Bücher mit dem Tag "sm"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "sm" gekennzeichnet haben.

359 Bücher

  1. Cover des Buches Der Nachtwandler (ISBN: 9783426503744)
    Sebastian Fitzek

    Der Nachtwandler

     (2.265)
    Aktuelle Rezension von: Anni04

    Sebastian Fitzek hat es wieder einmal geschafft, mich mit einer Geschichte komplett zu verwirren. Ich habe mich zwischendurch ein bisschen wie im Fiebertraum gefühlt, da ich nicht mehr verstanden habe, was ich da eigentlich lese. Die Auflösung war dann ziemlich abgefahren. 

    Das Thema Schlafwandeln fand ich sehr spannend und es wurden wieder einmal reale Fakten eingestreut, die mir die Thematik etwas näher brachten.

    Das Buch wird nicht meine Lieblingsgeschichte des Autors, aber trotzdem hatte ich Spaß beim Lesen. Trotz oder gerade wegen der absoluten Verwirrung konnte ich super abschalten und durch den wie immer sehr fesselnden Schreibstil hatte ich das Buch im Nu durch.

  2. Cover des Buches Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt (ISBN: 9783442484232)
    E. L. James

    Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt

     (1.122)
    Aktuelle Rezension von: anastazja

    Ich fand die Geschichte echt spannend aus Christians Sicht zu lesen, das klärt vieles auf. Man weis endlich, wer sich hinter seinem Charakter verbirgt.

  3. Cover des Buches Das Haus der Mädchen (ISBN: 9783499275166)
    Andreas Winkelmann

    Das Haus der Mädchen

     (464)
    Aktuelle Rezension von: P_Gandalf

    Viele Romane von Andreas Winkelmann finde ich richtig gut - diesen nicht.

    Der Klappentext liest sich richtig gut und spannend. Der Auftakt des Buches ist vielversprechend, doch ziemlich schnell plätschert die Geschichte vor sich hin, um dann in einer mäßig spannenden Auflösung zu enden.

    Von meiner Seite definitiv keine Leseempfehlung.

  4. Cover des Buches Verblendung (ISBN: 9783453438200)
    Stieg Larsson

    Verblendung

     (6.211)
    Aktuelle Rezension von: supersusi

    Anfangs fand ich das Buch sehr langatmig, wenngleich es sich auch gut lesen lies. Die eigentliche Story, der Auftrag, den der Journalist Blomquist von einem reichen Industriellen erhält, erfahren wir nämlich erst nach 100 Seiten. Offiziell soll er eine Familienchronik schreiben. Inoffiziell soll er nach der als 16- jährige verschwundenen Harriet suchen, die der Auftraggeber wie ein eigenes Kind geliebt hat. Damals in den 60zigern hat die Polizei jeden Stein umgedreht ohne Erfolg. Wie soll Blomquist da fast 40 Jahre später neue Spuren finden ? Was er aber entdeckt ist so schrecklich, dass einem der Atem stockt. Je mehr er erfährt, desto grausiger werden seine Erkenntnisse.

    Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, nachdem ich erstmal in der Geschichte drin war. Habe eine ganze Nacht gelesen statt zu schlafen, so hat es mich gefesselt. Und auch jetzt, wo das Buch zuende ist, möchte man die Charaktere nicht missen, auch wenn die Geschichte in sich abgeschlossen ist. Also werde ich mir gleich das nächste Buch der Trilogie vornehmen. Schade, dass der Autor verstorben ist und nicht die weiteren geplanten 7 Bände schreiben konnte. 

    Klare Leseempfehlung und als Tipp, falls man sich am Anfang auch fragen sollte, wann es denn nun endlich losgeht : Durchhalten, es lohnt sich.

  5. Cover des Buches Darker - Fifty Shades of Grey. Gefährliche Liebe von Christian selbst erzählt (ISBN: 9783442487936)
    E. L. James

    Darker - Fifty Shades of Grey. Gefährliche Liebe von Christian selbst erzählt

     (243)
    Aktuelle Rezension von: anastazja

    Ich fand die Story super schön aus Christians Sicht. Wie er mit sich kämpft und seine Dämonen überwindet. Kann ich nur empfehlen!

  6. Cover des Buches Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen (ISBN: 9783442482450)
    E. L. James

    Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

     (10.303)
    Aktuelle Rezension von: Tilman_Schneider

    Ana Steele ist 21 Jahre alt und studiert. Ihre beste Freundin und Mitbewohnerin soll ein Interview mit einem der führendsten und reichsten Männern der Geschäftswelt führen, aber erkrankt. Ana übernimmt den Job und sitzt dem jungen und sehr gut aussehenden Christian Grey gegenüber. Da alles so kurzfristig war, konnte sie sich gar nicht vorbereiten und liest nur die Fragen ab und schaut dem attraktiven und amüsierten Christian immer wieder in die tollen Augen. Danach fühlt sich Ana komisch und irgendwas an Christian reizt sie. Bisher hatte sie noch keinen Freund und als dann in ihrem Nebenjob Christian vor ihr steht, ist sie mehr als nervös. Nach und nach kommen sich die Beiden näher und es ist keine Liebesgeschichte wie üblich, denn Christian steht auf andere Dinge und will sich nur auf Ana einlassen wenn sie einen Vertrag unterschreibt. Weil es sie reizt, sie unbedingt will, lässt sie sich auf seine Welt ein und findet sich in Fesseln wieder, wird geschlagen, bestraft und darf in vielen nicht mehr selbst entscheiden. Ihre Freundin darf nichts wissen, aber findet Christian zunehmend seltsamer und Ana verändert sich. Will sie so Leben und Lieben? Mit großem Getöse kam der Nummer 1 Bestseller aus den USA auch bei uns auf den Buchmarkt und der große Hype, den großen Skandal kann ich absolut nicht nachvollziehen. Gut, die Amerikaner sind prüder und so mag dieses Buch durchaus schockieren. So Sensationell und erotisch prickelnd ist es aber nicht. Der Anfang zieht sich ewig in die Länge und bei Ana, die als etwas fahrig, tollpatschig und als Mauerblümchen und mit vielen Selbstzweifeln beschrieben wird, denkt man unwillkürlich an Bella aus den Bis(s) Büchern. Auch der nächste Schritt, dass Christian gerade sie graue Maus toll findet erinnert an die Vampirreihe und ich war echt genervt. Dann verändert es sich etwas und man kann Christian etwas mit der Hauptfigur aus [American Psycho[ oder [9/2 Wochen[ beschreiben. Es ist eigentlich immer das gleiche was dann passiert und das über hunderte von Seiten hinweg. Ich dachte immer noch, da kommt noch was, da gibts noch was sexuell schockierendes und prickelndes. Nichts wars und das Buch ist literarisch auch eine Katastrophe finde ich. Auch die Einschübe von toll beschriebenem Essen und hoher Literatur bringen nichts und das wirkt oft sehr aufgesetzt. Ganz schlimm fand ich die ewige Zwiesprach mit ihrer inneren Göttin. Oh nein! Fazit: viel Lärm um eine langweilige und nervtötende Geschichte und stupider Erotik. Das wars!

  7. Cover des Buches Verdammnis (ISBN: 9783453438217)
    Stieg Larsson

    Verdammnis

     (2.558)
    Aktuelle Rezension von: supersusi

    Die Zeitschrift "Millennium" arbeitet mit einem jungen Journalisten und seiner Freundin zusammen. Sie schreibt eine Doktorarbeit über die Hintermänner von Mädchenhandel und er will ein Buch darüber veröffentlichen, in dem auch einige hochstehende Männer entblöst und an den Pranger gestellt werden. Aber wie weit die Kreise wirklich gehen, ahnt keiner. Und dann gibt es Verwicklungen, in denen Mikael Blomkvists frühere Freundin Lisbeth Salander eine Rolle zu spielen scheint. Und obwohl alles dagegen spricht, glaubt Mikael an ihre Unschuld. Aber kann er ihr helfen, wenn die ganze Polizei auf der Jagd nach ihr ist? Sie spricht nicht mit ihm und als sie endlich Kontakt aufnimmt, schreibt sie nur ein einziges Wort : Zala.

    Nachdem ich bei Band eins anfangs etwas Schwierigkeiten hatte, reinzukommen, war ich jetzt mit der Ausführlichkeit des Autors und den Figuren vertraut und war sofort mittendrin. Ich habe auch dieses Buch regelrecht verschlungen und konnte es nicht weglegen. Die Story ist so spannend und geheimnisvoll und man fiebert sehr mit Lisbeth mit. Auch ihr schrecklicher Betreuer, der sie vergewaltigt hatte, taucht wieder auf. Ich kann diese Reihe nur empfehlen. Was für spannende Thriller ! Schade, dass der Autor gestorben ist, bevor er die restlichen 7 Bände fertig hatte, die er geplant hat. Die Buch endet auch hochspannend. Ich bin froh, dass ich Band 3 hier habe, denn ich will unbedingt wissen, wie es mit den Charakteren weitergeht, die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Darum schreibe ich auch jetzt nicht weiter, sondern lese gleich weiter. 

  8. Cover des Buches Devoted - Geheime Begierde (ISBN: 9783442480357)
    S. Quinn

    Devoted - Geheime Begierde

     (454)
    Aktuelle Rezension von: Katl93


    Geheime Fantasie?
    Vielleicht weckt genau diese Buchreihe deine tiefste Begierde:

    https://kathasbuechereck.blogspot.com/2022/01/devoted-geheime-begierde-band-1-s-quinn.html


  9. Cover des Buches Fire after Dark - Dunkle Sehnsucht (ISBN: 9783596196821)
    Sadie Matthews

    Fire after Dark - Dunkle Sehnsucht

     (505)
    Aktuelle Rezension von: ourbooksoflife

    Es handelt sich bei "Dunkle Sehnsucht" um den ersten Teil von der "Fire after Dark"-Reihe von der Autorin Sadie Matthews.

    Elisabeth (kurz Beth) wurde von ihrem Exfreund Adam betragen und durch einen Zufall hat sie die einmalige Möglichkeit bekommen für ein paar Monate nach London zu gehen um da auf die Wohnung von Celia, die Patentante von ihrem Vater aufzupassen bzw. sich um den Kater De Havilland zu kümmern.

    In der Wohnung gegenüber von ihr wohnt Dominic, den sie sehr sexy findet und der aber dunkles Geheimnis hat.

    Sowohl Beth, als auch Dominic spüren nach ein paar zufälligen Begegnungen, das sie etwas für den anderen empfinden.

    Dominic hat allerdings eine dominante Neigung und möchte sie nicht verletzen.

    Beth möchte aber ihn nicht so einfach verlieren und lässt sich daher von Dominic die Welt des BDSM zeigen. Dies läuft allerdings nicht so wie geplant, sondern geht schief.

    Der Schreibstil der Autorin Sadie Matthews gefällt mir sehr gut. Ich habe das Buch auch regelrecht verschlungen, allerdings ist es jetzt nicht so umwerfend, wie ich vermutet habe.

    BDSM ist eigentlich etwas schönes, erotisches, ... dies kommt hier leider nicht so ganz rüber.

    Dennoch bin auf den zweiten Teil gespannt.

  10. Cover des Buches Wanted - Lass dich verführen (ISBN: 9783453358300)
    J. Kenner

    Wanted - Lass dich verführen

     (107)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28
    Klappentext (Zitat):
    "Vielleicht hätte ich davonlaufen sollen. Aber ich wollte ihn. Mehr noch, ich brauchte ihn: diesen Mann und das Feuer, das er in mir entfacht hat." Die junge Angelina Raine hütet ein Geheimnis: ihre Gefühle für Evan Black, Geschäftspartner ihres Onkels, attraktiv, undurchsichtig, gefährlich. Jahrelang hielt sie sich von ihm fern, doch als sie ihm jetzt wiederbegegnet, weckt er ungeahnte Sehnsüchte in ihr. Vollkommen überwältigt lässt sich Angelina ganz auf Evan ein und genießt die Erfüllung und die Geborgenheit, die sie bei ihm findet. Doch sie ahnt, dass die Dämonen der Vergangenheit ihre Liebe bedrohen"

    Dieses Buch ist das erste einer Trilogie, die sich jeweils mit einem der drei Frauen und Männer  widmet - so wie es hier auf der Buchseite nachzulesen ist.

    Das Buch ist in einer sehr angenehmen Sprache verfasst und kann wirklich gut unterhalten. Natürlich ist die Geschichte nicht ganz frei von Klischees - die stören aber kaum. Der Spannungsanteil ist relativ gering. Aber das Buch will ja auch kein Thriller sein.

    Dafür gibt es einige sehr schöne, an- und aufregende erotische Passagen. Diese sind klar und deutlich geschildert, aber nie ordinär. Es hat viel Spass gemacht diese zu lesen zumal es der Autorin gelingt auch die Gefühle nicht aussen vor zu lassen. Bis auf wenige kleine Ausflüge in Richtung Fesselsex und ein paar stimulierende Hiebe auf den Po war aber nichts dabei, was über die übliche Erotik hinaus gegangen wäre. 

    Für einen erotischen Roman hat mir das Buch gut gefallen, gerade weil die erotische Komponente nicht überrepräsentiert war. 
  11. Cover des Buches Breathless - Gefährliches Verlangen (ISBN: 9783802591297)
    Maya Banks

    Breathless - Gefährliches Verlangen

     (298)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    „Warum liegt da eigentlich Stroh…“ – Klappe die Erste.

     

     

    Zum Inhalt:

    Gefährliche Liebe, hemmungslose Lust, bedingungslose Hingabe - der Auftakt der erfolgreichen Breathless-Trilogie! Die junge Mia Crestwell schwärmt schon seit Jahren für den erfolgreichen Geschäftsmann Gabe Hamilton. Als dieser ihr ein gefährliches Angebot macht, zögert sie nicht lange – und taucht ein in eine Welt voller Verführung, Leidenschaft und bedingungsloser Hingabe, die überwältigender ist als alles, was sie bisher kannte.

     

    Cover:

    Das Cover fand ich eigentlich recht hübsch gemacht. Es sagt nicht viel zum Inhalt der Geschichte aus, ist aber ganz nett anzusehen mit seiner roten Farbe und den Federn. 

     

    Eigener Eindruck:
     Als die junge Mia ihren Bruder bei einer Feier in seinem Hotel überraschen will, trifft sie nur auf dessen Geschäftspartner Gabe, welcher ihr anbietet, dass sie für ihn arbeiten kann. Dass der Job in der kleinen Konditorei nicht von Dauer ist, war Mia klar und so nimmt sie sein Angebot an, um endlich auf eigenen Beinen zu stehen. Doch an den Arbeitsvertrag ist noch ein weiterer Vertrag gekoppelt. Ein Vertrag der Mia zu seinem Spielzeug macht…

     

    Achtung Spoiler…

    Es darf bei mir auch gern mal etwas erotische Literatur sein, jedoch war das hier der Oberhohn schlechthin… Die Geschichte von Mia und Gabe liest sich in meinen Augen eher wie ein schlechter Porno als alles andere. Wenn du die Geschichte ohne den ganzen Austausch von Körperflüssigkeiten zusammenfasst, ist das Buch gut und gerne von seiner Handlung nicht mal mehr ein Viertel des Umfangs. Es werden in dem Buch auch wieder die gängigen Klischees bedient. Armes Mäuschen, jung, hübsch bis zum Umfallen und eben er, reich und auch übermenschlich hübsch und natürlich makellos. Zwischendrin gibt es noch eine Exfrau und natürlich den Bruder von Mia, der die Beziehung mit Gabe nicht gutheißen kann, weil er weiß, was für kranke Fantasien der hat – dabei ist er aber selber nicht besser – das wird aber in einem anderen Roman behandelt. Der Rest des Buches besteht also wirklich nur noch aus sinnlosen herumgevögel und der permanenten Demütigung ihrerseits. Das Ganze gipfelt schlussendlich bei einer Geschäftsreise in Paris, wo er sich von ihr im Beisein von Geschäftspartnern einen blasen lässt und sie sie alle als geschnürtes Paket da liegen sehen. Wie tief muss man also sinken? Findet Frau das wirklich so toll wie beschrieben? Und wie krank muss man bitte sein, um so etwas zu schreiben? Hier kommt es immer wieder zu Berührungspunkten an der Grenze des guten Geschmacks und ich bin ehrlich gesagt schockiert, dass so viele dieses Buch hypen. Da das Buch eigentlich auch alle Klischees bedient hat und wir die Protagonisten in allen Formen und Farben – und Spielzeugen – in Aktion erlebt haben, fragt man sich, was da noch in den anderen Büchern passieren soll… 

     

    Fazit:

    Und täglich sinkt für sie das Niveau. Für mich ist dies eines der schlimmsten Bücher, die ich bis jetzt gelesen habe. Halb so viel Rumgerammel hätte halb so viel Seiten ergeben und wäre auch vollkommen ausreichend gewesen. Wir haben hier Wiederholungen und den Ansatz für das Drehbuch schlechter Schmuddelfilmchen. Ätzend, wie hier Frau dargestellt wird. Ich habe echt Angst vor den anderen Büchern…

     

    Idee: 4/5

    Charaktere: 1/5

    Logik: 2/5

    Spannung: 1/5

    Emotionen: 1/5

     

     

    Gesamt: 2/5

     

    Daten:

    ISBN: 9783802591297

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: Taschenbuch

    Umfang: 480 Seiten

    Verlag: LYX

    Erscheinungsdatum: 11.04.2013

     

  12. Cover des Buches SMS für dich (ISBN: 9783499290206)
    Sofie Cramer

    SMS für dich

     (322)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Nach einem heftigen Streit verschwindet Claras Freund ohne ein Wort. Kurz darauf erfährt sie, dass Ben auf tragische Weise ums Leben gekommen ist. Dabei hatte er ihr erst vor wenigen Wochen einen Heiratsantrag gemacht! Clara ist am Boden zerstört. Wie soll sie allein weiterleben? Erst als sie vor Sehnsucht beginnt, Ben täglich eine SMS zu schreiben, findet sie allmählich wieder Halt.

    Was Clara nicht weiß: Bens Nummer wurde inzwischen neu vergeben. Erzählt wird die Geschichte abwechselt aus Claras und Svens Sicht. Die Handlung war irgendwie absehbar, es gab keine Oh- und Ah-Effekte. Alles verläuft gleichförmig, es plätschert so dahin. Die Beschreibungen der Charakteren konnte mich auch nicht wirklich überzeugen. Wie konnte sich Clara in so einen Typen wie Ben vergucken. Seine Person kam bei mir eher unerträglich rüber. Ein Traummann zum heiraten? Nun ja, Geschmäcker sind verschieden. Die Inhaltsangabe des Buches jedenfalls versprach mehr als es letztlich gehalten hat – SCHADE. SCHADE. SCHADE.

  13. Cover des Buches Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe (ISBN: 9783442485277)
    E. L. James

    Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe

     (4.328)
    Aktuelle Rezension von: Tilman_Schneider

    Der zweite Band, hat mir etwas besser gefallen. Aber die flache Sprache und die platten Charaktere sind doch übel. Das einflechten von Literatur und Kunst ist so gewollt und nicht gekonnt. Warum sie zu dem Typ zurück gegangen ist, keine Ahnung. Aber auch von ihr geht keinerlei Faszination aus und ich frage mich, was die Menschen an dem Buch finden? Was fesselt sie? Die faden und plumpen Sexszenen können es ja kaum sein und die schwache Spannung auch nicht. Also hier in Band 2 ist die Protagonistin nicht ganz so dämlich wie im ersten Band, aber auch nicht wirklich stark.

  14. Cover des Buches Nachtseele (ISBN: 9783453528734)
    J.R.Ward

    Nachtseele

     (423)
    Aktuelle Rezension von: Joxanna

    Nachdem ich mein SUB durchlesen möchte, fiel mir dieses Buch in die Hände. Ich hatte keine Ahnung, dass es sich um ein Band aus der Black Dagger Reihe handelt. Das war auch mein erstes aus dieser Reihe, aber wahrscheinlich nicht das Letzte. 

    Die Geschichte ist spannend, mit viel Blut und vor allem Erotik. Heiße Szenen werden gekonnt beschrieben und passen sich immer gut in den restlichen Inhalt ein. 

    Einmal angefangen konnte ich das Buch fast nicht aus den Händen legen.

  15. Cover des Buches Vampirschwur (ISBN: 9783453528727)
    J.R.Ward

    Vampirschwur

     (439)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Der Kampf gegen die Lesser geht weiter. Und diesmal mittendrin Payne, die Zwillingsschwester von Vishous. Sie war von der anderen Seite ins Hier geflüchtet, weil sie mit ihrer Bestimmung dort nicht klargekommen ist. Sie brennt für den Kampf und findet sich in der Bruderschaft besser aufgehoben, als als Auserwählte der Jungfrau der Schrift. Doch was sie auf den Straßen der Stadt im Kampf und im Umgang mit Menschen erwartet, darauf war sie nicht wirklich vorbereitet. In einem Gefecht mit den Lessern wird sie schwer verwundet. Hier kommt Dr. Manello, ein Arzt und Freund der Brüder ins Spiel. Als die beiden zusammen treffen sind sie wie Magneten vom jeweils anderen sofort angezogen. Doch hätte eine Beziehung, Manuel ist ein Mensch, überhaupt eine Chance?

    Die beiden geben ein schönes Paar für die Liebesgeschichte ab. Auch wenn diese im Vergleich zu den anderen Paaren etwas kurz gehalten ist. Dafür wird der Konflikt den V, Paynes Zwillingsbruder, durchlebt sehr intensiv beschrieben. Er kann so manche Entscheidung ihrer Mutter, der Jungfrau der Schrift, nicht nachvollziehen und sie auch nicht entschuldigen. Durch diesen Ärger gerät sogar sein Verhältnis zu seiner Shellan in gehörige Schieflage. Halt findet er mal wieder bei seinem besten Kumpel Butch, den er auch prompt um einen Gefallen bittet.

    Mit der Erwähnung des Bloodletter wird ein neuer Erzählstrang und damit auch neue Charaktere eingeführt. Auch die Dreiecksbeziehung Blay/Quinn/Saxon geht in eine neue Runde. Das Ganze hat auf jeden fall noch sehr viel Potential.

  16. Cover des Buches 80 Days - Die Farbe der Lust (ISBN: 9783570585221)
    Vina Jackson

    80 Days - Die Farbe der Lust

     (552)
    Aktuelle Rezension von: Magsbookworld

    ♡ "ich sehnte mich nach etwas anderem, nach einem Bereich des Nirwana, den ich nur im Augenblick des hemmungslosen Sex, der Degradierung oder Demütigung erreichte und indem ich mich so lebendig fühlte wie nirgends sonst." ~ 80 days die Farbe der Lust
    ∞ Ich hab ja schon immer gerne Liebesromane gelesen, aber seit neustem interessiere ich mich auch für Erotikromane. Da fällt der erste Band der 80 days Reihe gleich mit hinein.
    ar nicht ansprechend, aber ich wollte es trotzdem lesen, weil mich der Klappentext interessierte. Ich fand Summer und Dominik klasse als Hauptcharaktere. Das Verknüpfen mit dem Geigenspiel und der Klassik fand ich richtig cool und besonders. Die Erotikszenen fand ich okay, man muss halt mit den Wörtern klarkommen. Die Szenen mit Viktor am Ende haben mir nicht gefallen und ich hab mich über das Ende gefreut, auch wenn es irgendwie etwas überstürzt wirkte am Ende. Wie findet ihr Sexszenen in Büchern?
    3,5/5 ⭐

  17. Cover des Buches Tempting Love – Spiel nicht mit dem Bodyguard (ISBN: 9783736305342)
    J. Lynn

    Tempting Love – Spiel nicht mit dem Bodyguard

     (63)
    Aktuelle Rezension von: sjule
    Dieser Band ist mein Lieblingsband der Reihe, denn Chandler Gambler hat wirklich was besonderes an sich. 

    Zum einen ist Ms Gore, wie sie wir sie im letzten Band kennen gelernt haben sehr steif, doch in diesem Band lernen wir Alana von der anderen Seite kennen. Der Beginn ist schon sehr unterhaltsam. Alana sucht Hilfe bei Chandler, da sie gestalkt wird. Doch eigentlich nimmt er keine Aufträge an von Kunden, mit den er ins Bett steigen will. 
    Chandler steht eher auf das " härtere" im Bett, aber bei Alana wird er etwas zahm. Etwas mehr "bad" hätte ihm gestanden. 
    Wir lesen wieder aus der Sicht von beiden Charakteren und ich fand es besonders, dass diesmal der Mann eher seinen Gefühlen wahr wird, als die Frau. Auch eher selten, aber Alana ist auch eher eine harte Nuss. 

    Auch die Geschichte rund um den Stalker fand ich sehr interessant eingebaut. Ich hab das Buch in einem Zug weggezogen. 
  18. Cover des Buches Mister Q (ISBN: 9783442487585)
    Zara Cox

    Mister Q

     (102)
    Aktuelle Rezension von: shinyJulie

    Lucky kommt das Angebot von einer Million Dollar für zehn Nächte mit dem geheimnisvollen Q gerade recht. Sie rechnet nicht damit, dass sie mehr für ihn empfinden könnte. Doch Q spielt ein gefährliches Spiel.
    .
    Durch die wechselnden Sichten bekommt man sowohl in Luckys Leben einen guten Eindruck, als auch in das von Q. Beide haben interessante und viel tiefere Hintergrundgeschichten, als es zu Beginn noch scheint. Gerade in Lucky kann man sich recht gut hineinversetzen und dann auch bei ihrem Schicksal mitfiebern. Q hingegen wirkt lange recht unnahbar und es dauert, bis man die Gründe für sein Verhalten erfährt, aber es lohnt sich. Natürlich ist die Handlung an einigen Stellen viel zu weit hergeholt, das tut der Geschichte aber keinen Abbruch, sie ist trotzdem ausreichend spannend gestaltet. Der Schreibstil ist wirklich angenehm und passend.

  19. Cover des Buches Demut (ISBN: 9783442714643)
    Mats Olsson

    Demut

     (68)
    Aktuelle Rezension von: Jessica-buchmoment

    Harry Svensson wird durch Zufall in eine Mordserie verwickelt. Da er selbst lange Zeit als Journalist gearbeitet hat, wird sein journalistisches Interesse geweckt und er beginnt selbst damit, zu ermitteln. Es dauert nicht lange, bis ein zweiter Mord geschieht und während seiner Ermittlungen stößt Harry auch auf vergangene Fälle, die zwar auch ohne Mord stattfanden, dennoch aber im Zusammenhang mit der aktuellen Mordserie stehen.

    Harry selbst hat keine Ahnung, wer der Täter sein könnte. Der Täter hingegen kontaktiert Harry hin und wieder – mal per E-Mail, mal indem er ihm Botschaften zukommen lässt… Während Harry auch weiterhin im Dunkeln ist, wer hinter den Morden stecken könnte, bleibt es nicht mehr bei E-Mails, der Täter konnte Harry ausfindig machen und verfolgt ihn nun teilweise.

    Irgendwann kommt Harry der Wahrheit aber natürlich doch näher und näher, irgendwie muss er noch nur ganz klare Beweise finden…

    Dieses Buch hat mir wirklich ausgesprochen gut gefallen. Es ist mal etwas anderes, dass der ermittelnde Protagonist kein Polizist, sondern ein Journalist ist. Natürlich spielt auch die Polizei im Buch eine Rolle, das aber eher am Rande.

    Der Schreibstil ist sehr flüssig und bildlich. Mats Olsson hat da wirklich eine tolle Art, zu schreiben. Es gibt zwar ab und zu mal ein paar kurze Phasen, die etwas langgezogen sind, dennoch kommt aber keine Langeweile auf. Es passiert ziemlich viel auf den 736 Seiten. Die Geschichte an sich könnte man zwar bestimmt auch auf 400 oder 500 Seiten erzählen, dennoch habe ich dieses gelegentliche In-Die-Länge-Ziehen nicht als unangenehm empfunden.

    Erzählt wird die ganze Geschichte aus der Sicht von Harry, zwischendurch kommt aber auch immer mal wieder ein Kapitel aus der Sicht des Täters vor. So erfährt man schon relativ schnell ein paar Dinge über diesen. Harry’s Sichtweise wird aus der Ich-Perspektive erzählt und die des Täters aus Sicht einer dritten Person. Diese Unterscheidung fand ich ganz gut, denn so ist auch immer gleich klar, wer gerade im Mittelpunkt der Geschichte steht.

    “Demut” ist der Debütroman von Mats Olsson und dieser ist ihm meiner Meinung nach auch sehr gut gelungen. Das Ende verspricht eine Fortsetzung, auf die ich bereits sehr gespannt bin.

  20. Cover des Buches Breathless - Verheißungsvolle Sehnsucht (ISBN: 9783802591310)
    Maya Banks

    Breathless - Verheißungsvolle Sehnsucht

     (169)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    „Warum liegt da eigentlich Stroh…“ – Klappe die Dritte.

     

     

    Zum Inhalt:

    Das fulminante Finale der fesselnden Breathless-Trilogie - erotisch, romantisch und provokant! Ash McIntyre hatte schon immer unkonventionelle Ansichten über Sex. Er ist dominant und bevorzugt unterwürfige Frauen – die er bislang stets mit seinem besten Freund Jace teilte. Doch seit Jace die Liebe seines Lebens gefunden hat, fühlt Ash sich als Außenseiter. Da trifft er auf die wunderschöne Josie, die ihn augenblicklich fasziniert. Sie ist alles, was Ash sich von einer Frau erträumt – doch kann er ihr das geben, was sie sich von ihm wünscht?

     

    Cover:

    Das Cover ist mit seiner grün-gelben Farbe ein echter Eyecatcher, sagt aber auch wieder recht wenig zum Inhalt der Geschichte aus. Wer die ersten beiden Cover kennt, wird aber hier einen Wiedererkennungsfaktor haben, denn nach wie vor ist das Motto mit den Federn hübsch anzusehen. 

     

    Eigener Eindruck:
     Achtung Spoiler!

     

    Ash ist etwas aufs Abstellgleis geraten, seitdem seine beiden Geschäftspartner die Liebe ihres Lebens gefunden haben. Auf der Suche nach seinem Platz in diesem Spiel trifft er alsbald auf Josie die ihn augenblicklich fasziniert und die er gern besitzen würde, doch Josie hat auch ihre eigenen Vorstellungen…

     

    Der dritte und Gott sei Dank letzte Teil der „Breathless“-Reihe konnte mich auch wieder nicht überzeugen. Neben klischeebahfteten Standards wie das mittellose, aber schöne Mädchen und den stinkreichen und attraktiven Mann, bekommen wir auch hier wieder zu gut drei Viertel des Buches nur sinnloses Rumgerammel inklusive der niederen Stellung der Frau präsentiert. Hier werden wieder so viele Klischees bedient, dass man manchmal einfach nur noch mit den Augen rollen kann. Außerdem gibt es vergleichsweise zu den anderen Büchern auch viele Wiederholungen und kürzen wir die ganzen Bettgeschichten ein, so bekommen wir auch hier wieder rund ¼ des Buches als Story zusammen und das war es dann. Die restlichen Seiten hätte man sich einfach sparen können. Es kommt nichts Neues mehr. Es gibt unnötiges Drama. Es langweilt, es stößt ab. Drei Kreuze also, dass diese Reihe endlich vorüber ist. Effektiv muss ich auch ehrlich für mich gestehen, dass ich richtig sauer bin, dass ich hierfür Geld investiert habe. Das ist es in meinen Augen einfach nicht wert gewesen. Hier kommt einfach alles zu kurz. Emotionen kannst du nicht abkaufen, es wirkt alles nur stumpf. Es ist auch alles recht vorhersehbar, sodass du keine Spannung hast. Die Charaktere sind klischeebehaftet und kommen bisweilen dreist und dumm daher. Das macht einfach keinen Spaß.

     

     

    Fazit:

    Selten habe ich so eine Reihe erlebt, bei der ich verständnislos den Kopf schütteln musste oder mit den Augen geleiert habe. Finger weg von so viel Klischee.

     

    Idee: 3/5

    Charaktere: 1/5

    Logik: 1/5

    Spannung: 1/5

    Emotionen: 1/5

     

     

    Gesamt: 1/5

     

    Daten:

    ISBN: 9783802591310

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: Taschenbuch

    Umfang: 448 Seiten

    Verlag: LYX

    Erscheinungsdatum: 12.09.2013

     

  21. Cover des Buches Wanted (2): Lass dich fesseln (ISBN: 9783453358423)
    J. Kenner

    Wanted (2): Lass dich fesseln

     (74)
    Aktuelle Rezension von: Jessica-buchmoment

    Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, da es mir schwer fiel, einzuschätzen, was mich erwarten wird. Hauptsächlich erwartet habe ich – besonders durch das Buchcover – einen überwiegend erotischen Inhalt. Diese Erwartung hat sich dann jedoch nur bedingt bestätigt. Zwar gibt es durchaus einige Stellen, die etwas erotisch sind, allerdings handelt es sich dabei dann doch um eher kurze Stellen. Dies muss ja nicht unbedingt etwas schlechtes sein, aber etwas mehr hätte ich meiner Meinung nach gerne sein dürfen.

    Bei diesem Teil handelt es sich, wie man am Titel erkennen kann, bereits um den zweiten Teil der Geschichte. Den ersten Teil habe ich bisher noch nicht gelesen, was aber auch nicht unbedingt nötig ist, um die Geschichte zu verstehen. Dieser zweite Teil handelt (soweit ich das beurteilen kann) um ein „neues Abenteuer“ der Hauptfigur Sloane Watson.

    Insgesamt erinnert mich die Geschichte des Buches in einigen Ansätzen auch sehr an die Shades of Grey Trilogie. Die Geschichte an sich unterscheidet sich davon aber komplett. So manche Eigenart und mancher Lebensumstand der Charaktere weisen aber einige Parallelen auf.

    Der Schreibstil ist einfach und sehr angenehm gehalten, so dass ein flüssiges Lesen möglich ist.

    Fazit

    Ein einfacher, angenehmer Schreibstil macht einen unkompliziertes Lesen möglich. Die Geschichte an sich hat mich aber leider nicht überzeugt, insgesamt fehlt mir irgendwie etwas mehr Spannung und das Besondere.

  22. Cover des Buches Fire after Dark - Tiefes Begehren (ISBN: 9783596196838)
    Sadie Matthews

    Fire after Dark - Tiefes Begehren

     (259)
    Aktuelle Rezension von: ourbooksoflife

    Es handelt sich bei "Tiefes Begehren" um den zweiten Teil von der "Fire after Dark"-Reihe von der Autorin Sadie Matthews.

    Der Schreibstil der Autorin ist recht schön, allerdings hat mir die Handlung leider nicht so gut gefallen.

    Die Beziehung von Beth und Dominic kommt irgendwie einfach viel zu kurz. Klar haben die auch ein paar Momente, Stunden, Tage und Nächte miteinander, aber die Geschichte drum herum nimmt doch um einiges mehr Platz ein.

    Dominic ist gefühlt fast die ganze Zeit beruflich abgetaucht und Beth ist beruflich fleissig beschäftigt und muss da dem Charme von Andrei ausweichen.

    Ich bin gespannt, ob mich der dritte und letzte Teil vielleicht etwas mehr fesseln kann. Bis jetzt bin ich leider nur enttäuscht von dieser Reihe.

  23. Cover des Buches Breathless - Geheime Lust (ISBN: 9783802591303)
    Maya Banks

    Breathless - Geheime Lust

     (208)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    „Warum liegt da eigentlich Stroh…“ – Klappe die Zweite.

     

     

    Zum Inhalt:

    Noch sinnlicher, noch romantischer, noch fesselnder: der zweite Band der Breathless-Trilogie um die erfolgreichen Geschäftsmänner Gabe, Jace und Ash! Jace Crestwell und Ash McIntyre teilen alles – auch ihre Frauen. Doch als Jace auf Bethany trifft, wird er von dem Bedürfnis überwältigt, die junge Frau für sich alleine zu besitzen. In Jace‘ und Beth‘ Beziehung ist kein Platz für Ash, und obwohl diese ungewohnte Situation droht, ihre langjährige Freundschaft zu zerstören, kann Jace sich nicht von Beth lösen …

     

    Cover:

    Das Cover ist wieder recht hübsch anzusehen, sagt aber rein gar nichts zum Inhalt der Geschichte aus. Das ist aber wahrscheinlich auch besser so, sonst wäre das Cover wohl nicht jugendfrei… Auch wie beim ersten Cover sehen wir hier Federn – jedoch auf blauem Grund. Von der Aufmachung her passen die beiden Cover also gut zusammen. 

     

    Eigener Eindruck:
     Achtung Spoiler!

     

    Jace verbindet mit seinem Freund Ash eine ganz besondere Freundschaft. Getreu dem Motto, was der eine hat, hat auch der andere, teilen sie sich sogar ihre Frauen. Als die beiden bei einem Geschäftsessen auf die mittellose Beth treffen, landen die beiden mit ihr im Bett. Doch was für Ash eher Spaß war, wird für Jace ziemlich ernst, denn er verliebt sich in Beth und plötzlich ist Ash einer zu viel. Kann die Freundschaft diesen Bruch aushalten und kann Jace Beth von sich überzeugen? Und kann Beth aus ihrem alten Leben fliehen oder fällt sie zurück in ihre Obdachlosigkeit und in ein Leben ohne Perspektiven?

     

    Nachdem mich der erste Band doch recht schockiert hatte, mit seiner Art „Frau“ darzustellen, dachte ich mir, dass es wahrscheinlich nur noch besser werden kann, wurde es aber nicht. Auch hier haben wir wieder so klischeebehaftete Darstellungen, dass es einfach nur nervt. Mann ist wieder superreich und attraktiv ohne Ende – Frau ist zwar hübsch aber total mittellos. Dem Ganzen wird dann noch dahingehend die Krone aufgesetzt, dass Frau obdachlos ist und sich an die beiden Geschäftsführer einer Hotelkette für ein Essen quasi verkauft. Na also bitte… Jedenfalls bekommen wir erst einmal im Detail alle möglichen Dreierkonstellationen geboten, bevor die Geschichte Fahrt aufnehmen will. Neben eine recht kleinen Storyline wird Beth dann immer wieder von Jace in allen erdenklichen Stellungen durchgerödelt, es gibt noch ein bisschen „Stress“ mit diversen anderen Figuren und das war es dann auch. Kürzen wir die Wiederholungen und das ganze Rumgerammel raus, haben wir wieder nur ein viertel des Buches übrig und das ist einfach nur stumpf. Effektiv hat man auch hier wieder das Gefühl in einem schlechten Groschenroman gelandet zu sein, nur eben mit mehr Seiten und der Grundlage für mehrere schlechte Schmuddelfilmchen. Was mir auch wieder mehr als bitter aufgestoßen ist: Frau kann nichts, Frau hat nichts und Frau ist auch nichts wert. Traurig, ätzend, nervig. 

     

    Fazit:

    Nach dem ersten Buch dachte ich, dass es wohl kaum noch schlimmer geht, aber so kann man sich täuschen. Dieses Buch hat dem Ganzen noch mehr die Krone aufgesetzt und lässt mich schockiert und angewidert zurück.

     

    Idee: 3/5

    Charaktere: 1/5

    Logik: 1/5

    Spannung: 1/5

    Emotionen: 1/5

     

     

    Gesamt: 1/5

     

    Daten:

    ISBN: 9783802591303

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: Taschenbuch

    Umfang: 512 Seiten

    Verlag: LYX

    Erscheinungsdatum: 11.07.2013

     

  24. Cover des Buches D.I. Helen Grace - Letzter Schmerz (ISBN: 9783499290497)
    Matthew J. Arlidge

    D.I. Helen Grace - Letzter Schmerz

     (44)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Helen Grace und ihr Team werden mal wieder zu einem Mordfall gerufen, was anfangs wie ein ganz normaler Fall wirkt, entwickelt sich nach und nach immer persönlicher für Helen.

    Mich hat dieses Buch wieder einmal gut unterhalten und das Ende war sehr fies, sodass ich schnellst möglich mit dem nächsten Buch weiter machen will.

    Was mich allerdings gestört hat, war, dass Helen als geschulte Polizistin nicht früher dahinter gekommen ist, das die Morde etwas mit ihr zu tun haben könnten. Und am Ende war ich doch sehr erstaunt über das Verhalten vieler ihrer Kollegen (mehr kann ich nicht sagen, ohne zu spoilern).

    Ansonsten war das aber wieder ein solider Thriller und ich freue mich schon richtig auf den nächsten Teil.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks