Bücher mit dem Tag "star"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "star" gekennzeichnet haben.

319 Bücher

  1. Cover des Buches Die letzten Tage von Rabbit Hayes (ISBN: 9783499269226)
    Anna McPartlin

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes

     (1.164)
    Aktuelle Rezension von: Jen_loves_reading_books

    Lange bin ich um dieses Buch herumgeschlichen. Und jetzt frag ich mich, warum ich es so lange hab liegen lassen.

    Eine überaus emotionale Geschichte, um das Leben und Sterben von Rabbit Hayes und um ihre Familie und ihre Freunde, die versuchen mit der unumkehrbaren Situation umzugehen.

    Viele Rückblicke in die Vergangenheit zeigen auf, welch besonderen Zusammenhalt ihre Familie, ihre Freundschaften hatten und haben  und wie bitter ihre erste und einzige Liebe verlief. Mehrfach musste ich mir die Tränen wegblinzeln, schniefen oder das Buch einfach mal zu Seite legen, weil mir die Endgültigkeit und die Hilflosigkeit in dieser Geschichte sehr nahe ging.

    Dieses Buch ist eins meiner Lese-Highlights in diesem Jahr

  2. Cover des Buches Cinder & Ella (ISBN: 9783846600702)
    Kelly Oram

    Cinder & Ella

     (1.363)
    Aktuelle Rezension von: Lieselotte1990

    Dieser Roman in einem Wort zusammengefasst? Zuckersüß! Ich war ganz hingerissen von Brains und Ellas Chatromanze. Es ist eine moderne Geschichte, die Spaß macht, Tränchen kullern und bis zum Ende mitfiebern lässt!

    Ella hat einen schweren Unfall mit ihrer Mutter und muss nach langen Krankenhausaufenthalten zu ihrem Vater ziehen. Doch er und seine Familie sind völlig Fremde und Ella vermisst ihre Mama unglaublich. Doch da ist ihr Internetkumpel Cinder, den sie nach der langen Zeit endlich wieder kontaktiert. Sie weiß, dass er berühmt ist und mit Models flaniert, aber sie hat keine Ahnung, wer genau er ist. Das ist auch nicht wichtig. Er ist ihr bester Freund und ihr Vertrauter. Und Cinder ist überglücklich, als sich Ella endlich wieder bei ihm meldet. Die lange Funkstille hat ihn ganz krank gemacht. Deshalb ist auch er es, der mehr verlangt. Telefonieren. Vielleicht ein Treffen? Doch Ella ist skeptisch. Und gleichzeitig total verknallt. Den großen Showdown gibt’s auf einer Convention und Ella will nicht glauben, wer Cinder wirklich ist. Ist eine Beziehung überhaupt denkbar?!

    Ich sag’s euch, ich bin beim Lesen geradezu dahingeflossen. Dieses Buch ist genau das Richtige gegen schlechte Laune und stressigen Alltag. Aber Abzüge gibts in der B-Note: Warum zum Teufel erkennt sie ihn nicht an seiner Stimme? Das hat mich etwas gestört, aber ansonsten hat mich dieser Jugendroman voll abgeholt!

    Nun ist vor Kurzem ein zweiter Band erschienen. „Happy End – und dann“ lautet der gewitzte Untertitel. Finde ich prinzipiell nicht schlecht, aber ich bin skeptisch. Klingt eher nach „Cinder & Ella war megaerfolgreich, wir wollen mehr Geld verdienen, ein zweiter Band muss her“! Ich versuche meine Vorurteile im Zaum zu halten, denn ich bin echt neugierig, was uns Kelly Oram noch über Cinder & Ella erzählen möchte.

  3. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 02 (ISBN: 9783442267811)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 02

     (1.930)
    Aktuelle Rezension von: JeyeL

    Denn zweiten Teil fand ich jetzt interessanter als den ersten Teil.

    Wenn man sich an die vielen Charaktere gewöhnt hat, dann macht das Lesen gleich viel mehr Spaß. Der Autor hat einen flüssigen Schreibstiel und beschreibt alles sehr Detailliert, was mir sehr gefällt.

    Wer das Setting mag und wenn der Krieg nicht stört findet an dem Buch seine Freude.    

  4. Cover des Buches Die sieben Schwestern (ISBN: 9783442479719)
    Lucinda Riley

    Die sieben Schwestern

     (1.084)
    Aktuelle Rezension von: melissajahn

    Ich habe das Buch zweimal zur Hand nehmen müssen. Doch beim zweiten Anlauf hat es mich gepackt, wenn auch mit kleinen Längen zwischendurch. 

    Pro: Was mir richtig gut gefallen hat, war die Geschichte, die sich über Generationen gezogen hat und auch ein Geheimnis der Christus Statue in Rio beinhaltet. Nach diversen New Adult Romanen war es mal wieder erfrischend, was anderes zu lesen und in einen historischen Kontext zu tauchen!

    Contra: Was mir nicht so gut gefallen hat, war die doch flache Zeichnung der Charaktere. Es ist nicht so emotional geschrieben wie New Adult Romane, z.B. von Brittainy C. Cherry. Folglich war es interessant zu lesen, ohne dass ich wirklich mit den Protagonisten mitgelitten und geliebt habe. Es war immer eine gewisse Distanz zu spüren, die bei dieser Art von Roman leider oft der Fall ist (Sarah Lark ist da eine Ausnahme). Vor allem die letzten Seiten waren nicht so mein Fall, da ich bei der Liebesgeschichte zwischen der Hauptfigur Maia und Floriano gefühlstechnisch nicht mitgekommen bin.

    Insgesamt ein interessanter Schmöker für zwischendurch.

  5. Cover des Buches Rock my Heart (ISBN: 9783734102684)
    Jamie Shaw

    Rock my Heart

     (883)
    Aktuelle Rezension von: ErzaFairy

    Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und ihr Witz ist ansteckend und bringt einen mehrfach zum lachen. 

    Anstatt einer 0-8-15 Cinderella-Story bekommt man bei diesem Buch zwar eine süße Streberin aber auch gleichzeitig einen hitzköpfigen und doch etwas blinden 'Soon-to-be'-Rockstar. Auch wenn sie die ganze Zeit bei ihm ist, merkt er einfach nicht, dass seine 'Peach' die ganze Zeit an seiner Seite ist. Stattdessen führt die ganze Geschichte zu einem lustigen Missverständnis.

    Fazit: Ein gutes Buch für entspannte und witzige Stunden.

  6. Cover des Buches Die Schattenschwester (ISBN: 9783442313969)
    Lucinda Riley

    Die Schattenschwester

     (554)
    Aktuelle Rezension von: Kaddie


    Die Geschichte zwischen Flora & Dtar ist sowas von langweilig.
    Selbst meine Heimatstadt London versinkt in der Langeweile. Buch ist die absolute Enttäuschung!  

  7. Cover des Buches Die Therapie (ISBN: 9783426633090)
    Sebastian Fitzek

    Die Therapie

     (3.642)
    Aktuelle Rezension von: stellas-books

    Josy, die 12jährige Tochter des Starpsychiaters Dr. Viktor Larenz verschwindet vor 4 Jahren spurlos. Der Fall wurde nie aufgeklärt. In einem Ferienhaus auf der Insel Parkum möchte sich Dr. Larenz nun für ein Exklusiv-Interview vorbereiten. Die Abgeschiedenheit des Hauses ist genau das Richtige für ihn in dieser Zeit.  Da bricht ein Unwetter mit dem stärksten Sturm seit Jahren über die Insel herein. Genau zu dieser Zeit bekommt er Besuch von einer jungen Frau. Sie ist eine erfolgreiche Kinderbuchautorin und hat Visionen ihrer Figuren. Als sie Visionen eines kleinen Mädchens hat, beschließt sie, sich von Dr. Larenz therapieren zu lassen. Er jedoch praktiziert seit 4 Jahren nicht mehr, aber die Geschichte der jungen Frau ähnelt sehr dem Verschwinden seiner Tochter. Deshalb beginnt er mit der Therapie. 

    Meisterhaft versteht der Autor die Spannung von der ersten bis zur letzten Seite oben zu halten. Immer wenn man denkt, man kommt der Lösung nahe, wird man schon auf der nächsten Seite in eine andere Richtung gelenkt. Auch wenn die Auflösung des "Falls" schon eine geraume Zeit vor dem Ende des Buches kommt, flacht der Spannungsbogen nicht ab. 

    Wirklich ein super Psychothriller der obersten Liga!

  8. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 05 (ISBN: 9783442268467)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 05

     (1.125)
    Aktuelle Rezension von: andheu

    https://andheu.com/2021/04/10/sturm-der-schwerter-george-r-r-martin/

  9. Cover des Buches Kein Rockstar für eine Nacht (ISBN: 9783802595035)
    Kylie Scott

    Kein Rockstar für eine Nacht

     (639)
    Aktuelle Rezension von: Leadezember

    Inhaltsangabe:

    In dem Buch geht es um Evelyn Thomas, die nach ihrem 21 Geburtstag in einem Hotelzimmer neben einem fremden Mann aufwacht. Der junge, fremde Mann stellt sich als David vor, er arbeitet als Gitarrist in der erfolgreichen Band „Stage Driver“ und ist seit ein paar Stunden Everlyns Ehemann. Nur blöd das sie nichts mehr von der vergangenen  Nacht weiß, Evelyn versucht sich  mit der Hilfe von David sich an die vergangenen Nacht zu erinnern. 

    Doch erstmal muss sie herausfinden was sie wirklich will. 

    Persönliche Meinung: 

    Ich habe mich wirklich gefreut, das Buch kein Rockstar für eine Nacht zu lesen, das es mir von einer Freundin bereits empfohlen wurde. Leider konnte mich das Buch nicht wirklich von Sie überzeuge.
    Den Anfang der Geschichte fand ich gut geschrieben, die Idee das die Hauptprotagonistin sich nicht mehr erinnern kann fand ich auch gut. Ich finde es hat ein wenig an der Umsetzung gelegen, manche Handlungsschritte der Protagonisten konnte ich nicht ganz nachvollziehen wie z.B das Partner Tattoo. Die Geschichte entwickelt sich wie ein Typischer Liebesroman, die Protagonisten kommen zusammen, es gibt einen Streit und am Ende sich beide wieder zusammen und glücklich vereint. An sich finde ich das nicht schlecht hier in dem Buch hat mir die Spannung ein wenig gefehlt, über die Nebencharaktere, die Bandmitglieder erfährt der Leser nicht wirklich viel.

    Fazit: Eine Geschichte, die gut anfängt von der ich allerdings mehr erwartet hätte. 

    Ich gebe dem Buch drei Stern.




     


  10. Cover des Buches Breathe – Jax und Sadie (ISBN: 9783492306942)
    Abbi Glines

    Breathe – Jax und Sadie

     (483)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

     Sadie White wird ihre Sommerferien nicht am Strand von Sea Breeze verbringen, sondern als Hausangestellte einer wohlhabenden Familie. Was sie nicht ahnt: Der Besitzer des Anwesens ist Jax Stone, einer der heißesten Rockstars der Welt. Müsste Sadie sich nicht um ihre Mutter und die Familienfinanzen kümmern, wäre sie vielleicht begeistert, einem Rockstar so nah sein zu dürfen. Ist sie aber nicht. Doch während Sadie sich von Jax und dessen Ruhm nicht allzu beeindruckt zeigt, fühlt er sich umso mehr zu ihr hingezogen…

    „Breathe – Jax &‘ Sadie“ ist das erste Buch der Sea Breeze – Reihe von Abbi Glines. Jedoch war es für mich ein sehr schwacher Einstieg in ihre neue Reihe, da ich durch die Rosemary Beach &‘ die Litte Secrets – Reihe besseres von ihr gewöhnt bin. Die Geschichte von Jax &‘ Sadie ist nicht schlecht &‘ hat mir auch schon gefallen, aber mir fehlte so das gewisse Etwas. Trotz allem bin ich gespannt auf die anderen acht Bücher aus der Sea Breeze – Reihe! 

  11. Cover des Buches New Promises (ISBN: 9783426524558)
    Lilly Lucas

    New Promises

     (514)
    Aktuelle Rezension von: Chianti Classico

    Will und Izzy sind seit ihrer Kindheit die besten Freunde, doch Will ahnt nicht, dass Izzy seit Jahren schon mehr für ihn empfindet als nur Freundschaft.
    Als der attraktive Schauspieler Cole Jacobs ihr Skischüler wird, fühlt Izzy sich immer stärker zu ihm hingezogen, was dafür sorgt, dass Will Izzy plötzlich mit anderen Augen sieht.
    Für wen wird Izzy sich entscheiden?

    "New Promises" ist der zweite Band von Lilly Lucas Green-Valley-Love-Reihe und wird aus der Ich-Perspektive von Isobel Walsh erzählt, die wir bereits im ersten Band als gute Freundin von Lena und Ryan kennenlernen durften.

    Izzy ist Snowboardlehrerin und doch soll die dem attraktiven und auf eine charmante Art eingebildeten Schauspieler Cole Jacobs Unterricht im Skifahren geben, um ihn so auf seine neueste Rolle vorzubereiten. Für Izzy zu Beginn kein besonders spaßiger Job, doch je mehr Zeit sie mit Cole verbringt, desto besser verstehen sich die beiden.
    Mittlerweile hat Izzy sich mehr oder weniger damit abgefunden, dass Will in ihr nie mehr sehen wird als eine gute Freundin, doch je näher sie Cole kommt, desto eifersüchtiger wirkt Will auf sie.
    Empfindet er doch mehr für sie?

    Izzy und Will haben mir schon im ersten Band sehr gut gefallen und ich habe mich echt auf ihre Geschichte gefreut, auch weil ich Friends-to-Lovers Geschichten einfach liebe!
    Ich sage es mal so: Wenn ich am nächsten Morgen nicht früh hätte aufstehen müssen, dann hätte ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Mit seinen knapp dreihundert Seiten ist es natürlich auch nicht besonders umfangreich, aber Izzy und Will konnten mich einfach absolut mitreißen!

    Die Rückkehr nach Green Valley hat mir sehr gefallen, weil es einfach ein Wohlfühlort ist. Auch Lena und Ryan waren wieder mit von der Partie, worüber ich mich echt gefreut habe!
    Letzten Endes war es mir ein wenig zu viel Hin und Her bei Will und Izzy, weil besonders Izzy nicht daran geglaubt hat, dass der Frauenheld Will es ernst mit ihr meinen könnte und sie erst mal Vertrauen fassen musste. Natürlich wollten die beiden ihre Freundschaft auch nicht aufs Spiel setzen.
    Von Will hätte ich gerne noch mehr gesehen, weil ich das Gefühl hatte, ihn einfach nicht so gut kennengelernt zu haben, wie er es verdient hätte. Und das Ende war mir etwas zu abrupt.
    Einerseits mochte ich die Länge des Buches echt gerne, weil es immer spannend war und ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte, andererseits habe ich aber wieder das Gefühl, dass ein paar Seiten mehr der Geschichte nicht geschadet hätten.
    Ein kleiner Zwiespalt, aber es ändert nichts daran, dass mir dieser zweite Band unglaublich gut gefallen hat!

    Fazit:
    Auch wenn ich ein paar kleine Kritikpunkte habe, so hat mir "New Promises" von Lilly Lucas doch richtig gut gefallen!
    Die Geschichte von Izzy und Will hat mich echt mitreißen können und ich hätte das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen!
    Für mich ein großartiger zweiter Band der Green-Valley-Love-Reihe, der viel Lust auf den dritten Band macht!
    Ich vergebe vier Kleeblätter.

  12. Cover des Buches When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles (ISBN: 9783492061087)
    Erin Watt

    When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles

     (447)
    Aktuelle Rezension von: Blumella

    Vaughn Bennett lebt mit ihrer Schwester Paisley und den Zwillingen Spencer und Shane zusammen, da ihre Eltern bei einem Autounfall ums Leben gekommen sind. Jetzt hat sie ein spannendes Jobangebot bekommen: Sie soll die neue "Fake-Freundin" vom attraktiven Popstar Oakley Ford spielen. Ein Angebot, dass sie natürlich nicht ablehnen kann...


    Ich bin ein großer Fan dieser Autorin, ich habe ihre Paper-Reihe geliebt. Bei diesem Buch handelt es sich um einen Einzelband. Ich habe die Geschichte verschlungen und das Buch an zwei Tagen durchgelesen.

    Die pfiffigen Dialoge zwischen Vaughn und Oakley haben mich auch oft zum Lachen gebracht. Die Charaktere habe ich allesamt sehr gemocht. Die Geschichte lässt sich flott lesen und ich war total gefesselt von der Liebesgeschichte zwischen Vaughn und Oakley.


    Ich kann euch dieses Buch nur ans Herz legen, auch wenn die Hauptcharaktere unter 20 sind hat mir das nichts ausgemacht, da ich schon über 30 bin. Ein wirklich tolles Buch!

  13. Cover des Buches Eversea - Ein einziger Moment (ISBN: 9783802597435)
    Natasha Boyd

    Eversea - Ein einziger Moment

     (313)
    Aktuelle Rezension von: YaBiaLina

    „Eversea“ lag ziemlich lange auf meinem SUB und so wurde es Zeit,das es davon befreit wird. Und bereut habe ich dies keinesfalls,denn es war ein schöner Roman über das Kennenlernen,das Leben als Star und was dies alles für Probleme mit sich bringt und vor allem um die Liebe,die nicht immer siegen kann und den Leser mit einem offenen Ende zurück lässt...

    Inhalt:

    Als Jack Everseas Freundin und Filmpartnerin ihn mit ihrem neuen Regisseur betrügt, flüchtet sich der angesagte Jungschauspieler in das Örtchen Butler Cover in South Carolina. Er braucht Zeit zum Nachdenken, Ruhe vor der Presse und vor all den Menschen, die denken, sie wüssten, was das Beste für ihn und seine Karriere ist. Doch gleich am ersten Abend stolpert er über die junge Kellnerin Keri Ann: Zwar lässt diese sich von einem skandalumwitterten Promi nicht beeindrucken, aber trotzdem sprühen von der ersten Sekunde an zwischen den beiden die Funken - auch wenn sie wissen, dass ihre Liebe eigentlich unmöglich ist ...

    Meinung:

    Natasha Boyd hat einen sehr angenehmen Schreibstil,bei dem man locker und flüssig durch das Geschehen kam.Besonders die anschaulichen Beschreibungen des kleinen Örtchens,wo sich die Geschichte von Keri Ann und Jack abspielt,waren super,so konnte man sich alles bildlich vorstellen und das Kopfkino nahm seinen Lauf.

    Keri Ann und Jack haben mir sehr gefallen.Zusammen haben sie sehr gut miteinander harmoniert,aber sie konnten auch ernste Gespräche miteinander führen.Auch die leidenschaftlichen Szenen waren glaubwürdig und schön zu lesen.Sie waren mir beide sympathisch,auch wenn ich mir für die beiden ein anderen Verlauf gewünscht hätte.Besonders der Nebencharakter Jazz hat mir gefallen.Sie ist nicht auf den Mund gefallen und mit ihren Sprüchen hat sie es immer wieder geschafft,mich zu unterhalten.Aber sie konnte auch ernst bleiben und ist eine wichtige Konstante in Keri Anns Leben.

    Da mich das Ende leider sehr neugierig zurück gelassen hat und die Geschichte an sich mir auch super gefallen hat,werde ich demnächst den zweiten Band lesen,denn ich MUSS erfahren,ob die beide ihr Glück finden oder nicht.

  14. Cover des Buches When We Dream (ISBN: 9783736313040)
    Anne Pätzold

    When We Dream

     (410)
    Aktuelle Rezension von: booksbyjaenelle

    Als großer K-Pop Fan seit inzwischen mehr als 10 Jahren konnte ich mir die Love NXT Reihe natürlich nicht entgehen lassen. Und, was soll ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht!

    Ella ist eine super sympathische Studentin, mit der ich mich total gut identifizieren kann. Sie liebt Bücher, zeichnet für ihr Leben gerne und fühlt sich dazu verpflichtet, das Studium durchzuziehen, das sie gewählt hat, obwohl es ihr kaum Freude bereitet.
    Dass sie keine Ahnung von K-Pop hat und Jae-yong deshalb nicht erkennt, ihre Schwester allerdings der größte Fan der Gruppe ist, hat mir nochmal zusätzlich ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert.

    Ich habe Ellas und Jae-yong Geschichte mit Freude verfolgt. Der Schreibstil ist locker, die Handlung flüssig und die Länge perfekt.

    Zusammenfassend: Ein gelungener Start in die Reihe, die ich jedem ans Herz legen kann, der eine leichte Lektüre für den Sommer braucht.

  15. Cover des Buches Er ist wieder da (ISBN: 9783404171781)
    Timur Vermes

    Er ist wieder da

     (3.369)
    Aktuelle Rezension von: worldofbooksps

    Ein Roman der vom ersten Moment an zum Schmunzeln bringt. Man muss sich nur einen Adolf Hitler in mitten Deutsch-Türkischen Mitmenschen vorstellen. Timur Vermes, macht aus einem grauenhaften Mann, einen Mann mit dem man lachen kann. Man darf allerdings nicht außer Acht lassen, dass dieser Roman mit Humor geschrieben ist und nicht um irgendetwas verharmlosen zu wollen. Ich finde die Idee dahinter sehr interessant und bin froh es gelesen zu haben. 

  16. Cover des Buches Nachricht von dir (ISBN: 9783492302944)
    Guillaume Musso

    Nachricht von dir

     (733)
    Aktuelle Rezension von: nord_zeilen

    Zu Beginn des Buches war ich zum einen unschlüssig, wie es wohl enden wird und zum anderen unsicher, inwieweit mir der Erzählstil zusagt. Ich kam beim Lesen schnell voran, denn durch den Wechsel zwischen Textpassagen, SMS-Nachrichten und Dialogen, flogen die Seiten nur so dahin. Der Spannungsbogen begann frühestens ab Mitte des Buches, denn im ersten Teil wurde die Vergangenheit der beiden Hauptcharaktere detailreich beschrieben. Dies ist leider auch notwendig, um den weiteren Handlungsverlauf nachvollziehen zu können.

    Insgesamt beschreibe ich die Geschichte als märchenhaft, da die Verwechslung der Handys und dann noch ein gemeinsames Ereignis in der Vergangenheit der beiden Protagonisten keine natürliche Verkettung von Zufällen sein kann. Dies ist eher unrealitsisch.

    Dennoch ist es eine schöne Geschichte, die den Alltag vergessen lässt und mit einem Happy End gute Laune zaubert.

  17. Cover des Buches Careless (ISBN: 9783442482542)
    S. C. Stephens

    Careless

     (394)
    Aktuelle Rezension von: Feelina06

    Inhalt:

    Die Rockband von Kellan ist über Nacht berühmt geworden und er selber nun ein Superstar. Die Beziehung von Kiera und Kellan wird plötzlich eine Geschichte der Öffentlichkeit, es werden Lügen verbreitet und überall stehen Fans und wollen ihrem Star ganz nahe sein. Die Freundschaft der Band, die zu einer richtigen kleinen Familie geworden ist, wird auf eine harte Probe gestellt und Kiera und Kellan müssen nun stärker zusammen halten als jemals zuvor...

    Meinung:

    Das große Finale dieser wundervollen Reihe hat mich noch einmal richtig in seinen Bann gezogen.

     Es gab so wundervolle romantische und intime Momente, die einem so sehr das Herz erwärmt haben.

     Zudem hatte dieses Buch einen unerwarteten Humor, der in den Vorgängern so nicht vorhanden war und ich musste mehrmals beim Lesen herzhaft lachen.

     Es war so schön, diesen Charakteren auf ihrem Weg zum Ruhm zu begleiten und ja sie sind wirklich alle zu einer richtigen Familie geworden.

     Anders als zuvor spielt dieser Teil nicht mehr nur in Seattle, die Rockband ist nun auf großer Tour und Kiera begleitet sie diesmal auf ihrem Weg. 

    Kiera ist zwar immer noch ruhig und schüchtern, aber sie steht voll und ganz hinter Kellan und hat Vertrauen zu ihm und ihrer Beziehung. Auch wenn sie hier mit den Tücken des Showgeschäfts konfrontiert werden. Ihre Beziehung wird auf eine harte Probe gestellt, denn Kiera möchte nicht ins Rampenlicht. Kellan versucht alles um sie zu beschützen, doch die Presse und Fans schreiben bald schon ihre ganz eigene Geschichte.

    Die harte Arbeit des Showbusiness ist hier sehr gut rüber gekommen und auch das so mancher Star nicht wirklich mehr das Anrecht auf Privatsphäre hat. Doch Kiera und Kellan finden ihren Weg und bald kann nichts sie mehr trennen.

    Eine wirklich tolle und tiefgreifende Geschichte, die mein Herz wirklich berührt hat. Wer würde schließlich nicht dahinschmelzen wenn man jeden Tag von seinem Liebsten eine Liebesbotschaft auf einem Blütenblatt bekommt. Einfach nur zu schön. 

    Diese Buchreihe hat sich tatsächlich in mein Leserherz geschlichen und ich werde noch lange an diese tolle Geschichte denken. 

  18. Cover des Buches A Wish for Us (ISBN: 9783736311350)
    Tillie Cole

    A Wish for Us

     (336)
    Aktuelle Rezension von: lanasreadingpassion

    Die Thematik hat mich zutiefst berührt und eine große Welle an Emotionen hat mich umgehauen. Ich habe mit den Charakteren mitgefühlt und das hat mich teilweise echt fertig gemacht. Ich weiß nicht wann ich das letzte Mal beim Lesen so viele Tränen vergossen habe. Dann, wenn ich dachte ich hätte mich beruhigt und ich hätte es überstanden, bricht die nächste Welle ein und ich heule wieder wie ein Kleinkind. Somit war meine Packung an Taschentüchern verbraucht.
    Die Liebesgeschichte von Cromwell und Bonnie kann ich gar nicht in Worte fassen. Ich liebe die beiden so sehr! Die Entwicklung der beiden ist herzzerreißend und herzergreifend schön zugleich!
    Zu dem Schreibstil kann ich sagen, dass das Buch sich flüssig lesen lässt und man schnell vorankommt. Außerdem liebe ich es, wenn aus der Perspektive der Hauptfiguren erzählt wird, das ist hier der Fall. So war das Mitfühlen garantiert und der Herzschmerz intensiver.
    Nachdem ich das Buch beendet hatte, hat mir das Cover doch sehr zugesprochen, denn es passt sehr gut zu dem Inhalt des Buches und der Atmosphäre die vermittelt wird.


    Fazit: A Wish For Us ist ein Jahreshighlight für mich! Ich werde es in Zukunft nochmal lesen, auch wenn es ein Herzschmerz Buch ist. Es lohnt sich!

  19. Cover des Buches Follow Me Back (ISBN: 9783736309975)
    A.V. Geiger

    Follow Me Back

     (256)
    Aktuelle Rezension von: Booklover9germany

    Das Cover: verrät nicht zu viel und ist doch zum auffallen und passt zum zweiten Band


    Der Schreibstil hat mir gefallen, auch wenn man sich in die erste Person besser versetzen kann ist es für diese Geschichte nicht besonders passend gewesen.


    Die Handlung finde ich gut. Wenn auch zu viel auf einmal, denn die Liebesgeschichte und nebenbei noch kriminelle Machenschaften, die sich bis ans Ende zeigen. 


    Die Charaktere haben mich auch manchmal aufgeregt, weil es teilweise so oft immer wieder so ging und sie sich nicht wirklich am Anfang verändern


    Trotzdem

    Fazit: Es passt zu unserer heutigen Welt mit social media und die Geschichte hat mich auch fasziniert und deshalb werde ich mir den nächsten Teile auch holen. Das Ende war ein Cliffhänger...

  20. Cover des Buches Cinder & Ella (ISBN: 9783846600894)
    Kelly Oram

    Cinder & Ella

     (494)
    Aktuelle Rezension von: Lieselotte1990

    Ich kann es nicht anders sagen: ich bin enttäuscht. Warum nur hat Kelly Oram sich zu diesem zweiten Teil hinreißen lassen? Die Geschichte ist platt, völlig an den Haaren herbeigezogen und die Figuren – vor allem Ella – erscheinen total weltfremd. Es ist einfach jammerschade.

    Nach dem unglaublich süßen Ende von Band 1, das auch etwas drüber war, aber eben auch total herzzerreißend, will uns die Autorin im zweiten Band erzählen, wie es nach diesem Happy End weitergeht. Zunächst ist alles noch nachvollziehbar; Brain und Ella verbringen Zeit miteinander, sind aber erst eine Woche zusammen, sie hat Angst, mit ihm zu schlafen, weil sie ihren Körper nach ihrem Unfall hässlich findet und sich nicht mit der Perfektion ihres Freundes messen will (ein fragwürdiger Punkt, aber doch schon auf einer gewissen Ebene nachvollziehbar). Aber ab dem Zeitpunkt, an dem Ella mit „ihren Mädels“ einkaufen geht und dann zusätzlich mit einem völlig Fremden in einem Café hockt und über ihr Liebesleben bzw. das Nicht Vorhandensein dessen diskutiert, bin ich raus. Als dann die Szene im Dessousladen beschrieben wird, war ich endgültig entzaubert und genervt. So ein Schwachsinn. Mal abgesehen davon, dass völlig klar war, wer dieser „Unbekannte“ ist bzw. welche Ziele er verfolgte, ist es einfach Bullshit, dass jemand wie Ella so einen Seelenstriptease vor einem Fremden hinlegt! Leider wird es nicht besser, sondern immer absurder. Ellas Vater, der gegen die Beziehung wettert, obwohl er keinen wirklichen Grund hat. Die Darstellung von Brain als erwachsenem und überreifem Mann, der sofort heiraten und Kinder kriegen will (hallo, er ist dreiundzwanzig!). Ella, die zwischen ultra unreif und absolut dusselig hin und her schwankt und tatsächlich „bloggen“ als einzig denkbaren Karriereweg auswählt. Natürlich ist sie körperlich eingeschränkt und ein Besuch von College und Co. ist durch die Bekanntheit ihres Freundes auch schwierig, aber es gibt schließlich die Möglichkeit eines Fernstudiums. Als Scott, der Assistent von Brain, mit seinem Businessplan um die Ecke kommt, um Ella aufzuzeigen, was für ein Potential in ihrem Blog steckt und sie daraufhin völlig begeistert in die Partnerschaft einschlägt, hätte ich am liebsten das Buch zerrissen. Was soll denn das? Ihr Anspruch ist es, ein Unternehmen zu führen, das andere führen und sie postet ein paar süße Videos und knallharte, aber nett gemeinte Rezensionen und das wars? Das soll ihr Leben sein? Sie hat nicht mal den Anspruch an sich selbst, ein Studium auszuprobieren, um zu verstehen, was Scott da mit „ihrem Unternehmen“ vorhat? Sie will sich auch sonst keine Ausbildung zu Gemüte führen, weil das „körperlich zu anstrengend“ ist? Ich finde diese Darstellung absolut falsch und total verwerflich! Jugendliche lesen dieses Buch und ihnen wird suggeriert: „Ich blogge einfach und jemand anderes übernimmt das Kaufmännische. Ich muss mich gar nicht anstrengen. Kreativität ist alles im Leben.“ Bullshit. Es tut mir echt leid, aber das ist so ein Quatsch und so eine naive Sicht auf die Welt. Ich bin enttäuscht, dass da weder Agent, noch Lektor oder sonst irgendwer in die Bresche gesprungen ist und Kelly Oram die Leviten gelesen hat. Die komplette Hollywoodszene wird auch wie immer völlig einseitig beleuchtet; die ständige Leier von aufgeblasenen Produzenten und missratenen Agenten ist doch wirklich ausgelutscht. Dazu Brains durchgeknallter Vater, der alternde Regisseur, der sich am Ruhm seines Sohnes ergötzen will und seine Finger nicht bei sich behalten kann (pfui Teufel!). Das Ende krönt diese gehaltlose Geschichte mit einem Heiratsantrag, der nun wirklich nicht hätte sein müssen. Cinder & Ella legen ein Tempo vor, dass niemand einhalten kann und Mutti sitzt klatschend daneben. Humbug. Alles wird zudem mit einer Endgültigkeit erzählt, dass ich mich frage, was Jugendliche nach der Lektüre denken sollen. Mit Mitte zwanzig muss alles erreicht sein: Haus, Heirat, Kinder, Katze (!). Und dann? Nichts mehr? Bloggen über Depressionen, weil nichts anderes mehr bleibt? Ich finde diese Darstellung und zudem die Figurenentwicklung platt, verantwortungslos und einfallslos. Übertrieben obendrein. Und auch wenn alles im Plot supermäßig überzogen wird, was Ellas mögliche Rolle als role model für Kids und Teens mit körperlichen Einschränkungen angeht, wäre das zumindest etwas sinniges gewesen und nicht diese unpassende, egozentrische und aufgeplusterte Selbstdarstellung über den Blog mit drei Millionen Followern, die, wie ich finde, überhaupt nicht zu Ella passt.

    So, das musste mal raus. Mag ja sein, dass viele das Buch als reine Unterhaltung sehen und sich an diesem nichtssagenden Geschwaffel erfreuen, aber ich kann damit nichts anfangen.

  21. Cover des Buches Snow (ISBN: 9783522202374)
    Danielle Paige

    Snow

     (186)
    Aktuelle Rezension von: susi96

    Das Buch „Snow“ von Danielle Paige ist der Auftakt einer Reihe. Es gibt noch zwei Novellen, die jedoch nicht ins Deutsche übersetzt worden sind.


    „Snow“ erzählt eine schöne Geschichte von Freundschaft, Liebe und Vertrauen. Doch auch ernste oder traurige Themen wie Verrat, Intrigen und schwierige Lebensumstände werden behandelt.

    Ich muss zugeben, dass ich mich anfangs nicht so gut in die Geschichte rein finden konnte. Dies könnte daran gelegen haben, das es mir schwer fiel mich mit dem Hauptprotagonist Snow zu identifizieren. Sie wuchs den Großteil ihrer Kindheit in einer Psychiatrie/Anstalt auf und viele Lebenserfahrungen und Verhaltensweisen, die man im normalen Leben sammelt, fehlen ihr. Das erschwert es dem Leser natürlich sich in den Hauptcharakter hineinzuversetzen.

    Dennoch ist Snow mit ihrer dann auftretenden neuen Situation in „Freiheit“ erstaunlich souverän und stark. Sie zeigt Eigenständigkeit, die man ihr eigentlich nicht zugetraut hätte. Trotzdem ist sie manchmal etwas naiv und gutgläubig und tut, was ihr gesagt wird, ohne es großartig zu hinterfragen.


    Die Geschichte wurde mit der Zeit dann doch noch spannender, sodass es schließlich zu einem Punkt kam, an dem man das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte.

    Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und lässt sich flüssig lesen. Sie beschreibt Gefühle und Emotionen sehr ansprechend, wodurch die etwas unkonventionelle Beziehung zwischen Snow und ihrer großen Liebe aus der Anstalt, Gabe, nachvollziehbar wird. Dennoch finde ich gut, das Snow im Laufe des Buches auch andere Jungen kennenlernt, da mir die Beziehung zu Gabe etwas aus der Not ihrer Lebensumstände bzw. aus Mangel an anderen Kandidaten entstanden scheint.

    Die anderen Charaktere sind für den Leser ebenfalls greifbar, durch die Vielzahl und da keiner im besonderen Maße hervorsticht, möchte ich jetzt aber nicht allzu viel dazu sagen. Da muss man das Buch schon selber lesen. :)

    Auch Räumlichkeiten und die Schneewelt hat die Autorin deutlich beschrieben, weshalb man sie vor seinem inneren Auge zum Leben erwecken konnte.


    Das Cover ist sehr ansprechend gestaltet, was bei mir sofort das Verlangen weckte, das Buch zu lesen.

    Mit dem Cover und der Geschichte erschien es mir durch die Schneewelt und die beiden Freunde Kai und Gerda, sowie dem bösen Schneekönig eine Anlehnung an das Märchen der Schneekönigin zu sein, wodurch es sich bei dem Buch um eine Märchenadaption handeln würde.


    Ich gebe der Geschichte 4 Sterne, da es mich im hinteren Teil noch richtig fesseln und begeistern konnte, es sehr spannend wurde und auch einige unvorhersehbare Wendungen folgten. Zuerst wirkte es recht vorhersehbar, aber die sehr überraschenden Plot Twists belehrten mich eines besseren, was ich sehr zu schätzen wusste. Von mir gibt es eine klare Empfehlung für das Buch, wobei ich anderen Lesern anrate, dem Buch etwas Zeit zu lassen, sich zu entfalten und es nicht vorzeitig abzubrechen, wenn es einem nicht direkt gefällt. 

  22. Cover des Buches Everything I Didn't Say (ISBN: 9783736309173)
    Kim Nina Ocker

    Everything I Didn't Say

     (234)
    Aktuelle Rezension von: Lili-Marie

    Dieses Buch stand nun lange bei mir im Bücherregal und irgendwie konnte ich mich nicht richtig dazu aufraffen es zu lesen. Der Klappentext klingt nach einer Geschichte die man schon oft gelesen hat und das hat mir dann die Motivation genommen zu dem Buch zu greifen. Nun habe ich es aber doch endlich geschafft und muss sagen, dass mich dieses Buch sehr positiv überrascht hat. Mit dieser Geschichte habe ich so einfach nicht gerechnet.

    Der Schreibstil ist sehr fesselnd und lässt sich super flüssig lesen. Die Geschichte wird zu Beginn auf zwei Zeitebenen erzählt. Einmal in der Vergangenheit und einmal vier Jahre später in der Gegenwart. Das hat mich am Anfang etwas verwirrt und ich musste immer wieder nachschauen in welcher Zeit wir uns befinden aber nach kurzer Zeit hatte ich das dann drin. Der Einstieg fiel mir daher aber ein wenig schwerer Es hat seine Zeit gedauert bis ich in der Geschichte richtig ankam.

    In der Vergangenheit erfahren wir, wie die Protagonisten sich kennengelernt haben. In der Gegenwart erfahren wir, dass etwas zwischen den beiden passiert ist. Aber wir erfahren nicht was genau passiert ist. Bis sich die zwei Zeitebenen auflösen und nur noch in der Gegenwart erzählt wird. Das hat auf jeden Fall Spannung in die ganze Geschichte gebracht, da man unbedingt wissen möchte was genau passiert ist. Es dauert aber bis wir das erfahren. Bis dahin konnte man sich schon einiges zusammenreimen. Ich hatte viele verschiedene Ideen aber mit dem was dann wirklich passiert ist habe ich zu Beginn nicht gerechnet.

    Jamie und Carter sind mir sehr sympathisch gewesen. Wobei es bei Carter etwas gedauert hat bis die Sympathie da war. Beide sind so tolle Charaktere und so liebevoll. Dexter, der beste Freund von Carter, ist ein sehr interessanter Charakter und ich hätte ihn gerne noch öfter gesehen. Aber das muss dann wohl bis Band 2 warten.

    In der Geschichte passiert sehr viel und die Geschehnisse zum Ende hin hätte das Buch wirklich nicht gebraucht meiner Meinung nach.

    Mir hat das Buch überraschend gut gefallen und ich kann es jedem New Adult Fan nur empfehlen. 

  23. Cover des Buches Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt (ISBN: 9783426519844)
    Mhairi McFarlane

    Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt

     (169)
    Aktuelle Rezension von: misery3103

    Bei der Hochzeit von zwei Arbeitskollegen wird Edie dabei erwischt, wie sie den Bräutigam küsst – bzw. von ihm geküsst wird. Natürlich geben alle ihr die Schuld und ein wahrer Shitstorm bricht über sie her. Um sie aus der Schusslinie zu nehmen, schickt ihr Chef sie nach Nottingham, ihrer Heimatstadt, wo sie als Ghostwriterin die Biografie des Schauspielers Elliot Owen schreiben soll. Zurück in ihrer Heimatstadt erkennt Edie schnell, was ihr Leben wirklich bereichert. Und da ist ja auch noch der tolle Schauspieler. Doch irgendwie hatte sich Edie ihr Leben etwas anders vorgestellt.

    Wie immer schafft es Mhairi McFarlane, mich mit ihrer Schreiberei sehr zu amüsieren. Edie ist wie alle Protagonistinnen ihrer Romane witzig und liebenswert. Das Zusammenwohnen von Edie mit ihrem Dad und ihrer militant veganen Schwester Meg ist absolut chaotisch, das Wiedertreffen mit ihren besten Freunden liebenswert und schön. Und Elliot – so niedlich, wie die beiden umeinander rumeiern und keiner aussprechen will, dass sie sich toll finden. Aber auch die beiden sind witzig und passen so toll zusammen. Aber wie in dem Film „Notting Hill“ mit Julia Roberts scheint es unmöglich, dass die bodenständige Edie und Mr. Superstar ein Paar sein könnten.

    Dazwischen gibt es natürlich wieder einige Altlasten zu beseitigen, die gerade Edies Leben schwierig machen. Auch dabei ist ihr Elliot eine große Hilfe, einfach weil er zuhört und ihr mit Rat und Tat zur Seite steht.

    Insgesamt habe ich das Buch wieder sehr genossen. Es ist witzig und liebenswert, Edie ist toll, Elliot ist toll – das Buch ist toll! Romantisch und schön – nur das Ende hätte ich mir etwas eindeutiger gewünscht, aber da kann sich ja jeder denken, was er will!

  24. Cover des Buches One Last Song (ISBN: 9783745701227)
    Nicole Böhm

    One Last Song

     (291)
    Aktuelle Rezension von: Lieselotte1990

    Dieses Buch steigt sofort auf meiner persönlichen Bestsellerliste auf Platz 1! Ich liebe die Mischung, die Sprache, die Charaktere. Es ist spannend, es ist emotional, es ist nachhaltig, es ist tiefgründig, es macht Spaß, es macht traurig, es bewegt, es rührt zu Tränen. Ich bin hochgradig infiziert, verliebt und beeindruckt. Nicole Böhm ist eine klasse Autorin, die weiß, wie man eine Geschichte aufbaut und super charismatische Figuren kreiert. Für mich ist es deutlich zu spüren, dass die deutsche Autorin ihr amerikanisches Setting sehr gut kennt und schafft eine sehr stimmige Atmosphäre. Riley ist eine unsichere und zugleich sehr starke Hauptfigur, die mit ihrem Talent hadert und versucht, mit dem Druck ihres Vaters und ihrem eigenen Ehrgeiz eine Karriere aufzu- bauen. Und obwohl sie durch Julian ein verführerisches Sprungbrett geboten bekommt, denkt sie nicht einmal dran, sich auf seinem Ruhm auszuruhen. Sie ist stolz und ehrlich und bewundernswert. Ich mag sie sehr. Julian ebenfalls. Obwohl er ein Rockstar ist, ist er eher zurückgezogen und bodenständig und ein Mensch, der Kopf- und Herzentscheid- ungen gegeneinander abwägt. Eine Frau hat ihn einmal tief verletzt, weshalb er sehr darauf bedacht ist, rational zu handeln. Doch Riley bricht dieses Verhaltensmuster auf. Äußerst gefühlvoll und gehaltvoll! Ich liebe alles an der Geschichte und freue mich sehr auf die folgenden Geschichten!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks