Bücher mit dem Tag "sommerkönig"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "sommerkönig" gekennzeichnet haben.

5 Bücher

  1. Cover des Buches Plötzlich Fee - Herbstnacht (ISBN: 9783453314467)
    Julie Kagawa

    Plötzlich Fee - Herbstnacht

     (1.340)
    Aktuelle Rezension von: bines_buecherwelt

    Spannend geht es auch im dritten Teil "Herbstnacht" weiter. Er setzt direkt nach dem zweiten an. Viel möchte ich zum Inhalt gar nicht sagen, da ich wahrscheinlich zu viel spoilern würde 🙈😅, aber ich muss zu Ash's Entwicklung etwas sagen 🙈 Wurde er mir im zweiten zum Ende hin durchaus sympathisch, fand ich seine Wandlung am Anfang des dritten Teils schon sehr krass und irgendwie auch nicht so richtig nachvollziehbar. Von der bösen Fee zum Schmusekater 😏 Es wurde zwar etwas besser, aber auch nach diesem Teil bin ich definitiv nicht #teamash 😂 Welche Entwicklung mich tatsächlich positiv überrascht hat, war Meghans. Sie wird wirklich von Band zu Band erwachsener und reifer und wächst stetig an ihren Aufgaben. Das hat mir wirklich sehr gut gefallen.


    Generell ist es auch der dritte Teil wieder sehr spannend und einmal angefangen, kann man nur schwer aufhören zu lesen.

  2. Cover des Buches Gegen das Sommerlicht (ISBN: 9783551311030)
    Melissa Marr

    Gegen das Sommerlicht

     (970)
    Aktuelle Rezension von: MissJaneMarple

    Meine Meinung:

    Die Geschichte lebt von einer eigentlich ganz unromantischen Sicht auf Elfen. Sie sind eher so, wie ich mir Pixies vorstelle. Immer ein bisschen fies, hinterhältig und Leute schikanierend.

    Ashlyn ist dagegen wunderbar offen, trotzig und will sich nicht mit ihrem Schicksal abfinden. Und genau das zeigt sie auch den Elfen. Für ihre, noch zarte Liebe zu Seth, steht sie ein und kämpft dafür.

    Seth ist dabei ihr Fels in der Brandung. Lieb, geduldig und verständnisvoll. So jemand wünscht man dich an seiner Seite.

    Keenan ist verführerisch und sprunghaft, wie der Sommer, aber durchaus liebenswert.

    Donia hat die schwerste Rolle, da sie zwischen Keenan und der Winterkönigin steht. Sie ist mir gleich ans Herz gewachsen. 

    Die böse Gegenspielerin ist die Winterkönigin. Kalt, berechnend und streitsüchtig. So richtig schön unsympathisch 


    Es ist ein ruhiger, aber durchaus spannender Fantasyroman mit allem was dazugehört. Romantik, zarte Liebe, Fabelwesen, Kampf der Mächte und ganz viel Schicksal. 


    Der leichte Schreibstil macht das Lesen zum Vergnügen. Da jedes Kspitel mit einem "wissenschaftlichen" Zitat eingeleitet wird, könnte man fast glauben Elfen gibt es durchaus.


    Fazit:

    Ein schöner erster Teil, der mir Lust auf mehr machte! Den zweiten Teil lese ich bestimmt auch noch. 

  3. Cover des Buches Gegen die Finsternis (ISBN: 9783551358097)
    Melissa Marr

    Gegen die Finsternis

     (529)
    Aktuelle Rezension von: Jadesternchen

    Inhalt:

    Leslie eine Freundin von Ashley. Sie kommt aus kaputten Familienverhältnissen. Eines Tages macht sie sich den Traum, von einem eigenen Tattoo, war und lässt sich eins stechen. Was sie nicht weis ist, dass die Tinte der Farbe mit dem Blut des Königs der Dunkelelfen vermischt ist. Plötzlich verändert sich ihre Wahrnehmung und die Welt der Elfen öffnet sich langsam. Niall, aus dem Sommerhof, hat eine Schwäche für Leslie und versucht sie so gut es geht zu schützen. Auch Leslie fühlt sich von ihm angezogen, jedoch hat der König, der Dunkelelfen, ein Auge auf sie geworfen und fängt sie zu beeinflussen. Ashley versucht Leslie, so gut es geht, aus der Elfenwelt rauszuhalten. Als schließlich Leslie das Tattoo vollendet, gibt es kein Zurück mehr für sie und bald steht sie vor einer Entscheidung:

    Cover:

    Das Cover verkörpert den Titel. Es wirkt sehr düster und geheimnisvoll. Jedoch finde ich das Cover für mich persönlich nicht ansprechend. Wahrscheinlich hätte ich nicht nach diesem Buch gegriffen, wenn es nicht der zweite Teil der Sommerlicht-Reihe gewesen wäre.

    Meine Meinung:

    Ich wollte diesem Buch eine Chance geben, in der Hoffnung, dass es besser ist als der Vorgänger. Leider wurde ich enttäuscht. Leslie war für mich kein greifbarer Charakter. Ihre Handlungen waren widersprüchlich und ihr Wesen schon sehr naiv. Ich hatte tatsächlich das Gefühl, dass man innerhalb von einer Minute einen Charakter entwickeln musste. Dann packte man noch eine tragische Vergangenheit/Gegenwart dazu und schon hatte man eine Protagonistin für den zweiten Teil. Wenn der Schreibstil nicht flüssig gewesen wäre, hätte ich wahrscheinlich das Buch abgebrochen.

    Die Idee mit dem Tattoo war nicht schlecht, aber hatte mich auch nicht aus den Socken gehauen. Dafür war es nicht schlecht, den Hof der Dunkelelfen besser kennen zu lernen. Gefühlt ging es die ganze Zeit nur um Gefühle die man nicht haben durfte, nicht haben wollte oder die nicht erwidert werden. Drumherum gab es dann noch die schwache Handlung des Buches. Tatsächlich war es für mich sehr ermüdend und ich war mehr als froh, als ich endlich das Buch beendet hatte.

    Das gesamte Buch konnte mir keine Tiefe schenken und ich hatte das Gefühl, durch die Schichte oberflächlich geschleudert zu werden. Ich denke dieses Buch ist für Leser geeignet, die Fans von dieser Autorin sind, oder die sich schon vom ersten Teil haben packen lassen.

    Dieses Buch werde ich definitiv nicht behalten und ob ich die weiteren Teile lesen werde weis ich nicht. Vielleicht in einem Jahr, damit ich mich wieder schocken kann mit: "was habe ich mir dabei nur gedacht". 

  4. Cover des Buches Zwischen Schatten und Licht (ISBN: 9783551312013)
    Melissa Marr

    Zwischen Schatten und Licht

     (136)
    Aktuelle Rezension von: SabrinaMaus

    Das proplem war eher das es der 4 Band war und ich nicht wusste das es eine Reihe war und somit, kamm ich schwer in das Buch rein und für mich hat sich dieses Buch in die länge gezogen

  5. Cover des Buches Für alle Ewigkeit (ISBN: 9783551311597)
    Melissa Marr

    Für alle Ewigkeit

     (245)
    Aktuelle Rezension von: BeaSwissgirl

     

    Wie immer teile ich hier nur meine Leseeindrücke ( also rein subjektiv )

    In diesem dritten Band geht es nun wieder hauptsächlich um Ash und Keenan dementsprechend war ich natürlich neugierig wie es weitergeht.

    Die Autorin hat einen sehr gefühlsbetonten ja teilweise sogar schon fast poetischen Schreibstil, dass muss man sicher mögen. Jedoch erhält man dementsprechend einen intensiven Einblick bezüglich der verschiedenen Emotionen der Protagonisten.

    Eigentlich mag ich die Idee des Buches muss aber gestehen, dass Melissa Marr es diesmal doch etwas übertrieben hat! Es war einfach zu viel Herzschmerz und Gefühlsduselei so dass ich oft den Eindruck hatte immer wieder dasselbe zu lesen. Irgendwie ging der rote Faden fast gänzlich verloren und Spannung war demensprechend eine Mangelware, dabei hätte diese Geschichte soviel Potential!

    Ich bin ja froh, dass ich bei diesem Band zur gekürzten Hörbuchvariante gegriffen hatte und die Sprecherin wirklich grandios war, ansonsten hätte ich sicher einige Seiten überflogen.

    Trotzdem möchte ich wissen wie diese Reihe endet kann aber nur hoffen, dass es in den weiteren Bänden etwas weniger theatralisch zu und her geht!

    Ich vergebe hiermit 3 Sterne

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks