Bücher mit dem Tag "stars"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "stars" gekennzeichnet haben.

131 Bücher

  1. Cover des Buches Cinder & Ella (ISBN: 9783846600702)
    Kelly Oram

    Cinder & Ella

     (1.411)
    Aktuelle Rezension von: MelliLulu

    Nach einem schweren Autounfall hat Ella ein Jahr voller OPs und Rehas hinter sich. Und nun muss sie auch noch zu ihrem Vater und dessen neuer Familie ziehen, die sie überhaupt nicht kennt. Ella will nur eins: ihr altes Leben zurück. Deshalb beschließt sie, sich nach langer Zeit wieder bei ihrem Chatfreund Cinder zu melden. Er ist der Einzige, der sie wirklich versteht, und obwohl sie ihn noch nie getroffen hat, ist Ella ist schon eine halbe Ewigkeit heimlich in ihn verliebt. Was sie nicht weiß: Auch Cinder hat Gefühle für sie. Und er ist der angesagteste Schauspieler in ganz Hollywood.

     

    Eine Geschichte wie im Märchen. Die Story bleibt natürlich gleich… Mädchen und Junge treffen aufeinander (hier virtuell), kennen sich aber nicht, verlieben sich ineinander ohne die Identität der Person hinter Tastatur zu kennen, er ist der begehrteste Junggeselle des Landes (in diesem Fall ein Schauspieler) und sie ein einfaches Mädchen aus dem Volk.


    Kelly Oram hat eine hoch emotionale und sehr intensive Geschichte geschaffen, die unter die Haut geht. Denn hier trifft eine kitschige und klischeebeladene Liebesstory auf die düstere Momente im Leben der Protagonistin, die sich nach einem schweren Unfall wieder mühevoll ins Leben zurück kämpft. Es werden ernste Themen wie Depressionen, Suizidgedanken, der Tod der eigenen Mutter, Bodyshaming und Mobbing abgehandelt und trotzdem ist die Geschichte locker, leicht und märchenhaft erzählt.


    Ich liebte die starke, stolze und kämpferische Persönlichkeit von Ellamara, (m)eine emanzipierte Heldin. Und auch Cinder hat sich sofort mit seiner einfühlsamen und gefühlvollen Art im mein Herz geschlichen, gleichzeitig mochte ich aber die frivolen und neckischen Seiten an ihm.


    Auch wenn ich mich zum Ende hin zunehmend durch die Story gehetzt gefühlt habe, hat dieses Buch alles was es braucht: ein bisschen Drama, genug Herzschmerz, unsagbar viel Liebe und Freude, die richtige Prise Romantik, großartige Dialoge, untypische und unfassbar starke Protagonisten und ein perfektes Happy End!


  2. Cover des Buches Das Schicksal ist ein mieser Verräter (ISBN: 9783446240094)
    John Green

    Das Schicksal ist ein mieser Verräter

     (12.700)
    Aktuelle Rezension von: grxtaa

    einer meiner Lieblingsbücher :´) soo schön haha

  3. Cover des Buches The Brightest Stars - attracted (ISBN: 9783453580664)
    Anna Todd

    The Brightest Stars - attracted

     (300)
    Aktuelle Rezension von: Miss_bookaddicted

    Titel:                                     The brightest Stars - attracted

    Autorin:                               Anna Todd

    Genre:                                 Romance

    Seitenzahl:                         352

    Verlag:                                 Heyne

    Erscheinungsdatum:      10.09.2018

     

    Inhalt: 

    Karina hat mit der Liebe abgeschlossen. Das endete für sie nie gut. Deshalb konzentriert sie sich voll und ganz auf ihren Job in einem Massage Studio. Doch ihr neuer Kunde hat eine ganz eigene Ausstrahlung. Er spricht extrem wenig und wirkt sehr abweisend. Dennoch fühlt sich Karina zu ihm hingezogen. Als er dann auch noch bei ihr zuhause auftaucht, wird die ganze Sache nicht besser…

     

    Meinung (Achtung Spoiler!) : 

    Mir fiel sofort das hübsch gestaltete Cover mit dem Glitzer auf. Es wirkt schon etwas glamourös, durch die Glitzer Effekte.

    Der Schreibstil war angenehm zu lesen. Allerdings haben mich die kurzen Kapitel etwas gestört. Und vor allem das erste Drittel war schleppend. Von der besonderen Chemie zwischen Kael und Karina konnte ich leider nichts spüren. Und dann ganz plötzlich hatten sie Dates und sind sich nähergekommen. Für meinen Geschmack ging das wiederrum etwas zu schnell. Der Leser hätte da langsam hingeführt werden müssen. Insgesamt habe ich wieder sehr viele Parallelen zur After-Reihe gesehen. Wenig bis keine Handlung, viel Sex und viele Geheimnisse.

    In der gekürzten Hörspielversion fehlen diese Längen und es lässt sich wesentlich leichter und entspannter hören.

    Kael ist der mysteriöse Typ von der Army, der schlimmes erlebt hat und so gut wie gar nicht spricht. Was genau mit ihm los ist erfährt man bis zum Ende des Buches nicht, was ich etwas Schade finde. Im Gegensatz dazu erfährt man über Karina fast alles. Sie redet ohne Punkt und Komma und ist mir damit zeitweise ganz schön auf die Nerven gegangen.

    Leider erfährt man nicht viel von den Nebencharakteren. Nur von Karins Zwillingsbruder und seinen Eskapaden, ihrer zerrütteten Militärfamilie und einigen Arbeitskollegen.

    Alles in allem eine Wiederholung der After Reihe, mit dem gleichen Schema, nur einem anderen Setting. Dennoch ist es keine schlechte Geschichte.

    Von mir gibt es 3/5 Sternchen.

  4. Cover des Buches Rockstars bleiben nicht für immer (ISBN: 9783736300026)
    Kylie Scott

    Rockstars bleiben nicht für immer

     (371)
    Aktuelle Rezension von: JulesZissi

    Eine tolle Rockstar Liebesgeschichte. Jimmy ist kein einfacher Charakter. Er hat seine tiefen Wunden. Wunden, die sicherlich brauchen, bis sie ausreichend verheilen. 

    Menschen, die viel durchmachten mussten und das auch in der Kindheit, dort sitzen die Narben tief. Man glaubt nicht an die Liebe und an vertrauen. 

    Aber Lena stellt sein Leben fast schon ein wenig auf den Kopf. Ich habe das Gefühl sie überfordert ihn ein klein wenig. ;) eine Frau die sagt, was sie denkt. Sie denkt nicht darüber nach, wie es ankommen würde. Und sie hat ihn ein ganz klein wenig im Griff :D jedenfalls mag ich sie wirklich total. Ihr Move mit einer kleinen Portion Zerstörung war einfach nur genial ;) hätte mir doch glatt selbst passieren können. Die Dynamik zwischen den beiden mag ich ebenfalls. Diese Anziehung ist spürbar und auch man wieder nicht. Ihre Gedanken zu ihm sind manchmal einfach nur herrlich. 

    Ich bin bereits auf den nächsten Teil gespannt.

  5. Cover des Buches Beat it up (ISBN: 9783426525241)
    Stella Tack

    Beat it up

     (254)
    Aktuelle Rezension von: Jinney

    ᴡᴇɴɴ ɪᴄʜ ᴍɪᴄʜ ᴠᴇʀʟɪᴇʙᴇ, ᴅᴀɴɴ ᴍɪᴛ ʜᴀᴜᴛ ᴜɴᴅ ʜᴀᴀʀᴇɴ. ᴜɴᴅ ɪᴄʜ ᴡüʀᴅᴇ ʙᴇʀɢᴇ ᴠᴇʀsᴇᴛᴢᴇɴ, ᴜᴍ ᴀɴ ᴅɪᴇsᴇʀ ʟɪᴇʙᴇ ғᴇsᴛᴢᴜʜᴀʟᴛᴇɴ. 

    ----

    Beat it up hat mich von Beginn an begeistert. Es ist eine tolle Story mit super Dialogen und einer gelungenen Atmosphäre. 

    Summer ist toll. Ich liebe ihre Schlagfertigkeit und obwohl sie so einige Schwierigkeiten hat, stellt sie sich den Veränderungen, die auf sie zukommen. 

    Gabriel ist auf den ersten Blick der typischer Bad Boy. Er ist ein Frauenschwarm und Aufreißer. Doch manchmal lohnt es sich, genauer hinzuschauen und einen Menschen besser kennenzulernen. 

    Vom ersten Treffen an, spürt man, dass da etwas zwischen den beiden ist. Ein leises Knistern entsteht zwischen ihnen, das langsam aber sicher lauter wird. 

    Ich habe das Setting des Beat it up Festivals total geliebt. Ich habe so viel gelacht und fand den Schreibstil super erfrischend und einnehmen. Die Dialoge und Summers Gedanken waren so grandios. 

    Auch die Nebencharaktere waren toll. Ich bin gespannt, was die Folgebände bereithalten. 

    Ich habe mich unglaublich gut unterhalten gefühlt. Die Story war toll und auch mal etwas anderes, was ich so bisher noch nicht gelesen habe. Deshalb vergebe ich 5/5⭐

  6. Cover des Buches Young Elites (Band 3) - Die Herrschaft der Weißen Wölfin (ISBN: 9783785584163)
    Marie Lu

    Young Elites (Band 3) - Die Herrschaft der Weißen Wölfin

     (138)
    Aktuelle Rezension von: Asen0501

    In diesem Band hat Adelina  wie gewünscht  die Herrschaft  uver Kenettra bekommwn und die Malfetto wurden  mehr respektiert  und nicht  mehr so Gejagt  wie vorher.  Aber auch sie hat sich manchmal von Ruhm und Macht  leiten lassen obwohl  es nicht unbedingt  vorteilhaft war. ⭐Als aber eine große  Bedrohnung  das Leben  aller Malfettos bedroht  muss sie sich mit ihren Feinden ehemaks Freunden, den Dolchen zusammen tun.  Ein Wettlauf gegen die Zeit nimmt seinen Lauf.  Viele Charaktere  haben sich gut entwickelt  andere nicht.  Manche  Szenen waren viel spannender als andere.  Auch wenn dieser Band der schwächste der Trilogie  war fand ich die gesamte  Reihe ganz gut und schön  geschrieben.  Lediglich  das Ende war für  mich nicht so wie erwartet 🥰😊 letzten  Endes aber eine tolle Reihe.  3.5 ⭐ für  diese. Band.  Danke auch an meine #buddyread  Paetnerin Lynn @owlys.magic.bookplace  für  den tollen Buddyread  und Austausch. 


  7. Cover des Buches Flavia de Luce 4 - Vorhang auf für eine Leiche (ISBN: 9783442379019)
    Alan Bradley

    Flavia de Luce 4 - Vorhang auf für eine Leiche

     (316)
    Aktuelle Rezension von: Tefelz

    Nach wie vor komplett ohne Geld, muss die Familie de Luce zusehen wie irgendwie Geld in die Kasse kommt, damit der Familiensitz Buckshaw nicht verkauft werden muss und alle auf der Straße stehen. Kurz vor Weihnachten wird daher ein Teil als Filmkulisse vermietet. Als dann die Schauspieler und das ganze Team anrücken, wird es langsam enger. Die beiden Hauptdarsteller stimmen zu für den Pfarrer eine kleine Wohltätigkeitsvorführung zu geben und alles versammelt sich auf Buckshaw , als der Schnee massiv einsetzt und nichts und niemand mehr durchkommt. Die beste Möglichkeit um einen Mord zu begehen, oder....?

    Alan Bradley hat eine gute Zeit gewählt, eine Familie die es in sich hat und die wie jeder samt Diener seine Macken aber auch sehr guten Eigenschaften hat. Flavia ist schwer zu beschreiben. Zu Reif für Ihr Alter auf der anderen Seite aber auch wieder für jeden Blödsinn zu haben, entgeht ihr kaum ein Detail und  Mrs. Marple und Hercule Poirot lassen grüßen, was auch den großen Charme ausmacht.

    Es dauert über 100 Seiten bevor überhaupt etwas passiert, aber bei Flavia macht das gar nichts aus. Die Geschichte wird angerichtet und ich empfinde keine Langeweile, im Gegenteil, es fühlt sich alles passend an. Als dann das Verbrechen geschieht, sind wir schon ein bisschen vorbereitet und staunen über die verschiedenen Möglichkeiten des Täters, der sein Opfer mit einer Filmrolle erdrosselt hat. Manche sind nicht das, was sie zu sein vorgeben und da alle in dem großen Haus durch den Schnee festgehalten werden, kann der Täter ja eigentlich nur ebenfalls da sein.

    Auch nach dem 4. Fall bin ich weiter von dem klassischen Stil begeistert und kann diese Reihe nur empfehlen. Bitte aber von Beginn an starten, sonst haben die kleinen Dinge keine Wirkung.  5 Sterne !

  8. Cover des Buches Shotgun Lovesongs (ISBN: 9783453437821)
    Nickolas Butler

    Shotgun Lovesongs

     (178)
    Aktuelle Rezension von: Herbstrose

    Während ihrer Schulzeit in Little Wing, einen kleinen Stadt in Wisconsin, waren sie unzertrennliche Freunde: Lee, Kip, Ronny, Henry und Beth. Dann hat das Leben sie getrennt und in alle Winde verschlagen. Lee wurde ein berühmter Musiker, Kip machte Karriere als Makler, Ronny war bis zu seinem Unfall ein bekannter Rodeo-Reiter, Henry und Beth waren schon damals ein Paar, haben inzwischen geheiratet und sind Farmer geworden. Allen gemeinsam ist die Sehnsucht nach der Heimat und die Erinnerung an ihre Freundschaft. Nun werden sie wieder zusammen kommen, zur Hochzeit von Kip, der sich in Little Wing eine Existenz aufbauen will. Auch Lee ist des Reisens müde und will in der Nähe der Freunde leben. Beinahe ist es nun wie früher, bis Lee ein jahrelang gut gehütetes Geheimnis ausplaudert – jetzt ist ihre Freundschaft in Gefahr …

    Der Autor Nickolas Butler ist in einer Kleinstadt in Wisconsin aufgewachsen. Seine Liebe zur Heimat ist in der Geschichte zu spüren und drückt sich auch in den großartigen Landschaftsbeschreibungen aus. Er ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt noch heute in ländlicher Gegend von Wisconsin.

    „Shot Gun Love Songs“ ist ein Buch über Freundschaft und Liebe, über Schicksalsschläge und Prüfungen, über das Leben im Allgemeinen mit all seinen Facetten und über Musik. Der Schreibstil ist dabei sehr lebendig und flüssig und vermittelt mit liebevoll und gefühlvoll erzählten Details ein angenehmes Leseerlebnis. Jeder der Protagonisten berichtet abwechselnd aus seiner Sicht über sich selbst, seine gegenwärtigen und vergangenen Gefühle und Erlebnisse und über sein spezielles Verhältnis zu den Freunden. Dadurch erhält der Leser ein umfassendes Bild und den Eindruck, die Akteure persönlich zu kennen. Der etwas sentimentale Grundton und die leicht melancholische Stimmung vermitteln ein wohliges Gefühl der Geborgenheit innerhalb der Gemeinschaft der Freunde.

    Fazit: Ein warmer, gefühlvoller Debütroman über das tägliche Leben im mittleren Westen, in dem nicht viel geschieht und doch alles gesagt wird.

  9. Cover des Buches Der Mann, der nicht mitspielt (ISBN: 9783462051032)
    Christof Weigold

    Der Mann, der nicht mitspielt

     (94)
    Aktuelle Rezension von: Katl2

    Ein erfolgloser Schauspieler ist in Hollywood keine Seltenheit. Hardy Engel ist nur einer von vielen. Sein Versuch, als Privatdetektiv über die Runden zu kommen, ist ebenfalls nicht von Erfolg gekrönt. Bis eines Tages eine attraktive, rothaarige Frau um eine Audienz bei ihm bittet. Und mit einem Schlag ändert sich im Leben von Hardy Engel alles. Seine Ermittlungen führen ihn hinter die Bühnen und Scheinwerferlichter von Hollywood zu den dunklen und verdorbenen Geheimnissen der Filmwelt. Schnell wird ihm klar, dass hier nichts so ist, wie es scheint und dass es manche Vorfälle gibt, die nie in das Licht der Öffentlichkeit geraten sollen. 

    Der Detektiv

    Hardys Wunsch, ein Komiker zu werden, ist nicht sonderlich von Erfolg gekrönt und so beschießt er, sich seine Erfahrungen als Polizist zunutze zu machen und beschließt, Privatdetektiv zu werden, anfangs mit einer niedrigen Beschäftigungsrate. Ein unscheinbarer Auftrag ändert dann alles. Seine Hartnäckigkeit und sein Talent, stehts zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein, stoßen den zynischen und sturköpfigen Hardy mitten hinein in die Welt des Filmes, wo es von Geheimnissen und Unwahrheiten nur so wimmelt. Doch für Hardy Engel ist klar, dass er letztendlich nur der Wahrheit dient. Und die will er finden, koste es was es wolle.

    Ein Platz, an dem Träume zur Wirklichkeit werden

    Hollywood – ein Platz voller Träume, berühmter Persönlichkeiten und ein Himmel auf Erden. Zumindest scheint es so. Christof Weigold malt ein anderes Bild von Hollywood. Drogen, Alkoholismus und sexuelle Vergnügungen stehen an der Tagesordnung der großen Stars. Die vermittelte Illusion existiert nicht, und doch kämpft die Filmbranche darum, eben jene Illusion aufrecht zu erhalten. Doch der Skandal, der durch den Tod von Virginia Rappe ausgelöst wird, lässt die Fassade bröckeln und ermöglicht den Medien einen Blick hinter die sorgsam verborgenen Kulissen. Die Aufregung ist groß. Zeitungen erkennen ihre Chance zu Massenabnahmen ihrer Schlagzeilen, die Filmproduzenten fürchten um ihren Ruf, Schauspieler und Produzenten haben Angst um ihre Karriere. Am Ende ist sich jeder selbst der nächste. Und, wie Hardy später klarstellt: Im Krieg und im Film ist die Wahrheit das erste Opfer.

    Fazit

    Ein spannungsgeladener, actionreicher Kriminalroman der 1920er Jahre. Unerwartete Richtungsänderungen und Entwicklungen machen die Handlung unberechenbar und sorgen für eine fesselndes Leseereignis. Hardy Engel ist ein symphytischer Ermittler, der sich seiner eigenen Schwächen und Fehler durchaus bewusst ist und mit seinem zynisch-ironischen Blick auf die übertriebene Welt um ihn herum, einen angenehmen Gegenpol zu den undurchsichtigen Persönlichkeiten des Buches bildet. Ich habe diesen Ausflug in die Goldenen Zwanziger genossen, jede einzelne Seite davon. Für Menschen, die verwickelte Handlungsstränge lieben, ein absolutes Muss. 

  10. Cover des Buches Du bist mein Stern (ISBN: 9783596179367)
    Paige Toon

    Du bist mein Stern

     (356)
    Aktuelle Rezension von: Blumella

    Meg tritt einen neuen Job an - und zwar wird sie die persönliche Assistentin von Rockstar Johnny Jefferson. Somit zieht Meg nach Los Angeles und beginnt von heute auf morgen ein neues Leben....

    Man kann sich ja im Prinzip schon ausmalen wie die Geschichte weiterläuft. Ich liebe einfach den Erzählstil von Paige Toon. Dieses Buch ist bis jetzt mit eins der besten, die ich von ihr gelesen habe. Man hat die Geschichte flott durch, da es trotzdem immer wieder spannende Kapitel gibt, mit denen man so nicht rechnet.

    Die Fortsetzung wäre dann das Buch "Diesmal für immer".

  11. Cover des Buches Wie Flammen auf Eis (ISBN: 9789963524099)
    Alexandra Stefanie Höll

    Wie Flammen auf Eis

     (100)
    Aktuelle Rezension von: susymah
    Tja, was tut man, wenn man plötzlich mit jemandem verheiratet ist, den man am Abend zuvor erst kennen gelernt hat? Zumal eine sofortige Allulierung nicht wirklich möglich ist, weil es den Ruf eines Prominenten schädigen könnte? Eine verzwickte Sache, in die sich die deutsche Polizistin Evelyn da in ihrem Amerika-Urlaub hineinbugsiert hat. Das Buch ist in einem sehr flüssigen und unterhaltsamen Schreibstil verfasst, die Story ist witzig und spannend und die Protagonisten sehr sympathisch. Zum Schluss hin wirkt allerdings der Grundkonflikt immer unrealistischer und wird zu sehr ausgereizt, was mich persönlich ein bisschen gestört hat. Außerdem hat es beinahe das halbe Buch gekostet, bis endlich ein bisschen Polizistin aus Evelyns Charakter schlüpfte, sich dann aber immer wieder hinter der gigantischen Männlichkeit von Kenan versteckte. Insgesamt ist es aber ein schöner Roman zum Entspannen und Abschalten. Meine Leseempfehlung hat es auf jeden Fall.
  12. Cover des Buches Imagines (ISBN: 9783453420038)
    Anna Todd

    Imagines

     (55)
    Aktuelle Rezension von: Booksareheroess

    Ich habe für meine Verhältnisse sehr lange gebraucht, um dieses Buch zu lesen. Jedoch hat mich nicht die Länge des Buches gestört, sondern dieser schrecklicher Schreibstil mit den abgehackten Sätzen, und der Du-Perspektive. Auf Dauer ist es sehr anstrengend dieses Buch zu lesen, daher habe ich es auch abgebrochen. Dieses Buch war einfach nichts für mich. 

    Ein paar Kurzgeschichten waren besser als andere, z.B die von Chris Evans hat mir gut gefallen, aber z.B die von Kim Kardashian war einfach fürchterlich. Aber im Ganzen konnte mich keine Kurzgeschichte komplett von sich überzeugen, insgesamt zu viel Kitsch, zu weit hergeholte Stories und zu viel Klatsch. Für diese Fanficition- Geschichten habe ich mich zum Teil auch einfach zu jung gefühlt. 


  13. Cover des Buches Unrivaled - Gewinnen ist alles (ISBN: 9783959670296)
    Alyson Noël

    Unrivaled - Gewinnen ist alles

     (76)
    Aktuelle Rezension von: LadyIceTea
    Mach diesen Sommer einen der Unrivaled-Clubs zum Hotspot der Stars, und sichere dir die Chance auf einen unglaublichen Geldgewinn!
    Drei sehr unterschiedliche Jugendliche folgen der Aufforderung und hoffen auf die Erfüllung ihres größten Traums - aber sie ahnen nicht, wie hart die Glitzerwelt L.A.s wirklich ist, in der sie sich bewegen müssen. Wer wird es schaffen, Hollywoods heißesten Star Madison Brooks in seinen Club zu locken? Und wie skrupellos werden sie sein, um ihr Ziel zu erreichen?
    Obwohl sie in ihrem Gossip-Blog über Promis lästert, will Layla sich ihr Studium mit dem Promoterjob finanzieren. Doch das kann sie ihre Beziehung kosten, denn ihr Freund ist strikt gegen den Job – er hat schon einmal jemanden an die Welt des schönen Scheins verloren.
    Aster will eigentlich Schauspielerin werden. Dafür muss sie erst mal berühmt werden und nimmt die erste Hürde, indem sie für einen Unrivaled-Club wirbt. Auf keinen Fall dürfen ihre Eltern davon erfahren, sie haben für Aster nämlich ganz andere Pläne – fernab von der Promiwelt.
    Tommy ist nach Hollywood gekommen, um seinen leiblichen Vater kennenzulernen – den Unrivaled-Clubbesitzer Ira Redman. Ihm und sich selbst will Tommy beweisen, dass er ein Gewinner ist.

    „Unrivaled“ stand so lange in meinem Schrank, dass es mittlerweile „Beautiful Idols – die Nacht gehört dir“ heißt. Beide Titel passen irgendwie.
    Ich muss sagen, mir hat die Story wirklich gut gefallen. Die Autorin beschreibt sehr gut den Weg, den die Teenies nehmen von der Entscheidung und dem Grund zur Teilnahme, bis hin zum riesen großen Chaos. Ein paar Dramen habe ich nicht ganz verstanden aber ich konnte mir trotzdem gut vorstellen, dass es so etwas in der Promiwelt regelmäßig gibt.
    Der Storyverlauf ist spannend und interessant. Doof fand ich nur, dass der Klappentext verrät, dass es mit einem Cliffhanger endet. Diesen Punkt hätte ich gerne selbst herausgefunden.
    Die Figuren gefallen mir ebenfalls sehr gut. Sie passen zur Geschichte und machen alle ziemlich glaubwürdige Entwicklungen durch. Dazu sind sie irgendwie völlig unterschiedlich, was der Geschichte ihre besondere Würze gibt. Mir ist es nicht wirklich gelungen, einen Favoriten auszumachen, weil ich sie alle gerne mag.
    Der einzige Punkt, der mich von einer fünf Sterne Bewertung abhält, ist der, dass es ab und zu ein paar Stellen gab, die sich ein wenig in die Länge gezogen haben. Wo ich nur gewartet habe, dass wieder etwas passiert. Eigentlich hat das gelungene Ende das fast wieder gut gemacht aber leider nur fast. Es bleiben wirklich einige wichtige Fragen zum Schluss offen, so dass ich auf jeden Fall die Fortsetzung lesen werde!
  14. Cover des Buches Der große Gatsby (ISBN: 9783311220008)
    F. Scott Fitzgerald

    Der große Gatsby

     (1.059)
    Aktuelle Rezension von: Blintschik

    Alle kennen die großen Partys des großen Gatsbys. Die Leute kommen von überall her und nehmen sogar uneingeladen an den berühmten Feiern teil, aber keiner kennt den Gastgeber Gataby wirklich. Deswegen ranken sich viele Gerüchte um ihn. Als Nick sein neuer Nachbar wird, lernt er ihn auf eine ganz andere Weise kennen und merkt, dass hinter dem bekannten Mann ein ganz anderer steckt.


    Dieses Buch ist einfach großartig. Allein wie es schon anfängt und man in diese lebendige und doch nachdenkliche Stimmung hineingezogen wird. Ich konnte mir richtig gut vorstellen, wie Nick, der Protagonist, die Geschichte erzählt. Dabei lernt man die Personen immer besser kennen und sieht die Schichten ihrer Persönlichkeit tiefer werden und die komplexen Beziehungen untereinander bringen einen zum Nachdenken. Die Geschichte wirkt ziemlich einfach und simpel und doch schwingen so viele Themen des Lebens mit, die der Autor tragisch und auch zynisch beschreibt.

    Ich für meinen Teil liebe dieses Buch und da es so schnell durchgelesen ist, kann man es immer wieder lesen und stößt dabei immer auf neue Details. Außerdem hat es einen einfachen und schönen Schreibstil, sodass man perfekt für ein paar Stunden in der Geschichte abtauchen kann.

  15. Cover des Buches Asche und Phönix (ISBN: 9783551313560)
    Kai Meyer

    Asche und Phönix

     (589)
    Aktuelle Rezension von: Violet Baudelaire

    Ash ist eine Taschendiebin und als sie das Hotelzimmer des Superstars Parker Cale hatte sie nicht erwartet, dass er dort auftaucht. Vorallem da er sich gerade von seinem Vater, seinem Ruhm und seiner Rolle "Phoenix Hawthorne" losgesagt hat. Diese Aktion weckt eine dunkle Macht welche ihn und nun auch Ash von London bis nach Frankreich bis ans Mittelmeer verfolgt. Den der Preis für den Ruhm hoch und fordert nun seinen Tribut ein.

    Ein richtig gutes Buch, welches einen nicht mehr loslässt. Zwei sehr gute Hauptpersonen, wobei ich finde, dass über Ash weniger erzählt wurde als über Parker. Auch das Ende war wirklich mehr als spektakulär.

  16. Cover des Buches This Is (Not) a Love Song (ISBN: 9783746636993)
    Christina Pishiris

    This Is (Not) a Love Song

     (89)
    Aktuelle Rezension von: buchgestapel

    Worum geht’s?

    Musikjournalistin Zoë ist schon seit Ewigkeiten in ihren besten Freund Simon verliebt – der in ihr jedoch immer bloß eine Freundin sieht. Nach seiner ersten Ehe und einer langen Zeit im Ausland sieht Zoë endlich ihre Chance gekommen, Simon ihre Gefühle zu gestehen. Das Schicksal hat da jedoch auch noch ein Wörtchen mitzureden und schickt nicht nur ihre hochzeitsbesessene Familie, sondern auch einen überaus nervtötenden Musikproduzenten ins Feld, die ihr das Leben nicht gerade erleichtern.


    Meine Meinung

    Dieses Buch zu beenden hat mich wirklich einige Nerven gekostet, die ich lieber an anderer Stelle eingesetzt hätte. Zu Beginn war ich ja noch relativ zuversichtlich, dass sich die Geschichte in eine Richtung entwickeln würde, die mich begeistern könnte. Je weiter ich mich aber durch die Seiten gekämpft habe, desto schwieriger wurde es für mich, das Buch nicht direkt wieder zur Seite legen zu wollen.

    Der Schreibstil hat mir zunächst einmal eigentlich recht gut gefallen. In der Theorie lässt er sich ziemlich flüssig lesen, was eigentlich ein hohes Lesetempo hätte ermöglichen sollen. Was mich dann aber massiv gestört hat, war die doch eher schleppende Handlung und die Charaktere, die mich einfach nicht erreicht haben.

    Am Anfang der Geschichte habe ich erst mal eine ganze Zeit lang gebraucht, um überhaupt mit dem Setting und der Grundidee warm zu werden. Eine Jugendliebe, die durch die Zeit nicht schwächer geworden ist, klang ja eigentlich sehr interessant, für mich hat es aber einfach viel zu lange gedauert, bis überhaupt einmal ein wenig Tempo in das Geschehen kam. Insgesamt plätschert die Handlung recht lange einfach so dahin und scheint kaum ein wirkliches Ziel zu fokussieren. Je länger die Geschichte andauerte, desto weniger Interesse hatte ich dann irgendwann für das übrig, was tatsächlich passierte.

    Auch mit den Charakteren habe ich mich wirklich lange schwer getan. Protagonistin Zoë soll eigentlich authentisch wirken, mich haben das Chaos in ihrem Leben und ihre mangelnde Reife aber wirklich nicht berühren können. Generell hatte ich bei den Figuren in diesem Buch irgendwie nicht das Gefühl, dass sie geistig alle auf dem Niveau sind, auf dem sie eigentlich mit dem Überschreiten des dreißigsten Lebensjahrs hätten sein sollen – was diese zähe Lektüre für mich wirklich nicht unbedingt in ein besseres Licht gerückt hat.


    Fazit

    Ich habe tatsächlich eine ganze Menge Potenzial in dieser Geschichte gesehen, die Umsetzung war für mich aber ehrlich gesagt enttäuschend. Dieses Buch nicht abzubrechen, hat mich tatsächlich einige Mühe gekostet – und das passiert mir wirklich nicht häufig. Der Musikfokus hier war zwar ein kleiner Lichtblick, gerettet hat der die Geschichte für mich aber auch nicht mehr.

    Dafür kann ich maximal zwei Bücherstapel vergeben.

  17. Cover des Buches Groß, blond, Rockstar! Traummann? (ISBN: 9783945298572)
    Sandra Helinski

    Groß, blond, Rockstar! Traummann?

     (62)
    Aktuelle Rezension von: angel1843

    Sarahs zusammentreffen mit Alex nach 6 Jahren verläuft alles andere als gut. Sie befürchtet, das Alex auf die Nachricht die Sie sechs Jahre vor ihm verheimlicht hat alles andere als gut zu sprechen ist… Aber es kommt anders als beide denken…

    Die Geschichte um Alex und Sarah ist nicht nur witzig charmant, sondern auch an manchen Stellen mitreißend und bewegend. So könnte man kurz und knapp sagen! Doch es gibt auch hier einiges, das man anders hätte machen können. So z. B. das Alex gegenüber von Miriam seinen Standpunkt was Lilly betrifft mehr durchsetzen hätte sollen… Er hätte auch in anderen Dingen wesentlich konsequenter und auch erwachsener handeln können. Damit wäre ihm und auch allen anderen Beteiligten eine Menge Ärger erspart geblieben. Andererseits ist es auch sehr gut, dass er nicht so ein großes Theater gemacht hat als er von Lilly(!!!) erfahren hat. Er blieb in diesem Standpunkt sehr ruhig (gewissermaßen)… Ich muss zugeben, dass die Geschichte gut umgesetzt wurde, aber auch einige Sachen noch hätten eingebaut werden können oder leicht verändert. Andererseits ist es auch in Ordnung, dass die Autorin sich entschlossen hat mal nicht diesem ganz klischeehaften Beispielen von Liebesgeschichten zu folgen, sondern auch etwas zu entwaffnen und zu zeigen was wäre wenn…

    Fazit: Außer kleineren Fehler und anderen Kleinigkeiten ist die Geschichte wirklich schön und rührt auch schon mal zu Tränen…

  18. Cover des Buches Aus Versehen verliebt (ISBN: 9783442369126)
    Susan Elizabeth Phillips

    Aus Versehen verliebt

     (515)
    Aktuelle Rezension von: CaroCarrera

    Auch dieses Buch von Susan Elisabeth Phillips hat mir sehr gut gefallen. Schön fand ich, dass man einige Charaktere aus den vorigen Büchern wiedergetroffen hat.

    Bram und Georgie fand ich sehr sympathisch und passend zusammen. Es war eine deutliche Entwicklung bei den Charakteren zu erkennen und man hat einiges mit ihnen erlebt.

    Ich hatte auf jeden Fall Spaß beim Lesen und meiner Meinung nach hat sich der Schreibstil noch weiterentwickelt oder vielleicht sind auch nur die Übersetzungen besser geworden. Das Buch ist auf jeden Fall wieder sehr flüssig und angenehm zu lesen.

  19. Cover des Buches Liebe ist was für Idioten. Wie mich. (ISBN: 9783733501464)
    Sabine Schoder

    Liebe ist was für Idioten. Wie mich.

     (550)
    Aktuelle Rezension von: schnaeppchenjaegerin

    Viki hat es nicht leicht in ihrem Leben. Ihre Mutter ist an Krebs verstorben, ihr Vater ein Alkoholiker, der seine Wut an seiner Tochter auslässt und sich und ihre Wohnung verwahrlosen lässt. Viki gibt sich stark, ist jedoch mit ihrem Leben überfordert. In der Schule hat sie Probleme, in vielen Fächern steht sie vor einem Ungenügend und der einzige Halt in ihrem Leben bildet ihre beste Freundin Melanie. 

    Als Viki an ihrem siebzehnten Geburtstag einen Joint zu viel raucht, landet sie mit Jay im Bett, dem Sänger einer Schülerband, den sie eigentlich überhaupt nicht leiden kann. Am nächsten Morgen hat sie kaum mehr eine Erinnerung an den Abend und was passiert ist, aber Jay geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Die beiden können nicht voneinander lassen und so öffnet sie Jay auch ihr Herz. Doch Jay hat etwas zu verbergen, was Viki an ihrer Beziehung zweifeln lässt. 

    Viki ist ein siebzehnjähriges Mädchen, die ihre Probleme gern mit sich selbst ausmacht und ihre Emotionen hinter einer Fassade aus Zynismus und Ironie verbirgt. Der Roman ist aus ihrer Perspektive geschrieben, so man hinter die Mauern blicken kann, die sie aufgebaut hat und aufgrund ihres familiären Hintergrunds ihre Wut und Ängste verstehen kann. Jay bleibt dagegen etwas undurchsichtig, denn auch er verbirgt etwas, das er nicht preisgeben möchte, was der Geschichte die nötige Spannung verleiht. 

    Die Charaktere sind vielschichtig, haben ihre Ecken und Kanten, und hinter der typischen Teenie-Coolness verbergen sich zwei fürsorgliche und verletzlich Persönlichkeiten. Die Dialoge sind spritzig und amüsant, denn beide haben eine ironische Art und können wunderbar mit Worten umgehen. Die Geschichte hat deshalb humorvolle Szenen, auch wenn stets eine gewisse Düsterheit mitschwingt. 

    Auch wenn sich beide Protagonisten schnell annähern und aus der körperlichen Liebelei bald mehr wird, ahnt man, dass dies noch nicht das Happy End ist, sondern dass es noch zu einer Katastrophe kommen wird. 

    "Liebe ist was für Idioten. Wie mich." ist ein spannender und unterhaltsamer Young Adult-Roman mit problembehafteten Figuren, die durch die Liebe zu einander lernen, was es heißt, zu vertrauen und Gefühle zuzulassen. Der Roman handelt von Alkoholmissbrauch, Drogen und Vernachlässigung, wobei man nie die Hoffnung verliert, dass Viki aus ihrem sozialen Milieu ausbrechen kann und dass auch Jay nicht im Drogenrausch versumpft. Die Mischung aus Drama, Romantik und Humor ist ausgeglichen und durch den wortwitzigen Schreibstil ist die Geschichte auch für lebensältere Leser durchaus unterhaltsam und mitreißend, hätte jedoch gegen Ende etwas gestrafft werden können.

  20. Cover des Buches Stars Over Castle Hill - Schicksalhafte Begegnung (ISBN: 9783843716970)
    Samantha Young

    Stars Over Castle Hill - Schicksalhafte Begegnung

     (47)
    Aktuelle Rezension von: Michaela_Janot

    Rezension/ Werbung

    Stars over Castle Hill Schicksalhafte Begegnung/ Samantha Young

    Meine Meinung:

    Auch diesmal war ich wieder sofort in der Geschichte drin. Joss/ Schriftstellerin liebt ihr Leben mit ihrem Mann Braden und ihren Beiden Kindern. Jetzt soll sie eine „Wäs-wäre-wenn-Geschichte“ über ihr Leben schreiben, wenn sie nicht ihren Mann vor über 10 Jahren begegnet wäre. Das ganze Buch beruht darauf. Ich liebe wirklich jedes einzelne Buch dieser Reihe und auch dieses konnte mich wieder überzeugen. 

    Fazit:

    Ich liebe diese Reihe und kann sie nur empfehlen. Von mir gibt es 5 Sterne. 


  21. Cover des Buches Ausgerechnet den? (ISBN: 9783734103216)
    Susan Elizabeth Phillips

    Ausgerechnet den?

     (366)
    Aktuelle Rezension von: Lesebesessen

    Phoebe erbt den Football-Club in Chicago des verhassten, verstorbenen Vaters, allerdings unter harten Auflagen. Phoebe hat keine Ahnung von Football und will sich auch nicht an die Bedingungen halten. Als der Club dann Führerlos in immer größere Schwierigkeiten gerät, bricht der Trainer des Clubs Dan auf nach New York, um Phoebe zu zwingen, ihren Aufgaben gerecht zu werden, damit wenigstens nicht der Club in die Insolvenz gerät.

    Meinung:

    Die Charaktere von Dan und Phoebe sind brillant, die Mischung ist explosiv wie Feuer und Benzin. Phoebe wird als männermordender Bimbo dargestellt, aber in Wahrheit ist das nur Passade und dahinter steckt eine sehr unsichere und vom Leben enttäuschte Frau. Phoebe war mir spontan sympathisch.

    Dan ist das genaue Gegenteil: ein Kämpfer im Sinne des Wortes, der keiner, auch handfesten, Auseinandersetzung aus dem Weg geht. Trotzdem schafft es Phoebe mit geschickter Argumentation und überraschenden Reaktionen, Dan immer wieder das Wasser von der Mühle zu nehmen und das mit forstschreitender Geschichte immer besser. Ich musste an vielen Stellen laut lachen.

    Ron (alias Ronald) ist der einzige der Phoebe hilft, in dem Club zu Recht zu kommen. Aber Phoebe hilft auch Ron und so entsteht ein starkes Gespann, das dann nicht nur  Dan austrickst. Einfach herrlich gemacht.

    Und natürlich sind auch noch zwei schmierige Charaktere dabei, die zum Ende der Geschichte noch überraschende Wendungen beisteuern: Phoebes Cousin Reed und der Privatfeind von Dan: psychotische Ray Senior Hardesty.

    Ein Liebesroman mit erotischen Szenen, interessanter Rahmenhandlung aus dem Football. Leicht zu lesen, mit bildhafter Sprache, Wortwitz, spannend bis zum Finale mit Show Down.

    Fazit:

    Sehr unterhaltsame Liebesgeschichte mit zahlreichen, spannenden Wendungen: Fünf Sterne.

  22. Cover des Buches Ein Ring von Tiffany (ISBN: 9783442542673)
    Lauren Weisberger

    Ein Ring von Tiffany

     (227)
    Aktuelle Rezension von: Christyscandlesandbookscorner

    Die Autorin schrieb unter anderem auch "Der Teufel trägt Prada" und so bin ich auch auf sie aufmerksam geworden. So kam ich auch auf dieses Buch.

    Die Cover der Autorin haben in ihrer deutschen Ausgabe jeweils einen Highheel in unterschiedlichen Farben. Als einzelnes Buch mag es etwas merkwürdig sein, aber zusammen sehen sie klasse aus.

    Der Schreibstil ist locker leicht, man kommt gut in das Buch hinein. Die Handlung baut logisch aufeinander auf und schnell lernt man die Protagonisten kennen und auch ein wenig lieben. Mit allen drei Frauen wurde ich warm. So unterschiedlich sie auch manchmal sind, ihre Freundschaft und ihr Zusammenhalt ist klasse. Jede hat im Alltag ihre eigenen Probleme zu bewältigen, aber trotzdem sind sie füreinander da. Lustige, aber ernste Szenen machen die Handlung abwechslungsreich. Mir kam sie kein einziges Mal langatmig oder langweilig vor.

    Die Protagonisten sind mir von Anfang an sympathisch gewesen. Grade mit Leigh habe ich doch die ein oder andere Gemeinsamkeit. Und sicherlich kennt jeder von euch eine Person, die wie die drei Freundinnen ist oder teilt vielleicht selbst Charaktereigenschaften mit ihnen. Das macht es für mich irgendwo greifbar. So, als könnte es wirklich passiert sein. Die drei Frauen haben ihre Ecken und Kanten, sind wunderbar unperfekt und einfach nur liebenswürdig. Wer also auf Platte, makellose Protagonistinnen steht, wird mit Emmy, Leigh und Adriana nicht glücklich. Alle anderen werden sie hoffentlich genau so wie ich lieben. Auch die Nebencharaktere sind gut herausgearbeitet. Manche bekommen mehr Aufmerksamkeit, andere weniger.

    An manchen Stellen war die Handlung etwas klischeehaft oder auch vorhersehbar. Aber es ist auch ein typischer Frauenroman und wer noch eine leichte, aber trotzdem eine amüsante Lektüre sucht, sollte das Buch auf seine Wunschliste packen.

    4,5/5🌟

  23. Cover des Buches Rockoholic (ISBN: 9783551520401)
    C. J. Skuse

    Rockoholic

     (61)
    Aktuelle Rezension von: ErleseneBuecher
    Auf irgendeinem Blog habe ich mal von diesem Buch gelesen und dachte, das könnte ja ein leichter Zeitvertreib und bestimmt unterhaltsam werden. Und so war es auch. Ein sehr netter Teenagerroman, der ein bisschen mehr enthält, als man vielleicht auf den ersten Blick denkt.

    Jody ist Vollblutfan eines Sängers einer Rockband. Sie würde alles tun, um ihn kennen zu lernen und so entführt sie ihn einfach kurzerhand. Allerdings entpuppt er sich nicht als der Traummann, den sie erwartet hat. Jedoch kommt später doch alles anders, als man denkt.

    Eine wirklich schöne Geschichte von einer tollen Freundschaft, Familienverhältnissen, die nicht immer einfach sind, aber letztendlich doch liebenswert und viel guter Musik. Gerade die Protagonisten sind herrlich. Allen voran ist Mac einfach ein Freund, den man sich wünscht.

    Eine leichte Lektüre, die einen über die Seiten fliegen lässt. Sehr lustig, manchmal etwas zu albern, aber mit einigen tiefgründigen Passagen. Auf jeden Fall war ich traurig, als das Buch zu Ende war und die Geschichte blieb in meinem Kopf – auch nach Beenden des Buches.

    Bewertung: 4,5 von 5 Punkte

  24. Cover des Buches Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft (ISBN: 9783570164693)
    Anja Janotta

    Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

     (24)
    Aktuelle Rezension von: Ellaella
    Wenn Jungs einen Youtube-Kanal eröffnen und die Weltherrschaft anstreben, haben daran nicht nur junge und jugendliche Leser ihre Freude, sondern auch Eltern, die ganz nebenbei noch etwas über ihre kleinen und großen Nerds zuhause lernen können. 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks