Bücher mit dem Tag "stalking"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "stalking" gekennzeichnet haben.

399 Bücher

  1. Cover des Buches Liebes Kind (ISBN: 9783423262293)
    Romy Hausmann

    Liebes Kind

     (854)
    Aktuelle Rezension von: Sir_Gerry_63

    Die 23jährige Münchner Studentin Lena Beck verschwindet eines Nachts spurlos. Die Polizei kann sie nicht finden. Ihr Vater Matthias gibt über die Jahre die Suche nach ihr nie auf und glaubt an ein Wiedersehen. Dann wird 14 Jahre später ein weibliches Unfallopfer ins Krankenhaus gebraucht mit ihrer 13jährigen Tochter Hannah. Das Unfallopfer heißt Lena…..

    So beginnt dieser außergewöhnlich gute und spannende Thriller „Liebes Kind“ von Romy Hausmann. Erzählt wird das Martyrium einer entführten Frau, die abgeschottet in einer Waldhütte gefangen gehalten wird und Mutter spielen muss für die zwei Kinder Jonathan und Hannah. Der Vater hat die Hütte komplett abgeriegelt und gibt einen genauen Tagesablauf vor, an den sich alle halten müssen. Wer das nicht tut, muss harte Konsequenzen fürchten. Die Kinder scheinen nichts anderes zu kennen. Doch Lena muss psychische Folter ertragen und versucht verzweifelt, diesem Wahnsinn zu entkommen.

    Die Geschichte ist in viele kleine Kapitel eingeteilt, das den Lesefluss ungemein fördert. Aber abgesehen davon ist der Schreibstil von Romy Hausmann einfach nur wunderbar. Wie sie die Charaktere erschafft und zum Leben erweckt, sucht seinesgleichen. Abwechselnd erzählen die Protagonisten aus der Ich-Perspektive die Geschehnisse dieser Entführung. Dabei wird die Geschichte quasi von hinten aufgerollt, je weiter man in dem Buch kommt, je weiter geht es in die Vergangenheit zurück und die Einzelheiten werden sichtbar. Die Spannung bleibt gleichbleibend sehr hoch, der Suchtfaktor immer weiter zu lesen ebenfalls. Schaurig zu lesen was das Unfallopfer nach ihrer Freiheit alles durchlebt und fühlt und welche Gedankengänge sie hat, wie sie versucht, das Geschehene greifbar zu machen und zu verarbeiten. Die Auflösung dieser Entführung ist überraschend und dennoch nachvollziehbar.

    Liebes Kind ist für mich ein absolutes Jahreshighlight. Absolut verdiente 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung für Fans von psychologischen Thrillern.

  2. Cover des Buches The Girl on the Train (ISBN: 9780857522313)
    Paula Hawkins

    The Girl on the Train

     (704)
    Aktuelle Rezension von: Obst4

    Spannend, obwohl eigentlich die meiste Zeit nichts passiert. Das ist schon eine echt Kunst ein Buch so zu schreiben - dennoch bleiben ein paar Längen  

    Es geht um Rachel - die jeden Tag mit dem Zug nach London pendelt - dabei kommt sie an einer Abschnitt vorbei in dem sie selbst gelebt hat - der Zug kommt da oft zum stehen, so das Rachel das Leben derer die dort wohnen in den paar Minuten einsehen kann. 

    Sie bastelt sich von einem Paar dort eine ganz eigene Fantasie zusammen und malt sich deren Leben so aus wie sie es selbst gern gehabt hätte. Statt dessen kämpft sie mit einem enormen Alkoholproblem und stalkt ihren Exmann.

    Eines Tages wird eine Frau vermisst - es ist die Frau die Rachel vom Zug aus beobachten konnte.......


  3. Cover des Buches Love to share – Liebe ist die halbe Miete (ISBN: 9783453360358)
    Beth O'Leary

    Love to share – Liebe ist die halbe Miete

     (607)
    Aktuelle Rezension von: _christinaaa_

    Inhalt:
    Tiffy braucht dringend eine Wohnung und Leon möchte seine Wohnung mit einer anderen Person teilen, denn er braucht Geld. Tiffys Freunde halten diese Idee für verkehrt, aber was spricht dagegen. Tiffy arbeitet tagsüber und Leon nachts. Tiffy wird Leon sowieso nie begegnen… 

    Meine Meinung:
    Es wird in der ich-Form und der Zeitform Präsens geschrieben. An das Präsens musste ich mich anfangs etwas gewöhnen, denn ich lese nicht oft in Präsens. Doch mit der Zeit habe ich mich daran gewöhnt und es hat sich leicht gelesen. Ausserdem wird die Geschichte abwechselnd von Leons und Tiffys Sicht erzählt. Ich mochte den Schreibstyl sehr. Das Buch ist ein schönes Buch, man fühlt sich wohl und die Charakteren sind super cool.
    Der Schreibstyl ist locker und humorvoll. Das Buch beinhaltet ernstere Themen, trotzdem ist es fröhlich und entspannt geschrieben.
    Die Charakteren waren einzigartige und starke Persönlichkeiten. Tiffy war selbstbewusst, fröhlich und humorvoll. Tiffys Kleiderstyl war einzigartig, ich mochte ihn gerne. In der Geschichte ergriff oft Tiffy die Initiative. Es herrschte keine typische Rollenverteilung zwischen Mann und Frau. Auch Leon als Mann durfte nervös sein und musste nicht immer der starke Mann sein. Jede Person (ob Frau oder Mann) war wie sie war, es beinhaltete keine Klischees oder sonstige «Standards». Das Buch passt gut in die heutige Zeit und zeigt, wie das wahre Leben ist. Leon war lieb, zuvorkommend und beschützerisch.
    Das Buch gefiel mir wegen den lebensfrohen und echten Charakteren besonders gut.

    Weiterempfehlung:
    Das Buch ist aktuell und vermittelt wichtige Werte. Ich würde das Buch jedem ans Herz legen!

  4. Cover des Buches Abgeschnitten (ISBN: 9783426510919)
    Sebastian Fitzek

    Abgeschnitten

     (1.988)
    Aktuelle Rezension von: Asen0501

    Die Geschichte vom Rechtsmediziner  Paul Herzfeld hat mich sehr mitgenommen,  da er auf der Suche  nach seiner entführten 17-jährigen  Tochter so manches schlimme und nervenaufreibender erlebt hat.  Die Tatsache  das ein  Straftâter aus einer vor Jahren  passierten Situation dahintersteckt ist beunruhigend, da er schon verurteilt wurde.  Eine Hetzjagd gegen einen gewissenlosen Tâter  mit erschreckenden Details die einem den Atem rauben können.  Gut das Herzfeld Hilfe von einer ausenstehenden bekommt,  die es auch nicht einfach hatte in der Vergangenheit.  Sehr spanennd,  und aufregend mit tollen verschiedenen Charaktere  und einem packenden schreisbtil  ded Autorenduos 😁klare Lesemepfehlung  von mir 4,5⭐.

  5. Cover des Buches Trinity - Verzehrende Leidenschaft (ISBN: 9783548289342)
    Audrey Carlan

    Trinity - Verzehrende Leidenschaft

     (467)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen kurzen Blick auf die Handlung (welche Handlung eigentlich) erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

    Das Buch kommt daher wie eine Blaupause diverser ähnlicher Werke. Reicher, absolut hinreißender Milliardär trifft auf rothaarige Schönheit mit schlimmer Vergangenheit. Er hat natürlich auch so sein "Päckchen zu tragen". 

    Kommt das irgendwie bekannt vor? Ich denke ja...!

    Dazu kommen Figuren die in ihrer Ausprägung als Klischee par excellence glänzen. Ich verkneife mir nähere Ausführungen - Klischee bleibt Klischee. 

    Die Handlung ist marginal und entspricht weitestgehend dem Handlungsrahmen anderer Bücher aus dem Genre. Die erotischen Passagen sind gut und an- und aufregend zu lesen, in der dargebotenen Menge aber viel zu viel. Auch Sex und Erotik wird mit zunehmender Menge ermüdend. Zumal bis auf gelegentlichen Orales und einem angedeuteten Aalsex-Ansatz in der Richtung kaum Abwechslung geboten wird. Ein paar wechselnde Akte in verschiedener Umgebung reicht nicht aus, um den Leser "bei der Stange" zu halten. 

    Das Buch endet - wie nicht anders zu erwarten - mit einem kräftigen Cliffhanger, der den Leser zum Erwerb des/Der Folgebände animieren soll. 

    Ich werde mich mal darauf einlassen in der Hoffnung dass sich die Autorin zu steigern vermag.

  6. Cover des Buches Der Knochenbrecher (ISBN: 9783548284217)
    Chris Carter

    Der Knochenbrecher

     (828)
    Aktuelle Rezension von: Sabrina1988

    Schwer zum weglegen, bin begeistert. Nichts für schwache Nerven

  7. Cover des Buches Death Call - Er bringt den Tod (ISBN: 9783548289526)
    Chris Carter

    Death Call - Er bringt den Tod

     (348)
    Aktuelle Rezension von: Hania

    Wichtig: Die Bücher der Reihe können alle unabhängig gelesen werden! 


    Cover:

    Da ich bereits viele Bücher der Reihe gelesen habe, kann ich eindeutig sagen, dass auch dieses Band zur Gestaltung der gesamten Reihe sehr passend ist. Überaus gelungen!


    Charaktere:

    Robert Hunter erlebt natürlich sehr viel Action und dass er meistens unverletzt überlebt, ist ja eher weniger realistisch. Trotzdem ist er ein überaus sympathischer Charakter, der mit seinem Scharfsinn einen überaus kompetenten Detective darstellt.

    Weitere Charaktere wie Barbara Blake kennt man schon aus seinen anderen Büchern und sie wird wohl nie das Anklopfen lernen...


    Handlung:

    Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen, ohne die (überraschende) Lösung des Falls zu kennen! Tatsächlich kann man so viel überlegen wie man möchte, doch insbesondere im ersten Teil hat man keinen Schimmer, wer der Täter sein könnte. So bleibt die Spannung bis zum Ende erhalten.

    Das Buch ist jedoch nichts für schwache Nerven, dies sollte man vor dem Kauf beachten!


    Schreibstil:

    Das hohe Niveau, was man aus seinen anderen Büchern kennt, ist auch hier eindeutig vorhanden!


    Fazit:

    Nervenaufreibend bis zum geht nicht mehr! Ein definitiv gelungener Thriller Chris Carters, der König der Psychothriller. 

  8. Cover des Buches Saeculum (ISBN: 9783785577837)
    Ursula Poznanski

    Saeculum

     (1.830)
    Aktuelle Rezension von: Pia1806

    Als ich im Jahr 2013 das Buch das erste Mal gelesen habe, war ich absolut begeistert. Es ist ein typisches Poznanski-Buch! Wie immer mit vielen Geheimnissen und einem unglaublichem Ende. 

    Da ich jedes Mal bei einem Waldspaziergang an den Wald von Saeculum denken musste, habe ich das Buch dieses Jahr nochmals gelesen. Auch Jahre später bin ich ein absoluter Fan!

    Ein rundum perfektes Buch!

  9. Cover des Buches Love & Lies (ISBN: 9783453419216)
    Molly McAdams

    Love & Lies

     (363)
    Aktuelle Rezension von: Aprikosa
    Rachel wurde in der Vergangenheit von Männern nur verletzt. Sie zieht in eine Wohnung ein und lernt Kash kennen. Er ist ein Bad Boy mit Tatoos und einrr Harley. Das ist sein Image als Undercover Cop. Das weiß Rachel natürlich nicht.

    Ich mochte die Geschichte sehr. Anfangs war ich noch nicht so überzeugt, ob Thriller und Romantik gut zusammen passt. Aber das passt auf jeden Fall. Molly McAdams hat eine super Geschichte geschaffen. Von Anfang bis Ende spannend. Kash und sein Kumpel sind sehr sympathisch.
    Irgendwann muss ich das Buch nochmal lesen, da es so toll war.
  10. Cover des Buches Fall with Me (ISBN: 9783492307086)
    Jennifer L. Armentrout

    Fall with Me

     (442)
    Aktuelle Rezension von: buecherpinguin_

    Roxy ist schon seit sie denken kann in Reece verliebt. Als es nach Jahren der Schwärmerei endlich zu einer unvergesslichen Nacht kommt, hofft Roxy, dass Reece sie genauso will wie sie ihm. Doch das Gegenteil ist der Fall, Reece bereut die Nacht und lässt Roxy mit gerochenem Herzen zurück. Sie will ihn vergessen, doch dann bedroht sie jemand und der einzige der sie retten kann, ist Reece.

    Nachdem im vierten Band viel Action war, hatte ich gehofft, dass es damit weiter geht. Ich würde nicht enttäuscht. Roxy und Reece lernt man bereits einen Band zuvor kennen. Roxy arbeitet im Mona´s und Reece ist Polizist. Ich mag die beiden.

    Roxy ist schüchtern, Reece eher gesellig. Die Combi daraus mag ich sehr. Auch die Handlung hat mir gefallen, es war spannend und leidenschaftlich. Auch die Szenen zwischen den beiden mochte ich. Die Autorin greift in diesem Buch einige sehr wichtige Themen an, geht aber vorsichtig damit um. Der Schreibstil ist auch wie in den Bände davor super angenehm zu lesen. Einziger Kritikpunkt sind in meinen Augen die Sex-Szenen.

  11. Cover des Buches Final Cut (ISBN: 9783404166879)
    Veit Etzold

    Final Cut

     (575)
    Aktuelle Rezension von: sparks88

    Dieses Buch lag nun sehr lange Auf meinem SuB, aber aktuell ist es trotzdem noch. Bis zur letzten Seite habe ich mitgefiebert und wollte an der Seite der Kommissarin den Fall aufklären.

    Etzold schuf hier eine vielschichtige, brutale und trotzdem spannende Jagd durch die Realität und das Internet. Mir gefiel, dass die Hintergründe gut recherchiert wirken und es vielschichtige Charaktere gibt. Ebenso fand ich den Schreibstil fesselnd und nicht ermüdend oder langweilig. Das Spiel mit der Sprache wurde hier auf jeden Fall verstanden.

    Die Brutalität war mir persönlich etwas zu präsent, aber das ist ja Geschmackssache.

    Jedenfalls freue ich mich bereits auf das nächste Werk aus Etzolds Feder 🙂

  12. Cover des Buches Die Lieferung (ISBN: 9783499275173)
    Andreas Winkelmann

    Die Lieferung

     (226)
    Aktuelle Rezension von: Annette126

    ❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

    Rezension zu "Die Lieferung" 


    von Andreas Winkelmann, Schriftsteller 

    und Rowohlt Verlag 


    Buch aus dem Jahr 2019 für 3 Euro mal  bekommen


    Superspannend😀


    Eine Nachbarin will Beatrix besuchen. Dabei bemerkt sie, das die Wohnungstür nicht ganz verschlossen ist und sehr süsse und liebe Fliegen in der Wohnung umhersummen...

    Ssh....Ssh...Sie geht hinein.....


    Was wird sie dort sehen?🤔


    Diesen schönen Roman habe ich an 1 bis 2 Tagen durchgelesen, weil es mich interressiert hat, was es mit der Lieferung eigentlich auf sich hat. Und es ergab sich dabei heute in der Richtung auch ein Buchgespräch. 


    Was mich dabei auch wirklich sehr erfreut hat. Jens und seine Kollegin Rebecca fand ich dabei etwas unklug in einer Situation. Sie hätten es etwas besser handhaben können.


    Zwei Mädchen darin fand ich dabei auch durchwegs sehr mutig - den Mut sollte wirklich jede Frau haben auf dieser Welt.😀

    Dabei hat mir dieser herrliche Roman auch wahrlich die Augen geöffnet.


    Nach einer guten und schönen Überlegungspause bekommt es nun von mir die goldenen 5 Sterne


    💚Kommt und holt Euch Alle diese Lieferung💚


    ❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

  13. Cover des Buches Cupido (ISBN: 9783942656177)
    Jilliane Hoffman

    Cupido

     (2.744)
    Aktuelle Rezension von: EngelAnni

    Ich habe gerade den Thriller „Cupido“ von Jilliane Hoffman beendet. Ich war etwas enttäuscht von dem Buch. Ich bin der Meinung, dass ich es schon mal gelesen habe, als es 2005 in Deutschland raus kam, ich hatte nämlich die ganze Zeit den Täter im Kopf und so war es Ende auch.

     

    Aber erst mal zum Inhalt:

    Klappentext: Der Albtraum jeder Frau: Du kommst abends in dein Apartment. Du bist allein. Alles scheint wie immer, nur ein paar Kleinigkeiten lassen dich stutzen. Du kümmerst dich nicht darum. Du gehst schlafen. Und auf diesen Moment hat der Mann, der unter deinem Fenster lauert, nur gewartet.

     

    Aufgrund dieses Klappentextes habe ich gedacht, es wird der Serienmörder gesucht, der Frauen in ihrer Wohnung überfällt. Dies ist aber nur der erste Teil, wir lernen hier die Hauptfigur C.J. Townsend kennen.

    Der zweite Teil spielt ca. 12 Jahre später und C.J. wird unvorbereitet mit ihrem alten Peiniger konfrontiert.

    Und genau das gefällt mir an diesem Thriller nicht. Ich werde mit der Hauptfigur nicht richtig warm und auch die Geschichte haut mich nicht von den Socken.

    Da ich das Buch mit Sicherheit nicht ein drittes Mal lesen werden, wandert es auf meinen Tauschstapel.

  14. Cover des Buches Unbarmherzig (ISBN: 9783548290973)
    Inge Löhnig

    Unbarmherzig

     (258)
    Aktuelle Rezension von: Simi159

    Wer die Tino Dühnfort Reihe von Inge Löhnig kennt, der kennt auch Gina Angelucci. Sie ermittelte mit Tino zusammen, dann wurden sie ein Paar und Eltern. Jetzt leitet sie die Abteilung für Cold-Cases der Münchner Kripo und hat ihre eigene Reihe…ja auch im deutschen Krimi gibt es Spin-Offs. 

    Unbarmherzig ist der zweite Fall für Gina, die frisch aus der Elternzeit zurück sich um einen Fall in Altbruck kümmern muss. Dort werden in einer Kiesgrube zwei Leichen gefunden, die schon mehrere Jahrzehnte vergraben waren. Eine davon stammt aus dem Baltikum, doch die Intensität bleibt ein Rätsel. Waren es zwei Zwangsarbeiter, die in der ehemaligen Munitionsfabrik dort gearbeitet haben? 

    Gina möchte den Mörder finden und durch die Klärung der Identität für eine, wenn auch späte Totenruhe sorgen. Doch ich allen in Altbruck gefallen die Ermittlungen und vielen Fragen nach der Vergangenheit….


    Fazit: Wie auch schon in der Reihe um Tino Dühnfort, erzählt Inge Löhnig auch in dieser Reihe in einen ruhigen und gelassenen Ton. Eher wie ein friedliches Plätschern baut sich Kapitel für Kapitel Spannung auf. Stück für Stück deckt Gina Angelucci den alten Fall auf und bastelt die einzelnen Teile zusammen. 

    Eingeschobene Rückblicke nehmen die Leser immer wieder mit ins Jahr 1944 und lassen so die Zusammenhänge besser verstehen und sorgen gleichzeitig für Spannung wegen falscher Fährten und überraschender    Wendungen.


    Die Charaktere sind sympathisch und auch in ihrem Handeln authentisch. Wer Gina mag, wird auch die Reihe um Tino Dühnfort mögen. 


    Ich hätte diesen Spinn-Off generell nicht gebraucht, für mich kann auch ein Paar weiter ermitteln…egal, für Unbarmherzig gibt es 


    4 STERNE.

  15. Cover des Buches Trinity - Gefährliche Nähe (ISBN: 9783548288895)
    Audrey Carlan

    Trinity - Gefährliche Nähe

     (265)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen kurzen Blick auf die Handlung kann der Leser hier auf der Buchseite werfen. Meine persönliche Meinung:

    Das Buch ist der zweite Band der Trinity-Reihe und kann den Startband locker übertrumpfen. Die eher negativen Eindrücke aus dem ersten Band, wie z.B. blasse, klischeehafte  Figuren und eine recht einfach gestrickte Story treffen auch auf Band zwei zu. Letzteres nicht so ausgeprägt wie zuvor, aber sonderlich überraschend war die Geschichte dennoch nicht.

    Dafür hat die Autorin an Spannung ordentlich nachgelegt. Zwar ist der Spannungsbogen keineswegs durchgehen, aber für einen erotischen Roman ist der Spannungsanteil angemessen. Die erotischen Passagen sing gut eingestreut und nicht mehr ganz so übermäßig dominant. Das hat der Geschichte gut getan. Der Schreibstil ist ordentlich und flüssig zu lesen. 

    Das Buch endet erneut mit einem (erwarteten) heftigen Cliffhanger. Der macht zumindest Appetit auf den nächsten Band.

  16. Cover des Buches Offline - Du wolltest nicht erreichbar sein. Jetzt sitzt du in der Falle. (ISBN: 9783596705580)
    Arno Strobel

    Offline - Du wolltest nicht erreichbar sein. Jetzt sitzt du in der Falle.

     (791)
    Aktuelle Rezension von: simmilol

    In einer Zeit, wo man sich ständig und überall nur mit seinem Smartphone oder Ähnlichem beschäftigt, ist so ein Digital Detox doch auch mal nicht verkehrt... Oder? 📱

    Und genau auf dieses Experiment lassen sich insgesamt 8 Personen aus gemischten Gruppen ein. Das Berghotel hoch in den Alpen bietet hierbei die perfekte Gelegenheit dazu. Doch es kommt alles anders als erhofft, die Ereignisse überschlagen sich und plötzlich kämpft jeder nur noch um sein Überleben. Denn unter ihnen befindet sich ein Mörder. 

    Die Atmosphäre, die dieses Buch vermittelt, ist unglaublich. Die Gruppe sitzt fest in einem Berghotel, welches sie nicht verlassen können da es ununterbrochen schneit, die einzige Möglichkeit mittels Funkgerät Kontakt zur Außenwelt aufzunehmen, wurde von jemanden zerstört und plötzlich passieren rundherum grausame Dinge. Nach und nach spaltet sich die Gruppe und einige verlieren beinahe den Verstand. 

    Kann es ihnen noch gelingen den Mörder aufzuhalten oder ist es bereits zu spät?

    Fazit: Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Vor allem der Prolog, die weiteren Kapitel und auch das Ende. In der Mitte hat sich die Geschichte ein wenig hinausgezogen und die anfängliche Spannung hat mir etwas gefehlt. Dafür hat mir umso besser gefallen, dass Arno Strobel ab einem gewissen Punkt von zwei verschiedenen Sichten erzählt hat. Wer das Buch bereits gelesen hat, weiß wovon ich spreche 😉 Und die, die es vielleicht bald lesen wollen: Freut euch drauf. Habe mir während des Lesens bereits eine Theorie wer der Mörder sein könnte überlegt, doch dann kam alles anders und ich war überrascht. Damit habe ich nicht gerechnet. Hat mir super gefallen und ich werde definitiv noch ein Buch von Arno Strobel lesen.

    Ich gebe dem Psychothriller 4 von 5 Sternen.

    ⭐️⭐️⭐️⭐️

  17. Cover des Buches Follow Me Back (ISBN: 9783736309975)
    A.V. Geiger

    Follow Me Back

     (250)
    Aktuelle Rezension von: Eziane

    Es geht hierbei um ein Mädchen, welches unter Agoraphobie leidet und deshalb in therapeutischer Behandlung ist. Nebenbei ist sie der größte Fan des Musikers Eric Thorne. Er ist ihr Anker, sobald ihre Angst sie wieder überkommt. Sie fühlt sich ihm verbunden, da sie so oft ebenfalls Angst in seinen Augen erkennen kann. Sie flieht dann oft in Ihre Fangemeinde auf Twitter, wo sie dann einen Chatfreund trifft in den sie sich verliebt...

    Ich muss ehrlich sagen, das ich etwas anderes von dem Buch erwartet hatte. Ich habe eher ein Buch erwartet, welches in die Richtung von Cinder & Ella geht. Allerdings hatte dieses Buch einen eher düsteren touch. Denn sowohl sie als auch Eric Thorne wurden von Angstzuständen begleitet. Und das gibt einem das ganze Buch über, ein eher mulmiges Gefühl. Es kam mir dadurch eher wie ein Thriller vor 😅

    Für alle die nach so etwas suchen. Denen kann ich es nur empfehlen.

  18. Cover des Buches Sie (ISBN: 9783453435834)
    Stephen King

    Sie

     (889)
    Aktuelle Rezension von: Kirsten_Mahr

    Das Buch erzählt die Geschichte von dem Schriftsteller Paul, der die Serienheldin seines erfolgreichen Romans sterben lässt. Das gefällt der Krankenschwester Annie, selbsternannter größter Fan des Autors, überhaupt nicht. Durch einen Unfall gerät Paul in die Fänge der Frau. Sie stellt ihn vor die Wahl: Sein Leben gegen das ihrer Lieblingsheldin.

    Annie ist kein übernatürliches Monster mit Fangzähnen und Klauen. Sie ist eine Frau, eine Krankenschwester, eine Lebensretterin mit Medizin im Arzneischränkchen.

    Und sie ist wahnsinnig.

    Mit jeder weiteren Zeile wird das dem Lesenden klar. Alles, was schiefgehen kann, wird schiefgehen. Jeder Versuch, zu fliehen, bleibt ein Versuch. Seite für Seite blättert man um, bangt um Pauls Schicksal. Hofft, dass er ihr entkommen kann. Der Gedanke "Schlimmer kann es jetzt nicht mehr kommen" drängt sich auf, doch das nächste Kapitel belehrt den Lesenden eines besseren.

    Für alle Spannungsfans, die mit menschlichem Horror umgehen können, gibt es von mir eine klare Empfehlung!

  19. Cover des Buches Der Beobachter (ISBN: 9783442367269)
    Charlotte Link

    Der Beobachter

     (775)
    Aktuelle Rezension von: lucatrkis

    Das Cover find  ich richtig gut, da es gut aussieht und auch perfekt passt. (SPOILER) Als Tara sich im Auto versteckt und Gilian das Auto aus der Ferne beobachtet, sieht Tara nämlich genau das. (SPOILER ENDE)  Besonders die Szenen aus der Perspektive von Anne und Carla fand ja richtig spannend und gruselig. Das fand ich auch am spannendsten.  Den Rest fand ich ok, aber nicht übermäßig gut. Als am Ende (SPOILER) Samson von John ein Job in seiner Firma angeboten wurde (SPOILER ENDE), war ich sehr gerührt und es war wirklich ein schönes Happy End.

  20. Cover des Buches Pretty Little Liars - Unschuldig (ISBN: 9783570305621)
    Sara Shepard

    Pretty Little Liars - Unschuldig

     (441)
    Aktuelle Rezension von: Frieda2910

    Das Buch hat mir von Anfang an gut gefallen und viel Spaß gemacht zu lesen. Die vier Mädchen sind sehr unterschiedliche interessante Charaktere, die wiederrum nur ihre gestorbene Freundin Alison verbindet. Inerhalb des Buches gibt es keine größere Verbindung zwischen den vieren, außer das sie alle von A bedroht werden. In jedem Kapitel geht es um eines der Mädchen und nur hinundwieder überschneidet sich die Storyline der Charaktere. 

    Mit der Serie kann man das Buch nicht so ganz vergleichen, da in der Serie viele Situationen in einer anderen Reihenfolge passieren. Auch Haleb, Spoby und Paily Fans muss man leider enttäuschen, da es Caleb und Paige in den Büchern gar nicht gibt und Toby auch niemals mit Spencer zusammenkommt. Auch andere Charaktere fehlen oder wurden durch andere ersetzt. 

    Trotzdem sind die Bücher großartig und es lohnt sich sie zu lesen.                        

     

  21. Cover des Buches Trigger (ISBN: 9783453434028)
    Wulf Dorn

    Trigger

     (668)
    Aktuelle Rezension von: Pajanka

    "Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?.. Niemand! Wenn er aber kommt? Dann laufen wir davon!" 

    Dieses Buch war das erste, welches ich von diesem Autor gelesen habe und ich bin wirklich positiv überrascht! Was andere deutsche Autoren bei mir nicht geschafft haben, wurde hier gemeistert. Schon nach kürzester Zeit war ich mitten in der Geschichte gefangen und durch den flüssigen und äußerst anschaulichen Schreibstil flogen die Seiten nur so dahin. Der Autor geht insbesondere auf die Psyche des Lesers ein, was mir sehr gut gefallen hat. Ich habe tatsächlich bei  jeder Seite mitgerätselt, nach jedem Wendepunkt und jedem besonderen Ereignis wurden meine Vermutungen dann aber wieder über den Haufen geworfen.. Verdächtigt wurde von mir so gut wie jeder hier vorkommende Charakter, ich konnte einfach nicht mehr einschätzen wem man überhaupt noch trauen kann! Die vielen verschiedenen Spuren die gelegt wurden, sowie die sprunghaften Verdachtsmomente die sich dadurch automatisch ergeben haben, waren wirklich sehr gut umgesetzt. Die Geschichte war für mich durchgehend äußerst spannend beschrieben, allein das der Großteil der Story in einer Psychiatrie im Wald spielt, sorgt für die richtige Atmosphäre eines solchen Buches. Die Beschreibung und Darstellung des „Schwarzen Mannes“ ist für mich hier mitunter am besten gelungen, da gab es dann den einen oder anderen gruselig beklemmenden Moment, in welchem ich mich besonders gut in die jeweilige Situation versetzen konnte. Das Ende des Ganzen war für mich überraschend aber zugleich auch äußerst passend, die Auflösung war verständlich, durchdacht und gut beschrieben. Der Autor gewährt hier im gesamten Buch tiefe Einblicke ins Innere der Hauptprotagonistin, das war äußerst interessant für mich. Man merkt hier, dass der Autor weiß wovon er spricht, da er ja selbst in einer psychiatrischen Klinik tätig war. Es wird gut aufgezeigt, was wir wohl nie richtig verstehen werden, nämlich die menschliche Psyche.. Ich kann das gelungene Verwirrspiel dieses Buches nur weiterempfehlen - Fazit: vielversprechend und definitiv lesenswert!  

  22. Cover des Buches Phobia (ISBN: 9783453267336)
    Wulf Dorn

    Phobia

     (311)
    Aktuelle Rezension von: Eva1501

    Zum Inhalt: 

    Ein wildfremder Mann steht nachts in Sarah Bridgewater Küche und behauptet ihr Mann zu sein. Er weiß alles über sie. Jedoch verschwindet er auch wieder schnell. Was ist mit ihrem Ehemann? Da ihr die Polizei nicht glaubt, bittet sie Ihren Jugendfreund und Psychologen Mark um Hilfe. Beide fangen an zu ermitteln und finden erstaunliche Sachen heraus. 


    Mein Fazit: 

    Ich finde das Buch von der ersten Seite bis zur letzten Seite wahnsinnig spannend und ich hatte öfters Gänsehaut. Es ist sehr gut geschrieben und man ist schnell im Geschehen drin. Ich konnte das Buch gar nicht mehr weglegen, weil ich immer wissen wollte wie es weitergeht. Alles in allem ein sehr guter Thriller .. Ich hoffe sehr, dass bald ein neues Buch vom Autor erscheint. 

  23. Cover des Buches Leuchtturmmord (ISBN: 9783746632063)
    Katharina Peters

    Leuchtturmmord

     (115)
    Aktuelle Rezension von: Ani

    Merle Zober wird in der Nähe eines Leuchtturmes brutal erschlagen aufgefunden. Obwohl Romy Beccare und ihr Team mit Hochdruck ermitteln, scheinen sie keinen Schritt weiterzukommen. Durch Zufall kommen sie an die Information, dass Merle zu Schulzeiten einer Clique angehörte, von der mittlerweile vier Freunde ums Leben gekommen sind. Hat der Fall viel größere Ausmaße, als bisher angenommen?

    "Leuchtturmmord" ist bereits der fünfte Fall, in dem Romy Beccare ermittelt. Da die Bände in sich abgeschlossen sind, kann man den aktuellen Ereignissen auch dann mühelos folgen, wenn man noch keinen Teil der Reihe gelesen hat. Es gibt natürlich private Nebenhandlungen, die sich durch alle Bände ziehen, doch diese sind nicht zu ausgeprägt, sodass man keine Probleme haben dürfte, alles richtig zuzuordnen.

    Der Einstieg in den Krimi gelingt wieder mühelos, da die Autorin es hervorragend versteht, sofort das Interesse an der Handlung zu wecken. Romys Team versucht verzweifelt, endlich Spuren zu finden, die zum Täter führen, der Merle Zober umgebracht hat. Doch das scheint gar nicht so einfach zu sein. Das Stralsunder Team um Jan Riechter ermittelt zeitgleich im Boxermilieu. Dadurch wird das Geschehen aus wechselnden Perspektiven betrachtet.

    Die Nachforschungen werden authentisch beschrieben, sodass man dazu angeregt wird, eigene Ermittlungen anzustellen. Allerdings sollte man gerade am Anfang konzentriert lesen, da es bei diesem Band viele Charaktere gibt, die richtig zugeordnet werden müssen. Doch wenn das gelingt, dann steht einer spannenden Kriminalhandlung nichts mehr im Wege. Denn es stellt sich schnell heraus, dass in beiden Fällen mehr hinter allem steckt, als zunächst vermutet. Dadurch entwickelt sich die Spannung nicht nur früh, sondern kann außerdem durchgehend gehalten werden. Es gibt einige Wendungen, bei denen Krimifans voll auf ihre Kosten kommen.

    Spannende Ermittlungen, die dafür sorgen, dass man diesen Krimi nur ungern aus der Hand legen mag.

  24. Cover des Buches Das Mädchen im Dunkeln (ISBN: 9783404174164)
    Jenny Blackhurst

    Das Mädchen im Dunkeln

     (128)
    Aktuelle Rezension von: pumuckel

    Der Thriller hat mir ganz gut gefallen. Durch die vielen Ebenen aus der er erzählt wird erlebt man die Geschichte aus allen Sichtweisen. Auch der Schreibstil war angenehm und ließ sich gut lesen. Aber dennoch konnte er mich nicht so ganz fesseln. Da erwarte ich von einem Thriller doch mehr das Gefühl, dass ich immer unbedingt weiter lesen muss. Das hat sich hier leider nicht eingestellt. Dennoch fand ich die Wendung am Ende gut gelungen und auch überraschend. Es fehlte so das gewisse Etwas. Aber alles in allem ist es trotzdem eine gut durchdachte Geschichte mit einem tollen Thema, die mich nur leider nicht ganz erreichen konnte.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks