dem Prozess zum Opfer gefallen ist, da die Reihe von 3 auf 2 Bücher gekürzt wurde. Aber so ein Ende hat das Buch nicht verdient. Da wäre so viel mehr möglich gewesen.

    Eigentlich hätte ich dafür 2 Sterne abziehen müssen. Aber im Sinne des Buches, das sonst super ist und so wunderbar geschrieben, ziehe ich nur 1 Stern ab. Und bleibe bei 4.
  4. Cover des Buches All about Chloé: Wildblumenküsse (ISBN: 9783903130050)
    Maddie Holmes

    All about Chloé: Wildblumenküsse

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Yvonne76

     

    All-About Chloé / Bobbie Kitt / Maddie Holmes

    Der beliebte Liebesroman nun endlich auch über KU erhältlich!



    Wie schlägt man sich Betrüger aus dem Kopf, die das Wort Liebe nicht mal buchstabieren können?

     Mit einem sündhaft heißen Sheriff, der sich nicht nur als Retter in der Not entpuppt, sondern auch als außergewöhnlicher Liebhaber. Leider weckt er den Wunsch in Chloé, all ihre Gefühle noch einmal auf eine Karte zu setzen. Was nicht gut gehen kann, wenn man aus zwei verschiedenen Welten kommt und der Aufenthalt auf der Farm ihres Vaters in South Dakota ein Ablaufdatum hat …

    Dies war mein erstes Buch der Autorinnen, jedoch muss ich sagen, es hat mir sehr gut gefallen. Ich fand es nur schade, dass das Buch nur so kurz war. Ich fand es war viel zu schnell zu Ende. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, leicht und einfach. Es wird in diesem Buch aus der Sicht von Chloé erzählt. Die Haupt Charaktere sind Chloé und Wyatt, die sind auch echt gut beschrieben worden und haben mir sehr gut gefallen. Ich muss sagen, fast bei dem ganzen Buch sind nur so die Funken geflogen zwischen den beiden. Also alles im allem ein gelungenes Buch.

  5. Cover des Buches Ruf des Todes - Soul Hunter (ISBN: 9783902972064)
    Simone Olmesdahl

    Ruf des Todes - Soul Hunter

     (34)
    Aktuelle Rezension von: Lina_Lila
    Selbst wenn ich Simone's Art zu schreiben nicht schon lieben würde (lässt sich leicht lesen, detaillierte Beschreibungen ohne dabei mit unnötigem auf zu halten, zieht einen sofort in ihren Bann) hätte ich dieses Buch allein schon wegen dem Cover gekauft ♥ Ich finde es wunderschön ♥ Ich steh total auf dieses düster angehauchte und die kalten Farbtöne sind total meins (was man hier auf meinem Blog ja ... Öhm ... nicht übersehen kann *kicher* ) ♥ Und mal ehrlich, selbst das Pärchen ist wirklich hübsch anzusehen. Aber es gibt ja auch noch mehr, als nur ein Cover ...
    ... Nämlich die Geschichte da hinter ! Und diese ist ABSOLUToberMEGAhammerGEIL :D ♥ Ich bin total hin und weg. Ab heute bekommt meine Herzens-Bücher-Liste wieder Zuwachs :) Ich liebe einfach alles an diesem Buch. 
    Die Lovestory zwischen Maya und Noah ist so wahnsinnig authentisch und soooo mitreißend. Ich hab selten bei einem Pärchen oder eher angehendem Pärchen, so mitgezittert und mitgefiebert wie hier. Und jeder Leser weiß, dass fast alle Bücher im Fantasybereich mit einer Lovestory versetzt sind. Soll also schon was heißen :)
    Die Beziehung zwischen Maya & Noah wird durch ein Geheimnis unglaublich erschwert. Eigentlich wollen beide, denn da ist diese gewisse Anziehung zwischen ihnen. Aber dieses Geheimnis lässt das alles nicht zu. Ohne einander geht aber irgendwie auch nicht. Und so geht es ziemlich lange hin und her. Im normal Fall würde mich das irgendwann nerven. Aber dadurch, dass die Charaktere und diese ganze Geschichte so unglaublich authentisch geschrieben ist und man diese Zerrissenheit so extrem nachvollziehen kann, stört es kein bisschen. Es ist einfach genau richtig so wie es ist ♥ Ich hab mit den beiden sooooo mitgefühlt ♥ Simone hat mein Herz berührt ♥
    Auch die Geschichte um das Pärchen herum finde ich großartig. Für mich war es auch etwas vollkommen anderes / neues als die geläufigen Vampire, Werwölfe, Hexen etc. Hier hat man das Vergnügen mit dem Tod ! Unheimlich? Öhm ja ... Irgendwie schon. Es regt auf jeden Fall zum Nachdenken an. Aber ich finde, ihr solltet da eure eigenen Erfahrungen machen, mehr zur Handlung werde ich nämlich nicht verraten *Zunge raus streck* Hihii ... 
    Dieses Buch hat alles was eine Paranormale Romance braucht. Eigentlich sogar noch viel mehr als das ♥ Es ist ... Hach ... ABSOLUToberMEGAhammerGEIL :D ♥ - SPANNEND - DÜSTER - AUFREGEND - FESSELND - MITFÜHLEND - UNHEIMLICH - TRAURIG - DRAMATISCH - KÄMPFERISCH - TRÄUMERISCH - Es ist so viel, für das ich gar nicht die richtigen Worte finde ♥
    Danke Simone für dieses grandiose Werk ♥ Freue mich schon wie verrückt auf Band 2 - Soul Mate ♥ Von mir gibt es 5/5 Schmetterlinge 
    Und als Zusatzpunkt ... Mein Herz
  6. Cover des Buches Gefährlich begabt - Talent 1 (ISBN: 9789963724031)
    Simone Olmesdahl

    Gefährlich begabt - Talent 1

     (54)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Ich habe mir dieses Buch für den Monat Mai ausgesucht um die Aufgabe - Lies ein Autorendebüt in der Bookshouse - Challenge zu erfüllen.
    Ich sage euch, das Buch hat mich vom Hocker gehauen. Ich bin fasziniert und ziehen meinen Hut.
    Was Simone Olmesdahl dort als Autorendebüt geschrieben hat, schreibt manch Schriftsteller noch nicht mal wenn er schon einige Jahre am Markt ist.
    Ich konnte in die Figuren abtauchen und habe keine Sekunde an die Stimmigkeit gezweifelt. Die Erklärungen, die mir in diesem Buch geliefert wurden, waren für mich allzeit akzeptabel und vollkommen verständlich. Auch taucht in diesem Buch eine mir bis dato noch völlig unbekannte Spezies auf. So habe ich diese noch nirgends kennen gelernt und ich bezeichne mich selbst schon als Kenner der Fantasiewesen.
    Anna ist mit ihren 17 Jahren als sympathische und authentischen Protagonisten dar gestellt, ohne diese nervenden zickigen, störrischen und sturen Eigenschaften, die sonst so einige Hauptdarstellerinnen in diesem Alter in diversen Büchern aufweisen. - Sehr zu meiner Freude -
    Auch hat sie nach einigem, aber nicht lange währendem Sträuben, erkannt dass sie ihre Bestimmung annehmen muss, um sich und ihre Lieben zu schützen.
    Besonders interessant herausgearbeitet wurde die innige und emotionale Verbindung zu Sebastian ( Angehöriger dieser oben genannten mir noch unbekannten Spezies). So eine auf den ersten Blick erkannten Verbundenheit bewundere ich immer, weil ich weiß, dass es diese wirklich gibt. Da brauch man kein langes Rumgelabber und Trotzen und Aufbegehren. Es ist eben so wie es ist! Einfach nur faszinierend dar gestellt.

    Die weiteren Gefahren waren so hautnah beschrieben, das ich förmlich mit gegangen und mit gefiebert, mit gekämpft und mit gelitten, mit gefühlt und mit geweint habe.

    Fazit: Dieses Buch hat für mich alles was ein erstklassiges Fantasiebuch haben muss. Eine von Anfang an fesselnde, spannende Handlung. Protagonisten die einem gleich super sympatisch sind. Mir hat dieses Buch so gefallen, das ich mir Band 2 und 3 sofort bestellt habe!
    Eine klare und eindeutige Kauf - und Leseempfehlung, für Liebhaber der Fantasie und die mal wieder neue Wesen kennen lernen wollen, die nicht in das alltägliche Einerlei wie Vampir, Werwolf etc. passen!
  7. Cover des Buches Night Phantoms I - Kyron (ISBN: 9783733782207)
    Simone Olmesdahl

    Night Phantoms I - Kyron

     (28)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    War ja leider gar nicht mein Fall...dennoch eine schöne Idee ;)

    Klappentext:

    Wenn dein ganzes Leben auf einer Lüge basiert, ist die Wahrheit etwas, das du am Ende nicht glauben kannst. Schluss mit der Freundin – Schluss mit dem College. Kyron will nur nach Badfield zurück. Hier geschah der tödliche Unfall seiner Eltern. Hier will er erfahren, was damals wirklich passierte – und findet seine Zukunft: Daria, die von Anfang an heftig mit ihm flirtet, lässt all seine aufregenden Wünsche wahr werden. Als er jedoch Geheimnisse ans Licht bringt, die seine Realität für immer erschüttern, muss er sich fragen, wie weit er Daria überhaupt trauen kann. Denn als Sohn eines Nachtphantoms und einer Beschwörerin – einer bis aufs Blut geächteten Verbindung – steht er unter dem tödlichen Bann der alten Zirkel. Kyron bleibt nur eine Chance: Er muss mit Darias Hilfe fliehen – und ihr gleichzeitig widerstehen.

    Meine Meinung:

    Ja....meine Meinung...die wird nicht sonderlich positiv ausfallen...
    Aber ersteinmal....was hat mir gefallen ?
    Die Idee finde ich wirklich sehr interessant....ich habe schon tausendmal was über Vampire, Werwölfe oder Hexen gelesen. Solche Fabelwesen, wie Geister oder in diesem Fall hier Phantome sind eher selten und daher interessierte das Buch mich sehr...
    Den Klappentext fand ich dann ja auch noch sehr ansprechend; zwar ist das jetzt auch nicht alles neu...aber wie schon gesagt, es interessierte mich.
    Der Anfang war dann ja auch noch ganz gut...
    Kyron taucht in seiner Geburtsstadt auf, wird aber von seiner Familie eher weniger herzlich aufgenommen...im Gegenteil; Kyron schlägt nur Hass und Verachtung entgegen...dann trifft er Daria...
    Soweit so gut, allerdings verlor ich schon vor der Hälfte das Interesse an der Story...
    Irgendwie musste ich mich echt zwingen, Seite für Seite weiterzulesen und die teils echt unterirdischen Dialoge waren echt die Härte...
    Ich hatte manchmal echt das Gefühl, in einem Kitschroman gelandet zu sein, da die Gespräche einfach soo klischeehaft waren...das trifft jetzt aber nicht auf die Story zu.

    Allerdings konnte diese mich kein Stück überzeugen.
    Recht schnell verlor ich mein Interessa am Lesen und überflog das meiste einfach nur.....und egal, wie mies das jetzt klingt...ich habe dennoch die komplette Story aufgenommen...
    Ich erwarte bei solchen Romanen ja keinen Shakespeare oder Austen...bloß nicht, aber ich erwarte, eine fesselnde und vernünftige Story, was ich hier nicht geboten bekommen habe....

    Die Charaktere sind jetzt auch nicht unbedingt der Rede wert...
    Ich meine, sie waren jetzt alle nicht mist...aber mir kamen sie sehr eindimensional vor, was ich etwas schade fand, aber naja...

    Besonders Kyron mochte ich einfach nicht....vielleicht lag es zum Teil daran, dass ich es nicht mag, aus der Sicht eines Mannes zu lesen...
    Aber ich finde, dass er diese Sache, dass er ein Mischling ist und dann plötzlich seine Kräfte benutzen kann, einfach zu locker aufgenommen hat....

    Bewertung:

    Story, Aufmachung und die Charaktere konnten mich echt nicht überzeugen....weil ich aber die Idee und den Hintergrund sehr interessant finde, gebe ich:

    2 von 5 Sternen

  8. Cover des Buches Giftig vereint - Talent 4 (ISBN: 9789963527458)
    Simone Olmesdahl

    Giftig vereint - Talent 4

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Lerchie

    Sebastian Fingerless war mit Jenny unterwegs zu ihrem Elternhaus. Anna war tot, getötet von seinem Bruder Josh. Sebastian hatte sich vorgenommen, sie ins Leben zurückzuholen. Sie hatte ihn zum Erben ihres Talents gemacht, und eigentlich benötigte er ihr Herz um sie wieder zum Leben zu erwecken. Doch es wusste noch eine andere Möglichkeit, die jedoch gefährlich war: Voodoo-Zauber…

    Kira, die erwartete von Josh, dass er Anna das Herz herausschneiden würde, denn sie wollte die Macht, größere Macht als selbst Jonathan Fingertest sie hatte. Sie wollte alle beherrschen. Josh sah Kira zum ersten Mal wirklich richtig und was er sah, gefiel ihm zwar gar nicht, trotzdem war er immer noch verliebt in sie, doch diesen Wunsch erfüllte er ihr nicht….

    Anna war im Jenseits gelandet. Sie traf dort einen Todesengel, der ihr verriet, wer der Bote war, den sie die ganze Zeit schon erwecken wollten. Er lebte noch wusste jedoch nichts mehr von seiner Aufgabe und es war ein Schock zu erfahren, wer es tatsächlich war…

    Anna musste unbedingt Sebastian warnen…

    Wie gefährlich würde der Voodoo-Zauber für Sebastian werden? Josh tat doch sonst für Kira alles, warum erfüllte er ihren Wunsch nicht? Und wer würde ihn ihr erfüllen? Der Hexenmeister? Wer war der Bote? Würde Anna Sebastian warnen können? All diese Fragen und noch viel mehr werden in diesem Buch beantwortet.

    Das Buch ließ sich leicht und flüssig lesen. Es war wieder sehr spannend und das von Anfang an. Ich war auch sofort wieder in der Geschichte drin und konnte mich auch wieder gut in die Protagonisten hineinversetzen. Ich litt mit Sebastian als er versuchte sie zurück zu holen, und dich litt mit Anna, als sie versuchte, ihn aus dem Jenseits heraus zu warnen. Das Ende gefiel mir sehr gut. Simone Olmesdahls Schreibstil ist unkompliziert, keine Unklarheiten. Das Buch gefiel mir insgesamt sehr gut.

     

  9. Cover des Buches Teuflisch erwacht (ISBN: 9789963520428)
    Simone Olmesdahl

    Teuflisch erwacht

     (24)
    Aktuelle Rezension von: anra1993
    Das Cover finde ich, wie auch beim ersten Teil, toll. Man sieht wieder Anna und Sebastian. Allerdings finde ich diesmal das blau angenehmer, als die Farbe beim letzten Mal.

    Im Gegensatz zum ersten Teil, erkennt man hier eine klare Entwicklung der Charaktere.
    Anna hat sich nun damit abgefunden, dass ihr Leben nicht mehr normale Bahnen laufen wird, sondern sie ihrer Bestimmung als Medium nachgehen muss. Hinzu kommt, dass sie lernen muss, im wahrsten Sinne über Leichen zu gehen, um so die Welt zu retten.
    Dabei scheut sie vor keiner Gefahr zurück.
    Sebastian hat sich nun gegen seine Familie gestellt, da er nicht möchte, dass Anna etwas passiert. Allerdings merkt er auch schnell, dass es gar nicht so leicht ist, gegen jemanden zu kämpfen, den man doch eigentlich liebt. Da bleibt die Frage übrig, ob er es wirklich schafft.

    In diesem Teil kommen nun auch eigentlich keine neuen Charaktere hinzu. Viel mehr erfahren wir noch mehr über diese. Und oftmals lernen wir sogar noch ganz andere Seiten von diesen kennen.
    Allerdings sind auch viele, die im ersten Teil eine wichtige Rolle gespielt hatten, nicht aufgetaucht. Aber das ändert sich bestimmt im nächsten Teil wieder.

    Was es mit dem Titel auf sich hat, mochte ich im Laufe des Buches nicht verstehen. Erst gegen Ende klärte sich das ganze auf und es gab Hinweise auf dem nächsten Teil, der doch sehr spannend sein wird, wenn wirklich das Szenario eintritt, welches ich mir ausgemalt habe.

    Wir ihr sicherlich rauslesen könnt, hat mich auch dieser Teil wieder gefesselt und ich konnte mich gut in die Welt der verschiedenen Begabten und Magier hineinversetzen und bin neugierig auf den nächsten Teil.
  10. Cover des Buches Tödlich entfesselt (ISBN: 9789963524273)
    Simone Olmesdahl

    Tödlich entfesselt

     (16)
    Aktuelle Rezension von: laraundluca
    Inhalt:
    Annas Leben steht Kopf. Das wirklich Letzte, was sie gebrauchen kann, ist Kira. Die gefährliche Exfreundin ihrer großen Liebe Sebastian behauptet plötzlich, ihr seit ihrer Auferstehung untergeben zu sein. Ist Kiras Hörigkeit echt? Anna hat massive Vertrauensprobleme, schließlich hat die Magierin mehr Leute auf dem Gewissen, als der Rest der mächtigen Gegner zusammen. Trotzdem lässt sie sich von Sebastian breitschlagen, Kiras Zustand für sich auszunutzen, denn mit ihr im Team haben sie die besten Chancen, sich endlich die verschollenen Pergamente unter den Nagel zu reißen. Alles verläuft nach Plan, doch der ist für die Katz, als sich Josh von seiner bedrohlichsten und kältesten Seite zeigt …

    Meine Meinung:
    Ein nahtloser Übergang vom zweiten zum dritten Band. Die Geschichte fängt dort an, wo der zweite Teil aufgehört hat und ist der vorletzte der Talent-Reihe.
    Und ich muss gestehen: Ich bin genauso gefesselt von diesem Buch wie vom ersten und zweiten Teil. Der Schreibstil ist wahnsinnig lebendig, fesselnd, spannend, magisch und packte mich von der ersten Zeile an, zog mich mitten in die Story hinein.
    Die Spannung wurde durch das ganze Buch gehalten, auch wenn es zwischendurch kurz ruhiger zuging. Überraschende Wendungen, nichts ist vorhersehbar.

    Die Charaktere sind noch genauso lebendig, wunderbar, liebenswert und einzigartig wie bisher, ein paar neue Nuancen kommen hinzu, die die Geschichte nochmal spannender machen. Die Figuren sind tiefgründig und packen den Leser, ziehen ihn in die Geschichte hinein. Ich habe mitgelitten, mitgefühlt, mitgehofft.
    Anna und Sebastian haben mir wieder sehr gut gefallen.
    Anna wächst weiter über sich hinaus, steht immer wieder vor schweren Entscheidungen, neuen Problemen. Sie zweifelt an sich und Sebastian, es wird immer schwerer und dabei soll sie auch noch die ganze Welt retten. Die Stimmung ist teilweise sehr deprimierend.
    Sebastian, der unheimlich attraktive Magier, kämpft weiterhin gegen die Dunkelheit in ihm und gegen seine Familie, erliegt der dunklen Seite aber immer wieder.

    Aber das Ende lies mich ja fast verzweifeln. Immer diese Cliffhanger! Offene Enden bin ich ja gewohnt, aber das hier so fies!

    Fazit:
    Ein sehr gelungener, atemberaubender dritter Teil, der mich von der ersten Zeile an gefesselt hat.
  11. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks