Bücher mit dem Tag "spring"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "spring" gekennzeichnet haben.

21 Bücher

  1. Cover des Buches Age of Iron - Der Krieger (ISBN: 9783492280495)
    Angus Watson

    Age of Iron - Der Krieger

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Masau
    Schon wieder ein alter Krieger, der eigentlich des Kampfes überdrüssig ist. Geht´s noch? - dachte ich beim ersten Überfliegen des Klappentexts. Und obwohl dieser Heldentypus schon in unzähligen Büchern Verwendung fand, hat das Buch es geschafft, mich doch in seinen Bann zu ziehen. Dies lag zum einen an den beiden anderen Hauptprotagonisten, die mir wirklich sehr gut gefallen haben und zum anderen an den sparsamen Einsatz von fantastischen Elementen. Der Roman spielt in Britannien - zur Eisenzeit, ca. 60 v. Chr. - was mir besonders zusagte, da es mal was anderes war. Anfang und Ende sind wirklich gelungen, jedoch zieht sich die Geschichte in der Mitte manchmal etwas in die Länge. Auf jeden Fall werde ich die Reihe fortsetzen und freue mich schon jetzt auf Band zwei!
  2. Cover des Buches Snow Like Ashes (ISBN: 9780062286932)
    Sara Raasch

    Snow Like Ashes

     (26)
    Aktuelle Rezension von: Emkeyseven
    INAHLT
    Angra, der König von Spring, hat vor Jahren seine Macht genutzt, um das Königreich Winter anzugreifen. Sehr viele sind gestorben. Der Rest ist eingesperrt und muss für Spring arbeiten. Nur 25 sind damals entkommen, von denen nach sechzehn Jahren nur noch acht übrig sind.
    Sie sind die letzte Hoffnung von Winter.
    Eine der Überlebenden ist Meira, die nur zu gern für Winter kämpfen würde und heimlich in Mather verliebt ist, den Erben von Winter. Mather ist der Sohn von der verstorbenen Königin von Winter, doch da er nicht weiblich ist, kann er das Conduit des Reiches, die Magie, auf die nur Frauen der königlichen Linie zugreifen können, nicht benutzen und ist somit nutzlos.
    Zudem hat Angra das Medaillon, das das Conduit darstellte, zerstört und versteckt.
    Immer wieder versuchen Sir und andere der acht Verbliebenen - abgesehen von Meira, die nie mitdarf - die beiden Medaillon-Hälften zu finden und zu vereinen. Sie erfahren von der Position einer Hälfte und Meira schafft es, Sir davon zu überzeugen, dass sie bereit ist. Endlich kann sie wirklich für ihr Land kämpfen, für ihr Land und für ihren König, mit dem sie niemals zusammen sein kann.
    Doch dieser Ausflug hat seine Konsequenzen und Meira wird in einen Strudel aus böser Magie und Intrigen gezogen...

    MEINUNG
    Cover
    Dieses runde Ding auf dem habe ich erst verstanden, als ich nachgesehen habe, was ein Chakram ist. Es wurde im Buch immer und immer wieder erwähnt, denn es ist Meiras Lieblingswaffe, die sie am Liebsten immer mit sich rumträgt. Das ist clever gewählt, da es ja zwei Löcher hat, wo die beiden Jahreszeiten-Königreiche, die in diesem Band eine Rolle spielen, abgebildet sind. Ich mag das Cover wirklich sehr ^^

    Protagonisten Meira ist sehr mutig und zielstrebig, und ich fand sie wirklich ziemlich sympathisch. sie setzt sich oft durch und reagiert meist schlagfertig auf neue Situationen. Das aber oft sehr unbedacht, womit sie sich immer wieder in Gefahr bringt. Sie ist auch sehr clever, aber meistens handelt sie einfach zu impulsiv. Ihr liegt viel an Winter und an ihren Freunden. Sie fasst schnell Vertrauen, was gefährlich ist, wenn man einen so starken Feind hat. Sie ist loyal und tut alles, um ihre Lieben zu beschützen, auch wenn es sie selbst in Gefahr bringt.

    Mather ist nicht annähernd so präsent wie Meira, spielt aber eine größere Rolle (klar, er ist der König) und taucht auch öfter auf. Er ist eigentlich ziemlich durchschnittlich, für einen Buchcharakter jedenfalls. Er ist nett, er macht sich Sorgen ohne Ende, schließlich ist sein Königreich zerstört worden, und er kann nichts tun. Er wirkte durch seine Hoffnungslosigkeit noch machtloser und schwächer als er sein sollte. Auch wenn er das Conduit nicht nutzen kann, kann er König werden. Und zudem ist er die einzige Hoffnung von Winter, er sollte zumindest so tun, als sei er stark.

    Die "Liebesgeschichte" zwischen den beiden fand ich ehrlich gesagt ziemlich langweilig. Es kann einfach nicht sein, denn er ist der König und sie ist ihm nicht würdig und so weiter. Das kannte man ja noch gar nicht.

    Andere Charaktere Es gab einige Charaktere, da man in diesem Buch relativ viel unterwegs war und es überall andere Leute gab. In Rania Plains nördlich der Jahreszeiten-Königreiche waren sie am Anfang, dort ist das Camp der überlebenden Winterianer gewesen. Auch in Spring war man natürlich und im Mittelteil noch nördlicher als Rania Plains in Cordell, das zu den Rhythm-Königreichen zählt.

    In Cordell traf man zum Beispiel Prinz Theron (warum man den traf, will ich nicht sagen, um nicht zu spoilern). Den mochte ich schon, denn er war sympathisch und schlau, und eigentlich, wenn ich darüber nachdenke, hat Mather eigentlich keine Eigenschaft, die ihn mir unsympathischer macht als den anderen Prinzen, aber Theron mochte ich trotzdem lieber ^^

    In Spring lernte man Nessa kennen, die durch ihre Hoffnung so naiv wirkt, dadurch hat man Mitleid mit ihr und mag sie einfach.

    Handlung
    Ich glaube, das mit den Jahreszeiten-Königreichen habe ich nicht ganz verstanden. In Winter ist immer Winter, aber in den anderen Dreien, Spring, Autumn und Summer, folgen die vier Jahreszeiten ganz normal aufeinander? Ich meine, es hätte eine Zeile in diesem Buch gegeben, in der das gesagt wurde. Aber vielleicht verwechsele ich auch etwas, und es waren eigentlich die Rhythm--Königreiche gemeint? Ich weiß es nicht. Und ich denke auch nicht, dass ich diese Zeile finden könnte, wenn ich sie suchen würde.

    Ansonsten fand ich das Buch ziemlich spannend. Ich konnte eigentlich nichts vorhersehen und dadurch wurde ich immer wieder überrascht ^^ Dazu waren die Ideen wirklich gut, und die Geheimnisse, die die Autorin für sich behielt, waren gut gewählt, also kamen die Wendungen ziemlich überraschend, aber nicht aus der Luft gegriffen und seltsam, sondern waren gut eingebaut.

    FAZIT:
    Insgesamt gefiel mir Snow Like Ashes wirklich gut, es war spannend, hatte eine starke und heldenhafte Protagonistin und das offene Ende mit bösem Cliffhanger macht sehr neugierig auf Band zwei!
  3. Cover des Buches Survivor Dogs. Gefährliche Freunde (ISBN: 9783407811745)
    Erin Hunter

    Survivor Dogs. Gefährliche Freunde

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Samy86
    Inhalt:

    Der Schreck nach dem Fuchshinterhalt sitzt noch tief in den Knochen der Rudeltruppen und auch die Überraschung ist groß als Alpha dem Zusammenschluß der beiden Rudel endlich bewilligt. Doch was des einem Glück ist führt bei Lucky eher ins Unglück, denn Alpha erfährt von seinem Verrat und dem wahren Beweggrund weshalb er sich in das Wildhundenrudel eingeschlichen hat. Die Strafe ist hart und Lucky bleibt nur die Flucht. So führt ihn sein Weg als Einzelhund an den Platz zurück an dem einst seine Geschichte begang - zurück in die Stadt!
    Dort trifft er auf Mickey und kann den einstiegen Aussteiger dazu bewegen mit zurück zu dem Rudel zustoßen und um Wiederaufnahme zu bitten. 
    Der Rückweg hält für die Beiden eine Überraschung parat als sie an einem verlassenen Scharfhunde-Lager vorbei kommen, denn jämmerliche Klagelaute erhaschen ihre Aufmerksamkeit - 3 kleine Welpen, einsam und auf sich allein gestellt. Lucky fasst einen Entschluss und nimmt die Drei mit.
    Doch was er bei seiner Rettungsaktion nicht ahnt ist, dass seine Loyalität erneut den Hass von Alpha auf sich zieht...!

    Meine Meinung:

    Lucky und Co bestreiten ihr drittes gemeinsames Abenteuer und wer geglaubt hat, die Luft sei raus und der Ideenreichtum ausgeschöpft, hat sich gewaltig geirrt. Erin Hunter setzt dieses Mal Lucky auf eine harte Bewährungsprobe und die Karten werden Neu gemischt!
    Bleibt der sympathische Hauptprotagonist weiterhin fester Bestandteil und Star der Survivor Dogs - Reihe , so nehmen die anderen Charaktere wie Alpha oder auch die beiden Rudel, einen stärker werdenden Platz an seiner Seite ein und übernehmen immer öfter Mal das Ruder. 

    Mit seinen Rudelrivalitäten, den besonderen Charakteren und der bildhaften Darstellung der Handlungsorte konnte mich der ritte Band auf ein Neues fesseln. 

    Luckys Zerrissenheit ist sehr deutlich spürbar und kommt sehr überzeugend herüber. Obwohl es sich bei ihm um einen Hund handelt, kann man ihm viele menschliche Charakterzüge entnehmen und so schafft er es mit seinem großen Herzen, der Portion Loyalität und auch den Ängsten die an ihm nagen sich erneut von den Anderen abgrenzen und als Sympathiefänger behaupten. 

    Alpha und Beta sind mir als Rudelführer der Wildhunde immer noch ein Dorn im Auge. Ihre überhebliche und  arrogante zeichnen sie jedoch als Charaktere aus und man kann es ja nicht nur mit Charakteren zu tun haben, die das Gute ausstrahlen und Zusammenhalt, Liebe und Glück vermitteln. So finde ich es auch sehr angenehm, dass sie nun auch mehr in den Vordergrund stoßen. Nicht zuviel, aber genau richtig!

    Der Cliffhanger am Ende lässt auf einen weiterhin spannenden Verlauf hoffen und so bin ich sehr gespannt wie es in " Survivor Dogs - Die finstere Gefährtin " weitergehen wird!

    Fazit:

    Erin Hunter weiß wie sie ihre Charaktere in Szene setzt und schafft es so mit überraschenden Handlungsverläufen, tollen Schauorten und mit Liebe zum Detail den Leser in ihre Welt der Fantasie zu entführen - in die Welt von Lucky und den Survivor Dogs!
  4. Cover des Buches The Secret Garden (ISBN: 9780141336534)
    Frances Hodgson Burnett

    The Secret Garden

     (100)
    Aktuelle Rezension von: Nelebooks

    Content (LB): "After losing her parents, young Mary Lennox is sent from India to live her her uncle's gloomy mansion on the wild English moors. She is lonely and has no one to play with, but one day she learns of a secret garden somewhere in to grounds that no one is allowed to enter. Then Mary uncovers an old key in a flowerbed - and a gust of magic leads her to the hidden door. Slowly she turns the key and enters a world she could never have imagined."

    Cover: I like the cover pretty much. It looks mysterious and with the child and the garden it is totally fitting to the title and the story.

    Opinion: At the beginning I couldn't really like Mary but during the story I liked her more and more because she changed from her character and I always like it if characters evolves. I really like to accompany Mary in this story. I like the idea of the story, children can learn something from it and I can really commend it.

  5. Cover des Buches Spring 2 (ISBN: 9783898644655)
    Eberhard Wolff

    Spring 2

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  6. Cover des Buches toi, toi, TOT! (ISBN: 9783733712853)
    Ronny Rindler

    toi, toi, TOT!

     (21)
    Aktuelle Rezension von: HelgasBücherparadies

    Rezension  -unbezahlte Werbung

    Ronny Rindler

    toi, toi, TOT!

    Jan springt kurz nach der Premiere des Musicals Spring tänzelnd vor eine U- Bahn. Alles deutet auf einen Selbstmordversuch hin und er wird in die Psychiatrie eingewiesen. Als ein weiterer Selbstmord nach einem Musical Besuch erfolgt, hat die Zeitung Blitz eine neue Schlagzeile.

    Musical treibt Besucher in den Selbstmord.

    Als Jans Schwester Beeke Nachforschungen anstellt, gerät sie selbst in Gefahr.

    Steckt der ehemalige Musical-Star Sönke dahinter? Kann eine Show die Zuschauer so in ihren Bann ziehen, dass ein Selbstmord erfolgt?

    Ich kam nur sehr schwer in die Geschichte. Es gab keinen durchgängigen Faden. Die Handlungsstränge fanden nicht zueinander und springen hin und her.

    Zu den Protagonisten konnte ich keine Beziehung aufbauen.

    Das positive war der Humor und die Wortschöpfungen.

    Das Buch hat meine Erwartungen nicht erfüllt und ich wollte es mehrmals abbrechen.

  7. Cover des Buches Blue Spring Ride 11 (ISBN: 9783842012318)
    Io Sakisaka

    Blue Spring Ride 11

     (13)
    Aktuelle Rezension von: PelinSue
    Wiedermal ein toller Band der Reihe.
    Man merkt förmlich wie es zum Wendepunkt gekommen ist bzw.kurz davor ist zu kommen :)
    Die Zeichnung/Darstellungen waren wieder Wunderschön und einzigartig, so wie wir Io Sakisaka kennen ^^
    Ich will/muss den nächsten Band unbedingt lesen :) !
  8. Cover des Buches His Woman (ISBN: 9781420101096)
    Diana Cosby

    His Woman

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    mehr als drei sterne mag ich hier nicht vergeben, weil bei mir immer wieder langeweile aufkam,und das bis zum schluss.die geschichte ansich hat eigentlich potenzial, das aber von der autorin nicht genutzt wurde. da sieht man mal wieder, dass ein buch trotz interessanter geschichte , langweilig sein kann, wenn der schreibstil halt nicht so gut ist. ich fand auch sehr mühsam , dass die protagonisten sich mal in der feindlichen burg versteckten,dann eine auszeit in "seiner" burg nahmen.dann wieder die feindliche burg,wieder bei ihm und dann noch anderswo u.s.w.also extrem mühsam zum verfolgen.mit der zeit hofft man nur noch , dass alle ihr ziel erreichen und das buch ein ende nimmt.schade.klappentext:lady isabel adair is the last woman sir duncan macgruder wants to see again,much less be obligate to save ,three years ago ,isabel broke their engagement to become the earl of frasyer's mistress,shattering duncan's heart and hopes in one painful blow.but duncan's promise to isabel's dying brother compels him to rescue her from those determined to bring down scottish rebel sir william wallace. betraying the man she loved was the only way for isabel to save her father, but every moment she spends with duncan reminds her just how much she sacrificed.no one could blame him for despising her, yet duncan's misgivings cannot withstand a desire that has grown wilder with time.now, on a perilous journey through scotland. two wary lovers must confront both the enemies who will stop at nothing to hunt them down, and the secret legacy that threatens their passion and their lives...
  9. Cover des Buches The Spitfire (ISBN: 9781419966071)
    Bertrice Small

    The Spitfire

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    zuerst einmal möchte ich der autorin ein grosses kompliment machen für das einbringen des sympathischen,schottischen akzents in den roman!da merkt man nämlich beim lesen noch viel deutlicher den unterschied zwischen engländern und schotten.die geschichte selber ist sehr vorhersehbar und eher im dornenvögel oder fackeln im sturm- stil.einfach das sich das ganze ab dem jahr 1483 ereignet.vom titel her ( spitfire ) hatte ich mir mehr pepp und spannung erhofft.ich bin immer wieder geschockt wie wenig frauen ,auch adlige, früher wert waren.hauptsache sie sahen einigermassen gut aus und sobald sie gebärfähig waren, ging es ans kindermachen.trotzdem war ich von arabellas mutter enttäuscht, dass sie einerseits ihre tochter im glauben liess dass sich ihr verlobter für sie interessiert,obwohl sie genau wusste dass dem nicht so war.andererseits war jasper ( arabellas verlobter) ein perverser , wiederlicher lustmolch und sie unternahm nichts um die hochzeit zu verhindern.im gegenteil , sie redete ihrer tochter noch ein , sie sei nicht gut genug für so einen tollen mann . zwischendurch gibt es immer wieder lustigen schlagabtausch zwischen den hauptprotagonisten.zwei negativpunkte die zwar nur ein detail sind möchte ich noch erwähen. erstens glaube ich nicht dass man im jahr 1483 die brust als "titties"bezeichnet hat.das fand ich halt etwas doof. zweitens habe ich nicht das gefühl, dass zu dieser zeit ein mann die genauen anzeichen einer schwangeren frau kannte ( tavis der hauptprotagonist konnte sie aber arabella ( der hauptprotagonstin ) alle einzeln aufzählen. wie gesagt ,sind es nur details,die mich aber gestört haben. manchmal hatte ich das gefühl , die geschichte könnte jetzt eigentlich bald fertigsein.und dann ging es trotzdem immer weiter und weiter.sehr langatmig das ganze. ich würde sagen das buch ist so mittelmässig. klappentext: the year is 1483. tavis steward , earl of dunmore, abducts beautyfull lady arabella grey, cousin of king richard III, as she is about to marry sir jasper keane.tvis wants revenge for jasper's murder of his fiancée.irresistibly,deliciously ,arabella surrenders to her enemy with fierce abandon - knowing that there may be onlyone way to get what is rightfully hers.
  10. Cover des Buches Spring (ISBN: 9783961150809)
    Kera Jung

    Spring

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Elke_Roidl

    Suams hält es zu hause nicht mehr aus und so zieht sie gegen den Willen der Eltern nach New York.

    Ihre neue Mitbewohnerin Patty hat eine eigenden Humor und läßt Sumas erstmal nicht rein. 

    Patty und ihr Freund Ari teilen sich nun mit Suams die Wohnung.

    Da Sumas nun öfter mit Kate zusammen ist lernt sie auch Burns kennen, aber der ist vegeben.

    Aber wer ist Burns? Sumas mag ihn sehr aber da ist noch Kate.

    Wird Sumas ihm wiederstehn und Ihr Studium durch ziehen oder was passiertja das sage ich nicht

  11. Cover des Buches Die Schöne der Highlands - Devereux-MacArthur-Reihe: Band 1 (ISBN: 9783961487660)
    Patricia Grasso

    Die Schöne der Highlands - Devereux-MacArthur-Reihe: Band 1

     (5)
    Aktuelle Rezension von: madamecurie
    Buchcoverie hat das Gesicht eines Engels und das Temperament einer Wildkatze.Die schöne Brigette Devereux ist nicht gerade das,was sich Lord Iain Mac Arthur unter einer liebenden Ehefrau vorstellt.Als die Ehe auf Schloß Basildon vollzogen werden soll,da flieht die Widerspenstige bei Nacht und Nebel...direkt in die Arme eines rauhen Highlanders,der ihr heißes Blut entflammt.Doch dann endeckt sie,wer der geheimnisvolle Fremde in Wirklichkeit ist.Iain hat noch einen weiten Weg vor sich,um seine widerborstige Braut endgültig zu zähmen....


    Das war wieder ein sehr schöner Highlander-Roman,mußte wieder des öfteren lachen.Das Buch kam 1997 auf Deutsch herraus,fand es ihr bei BG nur mit dem englischen Titel.Auf der Suche ob es das Buch noch zu kaufen gibt schaute ich bei Amazon nach,es gibt es nur noch gebraucht zu kaufen,habe aber nicht geschaut was es kostet.

  12. Cover des Buches Spring Web Flow 2 Web Development (ISBN: 9781847195425)
  13. Cover des Buches Cicada Spring: A Novel (ISBN: B00UW8JIEY)
    Christian Galacar

    Cicada Spring: A Novel

     (1)
    Aktuelle Rezension von: misspider
    I love those 'accidental' readings that turn out to be great book, as was the case with this
    'Cicada Spring'. I chose to read this one just now because it perfectly fit into my season reading challenge as a story that takes place in spring. I was rewarded with a great character-driven story that sucked me in right from the beginning. All characters were described with such depth that you could easily envision them standing right in front of you (though I would have preferred not to with some of the characters).

    It was heartbreaking to see what horrible trauma Kara had to endure and what it led her to, worst of all being accused of lying when all she did was telling the truth. It was frightening to see how easily people believe - or rather want to believe - what is best for them, instead of digging for a dirty truth that may inconveniently affect their own lives. It was satisfying to observe how at the end justice was dealt both in the case of the rape and the serial killings (and in a way that pleased my gleeful streak very much). Recommended.
  14. Cover des Buches Spring! Vor allem über deinen Schatten (ISBN: 9783522506328)
    Mina Teichert

    Spring! Vor allem über deinen Schatten

     (25)
    Aktuelle Rezension von: christiane_brokate

    Penelope ist sehr schüchtern und hat die Krankheit Ads , daher hat sie nicht soviele Freunde ,als sie eines Tages an der Telefonzelle wieder vorbei kommt, lernt sie Coco kennen, und eine wunderbare Freundschaft entsteht. Durch Coco wird Penelope offener und mutiger.

    Die beiden Mädchen haben was besonderes , ihre Freundschaft, die dem Leser sehr nahe geht. Penelope habe ich von Anfang an gemocht, sie war auch sehr kreativ mit ihren Schimpfwörtern, das war sehr inspirierend und irgendwie auch süss.

    Der Autorin ist hier eine tolle Geschichte ab 11 Jahren gelungen , mit dem Thema Ads , Freundschaft , Schule, Erwachsen werden , Probleme bewältigen , Selbstbewustsein , sehr sensibel um . Sodass man als Leser einen genauen Einblick bekommt, in Peneöopes Welt und wie sie sieht.

    Am Anfang habe ich etwas Probleme , gehabt mich in Penelope hineinversetzten zu können, aber nach einer Weile konnte ich in diese Welt eintauchen und es war spannend bis zum Schluss, ich konnte mich richtig fallen lassen in diesem Buch, und fühlte mich als ob ich alles Life erlebe, die Autorin schrieb sehr anschaulich und einfühlsam .


    Das Abenteuer war spannend, neuartig, einfühlsam , aber auch zum Schmunzeln und es macht Mut.

  15. Cover des Buches Spring Microservices in Action (ISBN: 9781617293986)
    John Carnell

    Spring Microservices in Action

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Survivor Dogs. Sturm der Hunde (ISBN: 9783407748997)
    Erin Hunter

    Survivor Dogs. Sturm der Hunde

     (4)
    Aktuelle Rezension von: KleinerVampir
    Buchinhalt:

    Das Rudel um Scharfhündin Blade jagt nach Sturm, nachdem sie Wutprüfung erfolgreich bestanden hat. Blade ist überzeugt: nur Sturms Tod kann den „Sturm der Hunde“ und den drohenden Weltuntergang verhindern. Die Hunde des Wildrudels tun alles, um diesem letzten Kampf aus dem Weg zu gehen, doch schon bald müssen sie feststellen, dass nur eine finale Konfrontation der ewigen Gefahr ein Ende macht. Dann jedoch bebt die Erde erneut….

     

    Persönlicher Eindruck:

    Nahtlos an Band 5 schließt die Geschichte hier an und man ist auch nach wenigen Seiten bereits wieder mittendrin. Durch die seltsamen Träume, die Lucky immer wieder heimsuchen, kommt ein mystisches Element hinzu, das sich ähnlich gestaltet wie in Erin Hunters anderen Tierfantasy-Reihe „Seekers“. Alles läuft auf einen finalen Kampf zwischen Sturm und Blade hinaus.

    Da es schon ein bisschen her ist, dass ich den Vorgängerband gelesen habe. Mußte ich bei den Hundenamen immer mal wieder nachschauen – eine Tabelle aller dramatis personae zu Beginn macht den (Wieder)Einstieg aber leicht und so machte es auch dieses Mal wieder Spaß, die Welt aus Hundeaugen zu sehen.

    Die einzelnen Figuren haben sich allesamt weiter entwickelt, Lucky denkt von sich schon lange nicht mehr als Einzelhund und hat in Sweet schließlich eine Partnerin gefunden, mit der zusammen er als Beta das Rudel führt. Im Gegensatz zu früheren Zeiten, als Alpha die anderen Hunde unterdrückt hat, handelt Sweet als neue Alpha gerecht. Jeder Hund hat seine Aufgabe und keiner wird schlecht behandelt.

    Doch kein strahlender Held ohne Bösewicht: Blade, die Alpha des Scharfhunderudels steht dieses Mal mehr der weniger im Mittelpunkt, da es vorwiegend um das Verhältnis von ihr und von Sturm, dem Scharfhundweibchen des Wildrudels geht.

    Action und Spannung kommen auch dieses Mal nicht zu kurz: das Setting an sich und die Beschreibung des Alltags und auch der Kämpfe ist bildhaft und plastisch, es erzeugt Kopfkino vom allerfeinsten.

    Das Ende des Bandes könnte das Ende der ganzen Reihe sein – ich weiß zurzeit noch nicht, ob es auch noch einen 7. Band geben wird. Meiner Meinung nach bezeichnet es aber einen Etappenabschnitt, so dass mit einem eventuellen 7. Band auch neue Leser der "Survivor Dogs" in die Reihe einsteigen können.

    Alles in allem absolut empfehlenswert, volle Punktzahl!

  17. Cover des Buches Survivor Dogs. Der Düstere See (ISBN: 9783407748683)
    Erin Hunter

    Survivor Dogs. Der Düstere See

     (8)
    Aktuelle Rezension von: 1234-buecherwurm_maria
    Rückseite:
    Am Düsteren See hoffen die Hunde, ein nahrungsreiches Revier zu finden. Vergebens, das Wasser schmeckt salzig und Beute ist rar. In diesen harten Zeiten muss das Rudel zusammenhalten und sich gegenseitig unterstützen! Doch Alpha macht klar, dass seine Bedürfnisse vor denen der anderen kommen. Als er die kleine Sunshine schikaniert und offen seine Feindseligkeit gegenüber Sturm zeigt, greift Lucky ein. Wird er das Rudel wieder vereinen können?

    Der Klappen Text beschreibt aufjedenfall sehr gut was in dem Buch passiert.
    Ich persönlich mochte das Buch ganz gerne was mir sehr gut gefallen hat war das es einen flüssigen und leichten schreib Stiel hat und und das was die Hunde taten leicht nach vollziehbar war.

    Wenn man das Buch lesen möchte sollte man aber bedenken das es zu einer Reihe gehört und man besser die Teile die davor kommen zuerst lesen sollte.
  18. Cover des Buches Spring - Projekt I (ISBN: 9783347389618)
    Celina Weithaas

    Spring - Projekt I

     (13)
    Aktuelle Rezension von: brinalovesbooks

    Der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht, mehr über den Supervulkan und das Leben von Caressa in dieser düsteren Welt zu erfahren. Mir fiel es allerdings am Anfang etwas schwer, in die Geschichte reinzufinden und ich musste mich an den Schreibstil gewöhnen. Nach einigen Kapiteln hat es aber gut geklappt und ich konnte mich komplett auf die von Celina erschaffene Welt einlassen. Die Beschreibungen der Umgebung und der Charaktere waren sehr detailreich, ich konnte mir bildlich alles sehr gut vorstellen und die Charaktere waren wirklich sehr authentisch. Die Rückblicke, die wir zwischendurch bekommen, fand ich super interessant und man konnte dadurch einige Puzzleteile zusammenstecken. Es gab einige Spannende stellen, aber besonders spannend wurde es nochmal zum Ende hin und natürlich bleibt der Schluss aufgrund von folgenden Teilen offen, es bleibt also spannend. Leider musste ich aber feststellen, dass dieses Genre einfach nicht meins ist und ich hätte gerne mehr über den Supervulkan erfahren, trotzdem hat mich das Buch sehr gut unterhalten.

  19. Cover des Buches Survivor Dogs. Die finstere Gefährtin (ISBN: 9783407749178)
    Erin Hunter

    Survivor Dogs. Die finstere Gefährtin

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Katzenpersonal_Kleeblatt
    Lucky, der vormals ein Einzelgänger war, ist in dem Wildhunderudel integriert. Er mag sich nicht mehr an die Zeit erinnern, als er es vorgezogen hatte, allein durch die Gegend zu streifen. Er fühlt sich wohl dort und erkennt den Vorteil des Rudels.
    Das Verhältnis zu Alpha, dem Rudelführer, hat sich seit der Aufnahme der Scharfhündin Leck noch zusehends verschärft. Alpha zeigt deutlich, was er von Lucky und Leck hält und macht Lucky für jeden Fehler von Leck verantwortlich.
    Lucky, der seinerzeit Leck gerettet und sie in das Rudel eingeführt hat, hält seine schützenden Pfoten über Leck. Aber auch er sieht mit Bangen zu, wie sie immer größer wird und auch, wie sie sich arttypisch zu einem Scharfhund entwickelt. Es stellt sich ihm die Frage, ob Leck dem Rudel loyal gegenübersteht oder ob sie eines Tages die Gelegenheit nutzen wird und sich gegen sie alle wendet...

    Noch immer ist das Rudel unterwegs, um eine sichere Heimat zu finden. Seit dem "großen Knurrer" hat sich die Welt der Hunde nicht zum besten gewendet. Das Wasser ist verseucht, der Regen bringt schädliche Stoffe mit auf die Erde, die den Hunden den Pelz verbrennen. 
    Sie treffen auf ein weiteres wildes Rudel, dessen Name des Rudelführers Terror schon Programm ist. Aber auch das Rudel der Scharfhunde ist dem Rudel auf der Spur, denn sie wollen Leck zurückhaben. Ein Übel ist so schlimm wie das andere.
    Aber auch Menschen, denen früher einige von ihnen als Leinenhunde gedient und die sie vergöttert haben, sind ihnen feindlich gesinnt.

    Die Hunde verstehen die Welt nicht mehr. Sie wissen nicht, wo sie hinsollen, sie verstehen nicht, warum ihnen die Menschen feindlich gesinnt sind.
    Innerhalb von Luckys Rudel gärt es ebenfalls. Nicht jeder ist mit der Art und Weise von Alpha einverstanden. Immer öfter merkt man, dass er feige und falsch ist. Ein Machtwechsel steht bevor, aber bevor es soweit ist, geschieht es furchtbares.

    Wieder einmal hat es Erin Hunter geschafft, mich als Katzenfreundin in die Welt der Hunde hineinzuziehen.
    Mein absoluter Favorit ist nach wie vor Lucky, der sich von einem Einzelgänger zu einem vollwertigen Rudelmitglied gemausert hat.
    Er zeigt Verantwortung und hilft, wo es geht. Leck, die kleine Scharfhündin, hat er unter seine Fittiche genommen und wacht über ihr Wohl. Aber auch seine Zweifel, ob er das richtige getan hat, als er sie mit ins Rudel brachte, lassen nicht nach. Er sieht, wie sie erwachsen und richtig stark, sogar stur wird, was ihm auch Angst macht. Was wird sein, wenn sie ihre Kraft gegen sie alle richtet?
    Lucky ist voller Zweifel und doch hofft er, dass sich alles zum Guten wenden wird.
    Ein starker Charakter und durchaus liebenswert, der auch zum Wohle des Rudels zurückstecken kann.

    Es bahnt sich immer mehr an, dass irgendwas passieren wird. Man kann auf die Folgebände gespannt sein. 
    Was wird mit Alpha, wie lange kann er sich in seiner Position noch halten? Auch gibt es Anzeichen, die sich in Richtung Voraussagung, dass ein großer Sturm kommen wird, richten. Wird das Rudel irgendwann zur Ruhe kommen und finden sie ein eigenes Gebiet, wo sie leben und jagen können?

    Ich für meinen Teil bin auf den nächsten Band gespannt, denn die Konflikte verstärken sich und machen mich neugierig auf mehr.
    Ich liebe diese Reihe und empfehle auch diesen Teil sehr gern weiter.
  20. Cover des Buches A Gentle Feuding (ISBN: 0786285524)
    Johanna Lindsey

    A Gentle Feuding

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    das ist ein buch das ich schon mehrmals gelesen habe ,weil es einfach nur gefühlvoll,lustig,traurig und spannend ist! neben der " üblichen" geschichte gab es charaktere ( auch nebenprotagonisten) die einem lange im gedächtnis bleiben.jessie zum beispiel die sich jamie aufdrangte nachdem er sie " ersetzt" hatte.lydia die unwissentlich sheenas geheimnis gelüftet hat, lange vor jamie. und natürlich colen der sich nichts dabei dachte eine frau einfach " mitzunehmen" weil sie ihm gefiel.die autorin schickt den leser gekonnt auf die falsche fährte wenn es darum geht den bösewicht zu finden. eine schöne geschichte mit wiedererkennungswert. klappentext:proud and fiercely independent ,sheena knows what her duty is as jewel kf the fergusson clan: she must wed to put an end to the feud that has devasted her family.but though she agrees to marry jamie mackinnion,she will never give herself completely to the dark dangerous laird. pride insists that she hate her husband-to- be ,the most feared man in the scottish highlands.why then can't she deny the desire awawkened by jamie's surprisingly gentle touch? he is her captor and her enemy - yet sheena's heart is the real traitor,for it begs her surrender freely to a passion beyond bounds...and to a man she dare not love.
  21. Cover des Buches Written in Red (ISBN: 9780451464965)
    Anne Bishop

    Written in Red

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Nenatie
    Meinung
    Das Buch habe ich bei Tina entdeckt, sie war so begeistert davon und der Klappentext war sehr vielversprechend, also wanderte das Buch zu mir. Und lag dann hier. In der Zwischenzeit gibt es auch die deutsche Übersetzung ;)
    Es hat sich sehr gelohnt das Buch zu lesen!

    Die Welt die Anne Bishop entworfen hat ist mal wirklich anders. Was wäre wenn die Menschen nicht am Ende der Nahrungskette stehen würden? Es noch stärkere Wesen gibt die Menschen als Beute ansehen? Genau das findet sich in diesem Buch. Die Welt ist ähnlich unserer, auch mit den technologischen Entwicklungen. Doch es gibt eben noch Die Anderen, Gestaltwandler, Vampire, Elementare und noch mehr. Stärker als Menschen und Herrscher über die Erde. Menschen werden als Beute gesehen und nur geduldet. Es gibt menschliche Siedlungen, diese werden aber alle von den Anderen regiert. Wenn Menschen zu nervig werden oder gar versuchen die Anderen anzugreifen wird kurzer Prozess gemacht und sie landen auf der Speisekarte. Klingt sehr befremdlich erstmals Aber die Umsetzung ist wirklich so gut.

    Im Buch begleitet man unterschiedliche Charaktere. Meg Corbyn die zu keiner der beiden Gruppen wirklich gehört. Und Simon Wolfgard, einen Gestaltwandler der sich in einen Wolf verwandeln kann. Eigentlich ist er ein Wolf der nur ab und an menschlich aussieht.
    Beide haben kaum bis gar keine Ahnung wie Menschen so ticken und wie man mit ihnen umgeht, Meg weil sie isoliert und eingesperrt war, Simon weil Menschen seine Beute sind. Und das führt zu der ein oder anderen lustig Situation. Und man denkt auch sehr über das menschliche Verhalten nach.
    Auch andere Charaktere tauchen auf, Menschen die mit den Anderen zusammenarbeiten wollen.

    Simon und einige "Anderen" haben Kontakt mit Menschen weil sie ein paar wenige Geschäfte auch für Menschen zugänglich gemacht haben. Um sie vielleicht besser zu verstehen und ein bisschen die Konflikte zu entschärfen.
    Die Geschichte startet langsam. Anne Bishop lässt sich Zeit die Welt zu erklären. Nach und nach entdeckt man als Leser immer mehr, zusammen mit Meg. Es passiert auch nicht viel, erst gegen Ende geht es dann rund und die Ereignisse überschlagen sich fast.
    Es gibt eine kleine Liebesgeschichte, dieses ist aber sehr zart und entwickelt sich langsam und ohne zu sehr in den Fokus gerückt zu werden.

    Ich mochte Meg total. Sie ist so nett und ganz ohne Vorurteile. Teilweise auch etwas naiv, weil sie einfach so lange isoliert war. Und sie macht eine tolle Entwicklung durch. Langsam aber sicher wird sie selbständiger und stärker.
    Auch die anderen Charaktere waren toll, alle wirklich glaubwürdig beschrieben!

    5 Sterne. Ein wirklich gelungenes Buch. Tolle Welt, tolle Charaktere und eine interessante und durchdachte Geschichte! Ich will mehr.
    Empfehlen kann ich das Buch jedem der gerne Fantasy mit einem etwas anderen Weltenentwurf lesen mag.
  22. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks