Bücher mit dem Tag "syntax"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "syntax" gekennzeichnet haben.

22 Bücher

  1. Cover des Buches Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod - Folge 4 (ISBN: 9783462041644)
    Bastian Sick

    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod - Folge 4

     (56)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    Deutsche Sprache, schwere Sprache!

     

    Zum Inhalt:

    Neues aus dem Tiergarten der deutschen Sprache
    Uhu - Tier und Kleber in einem! Aber wie sieht das Ganze im Plural aus? Uhus oder vielleicht doch eher Uhue? Und was ist dann mit dem Kuckuck, sprechen wir da von Kuckucks oder Kuckucken? Sprachpflege oder Tierpflege - auch für Bastian Sick häufig genug eine Herausforderung.´
     Abermals taucht Bastian Sick in die tiefen Wasser - oder Wässer? - der abenteuerlichen deutschen Sprache ein und begibt sich auf die Jagd nach Zwiebelfischen. Er nimmt den Leser mit auf eine unterhaltsame Reise in die Welt der Stilblüten und Paradoxe, der grandiosen etymologischen Verballhornungen und regionalen Besonderheiten. Warum heißt der Maulwurf eigentlich Maulwurf? Wachsen Schattenmorellen im Schatten? Ist der Hirsch das männliche Pendant zum Reh und was hat das alles mit Bambi zu tun? Spätestens wenn man von ›eingefleischten Vegetariern‹ spricht, dann sind Flora und Fauna ein undurchdringlicher Dschungel. Auf humorvolle Weise beweist Bastian Sick zum nunmehr vierten Male, dass man eben nie auslernt!

     

    Cover:

    Das Cover ist nicht sonderlich spektakulär. Es zeigt lediglich ein Klemmbrett, auf dem der Titel prangert. Eyecatcher sehen anders aus, wer aber die Reihe rund um die Rechtschreibferkeleien und deren Aufklärung durch Sick mag, der wird hier auch beherzt zugreifen.

     

    Eigener Eindruck:

    Der deutsche Rechtschreibdschungel ist groß und tückisch. Immer wieder ertappt man sich selbst dabei, wie man Fehler macht. Sei es bei Satzzeichen, Redewendungen, Zeitformen. Irgendwelche Fehler haben sich bei dem Einen oder Anderen durchaus eingeschlichen und die wird man auch nicht mehr so schnell los. Abhilfe schafft das nun schon vierte Buch der Reihe „Der Dativ ist dem Genetiv sein Tod“ aus der Feder von Bastian Sick. Wer die Bücher bereits kennt, der weiß, dass die Art und Weise des Autors für seine Kolumne in der Zeitung durchaus passend ist, jedoch auf die Masse eines ganzen Buches doch erdrückend wirkt und dem Leser die Nachricht übermittelt, dass man einfach doof ist, nur eben der Autor selbst nicht, der sich mit seiner lustigmachenden Art irgendwie rein menschlich ins Aus katapultiert. Vielleicht ist das nicht so gemeint, kommt aber voll und ganz so rüber und zieht sich leider wie ein roter Faden durch seine vier Bücher. Trotzdem ist das was Bastian Sick aber präsentiert gut recherchiert und durchaus einleuchtend und die eine oder andere Graupe, die man vielleicht selbst innehat, kann hier behoben werden, wenn man sich tapfer durch das Büchlein arbeitet. Ich empfehle das Buch häppchenweise zu genießen, denn man bekommt hier so viel Input, dass man kaum alles auf einmal begreifen kann. Das Buch ist vom Thema her aber auch recht trocken, sodass es durchaus nicht für Jedermann ist.

     

    Fazit:

    Das Buch erklärt anschaulich die Tücken der deutschen Rechtschreibung, jedoch sollte man damit klarkommen, dass die Art des Autors arg von oben herab ist. Nobody is perfect… nur Herr Sick, der ist es scheinbar.

     

     

    Gesamt: 3/5

     

    Daten:

    ISBN: 9783462041644

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: Flexibler Einband

    Umfang: 224 Seiten

    Verlag: Kiepenheuer & Witsch

    Erscheinungsdatum: 24.09.2009

     

  2. Cover des Buches Germanistische Linguistik (ISBN: 9783823364146)
    Albert Busch

    Germanistische Linguistik

     (14)
    Aktuelle Rezension von: dyabollo
    Ein wirklich tolles Buch für alle die Germanistik studieren! Es ist verständlich und nicht langatmig wie das bei vielen Fachbüchern der Fall ist. Dieses Buch überzeugt da es extra für Studierende geschrieben wurde und so aufgebaut ist, dass es so ziemlich alle Vorlesungen behandelt und das Wissen vertieft. Am Ende hat man die Möglichkeit das gelesene durch Aufgaben zu verfestigen! Mein Favorit!!!
  3. Cover des Buches Introduction to Language (ISBN: 0030753791)
    Victoria Fromkin

    Introduction to Language

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  4. Cover des Buches Understanding English-German Contrasts (ISBN: 9783503098712)
  5. Cover des Buches English Inversion (ISBN: 3110178109)
    Rong Chen

    English Inversion

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  6. Cover des Buches Bild, Darstellung, Zeichen (ISBN: 9783465040835)
    Oliver R Scholz

    Bild, Darstellung, Zeichen

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Elim_Garak
    Dieses Buch stellt einen guten Einstieg in die Bildwissenschaft dar. Besonders das sehr ausführliche Kapitel zur Ähnlichkeitstheorie ist lesenswert und bietet einen guten Überblick über die Probleme dieser Theorie... Allerdings fehlten mir "Geistesblitze"... Es war nicht so, dass das Gefühl hatte, wesentliche Einsichten erlangt zu haben... Andererseits habe ich es in den letzten Semestern meines Studiums wiederholt zu Rate gezogen...
  7. Cover des Buches Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod - Folge 3 (ISBN: 9783462301120)
    Bastian Sick

    Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod - Folge 3

     (194)
    Aktuelle Rezension von: janett_marposnel
    Heißt es das Kaugummi oder der Kaugummi und wie sieht es mit dem Artikel für das Substantiv Puder aus? Der oder das Puder? Und übrigens ist die "reformierte Reform" kein Pleonasmus, sondern unsere Rechtschreibreform mit allen Irrungen und Wirrungen, die Bastian Sick amüsant aufs Korn nimmt. Es ist nun bereits der dritte Teil dieser grammatikalischen Reise und manchmal merkt man das auch, denn in diesem Teil sind einige Kapitel dabei, die mein Interesse nicht mehr ganz so stark geweckt haben. Herzhaft gelacht habe ich aber beim Lesen des Kapitels über den Vonitiv, der Tod von dem Genitiv. Außerdem war mir bislang nicht bekannt, dass der bei uns in Verruf geratene „Negerkuss“ in Österreich "Schwedenbombe" genannt wird. Da war ich echt geschockt oder doch schockiert? Wussten Sie, dass es in der deutschen Sprache nicht nur ein Fugen-s, sondern auch ein Fugen-n gibt? Nein? Dann sollten Sie auch den dritten Teil dieser unterhaltsamen Reise durch unsere Sprache lesen. Eigentlich würde ich vier Sterne vergeben, aber es gibt einen Sympathiestern dazu, denn mir ist diese Trilogie ans Herz gewachsen.
  8. Cover des Buches Programmieren lernen! (ISBN: 9783836214629)
    Bernhard Wurm

    Programmieren lernen!

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Einführung in die germanistische Linguistik (ISBN: 9783891292402)
  10. Cover des Buches Arbeitsbuch Lyrikanalyse (ISBN: 9783825227272)
    Hans-Werner Ludwig

    Arbeitsbuch Lyrikanalyse

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Repetitorium der griechischen Syntax (ISBN: 9783534230426)
  12. Cover des Buches Lateinisches Unterrichtswerk, 1 Übungsbuch Teil 1, Ausgabe A - Linnenkugel (ISBN: B00JZOYGAC)

    Lateinisches Unterrichtswerk, 1 Übungsbuch Teil 1, Ausgabe A - Linnenkugel

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Admiral
    Ein Blick auf meine Ausgabe, die hier gerade vor mir liegt, sagt schon recht viel aus. Der Einband ist einfarbig, einfach gestaltet und stark abgenutzt. Die Seiten sind vergilbt und viele Worte muten ziemlich altertümlich an. zB übersetzt heute keiner mehr "puer" mit "Knabe". Dennoch ist dieses Lehrbuch einen genaueren Blick wert.

    Ich rede hier vom "Linnenkugel", einer Schulbuchausgabe aus Paderborn 1975, verfasst von Albert Linnenkugel. Es gibt mindestens 2 Teile und ich will Euch exemplarisch den 1. Teil vorstellen. Denn mMn ist das ein recht gutes Lehrbuch. Es hat einige Elemente, die zum Lernen hervorragend taugen, die aber heute bei neueren Lehrbüchern fehlen, trotz aller reflektierter Methodik und aller bunter Farbgestaltung. Die Kapitel sind kurz und behandeln sehr exklusiv 1-2 Themen. Dieses Buch hat lediglich 182 Seiten und hat trotzdem erstaunlich viel in sich stehen. An den Innenseiten des Buchdeckels und des Buchrückens sind die obligatorischen 2 Karten, die fast jedes lateinische Lehrbuch hat. Hier jedoch ohne eine Gesamtansicht des Römischen Imperiums, sondern "nur" 1. Italien, 2. Stadt Rom. Die Seiten 1-51 sind 41 Lektionen gewidmet. Da es auch mehrere Bilder gibt, besteht 1 Kapitel in der Regel aus 1 Seite. Über jeder neuen Lektion ist nochmal in einem Kasten das gramm. Thema abgedruckt, sodass man stets vor Augen hat, um was es eigentlich nochmal geht. Die Lektionen sind meistens 2 geteilt: 1. Einzelsätze, in denen allesamt das neue gramm. Thema (hervorgehoben) vorkommt und 2. der typische Lektionstext. Hin und wieder gibt es noch spezielle gramm. Vorübungen (zB Vergleiche mit der engl. Sprache) und oft enden die Lektionen mit Zitaten oder Redewendungen auf Latein. Die Seiten 52-80 sind den "Übungen" vorenthalten: Deklinationen, Konjugationen, Einsetzen von Kasus- oder Personalendungen, Übersetzungen D => L und mehr kommt hier vor. Manche Übungen sind etwas seltsam, doch die meisten sind wirklich hilfreich und gut. Denn auch hier gilt: es orientiert sich fast ausschließlich am neuen Thema der jeweiligen Lektion.
    Mit den letzten 100 Seiten habe ich mich nur sporadisch (wenn überhaupt) auseinander gesetzt: Vokabeln (S. 81-127); 2sprachiges Wortverzeichnis (S. 128-141), das leider nicht so gut gelungen ist, da das Nachschlagen der Vokabeln viel zu umständlich ist; Grammatikteil (S. 142-182).

    Von diesem Buch halte ich ziemlich viel, da es eine Methodik hat, die heutige Lateinlehrbücher leider Gottes haben fallen gelassen. Neue Themen werden mMn in vielen neuen Lehrbüchern schlecht eingeführt. Die Lektionen heute sind lang und das erste, was man als Schüler zu einer Lektion bearbeitet. Das Problem dabei ist, dass in diesem Lektionstext das neue Thema selten vorkommt oder in komplizierten Sätzen untergeht. Im Linnenkugel sind speziell die Vorübungen sehr simpel gehalten, sodass in jedem Satz der Fokus stärker auf dem Neuen liegt. Auch die gramm. Übungen haben es zwar echt in sich, sind aber vielen neuen Grammatikteilen haushoch überlegen (Ostia, Salvete, Lumina zB), während andere Lehrbücher jedoch auch heute noch gute Grammatikübungen produzieren (Cursus Continuus, Felix zB).


    Zusätzlich finde ich auch sehr gelungen, dass durch die kurzen und knappen Lektionen ermöglicht wird, die Grammatiken sehr intensiv zu entzerren. Allein der Konsonantischen Deklinationen sind 3 (!) Lektionen zugeteilt (25-27).

    Ebenfalls anmerkenswert ist, dass es keinen Schnickschnack aufweist, wie zahllose Querverweise zu anderen Kulturen/Zeiten, oder Kreuzworträtsel hat oder Spiele beschreibt etc., wie das zB im "Cursus Continuus" der Fall ist. Evtl. eine kompetenzwahnorientierte Entwicklung unserer Tage.


    Ein optisch veraltetes, methodisch aber sehr aktuelles Buch.
  13. Cover des Buches Linux kurz & gut (ISBN: 9783955610326)
    Daniel J. Barrett

    Linux kurz & gut

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Puspe
    für den anfang okay
  14. Cover des Buches Mittelhochdeutsch (ISBN: 9783406457449)
    Hilkert Weddige

    Mittelhochdeutsch

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Leni316
    Der Weddige wie er unter den Studenten genannt wird, hat mich wirklich durch mein komplettes Studium begleitet, ohne ihn wäre ich einfach aufgeschmissen gewesen. Alles was man über die Sprach und Grammatik wissen muss ist knapp und verständlich wiedergegeben. Natürlich ginge es ausführlicher, aber als Einstieg um die Sprache zu lernen ist es einfach perfekt. Für die meisten Germanisten und Mediävisten ist es zwar sowieso Pflicht, aber auch jeder der sich allgemein für die deutsche Sprache und deren Entstehung interessiert, kann hieraus nur profitieren. Dafür dass er mein stetiger Begleiter war bekommt er auch verdiente fünf Sterne von mir.
  15. Cover des Buches Syntax (ISBN: 9783825233198)
    Christa Dürscheid

    Syntax

     (7)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches English Syntactic Structures. Functiones & categories in sentence analysis. (ISBN: B003YCQNV6)
  17. Cover des Buches Grundkurs Sprachwissenschaft (ISBN: 9783825218799)
    Johannes Volmert

    Grundkurs Sprachwissenschaft

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Sarii
    Das Einführungsbuch Grundkurs in die Sprachwissenschaft von Volmert behandelt alle wichtige Themen zur LIngustik, außer die Pragmatik. Neben der Morphologie finden sich auch Kapitel zur Synatx, Semantik und auch Schriftspracherwerb. Quasi eine bunte Mischung der wissenschaftlichen Felder. Mir hat dieses Buch wirklich sehr geholfen in der Einführung an der Uni und kann es nur empfehlen, da zum einen die Vielfalt der Themen interessant ist und zum anderen alles auch sehr verständlich beschrieben und erklärt wird. Sehr schön waren auch die vielen Beispiele, da man so jedes Thema gut nachvollziehen konnte. Mein Fazit: ich werde dieses Fachbuch gut behüten, da man es bestimmt immer mal wieder brauch :)
  18. Cover des Buches HTML, JavaScript, CSS, DHTML, m. CD-ROM (ISBN: 9783772375156)
  19. Cover des Buches Reguläre Ausdrücke - kurz & gut (ISBN: 9783897215351)
  20. Cover des Buches An Introduction to English Syntax (ISBN: 074861253X)
    J. E. Miller

    An Introduction to English Syntax

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Syntactic Theory (ISBN: 1575863995)
    Ivan A. Sag

    Syntactic Theory

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  22. Cover des Buches Die skandinavischen Sprachen im Überblick (ISBN: 9783825216351)
  23. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks