Bücher mit dem Tag "spielzeug"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "spielzeug" gekennzeichnet haben.

144 Bücher

  1. Cover des Buches Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt (ISBN: 9783442484232)
    E. L. James

    Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt

     (1.122)
    Aktuelle Rezension von: anastazja

    Ich fand die Geschichte echt spannend aus Christians Sicht zu lesen, das klärt vieles auf. Man weis endlich, wer sich hinter seinem Charakter verbirgt.

  2. Cover des Buches Die geliehene Zeit (ISBN: 9783426518106)
    Diana Gabaldon

    Die geliehene Zeit

     (1.442)
    Aktuelle Rezension von: Book_Owl_97

    Ich bin schon länger Fan der Serie und lese nun endlich auch die Bücher. Diese versetzen einen sofort in die gleiche Stimmung und haben mich genauso sehr begeistert. Die Geschichte von Claire und Jamie ist einfach spannend und ereignisreich. Trotzdem gibt es leider einige langatmige Passage, die man hätte verkürzen können. Die Charakterentwicklungen haben mir sehr gut gefallen. Das man quasi nebenbei noch etwas über die Geschichte und die Clanaufstände in Schottland lernt ist ein weiterer Pluspunkt.

  3. Cover des Buches Flavia de Luce 2 - Mord ist kein Kinderspiel (ISBN: 9783442378258)
    Alan Bradley

    Flavia de Luce 2 - Mord ist kein Kinderspiel

     (657)
    Aktuelle Rezension von: WeltbuntmalendeBuecher

    mein erster Gedanke ist: Ich stelle mir Bücher echt cool vor als Filme! 🥰 Darauf hätte ich total Bock!


    Nun aber zum Buch:

    📚DER EINSTIEG📚 ist recht lang, danach ist die Story aber wirklich spannend, auch mit etwas Humor. Es gibt wieder mehrere 📚HANDLUNGSSTRÄNGE📚: Der eine ist der Mord, dann die Vergangenheit des Dorfes und auch die Geschichte, welche sich in der Familie von Flavia abspielt. 

    📚DER STIL📚: Das Buch ist aus der Sicht von Flavia in der Vergangenheit geschrieben. Es ist spannend, teilweise etwas langgezogen und verschlachtelt. Ich musste mich wie in Band 1 zuerst daran gewöhnen.

    📚DIE CHARAKTERE📚 Flavias Familie und die Leute aus dem Dorf sind alle interessant, haben Eigenheiten und definitiv mehr Hintergrund, als man denkt. Jeder bekommt ein bisschen seine eigene Geschichte (mit der Zeit). Falvia selbst ist aufgeweckt, angenehm und pfiffig. Und sie mag Gifte (und Chemie, ich mag Chemie nicht xD weswegen ich diese Teile manchmal nicht so interessant finde, aber sehr markant für die Bücher.) 


    Alles in allem ein gutes Buch, das mir dieses Mal schon bedeutend besser gefallen hat als Teil 1!

    Und nun freue ich mich sogar schon auf mehr.

  4. Cover des Buches Cottage gesucht, Held gefunden (ISBN: 9783734101113)
    Susan Elizabeth Phillips

    Cottage gesucht, Held gefunden

     (274)
    Aktuelle Rezension von: Josale

    Ich finde die Bücher der Reihen alle besser als diesen Einzelroman. Inhaltlich sicher etwas schwächer als die anderen Bücher, aber trotzdem gut und leicht zu lesen. 

  5. Cover des Buches Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen (ISBN: 9783442482450)
    E. L. James

    Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

     (10.303)
    Aktuelle Rezension von: Tilman_Schneider

    Ana Steele ist 21 Jahre alt und studiert. Ihre beste Freundin und Mitbewohnerin soll ein Interview mit einem der führendsten und reichsten Männern der Geschäftswelt führen, aber erkrankt. Ana übernimmt den Job und sitzt dem jungen und sehr gut aussehenden Christian Grey gegenüber. Da alles so kurzfristig war, konnte sie sich gar nicht vorbereiten und liest nur die Fragen ab und schaut dem attraktiven und amüsierten Christian immer wieder in die tollen Augen. Danach fühlt sich Ana komisch und irgendwas an Christian reizt sie. Bisher hatte sie noch keinen Freund und als dann in ihrem Nebenjob Christian vor ihr steht, ist sie mehr als nervös. Nach und nach kommen sich die Beiden näher und es ist keine Liebesgeschichte wie üblich, denn Christian steht auf andere Dinge und will sich nur auf Ana einlassen wenn sie einen Vertrag unterschreibt. Weil es sie reizt, sie unbedingt will, lässt sie sich auf seine Welt ein und findet sich in Fesseln wieder, wird geschlagen, bestraft und darf in vielen nicht mehr selbst entscheiden. Ihre Freundin darf nichts wissen, aber findet Christian zunehmend seltsamer und Ana verändert sich. Will sie so Leben und Lieben? Mit großem Getöse kam der Nummer 1 Bestseller aus den USA auch bei uns auf den Buchmarkt und der große Hype, den großen Skandal kann ich absolut nicht nachvollziehen. Gut, die Amerikaner sind prüder und so mag dieses Buch durchaus schockieren. So Sensationell und erotisch prickelnd ist es aber nicht. Der Anfang zieht sich ewig in die Länge und bei Ana, die als etwas fahrig, tollpatschig und als Mauerblümchen und mit vielen Selbstzweifeln beschrieben wird, denkt man unwillkürlich an Bella aus den Bis(s) Büchern. Auch der nächste Schritt, dass Christian gerade sie graue Maus toll findet erinnert an die Vampirreihe und ich war echt genervt. Dann verändert es sich etwas und man kann Christian etwas mit der Hauptfigur aus [American Psycho[ oder [9/2 Wochen[ beschreiben. Es ist eigentlich immer das gleiche was dann passiert und das über hunderte von Seiten hinweg. Ich dachte immer noch, da kommt noch was, da gibts noch was sexuell schockierendes und prickelndes. Nichts wars und das Buch ist literarisch auch eine Katastrophe finde ich. Auch die Einschübe von toll beschriebenem Essen und hoher Literatur bringen nichts und das wirkt oft sehr aufgesetzt. Ganz schlimm fand ich die ewige Zwiesprach mit ihrer inneren Göttin. Oh nein! Fazit: viel Lärm um eine langweilige und nervtötende Geschichte und stupider Erotik. Das wars!

  6. Cover des Buches Dark Wonderland - Herzbube (ISBN: 9783570163740)
    A. G. Howard

    Dark Wonderland - Herzbube

     (158)
    Aktuelle Rezension von: subwaytosindy

    Ich liebte schon den ersten Teil und kann nur sagen: Leute lest diese Bücher, wenn ihr die Story von Alice im Wunderland mögt und wenn ihr spannende Fantasyromane  liebt.

  7. Cover des Buches Wunder einer Winternacht (ISBN: 9783499248467)
    Marko Leino

    Wunder einer Winternacht

     (271)
    Aktuelle Rezension von: RamonaFroese

    Ich hatte Jahr für Jahr den Film gesehen, ohne zuwissen das es da auch ein Buch gibt.

    Nun habe ich das Buch gelesen und binn begeistert. Trotzder Vorkenntniss hat das Buch mich total mit gerissen. Ich konnte Träumen und weinen.

    Ich konnte die Bilder vor mir sehen, ganz anders als sie im Film waren. Es war besser und das hat mich total begeistert.

  8. Cover des Buches Fire after Dark - Dunkle Sehnsucht (ISBN: 9783596196821)
    Sadie Matthews

    Fire after Dark - Dunkle Sehnsucht

     (505)
    Aktuelle Rezension von: ourbooksoflife

    Es handelt sich bei "Dunkle Sehnsucht" um den ersten Teil von der "Fire after Dark"-Reihe von der Autorin Sadie Matthews.

    Elisabeth (kurz Beth) wurde von ihrem Exfreund Adam betragen und durch einen Zufall hat sie die einmalige Möglichkeit bekommen für ein paar Monate nach London zu gehen um da auf die Wohnung von Celia, die Patentante von ihrem Vater aufzupassen bzw. sich um den Kater De Havilland zu kümmern.

    In der Wohnung gegenüber von ihr wohnt Dominic, den sie sehr sexy findet und der aber dunkles Geheimnis hat.

    Sowohl Beth, als auch Dominic spüren nach ein paar zufälligen Begegnungen, das sie etwas für den anderen empfinden.

    Dominic hat allerdings eine dominante Neigung und möchte sie nicht verletzen.

    Beth möchte aber ihn nicht so einfach verlieren und lässt sich daher von Dominic die Welt des BDSM zeigen. Dies läuft allerdings nicht so wie geplant, sondern geht schief.

    Der Schreibstil der Autorin Sadie Matthews gefällt mir sehr gut. Ich habe das Buch auch regelrecht verschlungen, allerdings ist es jetzt nicht so umwerfend, wie ich vermutet habe.

    BDSM ist eigentlich etwas schönes, erotisches, ... dies kommt hier leider nicht so ganz rüber.

    Dennoch bin auf den zweiten Teil gespannt.

  9. Cover des Buches Es (ISBN: 9783453504080)
    Stephen King

    Es

     (2.309)
    Aktuelle Rezension von: Michael-P-Kraus

    Eine amerikanische Kleinstadt namens Derry. Eine Stadt, wie viele Andere. Und doch eigenartig... Alle 27 Jahre geht das Grauen um. Menschen verschwinden oder sterben eines unnatürlichen Todes. Besonders Kinder.
    Hinter allem steckt eine finstere, bedrohliche Macht, die älter als die Menschheit ist. Sie lauert im Dunkeln, schläft und erwacht alle 27 Jahre wieder, um seinen diabolischen Hunger zu stillen. Doch als im Jahre 1958 der kleine George Denbrough ums Leben kommt, nimmt die Geschichte eine fatale Wendung...

    Die Geschichte hier jetzt nochmals wiederzugeben ist meiner Meinung nach sinnlos. "Es" zählt mittlerweile bereits zu den modernen Horrorklassikern, und wenn man sich die Geschichte mal genauer zu Gemüte führt, weiß man auch, warum.
    In meinen Augen bedient sich King vieler Vorlagen, ganz besonders bei Lovecraft. Auch bei "Es" ist es eine alte Macht, die aus der Verborgenheit heraus wirkt, eine Macht, die mit den Menschen spielt. Bis jedoch 7 Kinder in Erscheinung treten.
    King schafft es, eine hervorragende Atmosphäre aufzubauen, so dass man sich oftmals als Teil der Gruppe sieht. Man fiebert mit den Kindern mit, rennt mit ihnen vor den Raufbolden davon und kriecht mit ihnen unter die Veranda eines alten, verlassenen Hauses, um das Grauen selbst herauszufordern. Die ganze Atmosphäre ist einfach unbeschreiblich.
    Dann ist die Erzählmethode eine ganz Eigene. In der Gegenwart ( das Jahr 1985) treffen sich die erwachsenen Protagonisten wieder, und langsam aber sicher erinnern sie sich an die Geschehnisse aus der Kindheit. Dabei wird zwischen Vergangenheit und Gegenwart in einem nicht erkennbaren Rhytmus gewechselt und doch schafft King es, beide Stränge fast gleichzeitig zum Höhepunkt zu bringen.
    King schafft es zudem, dass man sich unweigerlich fragt: Wie hätte ich an dieser Stelle reagiert? Man erinnert sich plötzlich an die eigene Kindheit zurück und die Schrecken, aber auch die Wunder, die es damals gegeben hat. Der kindliche Glaube, die Fantasie und die Gabe, die ganze Welt mit magischen Augen zu sehen, ist etwas ganz Besonderes, was man sich nie ganz nehmen lassen sollte. So könnte man "Es" fast als eine Art modernes Märchen bezeichnen, wenngleich auch ein Märchen mit seeeeehr düsterem Charakter. Dies ist für mich persönlich vielleicht der größte Pluspunkt dieser ganzen Geschichte.
    Für Leute, die es blutig und voller Gemetzel mögen ist King jedoch der falsche Autor. King spielt mit den Ängsten der Leser und bedient sich dabei der Magie der Worte. Sein Horror ist subtil, lauert im Dunkeln und kann dabei JEDEN treffen. Und er kann auch IN ALLEM stecken, selbst in Dingen, die Kindern vielleicht sogar Freude machen sollten, wie etwa ein Clown oder Luftballons.
    Der Clown wird für mich persönlich jedoch immer etwas zu stark in den Vordergrund gerückt. Der Clown, Pennywise, ist nur EINE von vielen Gestalten, die ES in der Geschichte annimmt. Die wahre Gestalt von ES ist weitaus böser, finsterer und gemeiner, und wenn man "Es" liest mag man vielleicht sogar zu dem Schluss kommen, dass ES eine Gestalt hat, die von Sterblichen nicht gesehen werden sollte.

    Fazit: Was soll man groß sagen? Dieses Buch ist einfach klasse. Stephen King ist der Meister der Horrorliteratur der Gegenwart. Man erkennt die Einflüsse, insbesondere H.P. Lovecraft blitzt für mich oftmals auf. Ich selbst habe mich lange gegen de Hype um King gesträubt. "Es" jedoch hat mich wirklich eines Besseren belehrt. Eine ganz klare Kaufempfehlung.

  10. Cover des Buches Wanted - Lass dich verführen (ISBN: 9783453358300)
    J. Kenner

    Wanted - Lass dich verführen

     (107)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28
    Klappentext (Zitat):
    "Vielleicht hätte ich davonlaufen sollen. Aber ich wollte ihn. Mehr noch, ich brauchte ihn: diesen Mann und das Feuer, das er in mir entfacht hat." Die junge Angelina Raine hütet ein Geheimnis: ihre Gefühle für Evan Black, Geschäftspartner ihres Onkels, attraktiv, undurchsichtig, gefährlich. Jahrelang hielt sie sich von ihm fern, doch als sie ihm jetzt wiederbegegnet, weckt er ungeahnte Sehnsüchte in ihr. Vollkommen überwältigt lässt sich Angelina ganz auf Evan ein und genießt die Erfüllung und die Geborgenheit, die sie bei ihm findet. Doch sie ahnt, dass die Dämonen der Vergangenheit ihre Liebe bedrohen"

    Dieses Buch ist das erste einer Trilogie, die sich jeweils mit einem der drei Frauen und Männer  widmet - so wie es hier auf der Buchseite nachzulesen ist.

    Das Buch ist in einer sehr angenehmen Sprache verfasst und kann wirklich gut unterhalten. Natürlich ist die Geschichte nicht ganz frei von Klischees - die stören aber kaum. Der Spannungsanteil ist relativ gering. Aber das Buch will ja auch kein Thriller sein.

    Dafür gibt es einige sehr schöne, an- und aufregende erotische Passagen. Diese sind klar und deutlich geschildert, aber nie ordinär. Es hat viel Spass gemacht diese zu lesen zumal es der Autorin gelingt auch die Gefühle nicht aussen vor zu lassen. Bis auf wenige kleine Ausflüge in Richtung Fesselsex und ein paar stimulierende Hiebe auf den Po war aber nichts dabei, was über die übliche Erotik hinaus gegangen wäre. 

    Für einen erotischen Roman hat mir das Buch gut gefallen, gerade weil die erotische Komponente nicht überrepräsentiert war. 
  11. Cover des Buches Breathless - Gefährliches Verlangen (ISBN: 9783802591297)
    Maya Banks

    Breathless - Gefährliches Verlangen

     (298)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    „Warum liegt da eigentlich Stroh…“ – Klappe die Erste.

     

     

    Zum Inhalt:

    Gefährliche Liebe, hemmungslose Lust, bedingungslose Hingabe - der Auftakt der erfolgreichen Breathless-Trilogie! Die junge Mia Crestwell schwärmt schon seit Jahren für den erfolgreichen Geschäftsmann Gabe Hamilton. Als dieser ihr ein gefährliches Angebot macht, zögert sie nicht lange – und taucht ein in eine Welt voller Verführung, Leidenschaft und bedingungsloser Hingabe, die überwältigender ist als alles, was sie bisher kannte.

     

    Cover:

    Das Cover fand ich eigentlich recht hübsch gemacht. Es sagt nicht viel zum Inhalt der Geschichte aus, ist aber ganz nett anzusehen mit seiner roten Farbe und den Federn. 

     

    Eigener Eindruck:
     Als die junge Mia ihren Bruder bei einer Feier in seinem Hotel überraschen will, trifft sie nur auf dessen Geschäftspartner Gabe, welcher ihr anbietet, dass sie für ihn arbeiten kann. Dass der Job in der kleinen Konditorei nicht von Dauer ist, war Mia klar und so nimmt sie sein Angebot an, um endlich auf eigenen Beinen zu stehen. Doch an den Arbeitsvertrag ist noch ein weiterer Vertrag gekoppelt. Ein Vertrag der Mia zu seinem Spielzeug macht…

     

    Achtung Spoiler…

    Es darf bei mir auch gern mal etwas erotische Literatur sein, jedoch war das hier der Oberhohn schlechthin… Die Geschichte von Mia und Gabe liest sich in meinen Augen eher wie ein schlechter Porno als alles andere. Wenn du die Geschichte ohne den ganzen Austausch von Körperflüssigkeiten zusammenfasst, ist das Buch gut und gerne von seiner Handlung nicht mal mehr ein Viertel des Umfangs. Es werden in dem Buch auch wieder die gängigen Klischees bedient. Armes Mäuschen, jung, hübsch bis zum Umfallen und eben er, reich und auch übermenschlich hübsch und natürlich makellos. Zwischendrin gibt es noch eine Exfrau und natürlich den Bruder von Mia, der die Beziehung mit Gabe nicht gutheißen kann, weil er weiß, was für kranke Fantasien der hat – dabei ist er aber selber nicht besser – das wird aber in einem anderen Roman behandelt. Der Rest des Buches besteht also wirklich nur noch aus sinnlosen herumgevögel und der permanenten Demütigung ihrerseits. Das Ganze gipfelt schlussendlich bei einer Geschäftsreise in Paris, wo er sich von ihr im Beisein von Geschäftspartnern einen blasen lässt und sie sie alle als geschnürtes Paket da liegen sehen. Wie tief muss man also sinken? Findet Frau das wirklich so toll wie beschrieben? Und wie krank muss man bitte sein, um so etwas zu schreiben? Hier kommt es immer wieder zu Berührungspunkten an der Grenze des guten Geschmacks und ich bin ehrlich gesagt schockiert, dass so viele dieses Buch hypen. Da das Buch eigentlich auch alle Klischees bedient hat und wir die Protagonisten in allen Formen und Farben – und Spielzeugen – in Aktion erlebt haben, fragt man sich, was da noch in den anderen Büchern passieren soll… 

     

    Fazit:

    Und täglich sinkt für sie das Niveau. Für mich ist dies eines der schlimmsten Bücher, die ich bis jetzt gelesen habe. Halb so viel Rumgerammel hätte halb so viel Seiten ergeben und wäre auch vollkommen ausreichend gewesen. Wir haben hier Wiederholungen und den Ansatz für das Drehbuch schlechter Schmuddelfilmchen. Ätzend, wie hier Frau dargestellt wird. Ich habe echt Angst vor den anderen Büchern…

     

    Idee: 4/5

    Charaktere: 1/5

    Logik: 2/5

    Spannung: 1/5

    Emotionen: 1/5

     

     

    Gesamt: 2/5

     

    Daten:

    ISBN: 9783802591297

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: Taschenbuch

    Umfang: 480 Seiten

    Verlag: LYX

    Erscheinungsdatum: 11.04.2013

     

  12. Cover des Buches Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe (ISBN: 9783442485277)
    E. L. James

    Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe

     (4.328)
    Aktuelle Rezension von: Tilman_Schneider

    Der zweite Band, hat mir etwas besser gefallen. Aber die flache Sprache und die platten Charaktere sind doch übel. Das einflechten von Literatur und Kunst ist so gewollt und nicht gekonnt. Warum sie zu dem Typ zurück gegangen ist, keine Ahnung. Aber auch von ihr geht keinerlei Faszination aus und ich frage mich, was die Menschen an dem Buch finden? Was fesselt sie? Die faden und plumpen Sexszenen können es ja kaum sein und die schwache Spannung auch nicht. Also hier in Band 2 ist die Protagonistin nicht ganz so dämlich wie im ersten Band, aber auch nicht wirklich stark.

  13. Cover des Buches KEEP (ISBN: 9783736308268)
    Helena Hunting

    KEEP

     (124)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Amalie erwischt ihren Ehemann beim Fremdgehen bei der Hochzeit und reist alleine in die Flitterwochen, dort begegnet sie Lex. Zwischen den beiden hat es früher bereits gefunkt und nun kommen diese Gefühle wieder hoch, aber sie dürfen nicht sein denn Lex ist der Cousin ihres Noch-Ehemannes... 

    einfach nur toll... viel besser als der Vorgänger, ich habe es geliebt von der Hysterischen Ausraster-Szenen in der Suite bis zum kitschigen Ende...

    Das Buch hat sehr viel Sexytime und dies bereits zu Beginn. Amalie hat eine sehr wilde Ader und lebt diese hemmungslos aus,  Lex ist seit er ihr über den Weg gelaufen ist von ihr Fasziniert, traut sich aber nicht ihr dies zu sagen weswegen er einfach nur das nimmt was sie bereit ist zu geben... Mir gefiel dieser Wechsel von ihr von Wut zu Auslebung ihrer Gefühle zu Akzeptanz das da mehr ist... ich konnte mich in jeder ihrer Phasen in sie hineinversetzten. Allg. toller Verlauf der Story und spannende Szenen aber sehr Sexytime-lastig, v.a. verglichen mit dem ersten Band...

    Für alle die gerne viel Sexytime haben und sich nicht von Sexspielzeug irritieren lassen ;)

  14. Cover des Buches Breathless - Verheißungsvolle Sehnsucht (ISBN: 9783802591310)
    Maya Banks

    Breathless - Verheißungsvolle Sehnsucht

     (168)
    Aktuelle Rezension von: Schlaflosleser

    Es wurden zuviele Klischees bedient. Die drei Geschäftsmänner und beste Kumpels einfach zu ähnlich und dazu unverschämt reich, schön, durchtrainiert und Sexgötter. Und die Mädels in der Geschichte sind immer die armen mittellosen, aber bildschöne Nymphen, sorry aber ich konnte Band 3 unmöglich fertig lesen.

  15. Cover des Buches Wanted (2): Lass dich fesseln (ISBN: 9783453358423)
    J. Kenner

    Wanted (2): Lass dich fesseln

     (74)
    Aktuelle Rezension von: Jessica-buchmoment

    Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, da es mir schwer fiel, einzuschätzen, was mich erwarten wird. Hauptsächlich erwartet habe ich – besonders durch das Buchcover – einen überwiegend erotischen Inhalt. Diese Erwartung hat sich dann jedoch nur bedingt bestätigt. Zwar gibt es durchaus einige Stellen, die etwas erotisch sind, allerdings handelt es sich dabei dann doch um eher kurze Stellen. Dies muss ja nicht unbedingt etwas schlechtes sein, aber etwas mehr hätte ich meiner Meinung nach gerne sein dürfen.

    Bei diesem Teil handelt es sich, wie man am Titel erkennen kann, bereits um den zweiten Teil der Geschichte. Den ersten Teil habe ich bisher noch nicht gelesen, was aber auch nicht unbedingt nötig ist, um die Geschichte zu verstehen. Dieser zweite Teil handelt (soweit ich das beurteilen kann) um ein „neues Abenteuer“ der Hauptfigur Sloane Watson.

    Insgesamt erinnert mich die Geschichte des Buches in einigen Ansätzen auch sehr an die Shades of Grey Trilogie. Die Geschichte an sich unterscheidet sich davon aber komplett. So manche Eigenart und mancher Lebensumstand der Charaktere weisen aber einige Parallelen auf.

    Der Schreibstil ist einfach und sehr angenehm gehalten, so dass ein flüssiges Lesen möglich ist.

    Fazit

    Ein einfacher, angenehmer Schreibstil macht einen unkompliziertes Lesen möglich. Die Geschichte an sich hat mich aber leider nicht überzeugt, insgesamt fehlt mir irgendwie etwas mehr Spannung und das Besondere.

  16. Cover des Buches Fire after Dark - Tiefes Begehren (ISBN: 9783596196838)
    Sadie Matthews

    Fire after Dark - Tiefes Begehren

     (259)
    Aktuelle Rezension von: ourbooksoflife

    Es handelt sich bei "Tiefes Begehren" um den zweiten Teil von der "Fire after Dark"-Reihe von der Autorin Sadie Matthews.

    Der Schreibstil der Autorin ist recht schön, allerdings hat mir die Handlung leider nicht so gut gefallen.

    Die Beziehung von Beth und Dominic kommt irgendwie einfach viel zu kurz. Klar haben die auch ein paar Momente, Stunden, Tage und Nächte miteinander, aber die Geschichte drum herum nimmt doch um einiges mehr Platz ein.

    Dominic ist gefühlt fast die ganze Zeit beruflich abgetaucht und Beth ist beruflich fleissig beschäftigt und muss da dem Charme von Andrei ausweichen.

    Ich bin gespannt, ob mich der dritte und letzte Teil vielleicht etwas mehr fesseln kann. Bis jetzt bin ich leider nur enttäuscht von dieser Reihe.

  17. Cover des Buches Breathless - Geheime Lust (ISBN: 9783802591303)
    Maya Banks

    Breathless - Geheime Lust

     (208)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    „Warum liegt da eigentlich Stroh…“ – Klappe die Zweite.

     

     

    Zum Inhalt:

    Noch sinnlicher, noch romantischer, noch fesselnder: der zweite Band der Breathless-Trilogie um die erfolgreichen Geschäftsmänner Gabe, Jace und Ash! Jace Crestwell und Ash McIntyre teilen alles – auch ihre Frauen. Doch als Jace auf Bethany trifft, wird er von dem Bedürfnis überwältigt, die junge Frau für sich alleine zu besitzen. In Jace‘ und Beth‘ Beziehung ist kein Platz für Ash, und obwohl diese ungewohnte Situation droht, ihre langjährige Freundschaft zu zerstören, kann Jace sich nicht von Beth lösen …

     

    Cover:

    Das Cover ist wieder recht hübsch anzusehen, sagt aber rein gar nichts zum Inhalt der Geschichte aus. Das ist aber wahrscheinlich auch besser so, sonst wäre das Cover wohl nicht jugendfrei… Auch wie beim ersten Cover sehen wir hier Federn – jedoch auf blauem Grund. Von der Aufmachung her passen die beiden Cover also gut zusammen. 

     

    Eigener Eindruck:
     Achtung Spoiler!

     

    Jace verbindet mit seinem Freund Ash eine ganz besondere Freundschaft. Getreu dem Motto, was der eine hat, hat auch der andere, teilen sie sich sogar ihre Frauen. Als die beiden bei einem Geschäftsessen auf die mittellose Beth treffen, landen die beiden mit ihr im Bett. Doch was für Ash eher Spaß war, wird für Jace ziemlich ernst, denn er verliebt sich in Beth und plötzlich ist Ash einer zu viel. Kann die Freundschaft diesen Bruch aushalten und kann Jace Beth von sich überzeugen? Und kann Beth aus ihrem alten Leben fliehen oder fällt sie zurück in ihre Obdachlosigkeit und in ein Leben ohne Perspektiven?

     

    Nachdem mich der erste Band doch recht schockiert hatte, mit seiner Art „Frau“ darzustellen, dachte ich mir, dass es wahrscheinlich nur noch besser werden kann, wurde es aber nicht. Auch hier haben wir wieder so klischeebehaftete Darstellungen, dass es einfach nur nervt. Mann ist wieder superreich und attraktiv ohne Ende – Frau ist zwar hübsch aber total mittellos. Dem Ganzen wird dann noch dahingehend die Krone aufgesetzt, dass Frau obdachlos ist und sich an die beiden Geschäftsführer einer Hotelkette für ein Essen quasi verkauft. Na also bitte… Jedenfalls bekommen wir erst einmal im Detail alle möglichen Dreierkonstellationen geboten, bevor die Geschichte Fahrt aufnehmen will. Neben eine recht kleinen Storyline wird Beth dann immer wieder von Jace in allen erdenklichen Stellungen durchgerödelt, es gibt noch ein bisschen „Stress“ mit diversen anderen Figuren und das war es dann auch. Kürzen wir die Wiederholungen und das ganze Rumgerammel raus, haben wir wieder nur ein viertel des Buches übrig und das ist einfach nur stumpf. Effektiv hat man auch hier wieder das Gefühl in einem schlechten Groschenroman gelandet zu sein, nur eben mit mehr Seiten und der Grundlage für mehrere schlechte Schmuddelfilmchen. Was mir auch wieder mehr als bitter aufgestoßen ist: Frau kann nichts, Frau hat nichts und Frau ist auch nichts wert. Traurig, ätzend, nervig. 

     

    Fazit:

    Nach dem ersten Buch dachte ich, dass es wohl kaum noch schlimmer geht, aber so kann man sich täuschen. Dieses Buch hat dem Ganzen noch mehr die Krone aufgesetzt und lässt mich schockiert und angewidert zurück.

     

    Idee: 3/5

    Charaktere: 1/5

    Logik: 1/5

    Spannung: 1/5

    Emotionen: 1/5

     

     

    Gesamt: 1/5

     

    Daten:

    ISBN: 9783802591303

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: Taschenbuch

    Umfang: 512 Seiten

    Verlag: LYX

    Erscheinungsdatum: 11.07.2013

     

  18. Cover des Buches Fire after Dark - Gefährliche Erfüllung (ISBN: 9783596197989)
    Sadie Matthews

    Fire after Dark - Gefährliche Erfüllung

     (219)
    Aktuelle Rezension von: ourbooksoflife

    Es handelt sich bei "Gefährliche Erfüllung" um den dritten Teil von der "Fire after Dark"-Reihe von der Autorin Sadie Matthews. 


    Der Schreibstil der Autorin gefällt mir von mal zu mal besser. Durch den schönen und flüssigen Schreibstil sind auch hier die Seiten nur so davon geflogen. 


    Die anderen Teile hatten mir ja leider nicht wirklich gefallen, dies war bei diesen Teil dann aber zum Glück ganz anders und ich finde diesen Teil um einiges besser. 


    Dominic gesteht sich endlich ein, das er Beth über alles liebt und er niemand anderen mehr an seiner Seite haben möchte. 


    Andrei ist zwar immer noch davon überzeugt, das er Beth für sich gewinnen kann, allerdings merkt er dann doch irgendwann, das er sich da täuscht. 


    Beth hat hier eine regelrechte Achterbahn der Gefühle vor sich, da sie in diesem Teil merkt, wie nah Trauer und wahnsinniges Glück nebeneinander liegen kann. 


  19. Cover des Buches Ein Laden voller Hygge-Glück (ISBN: 9783442488414)
    Rosie Blake

    Ein Laden voller Hygge-Glück

     (46)
    Aktuelle Rezension von: Thuja

    Die Dänin Clara, die vor sich selbst davon läuft, kommt auf ihrer Suche in eine englische Kleinstadt, die das Schicksal vieler Kleinstädte teilt. Die Menschen haben resigniert und ein Geschäft nach dem anderen muss schließen. Durch Zufall kommt Clara mit der Besitzerin eines Spielwarengeschäfts zusammen, die gerade der Langeweile entfliehen will und ihr das Geschäft anvertraut. So kurz vor Weihnachten macht Clara etwas so Anregendes für Kinder und Erwachsene daraus, dass der Funke auch auf andere Geschäfte überspringt und die Stadt wieder aufblüht. Ein wenig utopisch erschien mir die Menge der Waren, die vorhanden sein mussten, dennoch hat man jede Menge Spaß beim Lesen und die Kommentare des Papageis sind einsame Spitze.

  20. Cover des Buches Fifty Shades of Grey - Befreite Lust (ISBN: 9783442486892)
    E. L. James

    Fifty Shades of Grey - Befreite Lust

     (3.755)
    Aktuelle Rezension von: anastazja

    Ich liebe den Teil am allermeisten von allen, der Weg von Ana und Christian hatte höhen und tiefen trotzdem haben sie es geschafft. Ich habe bis zum Ende mitgefiebert, gelacht und auch ein paar Tränen vergossen. Ich liebs.

  21. Cover des Buches Wanted (3): Lass dich fallen (ISBN: 9783453358461)
    J. Kenner

    Wanted (3): Lass dich fallen

     (57)
    Aktuelle Rezension von: Panda0712
    Danke an den Random House Verlag, der mir dieses Buch zur Verfügung gestellt hat!

    Das Cover & der Schreibstil:

    Die mit Spitze besetzten Cover stellen einen echten Blickfang dar! Der Schreibstil von Kenner ist genauso flüssig, wie in den vorherigen beiden Bänden.

    Zum Inhalt:

    Katrina Laron verzehrt sich nach Cole und wünscht sich nichts sehnlicher als eine einzige Nacht mit diesem geheimnisvollen Mann, um ihn endlich aus ihren Gedanken streichen zu können. Leichter gesagt als getan, denn Cole birgt – ebenfalls wie Kat – ein düsteres Geheimnis, das beide nur noch enger zusammenschweißt. Ein aufregendes Spiel aus Lust und Unterwerfung beginnt.

    Meine Meinung:

    Bereits die beiden Vorgänger in dieser Reihe haben mir gut gefallen und so war mir klar, dass ich den dritten und letzten Teil ebenfalls einfach lesen muss. Dieser Band ist etwas anders als die vorherigen aufgebaut, was ich persönlich gut finde. Cole ist eine harte Nuss, doch Kat ist keine Frau, die einfach so aufgibt und so kämpft sie um diesen verletzlichen Mann. Nach ihrer ersten gemeinsamen Nacht wird auch Cole recht schnell klar, dass er sich Kats Anziehung nicht entziehen kann, doch die Angst, die Kontrolle über sich zu verlieren, hindert ihn daran, sich ihr vollends zu öffnen. Der Mix aus Erotik und Thrill ist gelungen und hat die Geschichte etwas abwechslungsreicher gestaltet. Was mir nicht so gut gefallen hat, war Coles zurückhaltende und sanfte Art. Ich hätte mir einen härteren und dominanteren Charakter gewünscht, dieser hätte besser zu seinen Vorlieben gepasst. Das Ende dieser Trilogie war sehr gelungen und lässt den Leser mit einem zufriedenen Gefühl zurück.

    Mein Fazit:

    Eine tolle Trilogie und Charaktere, die sich in mein Herz geschlichen haben. J. Kenner ist eine Autorin, die man sich merken sollte!

    Ich vergebe 4 Pandapfoten!
  22. Cover des Buches Season of Desire (ISBN: 9783596030200)
    Sadie Matthews

    Season of Desire

     (71)
    Aktuelle Rezension von: Angelsammy

    Das Buch hier hat mich echt abgehauen! Die britische Autorin Sadie Matthews hat hier den Auftaktband ihrer Trilogie "Seasons of desire" vorgelegt.

    Ich habe schon viele erotische Bücher gelesen, moderne und Klassiker. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie schwierig es sein kann, anspruchsvolle und dennoch stimulierende sowie plastisch-vitale erotische Szenen zu schreiben.

    Auf diesem Felde tummelt sich viel Schund, Klischeehaftes, Abgedroschenes, So oder ähnlich schon mal gelesen ... usw.

    Dieses Buch ist aber top! Es gelingt diesem, dem Topos erfrischende Elemente abzugewinnen. Außerdem ist eine stimmige Handlung vorhanden, also kein Buch nach dem Motto: Rumms - Bumms und tschüß!

    Um was geht es denn?

    Freya Hammond ist eine junge Frau in ihren frühen Zwanzigern. Sie hat eine Schwester, Flora und einen extrem reichen Vater. Sie ist verwöhnt und deutlich gesagt, eine verwöhnte Zicke, die gerne das Personal herumscheucht und herrisch Befehle erteilt. Aber dahinter verbirgt sich eine im Grunde genommen verletzte junge Frau, sensibel und lernfähig, in mehr als einer Hinsicht. Sie hat in ihrer Kindheit eine schreckliche Erfahrung machen müssen. Welche? Selber lesen!

    Sie, die Britin, lebt in der Schweiz. Bodyguards kennt sie schon von klein auf. Ihr neue, sehr attraktive, virile, coole schottische Bodyguard 36jährige Miles Murray wird von ihr ordentlich getriezt und rumgescheucht. 

    Stoisch führt er ihre Befehle aus. Als sie ihn dann zwingt, daß er sie über eine Straße in den Alpen chauffieren soll, verunglücken sie. Miles rettet sie und verbringt sie in eine verlassene Hütte, bis die Rettung eintritt. 

    Schnell verändert sich die Dynamik zwischen den beiden, die temporär auf sich allein gestellt sind. Sie findet Miles nämlich sehr attraktiv und er ist ihr auch nicht abgeneigt, das Exmitglied der Special Forces.

    Sie geht in sich, erkennt, daß ihr Verhalten Miles gegenüber unmöglich war und ist. Ein hocherotisches Stelldichein nimmt seinen Anfang, aber Miles diktiert die Regeln, wird ihr Lehrer und sie seine Schülerin. Nun erteilt er die Befehle und Freya wird es nicht bereuen ...

    Allerdings lichtet ein Paparazzo das klandestine Liebespaar ab. Und Freyas Vater ist äußerst paranoid. Miles ist durch ein Vorfall aus seiner Vergangenheit belastet und selbige holt auch Freya bald ein. Außerdem scheint es, als ob mehr aus den beiden werden könnte ... Gibt es Hoffnung für die beiden? Oder sind sie doch zu unterschiedlich? 

    Sadie Matthews schreibt erfrischend und spritzig, mit einer durchaus überzeugenden Handlung. Die Protagonisten besitzen sehr wohl Tiefe und Ernsthaftigkeit. Es gibt unerwartete Wendungen und eine ordentliche Portion Dramatik. Die Autorin zeigt auf, wieviel von dem Gehabe, das Menschen drauf haben, im Grunde nur Fassade ist, zum reinen Selbstschutz. 

    Freya kam erst sehr unsympathisch herüber, aber durch ihre Genese, die sie authentisch durchläuft, gewinnt sie durchaus an Zuneigung durch die Leser dazu. Miles ist ebenfalls sehr charmant und sympathisch. Und wer kann schon einem Schotten widerstehen? Vor allem solch einem? Und dann noch, wenn er ( oder jede andere Schotte ) seinen hinreißenden Akzent / Dialekt soricht. Awesome and bewitching! Wee Scottish lads and lassies!

    Mit 396 Seiten ist das Buch dennoch erstaunlich kurzweilig und hat auch noch im letzten Drittel eine fesselnde Adrenalinladung Spannung. Die erotischen Szenen sind ansprechend, plastisch, niveauvoll und extrem heiß, daß man direkt Brandblasen an den Neuronen bekommt. Wow! Diesem ewigen literarischen Evergreen hat die Autorin neue Impulse abgewinnen können.

    Das Buch ist jedenfalls sehr unterhaltsam, emotional aufgeladen, stimulierend, originell und elegant geschrieben. Großartig!!!!


  23. Cover des Buches Der dunkle Wächter (ISBN: 9783596521173)
    Carlos Ruiz Zafón

    Der dunkle Wächter

     (400)
    Aktuelle Rezension von: Luna

    Carlos Ruiz Zafón  Der dunkle Wächter


    (Aus dem Spanischen von Lisa Grüneisen)


    gruselig - unheimlich - spannend - creepy - fantasievoll - atmosphärisch 


    Bewertung: 5/5 Sterne 


    Auf dem geheimnisvollen Anwesen Cravenmoore lebt der Spielzeugfabrikant Lazurs Jann mit seinen selbst gebauten Konstruktionen.

    Mechanische Menschen, Automaten, Spielzeuge, die sich bewegen und den Anschein erwecken, ein Eigenleben zu haben.


    Nach dem Tod ihres Mannes zieht Simone Sauvelle mit ihren beiden Kindern Irene und Dorian in das kleine Dorf an der Küste der Normandie, weil sie eine Anstellung auf dem Anwesen des Spielzeugfabrikanten erhält.


    Zunächst leben sie glücklich dort und freunden sich mit dem Spielzeugfabrikanten an. 


    Nachdem Irenes Freundin Hannah tot  aufgefunden wird, decken Irene und ihr Freund Ismael nach und nach die Geheimnisse von Cravenmoore und die Lebens- und Liebesgeschichte von Lazarus Jann auf.

    Der Schatten der Vergangenheit wird zu einem  gefährlichen Gegner. 


    Ich habe dieses Buch, so wie alle Romane von Carlos Ruiz Zafón in kurzer Zeit verschlungen. Diese Geschichte ist so spannend, dass man sie nicht zur Seite legen mag.


    Auch dieses Buch ist ein absolutes Muss für alle Thriller-, Horror- und Gruselgeschichten Leser ! 

    Der Autor schafft es die Leser/innen mitzureißen und sich jeden beschriebenen Ort atmosphärisch und wundervoll vorzustellen.

    Jede Szene der Geschichte ist so wunderbar beschrieben, als würde man einen Film schauen.


    Ich empfehle diesen Schauerroman gerne weiter! Er erhält von mir 5/5 Sterne. 


    Lest auch noch von Carlos Ruiz Zafón:

     

    ♡Der Schatten des Windes 

    ♡Marina 

    ♡Der Nebelfürst 

    ♡Der Mitternachtspalast

  24. Cover des Buches Wiedersehen in Virgin River (ISBN: 9783745700817)
    Robyn Carr

    Wiedersehen in Virgin River

     (149)
    Aktuelle Rezension von: peedee

    Virgin River, Band 2: John „Preacher” Middleton ist mit seinem Leben ganz zufrieden. Er lebt zurückgezogen in Virgin River, liebt seine Arbeit als Koch, hat gute Freunde. An eine Frau in seinem Leben hat er schon lange nicht mehr gedacht. Als Paige Lassiter mit ihrem kleinen Sohn Christopher in der Bar auftaucht, ist Preachers Beschützerinstinkt geweckt – und auch bereits verloren geglaubte Gefühle. Paige ist auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Mann: kann sie sich in Virgin River erfolgreich verstecken?

    Erster Eindruck: Die Gestaltung des Covers (Ausgabe 2010) entspricht leider gestalterisch nicht meinem Geschmack. Die Neuauflage hingegen gefällt mir sehr.

    Dies ist Band 2 einer Reihe, kann jedoch unabhängig vom Vorgängerband gelesen werden (schöner ist es jedoch schon, die Protagonisten von Anfang an zu begleiten). Da ich Band 1 erst vor ein paar Tagen gelesen habe, war ich noch ganz in der Welt von Virgin River drin.

    Preacher ist kein Mann der grossen Worte. Durch sein Aussehen und seine Grösse wirkt der Ex-Marine auf Fremde häufig sehr einschüchternd. Aber diese junge, zierliche Frau, die kurz vor Schluss in der Bar steht, zeigt keine Angst vor ihm. Ihre grösste Sorge ist, dass es ihrem dreijährigen Sohn, der auf der Reise zu fiebern begonnen hat, nicht gut geht. Preacher verspricht, ihr zu helfen. Ihr selbst scheint es auch nicht gut zu gehen – sie schiebt es jedoch auf einen Unfall mit der „Autotür“. Aha… Sie will am nächsten Tag unbedingt weiterreisen. Preacher merkt an ihrer Panik, dass da sehr vieles im Argen liegt. Er überzeugt sie, ein paar Tage zu bleiben und zur Ruhe zu kommen.
    Im letzten Band waren Jack und Mel die Hauptpersonen. Diese sind selbstverständlich auch wieder mit von der Partie, insbesondere, da Jack der Barbesitzer ist und Mel als Krankenschwester und Hebamme im Ort arbeitet. Mel und Jack erwarten selbst Nachwuchs. Mir haben insbesondere die Gespräche von Jack mit seinen Schwägern gefallen, die alle bereits mehrfach Vater waren – sehr amüsant!
    Es war sehr berührend, wie Preacher – von Paige jedoch ausschliesslich mit seinem richtigen Namen John genannt – auftaut und sich um Paige und den kleinen Christopher bemüht. Seine Freunde erkennen ihn kaum wieder. Wie sollen sie auch, wenn Preacher von sich selbst am meisten überrascht ist?

    Mein lesetechnischer Ausflug nach Virgin River war sehr unterhaltsam: Freud‘ und Leid in punkto Nachwuchs, Misshandlung, Drogen, Entführung – jede Menge Drama –, aber zum Glück auch Liebe und Freundschaft. Wiederum beeindruckend fand ich das Gemeinschaftsgefühl. Von mir gibt es 4 Sterne.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks