Bücher mit dem Tag "situationen"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "situationen" gekennzeichnet haben.

25 Bücher

  1. Cover des Buches Harry Potter und der Feuerkelch (Harry Potter 4) (ISBN: 9783551354044)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Feuerkelch (Harry Potter 4)

     (11.183)
    Aktuelle Rezension von: Magische_Buchwelt

    Ich muss sagen das "Harry Potter und der Feuerkelch" bis jetzt mein absoluter Lieblingsband ist, es passiert einfach so unglaublich viel. So dass sich die Ereignisse nahezu überschlagen. Auch die Protagonisten machen meiner Meinung nach in diesem Band eine starke charakterliche Entwicklung durch.


    Das Buch hat mich bis zur letzten Seite gefesselt. 

  2. Cover des Buches DAEMON (ISBN: 9783499256431)
    Daniel Suarez

    DAEMON

     (297)
    Aktuelle Rezension von: Rodrik-Andersen

    Als Matthew Sobol, genialer Kopf der Computerspielfirma CyberStorm, nach langer Krankheit verstirbt, kommen zwei Chefentwickler auf mysteriöse Weise ums Leben. Dies ruft Sergeant Pete Sebeck auf den Plan, der die Morde zusammen mit dem IT-Spezialisten Jon Ross untersucht. Bald stellt sich heraus, dass Matthew Sobol weit mehr getan hat, als Spiele zu entwickeln. Und den US-amerikanischen Behörden dämmert, dass sich wegen eines verteilten DEAMON-Netzwerks bahnbrechende Umwälzungen ankündigen, die in naher Zukunft die vorherrschende Weltordnung ins Wanken bringen könnten.

    Keine Ahnung, wie oft ich diesen Roman bereits gelesen habe. Ich tippe auf dreimal, zuletzt vor rund fünf Jahren. Und obgleich mir bestimmte Szenen in Erinnerung geblieben sind, bin ich doch wieder überrascht worden, welche Wendungen die Handlung im Verlauf des Buches nimmt. Tatsächlich sind es so viele, dass einige davon zwangsläufig in Vergessenheit geraten. Dieser Umstand war meinem wiederholten Lesevergnügen gewiss nicht abträglich.

    Bislang habe ich nur wenige Bücher in die Finger bekommen, denen das Kunststück gelungen ist, eine solch komplexe und vielschichtige Handlung – die es sich auch nicht nehmen lässt, auf technische Aspekte einzugehen – derart leichtfüßig in Szene zu setzen. Zurückzuführen ist dies wohl vor allem auf die zahlreichen, ganz unterschiedlichen Charaktere, aus deren Sicht die Geschichte abwechselnd im auktorialen Erzählstil erzählt wird. Jeder Pro- wie auch Antagonist hat seine eigenen, faszinierenden Seiten, die den Fokus auf neue Schwerpunkte lenken. Ansonsten zeichnet sich der Schreibstil durch kurze, knackige Sätze und unterhaltsame Dialoge aus, was das Leseerlebnis angenehm gestaltet. Dadurch schaffte es das Buch erneut, mich völlig in den Bann zu ziehen.

    Allerdings gibt es mehrere, ziemlich brutale Gewaltszenen, die zwar die Radikalität von Matthew Sobols eingeschlagenem Weg unterstreichen, bei mir aber auch die Frage aufwarfen, ob sich diese Botschaft nicht auf andere Weise hätte unterbringen lassen.

    Fazit: Bei „Daemon“ handelt es sich um einen kompromisslosen, erschreckend realistischen Science-Fiction-Thriller, der nicht nur IT-affine Leserinnen und Lesern oder die Zockergemeinde begeistern wird. Stellenweise konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, welche wahnwitzigen Winkelzüge sich Matthew Sobol vor seinem Ableben überlegt hatte, die sämtliche Hauptfiguren vor ungeahnte Aufgaben stellen. Tatsächlich flößt die Story auch ein wenig Angst ein, weil die beschriebenen technologischen Errungenschaften schon längst Eingang in unseren Alltag gefunden haben und die Welt über das Internet vernetzter ist denn je. Die sich anbietenden Chancen nehmen wir alle allzu gerne wahr, die Gefahren und Risiken werden hingegen ausgeblendet. Spätestens nach diesem Buch ist damit Schluss. Bleibt nur zu hoffen, dass der abschließende, zweite Teil „Darknet“ die Geschichte so fulminant fortsetzt, wie sie in „Daemon“ begonnen wurde. Wobei ich den Nachfolgeband ebenfalls schon mehrfach gelesen habe. Dieser Umstand stimmt mich sehr zuversichtlich …

  3. Cover des Buches Paganinis Fluch (ISBN: 9783785745090)
    Lars Kepler

    Paganinis Fluch

     (34)
    Aktuelle Rezension von: TanteGhost

    Eine Story, die iin die tiefsten Abgründe der Waffenlobby taucht und dabei Verstrickungen zutage fördert, die mich ganz schön erschreckt haben.


    Inhalt: Eine Tote auf einem Boot. Sie sitzt an Bord, auf dem Bett ihrer Schwester und ist ertrunken. Ihre Schwester ist Chefin einer Organisation, die für Frieden auf der ganzen Welt kämpft und hat sich durch Fernsehauftritte und kritische Fragen nicht nur Freunde gemacht.

    Der schwedische Chef der Waffen Kontrollbehörde wird tot in seiner Wohnung aufgefunden. Erhängt in einem komplett unmöblierten Zimmer. Ein Selbstmord kann das nicht sein, dann worauf hätte er steigen können?

    Der Kommissar Joona Linna beginnt seine Ermittlungen, stößt nur durch Zufall auf den einen oder anderen Hinweis und kann am Ende mit Hilfe einer Kollegin die Aufklärung vorantreiben. 

    Unschuldige Menschen müssen sterben, Angehörige verstehen die Welt nicht mehr und am Ende kommt ein hochgradig kriminelles Netzwerk zutage, in das sogar Leute verwickelt sind, die eigentlich gegen so etwas ankämpfen sollten.


    Fazit: Wolfram Koch hat einmal mehr einen richtig guten Job gemacht. Er hat Personen ihre eigene Stimme verliehen, er hat betont, wenn es brenzlig wurde und ansonsten einen neutralen Tonfall gehabt, wenn es um Erklärungen ging. Dazu noch diese angeborene angenehme Tonlage, diese Faktoren haben das Buch an sich schon zu einem Hörvergnügen gemacht.

    Und dann die Story… Ich konnte dem Ganzen richtig gut folgen und mir war von Anfang an klar, dass da etwas nicht mit rechten Dingen zugehen kann. Dieser Fernsehauftritt am Anfang, in dem der Waffenlobbyist die Friedenskämpferin so aalglatt weg gebügelt hat, hat schon Bände gesprochen. - Und der erste Mordfall auf dem Boot… mir war gleich klar, dass der eigentlich jemand anders gelten sollte.

    Die Finte mit dem Lebensgefährten, der versucht hat einen Behördenchef mit einem angeblich kompromittierenden Foto erpressen wollte, war eigentlich nur eine kleine Zusatz Story, die den Leser bzw. Hörer etwas verwirren sollte. Bei mir ist das auch eine geraume Weile gelungen, aber der Autor räumt ja auch schnell damit auf, sodass die Ordnung ziemlich schnell wieder hergestellt ist.


    Ein Spannungsbogen zieht sich kontinuierlich von Anfang bis Ende. Selbst Erklärungen fügen sich da so gut ein, dass die Spannung zu keinem Zeitpunkt verloren geht. Sie hat aber zusätzlich immer noch so Spitzen, die das Ganze dann zeitweise ganz schön auf die Spitze treiben.

    Es ist leicht, der Handlung zu folgen und ich hatte keinerlei Probleme, alles mitzubekommen, trotzdem ich nebenher noch meiner Arbeit nachgehen musste. Das hat super funktioniert.

    Die Ermittlungsarbeit, die eigentlich Kern dieser Handlung war, war so gut beschrieben, dass das nicht zu einem trockenen Einheitsbrei wurde, sondern wirklich noch zur Spannung beigetragen hat. Ich hätte aus der Haut fahren können, wenn die Ermittler so ignorant waren, Tatsachen außer Acht gelassen haben und dadurch die falschen Schlüsse gezogen haben. Der Übeltäter schien immer irgendwie ein ganzes Stück voraus zu sein. - Nur gut, dass es den “Helden” Joona Linna gab. Der war der Einzige, der sich nicht dem Tatsachen abgefunden hat und alles hinterfragt hat. Auf diese Weise geriet er in Konflikte mit den Kollegen und hat immer mal wieder den einen oder anderen Spannungsbogen für sich gehabt.


    Ich kann das Buch wirklich sehr empfehlen. Spannung vom Feinsten und auch menschliche Fehlbarkeiten werden nicht unter den Tisch gekehrt, sonder glaubhaft eingearbeitet. Dadurch entsteht eine Story mit Höhen und Tiefen, die den Leser komplett bei der Stange hält.

    Man muss im Endeffekt nicht mal die chronologische Reihenfolge der Bücher einhalten. Jeder Fall ist in sich geschlossen und kann auch sehr gut als Einzelbuch gelesen oder gehört werden. - Klasse Sache.

    Ich glaube, Lars Kepler wird zu so etwas wie meinem favorisierten Autor.

  4. Cover des Buches Generation Beziehungsunfähig (ISBN: 9783841906182)
    Michael Nast

    Generation Beziehungsunfähig

     (98)
    Aktuelle Rezension von: Laras_Buchblog

    Ich mag Michael Nasts  Art zu schreiben sehr. Persönlich, auf den Punkt, viele Gedankenanstöße 👌
    Ich ertappe mich dabei, beim Lesen immer wieder zu denken "Stimmt, habe ich genauso erlebt !" 😁

    Wer sich für die Themen Liebe, Beziehungen, Dating und in diesem Zusammenhang Social Media interessiert, wird hier viele gute Anregungen erhalten.
    Ein Buch zum Diskutieren und Weitersagen 📚👍


  5. Cover des Buches Nein aus Liebe (ISBN: 9783466307760)
    Jesper Juul

    Nein aus Liebe

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Steph86
    Buchinhalt

    Ein klares Nein ist oft die liebevolle Antwort, die wir
    geben können. Warum fällt es so schwer, zu seinen Kindern, zu seinem Partner,zu Menschen, die uns wirklich am Herzen liegen, NEIN zu sagen?

    Jesper Juul, Familientherapeut, Bestsellerautor und einer dergroßen Impulsgeber für eine Pädagogik der Zukunft, möchte Sie ermutigen, mit gutem Gewissen Nein zu sagen. Und er zeigt, warum das nicht nur Ihnen, sondern der ganzen Familie guttut.

     Leseeindruck


    Nun ist es bald so weit, wir werden Eltern. Und natürlich
    möchte man beim ersten Kind alles richtig machen und uns aber auch richtig vorbereiten. Dies ist mein erstes Buch von Jesper Juul was ich lese. Ein bisschen Vorbildung habe ich durch ein pädagogikbezogenes Studium schon, aber es ist eben etwas anderes mit einem eigenen Kind.


    Das Buch gibt Tipps und Hinweise und bringt dafür auch gute Beispiele, so dass man sich auch gleich eine Situation vorstellen kann. Es ist wirklich sehr gehaltvoll, aber es war mir an manchen Stellen einfach ein bisschen zu knapp und unausführlich.

    Insgesamt ein gutes Buch was von mir 4 Sterne erhält.



  6. Cover des Buches Sich Prügeln (ISBN: 9783744831086)
    Houssam Hamade

    Sich Prügeln

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    "Sich Prügeln" geschrieben von Houssam Hamade ist ein interessantes dünnes Büchlein, das sehr hilfreich sein kann.

    Inhalt:
    18 Personen berichten von Momenten, in denen sie bereit waren sich zu prügeln, oder sich wirklich geprügelt haben. Sie schildern die Erlebnisse mit genauen Information und die Gründe, dann können wir uns selbs ein Bild davon machen. Jedoch sind die einzelnen Geschichten kurz gehalten (3-4 Seiten), was alles beschaulich und nicht überflüssig macht.
    Nach den Geschichten äußert dich dann der Autor. Er erzählt von Prügeltechniken. Arten, von Personen, die sich prügeln und wie man sich am besten wehrt.
    Auch Zeichnungen sind mit dabei, die die Geschichten noch übersichtlicher machen.

    Meinung:
    Zu den Geschichten:
    Nach jeder Geschichte gab ich meinen Senf dazu. Ich habe mir überlegt, wie ich gehandelt hätte, habe überlegt, was die Personen richtig oder falsch gemacht haben und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich viele Reaktionen nachvollziehen konnte. Was uns sagt, dass niemand ganz unschuldig ist. Die Erzählungen sind sehr interessant und schon alleine deswegen lohnt es sich, das Buch zu lesen.

    Die Prügeltechniken:
    Ich habe viele Informationen bekommen, die ich zuvor noch nicht gewusst habe. Diese Infos erstrecken sich meist nur über eine oder zwei Seiten, weswegen es nicht langweilig wird. Man lernt, wie man am besten in einer bestimmten Situation umgeht und wird ein wenig darauf vorbereitet, falls es wirklich mal zu einer Prügellei kommt.

    Zeichnungen:
    Die machen das Buch wirklich nochmals besser. Die Geschichten sind übersichtlicher und man bekommt einen besseren Eindruck von dee bestimmten Situation.

    Fazit: ein gelungenes und hilfreiches Buch, was man schnell ausliest, abef im Kopf bleibt.
  7. Cover des Buches Der einsame Roboter (ISBN: B0000BNYN8)
    Clifford D. Simak

    Der einsame Roboter

     (2)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    6 Geschihcten von eine der besseren SF Autoren der 60er Jahre. Simak schreibt sehr tiefgründige Science Fiction, der Mensch kann die Probleme der neueren Zeit nicht alleine durch Technik lösen
  8. Cover des Buches Tagebuch 1966–1971 (ISBN: 9783518462423)
    Max Frisch

    Tagebuch 1966–1971

     (19)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches genau! (ISBN: 9783761559178)
    Claudia Filker

    genau!

     (1)
    Aktuelle Rezension von: The iron butterfly
    Genau! - Witziges Postkartenbuch mit 16 unifarbenen Postkarten, die mit prägnanten Satzanfängen zum Weiterschreiben anregen sollen bzw. den Einstieg in eine postalische Botschaft erleichtern können. "Wenn ich zaubern könnte, würde ich jetzt ..." oder "Super peinlich ist mir ...", also lauter einfache Botschaften, die dazu anregen mal wieder den Lieblingsstift in die Hand zu nehmen und ein paar liebe Worte niederzuschreiben anstelle sie in irgendeine Tastatur einzutippen.
  10. Cover des Buches Wir Wundertöchter (ISBN: 9783784418643)
    Renate Fabel

    Wir Wundertöchter

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Das Geheimnis des Herzmagneten - Die Befreiung (ISBN: 9783485029322)
  12. Cover des Buches Der Schwertkönig (ISBN: 9783293200517)
    Lorna Goodison

    Der Schwertkönig

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches Fettnäpfchenführer China (ISBN: 9783958891883)
    Anja Obst

    Fettnäpfchenführer China

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Bildwörterbuch Englisch (ISBN: 9783760745190)
    Helen Davies

    Bildwörterbuch Englisch

     (3)
    Aktuelle Rezension von: The iron butterfly
    Helen Davies und John Shackell haben im Bildwörterbuch Englisch mit Hilfe lustiger Illustrationen von Alltagssituationen ein tolles Wörterbuch für Kinder geschaffen. Mehr als 2000 englische Wörter, Sätze und die wichtigsten Regeln umfasst der Band. Für alle sprachbegeisterten Kinder und Eltern, die ihren eigenen Wortschatz aufpolieren möchten. Englisch lernen leicht gemacht!
  15. Cover des Buches Marc Cornwalls Pilgerfahrt, (ISBN: B0027TQOG6)
    Clifford D. Simak

    Marc Cornwalls Pilgerfahrt,

     (1)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Irgendwann wurde die Erde gespalten und eine Parallelwelt entstand in der alle Trolle, Zwerge, Risene, Feen und Elfen hin verschwanden, die aber keine Techniken kennt. Die Kirche und Inquisition herrscht dort mit brutaler Hand. Cornwall macht sich auf die Suche eine geheimnisvolle Bibliothek in dieser Welt zu suchen. Doch reichlich verklärtes Simak Buch, fand ich sehr substanzlos
  16. Cover des Buches Verteufelte Welt (ISBN: B0000BUPAQ)
    Clifford D. Simak

    Verteufelte Welt

     (2)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Ein typischer Paralellwelt Roman, der Reporter Horton Smith gelangt in die von Dämonen und Teufeln besetzte andere Welt, die nicht sehr amüsiert ist über die EIndringlinge und Massnahmen gegen die Menschenerde ergreift.
  17. Cover des Buches Back to life (ISBN: 9783898301305)
    Michael Mittermeier

    Back to life

     (6)
    Aktuelle Rezension von: vormi
    Wie auch schon die "Zapped"-CD von Mittermeier hat mir auch diese CD so manche lange Krankenhausstunde vertrieben. Wieder einfach über Situationen aus dem realen Leben lachen zu können. Sehr erfrischend. Empfehlenswert für alle Fans von Michael Mittermeier.
  18. Cover des Buches Unser anspruchsvolles Baby (ISBN: 9781627842525)
    Larissa Lindemann

    Unser anspruchsvolles Baby

     (17)
    Aktuelle Rezension von: CHRISSYTINA
    Zum Inhalt: Larissa Lindemann ist eine als leitende Angestellte tätig, als sie von ihrer Schwangerschaft erfährt. "Meine Schwangerschaft lief einigermaßen problemlos, vielleicht auch deshalb, weil ich sie bis zum Schluss nicht richtig wahrgenommen habe bzw. auch teilweise ignorierte." Erst mit Beginn des Mutterschutzes beginnt sie, sich richtig damit auseinanderzusetzen, was jetzt auf sie zukommt. Ihr Sohn kommt per Kaiserschnitt auf die Welt und ist besonders in den ersten drei Monaten sehr schwierig, um nicht zu sagen ein Schreibaby. Er leidet unter starken Koliken und lässt sich oft kaum beruhigen. Nach und nach lernen die Eltern, wie sie mit ihrem anspruchsvollen kleinen Sohn umgehen müssen, um die Lage für alle zu entspannen. Ihre Tipps und Erkenntnisse findet man zusammengefasst in diesem Buch. Meine Meinung: Das Buch war kurzweilig und schnell zu lesen, was auch der eher geringen Seitenzahl zuzuschreiben ist. Der Schreibstil war gewöhnungsbedürftig - es ist in der ich-Form geschrieben und der Leser wird durchgehend mit "du" angesprochen, so als würde eine Freundin ihre Erfahrungen schildern. Entsprechend ist das Buch zu großen Teilen eher umgangssprachlich geschrieben. Gleich zu Anfang wird klar, dass sich die Autorin eher wenig mit dem Thema Schwangerschaft, Geburt und Babypflege auseinandergesetzt hatte. Sie räumt ein, dass einige der Probleme vielleicht diesem Umstand zuzuschreiben waren. Sie und ihr Mann müssen sich mühsam durch Nachlesen oder Ausprobieren erarbeiten, wie sie die Abläufe gestalten müssen, damit ihr Sohn möglichst nicht wieder anfängt zu schreien. Das Buch deckt Themen wie die richtige Wahl des Krankenhauses, den Tagesablauf mit Säugling,die richtige Kopfhaltung, das Nägelschneiden oder das Verreisen mit Baby. Ich persönlich fand die Autorin sympathisch und das Buch auch recht informativ. Allerdings ist es eher als Erlebnisbericht zu betrachten und nicht als objektiver Ratgeber, dafür ist es einfach viel zu individuell. Ein Schreikind ist zum Glück nicht der Normalfall, aber um so ein Kind geht es in diesem Buch, weswegen der Inhalt nicht eins zu eins übertragbar ist, sondern höchstens die Idee dahinter vermitteln kann. Damit meine ich beispielsweise Ratschläge wie das Einschalten des Staubsaugers um das Baby zu beruhigen. Das ist in Extremsituationen vielleicht sinnvoll, aber wohl eher kein allgemein gültiger Ratschlag. Fazit: Ein nett zu lesender, informativer Erlebnisbericht. Um sich umfassend zu informieren, sollte man allerdings zu einem umfangreicheren Ratgeber greifen.
  19. Cover des Buches Weiblich, dynamisch, verpeilt (ISBN: 9783458360995)
    Agustina Guerrero

    Weiblich, dynamisch, verpeilt

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Amerdale
    Meine Rezension: https://amerdale.wordpress.com/2015/09/16/gelesen-agustine-guerrero-weiblich-dynamisch-verpeilt-mein-leben-und-ich/
  20. Cover des Buches Die Freiheit nehm ich mir (ISBN: 9783867890984)
    Katy Karrenbauer

    Die Freiheit nehm ich mir

     (6)
    Aktuelle Rezension von: SweetChaos1309
    Ich mag Katy Karrenbauer sehr gerne. Ich finde das Buch ist recht gut geschrieben und lässt sich auf Grund  von nichtmal 200 Seiten recht schnell weglesen. Ich gebe trotzdem nur 3 Sterne da es eben eine Autobiographie ist. Sie erzählt die unterschiedlichesten Geschichten aus IHREM Leben´, mal lustig und amüsant und mal traurig und erschütternt. Für alle die Katy Karrenbauer mögen kann ich das Buch empfehlen.
  21. Cover des Buches Linda. Der Sturz des Seiltänzers (ISBN: 9783548260457)
  22. Cover des Buches Als es noch Menschen gab (ISBN: 9783453526280)
    Clifford D. Simak

    Als es noch Menschen gab

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Mario_Veraguth

    Man muss es erst einmal zustande bringen, aus vielen guten Ideen nicht nur wenig herauszuholen, sondern in miserabler, unübersichtlicher Erzählstruktur und kruden Esoterik- und Weltverbesserungsattitüden sämtliches Potential zu verschenken.

    Es kann einem wirklich leid tun um die pazifistischen Utopien, die liebevoll und detailliert beschriebene Evolution und Degeneration des Menschen, die Intelligenzsteigerung der Tiere, die unrealistische, aber spannend geschilderte Verländlichungssthese und die fabel- bis märchenhaft angehauchten Tiergeschichten, die in einer hanebüchenen und verwirrenden Erzählstruktur untergehen.

    Wie auch immer der Autor auf die Idee gekommen sein mag, die durch einen bemitleidenswert losen Faden zusammenhängenden einzelnen Geschichten durch jeweilige, noch mehr offene Fragen aufwerfende Vorworte zu ergänzen und noch dazu seine Schöpfungen alle paar Meter in pseudophilosophisches, kryptisches Kauderwelsch ausbrechen zu lassen, von dem sie sich erst nach mehreren Seiten halbwegs erholen können, bleibt schleierhaft.  Und kurz vor der Resignation beim Lesen dann doch wieder ein Silberstreif am Horizont in Form von ausbaufähigen Ideen, bevor der nächste Absturz erfolgt.

    Es wäre ärgerlich, wenn es nicht gleichzeitig so schade wäre, vor allem weil man dem Werk den Idealismus und das Bestreben des Autors nach Gesellschaftskritik anmerkt, die Botschaft aber aufgrund der Klobigkeit und Unzugänglichkeit nur sehr schwer empfangen werden kann. Was daraus alles hätte werden können, wenn die Ideen einen anderen Kopf gefunden hätten…

  23. Cover des Buches Mondgeschöpfe (ISBN: 9783000408489)
    Michael Schuck

    Mondgeschöpfe

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  24. Cover des Buches Ein Erbe der Sterne (ISBN: 9783453306301)
    Clifford D. Simak

    Ein Erbe der Sterne

     (1)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Eine etwas arg wunderliche Geschichte um einen Bauer der aufbricht um das Erbe der Menschheit zu retten und auf allerlei wunderliche Wesen stößt (auch intelligente Steine) Simak schriebt sehr schön, aber dieses Buch ist doch etwas nahe an kitschigem Märchen und unrealistischer zusammengesetzter Fantasy geschrieben.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks