Bücher mit dem Tag "stefanie hasse"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "stefanie hasse" gekennzeichnet haben.

24 Bücher

  1. Cover des Buches BookElements 1: Die Magie zwischen den Zeilen (ISBN: 9783551302908)
    Stefanie Hasse

    BookElements 1: Die Magie zwischen den Zeilen

     (461)
    Aktuelle Rezension von: Pegasus1989

    Für Leute, die Elementar- und Gestaltwandlergeschichten mögen, sehr zu empfehlen. Ein spannendes Fantasy-Buch, das sich zu lesen lohnt. Interessante Sichtweisen in die Leben von unterschiedlichen Elementarwesen und wie diese miteinander harmonieren können. Auch die einzelnen Kämpfe zwischen den Protagonisten sind sehr spannend geschrieben.

    Nicht so besonders gut gefallen hat mir Ricks teilweises dummes Gehabe. Sicher muss er so reagieren, wie er reagiert, aber dennoch finde ich die Spitznamen wie Setzling, Tinkabell etc. für einen jungen Mann einfach nur kindisch und teilweise ein bisschen überzogen. Aus dem Alter, in dem man sich Spitznamen gibt, sollte er als Teamführer eigentlich raus sein im Erwachsenenalter.

    Ebenfalls ein bisschen zu leicht zu durchschauen finde ich, welche Charaktere am Ende zueinander finden. Hier hätte die Autorin ein bisschen besser verschleiern und nicht zu offensichtlich schreiben können.

    Ansonsten aber wirklich ein sehr gelungenes Buch.

  2. Cover des Buches Secret Game. Brichst du die Regeln, brech ich dein Herz (Romantic Suspense meets Dark Academia) (ISBN: 9783473586004)
    Stefanie Hasse

    Secret Game. Brichst du die Regeln, brech ich dein Herz (Romantic Suspense meets Dark Academia)

     (317)
    Aktuelle Rezension von: Ilona67

    Klappentext

    Das geheime Spiel der New Yorker Elite

    Ivory ist überglücklich: Sie hat ein Stipendium für die New Yorker Eliteschule St. Mitchell ergattert und ist total verliebt in ihren Mitschüler Heath. Doch dann beginnt an der St. Mitchell DAS SPIEL: In anonymen Nachrichten werden die Schüler aufgefordert, Aufgaben zu erfüllen, sonst kommen ihre dunkelsten Geheimnisse ans Licht. Als Heath sie plötzlich völlig ignoriert, lässt Ivory sich ebenfalls auf DAS SPIEL ein …


    Ich kenne mehrere Werke der Autorin und dieses stand bei mir immer noch offen. Leider ist das bisher schlechtest für mich. Ich fand die Episoden abgehackt und es konnte mich nicht packen. Ganz anders als Mater Class, Pretty Dead oder Luca & Alegra. Keine Ahnung wieso aber mich konnten weder Heath noch Ivory überzeugen und der Spannungsbogen blieb bei mir auch weg. Schade, da ich bisher immer von ihren Werken sehr angetan war.

  3. Cover des Buches Schicksalsbringer (Band 1) - Ich bin deine Bestimmung (ISBN: 9783743203822)
    Stefanie Hasse

    Schicksalsbringer (Band 1) - Ich bin deine Bestimmung

     (294)
    Aktuelle Rezension von: SarahDenise

    In Kieras Leben ist bislang eigentlich alles ziemlich normal gewesen. Schule, Musik und das übliche in einem Teenagerleben. Als sie auf Grund der Trennung ihrer Eltern jedoch umziehen muss findet sie eine alte Münze wieder, welche sie als kleines Kind einmal geschenkt bekommen hat. Irgendwie verletzt sie sich an dieser Münze und ab da steht dann alles Kopf… 


    Am nächsten Tag spürt sie immer noch den Schnitt und dann tauchen plötzlich zwei neue Schüler an ihrer Schule auf. Die Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden sind irgendwie seltsam, einer sehr nett, der andere eher düster und nervig. 


    Umso weniger kann Kiera es glauben, als sie erfährt, dass sie nun einen Mondzyklus lang das Schicksal beeinflussen kann und ausgerechnet Phoenix sie dabei begleiten muss. Dieser nervige und ziemlich seltsame Kerl? 


    Als seltsame Dinge passieren muss Kiera es sich jedoch eingestehen, die Story muss wahr sein, allerdings geizt Phoenix ziemlich mit Informationen. Angeblich gibt es immer die Möglichkeit das Schicksal gut oder schlecht zu beeinflussen, aber was wird Kiera bewirken? 


    Irgendwie gibt es noch mehr Geheimnisse und Kiera hat nur Angst, dass noch etwas schlimmes passiert und zudem fragt sie sich immer mehr, was nach diesem Monat passiert. Wird sie Phoenix und Hayden jemals wiedersehen? 


    Warum hassen diese Brüder sich bloß nur so? 


    Eine Dilogie, die mal wieder viel zu lange auf meinem SUB lag. 


    Die Möglichkeit das normale Menschen immer wieder in das Schicksal eingreifen können klingt sehr interessant und faszinierend irgendwie und die Autorin hat diese Idee richtig, richtig gut umgesetzt. 


    Anfangs ist der Leser genauso planlos, wie Kiera und es macht richtig spaß mit ihr alles zu erleben und zu ergründen. Zudem schafft es die Autorin den Leser schon etwas hinters Licht zu führen, wer denn nun schlecht oder gut für das Schicksal ist. 


    Zudem ermöglicht es der Schreibstil der Autorin dem Leser direkt einzusteigen und loszulegen. 

    Ich war wirklich froh, dass es bereits beide Teile der Reihe gab, sodass ich direkt weiterlesen konnte. 


    Gerade im zweiten Teil gibt es so viele Stellen, welche einem kurz das Herz stehen lassen und dann das Ende… 


    Es gab vielleicht 1- 2 Stellen, welche mir etwas zu kurz waren, aber dann auch wieder nicht. Da war ich dann ein klein wenig Hin- und Hergerissen :-D


    Es war wirklich richtig gut, überraschend und nervenaufreibend :-D


    Ich fand es wirklich richtig, richtig gut! 


  4. Cover des Buches BookElements - Das Geheimnis unter der Tinte (ISBN: 9783551300942)
    Stefanie Hasse

    BookElements - Das Geheimnis unter der Tinte

     (121)
    Aktuelle Rezension von: miah

    Achtung! Es handelt sich um den dritten Band einer Trilogie. Diese Rezension könnte daher Spoiler enthalten, wenn man die ersten beiden Bände nicht gelesen hat.

    Inhalt:
    Lin ist noch immer in Otherside gefangen. Ihr einstiges Lieblingsbuch wird mehr und mehr zur Falle, denn es scheint keinen Ausweg zurück in die Realität zu geben. Gemeinsam mit ihren Freunden versucht Lin, eine Lösung zu finden. Denn in der Zwischenzeit treibt Thyra ihr Unwesen in der Realität. Die Buchwelt ist schwer erschüttert und schon bald könnte auch Otherside komplett verschwinden...

    Meine Meinung:
    Ich muss leider sagen, dass dieser Abschlussband für mich der schwächste der Reihe ist. Mir hat die Idee wirklich sehr gut gefallen und ich war unheimlich gespannt, wie es in diesem Teil weitergeht. Lin ist schließlich noch immer in der Buchwelt gefangen und sucht verzweifelt nach einen Rükweg in die Realität, um Thyra aufzuhalten.

    Doch irgendwie wurde es nie richtig spannend. Lin und ihre Freunde scheinen sehr planlos. Sie haben keine Idee, wie sie der Buchwelt entfliehen können. Es scheint absolut ausweglos. Alles, was sie versuchen, macht auch irgendwie gar keinen Sinn. Ich meine, wozu wollen sie unzählige Bücher aus der Bibliothek in den großen Thronsaal schleppen, um dann einmal hineinzusehen?

    Interessanter war da zu Beginn auf jeden Fall der Handlungsstrang um Laurie, die wir in diesem Band auch endlich kennen lernen dürfen. Und ihr Leben ist definitiv eine Überraschung. Sie bringt nochmal frischen Wind in die Geschichte und erklärt einige Ungereimtheiten.

    Schwierg fand ich auch, dass nichts zu funktionieren scheint. Es ist unheimlich frustrierend zu lesen, wie Thyra einfach mit allem durchkommt und die anderen Protagonisten nichts auf die Reihe bekommen. Außer sich zu verlieben... In diesem Band kommen viele neue Pärchen zusammen. Das war mir auch ein bisschen zu viel.

    Der Schreibstil ist locker und flüssig. Die Geschichte liest sich gut, da kann man wirklich nicht meckern. Die Kapitel sind eher kurz, was es zum perfekten In-der Bahn-lesen-Buch gemacht hat. Jedes Kapitel endet allerdings so, dass man neugierig gemacht wird, wie es weitergeht.

    Die Autorin weiß sich auf jeden Fall zu helfen, wenn sie bestimmte Szenen nicht genauer beschreiben möchte. Einmal ist es mir extrem aufgefallen. Das Kapitel, in dem eine bestimmte Figur bekämpft und besiegt wurde, lässt sie ausgerechnet aus der Perspektive von einer Person erzählen, die kurz zuvor vor Erschöpfung eingeschlafen ist und (Überraschung!) erst nach dem wohl spektakulären, knappen Kampf geweckt wird. Netter Trick. :D

    Alles in allem muss ich sagen, dass mir die Reihe gut gefallen hat, aber ausgerechnet beim letzten Band war irgendwie die Luft raus. Ich mochte Lin und die Ideen in dem Buch. Aber hier hat es mir leider an Spannung gefehlt.

  5. Cover des Buches Heliopolis (Band 1) - Magie aus ewigem Sand (ISBN: 9783743200920)
    Stefanie Hasse

    Heliopolis (Band 1) - Magie aus ewigem Sand

     (155)
    Aktuelle Rezension von: Katl93


    Fernsehr an, nichts läuft. Netflix an, alles schon gesehen. Amazon Prime, nur Quatsch. Du sucht einen Ort in den du "abtauchen" kannst? Willst du Magie? Die kann ich dir hier versprechen & mit diesem Buch geben:

    https://kathasbuechereck.blogspot.com/2021/05/magie-aus-ewigem-sand-1-heliopolis.html


  6. Cover des Buches Nadiya & Seth 2: Dunkle Hoffnung (ISBN: 9783646602708)
    Stefanie Hasse

    Nadiya & Seth 2: Dunkle Hoffnung

     (15)
    Aktuelle Rezension von: Minchen1987

    Nach dem gelungenen Teil 1 "Nadiya & Seth 1: Graues Herz" habe ich mich schon auf diesen zweiten Teil "Nadiya & Seth 2: Dunkle Hoffnung", das große Finale, gefreut.

    Wie geht es mit Nadiya und Seth weiter?
    Wann und wie erfährt Seth endlich die Wahrheit?
    Wie wird der finale Showdown aussehen?
    Wer kämpft auf welcher Seite? Ist Seth endgültig böse? Oder kommt seine gute Seite wieder zum Vorschein?
    Was ist mit Nadiya? Wechselt sie vielleicht sogar die Seiten?
    Kann Balthasar geschlagen werden?
    Wer wird überleben? Wer schafft es nicht?

    Fragen über Fragen. Doch zum Glück wird alles beantwortet und nichts bleibt offen.
    Was erwartet uns also? Von Freundschaft und Liebe, unvorhergesehene Wendungen, überraschende Wiedersehen, sowie Verzweiflung und Trauer. Alles, was das Herz begehrt, findet man wieder.
    Das Hin und Her von Gut und Böse, die Frage wer auf welcher Seite steht und was noch alles enthüllt werden könnte, einfach alles, dass passiert, macht die Geschichte von Anfang an spannend, wobei der Höhepunkt natürlich im finalen Kampf stattfindet.
    Der Kampf an sich dauert zwar nicht allzu lange, fordert aber allen Beteiligten alles ab. Sowohl körperlich als auch emotional.

    Einzelheiten werde ich an dieser Stelle nicht nennen. Wer wissen möchte, was passiert, sollte einfach selbst lesen. Er wird nicht enttäuscht werden.

    Beim Thema Schreibstil kann ich mich nur wiederholen. Wie auch im ersten Teil und den anderen Büchern von Stefanie Hasse, ist auch hier die ganze Geschichte sehr anschaulich und angenehm geschrieben, so dass man fließend und ohne Probleme lesen und in die Welt von Nadiya und Seth eintauchen kann.

    Ich kann die "Nadiya & Seth" Dilogie nur weiterempfehlen und gebe auch dem zweiten Teil volle 5 von 5 Sternen.

  7. Cover des Buches Nadiya & Seth 1: Graues Herz (ISBN: 9783646602715)
    Stefanie Hasse

    Nadiya & Seth 1: Graues Herz

     (30)
    Aktuelle Rezension von: Minchen1987

    Ich habe bereits "Darian & Victoria" gelesen, also gab es bei mir keinen Zweifel, dass ich auch "Nadiya & Seth" lesen muss.
    Obwohl es sich bei "Nadiya und Seth" sozusagen um die Fortsetzung handelt, ist es zwar von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig, die "Darian & Victoria"-Trilogie gelesen zu haben.

    Die Geschichte von Seth und Nadi spielt in Italien, genauer gesagt in Rom. Doch mit das Stadt, die wir kennen, hat diese nichts mehr gemein. Seit das Böse in Form von Balthasar die Macht übernommen hat und jetzt als König regiert.
    Unter Balthasars Herrschaft haben sowohl die Bewohner der Stadt, Menschen, Werwölfe und auch Vampire, als auch sein eigener Sohn Sethemba zu leiden. Auch wenn Letzterer im Palast wohnt und andere Gründe hat, als die anderen.
    Während die Stadtbewohner aus Angst versuchen möglichst unauffällig zu bleiben, kämpft Seth mit sich selbst. In Seth Blut fließt sowohl Gut als auch Böse. Sein Vater möchte natürlich, dass Seth, wie er selbst das reine Böse verkörpert, doch immer wieder kommt auch das Erbe seiner Mutter Victoria durch. Er hat Mitgefühl, versteht die Angst der Menschen und Anderwesen und ist mit Balthasars Entscheidungen und Handeln auch nicht einverstanden. Doch Seth kann sich nicht gegen seinen Vater stellen und versucht in seiner Gegenwart die gute Seite zu unterdrücken und alles zum Wohlwollen seines Vaters zu tun.
    Als ihm eines Tages, als er getarnt als normaler Mensch in der Stadt unterwegs ist, diese junge Frau auffällt und sich eine Verbindung zwischen den beiden zeigt, fängt alles an sich zu verändern.

    Aber nicht nur bei Seth ändert sich etwas, sondern auch bei Nadiya. Sie als Magieträgerin muss besonders vorsichtig sein und will natürlich niemanden in Gefahr bringen. Für sie ist es schon gefährlich genug.
    Dann lernt sie einen anderen Magieträger kennen, der sich als Davide vorstellt. Er fängt an Nadi im Umgang mit ihrer Magie zu unterrichten und dabei ahnt sie nicht, wer er wirklich ist.
    Das ist aber noch lange nicht alles. Nach und nach werden einige Geheimnisse ihrer Freunde gelüftet. Denn wie es scheint, verbirgt fast jeder etwas vor dem anderen. Sogar ihre eigene Mutter.

    Dies ist ein kleiner Teil von dem, was alles passiert. Es geht auch um Liebe und Freundschaft, die Familie und Schicksalsschläge.Geheimnisse udn sogar Mord. Doch die ganz große Offenbarung kommt am Ende.
    Die Spannung bleibt von Anfang bis Ende erhalten und läd dazu ein einfach weiterzulesen. Auch der Schreibstil von Stefanie Hasse ist hier wieder sehr schön zu lesen, wie auch bei ihren anderen Werken, die ich gelesen habe.

    Ich freue mich schon darauf, wenn ich lesen kann, wie es mit Nadiya und Seth weitergeht.
    Wer wird siegen? Gut oder Böse?
    Was passiert noch alles?
    Wie und wann erfährt Seth die Wahrheit über sich und Nadi?
    Diese und noch viele andere Fragen werden dann Hoffentlich beantwortet.

    Bis dahin vergebe ich für Teil 1 "Graues Herz" volle 5 von 5 Sternen.

  8. Cover des Buches Liebe keinen Montague (Luca & Allegra 1) (ISBN: 9783551300676)
    Stefanie Hasse

    Liebe keinen Montague (Luca & Allegra 1)

     (197)
    Aktuelle Rezension von: Isa_bella723

    Band 1

    Venus hat die Nachkommen von Amor und Psyche, aus Eifersucht und Neid verflucht. 

    Die Capulets und Montagues leiden seitdem unter dem Fluch der Venus, welcher sie dazu verdammt sich zu hassen. Der Fluch kann erst gebrochen werden, wenn die Erstgeborenen beider Familie sich ineinander verlieben und sie die Prüfungen der Liebe bestehen. 

    Allegra und ihre Freundin Jen fahren für einen Kurztrip nach Italien an den Gardasee. 

    Nach ihrer Ankunft in Italien entwickelt sich die Story sehr schnell. Allegra trifft auf Luca und sie verlieben sich Hals über Kopf, wie Romeo und Julia. Auch wenn ihre Liebe sehr intensiv auftritt, fehlt mir die emotionale Tiefe in ihrer Beziehung. Es dauerte nicht lange und der Fluch macht auch vor Luca und Allegra nicht halt, weswegen Allegra sich dazu entschloss die Prüfung der Liebe abzulegen. 

    Die Story hatte mir bis zu dieser Stelle ganz gut gefallen, jedoch hat es mich sehr irritiert, dass Allegra sich allein den Prüfungen stellen musste, um ihre Liebe zu beweisen. Ich hätte es persönlich schöner gefunden, wenn Luca und Allegra gemeinsam ihre Liebe beweisen müssten und sich dadurch näher kennenlernt hätten. So taucht Luca leider nur in 3-4 Szenen im Buch auf und bleibt bis zum Schluss ein blasser Nebencharakter. Bei Allegra hätte ich mir auch mehr Charaktertiefe gewünscht. Die Prüfungen, welche sich Allegra stellen musste, hatten eine schöne Bedeutung, waren aber an sich unspektakulär. Das Ende von Band 1 war überraschend tragisch, alla Romeo und Julia, was mir sehr gut gefallen hat. 

    Auch wenn das Buch eine geringe Seitenzahl hat und wenig Spielraum für Tiefe und Entwicklung ist, bin ich der Meinung, man hätte mehr aus den Charakteren, der Liebe und Story rausholen können. An sich ist es aber eine schöne Geschichte, die man zwischendurch lesen kann.

    3/5 ⭐️


    Band 2

    Nach dem spannenden Ende von Band 1 habe ich mich sehr auf Band 2 gefreut, weil ich dachte: Jetzt muss Luca seine Liebe endlich beweisen! Was eine sehr schöne Idee gewesen wäre, aber leider nicht so umgesetzt wurde, wie ich es mir erhofft hatte.

    Band 2 wurde wieder ausschließlich aus der Sicht von Allegra erzählt, obwohl ich die Sicht von Luca viel interessanter gefunden hätte. Luca spielt wieder nur eine Nebenrolle, der Leser lernt ihn wieder nicht näher kennen. Sein Charakter bleibt eindimensional. 

    Von Allegra war ich zwischendurch ziemlich genervt. Ihre Gedanken kreisen immer um die selben Themen. Ich muss leider zugeben, dass mich Band 2 bis zum 3. Akt 6. Szene eher gelangweilt hat. Bis sich das Blatt gewendet hat und endlich Spannung aufkam. Ein gewisser Gott, konnte die Story für mich noch einigermaßen retten und hat meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. 

    Band 2 konnte mich ganz schön an der Nase herumführen, aber hat mich schlussendlich nicht überzeugt, denn am Ende ist es wieder Allegra, die ihre Liebe retten muss. Das große Finale war emotional, herzzerreißend und die Geschichte nahm zum Glück noch ein gutes Ende. 🥰

    2/5⭐️

  9. Cover des Buches Pretty Dead. Wenn zwei sich lieben, stirbt die Dritte (Romantic Suspense meets Dark Academia) (ISBN: 9783473401956)
    Stefanie Hasse

    Pretty Dead. Wenn zwei sich lieben, stirbt die Dritte (Romantic Suspense meets Dark Academia)

     (132)
    Aktuelle Rezension von: mysmallbookshelve

    Mein erstes und sicher nicht mein letztes Buch von Stefanie Hasse! Von Seite eins an war ich von der Geschichte gefesselt. Seite nach Seite kommen mehr Geheimnisse ans Licht, sodass man kurze vor dem Ende in meinem Geheimnis-Beziehungs-Strudel gefangen ist. Der Schreibstil der Autorin liest sich sehr flüssig, dass man durch die Seiten fliegt. Durch die Beschreibung der verschiedenen Perspektiven der Charaktere kann man sich mit allen gut identifizieren!

    Ein sehr gelungenes Buch! (auch für junge Teenager!)


  10. Cover des Buches Schicksalsjäger (Band 2) - Ich bin deine Bestimmung (ISBN: 9783785585702)
    Stefanie Hasse

    Schicksalsjäger (Band 2) - Ich bin deine Bestimmung

     (83)
    Aktuelle Rezension von: qhanqibe2

    Der gute zweite Band der »Schicksalsbringer«-Dilogie, in dem Kiera, nachdem sie die Zukunft verändert hat, ihre göttlichen Kräfte trainiert, um die Pläne ihres Vaters zu durchkreuzen. Doch der Verlust von Phoenix, der nicht an ihrer Seite sein darf, setzt ihr zu und auch dass immer mehr mythische Gestalten erscheinen und sie angreifen, erscheint ihr gefährlich. Als sie dann auch noch die Schicksalsmünze verliert, ist klar, dass der Kampf gegen Fortuna und die Vereinigung der Menschen- und Götterwelt in die zweite Runde geht. Die Story ist diesmal von Anfang an etwas Action geladener und es gibt einige Kampfszenen, die ganz interessant sind, wenn ihr Ausgang meistens auch sehr klar ist. Dabei gibt es wieder einige Wendungen, mit denen man nicht unbedingt rechnet, und auch die Auflösung ist gut und zufriedenstellend geworden, so dass man sich nicht beschweren kann. Die Charaktere sind dabei wieder in Ordnung, wenn auch nicht mega tiefgründig oder sympathisch, und der Schreibstil, der weiterhin aus Kieras Sicht erzählt, liest sich erneut einfach und flüssig. Insgesamt also ein guter Abschluss für eine stabile Fantasy-Reihe, die einen Zwischendurch ganz gut unterhält, wenn man auch nicht durchgehend mitfiebert.

  11. Cover des Buches Bad Influence. Reden ist Silber, Posten ist Gold (ISBN: 9783473402212)
    Stefanie Hasse

    Bad Influence. Reden ist Silber, Posten ist Gold

     (147)
    Aktuelle Rezension von: elvira

    Auf Romantic Suspence hatte ich mal wieder Lust und ,Bad Influence‘ lag schon lange auf meinem SuB.
    Das Setting ist etwas ganz Besonderes und hatte ich so auch noch nicht gelesen. Überhaupt wurde die Stimmung mit den Reichen und Schönen gut rübergebracht. Meist war es für mich sehr erschreckend.
    Die erste Hälfte des Buches hat für mich einige Längen. Die Spannung beginnt im 2. Teil und da konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Tara und ihre Freunde versuchen die Wahrheit rauszufinden und ich war auch schon auf der falschen Fährte. Übrigens beinhaltet das Buch wirklich wichtige Botschaften.
    Fazit: Wenn man die erste Hälfte des Buches hinter sich hat, wird es wirklich sehr spannend und aufregend. Empfehle es weiter und werde noch weitere Romantic Suspence-Bücher von Stefanie Hasse lesen. 

  12. Cover des Buches Darian & Victoria 1: Schwarzer Rauch (ISBN: 9783646601336)
    Stefanie Hasse

    Darian & Victoria 1: Schwarzer Rauch

     (95)
    Aktuelle Rezension von: Kagali

    Nachdem ich vor Zwei Jahren bei der Impress Lesung von Stefanie Hasse dabei war (die übrigens eine überaus sympathische und freundliche Frau ist) kaufte ich mir dieses Buch. Zu meiner Schande muss ich sagen, dass es seitdem ein ungelesenen Status auf meinem Reader fristete. Dies hat sich nun geändert, doch leider hat mich das Buch nicht so recht begeistern können.

    Meine Meinung:

    Das Buch beginnt mit der erwachsenen Victoria. Nacht für Nacht hat sie Albträume in denen immer dieser Darian vorkommt. Eines nachts bei Vollmond drängen dann die Erinnerungen ihrer Jugend zu ihr: Victoria ist ein Kind des Mondes mit magischen Kräften. Sie traf Darian in ihrer Ausbildung. Doch sie erinnert sich auch an die dunkle Seite der

    Mondkinder …
    Der Einstieg in das Buch fiel mir relativ leicht. Den Schreibstil von Stefanie Hasse war ich ja schon gewohnt. Zusammen mit Victoria wurde ich in die Gemeinschaft der Mondkinder eingeführt. Die Idee und das Konzept rund um die Mondkinder fand ich sehr gut gelungen. Auch die Hintergründe wie z.B die Vampire entstanden sind fand ich gut erläutert. Man hat einen guten ersten Eidnruck bekommen und ein paar weiterführende Informationen wie näheres zu Rat hoffe ich in den Folgebänden zu erfahren. Das einzige was ich unpassend, oder eher seltsam fand ich, dass bei gerade mal 28 Gemeinschaftshäusern auf der ganzen Welt ausgerechnet in Deutschland zwei Stück zu finden sind und der mächtigste aller Hexenzirkel gleich noch dazu.

    Nichtsdestotrotz mochte ich die Grundidee. Leider mangelte es mir an der Umsetzung. Das Hauptproblem ist dabei ein ähnliches wie das, was ich schon mit dem Ende von BookElements hatte: Zu viel und zu schnell!
    Besonders gestört hat mich die Protagonistin. Mal abgesehen davon, dass ich keine Ahnung habe wie sie eigentlich aussieht (oder wie irgendein Charakter außer Darian und Aurelia aussieht), da es keine Beschreibungen gibt, erfährt man nicht viel über sie. Sie wird mit einer super mächtigen Gabe ausgestattet, schafft 100 Dinge, die zuvor noch niemand geschafft hat, erhält noch mehr Gaben und grenzenloses Wissen über Magie. Kurzum: Sie kann alles, sie macht alles und sie hat immer eine Lösung parat. Und dabei bleibt sie natürlich lieb und freundlich. Sie ist einfach nur widerlich perfekt. Eine richtige Mary Sue.

    Und als wäre das noch nicht genug zieht sich diese rosarote Harmonie auch durch das gesamte Buch. Darian ist zwar als Charakter ein Stück interessanter, aber trotz seines dunklen Geheimnis ist seine Beziehung zu Victoria rund um harmonisch. Auch andere Charaktere die Konfliktpotenzial in die Geschichte hätten bringen können, werden ruckzuck zum guten bekehrt. Am Ende haben sich alle lieb, nein wie niedlich.

    Am Ende wirkte die immer größer werdende Macht der Protagonisten und die endlosen „Glücklichen“ Fügungen ziemlich lächerlich auf mich. Die Charaktere sind ganz klar in schwarz und weiß eingeteilt, was dazwischen gibt es nicht und jeder wird gerettet und bekehrt bevor er „böse“ werden kann. Hinzu kommen etliche Ereignisse und Wesen. Der Stoff hätte, wenn er etwas besser ausgearbeitet gewesen wäre locker für 600 Seiten gereicht.
    Pluspuntke gibt’s für die ein oder andere überraschende Wendung und dass das Ende doch nicht ganz so vorhersehbar war. Es macht immerhin neugierig auf den 2. Band.

    Fazit:

    Die Idee hinter dem Buch ist ganz gut und man liest es auch in einem Rutsch durch. Ob ich mich aber in einem Jahr noch daran erinnern werde, ist fraglich, dazu passiert zu viel in zu kurzer Zeit und den Charakteren, denen alles in die Hände fällt, fehlt es an Tiefgang.

    Folge mir ;)

    Diese und andere Rezensionen (mit zusätzlichem Coververgleich Deutsch/Original) findet ihr auch auf Miss Page-Turner

  13. Cover des Buches Küsse keine Capulet (Luca & Allegra 2) (ISBN: 9783551300683)
    Stefanie Hasse

    Küsse keine Capulet (Luca & Allegra 2)

     (113)
    Aktuelle Rezension von: SummseBee

    Allegra ist von der Liebe und den Männern genervt und glaubt nicht mehr daran, dass sie ihrer wahren Liebe jemals begegnen wird. Doch als Fabio als Aushilfe im italienischen Restaurant ihrer Mutter anfängt, in dem Allegra als Bedienung arbeitet, beginnt sich in ihre eine Erinnerung zu regen. An einen Mann mit eisblauen Augen...

     Nach dem Cliffhanger in Band eins, hätte ich gedacht, dass es in Band zwei genau an der Stelle weiter geht. Daher war ich auch etwas verwirrt, dass Allegra wieder in Deutschland ist und offenbar vergessen hat, was sie in Italien erlebt hat. Und noch mehr verwirrte mich das Auftauchen von Fabio und Allegras beginnende Begeisterung für ihn. Da ich ja eigentlich gehofft hatte endlich wieder auf Luca zu treffen. Obwohl ich Fabio auch total sympathisch fand. 

    Im Laufe der Geschichte wird klar, dass der Kampf um die Liebe von Allegra und Luca erneut begonnen hat und dieser sogar noch spannender und nervenaufreibender ist als im Vorgängerband. Die Autorin hat es wieder wunderbar geschafft, dass Thema "Romeo und Julia" neu und modernen zu erzählen und mit spannenden Themen auszuschmücken. Gerade der Part mit der Unterwelt hat mir besonders gut gefallen.

    Wer Band eins schon toll fand, muss unbedingt diese Fortsetzung lesen. Die Autorin hat sich hiermit noch einmal übertroffen. 

  14. Cover des Buches Darian & Victoria 2: Düstere Schatten (ISBN: 9783646601343)
    Stefanie Hasse

    Darian & Victoria 2: Düstere Schatten

     (56)
    Aktuelle Rezension von: Mella24

    Da  ich mitten drin im Buch eine Lesepause  gemacht habe, beziehe ich mich hauptsächlich auf den mittleren Teil und das Ende!

    Ich habe eigentlich die Geschichte sehr gerne verfolgt, es zog sich aber an manchen Stellen im Buch wie Kaugummi. Weshalb ich auch eine Lesepause von einem Jahr eingelegt hatte. Ich musste mich förmlich zwingen. Es hat sich jedoch sehr gelont noch das Ende abzuwarten. Es war ein tolles Ende mit einem Appetithäppchenfür das nächste Buch!

    Ich freue mich jetzt schon wie  es weiter geht...

  15. Cover des Buches Neumondschatten (ISBN: 9783958690356)
    Stefanie Hasse

    Neumondschatten

     (22)
    Aktuelle Rezension von: BuecherMonde
    Der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht und hat sich sehr spannend angehört. Leider muss ich trotzdem sagen, dass ich starke Probleme mit dem Buch hatte. Man wird als Leser am Anfang direkt in die Handlung hineingeworfen und dort muss man sich dann erstmal zurechtfinden.



    Dieses Zurechtfinden hat bei mir sehr lange gedauert, ich fand es teilweise sehr kompliziert und verworren beschrieben und ich bin manchmal einfach nicht dahinter gekommen, was mir die Autorin überhaupt erzählen möchte.



    Nachdem ich innerlich alles sortiert hatte und voll in der Geschichte drin war, konnte ich es kaum noch aus der Hand legen. Es war unglaublich spannend. Es ist vieles passiert mit dem ich absolut nicht gerechnet hätte und für mich steckte viel mehr in der Geschichte, als ich am Anfang geahnt habe. Also lasst euch schön überraschen ;)



    Die Charaktere waren mir sehr sympathisch. Ella ist mir schnell ans Herz gewachsen. Ich fand es sehr bewundernswert, wie weit sie für die Personen geht, die sie liebt. Sie war für mich eine richtige Kämpferperson, die nicht so leicht aufgibt.



    Der Schreibstil war sehr flüssig und fesselnd. Wie gesagt, war es am Anfang, für mich etwas zu verworren und kompliziert. Ich musste mich erstmal ein wenig in die Geschichte hineinkämpfen. Danach hat die Autorin es aber geschafft mich vollkommen in ihre Welt zu ziehen.



    Fazit:
    Nach den Anfangsschwierigkeiten, habe ich das Buch absolut genossen. Es hat mir sehr schöne und spannende Lesestunden beschert.
  16. Cover des Buches Erben des Mondes - Grimoire lunaris (ISBN: 9783844803044)
    Stefanie Hasse

    Erben des Mondes - Grimoire lunaris

     (16)
    Aktuelle Rezension von: michasbuechertraeume
    Cover:
    Das Cover wurde von der Autorin selbst entworfen und gemalt. Ich finde es wunderschön, weil es sich von dem normalen „Buchcover“ abhebt und so ein echter Blickfang ist. Außerdem passt das Bild mit dem Blutmond perfekt zur Story.

    Erster Satz:
    >>Darian!<< Mein Schrei reißt mich aus meinem Traum.

    Meine Meinung:
    Victoria hat immer wieder denselben schrecklichen Traum. Außerdem träumt sie von Darian. Aber sie weiß nicht was die Träume sollen und wer Darian ist, nur dass er ihr wichtig zu sein scheint.
    Doch dann kommen die Erinnerungen an die „Kinder des Mondes“ und auch an Darian zurück...

    Die Hauptprotagonistin ist die selbstbewusste Victoria Ried. Ich mochte sie gleich von Anfang an, sie ist einfach sympathisch und immer gut gelaunt. Sie vertraut sehr auf ihre innere Stimme, immer das richtige zu tun. Für sie ist Darian der wichtigste Mensch in ihrem Leben, sie liebt ihn und vertraut ihm.

    Darian von Steinbach ist Lunaer und gehört einer Familie an, deren Geburtsrecht es ist „erwählt“ zu werden. Somit ist er schon von Kindesbeinen an mit den „Kindern des Mondes“ vertraut. Er weiß also schon viel mehr als Victoria. Als er sie kennen lernt hat er noch nicht so edle Absichten, aber nach und nach verliebt er sich in sie und muss sich dann entscheiden, welchen Weg er zukünftig „beschreiten“ will.

    Sina ist Vics beste Freundin und auch „Auserwählt“. Die zwei sind Anfangs unzertrennlich, aber ihre Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt. Die dunklen Mächte haben es auf Sina abgesehen um Vic zu schaden.

    Aurelia ist eine quirlige Quasselstrippe und die Anführerin des Hauses in London. Sie ist einfach zum knuddeln, freundet sich gleich mit Darian und Victoria an und unterstützt ab da an die beiden im Kampf gegen das Böse. Sie wird zu einer engen Vertrauten von Victoria.

    Stefanie Hasses Schreibstil ist modern und flüssig und steht anderen „großen“ Autoren in nichts nach. Die Story konnte mich fesseln und verzaubern. Ich bin immer noch hin und weg von dieser innovativen Urban Fantasygeschichte mit viel Mythologie und den bekannten Gestalten: Vampire, Werwölfe, Feen, Hexen und andere Fabelwesen. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet und tiefgründig.
    Außerdem war alles so schön beschrieben, dass ich mir jeden Ort, jedes Haus haargenau vorstellen konnte. Ganz wichtig fürs Kopfkino!

    Es hat ein paar Seiten gedauert bis ich mich in die komplexe Welt der „Kinder des Mondes“ eingefunden hatte, aber als es soweit und ich mit allen Charakteren vertraut war, hatte ich uneingeschränkten Lesespaß.

    Ich habe auch nur eine klitzekleine Kleinigkeit an dem Buch auszusetzen: Gerade am Anfang geschahen mir manche Dinge zu schnell. Als Beispiel Darian und Victoria. Sie vertraut ihm blind, obwohl er sie hintergangen hatte. Da hätte sie sich ruhig Zeit lassen, alles hinterfragen und ein bisschen skeptischer sein können.

    Das Ende hatte es spannungstechnisch echt in sich und die letzte Seite hat einen wirklich fiesen Cliffhanger. Ich will Wissen wie es weiter geht! Band 2 ist also ein Must-Read!

    Fazit:
    Mit Stefanie Hasses Debütwerk „Schwarzer Rauch“ hatte ich ein wundervolles Lesevergnügen, denn die Story hat absolut meinen Geschmack getroffen. Es ist die altbekannte Gut gegen Böse Geschichte, aber mit zahlreiche neuen Ideen, die mich begeistert haben. Ich konnte das iPad kaum aus der Hand legen.

    Die Charaktere sind facettenreich und vor allem Victoria und Darian einfach liebenswert.
    Hier stimmt also das Gesamtpaket, ich liebe, liebe, liebe dieses Buch und empfehle es unbedingt jedem, der Fantasy und gute Geschichten liebt, weiter.

    Reihe:
    Darian & Victoria 1 - Schwarzer Rauch
    Darian & Victoria 2 - Dunkle Flammen
    Darian & Victoria 3 - Lodernde Glut
  17. Cover des Buches Darian & Victoria 3: Tiefdunkle Nacht (ISBN: 9783646601350)
    Stefanie Hasse

    Darian & Victoria 3: Tiefdunkle Nacht

     (52)
    Aktuelle Rezension von: FrostidasBuecherwuermchen
    Die Geschichte von Darian & Victoria hat mich von der ersten Seite an gepackt.
    Der Prolog war spannend und hat neugierig gemacht.
    Und besonders das war mir wichtig, da ich nicht viel Hintergrundwissen über das Buch hatte. Klappentext? Überfliegen wir mal eben. ;)


    Victoria ist eine äußerst sympatische Protagonistin. Später stößt dann Darian hinzu. Hier war ich erst etwas skeptisch. Mir kam das doch etwas spanisch vor, dass er plötzlich so großes Interesse an Victoria hat. Als dann auch noch ersichtlich wurde, woher sein Interesse an ihr rührt, war er erstmal komplett unten durch.
    Aber er macht eine wirklich bemerkenswerte Entwicklung durch, weswegen er mir gegen Ende hin, dann doch wohlgesonnen war. 

    Im laufe der Geschichte kommen immer wieder neue Geschehnisse hinzu, die es mir als Leser absolut nicht einfach gemacht haben, herauszufinden wie das Buch möglicherweise Enden wird. Und ich lag ja sowas von daneben. 😉

    Das Geschehen wird immer wieder von anderen Personen erzählt.
    Da hätten wir zum Beispiel Sina (der besten Freundin von Victoria), Darian, Victoria,....
    Es sind aber noch einige andere Protagonisten die zu Wort kommen.
    Diese Perspektivwechsel verwirrten mich kein bisschen. Tatsächlich fand ich sie sehr nützlich, da man immer von mehreren Seiten die Handlung geschehen hat.
    Außerdem stand immer dran wer denn gerade "erzählt".
    Durch diese Wechsel waren die Kapitel auch niemals zu lang, sondern sehr angenehm zu lesen.
    Wobei ich mich oftmals dabei ertappt hatte zu sagen: " Ach nur 5 Seiten die lese ich jetzt auch noch schnell." Und Zack waren es 10 Kapitel und viel mehr Zeit verstrichen als ursprünglich geplant. Wundervoll. 😍
  18. Cover des Buches BookElements - Sammelband (ISBN: 9783646602586)
    Stefanie Hasse

    BookElements - Sammelband

     (30)
    Aktuelle Rezension von: isas_bookworld

    Der Schreibstil der Autorin ließ sich meiner Meinung nach sehr angenehm lesen, sodass man nur so durch die Geschichte und die einzelnen Kapitel geflogen ist.

    Geschrieben ist die Geschichte in der Ich-Perspektive aus der Sicht der Protagonistin, was einem einen tiefen Einblick in deren Gefühls-und Gedankenwelt ermöglicht.

    Zusätzlich gibt es ab Teil 2 aber auch einige Kapitel aus der Sicht anderer Charaktere, dann aber aus der Er-/Sie-Perspektive, was aber trotzdem gut gepasst hat.


    Ich habe die Charaktere allesamt wirklich ins Herz schließen können. Sie wirkten auf mich alle sehr individuell ausgearbeitet und authentisch beschrieben. Gleichzeitig wirken auch die Buchhelden wie ihre eigentlichen Charaktere, harmonieren dabei aber trotzdem großartig, um eine tolle Geschichte erzählen zu können.  


    Wem machen wir hier etwas vor? Das Konzept dieser Geschichte ist einfach grandios! Und zum Glück habe ich auch die Umsetzung wirklich gerne gemocht. Die Welt wirkte auf mich sehr magisch und wurde auch größtenteils gut erklärt. Nur teilweise war ich etwas verwirrt, was aber auch definitiv an mir gelegen haben könnte.

    Die Geschichte war durchgehen spannend und wurde eigentlich von Teil zu Teil besser. Da waren Geheimnisse, Intrigen, Action und einfach ganz viel Raum zum Mitfiebern.

    Natürlich kamen auch die Emotionen nicht zu kurz. Die Lovestory war einfach toll und konnte mich wirklich begeistern. Und auch davon abgesehen war die Geschichte eine tolle Mischung aus Humor, Freude, Liebe, Angst und Gefahr. Einfach toll!

    Lediglich die hin und wieder vorkommenden langatmigen Stellen haben mich dann doch etwas gestört.  


    Alles in allem hat mir die Geschichte wirklich gut gefallen, weshalb sie von mir auch 4 Sterne bekommt.  

  19. Cover des Buches Alle Bände in einer E-Box! (Luca & Allegra) (ISBN: 9783646603033)
    Stefanie Hasse

    Alle Bände in einer E-Box! (Luca & Allegra)

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Magische_Buchwelt

    Meine Meinung

    Mit der Luca & Allegra - Dilogie erzählt Stefanie Hasse eine Lovestory um eine verbotene Liebe. Rund um zwei Nachfahren von Romeo und Julia.

    Die Nachfahren der Familien Montague und Capulet, müssen immer noch mit Liebesfluch ihrer Vorfahren kämpfen. Ist die Liebe zwischen Allegra und Luca stark  um diesen Floh für immer zu brechen?

    Die Autorin hat viele tolle Ideen in die Handlung mit einfließen lassen. 

    Neben imposante Maskenbälle und Romantik, gibt es auch immer wieder Konfrontationen zwischen den beiden Häusern. 

    Dennoch konnte mich die Geschichte nicht so richtig überzeugen. 

    Die Protagonisten wirken auf mich zeitweise ein wenig unnahbar. So konnte ich mich als Leserin nicht richtig in sie hineinversetzen. 

    Während der ersten Band noch einen hohen Spannungsbogen hatte. Fehlte der beim zweiten fast gänzlich. 

    Viele Wendungen waren vorhersehbar. Was ich sehr schade fande


  20. Cover des Buches Schicksalsbringer - Fortunas Vermächtnis (ISBN: 9783732009657)
    Stefanie Hasse

    Schicksalsbringer - Fortunas Vermächtnis

     (43)
    Aktuelle Rezension von: Christines_lesetagebuch

    Eine spannende Vorgeschichte zu Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung, die Lust auf mehr macht. Es wird aus der Sicht der 16-jährigen Simone erzählt, die sich über das seltsame Verhalten ihrer Mutter wundert. Ich finde, es ist alles flüssig und nachvollziehbar geschrieben und ich freu mich jetzt umso mehr auf Band 01.

  21. Cover des Buches Victorias Weihnachtsgeschichte (ISBN: 9783730963715)
    Stefanie Hasse

    Victorias Weihnachtsgeschichte

     (6)
    Aktuelle Rezension von: AyuRavenwing

    "Victorias Weihnachtsgeschichte" ist eine Novelle die zwischen den beiden Bänden "Schwarzer Rauch" und Düstere Schatten angesiedelt ist. Meine Rezension zum ersten Teil "Schwarzer Rauch" könnt Ihr hier finden: *Klick*

    Die Vorweihnachtszeit hat begonnen, es sind nur noch wenige Tage bis Weihnachten und alle sind mit ihren Vorbereitungen beschäftigt. Victoria hilft ihrer Mutter bei den Vorbereitungen und sticht Weihnachtsplätzchen aus, wobei sie sich für eine Ausstechform in der Form eines Halbmondes entschieden hat. Ihre Lieblingsform. Während sie den Teig aussticht erinnert sie sich an ihre Zeit als Kind, an frühere Weihnachtsfeiertage. Ihr fällt auf, dass mittlerweile der Geist der Weihnacht verloren gegangen ist, und die Menschen vergessen haben, worum es an Weihnachten geht. Das Konsumdenken ist in den Vordergrund gerückt. Es zählt alleine dass man sich Gegenseitig übertrumpft. In einer Vision sieht Victoria, was geschehen wird, wie ein zukünftiges Weihnachten aussehen könnte und ist entsetzt darüber. Um dies zu verhindern, fasst sie einen Plan, den sie gemeinsam mit ihren Freunden umsetzt.

    Victoria bekommt durch ihre Fähigkeit Gedanken lesen zu können mit, was ihre Mitmenschen über Weihnachten denken, was sie dazu fühlen. Und dies macht sie traurig, denn es geht einzig und alleine darum, schnell etwas zu erledigen, das beste, das teuerste Geschenk zu finden. Durch ihre Vision von einem Kind, dass in der Zukunft, nur an die besten Geschenke denkt und nicht mehr weiß, was der eigentliche Gedanke von Weihnachten ist fast sie einen Plan, den Menschen den Geist von Weihnachten wieder nahe zu bringen.

    Auch Sina, Mike und Darian haben ihren Auftritt in dieser Novelle und neben diesen drei Charaktere tauchen noch zwei ihrer Mentoren auf. Aber das Hauptaugenmerk liegt dabei auf Victoria, sie ist die Hauptprotagonistin dieser Novelle. Man lernt sie etwas mehr kennen und erfährt etwas über ihre Kindheit, wie sie Weihnachten erlebt hat und was sie sich für zukünftige Feiertage wünscht.

    Der Hintergrund des Covers wirkt wie beim ersten Band "Schwarzer Rauch" als wenn es eine Seite aus einem alten Buch oder ein geheimnisvolles Pergament wäre. Einzig Das Motiv ist diesmal weihnachtlich gewählt, so sieht man zwei Zimtstangen und einen Plätzchenaustecher in Form eines Halbmondes. Der Titel ist in rostroter Schrift gehalten, bis auf das eine Wort, dass ersetzt wurde, dieses ist in einem handschriftlichen Schriftart und in schwarz, wodurch es auf dem Cover hervorgehoben wird. Das gesamte Cover passt wunderbar zur weihnachtlichen Handlung und Stimmung der Novelle.

    Auch in "Victorias Weihnachtsgeschichte" erlebt man durch Stefanie Hasses wundervollen und fantasiereichen Schreibstil die Geschehnisse aus Victorias Sichtweise. Man erlebt ihre Gedanken und Gefühle, wie sie mit Hilfe von Magie, Freundschaft und Liebe das Weihnachtsfest für alle Menschen zu etwas ganz Besonderen und Magischem macht.

    "Victorias Weihnachtsgeschichte" ist eine wunderbare Kurzgeschichte, die einem einen magischen Moment und das wahre Wesen von Weihnachten nahe bringt. Man lernt Victorias und Darians Welt kennen, ihre Fähigkeiten und was sie bei den Menschen bewirken können. Die Novelle ist nicht nur für all diejenige eine Leseempfehlung, die schon den ersten Band kennen, sondern auch für diejenigen Leser, die sich noch unschlüssig sind und in diese Welt der Mondkinder hineinschnuppern möchten. Am Ende der Novelle befindet sich eine Leseprobe zu "Schwarzer Rauch".
  22. Cover des Buches Magic Tales (Band 1) - Verhext um Mitternacht (ISBN: 9783743206458)
    Stefanie Hasse

    Magic Tales (Band 1) - Verhext um Mitternacht

     (84)
    Aktuelle Rezension von: Buch_Versum

    Ich mag die Bücher von Stefanie sehr gerne und habe mich auf das Werk gefreut.

    Märchenadaptionen sind für mich immer ein Genuss. Besonders mit dem magischen Anteil der Mission und Emotionen, die beflügeln.


    Adele, Ela ist vom ersten Moment an faszinierend und sympathisch, ihre Gründe werden erst später bekannt und doch rätselt man mit, wie genau ihre Recherchen oder ihr Auftrag zu bedeuten haben.

    Tristen dagegen scheint unscheinbar und doch bekommt man die Anziehungskraft mit einem Prickeln geboten, die beide zusammen viel interessanter machen.


    Cinderella mal andersrum und mit Hexen gewürzt.

    Eine tolle Mischung, spannend und fantasievoll.

    Herausstechend auch die Emotionen, die überfließen.

    Wobei ich erwähnen muss, dass die Geschichte eher für die Jüngeren unter uns geschrieben wurde.

    Ab und an merkt man schon bei Lesen, dass man mit 18+++ weniger Vergnügen hatte, denn vieles war für mich schon ab und an zu vorhersehbar.

    Jedoch war ich natürlich entzückt, gut unterhalten und von den Persönlichkeiten beeindruckt.


    Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.

    Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.


    #MagicTales

    #VerhextumMitternacht

    #StefanieHasse

    #Loewe

    #Rezension




  23. Cover des Buches The Evil Me (ISBN: 9783646602289)
    Stefanie Hasse

    The Evil Me

     (57)
    Aktuelle Rezension von: qhanqibe2

    Ein ganz spannendes Jugendbuch über Monica,die sich wie schon ihre Freunde das neueste Wunder der Technik, den MindLog, ins Gehirn implantieren lässt. Doch plötzlich scheinen sich ihre Freunde zu verändern, tun unschöne und zum Teil schreckliche Dinge, bis Monica schließlich selbst nach einem Blackout erwacht und ihr klar wird, dass jemand ein böses Spiel mit ihnen treibt, das dringend beendet werden muss. Die Story ist interessant gemacht und wird ab der zweiten Hälfte sogar überraschend spannend, so dass man sich gut unterhalten fühlt. Die Auflösung ist ebenfalls durchaus gelungen. Die Charaktere handeln dabei verständlich, sind aber natürlich nicht soo tief ausgearbeitet, da der Fokus eher auf der Story liegt und der Schreibstil liest sich relativ gut und einfach. Insgesamt eine ganz gute Geschichte, die einen zufrieden stellt und mit der man sich gern die Zeit vertreibt.  

  24. Cover des Buches Heliopolis (Band 2) - Die namenlosen Liebenden (ISBN: 9783743202566)
    Stefanie Hasse

    Heliopolis (Band 2) - Die namenlosen Liebenden

     (59)
    Aktuelle Rezension von: Katl93


    Eine NEUE Rezension ist JETZT online auf meinem Blog

    Der zweite & letzte Teil einer magischen Reise rund um Heliopolis geht mit diesem spannenden Teil zuende, doch bevor die Bandreihe abgeschlossen wird, muss Akashi sich zwischen Riaz & Dante entscheiden. Wenn wird sie nehmen?

    https://kathasbuechereck.blogspot.com/2021/06/die-namenlosen-liebenden-2-heliopolis.html


  25. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks