Bücher mit dem Tag "sprachstörung"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "sprachstörung" gekennzeichnet haben.

16 Bücher

  1. Cover des Buches Verliebt für eine Weihnachtsnacht (ISBN: 9783956497865)
    Sarah Morgan

    Verliebt für eine Weihnachtsnacht

     (117)
    Aktuelle Rezension von: lunalulu34

    Harriet Knight ist eine schüchterne, liebenswerte Hundesitterin, die es sich vornimmt jeden Tag etwas zu tun, was sie eigentlich nicht tun möchte. Sie will selbständiger werden. Das ganze läuft auch mehr oder weniger gut, bis sie auf den Arzt Ethan Black trifft. Der soll auf Madi, die Hündin seine Schwester aufpassen, hat aber keine Ahnung von Hunden. Aufgrund des fehlenden Verständnisses geraten Harriet und Ethan auch erstmal mächtig aneinander. Und zu allem Überfluss löst er bei Harriet auch wieder ihr Stottern aus. Etwas dass sie seit einigen Jahren eigentlich unter Kontrolle hat. Um Madi zu helfen müssen die beiden aber wohl oder übel Zeit miteinander verbringen und dabei entstehen bei beiden Gefühle, die sie nicht lange verstecken können. 

    Der Schreibstil ist sehr angenehm. Alles wurde schön detailreich beschrieben. Das Buch hat relativ langsam begonnen und man hat erstmal die beiden Hauptcharaktere kennengelernt. Es war alles wunderbar und glaubhaft erzählt, sodass man sich in Harriet und Ethan hineinversetzen konnte (auch wenn man weder von Hunden noch vom Job in der Notaufnahme eine Ahnung hat) Sobald sich die beiden dann das erste mal begegnet sind möchte man zum einen wissen wie es weitergeht und zum anderen möchte man wissen, wieso diese 2 Menschen verschiedener nicht sein können. Was hat sie zu den Menschen gemacht, die sie jetzt sind. Harriet hat dabei eine wie ich finde recht bewegende Geschichte, die zeigt, was für eine unglaublich starke Frau sie doch ist. Ethan hat aber auch schon einiges in seinem Leben hinter sich und es ist unglaublich schön zu lesen, wie diese Beiden sich gegenseitig beeinflussen und helfen. Die Geschichte spielt in der Winter bzw. Vorweihnachtszeit, ist daher kein reines Weihnachtsbuch und kann problemlos an kalten Wintertagen gelesen werden. Eines meiner absoluten Highlights dieses Jahr und ich habe vor noch weitere Bücher der Manhatten in Love Reihe zu lesen 

    Fazit: Für Jeden, der in der kalten Jahreszeit etwas Schönes und Romantisches mit Tiefgang lesen möchte ist dieses Buch eine absolute Leseempfehlung

  2. Cover des Buches Vox (ISBN: 9783596704514)
    Christina Dalcher

    Vox

     (358)
    Aktuelle Rezension von: Brina_10

    Die neue Regierung Amerikas ordnet an, dass Frauen und Mädchen nur noch 100 Wörter am Tag sprechen dürfen. 100 Wörter müssen ab diesem Moment  ausreichen um alles zu sagen was man denkt oder fühlt. Ziel ist es, eine extrem christliche Weltordnung wiederherzustellen. Eine Welt, in welcher Frauen ihren Männern gehorchen und nicht arbeiten, sondern für Haus und Kinder verantwortlcih sind. Jeder Verstoß - Ehebruch, Homosexualität usw. - wird schwer bestraft. Kontrolliert wird die Einhaltung durch Kameras an den Häusern sowie Wortzähler, welche jede Frau in Form eines Armbandes erhält. Jean McClellan ist eine der betroffenen Frauen. Durch einen glücklichen Umstand darf sie ihre Arbeit als Wissenschaftlerin wieder aufnehmen und muss sich nun entscheiden wofür sie diese Freiheit nutzen möchte...

    Vox beschreibt eine dystopische Welt, in welcher man keinesfalls leben möchte. Es macht wütend und betroffen zugleich und mehr als einmal habe ich mich gefragt, wie ich in der gleichen Situation damit umgehen würde. Frauen und Mädchen dürfen nur 100 Wörter pro Tag sprechen. Schulen sind nach Jungen und Mädchen getrennt, die Mädchen werden vorwiegend in Haushaltsführung unterrichtet und wachsen mit dem Bewusstsein auf, das Sprechen nichts ist, was ihnen zusteht.  Menschen, die mit diesen Regeln konform gehen, werden die Reinen genannt, alle anderen erwarten Arbeitslager, wenn sie gegen bestehende Regeln nachweislich verstoßen.

    Das Buch wird durchgehend aus Jeans Perspektive erzählt. Ich hätte mir verschiedene Perspektiven gewünscht, da ich Jean im Verlauf des Buches immer weniger mochte. Oft hatte ich das Gefühl, dass ihre eigenen Interessen und Bedürfnisse im Mittelpunkt standen und ihre Kinder und ihr Mann auf so unmögliche Art und Weise zurückgesetzt wurden, dass ich dies nicht nachvollziehen konnte.

    Am meisten fesseln konnte mich der mittlere Teil des Buches. Der Beginn war etwas langatmig und gegen Ende störte mich der ausgiebig beschriebene wissenschaftliche Teil, welchen man wahrscheinlich nur schwer nachvollziehen kann, wenn man sich in dieser  Fachthematik nicht auskennt.

    Am meisten gefallen hat mir wie gesagt der mittlere Teil, in welchem es um die direkten Auswirkungen der Regeln und Geschichten der Betroffenen ging. 

    Das Ende des Buches hingegegen hat mich ziemlich enttäuscht. Es war nach einem langen wissenschaftlichen Teil dann erstens sehr schnell vorbei und als Leser befand man sich zweitens eher auf dem Nebenschauplatz statt mittendrin. Zudem wirkte das Ende für mich eher sehr konstruiert um Jean als Protagonistin ein Happy End ermöglichen zu können.

    Für mich ein Buch mit einem sehr interessanten Thema, welches jedoch leider nicht ganz so  gut umgesetzt wurde.  


  3. Cover des Buches Das Schweigen des Glücks (ISBN: 9783453408661)
    Nicholas Sparks

    Das Schweigen des Glücks

     (453)
    Aktuelle Rezension von: Delena93

    Ich war gebannt, bis zum Schluss. Das hätte ich von einem Nicholas Sparks Buch nie erwartet, da ich sonst nie auf Kitsch stehe. Großartige Unterhaltung, bis zur letzten Zeile. 

  4. Cover des Buches Es (ISBN: 9783453504080)
    Stephen King

    Es

     (2.273)
    Aktuelle Rezension von: Buecherphantasie

    Stephen King liefert mit dem Buch einen Roman mit etwas 1500 Seiten. Es ist ein typischer Roman und vorab möchte ich direkt sagen, dass das Buch definitiv nichts für Leser ist, die es nicht mögen viele Seiten ohne Spannung zu lesen. Bei Es ist der Einstieg in der Geschichte sehr langsam. Zunächst lernt man die Protagonisten kennen und alles ist sehr detailliert beschrieben. Man lernt auch die Geschichte von Derry, der Stadt in der das Buch spielt, kennen. Durch die Liebe fürs Detail von Stephen King  konnte ich mir alles hautnah vor meinem geistigen Auge vorstellen. Die Emotionen meinerseits haben einer Achterbahn geglichen. Es war zwar nicht durchgehen gruselig, aber ab und an kamen echt gruselige Szenen.

    Insgesamt ist es für mich definitiv ein Klassiker, den man als Stephen King Liebhaber lesen sollte.

    Trotzdem konnte ich nur 4 Sterne vergeben, da ich manchmal die intensiven Phasen der Erzählungen und Beschreibungen irgendwann einfach als zu viel empfand. 

  5. Cover des Buches In einer Person (ISBN: 9783257242706)
    John Irving

    In einer Person

     (131)
    Aktuelle Rezension von: rkuehne

    Mal wieder ein Epos von Irving, gute 700 Seiten, und mal wieder schafft er es, eine ganz eigene umfassende Welt aufzubauen. Hier die Welt von des bisexuellen William „Billy“ Abbott, den wir aus seinen Jugendjahren bis ins Pensionsalter, aus den 60ern in Neuengland bis ins Heute. Ich hab lange gebraucht für den Roman, das hat diverse Gründe. Einer ist in der privaten Freizeit gelegen, weil einfach weniger Freiräume waren und andere Dinge wichtig waren, der andere ist, dass es Irving hier in meinen Augen weniger geschafft hat, mich in seine Welt zu ziehen als bei anderen Werken. Trotzdem ist es ein bemerkenswertes Buch: Geschrieben vor zehn Jahren trifft es aktuell voll in die Debatte um Gendern und sexuelle Identitäten. Wir nähern uns Billy und vielen anderen Menschen seines Umfeldes intensiv und bekommen erst so einen Einblick und ein Gefühl dafür, wie ein Leben für Menschen mit einer nicht heteronormativen Sexualität viele Jahre lang ausgesehen hat und immer noch aussieht. Das ist bemerkenswert, tiefgründig, nah und erhellend. Lange bin ich geschwankt, ob ich hier 3 oder 4 Sterne vergeben soll, literarisch gefühlt eher drei, aber der Nachhall des Buchs macht dann doch eine vier.

  6. Cover des Buches 8 Tage im Juni (ISBN: 9783414823632)
    Brigitte Glaser

    8 Tage im Juni

     (69)
    Aktuelle Rezension von: Becci5997

    Inhalt: 

    „Jenny und Lovis trennen Welten: Lovis‘ Vater verdient gut, Jenny aber weiß oft nicht, wie sie das nächste Abendessen für ihre Familie organisieren soll. Der Zufall führt die zwei zusammen: Als Lovis spätabends an einer U-Bahn-Haltestelle überfallen und von den Angreifern auf die Gleise gestoßen wird, ist es Jenny, die ihn im letzten Moment auf den Bahnsteig zieht. Bevor die Polizei kommt, läuft sie weg. Lovis geht das Mädchen mit den roten Haaren nicht mehr aus dem Kopf, er möchte sie unbedingt wiedersehen. Auch Jenny denkt an den fremden Jungen, will ihn aber so schnell wie möglich vergessen. Denn einer der Schläger ist ein Junge aus ihrer Siedlung, mit dem sie schon im Sandkasten gespielt hat. Wenn sie den verrät, steckt sie erst recht in Schwierigkeiten. Aber Lovis gibt so schnell nicht auf …“
     Quelle: Buchrücken „8 Tage im Juni“ von Brigitte Glaser


    In „8 Tage im Juni“ prallen regelrecht zwei Welten aufeinander. Jenny und Lovis treffen sich das erste Mal, als sie ihm nach einem Überfall das Leben rettet. Während Lovis in einer normalen Wohngegend lebt, verbringt Jenny ihr Leben in einer Art Sozialsiedlung. Die einzige Gemeinsamkeit, die die beiden haben ist, dass ihnen jeweils ein Elternteil fehlt. Während Lovis „nur“ mit starkem Stottern zu kämpfen hat, muss Jenny sich um ihre kranke Mutter und ihren kleinen Bruder kümmern und nebenbei dafür sorgen, dass täglich etwas zu Essen vorhanden ist. Und wer hätte es gedacht – nach seiner Rettung verliebt sich Lovis in Jenny. Aber beide haben nicht nur das Problem, dass sie lernen müssen, wie man Verständnis füreinander aufbringt…


    Ich muss sagen, dass mir die Geschichte um Jenny und Lovis überhaupt nicht gefallen hat. Zuerst einmal täuscht das Cover ziemlich. Abgebildet ist ein junges verliebt wirkendes Paar, aber von den großen Gefühlen kann man kaum etwas in der Geschichte finden. An einer Stelle kommt es zu einem Kuss, allerdings konnte man das vorher überhaupt nicht erahnen, da man meiner Meinung nach nicht merken konnte, dass sich da überhaupt etwas anbahnt. Das empfand ich als ziemlich merkwürdig und so wirkte die minimal romantische Handlung auf mich ziemlich erzwungen.

    Das könnte allerdings auch daran liegen, dass Brigitte Glaser eigentlich Krimi-Autorin ist. Dieser Teil des Buchs war auch absolut nicht verkehrt (bezogen auf den im Klappentext angesprochenen Überfall), nur sie hat versucht mindestens zwei Bereiche zu vereinen und das in meinen Augen leider nicht geschafft. Der Schreibstil war in Ordnung, aber leider gab es für mich eine Menge an vollkommen nebensächlichen Informationen. Und auch der Titel des Buchs sagt nicht viel mehr aus, als dass sich die Handlung über die genannte Tagesanzahl erstreckt.


    Ich hatte mir deutlich mehr von der Geschichte erhofft und versprochen, deshalb war dieses Buch für mich leider ein Flop.

  7. Cover des Buches Falling Into Us - Dein für immer (ISBN: 9783956490613)
    Jasinda Wilder

    Falling Into Us - Dein für immer

     (39)
    Aktuelle Rezension von: Gingerbread143
    Ich fand die Geschichte sehr träge, teils unglaubwürdig.
    Ich musste mich eher durch das Buch durch kämpfen. Hat mich leider gar nicht überzeugt
  8. Cover des Buches Morgen lieb ich dich für immer (ISBN: 9783570314029)
    Jennifer L. Armentrout

    Morgen lieb ich dich für immer

     (762)
    Aktuelle Rezension von: ems

    Ich muss sagen, ich war am Anfang nicht ganz so überzeugt von dem Buch. Es war nicht schlecht, aber auch nichts besonderes. Ich liebe Jennifer L Armentrout, viellecht waren deswegen meine Erwartungen etwas hoch.

    Doch desto mehr ich glesen habe, desto mehr habe ich mich in die Geschichte verliebt. Vor allem zum Ende hin, wurde ich beim lesen total mitgenommen. 

    Was ich auch toll fand, war das kein unnötiges Drama zum Zweck der Geschichte geschoben wurde. Der Schreibstil war einfach zu lesen & man konnte sich super in die Charaktere hineinversetzen.

  9. Cover des Buches Der Klang meiner Träume (ISBN: B084S14RC7)
    Christina Fuchs

    Der Klang meiner Träume

     (27)
    Aktuelle Rezension von: Lola_Haze3

    Der Klang meiner Träume war bis zum Ende nicht zu durchschauen und blieb fast durchgehend spannend. Der Schreibstil war sehr angenehm und flüssig zu lesen. Man konnte sich gut in die Geschichte hineindenken und mitfiebern. 

  10. Cover des Buches Einfache Gewitter (ISBN: 9783833307010)
    William Boyd

    Einfache Gewitter

     (75)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Der Klimatologe Adam Kindred reist aus den USA, wo sein privates Leben in Scherben liegt, zu einem Vorstellungsgespräch für eine neue Arbeitsstelle nach London. Kurz vor dem Termin wird Adam jedoch von einem Mann angesprochen, der in einer Bar eine Unterlagenmappe vergisst, welche ihm Adam, nett wie er ist, zurückgeben will. Als er in dem Appartment des Mannes ankommt, wird dieser gerade ermordet. Adam hat nichts Besseres zu tun, als sogleich überall anzufassen und auch das Messer aus dem Halbtoten zu ziehen. Schockiert flieht er vom Tatort, und wird natürlich sofort von der Polizei des Mordes verdächtigt. Da der Mörder allerdings zu wissen scheint, dass Adam die Mappe noch hat, versteckt sich Adam fortan in London, statt zur Polizei zu gehen, was ihm auch wundersamerweise und mit vielen unglaublichen Zufällen gelingt....

    Ab dem Punkt war für mich die Spannung leider raus, zusammen mit der Glaubwürdigkeit, die auch in einem Actionthriller wenigstens etwas gewahrt bleiben sollte. Hier waren aber die Ereignisse so haarsträubend unrealistisch dass es nur noch genervt hat.

    Was den Thriller deutlich aufwertet (und vor einer 1 Stern-Bewertung bewahrt hat) ist der Erzählstil. Der war wirklich super. Die Stadt London und die Figuren wurden sehr gut, detailliert und überzeugend beschrieben. Die Dialoge waren gut eingesetzt und die Handlung an sich sehr spannend geschrieben. Das ist schon schade, dass der Plot dazu so gar nicht passt, sondern eher aus einem Groschenroman zu stammen scheint.

    Von mit daher ein zwiespältiges Fazit: Geschichte naja, Erzählstil super. Ich werde noch andere Bücher des Autors lesen und hoffe, dass ihm dort eine bessere Handlung eingefallen ist. Dann ist es zusammen mit dem Stil nämlich bestimmt super zu lesen. 
  11. Cover des Buches The Rescue (ISBN: 9780748130450)
    Nicholas Sparks

    The Rescue

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Nele
    Denise zieht mit ihrem sprachbehinderten Sohn Kyle nach Edenton, in eine Kleinstadt in North Carolina. Aus Geldschwierigkeiten muss sie aus ihrer Heimat Atlanta weg, um in das ihr von ihrer Mutter vererbte baufällige Haus zu ziehen. Tagsüber lernt sie (als ehemalige Lehrerin) mit ihrem Sohn Kyle, damit er bald Sprechen und Verstehen kann wie andere Kinder, Abends schiebt sie Schichten in einem Diner im Ort. Als sie eines Tages mit Kyle aus einem anderen Ort bei einem wütenden Sturm auf dem Highway verunglückt wird sie von dem freiwilligen Feuerwehrmann Taylor McAden gefunden. Denise ist ganz benommen von dem Zusammenprall mit einem Baum und sieht sich nach Kyle um. Doch Kyles Kindersitz ist leer. Es entbrennt eine stundenlange Suche im Moor nach Kyle, der zufällig auch wieder von Taylor gefunden wird. Aus tiefer Dankbarkeit meldet sich Denise Tage später wieder bei Taylor und bemerkt, dass sie sich nicht nur durch sein heldenhaftes Benehmen zu ihm hingezogen fühlt, er versteht sich scheinbar auch noch blendend mit ihrem sonst eher Außenseiter-Sohn. Es kommt wie es kommen muss, die beiden verlieben sich ineinander. Doch eines Tage beginnt Taylor sich von Denise und ihrem Sohn Kyle zurückzuziehen. Woran liegt das? Vielleicht hat das damit zu tun, dass Taylor entgegen dem Willen seiner Mutter und seiner Freunde trotzdem immer die schwierigsten Einsätze bei der freiwilligen Feuerwehr übernimmt und sich immer wieder willig in Lebensfahr begibt? Ein typischer Nicholas Sparks würde ich sagen. Doch war diese Geschichte einfach zu schnell vorhersehbar. Trotzdem mal wieder sehr sehr lesbar und 4 Punkte zu vergeben, weil ich am Ende ja doch (schäm) wieder zu Tränen gerührt war. Eine Liebesgeschichte wie es sie auch im alltäglichen Leben gibt und Probleme, die uns nicht allzu fern liegen. Schön, dass Nicholas Sparks auch solche zu lösen weiß. Schnulzenfans: LESEN!
  12. Cover des Buches The King's Speech (ISBN: 9783150198353)
    Lutz Walther

    The King's Speech

     (18)
    Aktuelle Rezension von: shadow_dragon81
    Seit seiner Kindheit leidet Prinz Albert, genannt Bertie, darunter das er stottert. Er hat schon unzählige Therapien gemacht, doch nichts und niemand kann ihn helfen.Doch seine Frau Elizabeth gibt die Hoffnung nicht auf und engagiert einen anderen Therapeuten. Lionel Logue arbeitet mit ungewöhnlichen Methoden, welche für Bertie nicht immer verständlich sind. Nach dem Tod von King George wird Berties Bruder König, doch dieser dankt kurze Zeit später wegen einer Frau ab. Jetzt ist wird Bertie König und der 2. Weltkrieg steht auch vor der Tür. Wie schafft Bertie es nun als König zu bestehen und von seinem Volk ernst genommen zu werden. Mit Lionel arbeitet er hart an sich...


    Dieses ist mein erstes Buch aus der roten Reihe von Reclam und auch mein erstes Drehbuch. Deshalb war es gleich doppelt spannend als ich begann zu lesen.

    Ich habe bislang nicht so viele englische Bücher gelesen und war anfänglich etwas besorgt, aber das war gar nicht nötig. Auf jeder Seite sind unten viele Vokabeln und haben mir sehr geholfen. Es ermöglichte einen guten Lesefluss und der Blick auf die Fußnoten war nicht sehr störend. Aber nicht nur die englischen Vokabeln waren hilfreich, sondern auch die ganzen technischen Begriffe. Es ist ja ein Drehbuch und da gab es einige Regieanweisungen zur Kamera, Ton etc.

    Auch hier gab es eine Erläuterung in den Fußnoten und half dem besseren Verständnis.


    Ich fand es sehr spannend ein Drehbuch zu lesen. Da ich den Film schon mal gesehen hatte, spielte er sich jetzt während des Lesens noch mal in meinen Kopf ab. Nicht so wie beim Roman der verfilmt wurde, denn dort findet man immer sehr viele Unterschiede und man wundert sich immer. Das bleibt einen beim Drehbuch dann erspart. Ein wirklich sehr gut verfilmtes Buch. :D

    Trotz der Regieanweisungen ließ es sich wirklich nach ein paar Seiten sehr flüssig lesen und die Regieanweisungen halfen ein besseres Bild im Kopf zu bekommen.

    Der Autor David Seidler erzählt hier die Geschichte von König George, wie er sein stottern überwand und einen Freund fand. Ich fand es sehr bewegend zu lesen, wie schwer es für ihn war mit seinen Defizit zu leben. Wo doch immer wieder in der Öffentlichkeit stand und alle darum wussten und ihn teilweise verspotteten und dann wird er auch noch König.Die Beziehung von Bertie und Lionel fand ich sehr schön beschrieben und mir waren sie gleich sehr sympathisch.


    Noch zu erwähnen ist wohl die Tatsache, das dies auf einer wahren Begebenheit beruht. King George ist der Vater von Queen Elizabeth. Im Nachwort werden noch einmal die historischen Fakten zusammengefasst und man erfährt noch ein paar interessante Details.


    Und im Appendix kommt David Seidler noch mal zu Wort, er erzählt von seiner Motivation zu diesem Werk und wie es dann entstanden ist. Warum es erst nach dem Tod von Queen Mom veröffentlicht worden ist und was ihn mit King George verbunden hat.


    Ich kann dieses Werk nur empfehlen. Auch mit nicht perfekten Englisch hat man hier keine Probleme und man lernt etwas über die englische Geschichte. Und natürlich liest man eine tolle Geschichte von außergewöhnlichen Menschen und einer außergewöhnlichen Freundschaft.

  13. Cover des Buches Psycholinguistik (ISBN: 9783476123428)
    Rainer Dietrich

    Psycholinguistik

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Wortschatzerweiterung für Kinder: Spielerische Sprachförderung leicht gemacht mit genialen Logopädie-Übungen (ISBN: 9798771125480)
    Rebecca Wexler

    Wortschatzerweiterung für Kinder: Spielerische Sprachförderung leicht gemacht mit genialen Logopädie-Übungen

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Evelyn_Ziebuhr

    Sprache ist der Schlüssel zur Welt. Doch was tun, wenn man als Kind gewisse Defizite aufweist? Jeder will das Bestmöglich für sein Kind und dieser kleine und feine Ratgeber hat die Lösung für verzweifelte Eltern parat. Mit Spiel und Spaß zusammenwachsen.

    Dieses Buch beinhaltet u.a. 50 Zungenbrecher, 20 Reime, unzählige Lieder und Kniereiter, Spiele für die Mundmotorik, viele tolle Logopädie Übungen und noch vieles mehr, die man sofort mit viel Spaß umsetzen kann. Die Spiele sind einfach gehalten, leicht zu verstehen und der Augenmerk liegt hierbei auf dem Spaß. Es soll ja kein Muss sein, sondern spielerisch gefördert werden.

    Die Sprachübungen sind von Logopäden ausgewählt und geprüft worden.


    Fazit / Meinung:

    Ein sehr toller Ratgeber, der auf 108 Seiten die verschiedensten Themen anspricht, wie man seinem Kind spielerisch helfen und die Sprachentwicklung fördern kann.

    Da unser Sohn leider auch ein paar Defizite hat, kam mir dieses Buch gerade recht. Er ist nicht derjenige, der immer Übungen machen will, aber spielerisch klappt dies ganz gut. So merkt er nicht mal, dass man ihm in irgendeiner Art und Weise helfen und was beibringen möchte.

    Das Buch ist sehr einfach aufgebaut und es wird plausibel erklärt, mit vielen Tipps und Tricks für einzelne Defizite, wie z.B. Lese- Rechtschreibstörung, Stottern, etc.

    Von mir gibt’s eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne!!

  15. Cover des Buches Das Vorlesebuch für Draufgänger und Träumer (ISBN: 9783522304849)
    Martina Baumbach

    Das Vorlesebuch für Draufgänger und Träumer

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste







    "Ob impulsiv, verträumt, vergesslich, zappelig, schüchtern oder chaotisch – hier findet sich für jedes Kind die passende Geschichte."( Darstellung des Verlages)




    Ein lustiges Cover voller Lebensfreude, so wie Kinder normalerweise zu erleben sind.
    Als ich vor einigen Monaten die Vorankündigung zu diesem Buch laß wurde es mit dem Vermerk für AD(H)S Kinder beworben, was mich, als Sozialpädagogin, neugierig machte.
    Nun habe ich das Buch in den Händen und nichts deutet darauf hin, das es sich um Geschichten handelt, die besonders für diese Zielgruppe gut einsetzbar sind.
    Einzig und allein, den Kennern der Szene bekannt, der Name Jan-Uwe Rogge, der als Autor zahlreicher Erziehungsratgeber aber auch als Kolumnist bekannt ist, lässt vermuten, das die Geschichten mit Bedacht und Hintergedanken entstanden und zusammengestellt sind.
    Weder vorne noch hinten auf dem Cover ist irgend ein Hinweis darauf.
    Schade, denn es würde vielleicht mehr Menschen anregen das Buch zu kaufen. Vielleicht hatte der Verlag aber auch Sorge, dass es dann zu sehr instrumentalisiert wird und andere, die "nur" ein normales Vorlesebuch suchen abgeschreckt werden.
    Grundsätzlich ist es, um es vor weg zu nehmen, ein wirklich schönes Vorlesebuch mit 12 kleinen Vorlesegeschichten zur Ich-Stärkung und einem ausführlichem 15 seitigem Nachwort von Jan-Uwe Rogge sowie einer Adressenliste von Beratungsstellen.
    Spätestens beim Wort Beratungsstellen werden dann viele hellhörig werden.
    Hier finden wir:
    "Hilfreiche Adressen für Eltern in Deutschland, Österreich und der Schweiz"
    Die Liste  beinhaltet  unter anderem Anschriften zu ADHS Beratungsstellen.
    Schade, dass man  nicht vorne oder zumindest in der kurzen Inhaltsangabe  etwas zum ADHS erwähnt hat.
    Das ist aber auch wirklich der einzige Kritikpunkt an diesem Buch.
    Bei Amazon übrigens wird in der Inhaltsangabe ADHS sofort zu Beginn thematisiert!
    Die Erklärung hier ist genau das, was ich auf dem Buch oder zumindest als Einführung erwartet hätte.


    Da wenig über die Intention bekannt ist möchte ich hier einmal erklären wieso die Geschichten gerade für Kinder mit ADHS so wichtig sein können. Immer mit der Anmerkung, das grundsätzlich alle Kinder gestärkt werden durch die Geschichten.
    Kinder mit ADHS gelten oft als aufsässig, problematisch, werden als störend von ihrer Umwelt wahrgenommen. Sie werden durch ihr oft auffälliges, aneckendes Verhalten häufiger gemaßregelt, mit mehr Regeln und mehr Konsequenz belegt / erzogen. Sicherlich brauchen solche Kinder festere starrere Grundgerüste im Bereich der Erziehung, die ihnen ja auch Halt geben aber die häufig auftretenden Konflikte, die dazu führen, das ein Kind schnell als "Unruhestifter" in eine Ecke gedrängt wird aus der er so schnell nicht mehr heraus kommt führt nicht selten zu einer Isolation. Was gerade ADHS Kinder besonders gut können, ihre Stärken, werden da oftmals nicht beachtet, dabei sind viele unglaublich clever, neugierig und  phantasievoll, so dass sie gepaart mit viel Kreativität Dinge erschaffen an die wir "Normalos" niemals auch nur ansatzweise gedacht hätten oder sie sehen Zusammenhänge in der Welt , auf die wir nie gekommen wären.
    Das ist bei Autisten z.B. noch ein Stück weit faszinierender zu beobachten.
    ADHS Kinder sind meist unruhiger, zappeliger aber eben auch oftmals genialer.


    Bei aller Genialität leiden sie jedoch häufig unter Abstempelung und Ausgrenzung. Daher sind Geschichten wie diese 12 hier im Buch besonders wichtig für sie .Sie orientieren sich an dieser besonderen Gedankenwelt , spiegeln ihre Alltags - und Erlebniswelt wider, so dass sich die Zuhörer mit ihnen identifizieren können, sich wiederfinden. Es sind humorvolle, empathische Geschichten die ein positives Selbstwertgefühl vermitteln und so dem Zuhörer ein Gefühl dafür vermitteln, das sie mit all ihren Ecken und Kanten gut sind, so wie sie sind, denn das bekommen die betroffenen Kinder in der Regel wenig zu hören.
    *
    Für Kinder und Eltern ohne solche, durchaus Empathie fähigen "Sonderlinge", (und ich darf das so sagen denn ich habe ein ADHS Kind und ein autistischen Kind zuhause und weiß wovon ich rede) sind die Geschichten aber genauso wichtig, denn für jedes Kind ist es wichtig das Gefühl zu bekommen gut zu sein so wie man ist. Gerade Kinder von hyper Eltern leiden unter emensem Erwartungsdruck, den sie , gefühlt, nie gerecht werden können und auch real die übersteigerten Erwartungen der Erwachsenen nicht erfüllen können ohne dabei seelischen Schade zu erleiden.
    Für jeden Menschen, egal ob jung oder alt, ist es schön zu hören, "Ich mag dich so wie du bist!" und dazu sollen diese Geschichten beitragen.
    Ich hoffe nur, dass die Erwachsenen beim Vorlesen  auch etwas daraus mit nehmen und sich Gedanken machen.
    *
    Welche Geschichten dürfen wir in diesem Buch erwarten?
    Es beginnt mit 
    "Elias und der geheime Löwe"
    in dem ein Thema aufgegriffen wird, das jeder kennt. Da hat man gelernt und gelernt, konnte alles und wenn man dran kommt ist alles weg.
    Auch wenn die Lehrerin Elias beruhigt und meint am nächsten Tag sei bestimmt alles besser ist das für ihn kein Trost denn Elias weiß genau, dass nichts besser sein wird.
    Doch als er am nächsten Tag aufsteht ist alles anders. Ein seltsames anderes Gefühl, so als wenn unsichtbar jemand neben ihm steht verleiht ihm Stärke.
    Wer ihn da stärkt und was Elias dann noch so alles erlebt das erzählt diese erste wunderbare Geschichte.


    Es folgen Geschichten wie
    " Echte Monster machen das nicht!"
    "Die Letzten auf dem Spielplatz"
    "Als Luzie einmal überall verstreut war"
    "Ein fast normaler Sonntag"
    "Wumm-Dumm-Dumm-Tschack"
    und
    "Kolja ist ein Profi"


    " Drachen haben doch keinen Anschnaller"
    Erzählt von Mathilda, die gerne träumt und gern allein ist.
    Auch im Kindergarten. Am liebsten wäre sie in der Kuschelecke, eingekuschelt zum träumen doch dort dürfen alle Kinder hin. Anders als zuhause, wo sie ihre Kuschelecke und ihre Kuscheldecke mit niemandem teilen muss und selbst entscheiden kann ob sie ihre Familie um sich haben möchte.
    Die anderen Kinder suchen immer wieder den Kontakt zu ihr möchten mit ihr spielen. Sie möchten in Mathildas Spiel mit einsteigen oder sie laden sie ein ihre Spiele mit zu spielen, doch Mathilda ist wirklich lieber für sich. Die Fragen der anderen erlebt sie wie aus einer Wolke weit weg. Aber immer "Nein" sagen kann sie auch nicht und so kommt dann oft ein halbherziges "Na, gut " oder " von mir aus" aus ihrem Mund. Während die anderen mit Ponys spielen träumt sie schon wieder von Adelon dem Silberdrachen auf dem sie durch die Welt fliegt.
    Was Mathilda noch so alles erlebt und wie sie es erlebt davon handelt die Geschichte, die viel über die Gefühlswelt von "Träumern" vermittelt und uns Außenstehende nachdenken lässt. Wenn wir beim nächsten  Mal auf solch ein "Träumerle" treffen sehen wir diese Kinder vielleicht mit etwas anderen Augen.


    Was erwartet uns sonst noch so?


    " Als Nahil auf den Kirschbaum flog"
    "Lenni Tierflüsterer"
    "Insgeheim ist Sammy ein Chamäleon"
    und
    "Ein Ferkel auf dem Sofa"


    *
    Das Nachwort von Jan-Uwe Rogge beginnt mit dem Bezug auf die Geschichte von
    "Kolja ist ein Profi"
    in dem Tante Milla ihm erklärt, das er einzigartig ist.
    Für Jan-Uwe Rogge ist die Einzigartigkeit eine klare Botschaft, die wir unseren Kindern vermitteln müssen um sie stark zu machen. Stark zu machen bedeutet nicht ihr Ego so aufzupuschen, dass sie meinen sie dürften alles aber es bedeutet ihnen ein Bewusstsein zu vermitteln, das jeder Mensch einzigartig und besonders ist, auch das Kind das gerade angesprochen wird.
    Wunderbar und sehr treffend zitiert er das indische Sprichwort:
    "Zum Klatschen gehören zwei Hände" ( Seite 95) das er auf die Erziehung überträgt und vermitteln möchte, dass im Leben  nicht alles planbar ist.
    Die Herleitung sollte jeder selbst lesen.
    In seinem Nachwort geht er dabei auch auf neurologische und genetische Aspekte ein auf ADHS, Sprachstörungen, Verhalten von Kindern und Eltern, auf die Kinder, die häufig, wie er es nennt "verkannt" werden,
     auf typische Verhaltensweisen schüchterner Kinder, auf Lese-Rechtschreib-Schwäche. Körperbewusstsein, Wahrnehmungsstörungen,
    Sicherheit und verlässliches Verhalten, "Halt geben", und  auf Lehrer. Wobei er sagt, dass es drei Lehrertypen gibt.
    Besonders schön auch seine Erklärung "Geduldig wie ein Gärtner". Damit trifft er genau das Problem. Was genau er damit sagen möchte muss jeder selber lesen. Ich möchte hier nur neugierig auf das Buch machen.
    Es sind 15 Seiten voller Informationen, Gedanken und Erklärungen, die genauso aussagen stark sind wie manch ein Buch mit 200 Seiten.


    *
    Ein tolles Buch, auf das wir lange gewartet haben!


    Übrigens demnächst wird es die Geschichten auch als Hörbuch geben. ( 06.10.2017)
    Mit musikalischer Untermalung durch den Pädagogen und Musiker Reinhard Horn, den sicherlich viele von seinen zahlreichen Kinder CD;s her kennen und dessen Sohn Herr H. bei den Kindergartenkindern mittlerweile seinem Vater den Rang abläuft.
    Reinhard Horm hat auch das Titellied zum Hörbuch geliefert.
    Als Pädagoge weiß er genau wie Musik einzusetzen ist um Kindern in eine bestimmte Grundstimmung, auch beim Zuhören von Geschichten, zu versetzten.




  16. Cover des Buches Warum der Mensch spricht (ISBN: 9783821856872)
    Ruth Berger

    Warum der Mensch spricht

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks