Bücher mit dem Tag "sumpfloch-saga"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "sumpfloch-saga" gekennzeichnet haben.

9 Bücher

  1. Cover des Buches Der tiefste Grund (ISBN: 9781547218196)
    Halo Summer

    Der tiefste Grund

     (30)
    Aktuelle Rezension von: TiraLi

    ACHTUNG! Es handelt sich um Band 8.1 der Sumpflochsaga. Um dieses Buch zu verstehen, ist es hilfreich die Vorgängerbände zu kennen.


    Die magikalischen Lecks werden immer größer und drohen Amuylett zu zerstören. Doch Hanns gibt nicht auf, er will diese Welt retten. Zusammen mit Lisandra, Gerald, Ajach und Berry reist er zum verfluchten Tal um die Antimagikalie-Quelle zu finden. Auf einer Mission die zum Scheitern verurteilt ist, müssen wichtige Entscheidungen getroffen werden, die viel Mut, Stärke und Selbstlosigkeit erfordern. 

    Die Zeit drängt. Mehr und mehr neue Bewohner sollen nach Lettimur gebracht werden. Denn niemand weiß wie lange es in Amuylett noch sicher ist. Wird es Hanns gelingen die Abendwelt zu retten?


    Meine Meinung:

    Dieser Band ist ernster als die Vorgängerbände und regt zum Nachdenken an. Gerade das hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ist spannend und überrascht mit ganz wunderbaren Ideen. Ich mochte die Zeit in den Tiefen des verfluchten Tals. Die düstere und unheimliche Atmosphäre wird sehr anschaulich beschrieben und untermalt die allgemeine Stimmung. Dort unten treffen sie auf viele unglaubliche Phänomene die mich total fasziniert haben. In den Tiefen ist es gefährlich, gruselig aber auch wunderschön. Es ist immer wieder erstaunlich was für außergewöhnliche Ideen Halo Summer hat. 

    Wie immer, habe ich mit den Figuren mitgefiebert. Dadurch, dass man tief in die Gefühlswelt der Charaktere eintauchen darf, ist es diesmal besonders mitreißend und bewegend. Die Freundschaft zwischen Hanns, Gerald und Lisandra hat mich gerührt. Sie haben so schön zusammengehalten, einander unterstützt und Trost gespendet. Genauso wie es sich jeder in einer solch gefährlichen und hoffnungslosen Situation wünschen würde. Nie war der Zusammenhalt der Freunde so wichtig wie jetzt.

    Auch Berry und Ajach erleben erstaunliches und begeben sich in tödliche Gefahr. Ihre Erlebnisse waren überaus spannend und teilweise echt gruselig. 

    Im allgemeinen haben sich die Charaktere stark weiterentwickelt. Sie werden erwachsen und müssen sich mit sehr ernsten Themen wie Abschied und Tod auseinandersetzen. Halo Summer hat sich, zu diesem schwierigen und eigentlich traurigen Thema, wunderschöne Gedanken gemacht. Man kann viel aus diesem Buch für sich mitnehmen, denn es steckt wieder voller wunderbarer Weisheiten. 

    Ganz wichtig! Man sollte unbedingt den zweiten Teil griffbereit haben, denn wenn dieses Buch endet, möchte man dringend weiterlesen.


    Fazit:

    Ein spannendes und vor allem tiefgründiges Buch, voller faszinierender Ideen. Es enthält wunderbare Weisheiten die einem lange im Gedächtnis bleiben.

  2. Cover des Buches Dunkelherzen und Sternenstaub (ISBN: 9781478144731)
    Halo Summer

    Dunkelherzen und Sternenstaub

     (113)
    Aktuelle Rezension von: PMelittaM

    Scarlett hat die Weihnachtsferien im Internat Sumpfloch verbracht, ist dabei Gerald näher gekommen, freut sich nun aber darauf, bald ihre Freundinnen wiederzusehen. Doch als der Unterricht wieder beginnt, gibt es ungute Entwicklungen – und für Scarlett eine Überraschung, denn ein alter Freund wird ein neuer Mitschüler.

    Scarlett steht im zweiten Band der Reihe im Mittelpunkt, und man erfährt einiges über ihre Vergangenheit. Doch auch ihre Freundinnen Thuna, Maria und Lisandra mischen fleißig mit und machen ihre eigenen Erfahrungen und Entwicklungen. Interessant sind Gerald, über den man mehr erfährt, und Hanns, Scarletts alter Freund, der ein Geheimnis birgt.

    Mir hat schon Band 1 richtig gut gefallen, und Band 2 steht diesem in nichts nach. Halo Summer baut die von ihr erschaffene Welt weiter aus und erzählt spannend, sehr fantasievoll und interessant. Gegen Ende zieht die Spannung immer mehr an und auch ein paar Überraschungen erwarten den Leser. Am Ende hatte ich große Lust auf den nächsten Band und bin gespannt, was mich dort erwartet.

    Gut gefallen mir an der Reihe die Grautöne, so gehört z. B. Scarlett eigentlich nicht zu den Guten, tut aber alles dafür, nicht allzu böse zu sein – und sie ist nicht die einzige, die ein ambivalentes Wesen hat. Freundschaft, Toleranz und Verständnis für Andersartige spielen eine große Rolle und auch hier darf man auf weitere Entwicklungen gespannt sein.

    Mich hat der Roman gut unterhalten, auch wenn ich vielleicht nicht ganz die Zielgruppe bin, aber wer spannende, fantastische und märchenhafte Geschichten mag, die nicht unbedingt nur für Erwachsene geschrieben wurden, könnte hier genau richtig sein – von mir gibt es die volle Punktzahl und natürlich eine Leseempfehlung, allerdings sollte man Band 1 zuerst lesen.

  3. Cover des Buches Der Ruf der Morgenwelt (ISBN: 9781518871184)
    Halo Summer

    Der Ruf der Morgenwelt

     (45)
    Aktuelle Rezension von: TiraLi

    ACHTUNG! Es handelt sich um Band 7.2 der Sumpflochsaga. Um dieses Buch zu verstehen, ist es hilfreich die Vorgängerbände zu kennen.

    Die Geschichte aus dem Vorgängerband geht nahtlos weiter. Thuna und Maria sind Gefangene der Regierung. Vor allem für Maria brechen schwere Zeiten an und das hat verheerende Folgen. Gerald versucht alles um sie zu retten. Währenddessen verstecken sich Lisandra und Scarlett vor der Regierung und versuchen Hanns so gut wie möglich zu unterstützen. Ein großer Kampf scheint unausweichlich.

    Auch in der Morgenwelt sind düstere Zeiten angebrochen. Viego, Gangwolf und Anna sind dort nicht mehr sicher. 

    Werden die Erdenkinder wieder zusammenfinden? Und wird Hanns die fiesen Machenschaften von Mungo Bartok beenden?


    Meine Meinung:

    Wow! Was für ein Buch. Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll, denn es gab so viele wichtige Ereignisse, die mich alle sehr bewegt haben.

    Die Erdenkinder und ihre Freunde sind voneinander getrennt. Durch die geschickten Perspektivwechsel erfährt man erst nach und nach wie es allen ergeht und hofft, dass sie bald wieder zueinander finden.

    Während Marias Gefangenschaft habe ich sehr mit ihr mitgelitten. Hier wird deutlich was solch eine Situation mit der Psyche anstellen kann. Ich finde es toll wie stark Maria trotz allem geblieben ist.

    Auch Gerald hat mich stark beeindruckt. Er muss gleich mit mehreren Schicksalsschlägen zurechtkommen und das schafft er wie kein anderer.

    Er versucht immer das beste aus allem zu machen und bleibt dabei realistisch und zuversichtlich. Gerald ist jederzeit für seine Freunde da und verhält sich ihnen gegenüber sehr verständnisvoll. Seine Selbstlosigkeit ist schon bemerkenswert. Irgendwie tut er immer das Richtige. 

    Hanns spielt weiterhin eine wichtige Rolle und schafft es wieder mal, mich mit seiner Raffinesse und seinen speziellen Charakterzügen zu verblüffen.

    Für Gangwolf wird es langsam ernst. Er ist ein starker Typ mit sehr speziellem Humor, den man einfach mögen muss. Genauso wie Viego, die beiden können so viel Spaß zusammen haben, aber auch gute ernsthafte Gespräche führen.

    Es ist einfach wunderbar mitzuverfolgen was für großartige Freundschaften entstehen und wie diese tollen Menschen füreinander da sind, egal was kommt.

    Die Geschichte ist wahnsinnig spannend erzählt. Es gibt viele dramatische und traurige Ereignisse bei denen ich total mitgefiebert habe. Trotzdem ist das Buch  insgesamt nicht zu düster geraten. Denn zwischendurch geschehen lauter Wunder die mich verzaubern und zum Lächeln bringen konnten.

    Ich liebe die wunderbaren Weisheiten die auch in diesem Buch wieder enthalten sind. Sie regen zum Nachdenken an und schenken einem eine neue Sicht auf die eigene Gedankenwelt. Gefühle und Gedanken.


    Fazit:

    Ein großartiger zweiter Teil des siebten Bandes. Die Autorin schafft es weiterhin zu überraschen. Eine Katastrophe folgt der anderen und zwischendurch geschehen lauter Wunder. Absolut mitreißend!

  4. Cover des Buches Am Rand der Abendwelt (ISBN: 9781511774567)
    Halo Summer

    Am Rand der Abendwelt

     (53)
    Aktuelle Rezension von: TiraLi

    ACHTUNG! Es handelt sich um Band 7 der Sumpflochsaga. Um dieses Buch zu verstehen, ist es hilfreich die Vorgängerbände zu kennen. 


    Das Buch beginnt mit einem Rückblick und erzählt von Hanns Kindheit, wie er zu Grindgürtel kam und welche Rolle die Supergespenster für ihn spielten.

    Gegenwärtig herrscht Krieg. Doch im gut bewachten Sumpfloch sind die Schüler sicher. Die Mädchen die man seit dem ersten Band begleitet, werden immer erwachsener und müssen sich mit all den Schwierigkeiten auseinandersetzen die diese Zeit so mit sich bringt. Grohann, Thuna und Gerald versuchen weiterhin die neue Welt zu sichern und bewohnbar zu machen. Doch bald tauchen in der Morgenwelt neue Gäste auf, die für Unruhe sorgen. Währenddessen arbeitet Hanns jeden Tag daran den Krieg für sich zu entscheiden. Dabei muss er überaus geschickt vorgehen, denn Präsident Mungo Bartok führt ein hinterhältiges Spiel.


    Meine Meinung:

    Hanns war schon immer ein extrem rätselhafter, komplexer und faszinierender Charakter über den ich unbedingt mehr herausfinden wollte. Daher finde ich es großartig, dass man in diesem Band so viel über seine Vergangenheit erfahren darf. Der Rückblick gibt einem die Gelegenheit Hanns und seine Supergespenster näher kennenzulernen. Alles wird so lebendig erzählt, dass man das Gefühl hat dabei zu sein und Hanns in seinen schweren Zeiten beistehen zu können. Er wächst einem ans Herz wie ein guter Freund auf den man nicht mehr verzichten mag. Während man diesen besonderen Jungen begleitet, erfährt man viele Einzelheiten und versteht die Zusammenhänge und Beweggründe viel besser, die vorher noch ein Rätsel waren. All das wird nicht aus Hanns Sicht erzählt sondern aus der seiner Mitmenschen. So erfährt was die anderen über ihn denken und wieviel er ihnen bedeutet. Diesen Ansatz finde ich sehr schön.

    Viego und Geraldine bekommen in diesem Buch einen ganz besonderen Platz. Die Situation der beiden ist so schwierig und doch so wunderschön. Ihre Geschichte hat mich total berührt.

    Ähnlich schön, aber ganz anders, ist die Beziehung zwischen Thuna und Grohann. Diese Verbundenheit zwischen den beiden ist etwas ganz Besonderes. Ich liebe diese kleinen Momente in denen sie zueinander finden und die Wunder der Naturmagie wirken lassen. Es ist einfach zauberhaft.

    Mit Dorian Repuls wird ein sehr interessanter Charakter eingeführt. Man weiß nicht so recht was man von ihm halten soll. Er ist ein Meister auf seinem Gebiet und kann gut mit Marias Manipulationsversuchen mithalten. Die Gespräche der beiden sind  wirklich unterhaltsam. 

    Was nicht so meinem Geschmack entspricht, ist das pubertäre Gefühlschaos das manche durchleben. Vor allem von Scarlett habe ich das nicht erwartet. Allerdings passt dieses Verhalten gut zum Alter der Figuren und ist dadurch wiederum sehr glaubwürdig. Mädchen wie Berry kommen hier also auch auf ihre Kosten. ;)

    Die Liebesbeziehungen nehmen in diesem Buch viel Platz ein, werden dabei aber auch immer wieder sehr unterhaltsam und authentisch dargestellt.

    Nicht nur die Figuren sondern auch die Umgebung wird von Halo Summer sehr bildhaft und lebendig beschrieben. Man kann sich alles ganz wunderbar vorstellen und so mitten in das Geschehen eintauchen. Orte wie, die von Pflanzen überwucherte Bibliothek, verzaubern haben mich total verzaubert. 

    Das Ende des Buchs macht sehr neugierig auf den dazugehörigen zweiten Teil, sodass man sofort weiterlesen möchte.


    Fazit:

    In diesem Buch gibt es viele neue Erkenntnisse, wichtige Einblicke, kleine und große Machtkämpfe, jede Menge Romantik, und wie immer absolut interessante Charaktere. Auch dieser Band konnte mich wieder total begeistern. 


    P.S. Hund habe ich mir selbst aus Holz ausgesägt und ihn dann schwarz lackiert. Es passiert aber leider nichts wenn ich „Hopp!“ sage. :D

  5. Cover des Buches Feuersang und Schattentraum (ISBN: 9781492146001)
    Halo Summer

    Feuersang und Schattentraum

     (71)
    Aktuelle Rezension von: JeannasBuechertraum

    Wie in den bisherigen Bänden gibt es auch hier wieder einen neuen Hauptcharakter. Diesmal dreht es sich vor allem um Gerald. 

    Mit 554 Seiten ist der 5te Band der auch bisher längste. Das bedeutet gleichzeitig das es auch genug von unseren anderen Helden zu erzählen gibt und das alles mit einem gewohnt Märchenhaften Schreibstil!

    Gerald entdeckt mit seinem Talent die Tote Welt - dabei vertieft sich seine Freundschaft mit Maria. Und wow wie sanft und schön wurde das denn bitte beschrieben ? Ich bin hin und weg weil ich solo mitfühle. Und dann bringt er gegen Ende Sachen.. Leute.. ich dachte das passiert erst in ein paar späteren Bänden und dann passiert es aufeinmal und es war SO spannend!! Oh Gott.. wie krass einfach. Aber er hat noch einiges zu lernen.. ich bin so hart gespannt wie es mit ihm weiter gehen wird.. da gibt es VIEl spekulationsraum sagt ich euch. 

    Aber auch die anderen Charaktere sorgten für kleine Highlights:

    Hylda steigt immer mehr in meinem ansehen. Wie cool ist sie bitte va im Doppelpack mit Scarlett? Ich liebe diese Szenen!

    Und auch Grohann. Anfangs mochte ich ihn ja nicht so aber mittlerweile kann ich ihn nicht nicht mögen. Er ist einfach toll und ich mag es das er so eine mystische Verbindung mit Thuna hat und sie sich auf ihre eigene Art verständigen können. Außerdem erfährt man mehr über seine Vergangenheit was ich echt spannend fand. 

    Und Thuna? Ja.. die zeigt mal ganz andere Seiten von sich. Aber ich finds cool das Halo Summer ihre Charaktere nicht zur Unkenntlichkeit perfektioniert sondern eben auch Fehlbar macht und es schafft das man sie dennoch nur lieben haben kann. 

    Auch Lissi bekommt immer mehr eine bedeutsame Rolle zugeschrieben. Nachdem sie im letzten Band kämpferische Fertigkeiten erlangt hat gehört sie nun zu den Bodygards der Gruppe. Echt cool! Vor allem sind sie und ihr Geist echt das Beste Liebespaar (bisher). 

    Hans ist gewissermaßen immer noch ein kleines Mysterium. Es ist beeindruckend wie talentiert er ist - aber ich mag auch seine unerschütterliche Freundschaft zu Scarlett. Er es aus der Truppe aufjedenfall kaum noch wegzudenken. Ich hoffe er hat auch im nächsten Band wieder genug Auftritte. 

    Und zum Schluss.. Maria.. die im 6ten band übrigens die Hauptrolle übernimmt.. was auch überaus passend ist wenn man den Schluss bedenkt.. Man lernt sie und ihr eigenes Universum der Spiegelwelt immer mehr kennen und begreifen. Ich mag sie immer mehr und freu mich schon was alles noch im Folgeband auf sie wartet. Ich hoffe sie kriegt ihr happy End!

    und jetzt kommt das große ABER denn ich muss das erstmal Kritik aufrufen. Es gab zwei Handlungsstände die für mich keinen Sinn gemacht haben. Sie wurden nur so geschrieben damit die Story weiterging bzw gewisse Dinge nochmal etwas mehr betont wurden. und jetzt muss ich Spoilern sonst versteht man es nicht alsoo

     SPOILER

    SPOILER

    SPOILER

    nicht weiterlesen wenn man nicht gespoilert werden will!!


    Zum einen: Wieso wird Thuna runter geschickt um rauszufinden was mit Thorck los ist obwohl Gerald doch gerade an seiner unangreifbarkeit arbeitet und einfach hätte nachschauen können wie es in seiner Höhle aussieht? Ich meine so genau kann Thuna doch eh nicht in Torcks Kopf reingucken / lesen und es schadet ihr zunehmens - da hätte Gerald doch ein viel klareres Bild verschaffen können.

    Zum anderen: Als Maria kurz vorm sterben ist - mehrmals wiederbelebt werden muss kam keiner auf die Idee ihr mal den Riesenzahn umzuhängen damit sie am leben bleibt?? Ich meine ja - man könnte es so argumentieren das sie sich in ihrem Kopf verloren hat - aber mit dem Riesenstein hätte man sich doch zumindest mehr Zeit verschaffen können. Aber es wird ja nicht mal erwähnt. 

    Ich mag es einfach nicht wenn so offensichtliches komplett ignoriert wird und es extra kompliziert anders gelöst wird um die Story voran zu bringen. 


    SPOILER ENDE
    SPOILER ENDE

    SPOILER ENDE


    soo.. alles in allem ist die Reihe für mich dennoch großartig und ich freu mich auf alles was noch kommt - und hoffe das solche.. Momente wie beschrieben nicht noch mal auftreten =)

  6. Cover des Buches Flüsterland und Zauberzeit (ISBN: 9781500150280)
    Halo Summer

    Flüsterland und Zauberzeit

     (58)
    Aktuelle Rezension von: TiraLi

    ACHTUNG! Es handelt sich um Band 6 der Sumpfloch-Saga. Um dieses Buch zu verstehen, ist es hilfreich die Vorgängerbände zu kennen.

    Ich bin absolut begeistert von diesem Buch! Aber bevor ich anfange zu schwärmen, gibt es erstmal eine kurze Zusammenfassung:

    Zu Beginn des Buches bekommt man einen kleinen Einblick in die Vergangenheit. Man begleitet die letzte Kaiserin auf ihrer Flucht, bei der ihr der treu ergebene General Kreutz-Fortmann zur Seite steht.

    In der Gegenwart ist die Welt Amuylett dem Untergang nah. Die fünf Erdenkinder und ihre Freunde müssen nicht nur diese Welt schützen, sondern auch die neue Welt zum Leben erwecken. Doch die Lieblosen werden immer gefährlicher und so müssen Gerald, Grohann und Thuna immer wieder um ihr Leben fürchten. Hanns verfolgt mit seinen Supergespenstern einen ganz eigenen Plan. Allerdings lässt er es sich nicht nehmen, seine Freunde in Sumpfloch zu unterstützen. Während Scarlett und die Erdenkinder ihre Fähigkeiten besser kennenlernen und weiterentwickeln, taucht eine ungeahnte Bedrohnung in Amuylett auf. Werden sie es schaffen diese zu bekämpfen?


    Meine Meinung

    Wie immer schafft es Halo Summer mich sofort in ihre Welt zu ziehen. Ich fühlte mich gleich wieder wie Zuhause und wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen.

    Den Anfang der Geschichte fand ich ganz wunderbar. Denn der Einblick in die Vergangenheit hat mich sehr neugierig auf die ganze Geschichte der letzten Kaiserin gemacht. Sie ist eine total interessante Person, die man gerne näher kennenlernen möchte. Ich liebe es, dass man in diesen Büchern immer wieder etwas über die Hintergründe erfahren darf.

    Dieser Teil der Sumpfloch-Saga ist wahnsinnig umfangreich. Es gibt jede Menge überraschende Ereignisse. Neben erstaunlichen Entdeckungen, schockierenden Wendungen, wichtigen Erkenntnissen, rätselhaften Veränderungen und fatalen Fehlern, gibt es auch viele zauberhafte Momente des Glücks die einen immer wieder aufatmen lassen.

    Alles ist dabei immer gut nachvollziehbar und wirkt nie überladen. Man ist einfach mittendrin und fiebert mit. 

    Nicht nur die spannenden Ereignisse, sondern auch die anregenden Gespräche der Figuren haben mich rundum gut unterhalten.

    Es ist immer wieder toll, dass es in der Sumpfloch-Saga so viele Charaktere gibt die das Ganze beleben. Jeder einzelne ist wichtig für die Geschichte und bekommt ausreichend Zeit und Raum. Man erfährt über jeden etwas, und kann sich so wunderbar in die Personen hineinversetzen. Die Figuren wachsen einem immer mehr ans Herz. Sie haben alle ihre Ecken und Kanten, und das lässt sie überaus authentisch erscheinen. Auch in diesem Buch entwickeln sie sich sehr stark weiter. Sie arbeiten an ihren Fähigkeiten und entdecken neue Stärken und Schwächen. Dies mitzuverfolgen ist sehr spannend und oft sogar lehrreich. Denn während die Figuren etwas über ihre Eigenschaften herausfinden, kann man auch sehr viel für sich selbst mitnehmen. Hier kann man ein paar schöne kleine Weisheiten entdecken.

    In diesem Teil wird es für einige Figuren sehr emotional. Beziehungen wachsen, werden überdacht und entwickeln sich neu. Obwohl ich Liebesgeschichten nicht so sehr mag, hat es mich hier überhaupt nicht gestört gleich von mehreren zu lesen. Halo schreibt dies alles so authentisch und unterhaltsam, dass man es einfach gerne liest. Es ist nicht kitschig oder übertrieben wie ich es aus vielen anderen Büchern kenne, und bleibt jederzeit jugendfrei. Man fühlt mit den Figuren mit und kann ihre Entscheidungen alle gut nachvollziehen. Manchmal sogar viel zu gut, denn ab und zu entdeckt man sich selbst in ihnen wieder und ist erstaunt über die Gemeinsamkeiten. 

    Vordergründig geht es um das Beleben der neuen Welt und die eventuelle Rettung Amuyletts. Ich finde es erstaunlich was sich die Autorin hier alles hat einfallen lassen. Sie hat sich so wunderbar faszinierende Wesen ausgedacht und sie mit all den einzigartigen Eigenschaften und ihrer Komplexität zum Leben erweckt, wie es nur ein viertes Erdenkind vermag. Irgendwo gibt es wahrscheinlich tatsächlich die Welt Amuylett mit all den wundervollen Bewohnern. Denn Halo erzählt es als wäre sie schon da gewesen.

    Ich liebe diese Welt und tauche immer wieder gerne dort ein. Die Geschichte ist wahnsinnig gut durchdacht und das bei dieser Komplexität. Wahnsinn! Sei es die spezielle Magie (Magikalie), die wundersamen Wesen, die politische Situation oder die ganze Geschichte der Welten, alles ist absolut schlüssig und gut erklärt. 

    Fazit:

    Wiedermal hat Halo Summer ein beeindruckendes, spannendes und unterhaltsames Buch geschrieben, das mich rundum verzaubert hat. Ich kann die Sumpfloch-Saga jedem Fantasy-Fan empfehlen. Die Bücher dieser Reihe werden immer komplexer und besser.

  7. Cover des Buches Feenlicht und Krötenzauber (ISBN: 9783749429196)
    Halo Summer

    Feenlicht und Krötenzauber

     (216)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Feenlicht und Krötenzauber Die Sumpfloch-Saga 1 Geschrieben von: Halo Summer 

    Inhalt: Was passiert, wenn drei Mädchen wie du und ich in eine Welt versetzt werden, in der es Halbvampire, Krötenlehrer und magische Unterrichtsfächer gibt? Es kommt, wie es kommen muss: Früher oder später landen sie in der Festung Sumpfloch, einer Schule für unbegabte, arme, gefährliche oder anderweitig verlorene Kinder. Das Leben an dieser Schule ist abenteuerlich genug, doch es kommt noch schlimmer. Die böse Cruda, die die Kinder einst aus unserer Welt entführte, ist den Mädchen auf der Spur. Und dann sind da noch ein paar Jungs mit dunklen Geheimnissen, in die sich normale Mädchen gerne verlieben. 

    Meinung: Das ist der erste Band der zwölfteiligen Fantasy Saga. Ich war ja schon von den ersten beiden Bänden, die ich von Halo Summer gelesen habe begeistert. Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr gut gelungen, wobei mir es etwas schwer viel die Namen in Gedanken mit den Charakteren in Verbindung zu setzen. Sie waren diesmal ziemlich schwer, nur der Name Ralf war einfach. Aber nach einer Weile hatte ich keine Probleme. Ein flüssiger Schreibstil ist immer sehr wichtig und das findet man in dem Buch. Die Geschichte ist solide aufgebaut und umfasst alle Facetten, die ein gutes Buch haben muss. Bis zum Ende habe ich mitgefiebert, wer den jetzt die dritte Person von der Erde ist. Jetzt kann ich es gar nicht abwarten, wie der zweite Teil weitergeht. Das Cover finde ich übrigens super schön, sehr viele schöne Details.

  8. Cover des Buches Nixengold und Finsterblau (ISBN: 9783749449453)
    Halo Summer

    Nixengold und Finsterblau

     (99)
    Aktuelle Rezension von: JeannasBuechertraum
    Anfangs fand ich die Cover sehr gewöhnungsbedürftig aber jetzt wo ich bereits die ersten drei Geschichten kenne muss ich sagen: es passt. Inhaltlich und auch das Rustikale, zusammengebastelte. Es passt. Mir gefällt das alles von der Autorin gemacht wird und ihre dabei keiner reinreden darf, das gibt dem ganzen einen unheimlich reinen Flair. 
    Es gibt so viele Hauptfiguren in dieser Geschichte aber diesmal bekommt vor allem Thuna größere Aufmerksamkeit. Ihre Feenbegabung steht im Mittelpunkt und zur Seite gestellt bekommt sie einen neuen Freund: einen geflügelten Löwen: Pollux. Ich liebe ihn! Aber auch die anderen geraden nicht in den Hintergrund. Berry bekommt eine wichtige Nebenrolle und auch Maria hat ihre Glanzauftritte. Scarlett tritt im Gegensatz zu den ersten zwei Bänden nun etwas in den Hintergrund, dafür wird Lissandra's Rolle wichtiger, welche im nächsten Bänd eine große Rolle spielen wird. Man erfährt viele Geheimnisse über die Mädchen, über ihre besondere Bedeutung, ihre Begabungen und die Welt von Amuylett. Ich finde es richtig toll gemacht, die Geschichte nimmt fahrt auf. Wenn ich bedenke das noch so viele Bände und Abendteuer folgen werde ich ganz hippelig vor Vorfreude. Der Schreibstil ist wie verzaubert, so etwas habe ich noch nie gelesen. Kein Charakter wird vernachlässigt, jeder bekommt seine ganz eigene tiefe durch die Beschreibungen und Formulierungen. Die Geschichte lebt, diese Welt lebt. Ich kann die Sumpfloch-Schule, den dunklen Wald und alle seine Bewohner beim lesen vor mir sehen. Es ist nicht immer besonders spannend - vor allem dieser Teil hatte nur wenig Spannung gegen Ende zu bieten. ABER man kann es auch ohne Spannung wundervoll lesen - jeden Tag ein paar Seiten, ein paar mehr Geheimnisse entdecken. Mir gefällt das die Geschehnisse nicht unnötig in die länge gezogen werden, das die Mädchen vielen schnell begreifen (und das für ihr junges Alter) das es viel Hintergrundstory gibt. Die Geschichte ist sehr überlegt und durchdacht aufgebaut und umgesetzt und gleichzeitig gleitet sie beim lesen nur so dahin - alles scheint sich nach und nach zu fügen und es wird langsam auch schwieriger die kommenden Dinge vorher zu sehen. Ich bin ein riesen Fan dieser Reihe und dabei habe ich erst die ersten drei Bände gelesen. Aber für mich sind die ein Lebenshighlight und ich kann sie jedem Fantasy Liebhaber nur wärmstens ans Herz legen :-)
  9. Cover des Buches Dunkelherzen und Sternenstaub (Die Sumpfloch-Saga 2) (ISBN: B073S3L1H7)
    Halo Summer

    Dunkelherzen und Sternenstaub (Die Sumpfloch-Saga 2)

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Lilly_London
    Ich habe die ersten paar Bände dieser Reihe von ein paar Jahren schon als e-Book gelesen und schon damals habe ich mir gewünscht, dass es die Reihe als Hörbuch gibt und jetzt ist es endlich soweit. Natürlich musste ich dann direkt zuschlagen, als nach Band 1 auch Band 2 rauskam. 

    In Band 2 tauchen wir erneut in die Welt von Amuylett ein. Die Geschichte ist im Gegensatz zum ersten Band ein wenig "erwachsener". So dass auch typische Teenagerthemen wie die erste Liebe eine größere Liebe.

    Anne Düe verleiht dem außergewöhnlichen Schreibstil von Halo Summer eine Stimme die passender nicht sein könnte. Halo Summer erzählt ihre Geschichte in der 3rd Person-Perspektive wechselt allerdings fließend den Blickwinkel, so dass das Hauptaugenmerk abwechselnd auf mehreren Personen liegt.

    Die humorvoll beschriebene, triste Umgebung zaubert einen immer wieder ein Lächeln auf das Gesicht. Des weiteren ist Halo Summer eine Meisterin darin auch die abwegigsten Fakten so selbstverständlich erscheinen zu lassen, dass man deren Plausibilität niemals in Frage stellen würde.

    Dieses Buch bekommt von mir eine 100%ige Kaufempfehlung für alle die Jugendfantasy lieben.
  10. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks