Bücher mit dem Tag "spirit"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "spirit" gekennzeichnet haben.

25 Bücher

  1. Cover des Buches Seele aus Eis (ISBN: 9781519035165)
    Marie Rapp

    Seele aus Eis

     (80)
    Aktuelle Rezension von: Bibi_Szy

    Dieses Buch hat mich sehr mit gerissen. Oft ist man am überlegen was passiert, oder was hat diese Person auf sich. 

    Fazit: Spannung, fesselnd, überlegend und mitreißend. 

    Top Buch. 

  2. Cover des Buches Blood Promise (ISBN: 9781595143105)
    Richelle Mead

    Blood Promise

     (82)
    Aktuelle Rezension von: rosebud
    Original-Rezension: The emotional life of books

    Meine Meinung:

    Nach Shadow Kiss war ich erst einmal von dem Ende ziemlich mitgenommen und habe mir gesagt, du brauchst jetzt mindestens ein anderes Buch bevor du mit der Reihe weitermachen kannst. Gesagt getan, ich las also ein anderes Buch, doch war ich nicht einmal in der Hälfte dessen, als ich es nicht mehr ausgehalten habe und unbedingt Vampire Academy weiterlesen musste. Die Rezension wird übrigens ein wenig kryptisch, vor allem für diejenigen, die das Buch noch nicht gelesen haben, denn ich versuche sie so Spoiler frei wie möglich zu halten. Diejenigen, die das Buch aber schon gelesen haben, werden hoffentlich verstehen, auf was ich hinaus will.

    Zuerst sei gesagt, dass Blood Promise von der Story her ziemlich anders ist als all die vorherigen Bücher. Der Mittelpunkt der Geschichte ist nicht mehr die Academy, wodurch man andere Bereiche der Vampir-Gesellschaft nun näher kennenlernt.
    Der Grund dafür ist jedoch kein sonderlich erfreulicher. Denn der Hauptbeweggrund für Rose das zu tun, was sie nun macht, ist genau das, was mich am Ende des dritten Teils so fertig gemacht hat (diejenigen die die Reihe schon gelesen haben, werde – hoffentlich - den Sinn hinter diesen Sätzen erkennen).
    Jedoch hat es mir keineswegs gefallen, wie Rose damit umgegangen ist. Das war einfach so eine unüberlegte und komplett sinnlose Aktion, die sie eigentlich nur den Kopf kosten kann und zu sonst nichts führen würde – was von Anfang an klar ist. Auch das, was im Verlaufe des Buches passiert, besonders wenn DIE beiden wieder aufeinander treffen, kann ich einfach nicht nachvollziehen. Klar trauert sie, aber ganz ehrlich: Ich persönlich finde, dass es überhaupt nicht zu der Rose passt, die ich in den vorherigen Bänden kennengelernt habe, wie sie sich dann gehen lässt, ihren Schmerz in dieser gewissen anderen Sache ertränkt und sich damit selber belügt. Die Rose die ich zu kennen geglaubt habe, hätte dagegen angekämpft und sich nicht in einem Loch verkrochen!
    Was ich auch etwas seltsam finde, ist, dass dort, wo Rose nun ist, jeder, auf den sie trifft, Englisch kann – und dass das dann auch noch so betont wird. Ein paar wenige Personen wäre ja noch realistisch, aber jeder einzelne? Nein, das halte ich nicht für sonderlich realistisch. 
    Schön finde ich hingegen, dass man durch die besondere Verbindung zwischen Rose und Lissa immer noch mitbekommt, was in der Academy passiert. Und das war für mich – um ehrlich zu sein – auch der spannendste Teil der Geschichte, auch wenn ich die „überraschende“ Wendung am Ende eigentlich schon relativ früh vorhersehen konnte. Dennoch ist dies der Teil der Geschichte, der wie gewohnt Action bereithält und den Leser in Atem hält.
    Zwar hat sich Blood Promise weiterhin sehr schnell und einfach lesen lassen, jedoch war es – was der Story zu verschulden ist – stellenweise ungewohnt zäh, sodass ich nicht immer in jedem Moment den Drang hatte, es unbedingt weiterlesen zu müssen, wie es sonst bei den vorherigen Bänden der Fall war. 
    Interessant finde ich jedoch, dass ich über das, was am Ende von Shadow Kiss passiert ist, relativ leicht hinweg gekommen bin. Am Anfang war ich zwar immer noch total traurig, doch das ist dann relativ schnell verfolgen, vor allem als man dann wieder auf ihn trifft. 

    Mein Fazit:

    Abschließend lässt sich also sagen, dass Blood Promise definitiv nicht mein Lieblingsband der Reihe ist. Ich bin einfach nicht recht mit Roses Verhalten klar gekommen und auch die Geschichte war nicht mehr durchgehen so fesselnd, wie ich es gewohnt war, auch wenn sie sich dennoch immer noch sehr schnell und leicht lesen lässt. Interessant ist jedoch, dass man in Blood Promise wieder mehr über die Vampir-Gesellschaft lernt und bisher unbekannte Aspekte kennen lernt. Trotz der leichten Schwächen kann ich das Buch – und die Reihe sowieso! - immer noch vollen Herzens weiterempfehlen.
  3. Cover des Buches Outlander (ISBN: 0385319959)
    Diana Gabaldon

    Outlander

     (82)
    Aktuelle Rezension von: Elfenmagierin

    ...die ersten Bücher haben ich begeistert gelesen. Die Autorin schreibt gut und spannend. Nur Band 7 hat mich nicht mehr erreicht. Zu viel Kriegserzählung und Soldatenbriefe. 

    Dennoch ist die Reihe als Ganzes betrachtet fesselnd und unterhaltend!👍🏼

  4. Cover des Buches The Alchemist (ISBN: 9780007835393)
    Paulo Coelho

    The Alchemist

     (66)
    Aktuelle Rezension von: Kermunto
    Ein nettes Buch, gut geschrieben gerade wenn man sich selbst gerade auf dem Weg der Selbstfindung befindet. Das Ende empfand ich als kleine Enttäuschung.
  5. Cover des Buches Spirit - Du gehörst mir (ISBN: 9783570309018)
    Carrie Jones

    Spirit - Du gehörst mir

     (43)
    Aktuelle Rezension von: schennie23

    Titel: Spirit

    Autor : Carrie Jones & Steven E. Wedel

    Reihe: keine

    Teil: Einzelband

    ISBN: 9783570309018

    Erscheinungsjahr: 2015

    Art: Taschenbuch

    Preis: 9,99€


    Inhalt:


    Du gehörst mir, ganz und gar mir...

    Traumstimmen, Visionen - Alan und Aimee verbindet ein dunkles Geheimnis. Vom ersten Tag an kommt es zu mysteriösen Vorfällen. Als ob ihnen etwas Böses auf den Fersen wäre. Doch dann machen sie eine schockierende Entdeckung: Nicht sie werden verfolgt, sondern Courtney. Aimees beste Freundin. Ein Dämon hat von ihr Besitz ergriffen....


    Fazit:


    ich war von Anfang an in der Geschichte drin. Hab richtig mitgefiebert. Und das Buch lies sich auch toll lesen, super Schreibstil. Kann ich auch nur empfehlen.

  6. Cover des Buches Dark Academy - Dunkle Seelen (ISBN: 9783570160992)
    Gabriella Poole

    Dark Academy - Dunkle Seelen

     (92)
    Aktuelle Rezension von: Mele1983
    Nach dem der 2. Teil echt super spannend war und ich das Buch nicht weg legen konnte, habe ich mir vom 3. Teil wohl irgendwie das selbe erhofft. Diese Hoffnungen wurden nicht erfüllt... Für mich war das Buch langweilig, es zog sich teilweise echt in die Länge und irgendwie hat mich Cassio angefangen, zu nerven! Hier merkt man sehr deutlich, dass es echt nur ein Buch bzw alles in allem die gesamte Trilogie, für Teeniemädels ist. Es Werden die Themen schule, verknallt sein, Streit, zickereien und schulmobbing thematisiert, alles aus Sicht einer Schülerin. In Teil 2 hat mich das nicht gestört, da die Geschichte in sich stimmig war. Hier nu leider nicht... Für mich daher nur 2 Sterne...
  7. Cover des Buches Die 7 spirituellen Gesetze der Lichtarbeit (ISBN: 9783548744322)
    Nicole Schöfmann

    Die 7 spirituellen Gesetze der Lichtarbeit

     (3)
    Aktuelle Rezension von: glasperlenraum
    In „Die 7 Spirituellen Gesetze der Lichtarbeit“ befasst sich die Autorin Nicole Schöfmann mit den sogenannten 7 Spirituellen Gesetzen der Lichtarbeit. An dieser Stelle scheint es mir nicht zu viel verraten, diese zu benennen: 1. Sprituelle Gesetz: Gott erkennen 2. Sprituelle Gesetz: Dankbarkeit gegenüber Gott 3. Sprituelle Gesetz: Innere Zufriedenheit 4. Sprituelle Gesetz: Die eigene Kraft annehmen 5. Sprituelle Gesetz: Die eigene Wahrheit leben 6. Sprituelle Gesetz: Die Anwendung der Spirituellen Kraft 7. Sprituelle Gesetz: Die Lichtarbeit im Alltag leben Das Buch beginnt mit einer kurzen Einführung, die bereits erahnen lässt, wie wichtig es der Autorin ist, ihre Botschaft an den geneigten Leser zu übermitteln. Ihre Hingabe und Liebe zur Lichtarbeit werden deutlich, ihre Worte sind anrührend und eindringlich gewählt. Genau dies ist es aber auch, das in meinen Augen bei Einsteigern in das Gebiet eine unnötig große Skepsis hervorrufen kann. Ausdrucksweisen wie „Der Islam wurde zu meiner Muse und Gabriel, der Verkünder des Korans, zu meinem Engel“ können, wenn sie bereits an solch früher Stelle angebracht werden, den fälschlichen Eindruck erwecken, es mit einem fanatischen Menschen zu tun zu haben, der andere bekehren möchte, woraus sich für den ein oder anderen gewiss die Lektüre des Buches bereits an dieser Stelle als erledigt betrachten lässt. Der weitere Verlauf des Buches teilt sich in Kapitel, die den einzelnen spirituellen Gesetzen der Lichtarbeit gewidmet sind. Die Kapitel beginnen mit einem leicht verdaulichen Einstieg der Geschichte aus dem Leben eines jenen Propheten (ein jeder derer wird am Ende des jeweiligen Kapitels nochmal kurz vorgestellt), der von Schöfmann als besonders geeignetes Beispiel für das vorzustellende Gesetz fungiert. Die Geschichten der Propheten stehen innerhalb der Kapitel nicht nur als schmückendes Element an ihren Anfängen, auch nimmt die Autorin Bezug auf diese und stellt die Verbindung zwischen ihnen und den vorgestellten Gesetzen her. Diese Geschichten dienen hierbei als untermalendes Mittel, um die Gesetze für den Leser verständlicher zu gestalten. Auch wird durch diesen Einstieg der Geist des Lesers angeregt und dazu gebracht, Behandeltes zu verinnerlichen. Anhand von Beispielen aus eigenen Lebenserfahrungen und Erfahrungen aus der Praxis mit Klienten, versucht Schöfmann den komplexen Sachverhalt zu verdeutlichen und dem Leser zugänglicher zu machen. Die Kapitel beinhalten ferner Gedankenanregungen, die den Zugang zu den Gesetzen erleichtern können. Darüber hinaus finden sich in den Kapiteln auch Übungen, die dabei helfen sollen, die Gesetze in das Leben des Lesers zu integrieren. Dabei ist zu beachten, dass ein Umdenken und Verändern der bestehenden Gedankenmuster und Verhaltensweisen stets ein längerer Prozess ist und durch die einmalige Anwendungen dieser Übungen sehr wahrscheinlich nicht gleich der sprichwörtliche Schalter umgelegt werden wird. Bei regelmäßiger Anwendung dieser vorgeschlagenen Übung kann es jedoch meiner Einschätzung nach durchaus zu Erfolgen kommen. „Die 7 Spirituellen Gesetze der Lichtarbeit“ bietet ferner im Anhang eine Beschreibung dessen, wie man die Prana-Atmung vollziehen und Räuchern kann. Es werden auch Buchempfehlungen vorgestellt, die genauere Informationen zu den erwähnten Propheten geben können. Ich habe für das Lesen dieses Buches viel Zeit aufgewendet und es insgesamt dreimal gelesen, bevor ich mich an diese Rezension setzte, um mir meines Urteils sicher zu sein. Erschwerend kam dabei hinzu, dass ich nicht durch meine eigene Praxis und meiner bereits verinnerlichten Lehren eine voreingenommene Haltung der behandelten Thematik gegenüber entstehen lassen wollte. Es gab Stellen in diesem Buch, die mich zunächst skeptisch sein ließen, doch mit dem Aufrechterhalten eines offenen Geistes und durch die Entscheidung keine voreiligen Schlüsse zu ziehen, überzeugte mich das Werk im Großen und Ganzen. Meines Erachtens nach ist „Die 7 Spirituellen Gesetze der Lichtarbeit“ kein Buch, das sich mal eben nebenbei lesen lässt. Um die darin enthaltenen Lehren zu verstehen, sollte man aufnahmefähig sein und sich möglichst von Ablenkungen fernhalten. Auch empfehle ich das Buch für die Leser, denen der behandelte Stoff neu ist und auch für jene, die sich damit unter Umständen schwer tun, häppchenweise zu lesen oder gar die einzelnen Kapitel mehrmals zu wiederholen und auf sich wirken zu lassen. Ich selbst bin Lichtarbeiterin und muss zugeben, dass die Lehren in diesem Buch für mich nicht neu waren. Gerade im Bereich spiritueller Literatur muss jeder für sich entscheiden, inwiefern er sich auf die Lektüre eines Buches und die darin behandelte Thematik einlassen möchte. Anzumerken habe ich dem, dass ich die sieben benannten Gesetze der Lichtarbeit als unabdingbar für eine wirkungsvolle Lichtarbeit halte. Empfehlenswert hielte ich es, die bestehenden Kapiteln um mindestens ein weiteres Kapitel zu erweitern, das speziell allumfassende Liebe und die Wichtigkeit der Liebe in der Lichtarbeit thematisiert, da dies eine weitere wichtige Grundlage der Lichtarbeit darstellt. Die von Schöfmann beispielhaft erwähnte Dankbarkeit, Demut, Zufriedenheit, das Wissen um die eigenen Kräfte, alles erwähnte Vertrauen bedingen auch immer der Liebe. Ich hätte mir gewünscht, dass dies in diesem Buch noch mehr herausgearbeitet würde. Des Weiteren schildert Nicole Schöfmann ihre Erfahrung mit anderen Kulturen, anderen spirituellen Lehren als die der westlichen Lichtarbeit – ein breites Spektrum, das durchaus förderlich für eine wirkungsvolle Praxis ist. Es fällt jedoch auf, dass hier zumeist immer wieder „Gott“ benannt wird. Zwar merkt man den Versuch der Autorin, darzustellen, dass es sich bei dieser Lichtquelle nicht einzig um den Bezug zum christlich bekannten Gott handelt, doch die beispielhafte Erwähnung christlicher Religion zugehöriger Propheten und die auffällig häufige Wiederholung des Wortes „Gottes“ können den Anschein erwecken, dass es sich zeitweilen doch um einen christlichen Bekehrungsversuch handelt, der mehr der Religion als der Spiritualität dient. Als aufmerksamer Leser wird man feststellen, dass dies nicht die Natur dieses Buches ist, doch ich muss immer wieder auf eventuelle Einsteiger in dieses Gebiet verweisen, die durch solcherlei Aspekte verunsichert werden könnten. Auch muss ich an dieser Stelle erwähnen, dass dieses Buch kein theoretischer Leitfaden für diejenigen ist, die sich eine detaillierte Vorgehensweise auf Bereichen der Lichtarbeit wie zum Beispiel Channeling , Clearing, etc. wünschen. Eine Schritt-für-Schritt-Anweisung wird hier nicht gegeben. All diejenigen, die auf der Suche nach einer Lektüre zu diesem Bereich suchen, sollten sich ein anderes Buch suchen. Ich empfinde es jedoch als wichtig, noch einmal zu unterstreichen, dass die von Schöfmann benannten 7 Spirituellen Gesetze der Lichtarbeit eine äußerst wichtige Grundlage für die Lichtarbeit bilden. Somit möchte ich jedem an diesem Gebiet Interessierten das Buch ans Herz legen. Es behandelt die Thematik anders, als andere Bücher, die ich aus diesem Bereich kenne. Ob dies dem individuellen Geschmack entspricht, wird der Leser selbst entscheiden müssen. Es finden sich hier jedoch wirklich wichtige Lehren, mit denen man arbeiten sollte.
  8. Cover des Buches Spirit Animals 1: Der Feind erwacht (ISBN: 9783473525898)
    Brandon Mull

    Spirit Animals 1: Der Feind erwacht

     (42)
    Aktuelle Rezension von: mangomops

    Inhalt: 

    In Erdas trinken jedes Jahr alle elfjährigen Kinder von einem geheimnisvollen Nektar. Wenn sie zu den Auserwählten gehören, erscheint ihnen daraufhin ein Seelentier, mit dem sie eine besondere Bindung eingehen. In diesem Jahr verbinden sich vier der Kinder jeweils mit einem der legendären Gefallenen Tiere: Abeke erscheint die Leopardin Uraza, Conor ruft den Wolf Briggan, Meilin die Pandabärin Jhi und Rollan den Falken Essix.
    Erdas wird kurz darauf von einer dunklen Macht angegriffen, die nur mithilfe der Freunde bezwungen werden kann. Plötzlich stehen sie im Mittelpunkt eines Konflikts, dessen Ursprung viele Jahre zurückliegt. Wem können sie trauen? Wer will Erdas retten und wer das Land zerstören?
    Conor, Meilin und Rollan werden von dem Bund der Grünmäntel um Unterstützung gebeten. Abeke dagegen wird von Zerif abgefangen, der ein Freund zu sein scheint. Im Gebirge von Amaya treffen die vier Freunde wieder aufeinander. Hier lebt das Große Tier Arax, dessen Talisman seinem Besitzer übermenschliche Kräfte verleiht. Die Grünmäntel wollen ihn nutzen, um Erdas zu schützen. Zerif verfolgt jedoch ein ganz anderes Ziel … 

    Meine Meinung:

     Ohne Bookcrossing würde ich die Reihe gar nicht kennen. Ich freu mich immer darüber neue schöne Bücher zu finden. Ich mag die Reihe und hoffe das ich irgendwann auch die anderen lesen kann. Die Charaktere sind interessant, der Schreibstil ist gut und die Geschichte ist spannend.

  9. Cover des Buches Was danach geschah (ISBN: 9783548284835)
    James Kimmel

    Was danach geschah

     (43)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Beim Lesen des „Klappentextes“ bzw. der Beschreibung

    „Als die Anwältin Brek Cuttler an einem verlassenen Bahnhof aufwacht, weiß sie nicht, was passiert ist. Ihre kleine Tochter ist weg, und weit und breit sieht sie keinen Menschen. Brek ist tot. Im Jenseits muss sie nun andere Verstorbene vor dem Jüngsten Gericht verteidigen. Ihre Mandanten haben alle große Schuld auf sich geladen. Und dennoch hat ihr Handeln auch Gutes hervorgebracht. Brek lernt ihre größte Lektion, und sie muss erkennen, dass Gott den schmalen Grat zwischen Gut und Böse immer im Blick hat.“ (Quelle Amazon)

    war ich auf das Buch sehr gespannt und wähnte es absolut in meinem „Beuteschema“.

    Ich wusste nicht, dass der Autor James Kimmel sich insbesondere mit der Verbindung zwischen Gesetz und Spiritualität beschäftigt. Dann hätte ich das Buch evtl. gar nicht erst gelesen, denn ich kann mit Spirituellem nur bedingt etwas anfangen; das wird mir dann schnell zuviel. Und so war es leider auch hier, weswegen ich das Buch auch nur bedingt beurteilen kann, denn ich habe es leider nicht beenden können. Ich habe es versucht, aber es warteten noch soviele neue, gute Bücher auf mich, dass ich mich nicht bis zum Ende durchquälen wollte, sorry...

    Mir war das Buch nicht nur zu spirituell, sondern auch in Teilen viel zu langatmig. Ich musste es mehrfach abbrechen, weil ich aus dem Lesefluss kam bzw. keine Lust mehr hatte, weil es mir zu langweilig war.

    Schade, ich hatte mir viel mehr erwartet.

    Zwei gut gemeinte Sterne...

  10. Cover des Buches Camp der drei Gaben 1: Juwelenglanz (ISBN: 9783551300850)
    Andreas Dutter

    Camp der drei Gaben 1: Juwelenglanz

     (74)
    Aktuelle Rezension von: mybooklove

    Camp der drei Gaben ist mein erstes E-Book und ich muss ehrlich sagen, es hat mich so umgehauen, das glaubt ihr gar nicht! Andreas Dutter hat eine erfolgreiche Geschichte veröffentlicht. Ich konnte mein Handy praktisch nicht aus der Hand legen, wollte unbedingt wissen wie es ausgeht oder was alles noch passieren wird. Andreas? Du hast mich echt umgehauen!


    Fleur begibt sich unerwartet in eine Fantasiereichen Welt, wo sie ihr Selbstbewusstsein erlangt und ihre Stärken herausfindet. Sie lernt neue Freunde kennen, Theo ist einer ihrer Lieblinge, doch der verbirgt etwas seltsames. 

    Ich selbst habe des Öfteren  geraten, was es nun sein kann, was wohl los mit ihm ist oder was es für eine Auswirkung für Fleur hat. 


    Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, es gibt nur positive Eindrücke. Fangen wir mal mit der Handlung an. Andreas also wirklich, es ist dir unfassbar gut gelungen, die Geschichte so aufzubauen, dass zwischen den Charakteren und Handlungen immer eine ausführliche und detaillierte Beschreibung dasteht. Ich hätte das so nicht erwartet, zumindest in meinem ersten Fantasy Buch. Einfach das was von vorne bis zum Ende alles passierte, ist inhaltlich perfekt dargestellt!
    Die witzigen Stellen in der Geschichte haben mich so an meine Jetzige Zeit erinnert oder von einer Serie, die ich momentan schaue oder auch die Wörter, die wir jeden Tag benutzen.

    Der Schreibstil ist hervorragend gewesen, ich hatte keine Probleme damit und bin auch sehr gut in die Geschichte reingekommen. 

    Die Kapitelüberschriften sind auch sehr schön mit einer Katze dargestellt. Die Kapiteln allgemein sind nicht zu kurz aber auch nicht zu lang, sodass man es super leicht lesen konnte.


    Die Charaktere waren alle sehr unterschiedlich und auch gut aufgebaut, man konnte sich vom jedem Charakter bildlich im Kopf vorstellen.

    Die Nebencharaktere haben genauso eine wichtige Rolle gespielt, weil sie alle zusammen gehalten haben.


    Fleur ist am Anfang sehr zurückhaltend und schüchtern, sie hat guten Draht zu ihren Eltern. Im Hauptpunkt zeigte sich wie stark Fleur wurde. Sie lernt schnell neue Freunde und ihre große Liebe, wer das wohl ist...

    Es wird aus ihrer Sicht erzählt. 


    Theo ist süß, ich mag ihn aber nur, weil er mich in paar Situationen aus meinem realen Leben widerspiegelt. Er ist ruhig dennoch habe ich ihn lieb gewonnen. Er hat Bezug auf Fleur immer eine passende Antwort und beschützt sie wo er kann. Er ist aber trotzdem schwer zu durchschauen und tragt ein Geheimnis mit sich, sehr mysteriös. Theo gehört wie Fleur zu den Hauptcharakteren. 


    Fabienne hat eine Harte schale und einen weichen Kern. Am Anfang finde ich sie echt nervig, weil sie einige psychische Probleme hatte und Fleur sie noch rechtzeitig gerettet hat, bevor sie vollkommen abgestürzt wäre. 


    Hunter ist der beste Freund von Theo und hat eine Gabe jeden zu heilen, was ich richtig cool finde, brauche auch so eine Gabe. Er wirkt auf mich sehr sympathisch, da er ziemlich offen war und auch seine Familien Geschichte hat mich sehr berührt. 


    Im Endeffekt hab ich das E-Book verschlungen, egal wo ich war habe ich angefangen es zu lesen, in der Bahn, beim Sport, beim kochen, ÜBERALL! Es ist richtig gut, was ich niemals erwartet habe. Da es mein erstes Fantasy war bin ich echt überrascht und werde auch weitere Bücher/E-Books von Andreas Dutter lesen! Der zweite Band Camp der drei Gaben 2: Diamantenschimmer  wird am 07. Dezember veröffentlicht. 

    Fazit: 

    Empfehlungswert! Jeder sollte es mal gelesen haben, es ist so gut und so toll geschrieben! Ich selbst liebe das Buch, weil einfach alles an dieser Geschichte gefallen hat und verschlungen habe, wie noch nie! Richtig toller Autor und dazu richtig tolles E-Book. Hoffentlich kommt es bald als Taschenbuch raus, damit ich diese wundervolle Pracht in meinem Bücherregal stellen kann.

  11. Cover des Buches Das Heilwissen der Schamanen Hawaiis (ISBN: 9783843414623)
    Suzan H. Wiegel

    Das Heilwissen der Schamanen Hawaiis

     (5)
    Aktuelle Rezension von: LEXI
    Ein kraftvolles Buch. Ein Buch, das Energie und Liebe vermittelt. Das den Geist und das Bewusstsein stärkt. Das viele Dinge überdenken lässt. Und das nicht zuletzt dazu beiträgt, den Ausspruch in der Bibel „Liebe deinen Nächsten“ wirklich ernst zu nehmen. Nicht nur phrasenhaft zu sehen, sondern im täglichen Leben zu verwirklichen versuchen. Erstaunlich, faszinierend – und sofort umsetzbar. Die Tradition der Kahunas kennt nur ein einziges Gesetz, an das sich alle halten und das keine Ausnahmen kennt, nämlich: „Immer helfen, niemals verletzen“. Was hier so banal klingt, so schnell geschrieben ist, ist im Alltag oft sehr schwer umsetzbar. Wie oft werden wir gekränkt, verbal angegriffen und greifen sofort zum Automatismus der Verteidigung, des Zurückschlagens? Wie oft machen wir Verwandte oder den Vorgesetzten für unsere schlechte Laune verantwortlich? Wie oft stellen wir uns unseren Problemen tatsächlich? Wie oft be- / verurteilen wir andere? Wie steht es mit unserer inneren Haltung? Ist uns tatsächlich bewusst, dass wir in unserem Leben für alles, was wir getan – oder nicht getan haben – selber die volle Verantwortung haben? Hören wir auf unseren Körper? Tun wir alles, was wir tun, mit Freude? Suzanne Wiegel begnügt sich nicht damit, seitenweise Thesen oder Regeln der Kahunas nieder zu schreiben, sondern sie stellt Fragen. Oftmals unbequeme, aber überaus hilfreiche Fragen. Ein außergewöhnliches Buch!
  12. Cover des Buches Will Eisner (ISBN: 9783899810943)
    Will Eisner

    Will Eisner

     (5)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches Elemental Spirit - Magie des Verlangens (ISBN: B06W9NXTYQ)
    Selina Mai

    Elemental Spirit - Magie des Verlangens

     (16)
    Aktuelle Rezension von: abendsternchen
    Ich durfte dieses Buch vorab lesen und bedanke mich bei der Autorin für diese Möglichkeit.
    In Elemental Spirit – Magie des Verlangens lernen wir die Protagonistin Raya Alvarez kennen. Raya, auch genannt Ray, ist eine Magierin und versucht seit ihrer frühesten Kindheit nicht aufzufallen. Denn ihre Magie wurde nicht so akzeptiert. Daher versucht sie ein normales Leben zu führen, zurückgezogen aber mit einem Job. In diesem kann sie normale Magie walten lassen.

    Durch diesen Job lernt sie auch die beiden Brüder Jake und Ben kennen. Zu dem einen fühlt sie sich gewisser Weise hingezogen, wohingegen sie zu dem anderen nur freundschaftliche Gefühle entwickelt. Das alles obwohl Ray wenig Kontakt zur Außenwelt besitzen möchte. Lediglich zu ihrer Nachbarin und besten Freundin Mina pflegt sie eine innige Beziehung. Mina ist eine Wandlerin, ebenso auch die beiden Brüder.

    Raya versucht jedoch ihre aufkommenden Gefühle zu unterdrücken, denn sie redet sich immer ein, dass ein Magier und ein Gestaltwandler nicht zusammen sein dürfen.

    Nachdem ein Obergott in ihrem Ort aufgetaucht ist versucht sie sich zu verstecken und verschwinden. Doch Raya hat ihren Plan ohne Jake geschmiedet.

    Ich kann euch dieses Buch sehr empfehlen. Das Lesen hat hier richtig Spaß gemacht. Die Protagonisten wurden wunderbar dargestellt und alles kam authentisch herüber. Man spürte Raya ihren Kampf mit ihren Gefühlen, hätte sie aber auch gern öfters mal gerne geschüttelt damit sie endlich aufwacht. Aber auch das knistern zwischen ihr und Jake konnte man beim lesen wahrlich spüren.

    Das Cover vom E-Book/Buch finde ich passend gestaltet. Die Farben passen hier sehr gut zusammen.

    Auch der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Das Buch ließ sich flüssig lesen. Die Kapitel wurden nicht zu lang gestaltet. Man flog sehr schnell durch das Buch, da es, umso weiter man im Buch voran kam, immer spannender wurde.

    Das Buch endet mit einem Cliffhanger. Doch Teil 2 ist mittlerweile erschienen und ich bin bereits jetzt schon gespannt wie es mit Raya und den anderen weiter gehen wird. Bei Elemental Spirit handelt es sich um das Debüt der Autorin, doch merkt man in keiner Weise, dass es sich hier um das erste Buch von ihr handelt.

    Meine Rezension habe ich unabhängig vom Erhalt des Vorableseexemplares geschrieben.
    Für all die Leser die gerne Romantasy lesen, kann ich dieses Buch sehr empfehlen.
  14. Cover des Buches Verzaubert um Mitternacht (ISBN: 9783104002736)
    Shanna Swendson

    Verzaubert um Mitternacht

     (43)
    Aktuelle Rezension von: Dubhe
    Das Fiasko mit den roten Schuhen ist endlich vorbei und Katie ist nun ENDLICH mit Owen zusammen. Naja, nicht ganz, aber wenigstens haben sie nun Dates. Alles scheint perfekt zu sein, bis auf, dass Idris noch frei herumläuft, doch dann taucht plötzlich Ethelinda auf, die behauptet Katies gute Fee zu sein und ruiniert alles! Doch es kommt noch schlimmer, denn es gibt noch immer einen Spion innerhalb der Firma und niemand traut mehr dem anderen. Rod und Katie sind nun verantworlich dafür, dass das Arbeitsklima wieder besser wird. Ob dieses Theater endlich einmal aufhört und Katie und Owen sich auf ihre Beziehung vertiefen können? . Einfach genial. Es scheint sich bei manchen Reihen nach ein paar Bänden das Thema auszudünnen, doch hier ist das nicht der Fall, denn der Autorin scheinen immer neue Abenteuer einzufallen. Außerdem gefallen mir Owen und Katie wirklich sehr, nicht die typischen Helden einer Geschichte. Doch trotz allem einfach genial!
  15. Cover des Buches Elemental Spirit - Ruf der Sehnsucht (ISBN: B074PMR23T)
    Selina Mai

    Elemental Spirit - Ruf der Sehnsucht

     (8)
    Aktuelle Rezension von: abendsternchen
    Bei Ruf der Sehnsucht handelt es sich um den zweiten Band der Elemantel Spirit Reihe. Ich durfte dieses Buch in Form als Rezensionsexemplares lesen. Dafür einen Dank an die Autorin. Dies hat jedoch meine freie Meinung auf keinen Fall beeinflusst.

    Band 2 schließt direkt an den ersten Band an und man ist sofort wieder drin im Geschehen. Es treten die bekannten Charaktere auf und man merkt es, dass die Autorin ihren Schreibstil weiterentwickelt ha. Aber auch bei den Charakteren merkt man eine Weiterentwicklung. Mai schafft es auch hier wieder Spannung, Romantik und den Hauch von Erotik wieder gut zu kombinieren.

    Die Neckereien zwischen Raya und Jake haben mich regelmäßig zum Schmunzeln gebracht. Auch waren die enormen Gefühlsschwankungen der Protagonistin greifbar und spürbar für mich. Der Kampf für oder gegen eine Beziehung mit Jake war für Raya nicht einfach. So manches Mal hätte ich sie jedoch gerne an die Schultern gepackt und geschüttelt. Nur damit sie endlich wieder klar denkt.

    Auch treffen wir auf weitere altbekannte Charaktere, welche sich in diesem Teil auch wunderbar in die Geschichte einfügen. Auch lernen wir einige neue kennen, welche sich sich ebenfalls wunderbar in die Story einfügen und dem ganzen noch einen besonderen Schliff geben.

    Lest das Buch einfach selber und taucht mit Raye und Jake weiter in ihre Geschichte ein. Vielleicht findet ihr Jake auch sexy und heiß, trotzdem er ein Alpha ist.

    Der Schreibstil der Autorin hat sich in meinen Augen weiter entwickelt. Das Buch ließ sich wunderbar und leicht lesen. Die Story war fesselnd und spannend. Ich konnte das Buch schwer aus der Hand legen.

    Auch das Cover finde ich wieder wunderbar gestaltet. Wie bereits im ersten Band bildet der Baum eine zentrale Rolle auf dem Cover.

    Ich hoffe, dass wir bald den dritten Band lesen dürfen. Teil 2 endet in einer Szene wo man direkt wissen möchte, wie es weiter geht. Was für ein spannender Cliffhanger.

    Wenn ihr auf Romantik, Spannung und dem gewissen Etwas steht, dann ist dieses Buch sicher auch etwas für euch.
  16. Cover des Buches Camp der drei Gaben 2: Diamantenschimmer (ISBN: 9783551300867)
    Andreas Dutter

    Camp der drei Gaben 2: Diamantenschimmer

     (39)
    Aktuelle Rezension von: Minchen1987

    Auch in diesem zweiten Teil von „Camp der drei Gaben“ geht es turbolent zu.
    Es passiert sehr viel, einschließlich Rettungsaktion und jede Menge Kämpfe. Und die ganze Zeit über geht es um Leben und Tod.
    Fleur und Theo „sterben“ sogar mehr als einmal.

    Neben den Kämpfen stehen immer noch Verrat und die damit verbundene Enttäuschung, aber auch Liebe, Freundschaft und Familie im Vordergrund. Wem kann man eigentlich trauen?

    Wie geth der Krieg zwischen den Wandlern und Enchantern aus?
    Wie schlägt sich Fleur? Ihre Freunde?
    Jeder einzelne Macht im Vergleich zu Teil 1 eine Art Wndel durch, entwickelt sich weiter. Manche zum Guten, andere zum schlechten.
    Welche Überraschungen wird es noch geben?
    Wer überlebt am Ende und wer nicht?
    Kann es überhaupt ein Happy End geben?

    Die Geschichte selber hat mir, wie schon im ersten Teil, auch hier gefallen. Aber leider haperte es etwas an der Umsetzung. Wie es auch in anderen Rezesionen schon angemerkt wurde, haben sich einige Schreibfehler eingeschlichen. Da passt schonmal der eine Satz nicht zum Folgesatz oder es gab Tippfehler. Was mich dabei am meisten irritiert hat, war der Enchanter-Präsident. Mal hieß er Goines, beim nächsten Mal Giones und dann wieder Goines. Das ist so oft passiert, dass ich gar nicht weiß, wie er jetzt wirklich heißt.
    Und später wurde Hunter dann auch mal zu Hector. Das hat mich im erstem Moment so aus meinem Leserhythmus geworfen, dass ich den entsprechenden Abschnitt direkt noch einmal lesen musste.

    Leider machte es dadurch nicht so ganz zu viel Spaß weiterzulesen. Aber da ich wissen wollte, wie es letzlich ausgeht, musste ich einfach zu Ende lesen.
    Ich hoffe, dass Herr Dutter in weiteren Büchern wieder zu dem guten und angenehmen Schreibstil zurückfindet, wie ich ihn Band 1 vorgefunden habe.

    So muss ich, so leid es mir auch tut, im Vergleich zu „Camp der drei Gaben 1“ einen Stern abziehen und gebe 3 von 5 Sternen.

  17. Cover des Buches Untamed (ISBN: 9780349001159)
    P.C. Cast

    Untamed

     (109)
    Aktuelle Rezension von: Johaenna
    War ganz in Ordnung. Was am Ende geschieht hat mich sogar etwas überrascht :) Und ich hätte wirklich nicht gedacht, dass diese Bücher mich überraschen können, da mir die Story doch ziemlich leicht zu durchschauen erschien...
  18. Cover des Buches Will Eisner's The Spirit (ISBN: 1401204066)
    Will Eisner

    Will Eisner's The Spirit

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Storm (ISBN: 9781472112217)
    Brigid Kemmerer

    Storm

     (5)
    Aktuelle Rezension von: paperlove

    Meine Rezension findet ihr auch auf: https://mrspaperlove.blogspot.com


    Inhalt:

    Das Leben von Becca ändert sich eines Tages schlagartig, als sie länger in der Schule bleibt, um einen Selbstverteidigungskurs zu besuchen. Als der Kurs zuende ist, beobachtet wie, wie ein Junge - der sich kurz darauf als Chris Merrick entpuppt - auf übelste Weise auf dem Schulparkplatz zusammengeschlagen wird. Ohne lange zu überlegen, eilt Becca ihm zu Hilfe und es gelingt ihr tatsächlich, Chris vor den Schlägertypen zu retten und ihn schwer verletzt nach Hause zu fahren.
    Dort angekommen, lernt sie Chris' Brüder kennen, die trotz der spontanen Rettungsaktion, ganz und gar nicht begeistert von Becca zu sein scheinen. Vor allem der älteste Bruder und Vormund der Familie - Michael - begegnet ihr distanziert und unfreundlich.
    Nach diesem Abend ist das Kapitel Chris Merrick aber noch lange nicht beendet. In den darauffolgenden Wochen verstrickt sich Becca immer wieder in gefährliche Situationen und trifft dabei auf die Merrick Brüder. Wie sich rausstellt, haben es die Schlägertypen weiterhin auf Chris und seine Brüder abgesehen und durch vermeintlich dumme Zufälle, gerät auch Becca dabei jedes Mal in Gefahr.
    Durch diese Geschehnisse wird Becca bewusst, dass an Chris irgendetwas anders ist. Und wie sich herausstellt, lag sie mit dieser Vermutung nicht ganz falsch: Chris und seine Brüder sind sogenannte "Elementals". D.h. sie können jeweils eines der vier Elemente steuern und ihre Kräfte für sich nutzen.
    Mit dieser Enthüllung erfährt Becca aber auch, dass es Guides gibt, die in der Welt der Elementals für Recht und Ordnung sorgen und die Elementals aus dem Verkehr ziehen, wenn sie Ärger machen und/oder die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Und genau einer dieser Guides ist nun auch hinter den Merrick Brüdern her, so dass sie alle in grosser Gefahr schweben.
    Neben diesem Hauptplot lernt Becca ausserdem Hunter kennen, einen neuen Schüler an ihrer Schule. Hunter scheint grosses Interesse an ihr zu haben und bandelt allmählich mit ihr an, was Chris überhaupt nicht passt. Damit ist das fast schon obligatorische Liebesdreieck in Paranormal Romance Geschichten vorprogrammiert ;-)

    Meine Meinung

    Ich kannte die Idee mit den Elementals bisher nicht und fand sie deshalb nach all den typischen und klischeehaften Vampirromanen wirklich interessant und erfrischend. Das Buch hat einige gute Ansätze, allerdings war die Umsetzung davon nicht immer ganz so gelungen und vor allem das Ende hat mich etwas frustriert zurückgelassen, da es doch in einer Art Cliffhanger endet. Die Story ist zudem nicht durchweg gleich spannend und hat deshalb hin und wieder ihre Längen.
    Ich werde die Reihe auch nicht weiterlesen, da die Folgebände jeweils aus der Perspektive eines anderen Merrick-Bruders geschrieben ist und somit nur wenig mit diesem ersten Buch gemeinsam haben. Gerade weil das Ende so abrupt kam und einige Fragen offen lässt, finde ich das etwas enttäuschend.
    Ein weiterer Kritikpunkt waren für mich die Charaktere. Obwohl sie Geschwister sind, waren mir die Merrick Brüder schon fast zu ähnlich und auch allesamt unsympathisch. Auch mit Becca erging es mir nicht anders, obwohl sie gegen Ende des Buches noch einige Sympathiepunkte einfahren konnte, als sie eine schlimme Geschichte aus ihrer Vergangenheit enthüllt und sie damit ihr teilweise zickiges Verhalten in der Gegenwart etwas nachvollziehbarer macht.

    Ich vergebe dem Buch insgesamt 3.5 Sterne, die ich aufgrund der tollen Idee auf 4 aufrunde. Jeder, der die üblichen Fantasygestalten satt hat, sollte hier mal einen Blick reinwerfen. Man sollte aber darauf gefasst sein, dass das Ende einen etwas frustriert zurücklassen könnte.
  20. Cover des Buches Im Schatten der Mitternachtssonne (ISBN: 9783426304013)
    Cecilia Ekbäck

    Im Schatten der Mitternachtssonne

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Ronjabeckmann

    Ich persönlich bin am Anfang des Buches nicht sehr gut in die Geschichte reingekommen. Die ersten 50 Seiten zumindest. Mein Problem lag darin, dass die Geschichte aus 3 unterschiedlichen Perspektiven erzählt wird womit ich erst meine Schwierigkeiten hatte. Außerdem fand ich zieht sich der Anfang etwas bis Magnus endlich an seinem Ziel, dem Blackåsen ankommt. Doch ab dann wird die Geschichte super fesselnd. Magnus sollte zum Blackåsen reisen um den Mord den ein Same begangen haben soll aufzuklären. Mit dabei hat er seine aufbrausende Schwägerin Lovisa. Die beiden gehen der Sache dort nach und stellen schon bald fest das alles viel enger miteinander verworren ist als sie zuerst annahmen. 

    Magnus, Lovisa und Bijá sind unser Protagonisten. Aus ihren Sichtweisen bekommt der Leser auch die Geschichte erzählt. 

    Bijá habe ich total schnell in mein Herz geschlossen. Sie ist eine etwas ältere, herzenswarme Frau und gehört zu den Samen (Im Buch werden sie noch Lappen genannt mit Hinweis darauf dass diese Bezeichnung 1856 noch gängig war, heute allerdings als Beleidigung gilt). Ich finde man kann sie einfach nur lieb haben da sie einfach total offen und gütig ist und so herzerwärmend gut mit der Natur um geht. Sie ist quasi eins mit ihr, auch wenn sie mir an ein paar Stellen kurzzeitig etwas naiv vorkam.

    Lovisa fand ich manchmal ziemlich anstrengend.Sie lässt sich von überhaupt niemandem etwas sagen und das Eigentum anderer respektiert sie leider oftmals auch nicht. Sie ist ziemlich aufbrausend und bringt sich damit des Öfteren in Schwierigkeiten auch wenn sie in ihrem inneren eine intelligente und aufgeweckte junge Frau ist.

    Magnus ist ein sehr ruhiger und angenehmer Charakter bei welchem man das Gefühl hat dass eigentlich fast jeder gut mit ihm klarkommen würde. Er verhält sich fast allem gegenüber sehr respektvoll neutral und akzeptiert auch die Ansichten und Meinungen anderer.

    Ich finde dass Im Schatten Der Mitternachtsonne, sobald man in die Story reingekommen ist, ein ziemlich spannender Krimi mit schönem historischem Hintergrund ist. Während man in die Geschichte aufgesogen wird erfährt man nebenher noch was über die alte schwedische Kultur und die Natur ist wunderschön bildhaft beschrieben, beinahe als wäre man selbst dort. 

    Ich würde dieses Buch jedem empfehlen der spannenden Krimis mag die in Skandinavien spielen, historische Romane mag oder einfach Bücher die die skandinavische Kultur und Natur wunderschön beschreiben.

  21. Cover des Buches Stern der Erinnerung (ISBN: 9783941653085)
    Nona Simakis

    Stern der Erinnerung

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Arcoiris
    Dieses Buch ist ein wertvoller Begleiter, der mich immer wieder an die Einfachheit und Schönheit des Lebens erinnert und dadurch den Mut, die Kraft und die Leichtigkeit die man auf dem Weg der Selbsterkenntnis und Eigenarbeit braucht, schenkt. Ich danke der Autorin Nona Simakis, für die hilfreichen Übungen, und die klaren, liebevollen Worte, die wie reines, frisches Wasser direkt ins Herz fliessen.
  22. Cover des Buches RETOX - Dein Leben in Balance! (ISBN: 9783833857911)
    Lauren Imparato

    RETOX - Dein Leben in Balance!

     (2)
    Aktuelle Rezension von: cornflake
    Ich bin froh nun endlich diesen Ratgeber für eine bewusste und gesunde Lebensweise gefunden zu haben. Dadurch, dass ich Yoga sehr gerne in meinen Alltag integriere und nicht mehr ganz so viel Geld für Yogastunden ausgeben wollte,ist dieser Ratgeber, mit vielen Yogaelementen perfekt für mich. Lauren Imparato hat es geschafft die Themen Yoga, gesunde Ernährung und eine bewusste Lebenshaltung in einem Buch zu vereinen, was sie meiner Meinung nach klasse geschafft hat. Auch, dass sehr viele Informationen zum Yoga und gesunder Ernährung vorhanden sind und nicht nur ein Rezept nach dem nächsten enthalten sind, finde ich sehr hilfreich und sinnvoll.Auch die vorgeschlagenen Rezepte lassen sich gut nachkochen und sind auch für Kochneulinge super zu meistern. Auch, dass alltägliche Lebensmittel gebraucht werden und man vorher nicht zwingend in einen Biosupermarkt muss, finde ich sehr gut. Die einzelnen Übungen für den beruflichen Alltag, bspw. im Büro sind für mich unglaublich hilfreich und tragen zu einer Verbesserung meiner Rückenschmerzen bei. Ich kann dieses Buch nur wärmstens weiterempfehlen, da so viele Informationen in kompakter und profihafter Form vorhanden sind. Tolles
  23. Cover des Buches Man's Search for Meaning (ISBN: 0807014273)
    Viktor E. Frankl

    Man's Search for Meaning

     (7)
    Aktuelle Rezension von: verirrtes_irrlicht

    Unter dem sperrigen deutschen Titel „… trotzdem Ja zum Leben sagen: Ein Psychologe erlebt das Konzentrationslager“ hätte ich wohl nicht zu diesem Buch gegriffen. In meine Hände verirrte sich die englische Ausgabe „Man’s Search for Meaning“. (Normalerweise lese ich Literatur sehr gern in Originalsprache, soweit das möglich ist. Das hier ist die erste Ausnahme. Aus diesem Grund bezieht sich meine Rezension nun auf die englische Ausgabe des Buches.)

    Frankl war österreichischer Psychiater und Neurologe jüdischer Abstammung. Was sein Buch von vielen aus der Zeit des Holocaust unterscheidet, ist die Art und Weise, in welcher er seine Erlebnisse schildert. Er fragt sich, was ausschlaggebend dafür war, dass manche Insassen der KZs es schafften, an ihrem Lebenswillen festzuhalten.

    In „Man’s Search for Meaning“ beschreibt er seine Odyssee durch unterschiedliche Konzentrationslager bis hin zur Befreiung. Seinem Schreibstil lässt sich leicht folgen. Obwohl er die persönlichen Schicksale nicht detailreich in den Fokus rückt, schafft er es dennoch, Apathie, Verzweiflung und Ausweglosigkeit spürbar werden zu lassen. Man spürt, wie die Häftlinge abstumpfen und gleichzeitig am Leben festhalten. Eindrücklich zeigt er auf, dass das Leben niemals aufhört Sinn zu haben, selbst unter den wiedrigsten Bedingungen.

    "When the impossibility of replacing a person is realized, it allows the responsibility which a man has for his existence and its continuance to appear in all its magnitude."

    Frankls beruflicher Hintergrund wird während der Lektüre deutlich spürbar und gibt interessante Denkanstöße. Mehrfach kommt er auf die Entscheidungsfreiheit zurück, die auch die SS-Aufseher den Häftlingen nicht nehmen können: die Entscheidung, wie sie selbst dem ihnen auferlegtem Leid begegnen.

    "No man and no destiny can be compared with any other man or any other destiny. No situation repeats itself, and each situation calls for a different response."

    Den Schluss, dass Holocaustopfer ihr Schicksal damit selbst in der Hand hatten, sollten wir dennoch nicht ziehen. Allerdings beschreibt er tiefgehend, was den Häftlingen Kraft geben konnte, Dinge, die sich auch heute auf unseren Alltag übertragen lassen und von denen ich glaube, dass wir sie öfters in unseren Aufmerksamkeitsfokus rücken sollten.

    Sehr schön fand ich auch die kurze Übersicht zu der von ihm gegründeten Logotherapie und Existenzanalyse, die viele seiner Erkenntnisse vereint und in einer Therapieform zusammenfasst; eine Übersicht, die definitiv nicht nur für Psychiater und Psychotherapeuten interessant ist.

    "For what then matters is to bear witness to the uniquely human potential at its best, which is to transform a personal tragedy into a triumph, to turn one’s redicament into a human achievement. When we are no longer able to change a situation – just think of an incurable disease such as inoperable cancer – we are challenged to change ourselves."

  24. Cover des Buches The Darkest Kiss (ISBN: 0373772327)
    Gena Showalter

    The Darkest Kiss

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    ACHTUNG ‼️ Zweiter Teil der Lords of the Underworld - Reihe Gena Showalter hat mich definitiv überzeugt! Ihr Schreibstil hat Wiedererkennungswert und kann mich in den Bann ziehen.Die Charaktere können wirklich überzeugen und man fühlt richtig mit! Kopfkino vom Feinsten, kann ich da nur sagen. Warum ich dann „ nur“ 4 ⭐️⭐️⭐️⭐️ vergebe? Ganz einfach... für die volle Punktzahl darf das Buch einfach keine langatmigen Stellen oder Hänger haben. Auch wenn es hier wenige Schwachstellen sind. Ich kann das Buch sehr empfehlen ( um die ganze Reihe zu empfehlen habe ich zu wenige Teile gelesen. Aber ich wage zu behaupten es könnte ein Renner werden ). Ich freue mich definitiv auf den dritten Teil und bin gespannt wie es weitergeht! KALPPENTEXT : 📖 Doomed to escort the souls of the innocent - and wicked - to their final resting... Lucien walks alone, even among the other Lords of the Underworld. His curse allows him little time or inclination for pleasure. Then Anya arrives. Anya is the goddess of anarchy and chaos, ans she delights in wreaking havoc on Lucien‘s ordered life. But her playfulness hides a dark secret. She may be drawn to the Keeper of Death, but she isn‘t going to let him get too close. When Lucien is ordered by the gods to kill anya, their flirtation becomes a battle - one that can only end when Lucien takes her soul...🥀🥀🥀

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks