Bücher mit dem Tag "sorry"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "sorry" gekennzeichnet haben.

12 Bücher

  1. Cover des Buches Outlander (ISBN: 0385319959)
    Diana Gabaldon

    Outlander

     (82)
    Aktuelle Rezension von: Elfenmagierin

    ...die ersten Bücher haben ich begeistert gelesen. Die Autorin schreibt gut und spannend. Nur Band 7 hat mich nicht mehr erreicht. Zu viel Kriegserzählung und Soldatenbriefe. 

    Dennoch ist die Reihe als Ganzes betrachtet fesselnd und unterhaltend!👍🏼

  2. Cover des Buches Sorry (ISBN: 9783548281834)
    Zoran Drvenkar

    Sorry

     (452)
    Aktuelle Rezension von: Saskia_N
    Normalerweise mag ich keine Bücher, die aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben sind, weil ich oft das Gefühl habe, ich lese drei oder sogar fünf Bücher anstatt nur eines. Bei „Sorry“ hatte ich deshalb auch so meine Anfangsschwierigkeiten. Aber nachdem mir „Still“ sehr gut gefallen hat, kämpfte ich mich durch. Ich fand, dass die Geschichte einige Zeit brauchte, um endlich Fahrt aufzunehmen, aber als dann die ersten Ereignisse auf die Freunde einprasselten, wollte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht und was hinter dem ganzen steckt. Das nämlich hat der Autor sehr gekonnt verschleiert und jedes Mal, wenn ich dachte, ich weiß wer der Bösewicht ist, hat sich das Blatt wieder gewendet. Zum Ende hin war ich teilweise richtig geschockt von dem, was der Autor einem zumutet. Aber nicht im negativen Sinne. Auch wenn der Thriller kein direkter Pageturner ist, so fühlte ich mich dennoch sehr gut unterhalten und bin beeindruckt, wie durchdacht und raffiniert verwebt die Geschichte ist.
  3. Cover des Buches Comanche Moon: Comanche Series, Book 1 (ISBN: 9781440630644)
    Catherine Anderson

    Comanche Moon: Comanche Series, Book 1

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    seit loretta mitansehen musste wie ihre eltern von indianern grausam ermordet wurden, spricht sie kein wort mehr.inwischen wohnt sie bei ihrer tante und führt ein halbwegs normales leben, bis ihr onkel entschliesst , sie an hunter vom stamm der comanchen zu "verkaufen".weil sie geschockt ist,immer noch das massaker ihrer eltern vor augen und sie auch nicht weiss, dass DIESE indianer nichts mit dem tod von ihnen zu tun haben,versucht sie sich zu tode zu hungern.hunter der seinerseits mit der ermordung seiner frau zurechtkommen muss, ist anfangs eher genervt von loretta und zeigt trotzdem verständnis für sie.obwohl er keinesfalls ihren tod wünscht, bewundert er sie für für ihren ungebrochenen kampfgeist.die charakter sind liebevoll ausgearbeitet und es macht richtig spass es zu lesen. klappentext:orphaned seven years ago after witnessing the brutal murder of her parents at he hands of the comanche people, blonde loretta simpson still lives in terror that the warriors will return. her fear is so powerful , she can no longer speak a word.called the us army's most cunning adversary , hunter of the wolf believes that loretta is the woman eith no voice of ancient prophecy - the woman he must honor for all eternity.but loretta can see hunter only as the enemy who has stolen her, and she refuses to succumb to his control ...or his touch...
  4. Cover des Buches Sorry, English edition (ISBN: 9780007439287)
    Zoran Drvenkar

    Sorry, English edition

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  5. Cover des Buches Breaking Dawn (ISBN: 1410413535)
    Stephenie Meyer

    Breaking Dawn

     (762)
    Aktuelle Rezension von: LilyWinter

    Bella und Edward heiraten (leider war das Kleid in der Verfilmung sehr hässlich und erinnerte so gar nicht an Anne auf Greengables). Während ihrer Hochzeitsreise kommt es endlich zu Körperlichkeiten, natürlich mit Folgen. Doch was dadurch wirklich resultiert, hat niemand kommen sehen.

    Das Buch ist zweigeteilt. Das erste Buch ist anfangs sehr romantisch und klassisch aufgebaut: Hochzeit, Hochzeitsreise, Ehevollzug. Doch dann geschieht das völlig unfassbare. Dazwischen sind sogar noch Kapitel aus Jacobs Sicht (sehr gelungen). Das zweite Buch hat einen ganz eigenen, sehr gelungenen Spannungsbogen. Auch hat mir Bellas Beschreibung als Supervampir doch sehr gut gefallen. Sie hat sich dank ihrer Fähigkeiten erstaunlich gut im Griff, ist plötzlich gar nicht mehr tollpatschig. Alles in allem ein sehr gelungener Abschluss. Vielleicht hätte man den dritten Teil hier integrieren können...

  6. Cover des Buches Voyager (ISBN: 9780385335997)
    Diana Gabaldon

    Voyager

     (32)
    Aktuelle Rezension von: Wiosna
    Ganz große Erzählkunst. Süchtigmachend.
  7. Cover des Buches Whispering Rock (Virgin River) by Robyn Carr (2007-02-26) (ISBN: B01N0BR3B0)

    Whispering Rock (Virgin River) by Robyn Carr (2007-02-26)

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Steffi_the_bookworm

    It has been forever since my last time in Virgin River and since I needed a comfort read it was great too return to this little town.


    I enjoyed the previous books in the series and even though I expected every book to center another couple, it is great to read about all the other inhabitants and previous couples as well. 
    By now I would say that the Virgin River series is a bookish soap opera, and I mean this absolutely positive.
    I love the little town and every single character as well as the things happening there. I can always rely to feel comfortable in the books.


    Robyn Carr has an enjoyable writing style which makes you feel right at home in Virgin River.
  8. Cover des Buches For Colored Girls Who Have Considered Suicide When the Rainbow is Enuf: A Choreopoem (ISBN: 9780020248910)
    Ntozake Shange

    For Colored Girls Who Have Considered Suicide When the Rainbow is Enuf: A Choreopoem

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Mira123

    Bei diesem Buch handelt es sich um ein ziemlich interessantes Theaterstück, das auf meiner Leseliste für Amerikanische Literatur stand. Ich hab schon wirklich viele Theaterstücke gelesen und trotzdem hat mich dieser Text auf allen Ebenen überrascht. 

    Zuerst mal das offensichtlichste: Dieses Theaterstück besteht nicht nur aus Text und Regieanweisungen, sondern ist eigentlich ein sehr langes Gedicht, das von verschiedenen Frauen vorgetragen soll und immer wieder durch Tanz unterbrochen wird. Ich wünschte, ich könnte mir dieses Stück ansehen, damit ich es wirklich authentisch erleben kann. Mit den Tänzen und den wirren Bewegungen und der Musik und allem drum und dran. 

    Dadurch, dass das Stück in Gedichtform geschrieben ist, fiel es mir zu Beginn des Texts ziemlich schwer, mitzukommen. Nach den ersten paar Seiten kam mir dann die Idee, dass ich den Text doch laut vorlesen könnte. Nun, was soll ich sagen? Das machte die ganze Sache um so vieles einfacher! Am besten wäre es gewesen, wenn ich noch eine zweite Person bei mir gehabt hätte, mit der ich mich abwechseln hätte können. Alleine sechs oder sieben Rollen zu lesen, fand ich schwierig. Zu zweit hätten wir uns abwechseln können und die ganze Sache wäre lustiger gewesen.

    Nun, lustig ist dieses Stück definitiv nicht, also ist der vorherige Satz vielleicht nicht ganz passend. Es geht um (hauptsächlich sexuelle) Gewalt gegen Frauen, um Sexismus und Rassismus. Dabei wird die Autorin auch ziemlich explizit - sollte bei euch also irgendwie die Gefahr bestehen, dass euch diese Themen triggern, dann lest dieses Buch besser nicht. 

    Mein Fazit? Ein sehr interessantes Theaterstück, das mich wirklich überrascht hat.

  9. Cover des Buches Sorry, das haben wir nicht (ISBN: 9783866158849)
    Felicia Englmann

    Sorry, das haben wir nicht

     (21)
    Aktuelle Rezension von: isag
    Ich fand das Buch ganz interessant mal gelesen zu haben, aber leider doch recht oft vom Thema ziemlich weit abschweifend. Die meiste Zeit war's auch kurzweilig zu lesen, aber trotzdem insgesamt aus meiner Sicht zu oft am Thema vorbei. Statt der ausschweifenden Erlebnisse hätte ich mir bei allen Kapiteln auch entsprechende Infos gewünscht, wie sie teilweise geboten wurden.
  10. Cover des Buches By King's Command (ISBN: 9781601541604)
    Linda Lea Castle

    By King's Command

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    dieses buch war ein richtiger reinfall!manche bücher sind so langweilig und schlecht,dass sie zum glück nie ins deutsche übersetzt werden.diese geschichte, die es so schon tausendmal gegeben besitzt einfach keinen wiedererkennungswert.die protagonisten sind farblos und langweilig.da die ereignisse einfach so hintereinander heruntergespult werden , hinterlassen sie keine emotionen.die protagonistin hilft da mit ihrem herumgezicke auch nicht weiter.ich wurde weder mit der geschichte noch mit den protagonisten warm.da ich mehr erwartet habe bin ich dementsprechend enttäuscht.kein buch das man gelesen haben muss. klappentext:lady elsbeth wanted no part of marriage!fleeing her unle's keep with a chest of her dower coin, she believed lambeth abbey would offer sanctuary - with her treasure as payment.elsbeth never imagined she would be abducted by a surly monk,who promptly revealedhimself as one of her uncle's knights, come to ake her home!arrogant roger of angelsey s everything elsbeth despised in a man - even if he s far more handsomethan she cared to admit...
  11. Cover des Buches Just One Touch: A Slow Burn Novel (Slow Burn Novels) (ISBN: 9780062410191)
    Maya Banks

    Just One Touch: A Slow Burn Novel (Slow Burn Novels)

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    ACHTUNG ❗️ 5. Teil der SLOW - BURN Reihe Dieser Teil war eigentlich wieder sehr gut.Einen Stern abgezogen habe ich, weil es häufig wirklich extrem kitschig/übetrieben war.In der Geschichte wurde das Thema Sekte eingebunden.Das fand ich abwechslungsreich (verglichen mit den vorherigen Teilen) .Sonst hat mir das meiste eigentlich gefallen, und man "hört" wieder etwas von Tori, die im ersten Teil der Reihe verschleppt und misshandelt wurde.Man merkt , und ich habe gehofft,dass es im nächsten Teil um sie und Dane geht.Wer Maya Bank's Bücher mag und kennt,wird auch hier wieder voll auf seine Kosten kommen.Zum Schluss wird es so richtig spannend und man freut sich auf den nächsten Teil.Eine klare Leseempfehlung also von mir, mit ⭐️⭐️⭐️⭐️ Sternen bewertet.Für inhaltliche Informationen bitte weiterlesen.KLAPPENTEXT : 📖 Raised in a strict religious cult since she was a young girl,Jenna has no connection to the outside world beyond vague flashes of memory that seem to be from another life.Memories she clings to when the cult leaders discover her extraordinary ability to heal - and punish her.Years held captive and forced to do the cult's bidding have turned Jenna into a meck, timid woman ... or so they think.in truth , she is merely biding her time , waiting for the perfect moment to escape. When a terrified young woman tries to steal the SUV of Deveraux Security's toughest recruit,Isaac's anger quickly turns into a strange sort of protectivness for the beautiful , bruised stranger.But when they are caught in a firestorm of bullets and Isaac is hit,he's sure the end is near,until Jenna touches him and closes his wounds.As he tries to bring Jenna to safety,she refuses to tell him what danger haunts her or how she healed him, but Isaac vows to do whatever it takes to gain her trust ... and her heart.Because with just one touch,Isaac knows he wants Jenna to be his - forever.
  12. Cover des Buches Sorry, Ihr Hotel ist abgebrannt (ISBN: 9783862310449)
    Stephan Orth

    Sorry, Ihr Hotel ist abgebrannt

     (12)
    Aktuelle Rezension von: lesebiene27

    Das Hörbuch beinhaltet Geschichten von SPIEGEL-ONLINE-Lesern über Missgeschicke, Abzocke, Flugereignisse, etc. im Urlaub. Es werden Geschehnisse von den Opfern erzählt und Berichte von Reiseunternehmen, mit dem, was ihren Kunden schreckliches im Ausland wiederfahren ist.

    Das Hörbuch wird u.a. gelesen von Stephan Kaminski, Nina West und Thomas Fränzl. Die Sprecher machen das ganz gut, weil man durch ihre Vielfalt Abwechslung bekommt und der Sprachstil ist auch ganz nett.

    Die Geschichten aus allen möglichen Bereichen des Urlaubs und des Verreisens fand ich teilweise ein bisschen langweilig und nicht sonderlich witzig. Sie waren zwar unterhaltsam, aber mehr als ein müdes Lächeln konnte mir keine Geschichte abringen. Meist blieb ich nach dem Hören eher verwundert zurück und habe nur über die merkwürdigen Leute den Kopf schütteln können.

    Das Hörbuch hat mir mit seinen ca. 70 Minuten Spielzeit soweit ganz gut gefallen, weil ich mich gut unterhalten gefühlt habe, aber sonderlich mitreißen konnten mich die Geschichten nicht. Daher gebe ich dem Hörbuch „Sorry, ihr Hotel ist abgebrannt“ an dieser Stelle 3 von 5 Sternen.

  13. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks