Bücher mit dem Tag "söldnerin"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "söldnerin" gekennzeichnet haben.

17 Bücher

  1. Cover des Buches Stadt der Finsternis - Die Nacht der Magie (ISBN: 9783802582141)
    Ilona Andrews

    Stadt der Finsternis - Die Nacht der Magie

     (290)
    Aktuelle Rezension von: Crazygirl1

    Der Schreibstil war anfangs für mich gewöhnungsbedürftig, aber einmal eingelesen, ist er sehr flüssig. In die Story selbst kam ich nur schwer rein. Es wird mit Wörtern um sich geschmissen, deren Erklärung erst viel später oder auch gar nicht kommen. Dadurch ist man erstmal ziemlich aufgeschmissen und versteht nur Bahnhof. Das hat mich schon etwas genervt, weil es nicht grad zum Lesevergnügen beiträgt. Aber es wird irgendwann besser, denn nach und nach wird einiges dann doch erklärt, auch wenn dies häufig nur nebenbei geschieht. Ab ungefähr der Hälfte kommt dann auch richtig Spannung auf und immer wieder blitzt eine gute Portion Humor hervor. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, könnten aber manchmal etwas mehr Tiefe gebrauchen. Aber vielleicht kommt das noch mit den Folgebänden.

    Gute 3,5 Sterne vergebe ich hier

  2. Cover des Buches HUNTERS - Special Unit: Vergessen (ISBN: 9783902972170)
    Bianca Iosivoni

    HUNTERS - Special Unit: Vergessen

     (56)
    Aktuelle Rezension von: Elas_Weltderbuecher

    Vor ein paar Wochen gekauft und dann gleich angefangen und dann nicht mehr weiter gelesen. Naja wie gesagt bin kein E-Book Typ und daher brauch ich länger oder vergesse es sogar. Jetzt habe ich es auf jeden Fall fertig gelesen und es hat mir wieder gut gefallen, ich hab mich zwar schon mit der DoD Serie schon ein wenig gespoilert, aber interessant mal die Vorgeschichte von Val zu kennen. Bin schnell durchgekommen und fand ich gegen Ende wieder richtig spannend. Finde jedoch die neuesten Bücher von der Autorin trotzdem viel besser, aber faszinierend die Entwicklung zu verfolgen. Werde hoffentlich zeitnah den nächsten Band lesen.

    4 Sterne

  3. Cover des Buches Feuerjäger - Die Rückkehr der Kriegerin (ISBN: 9783958690417)
    Susanne Pavlovic

    Feuerjäger - Die Rückkehr der Kriegerin

     (57)
    Aktuelle Rezension von: Stefanie_Siebert

    Vieles an diesem Buch ist beeindruckend. 

    Schon gleich ab der ersten Szene kann man es praktisch nicht mehr aus der Hand legen. Sowohl der Hauptcharakter als auch die Gefährten, die (mal mehr, mal weniger freiwillig) zur Rettung der Welt vor einem Feuerwesen aus einer fremden Existenz-Ebene ausziehen, sind sehr gut ausgearbeitet.

    Besonders in Erinnerung geblieben sind mir auch die tollen Schauplatzbeschreibungen, die den Lesefluss nicht im mindesten behindern, und unmerklich immer wieder für die richtige Stimmung sorgen.

    Ich habe gelacht und geweint, mich gefreut, gegruselt und mitgelitten. Dieses Buch kann man jedem Fantasy-Leser ruhigen Gewissens empfehlen.

  4. Cover des Buches Stadt der Finsternis - Die dunkle Flut (ISBN: 9783802582134)
    Ilona Andrews

    Stadt der Finsternis - Die dunkle Flut

     (189)
    Aktuelle Rezension von: Crazygirl1

    Ich kam hier deutlich besser zurecht.  Zum einen konnte ich nun mit den Begriffen umgehen und zum anderen kam ich hier mit dem Schreibstil besser zurecht.  Die Story ist spannend und der Humor kommt auch nicht zu kurz. Nur an einer Stelle konnte ich es absolut nicht nachvollziehen, dass die ansonsten so taffe Kate so verdammt lang gebraucht hat ,bis sie endlich den eigentlich äußerst offensichtlichen Zusammenhang gefunden hat. Ich hab quasi schon beim ersten Satz gewusst was Sache ist. Sie aber hat erstmal über zwei Seiten hinweg hin und her überlegt was denn nun der Schlüssel sein könnte. An dieser Stelle konnte ich über so viel, fast schon Dummheit, nur mit dem Kopf schütteln. 

    Ansonsten war dies aber ein durchaus lesenswertes Buch, welches mit Spannung, Witz, ein klein wenig Liebesgeschichte und viel Action überzeugen konnte.

  5. Cover des Buches Stadt der Finsternis - Duell der Schatten (ISBN: 9783802582196)
    Ilona Andrews

    Stadt der Finsternis - Duell der Schatten

     (179)
    Aktuelle Rezension von: Crazygirl1

    Dies war der bisher beste Teil der Reihe! Es sprüht nur so vor Energie. Viel Spannung, viel Witz, viel Action und etwas mehr Gefühl und Erotik als bei den beiden Vorgängern. Dies war eine sehr gelungene Mischung uns das Lesen hat sehr viel Spaß gemacht. Besonders die langsam fortschreitende Beziehung von Kate und Curran sorgt immer wieder für sehr unterhaltsame Momente. Auch die Freundschaft und der Zusammenhalt unter den Protagonisten nimmt immer festere Formen an.

    Ich bin hier bei guten 4,5 Sternen, die ich gerne aufrunde. 

  6. Cover des Buches Sturmtochter (ISBN: 9783802582110)
    Richelle Mead

    Sturmtochter

     (196)
    Aktuelle Rezension von: Sardonyx
    Eugenie Markham ist eine Schamanin, die unter dem Namen Odile Dark Swan Geschöpfe der Anderswelt jagt. Das ist ein harter Job, den sie aber über alles liebt: manchmal muss sie böse Geister aus verhexten Turnschuhen jagen, Wasserelementare aus Toiletten jagen - oder plötzlich um ihr Leben fürchten, als ihr wahrer Name unter allen Geschöpfen der Anderswelt bekannt wird! Wie kann es kommen, dass Eugenies Opfer unerwartet wissen, wer ihre geheimnisvolle Jägerin ist? Eugenie stößt auf ein seltsames Rätsel und erfährt, dass ihre gesamte Herkunft eine gewaltige Wahrheit und gefährliche Prophezeiung birgt. Vor langer Zeit versuche der so genannte Sturmkönig, alle Macht an sich zu reißen und nun wird es Zeit, dass sein Erbe wieder erwacht.
    Zusammen mit dem heißen Gestaltwandler Kiyo und der Hilfe des charismatischen Feenkönig Dorian macht sich Eugenie auf die Suche nach ihrer wahren Bestimmung. Der schwarze Schwan breitet seine Flügel aus - um bis in die Unterwelt tief zu fallen ...

    ,,Sturmtochter"
    (im Original Storm Born, aber dies ist nicht mit einer gewissen Khaleesi zu verwechseln) ist der erste Band von Richelle Mead's Reihe um eine ebenso gefährliche wie attraktive Schamanin aus den Südstaaten. Ach ja, das mit dem verhexten Turnschuh aus meiner Inhaltszusammenfassung ist gar kein Scherz - mit ihm begann in der ersten Zeile meine Entführung in eine fesselnde, vielseitige Welt (und deren Parallelwelt).

    Gleich von Anfang an grinste ich wegen Eugenie: sie ist so eine starke Persönlichkeit, mit gelegentichen Anfällen großer Schwäche, was sie aber menschlicher macht. Ich persönlich mag ja weniger Helden und Heldinnen, die in allem perfekt sind und immer wissen, was zu tun ist. Wenn sie einen Knacks haben, sind sie mir sofort sympathisch, wie auch die Nebenfiguren in diesem Buch. Da ist zum Beispiel der Tierarzt-Fuchs-Hottie Kiyo und Dorian, der manchmal fast schon niedlich war auf eine Welpen-Weise. Die klischeehafte Sekretärin, die zum Glück nur in Telefonaten auftaucht, und der polnische ,,Indianer" schmücken Eugenies bizarre Welt aus wie exotische Vögel :)

    Wie zu erwarten, spart die Autorin nicht mit Romantik und prickelnder Spannung, was man sofort merkt, als Eugenie Kiyo zum ersten Mal sieht (und ich fand es wirklich krass, dass sie sofort mit einem völligen Fremden ins Bett geht! Ich meine, er ist am Anfang nur eine flüchtige Begegnung und sie geht gleich voll ab?!) Die beginnende Dreiecksbeziehung roch ich gleich von Anfang an, allerdings bin ich Richelle Mead so dankbar, dass sie die Spannung der rasanten Handlung über Schnulzen gestellt hat.

    Die Preisfrage: Was haben wir Leser nämlich (meistens; es gibt ja auch Ausnahmen) lieber?
    a) Herzschmerz, welcher Mann der bessere ist, oder
    b) eine spannende Protagonistin, die mit Silberpatronen und -dolchen fremdartige Elementargeister niedermetztelt und in die Unterwelt verbannt. Ich würde an dieser Stelle jetzt einen dicken, tiefschwarzen Filzstift herausholen und ganz groß b) ankreuzen, weil ich von Kick-Ass-Hauptfiguren nie genug bekommen kann. Ein frecher Spruch, grandiose Kampf-Moves, ein lautes Boom, Explosionen, Monster - und zum Schluss wieder ein einzigartiger Spruch. Das ist meine Eugenie.

    Alles an ,,Sturmtochter" ist perfekt, obwohl bisher nicht viel Hintergrundwissen zu Eugenies Werdegand preisgegeben wurde. Ich hätte gerne erfahren, wie Eugenie zur Schamanin geworden ist. Das heißt, es ist bekannt, dass sie von ihrem Stiefvater Roland unterrichtet wurde, wie lief so eine Ausbildung bei Eugenie ab?
    Mein Rezensentenschwert steckt in meinem Gürtel, dunkle Runen auf silbernem Metall. Langsam ziehe ich es. Weil mir gerade keine intelligent-freche Aussage einfällt, rufe ich einfach nur die Macht der Göttinnen und lasse 5 Sterne in dieser Welt und der Anderswelt erstrahlen.
  7. Cover des Buches Perfidie (ISBN: 9783961112784)
    Vanessa Heintz

    Perfidie

     (32)
    Aktuelle Rezension von: SteffiVS

    Sophia ist seit frühester Kindheit Mitglied in einer Untergrundorganisation, in der es rein um Macht und Gier geht. Dabei geht jeder über Leichen um an seinem Ziel zu kommen. Diese Untergrundorganisation operiert in Deutschland und ist erbarmungslos. So wird auch Sophia herangezogen. Bereits mit 18 Jahren ist sie eine eiskalte Auftragsmörderin. Und mit steigenden Alter wird sie auch für die Männerwelt interessanter. So wird sie von diesen benutzt und vergewaltigt.

    Das Buch ist nichts für schwache Nerven. Aber trotzdem ist der Schreibstil angenehm und aus Sophias Sicht geschildert. Ihr Leid geht einem Nahe und man erkennt mit ihr diese völlige Aussichtslosigkeit aus diesem System ausbrechen zu können.

  8. Cover des Buches Die dunkle Flut (Stadt der Finsternis 2) (ISBN: B00HVIS4CK)
    Ilona Andrews

    Die dunkle Flut (Stadt der Finsternis 2)

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Brivulet
    Der zweite Band der Urban Fantasy Serie bietet in meinen Augen noch eine Steigerung zu Band 1. Die toughe Söldnerin Kate Daniels bekommt vom Herrn der Bestien den Auftrag, gestohlene Landkarten aufzuspüren. Und als wäre das nicht schon genug, sucht ein magischer Flair Atlanta heim, was alle magischen Aktivitäten verstärkt. In diesem Band bekommt man Einblicke in den Hexenzirkel von Atlanta, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Ausschlaggebend für den fünften Stern war für mich aber die Suche nach der Mutter eines kleinen Mädchens. Die Geschichte ging mir wirklich unter die Haut. Eine sehr klare Leseempfehlung!
  9. Cover des Buches Die zerschlagenen Reiche - Blutstolz (ISBN: 9783404207527)
    Evie Manieri

    Die zerschlagenen Reiche - Blutstolz

     (10)
    Aktuelle Rezension von: thebookpassion

    Überraschend und ohne Vorwarnungen erobern die kriegerischen Nordländer das Land der Sharadi. Fort an lebt das Volk der Shadari als Sklaven. Sie müssen das schwarze Erz für die Nordländer gewinnen, denn die Nordländer fertigen daraus magische Klingen. Viele Shadari wollen sich nicht länger unterdrücken lassen und sie fangen an eine Rebellion zu Planen. Sie bitten die bekannte und gefährliche Kriegerin, auch der Blendling genannt, um Hilfe. Doch zu welchem Preis?

    ,,Blutstolz“ kombiniert eine packende und interessante Story mit einer geheimnisvollen und wilden Kriegerin. High Fantasy vom Feinsten.

    Die einzelnen Völker sind detailliert und Liebevoll ausgearbeitet. Jedes Volk beherrscht, eine ihr Eigene, Magie. So machen sich die Nordländer die Magie der Kälte zunutze und sind dementsprechend sehr wärme empfindlich.
    Aus dem Volk der Sharadi beherrschen wenige die magische Kraft Erde, Gestein, Sand etc. zu verändern bzw. zu beherrschen. Auch andere Völker wie z.B. Nomas spielen eine wichtige Rolle in der Geschichte. So beherrscht der König der Normas die Kräfte des Feuers.
    Auch die verscheiden Religionen, sowie die politischen Systeme und Rangordnung innerhalb der einzelnen Völker sind authentisch und logisch aufgebaut, sodass der Leser die Handlungen einzelner Personen innerhalb des politischen Geflechtes schnell und vor allem gut nachvollziehen kann.

    Geschickt entführt Evie Manieri den Leser ein eine fremde und phantastische Welt. Durch wunderschöne und leicht verständliche Schachtelsätze wird das Buch zu einem regelrechten page turner. Langsam und behutsam wird der Leser in die Welt der Nordländer und der Sharadi eingeführt und nicht von vielen fremdartigen Begriffen, wie es bei High Fantasy oft der Fall ist, erschlagen. Ein Personalverzeichnis erleichtert es dem Leser zusätzlich sich besser in der Geschichte zurechtzufinden.

    Auch die Charaktere sind vielschichtig und detailliert ausgearbeitet. Jeder Protagonist hat schwächen, stärken und vor allem Eigenheiten, die ihnen Leben einhauchen. Niemand ist nur gut oder schlecht, sondern eine gute Mischung aus beidem. Bis zum Ende hin war die Kriegerin oder auch der Blendling undurchsichtig und bis zur letzten Seite, war ich mir nicht sicher, auf welcher Seite sie wirklich steht.

    Alles in allem ist ,,Blutstolz“ ein phantastischer, mitreißender Roman, der nur so vor guten Ideen strotzt. Das einzig negative ist, dass ich mich noch etwas gedulden muss, bis der nächste Band erscheint.

    (c) Thebookpassion- thebookpassion.blogspot.de
  10. Cover des Buches Die Besessenen (ISBN: 9783492281454)
    Peter F. Hamilton

    Die Besessenen

     (34)
    Aktuelle Rezension von: thursdaynext
    Der bisher beste Band des Armageddon Zyklus.
    Hamilton läuft "spaceoperatechnisch gesehen" gelinde gesagt zu Höchstform auf und verwöhnt den Leser mit allen denkbaren Inhalten einer Space Opera.
    Raumschlachten , Xeno Wesen , Einblicke in das Wesen der Kiint , Al Capone, Wissenschaftler, Politik, Intrigen, Abenteuer, endlich eine detaillierte Vorstellung der irdischen, Arkologien und Technik ......
    Eine großartige SciFi Welt.  Pures Genusslesen.
    Und tatsächlich Ansätze von Humor. Schwarzem natürlich, wie es angesichts des Titels zu erwarten ist.

  11. Cover des Buches Die unbekannte Macht (ISBN: 9783492281416)
    Peter F. Hamilton

    Die unbekannte Macht

     (47)
    Aktuelle Rezension von: Solara300

    Kurzbeschreibung

    Im Jahre 2600 ist alles möglich in den Weiten der Galaxie.
    Denn die verschiedensten Kolonien gibt es mittlerweile und auch genauso viele Kulturen die hier aufeinanderprallen. Aber auch der Handel blüht und die Konföderation versucht für den Frieden überall zu Sorgen.
    Allerdings ist dies nicht überall gewährleistet und es kommt zu Kämpfen die alles verändern können.
    Denn ein vergessener Planet taucht auf und mit ihm eine neue Lebensform.



    Cover

    Das Cover passt zum Inhalt wie die Weiten der Galaxie. Stimmig mit dem Schiff, das auf einer Mission zu sein scheint und passend zum Titel, denn wer weiß, was einen in fremden Galaxien erwartet.


    Schreibstil

    Der Autor  Peter F. Hamilton hat eine Welt erschaffen, in die ich leider nicht reingekommen bin. Denn schon am Anfang dachte ich, dass es ausführlich beschrieben wurde, aber dass mir die Zusammenhänge und auch die Geschehnisse nicht wirklich immer Stimmig vorkamen und ich immer wieder an dem Punkt war, wo ich mir die Frage stellte, was denn genau der Auslöser von dem Anfang war.
    Deshalb ist diese Geschichte leider nichts für mich und auch nicht mein Geschmack. Die Technik so fortschrittlich sie auch dargestellt wurde ließ mich irgendwann die Geschichte abbrechen und ich muss sagen, dass ich das selten habe und das ich hier nur von meiner Erfahrung des Lesens berichten kann. Denn vielen Stimmen hat es sehr gut gefallen und ich denke hier kommt es immer auf den Persönlichen Lesegeschmack an und wie man in einer Story hinein findet.


    Meinung

    Vergessene Planeten die mit einer Überraschung aufwarten ...

    Hier wird man mitgenommen ins Jahr 2600 wo die Menschen sich im All ausgebreitet haben und die Technologie weitere Fortschritte gemacht hat.
    Allerdings wie in jeder Zivilisation oder Zivilisationen, gibt es auch immer welche die nicht mit dem Frieden einverstanden sind, so auch in der Galaxie.

    Man wird gleich zu Anfang, in ein schweres Gefecht zwischen dem extra erbauten Schlachtkreuzer Beezling mitgenommen, das einen überaus wichtigen Gast an Bord hat, namens "Denn Alchimisten" wer oder was das ist, erfährt man erst später, denn er wurde erschaffen von Dr. Alkad Mzu.
    Ich verrate euch über den Alchemistin jetzt nicht mehr, außer dass die Beezling von Blackhawks angegriffen wird und dreißig Prozent des Schiffes zerstört werden. Was für den Captain Kyle Prager und seine Besatzung heißt, dass sie mitten im Nirgendwo des Alls gestrandet sind. Denn nur bei einer Beschädigung mit zehn Prozent wären sie noch mobil.
    Guter Rat wenn Hilfe sieben Lichtjahre entfernt ist..

    Dabei gibt es jeder Menge unbekannter Planeten, die auch manche eine Heimat sind für Ly-Cilph die einzigen Enitäten die in eine weitere Ebene der Existenz wechseln wollen.

    Wie das zusammenhängt erfahrt ihr, wenn ihr in die Geschichte abtaucht.

    Leider ist dieses Werk nichts für mich, da ich es abgebrochen habe und auch in der Mitte oder dem Ende konnte es mich nicht von einem gegenteil überzeugen.

    Fazit 

    Leider für mich nicht gelungen!
    Eine sehr fortschrittliche Technologie im Weltall mit einer unbekannten Macht erwartet den Leser.

    Die Reihe
    - Die unbekannte Macht: Der Armageddon-Zyklus 1
    - Fehlfunktion: Der Armageddon-Zyklus 2
    - Seelengesänge: Der Armageddon-Zyklus 3
    - Der Neutronium-Alchimist: Der Armageddon-Zyklus 4
    - Die Besessenen: Der Armageddon-Zyklus 5
    - Der nackte Gott: Der Armageddon-Zyklus 6
     

    2 von 5 Sternen

  12. Cover des Buches Seelengesänge (ISBN: 9783492281430)
    Peter F. Hamilton

    Seelengesänge

     (34)
    Aktuelle Rezension von: thursdaynext
    Das einzige was dieser SciFi Reihe fehlt um wirklich absolut erstklassig zu sein ist ein kleiner Funken Witz. Ansonsten gibt es nichts zu meckern. Der unabdingbare rote Faden zieht sich humorfrei durch , die Welten rasen dem Untergang entgegen, der jugendliche Held wird ausgeschickt um gegen den "Drachen" des drohenden Weltenuntergangs anzutreten, die Technik ist vom Feinsten,man lebt in diesen Welten ...... Ich hoffe ja noch immer, wohl vergeblich, das Vater Horst samt überholter Religion endlich von der Bildfläche verschwindet , doch er ist zäh. Die Space Opera entwickelt sich, allein durch die Länge zur Soap Opera in Space Bei allen drängenden offenen Fragen, Problemen und Handlungssträngen kann man gar nicht anders als auf Band 4 hinzufiebern, Hintersinn und Esprit sind jedoch auch in diesem wohl kaum zu erwarten. Schade. Dafür einen Stern Abzug. Großartige Sci Fi ist es dennoch.
  13. Cover des Buches Der nackte Gott (ISBN: 9783492281461)
    Peter F. Hamilton

    Der nackte Gott

     (36)
    Aktuelle Rezension von: thursdaynext

    Es ist vollbracht. (Sorry etwas Pathos muss ja wohl erlaubt sein *g*

    Peter F. Hamiltons SciFi Saga hat  zu einem grandiosen Schluss gefunden.

    Diese (grob geschätzten) 5600 Seiten verdienen wirklich den Namen Epos.

    Hamilton schreibt bodenständig, technikaffin, physikbewandert, und, sehr wichtig für die Entwicklung der Charaktere, er ist ein guter Menschenkenner und daher auch ein versierter Erzähler.

    Fast immer gönnt er dem Leser Genusslesen. Lässt schwelgen. Scheut sich nicht vor Kitsch, ja sogar Schmalz wenn es ihm angebracht erscheint. (Zur Beruhig, das hält sich in enggesteckten Grenzen g)

    Seine Helden sind menschlich, aber großartig (wobei Joshua Calvert stark an Harrisson Ford in einer Gemengelage aus Indiana Jones und Han Solo verschmilzt, also Mädels, keine Scheu für jede/n etwas dabei), seine Xeno Wesen richtige Xenowesen, die Bösen unsagbar böse,  und er würzt mit bedenkenswerter Philosophie.

    Vielleicht hätte man hier und da etwas straffen können...., wobei  das fast schon an kleingeistiger Mäkelei grenzt und zu Lasten des Detailreichtums, der den Charme dieses Epos ausmacht ginge.

    Stilistisch nicht auf das Hochgeistige beschränkt entwickelt er faszinierende Welten und Ausblicke in eine ferne Zukunft die auf eine Verbesserung der menschlichen Rasse abzielen und darum geht es doch letztendlich bei erstklassiger Science Fiction.

     

    Der Armageddon – Zyklus ist somit ein Must Read für Sci Fi Fans und es bleibt bei mir Bedauern weil er schon durchgelesen ist. Mehr Lob geht fast nicht ;)


     

     

  14. Cover des Buches Der Armageddon Zyklus / Der Neutronium Alchimist (ISBN: 9783404232284)
    Peter F. Hamilton

    Der Armageddon Zyklus / Der Neutronium Alchimist

     (32)
    Aktuelle Rezension von: thursdaynext
    Warnung!
    Einen derart fiesen Cliffhanger habe ich seit langem nicht gelesen. Hamilton übertrifft sogar noch George R.R. Martin.
    Ansonsten geht die Geschichte ihren aussergewöhnlich guterzählten Gang. Sprachliche Finessen sind nicht dazugekommen, waren aber auch nach den bisherigen Bänden nicht zu erwarten.
    Der Armaggeddon Zyklus ist eine solide Space Opera mit intelligent witzigen Anleihen bei Figuren der Literatur od. Weltgeschichte.
    Abgesehen vom Charakter Joshua Calverts der im Neutronium Alchimist Verstärkung bekommt bleibt Hamilton bei seiner nüchternen Erzählweise und umschifft jeglichen Humor weiträumig.
    Die Menschheit ist gezwungen sich spirituell weiterzuentwickeln und ihre gesamte Kreativität zu nutzen
    um dem drohenden Untergang auszuweichen. Nichts neues, aber fesselnd zu lesen, besonders seit der Alchimist gezeigt hat, zu was er imstande ist.
    Einzig die Darstellung des absolut Bösen mit der Figur Quinn Dexter hinkt etwas und hemmt den Lesefluss. Das mag aber auch Geschmackssache sein und beeiträchtigt nicht die Bewertung.
    Trockene 5 Sterne SciFi Empfehlung.

  15. Cover des Buches Fehlfunktion (ISBN: 9783492281423)
    Peter F. Hamilton

    Fehlfunktion

     (39)
    Aktuelle Rezension von: thursdaynext
    Space Opera die Zweite Wieder ein dicker Schmöker, nachdem die Welten ihre Ausstattung, Personen, Technologie und verschiedene Handlungsstränge gut bekannt sind hätte ein wenig Kürzung nicht geschadet. Man "trielt" beim Lesen, besonders in den eher unsympathischen Handlungszweigen, ein wenig vor sich hin. Dafür gibt es wieder etliche Actiongoodies die versöhnlich stimmen. Knappe 4 Sterne erreicht "Fehlfunktion" damit auf meiner Bewertungsskala. Die breit angelegte Story macht immer noch neugierig, aber der anfängliche Schwung ist raus. Hamilton schreibt solide, mehr aber auch nicht, was bei derart vielen Seiten die Leselust ausbremst. Ich hoffe auf Band drei, in dem die Konföderation in Zugzwang ist und die Handlung deswegen doch wieder mehr Verve zeigen sollte.
  16. Cover des Buches DSA 107: Löwin und Mantikor (ISBN: 9783957524409)
    Karsten Kaeb

    DSA 107: Löwin und Mantikor

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Jenseits des Spiegelsees (ISBN: 9783958765788)
    Annika Schwabe

    Jenseits des Spiegelsees

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Falcarragh

    Vorab bedanke ich mich herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar! 

    Inhalt:

    Elfen und Menschen sind seit ihrer Erschaffung tiefste Feinde. Schon in zwei großen Kriege haben sie dadurch schon alle anderen lebende Völker mit reingezogen. 20 Jahre nach Ende des letzten Krieges ringen die beiden Völker noch immer um Frieden. Monique wird eher unfreiwillig vom König damit beauftragt ein im Zuge der Friedensverhandlungen wichtiges Schreiben an die Elfenkönigin zu überbringen. Zum Schutz sendet er seinen besten Soldaten mit ihr. Die beiden brechen auf zu einer langen, gefährlichen Reise.

    Bewertung:

    Jenseits des Spiegelsees zeichnet sich vor allem durch seine multiplen Handlungsstränge aus, die liebenvoll miteinander verwoben sind. Beim Lesen ergibt sich dadurch ein permanent unvollständiges Bild, was neugierig macht. Über die Dauer des Buches lernt man die Vielseitigkeit der einzelnen Charakere kennen und wird durch die eine oder andere Wendung überrascht. Mir hat der Schreibstil und der Aufbau besonders gut gefallen. Der Auftakt macht Lust auf mehr und ich freue mich schon darauf, mehr zu lesen.

    Fazit:

    Das Buch ist der spannende Auftakt, der mich dazu bewegt hat mir auch den nächsten Band zu besorgen. Empfehlenswert für alle die vielschichtige Charaktere und die diverse Darstellung unterschiedlicher Völker schätzen!

  18. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks