Bücher mit dem Tag "stofftier"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "stofftier" gekennzeichnet haben.

35 Bücher

  1. Cover des Buches Klausmüller - Ein Esel sucht ein Pferd (ISBN: 9781502355089)
    Pebby Art

    Klausmüller - Ein Esel sucht ein Pferd

     (69)
    Aktuelle Rezension von: AnneMayaJannika

    Cover:
    Ein Plüschesel sitzt im Liegestuhl und sonnt sich

    Zum Buch:
    Klara ist sauer. Sie würde ihre Ferien gerne mit Sonne und Strand verbringen, aber ihre Eltern haben entschieden zu Tante Agnes auf den Gutshof zu fahren, da dieser renoviert werden muss und sie helfen wollen.
    Klaras Groll verschwindet aber doch recht schnell, denn der Gutshof ist wie ein altes Schloss und auf der Weide stehen ein paar Pferde und schwups erfüllt sich Klara sehnlichster Wunsch nach einem Pferd.
    Doch dann verschwindet ein Pferd spurlos. Wer hat es geklaut und hat der merkwürdige Egon damit etwas zu tun?

    Meine Meinung:
    Pebby Art hat eine sehr fantasievolle Kindergeschichte geschrieben. Wer möchte nicht, dass sein Kuscheltier lebendig wird und somit zum idealen Spielkameraden?
    Klausmüller ist ein schlauer, kleiner Esel und das er so rum zickt wie "normale" Kinder, ist absolut witzig.
    Die Detektivgeschichte um das verschwundene Pferd ist spannenden und geheimnisvoll in Szene gesetzt und auch die aufkommende Freundschaft zwischen Klara und Joey wurde fabelhaft beschrieben.
    Man fiebert richtig mit, ob die drei das Rätsel lösen.

    Fazit:
    Ein gelungener Auftakt mit Spannung und Humor

  2. Cover des Buches Elbschuld (ISBN: 9783741255526)
    Nicole Wollschlaeger

    Elbschuld

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Lesewuermchen

    Elbschuld ist der Beginn einer Reihe der Autorin Nicole Wollschlaeger. 

    Sie hat mit dem Ermittlerteam, bestehend aus Philipp Goldberg, Hauke Thomsen und Peter Brandt, ein paar sympathische Charaktere erschaffen, die Ecken und Kanten, aber das Herz auf dem rechten Fleck haben. Auch der Humor kommt nicht zu kurz. Trotzdem ist es ein spannender erster Fall für das neue Team. Die Ermittlungen sowie auch die Auflösung des Falles fand ich schlüssig. 

    Der Schreibstil hat mich ebenfalls begeistert.

  3. Cover des Buches Wiedersehen in Virgin River (ISBN: 9783745700817)
    Robyn Carr

    Wiedersehen in Virgin River

     (138)
    Aktuelle Rezension von: PIA79

    #Cover#

    Ich mag auch das Cover dieses Buches. Es sind wieder ein paar Fotos darauf zu sehen, die in meinen Augen schön harmonieren und mir gefällt es echt richtig gut. Es passt gut zu den anderen der Reihe.

    #Schreibstil#

    Mir gefällt der Schreibstil echt gut. Ich fühle mich in Virgin River wohl und ich freue mich auf all die Male wo ich noch zurück kehren kann. Sie behandelt in ihren Büchern tiefgründigere Themen, die man sonst nicht so oft liest und trotzdem sind die Gefühle immer gut greifbar.

    #Charaktere#

    Zunächst einmal möchte ich sagen, dass es mich überrascht hat aus wie vielen Perspektiven man diese Geschichte gelesen hat. Das hat mir echt richtig gut gefallen, weil man so auch Mel und Jack weiterhin begleiten konnte.

    Paige hatte es in dieser Geschichte nun wirklich nicht einfach und es tat mir sehr weh, was sie alles mit ihrem Ex Mann durch machen musste. Deswegen habe ich mich für sie sehr gefreut, dass sie mit John einen so lieben Mann gefunden hat.

    John war mir sehr sympathisch. Er ist immer so lieb mit Christopher umgegangen und das hat mein Herz echt immer wieder erwärmt. Man konnte spüren wie sehr er Paige mag. Ich denke die beiden sind füreinander der genau richtige Mensch.

    Ich habe mich mit Mel und Jack sehr gefreut, dass sie ihr Baby bekommen haben. Das habe ich ihnen so sehr gegönnt.

    Lizzie und Rick taten mir so leid und ich bin jetzt schon gespannt, was in dem Buch, das hauptsächlich um sie geheln wird passieren wird.

    #Fazit#

    Mir hat auch Band zwei sehr gut gefallen und ich kann dieses Buch wirklich jedem nur ans Herz legen. Die Autorin findet einen guten Mix zwischen Drama und einfach einer schönen Liebesgeschichte.

  4. Cover des Buches Bitte nicht öffnen 1: Bissig! (ISBN: 9783551317865)
    Charlotte Habersack

    Bitte nicht öffnen 1: Bissig!

     (97)
    Aktuelle Rezension von: somagichlesen

    Inhaltsangabe:

     

    Nemo führt eigentlich ein ganz normales Leben, er geht mit seinem besten Freund Fred in eine Klasse, seine Eltern betreiben einen kleinen Supermarkt in der Stadt Boring. Boring; so heißt die Stadt in der Nemo wohnt und der Name trifft perfekt auf die recht ruhige und langweilige Stadt bestens zu. Doch eines Tages wendet sich das Blatt; Nemo erhält ein überaus seltsames Päckchen. Mit großen Buchstaben steht „Bitte nicht öffnen - BISSIG“ drauf und das Paket ist an den Ort „Wo der Pfeffer wächst“ adressiert. Zunächst ist Nemo enttäuscht, denn nachdem er das Paket (gegen den Willen seiner Mutter) öffnet befindet sich dort nicht anders als ein Yeti Teddy 🧸🤨?! Doch der Yeti entpuppt sich als lebendig, innerhalb kürzester Zeit wird er riesig! Und mit dem Yeti hält auch ein Schneesturm in Borning ein - mitten im Sommer! Nemo, Fred und ihrer neuen Freundin Oda wird schnell klar: die Vorfälle müssen zusammenhängen! Schon stützen sie sich in das größte Abenteuer ihres Lebens!

     

    Meine Meinung:

     

    Mich konnte das Hörbuch wirklich voll und ganz begeistern😃😍! Wanja Mues liest die Geschichte - geschrieben von Charlotte Habersack - echt cool vor und so macht es sehr viel Spaß sich diese CD zu hören ☺️. Meiner Meinung nach ist es echt das perfekte Hörbuch für warme Sommertage und regnerische Herbsttage - es passt echt gut!

     

    Kommen wir gleich mal zu der Handlung und der Geschichte des Hörbuches. Ich finde das dieses Hörbuch spannend ist, aber fast noch lustiger. Die Story ist einfach herrlich schräg und die Hauptfiguren schließt man einfach sofort ins Herz. Die Autorin Charlotte Habersack beschreibt den kleinen Ort Boring so gut, dass ich mir das Leben und die Menschen dort richtig vorstellen konnte. Dies gilt ebenso für allen anderen Figuren in dem Buch 😉. Ich fand jede Figur so einzigartig, aber Frau Dr. Spargel - die Schulleiterin an der Schule von Nemo, Fred und Oda hat es mir nun mal besonders angetan. Immer wieder hat sie mich zum Lachen gebracht 😅. 

    Der Schreibstil ist wirklich sehr angenehm, nicht zu schwer was mir besonders wichtig war. Erstens, da dieses Hörbuch natürlich auch jüngere Hörer anspricht, aber zweitens auch, weil ich es wirklich nicht mag, wenn man sich extrem konzentrieren muss, wenn ich ein Hörbuch höre. Dies bedeutet aber selbstverständlich nicht, dass die Sprache zu einfach oder gar langweilig ist, im Gegenteil! Die Art wie die Kinder kommunizieren oder miteinander sich unterhalten passt meiner Meinung nach wirklich gut 👍🏼. 

    Ich sollte noch erwähnen, dass ich das Buch bereits gelesen hatte, allerdings vor über einem Jahr. So konnte ich mich gar nicht mehr richtig an den Inhalt erinnern. Da ich aber das Buch trotzdem noch etwas in Erinnerung hatte, kann ich nun sagen - nachdem ich das Hörbuch zu Ende gehört habe - dass ich letztes sogar lieber mochte 😃. Die CD ist echt cool, besonders weil Wanja Mues sie einfach grandios vorliest. Den einzelnen Figuren leiht er wirklich eine perfekte Stimme, die meines Betrachtens überaus gut passte. An dieser Stelle auf jeden Fall ein großes Lob an den Synchronsprecher. 

    Kommen wir noch kurz zum Cover, denn dieses finde ich wunderschön😍. Es passt eben perfekt zu dem Titel des Hörbuches und die gesamte Gestaltung der CD Halte ich für überaus gelungen☺️.

    Fazit:

    „Bitte nicht öffnen - BISSIG“ muss man einfach gehört haben 😍. Die Lustig Geschichte rund um die tollen Charaktere wird mit viel Witz und Charme von Charlotte Habersack erzählt, so dass man das Hörbuch innerhalb von kürzester Zeit durch gehört hat. Wanja Mues verwandelt den Text in eine super gute Lesung, die ich jedem ab 8.Jahren empfehlen würde 😁💛. 

     

     

     





  5. Cover des Buches Anleitung zum Entlieben (ISBN: 9783548268071)
    Conni Lubek

    Anleitung zum Entlieben

     (205)
    Aktuelle Rezension von: herrzett
    Dieses Buch wurde mir von einem sehr guten Freund empfohlen, der sich nach seiner damaligen Trennung in diesem Buch Trost suchte und ihn auch fand. Die 'Anleitung zum Entlieben' ist die Geschichte von Lchen, die sich quasi dazu zwingen möchte ihren damaligen Freund, gemeinsam mit Curd Rock zu vergessen. Dabei passiert ihr natürlich dank der inneren Hin-und-Her-Gerissenheit der ein oder anderer Patzer. Jeder der einmal so richtig verliebt war, findet sich hier wieder und man fragt sich natürlich wie sie es schafft und was noch passiert. Es ist irgendwie eine recht niedliche Geschichte, aber auch nicht mehr. Ich muss leider sagen, dass sie mich nicht wirklich mitgerissen hat - weder von der Story, noch von der Verbundenheit zur Hauptfigur. 
  6. Cover des Buches Es geschah nebenan (ISBN: 9783453645103)
    Joyce Egginton

    Es geschah nebenan

     (82)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    EIn Zeitraum von 14 Jahren .... und 9 tote Kinder...
    Mein Gott, wie ist das möglich???? Kriegt das denn keiner mit???? Was ist mit dem Ehemann???
    Es begann Anfang der 70er Jahre. Die Mutter Marybeth verliert kurz nach der Geburt ihre Tochter. Sehr traurig, aber kann vorkommen.
    Aber auch ihre nachfolgenden Kinder werden nur einige Monate, maximal ein paar Jahre alt.
    Marybeth ist eine unscheinbare Frau, geht ihrer Arbeit nach und kommt auch sauber daher. Ihre Babys liebt sie, eigentlich fehlt ihnen nichts.
    Man geht von einem Erbfehler aus. Kindstod. Keiner kann was nachweisen. Selbst dann nicht, als auch ein Adoptivkind den Tod findet.
    Warum? Marybeth zog mit ihrem Mann öfters um, jedesmal ein Neuanfang. Neue Kollegen, neue Freunde, neuer Kinderarzt. Keiner kennt die ganze Geschichte, immer nur einen Teil.
    Das Krankenhaus wird gewechselt. Kindstod erscheint nicht in den Polizeiakten, ist damals auch noch relativ unerforscht gewesen.
    Autopsien wurden nicht gemacht.
    Jeder Tod ist an und für sich plausibel.
    Erst nach dem 9. Tod kam es zu Nachforschungen und zur Verurteilung.


    Aber doch sicher nur in Amerika... dachte ich. Und leider, zwei Tage nachdem ich das Buch durch hatte, kam in den Nachrichten: 2 Kinder in der Kühltruhe gefunden... 10 km von mir entfernt.
    Fazit: man kann nicht in die Menschen hineinschauen, leider. Deshalb umso mehr die Augen offen halten und nicht alles einfach hinnehmen.

  7. Cover des Buches Als Hitler das rosa Kaninchen stahl, Band 1-3 (ISBN: 9783473478309)
    Judith Kerr

    Als Hitler das rosa Kaninchen stahl, Band 1-3

     (433)
    Aktuelle Rezension von: Maza_e_Keqe

    Rezension nur zu Band 1

    Das Buch handelt von der anfangs neunjährigen Anna und ihrer Familie. Sie sind jüdisch, wenn auch nicht religiös. Trotzdem verlassen sie Deutschland kurz vor der Machtergreifung Hitlers. Wie sich zeigt, war die Vorahnung richtig und nun versuchen sie sich mit einem Leben fern der Heimat zu arrangieren. Anfangs in der Schweiz, später in Frankreich, haben besonders die Geschwister Anna und Max ihre eigenen Schwierigkeiten in der Fremde ein neues Heim zu finden. Ab und zu werden historische Fakten eingestreut, doch die geschichtlichen Hintergründe bleiben nichts als Randbemerkungen. Beim Lesen erfährt man immerhin ein wenig über das Leben und den Alltag zur Zeit des NS-Regimes in den entsprechenden Ländern.

    Das Buch wurde 1971 geschrieben und ich finde, das merkt man beim Lesen. Ich hatte den Eindruck, dass kein wirklicher Spannungsbogen oder unerwartete Wendungen in der Geschichte zu finden sind. Die Handlung scheint nur vor sich hin zu plätschern. Der sehr nüchterne Erzählstil unterstreicht das noch, obwohl die Erlebnisse der Familie durchaus von Veränderungen, Sorgen und Ängsten geprägt sind. Auch die Diskriminierung kommt meiner Meinung nach eher zu kurz.

    Als positiven Punkt muss ich wohl anmerken, dass die Autorin in diesem Buch (und den folgenden der Trilogie) ihre eigene Geschichte erzählt und aufarbeitet.

  8. Cover des Buches Die unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown (ISBN: 9783990560556)
    Anne Helene Bubenzer

    Die unglaubliche Geschichte des Henry N. Brown

     (147)
    Aktuelle Rezension von: Igelchen

    Henry N. Brown ist ein ganz besonderer Teddybär. Geboren wurde er am 16.07.1921, als ihm sein zweites Auge angenäht wurde. Mit diesem Tag beginnt sein Leben und seine unglaubliche Reise. Er reist durch Europa, erlebt Krieg und Frieden, spürt Angst und Hoffnung. Während seiner Reise merkt Henry, welches Bedürfnis alle Menschen gemeinsam haben: Sie möchten einen Zuhörer. Und was gibt es dafür besseres als einen Teddybär!

    Meine Meinung zum Buch
    Ich habe Henry so gern auf seiner Reise begleitet. Er ist für die Menschen da. Er tröstet und spendet Hoffnung. Ich mochte es, dass die Geschichte aus der Sicht eines Teddybären erzählt wird. Und auch wenn das Buch schon etwas älter ist (mittlerweile ist es mit einem anderen Cover erhältlich), erwartet die Lesenden eine wunderschöne Geschichte. Es ist eine Reise durch die Geschichte des 20. Jahrhunderts.

    Ein wunderschöner Roman zum Wegschmökern.

  9. Cover des Buches Simpel (ISBN: 9783939375630)
    Marie-Aude Murail

    Simpel

     (23)
    Aktuelle Rezension von: kiramoeller

    In "Simpel" von Marie-Aude Murail geht es um  die Brüder Simpel (22, geistig auf dem Stand eines 3-jährigen) und Colbert (17).

    Colbert kümmert sich um Simpel, da die Mutter gestorben und der Vater sich nicht für sie interessiert.

    Sie ziehen in eine WG mit vier weiteren Personen, die alle einen ganz eigenen Charakter haben.

    Simpel besitzt einen Stoffhasen "Monsieur Hasehase", der überall hin mitgenommen wird.

    Neben der Haupthandlung, Simpels Leben mit einer geistigen Einschränkung, werden auch die Leben der anderen Charaktere thematisiert, die auch alle ihre Probleme haben.


    Insgesamt fand ich das Buch sehr unterhaltsam und interessant das Leben aus Simpels Perspektive zu betrachten.

    Auch fand ich gut, dass das nicht die einzige Handlung war, um die es ging, sondern die anderen Charaktere auch einen ganz eigenen Charakter und Kopf hatten und mit ihrem Leben und Problemen umgehen mussten.

    An manchen Stellen muss ich allerdings sagen, dass es mir etwas zu viel war, deshalb nur vier sterne.

  10. Cover des Buches Enorm in Form (ISBN: 9783810503404)
    Bill Watterson

    Enorm in Form

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Calvin und Hobbes 7: Angriff der durchgeknallten mörderischen Schneemutanten (ISBN: 9783551786173)
  12. Cover des Buches Die Welt der Wunder (ISBN: 9783810503657)
    Bill Watterson

    Die Welt der Wunder

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches Die drei ??? und die schwarze Katze (ISBN: 9783440131510)
    William Arden

    Die drei ??? und die schwarze Katze

     (41)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:

    Die drei Detektive Justus, Peter und Bob geraten durch Zufall in einen Diebstahl inmitten des Getümmels auf dem Rummelplatz.

    Warum nur interessiert sich jemand für ein hässliches Stofftier? 

    Gibt es einen Zusammenhang mit den mysteriösen Unfällen im Zirkus?


    Covergestaltung:

    Die von Aiga Rasch gezeichneten Cover sind inzwischen Kult und haben einen hohen Wiedererkennungswert.

    Das Buch ist schwarz eingebunden und das Cover zeigt vor einem pinken Hintergrund den Kopf einer schwarzen Katze mit spitzen Zähnen im weit aufgerissen Maul. (Es gibt verschiedene Cover. Die Alternative zeigt im Ganzkörper-Portrait das Katzenkuscheltier mit verdrehten Beinen und einem krummen Rücken).

    Das Cover weckt die Neugier des Lesers ohne zuviel zu verraten. Dass es um eine schwarze Katze geht, zeigt schließlich bereits der Buchtitel.


    Altersempfehlung:

    ab 8 Jahren (zum selbstlesen)


    Mein Eindruck zur Buchreihe (Buchaufbau und Charaktere):

    Mit den drei Detektiven bin ich großgeworden und habe mittlerweile all ihre Fälle gelesen und gehört.

    Die ersten sind mir in besonderer Erinnerung geblieben und ich lese/höre sie immer wieder gerne.

    Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und jeder der drei Fragezeichen hat seine Stärken und Schwächen. Bei ihren Ermittlungen ergänzen sie sich perfekt. Auch findet jeder Leser mindestens einen Detektiv, mit dem er sich identifizieren und so beim Fall mitfiebern kann.

    Justus Jonas ist der erste Detektiv und der Kopf des Trios. Auch wenn er wie ein wandelndes Lexikon (gerne altklug) erscheint, ist auch er hin und wieder mit seinem Latein am Ende.

    Peter Shaw ist der zweite Detektiv und der sportlichste der drei. Dank seines Dietrich-Sets knackt er jedes Schloss. Um unnötige halsbrecherische Aktionen macht er gerne einen großen Bogen.

    Bob Andrews der kleinste im Bunde und zuständig für Recherchen in der Bücherei (es gab ja noch kein Google) und die Aktenführung.

    Im Vorwort werden die drei Jungs aus Rocky Beach und ihr Detektivbüro (ein ausgedienter Campinganhänger vollgestopft mit Technik und Detektivausrüstung) von Alfred Hitchcock vorgestellt für all jene, die sie (noch) nicht kennen. Es ist somit nicht ausschlaggebend mit welchem Buch man beginnt.

    Wie ein Rahmen legt sich dies um die Geschichte, denn abschließen erläutern Justus, Peter und Bob die letzten offen gebliebenen Fragen mit Alfred Hitchcock und legen ihm ein Protokoll des Falles vor.

    Auch während der Ermittlungen meldet sich der Meister des Suspens immer wieder mit Fingerzeig und hilfreichen Tipps und Hinweisen an den Leser.


    Meine Meinung zum Fall "schwarze Katze":

    Mit Andy Carson wird in diesem Band ein neuer "Hilfstetektiv" geboten. Justus, Peter und Bob erhalten durch ihn tatkräftige Unterstützung bei der Suche nach der Lösung.

    Peter zeigt seine mutige Seite, denn er lenkt den ausgebrochen Löwen Ratscha ab.

    Und obwohl es zwischendurch brenzlig wird für die drei Jungs, gelingt es ihnen (dank Justus' Kombinationsgabe und Verkleidungstalent) den Räuber zu schnappen. 

    Es gibt kaum Ortswechsel, da nahezu die gesamte Handlung sich um den Zirkus und dessen Mitarbeiter dreht.

    Dennoch ist das Abenteuer kurzweilig auch wenn das mysteriöse oder geisterhafte Grusel-Element in diesem Buch fehlt.


    Fazit:
    Ein spannender Fall im Zirkusmilieu um eine rätselhafte Katze und einen ungelösten Bankraub.


    ...
    Rezensiertes Buch "Die drei Fragezeichen und die schwarze Katze" gebundene Ausgabe aus dem Jahr 1985





  14. Cover des Buches Einfach umwerfend (ISBN: 9783810503503)
    Bill Watterson

    Einfach umwerfend

     (3)
    Aktuelle Rezension von: jujumaus
    TOLL
  15. Cover des Buches Mach mir den Tiger (ISBN: 9783810503411)
    Bill Watterson

    Mach mir den Tiger

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Feine Freunde (ISBN: 9783810503534)
    Bill Watterson

    Feine Freunde

     (6)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Tierisch lyrisch (ISBN: 9783810503497)
    Bill Watterson

    Tierisch lyrisch

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Immer mit der Ruhe! (ISBN: 9783810503312)
    Bill Watterson

    Immer mit der Ruhe!

     (6)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Klausmüller - Ein Esel als Gespenst (ISBN: B01IO2OOP2)
    Pebby Art

    Klausmüller - Ein Esel als Gespenst

     (17)
    Aktuelle Rezension von: AnneMayaJannika

    Cover:
    Der Stoffesel als Gespenst verkleidet ist gut getroffen und zu erkennen. Was es mit Waltraut (der Hund auf dem Cover) auf sich hat, erfährt man erst im Laufe der Geschichte.


    Zum Buch:
    Der lebendige Stoffesel Klausmüller hat es geschafft: Joey und Klara machen mit ihm einen Gespenstergruselgang durch den Wald. Allerdings erweist sich sein Gespensteroutfit als Stolperfalle und sein Herz schlägt Purzelbäume, als er einen jungen Hund findet. Frisch verliebt in diese kleine Hundeseele, muss Klausmüller am nächsten Tag erfahren, dass sein neuer Freund bereits wieder verschwunden ist. Entführt, wie Joey behauptet. Stimmt das? Klara und Klausmüller haben das Gefühl, dass der Vierzehnjährige ihnen irgendetwas verheimlicht. Während die gute alte Frau Greismann ihr Herz für eine syrische Flüchtlingsfamilie entdeckt, gilt Klaras und Klausmüllers Sorge dem jungen Hund und Joeys Vergangenheit: Was hat Joey mit den fiesen Jungs zu schaffen, die des Nachts durch die Straßen streifen und Unheil anrichten?

    Meine Meinung:
    Auch ohne die zwei ersten Teile zu kennen war Klausmüller ein anregendes und fantasievolles Buch.
    Es behandelt das hoch aktuelle Flüchtlingsthema, wie auch Freundschaft und kriminelle Cliquenbildung.
    Glücklicherweise werden gleich zu Anfang die Zusammenhänge dargestellt. Klara verbringt wieder die Ferien bei ihrer Tante auf dem Pferdehof.
    Joey, der "Stalljunge" ist in den letzten Ferien zu einem richtigen Freund geworden und zusammen kümmern sie sich erst um die Pferde, um dann etwas zu unternehmen.
    Sie wollen mit Klausmüller einen Helloween-Gruselrundgang machen. Dabei treffen sie auf Waltraut, einen kleine Hundewelpen, der im Wald ausgesetzt worden ist.
    Doch plötzlich benimmt sich Joey so komisch und hat Geheimnisse und Oma Greismann möchte gerne den Flüchtlingen helfen.
    Der Anfang mit Klausmüller, dem Kostüm, seinem eigenen Esel und das treffen mit Waltraut, war für meinen erwachsenen Geschmack ein bisschen übertrieben und das naiv, kindliche an Klausmüller strengte an. Aber selbst ein Stoffesel ist wandlungsfähig und so mutierte Klausmüller zur Rakete (mit Tessa) und auch zum Helden und das ohne immer wieder darauf hinzuweisen, wie toll er doch ist.

    Den Abschnitt mit Joey und seiner Sprayer-Karriere fand ich grandios beschrieben, denn er hat ehrlich gesagt, was ihm diese Clique bedeutet hat. Sie haben ihn aufgenommen und so akzeptiert, wie er war. So fängt es doch immer an, wenn man nachfragt, wieso jemand bei etwas mitgemacht hat, was vielleicht dann doch keinen guten Ausgang nimmt.
    Joey hat noch rechtzeitig erkannt, das er nirgends einbrechen möchte, aber "da" wieder heraus zu kommen, ist dann auch nicht mehr ganz einfach.
    Ich finde, das diese Situation gerade für Kinder/Jugendliche, die auch gerne mal etwas ausprobieren wollen oder selbst die Verantwortung für etwas übernehmen möchte, hervorragend dargestellt wurde.

    Fazit:
    Sehr nette Geschichte, mit einem wandlungsfähigen Stoffesel!

  20. Cover des Buches Jetzt erst recht (ISBN: 9783810503398)
    Bill Watterson

    Jetzt erst recht

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Teddybär in Not! (ISBN: 9783314009426)
    Clay Carmichael

    Teddybär in Not!

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  22. Cover des Buches Immer voll drauf (ISBN: 9783810503329)
    Bill Watterson

    Immer voll drauf

     (2)
    Aktuelle Rezension von: jujumaus
    Daumen hoch!!!
  23. Cover des Buches Calvin and Hobbes' Revenge of the Baby-sat (ISBN: 9780751508314)
  24. Cover des Buches 1. Deutscher Beanie Preisführer 2000 (ISBN: 9783933863034)

    1. Deutscher Beanie Preisführer 2000

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks