Bücher mit dem Tag "teil 3"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "teil 3" gekennzeichnet haben.

378 Bücher

  1. Cover des Buches Obsidian 3: Opal. Schattenglanz (ISBN: 9783551583338)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 3: Opal. Schattenglanz

     (2.913)
    Aktuelle Rezension von: Sarah31

    Katy und Daemon kommen sich endlich näher. Alles scheint perfekt zu sein, doch es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich steht Blake wieder vor der Tür und bittet sie um Hilfe. Katy ist sich nicht sicher, ob sie ihm trauen kann, aber um ihre Freunde zu retten, würde sie alles tun - selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen.

    Was sie noch nicht weiß: Blakes Plan wird die Wahrheit über die Lux endlich in greifbare Nähe rücken. Doch er wird Katy auch weiter von Daemon entfernen, als sie es für möglich hält.

  2. Cover des Buches Feel Again (ISBN: 9783736304451)
    Mona Kasten

    Feel Again

     (1.659)
    Aktuelle Rezension von: julzpaperheart

    „Wir sind nicht das, was sie über uns sagen, Sawyer. Lass dir das nicht einreden.” (S.30)

    Sawyer und Isaac könnten unterschiedlicher nicht sein, naja eine Sache haben die beiden wohl doch gemeinsam: Ihr Ruf eilt beiden voraus; Sawyer, die Schlampe und Isaac, der Nerd, der immer noch Jungfrau ist. Doch Beide sind nicht das, was sie zu sein scheinen. Als Sawyer mitbekommt, wie einige Mädchen sich über Isaac lustig machen, küsst sie ihn leidenschaftlich, damit das Geläster der Mädchen verstummt. Isaac bittet sie kurzdarauf um Hilfe. Er will sein Image verändern und Sawyer braucht Jemanden, der ihr beim Projekt für ihren Fotografie-Kurs hilft. Doch was als Projekt beginnt, entwickelt sich schnell zu mehr…

    Der Schreibstil war locker und wunderbar zu lesen, viele Details und an einigen Stellen auch emotional und überwiegend fesselnd. 

    Die kühle, unberechenbare Sawyer ist mir bereits in den ersten beiden Teilen der Reihe aufgefallen. Man hat im Laufe der Geschichte so deutlich gespürt, dass Isaac ihr gut getan hat und die beiden einfach zusammengehören.

    Isaac hat mir in diesem Buch sooooo gefallen. Ich mochte seine schüchterne, nerdige Art und habe ihn gleich in mein Herz geschlossen. Er ist einfach ein perfekter Book-Boyfriend für mich.

    Die Hintergrundgeschichte beider Protagonisten hat mich sehr bewegt und gefesselt. Ich war so gespannt, wie sich alles entwickelt und ausgehen wird. Die Liebesgeschichte der beiden war einfach zauberhaft. Das Buch hat mich emotional mitgenommen und ich konnte beim Lesen völlig in die Geschichte eintauchen. Der letzte Konflikt zum Ende hin war aber so unnötig und langatmig… Deshalb kann ich leider keine 5 Sterne vergeben, da es mich am Ende doch genervt hat und auch einige Handlungen nicht nachvollziehbar waren. Das Ende der Geschichte war aber großartig und deshalb 4,5/5 Sterne für diese wunderschöne Geschichte.

  3. Cover des Buches Save Us (ISBN: 9783736306714)
    Mona Kasten

    Save Us

     (1.511)
    Aktuelle Rezension von: celinemarie

    Den Einstieg in die Geschichte habe ich als schwer empfunden, da Ruby lediglich in ihrem Traum von Oxford schwelgte. Ich konnte dennoch nicht von der Geschichte ablassen und wurde tiefer in ihren Bann gezogen. Nachdem bösen Cliffhänger im ersten Buch, konnte ich es nicht erwarten den zweiten Teil zu lesen. 

    Dieser hat mich aber leider enttäuscht: Trotz dass ich mit Ruby und James mitgefiebert habe, empfand ich die neuen Perspektiven als störend. Besonders Ember hat mich genervt, sie verhielt sich naiv und ihr langes Schweigen gegenüber ihrer Schwester konnte ich nicht nachvollziehen. Trotz dessen ich die Charaktere mochte, waren einige Details überflüssig und nicht relevant für die Hauptgeschichte.

    Der letzte Teil der Geschichte beschäftigte sich besonders mit den Intrigen von Mr Beaufort. Mich persönlich hat seine Skrupellosigkeit nicht mehr überrascht, da dies vorauszusehen war. Allerdings fieberte ich zum Ende hin nochmals mit, was es mit dem Schlüssel auf sich hat.

    Das Ende hat mir gefallen, da James endlich seinen Wünschen nachgehen konnte und Lydia sich nicht mehr verstecken musste.

    Ich persönlich hatte mir von der Autorin mehr erhofft, besonders nach ihrer gelungen Again-Reihe. Leider haben mich die verschiedenen Perspektiven doch ziemlich gestört und ich konnte nicht nachvollziehen, weshalb diese notwendig waren. Jedoch konnten mich James und Lydia von sich überzeugen und mich mit ihnen mitfühlen lassen. Die Bücher waren nicht überragend, sind trotzdem lesenswert.

    Von mir gibt es 3,5 Sterne.

  4. Cover des Buches Smaragdgrün (ISBN: 9783401063485)
    Kerstin Gier

    Smaragdgrün

     (6.482)
    Aktuelle Rezension von: Hufflepuffreader

    Die Edelsteintrilogie ist etwas ganz besonderes für mich. Ich habe sie vor Jahren das erste mal gelesen und seitdem unzählige male rereadet. Ich liebe die Grundidee mit den Zeitreisen und das Setting, sowohl Gwendolyns Elternhaus, als auch die Orte in der Vergangenheit zu denen sie reist.

    Die Charaktere sind auch großartig, auch wenn mir Gwendolyn teilweise etwas zu naiv und teilweise naja etwas dumm war, fand ich sie durch ihre humorvolle Art doch sehr sympathisch. Gideon ist undurchsichtig und geheimnissvoll und hatte es mir sofort angetan. Auch Leslie, Nick, Caroline, Lucie, Paul, der Großvater und natürlich Xemerius haben es mir angetan.

    Die Handlung spielt innerhalb eines sehr kurzen Zeitraumes, das hätte man meiner Ansicht nach gerne etwas länger ausdehnen können. Außerdem finde ich man hätte auch gut vier Bände oder mehr aus der Geschichte machen können. Die Bücher sind kurzlebig und es passiert nahezu immer was, das sind aufjedenfall die Vorteile an der Reihe.

    Der Schreibstil ist ganz Gier typisch humorvoll und locker. Ich persönlich bin ein großer Fan ihres Schreibstils.

    Die Liebesgeschichte ist sehr Insta Love mäßig. Die beiden verlieben sich im ersten Band schon ineinander und da kennen sie sich gerade mal zwei Tage, aber wenn man das ausblendet lässt sie sich gut genießen. Das es sich bei der Beziehung um ewige Liebe handelt denke ich dennoch nicht und da der Epilog auch nur eine Woche nach den Geschehnissen spielt lässt sich das auch nicht sagen.

  5. Cover des Buches Paper Palace (ISBN: 9783492060738)
    Erin Watt

    Paper Palace

     (1.193)
    Aktuelle Rezension von: SorglosDurchsLeben

    Nachdem Reed wegen des Verdachtes auf Mord an der Exfreundin seines Vaters verhaftet wird, ist nichts mehr so wie es mal war. Und zur Überraschung aller taucht auch noch Ellas leiblicher Vater auf, der eigentlich tot geglaubt wurde. Werden sie den wahren Mörder von Brook finden und so Reed vor einer Haftstrafe bewahren können?

    Nach dem üblen Cliffhanger im 2. Band geht es nun endlich weiter!
    Immer mehr wächst mir der Royal-Clan ans Herz, besonders Easton und Reed. Beide haben eine wirklich starke Veränderung durchgemacht, und das nur wegen Ella. Der Zusammenhalt in der Familie ist nun stärker denn je und das erfüllt mein Herz.
    Die Geschichte ging genauso spannend weiter, wie sie im vorherigen Band aufgehört hat. Dennoch zog die Handlung sich in der Mitte des Buches dann leider. Man weiß zwar nicht, wer der wirkliche Mörder von Brook ist, aber so richtig geht es dann nicht weiter. Ich hätte mir mehr Indizien gegen Reed gewünscht, sodass man als Leser*in noch mehr um ihn bangen muss. Vielleicht wäre auch noch mehr waghalsige Suche von Ella alles ein bisschen spannender und interessanter gemacht. Es ging in dem Band mehr um Steve, aber den mochte ich überhaupt nicht, deshalb hätte es mich vermutlich auch nicht gestört, weniger von ihm zu lesen.
    Gegen Ende wurde es dann noch spannender, den Plottwist hätte ich tatsächlich so nie erwartet. Diese Überraschung ist wirklich gelungen!
    Alles in allem war es ein sehr guter Schluss für die Geschichte von Reed und Ella. Die ganze Reihe ist absolut empfehlenswert!!!

  6. Cover des Buches Weil wir uns lieben (ISBN: 9783423716406)
    Colleen Hoover

    Weil wir uns lieben

     (1.192)
    Aktuelle Rezension von: beritjohh

    Leider hatte ich mir viel mehr von dem Abschluss der Will und Layken-Reihe erhofft! Ich hatte gehofft, dass Colleen Hoover noch mehr Probleme, Sorgen und Ängste der beiden, verknüpft mit einem grandiosen Ende, uns bieten kann, aber leider war es nur der Honeymoon der beiden, wo Will Layken ihre ganze Liebesgeschichte noch einmal aus seiner Perspektive erzählt… sehr langweilig, weshalb ich das Buch auch nur überflogen habe, und nicht Satz für Satz gelesen habe.

    Deswegen leider nur 2/5 Sternen und das auch nur, weil die Grundgeschichte eine sehr schöne war!

  7. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 03 (ISBN: 9783442268221)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 03

     (1.544)
    Aktuelle Rezension von: Julia_x3

    Auch der dritte Teil von der Reihe "Das Lied von Eis und Feuer" oder "Game of Thrones" geht genauso sagenhaft weiter wie die Teile vor ihm. Jeder Charakter bestreitet seinen Weg weiter, mehr oder weniger erfolgreich. Dabei wird keiner zu kurz behandelt. 

    Mittlerweile fiebere ich sogar richtig mit den Ereignissen mit. 

    Die Buchreihe nimmt mich gefangen in seiner Welt und lässt mich so schnell nicht wieder los. Trotz seiner länger lässt es sich insgesamt gut lesen. Manche Kapitel zehren ein wenig aber auch die gehören einfach dazu. 

    Ich bin gespannt darauf, wie es weiter geht. 

  8. Cover des Buches Wie Sterne so golden (ISBN: 9783551582881)
    Marissa Meyer

    Wie Sterne so golden

     (760)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Seit ihrer Geburt träumt Cress einmal auf die Erde zu kommen, denn sie ist seit Kindheit in einem Satelliten eingefangen, wird ihr Traumprinz sie endlich finden und retten?

    Band 3 um die Chroniken von Luna, diesmal mit einer Rapunzel-Adaption. Wieder eine gute Fortsetzung, die Geschichte doggt an den zweiten Band an und es geht direkt weiter, diesmal mit der Rettung von der Hackerin Cress die seit Kindheit in einem Satellit eingesperrt ist und von dort für die Königin Schiffe tarnt. Ich mag das Setting sowie die Truppe die sich zusammengetan hat, in der Mitte hat sich das Buch ein wenig gezogen, jedoch ist der Schreibstiel so fliessend, dass man zügig mit dem Buch durch ist, und zum Schluss kommt nochmals viel Spannung und Action auf . 

    Die Charaktere waren herrlich, der Captain (den man aus Band 2 bereits kennt) hat viel Humor und lockert die Geschichte etwas auf. Zusätzlich bekommt man viel von den vorherigen Protagonisten mit und fiebert irgendwie mit allen mit. Zumindest ich ;)  Ich bin sehr gespannt auf den vierten und finalen Band. 

    Für alle die wissen möchten wie es weiter geht, etwas schwächer als Band 2 dennoch eine gute Fortsetzung 

  9. Cover des Buches Selection – Der Erwählte (ISBN: 9783733500962)
    Kiera Cass

    Selection – Der Erwählte

     (3.647)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    35 perfekte Mädchen waren angetreten. Nun geht das Casting in die letzte Runde: Vier Mädchen träumen von der Krone Illeás und einer Märchenhochzeit. America ist noch immer die Favoritin von Prinz Maxon, doch auch ihre Jugendliebe Aspen umwirbt sie noch immer heftig. Sie zögert, denn sie liebt beide. Doch jetzt ist der Moment der Entscheidung gekommen: America hat ihr Herz vergeben, mit allen Konsequenzen. Komme, was wolle…

    „Selection – Der Erwählte“ war ein perfekter Abschluss für die Reihe &‘ hat mir von den drei Büchern wirklich am besten gefallen! Die Reihe ist natürlich nicht Weltklasse &‘ sie hat auch ihre Fehler &‘ Unstimmigkeiten, aber sie so süß von Kiera Cass verpackt worden, dass man sie einfach lieben muss. Ich hätte mir kein schöneres Ende vorstellen können! ♥

  10. Cover des Buches Die Schattenschwester (ISBN: 9783442313969)
    Lucinda Riley

    Die Schattenschwester

     (560)
    Aktuelle Rezension von: Kaddie


    Die Geschichte zwischen Flora & Dtar ist sowas von langweilig.
    Selbst meine Heimatstadt London versinkt in der Langeweile. Buch ist die absolute Enttäuschung!  

  11. Cover des Buches Todesmärchen (ISBN: 9783442483129)
    Andreas Gruber

    Todesmärchen

     (498)
    Aktuelle Rezension von: full-bookshelves

    Meinung: Im dritten Teil der Sneijder/Nemez Reihe von Andreas Gruber gibt es zwei Zeitlinien, immer abwechselnd liest man aus der Vergangenheit und Gegenwart. Es werden Leichen gefunden, in deren Haut Zeichen eingeritzt wurden. So etwas ähnliches ist vor einigen Jahren schon mal passiert. Außerdem hängen alle Opfer der aktuellen Mordserie irgendwie mit Sneijder zusammen.
    Sneijder und Nemez bekommen in dem Teil wieder sehr viel Zeit gemeinsam, worauf ich nach dem zweiten Teil, in dem das viel zu kurz kam, sehr gehofft hatte. Die beiden sind einfach ein unschlagbares Team und es macht großen Spaß die Diskussionen vom bissigen Sneijder und der immer mehr Kontra gebenden Nemez zu lesen.
    Manche Teile der Handlung haben mich leider sehr an den vorigen Teil erinnert, teilweise wirklich wie einfach kopiert, aber das hat sich mit der Zeit zum Glück gelegt und es wurde richtig spannend. Bis zum Ende habe ich mitfiebern können und selbst in den letzten paar Seiten hat der Autor noch einen großen Knall eingebaut, mit dem ich absolut nicht gerechnet hatte.
     Die Charaktere sind wie immer auf ihre eigene Weise sympathisch. Den immer mies gelaunten Sneijder lernt man in diesem Teil auf der persönlichen Ebene viel besser kennen und merkt, dass auch er durchaus eine sensible Seite hat. Nemez entwickelt sich immer ein Stückchen mehr weiter und es ist toll zu lesen, wie sie in ihrem Job aufgeht und auch mit Sneijder ein super Team bildet.

    Fazit: Ein sehr spannender Teil der Reihe, der absolut Lust auf mehr macht. Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Band.

  12. Cover des Buches Wie die Stille unter Wasser (ISBN: 9783736305502)
    Brittainy C. Cherry

    Wie die Stille unter Wasser

     (571)
    Aktuelle Rezension von: SorglosDurchsLeben

    Jeden Tag erinnert sich Maggie an den schlimmsten Tag ihres Lebens und hat panische Angst ihrem übelsten Albtraum in der realen Welt zu begegnen. Ihr Anker ist Brooks. Der sie mit Musik über Wasser hält und sie auch ohne Worte versteht. Doch von dem einen auf den anderen Tag wird er berühmt und lebt sein Leben außerhalb ihrer Heimatstadt, in der Maggie immer noch gegen ihre Panik ankämpft. Wird sie ihre Ängste überwinden können?

    Wie real die Angst nach einem Trauma sein kann, zeigt Maggie zu deutlich. Ihre Gefühle sind so unglaublich gut beschrieben, wie sie vor den alltäglichen Dingen unglaublich Panik hat. Und gleichzeitig merkt man, wie Brooks sie erdet und ihr Sicherheit gibt.
    Maggie ist eine sehr komplexe Person mit sehr tiefgehenden Gedanken und Gefühlen. Brooks ist eher der weniger kompliziertere Mensch, zumindest bis relativ zum Ende.
    Die Beziehung der beiden ist ungewöhnlich, sensibel und real. Dieses Buch zeigt, dass man mit der richtigen Person fast alle Ängste überwinden kann und das hat mich unglaublich berührt.

  13. Cover des Buches Calendar Girl - Begehrt (ISBN: 9783548288864)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Begehrt

     (487)
    Aktuelle Rezension von: SotsiaalneKeskkond

    Mia hat bei ihrem Job als edles Escort-Girl bereits ein halbes Jahr hinter sich gebracht. Damit ist auch schon die Hälfte der Schulden beglichen, die sie an ihren ehemaligen Liebhaber zu bezahlen hat. zwar liegt ihr Vater noch immer im Koma, doch sonst geht es mit ihrer Familie bergauf. Im Juli wird sie vom bekannten Hip-Hop-Künstler Anton Santiago gebucht, obwohl tanzen eigentlich nicht Mias stärke ist. Trotzdem versucht sie diese Challenge zu meistern, und dabei gleichzeitig nicht dem scheinbar unwiderstehlichen Körper von Anton zu erliegen. Denn schon im August geht es weiter nach Texas, wo sie die verloren gegangene Schwester eines steinreichen Ölbarons mimen soll. 


    --- radikale Spoilerwarnung ---

    Nachdem mich der zweite Teil nicht so mitreisen konnte, wie der erste, hatte ich nun die große Hoffnung, dass es wieder bergauf geht. Einerseits war mir klar, dass die Autorin sich nun nach 6 Monaten, die sich vom Aufbau und der Story her ziemlich geähnelt haben, etwas neues überlegen wird müssen. Allerdings war das für mich definitiv ein Schuss nach hinten. Den Monat Juli verbringen wir noch in alter Manier bei einem einzigen Typen, der einerseits richtig hot ist, auf der anderen Seite aber von seiner Managerin oder seiner Assistentin angehimmelt wird. Gleichzeitig versucht Mia die beiden zu verkuppeln, mit Wes die Beziehung am Laufen zu halten und nicht versehentlich doch mit der Granate von Mann ein sexuelles Lustspiel zu beginnen. Insofern war ich einigermaßen zufrieden, auch wenn die Geschichte weder von der Handlung noch von den Protagonisten her keinerlei Höhepunkte aufweisen konnte. Dann kam aus meiner Sicht mit August und September die Katastrophe. Die Geschichte, dass Mia ihren Halbbruder findet, oder besser umgekehrt, war einfach dermaßen an den Haaren herbeigezogen, dass ich einfach nur mehr den Kopf schütteln konnte. Dann kommt noch die Schwester mit ihrem Verlobten auf einen Sprung Urlaub mit dem Privatflieger vorbei und alle sind Friede-Freude-Kokosnuss. Wirklich schrecklich. Gerade, dass nicht noch der Vater wie durch Zauberhand aus dem Koma erwacht und sich der illustren Gesellschaft anschließt, aber nein, der muss ja unbedingt kurz vorm letzten Atemzug stehen und damit die fröhliche Familienzusammenfindung stören und auch das Wes plötzlich im Dschungel verschwindet und er bei einer abenteuerlichen Rettungsaktion, an der sich Mia sehr zu ihrem eigenen Unwillen nicht hatte beteiligen dürfen, befreit wird. Letztendlich wird der Vater doch gerettet und auch Wes hat sein Abenteuer überlebt. Die Katastrophe scheint vorerst abgewandt, auch wenn es meiner Meinung nach für beide besser gewesen wäre, zu sterben, um dem Blödsinn zu entfliehen, der da noch kommen mag. Damit will ich einfach sagen, dass die Handlung so dermaßen unauthentisch und an den Haaren herbeigeschleift war, dass ich wirklich entsetzt war. Auch Mia wurde mir immer unsympathischer. Sie konnte ihr eigenes Verhalten nicht mehr reflektieren, reduziert so ziemlich jedem den sie begegnet, egal ob männlich oder weiblich, nur auf deren Körper, und scheint vom Leben nicht wirklich einen Plan zu haben. Selbst in dem Moment, in dem ihr neuer Bruder ihr mit Geld eine helfende Hand reichen will, ist sie so sehr auf ihren eigenen Stolz und darauf fokussiert, dass sie als toughe Powerfrau alles alleine managen kann. Das nimmt dann auch schon fast diese toxischen alphamännlichen Züge an und wäre Mia ein Mann, würde jeder sagen, dass einen an der Waffel hat. Es gäbe noch dutzende Dinge, über die ich ich aufregen könnte, aber über das gröbste habe ich jetzt mal Dampf abgelassen. 

    Letztendlich war der erste der drei Monate wirklich okay, auch wenn er in groben Zügen wie ein Abklatsch vom Monat April wirkt, aber die beiden anderen Monate waren dafür um so schlimmer. Handlung und auch die Protagonisten haben eine Wendung genommen, die ich als Leser nicht mehr tragen will. ich weiß noch nicht, ob ich mir den letzten Teil noch zu Gemüte führen werde. Vielleicht legt die Autorin ja noch mal eine Wendung hin. 


  14. Cover des Buches Frostherz (ISBN: 9783492280334)
    Jennifer Estep

    Frostherz

     (1.429)
    Aktuelle Rezension von: Elinas_Oceanwords

    "Du trägst die Kette." "Jeden Tag, seit du sie mir geschenkt hast." Für einen Moment war alles einfach... perfekt.


    Der dritte Band startet direkt nach den Winterferien, und Gwen's Gegenspieler geben ihr keine Verschnaufspause. Eigentlich sollte sie zusammen mit ihren Freunden einen Tag im Museum verbringen, doch die Schnitter bleiben ihr fest an den Fersen, dicht gefolgt von einem maskierten Mädchen, das Gwen nach dem Leben trachtet!

    Wäre der Auftrag der Göttin Nike, den sie Gwen als ihren Champion auferlegt hat nicht schon problematisch genug, benimmt sich auch ihre Freundin Daphne seltsam. Hinzu kommen noch vielerelei Hürden, die Gwen meistern muss, und sie die Augen nicht davor verschließen kann, dass sie nicht jeden retten kann..

    Okay, meine Liebe zu der gesamten Reihe brauche ich an dieser Stelle wirklich nicht mehr erwähnen *.* Mir liegt dieser Band irgendwie besonders am Herzen, weil ich Gwen dabei 'zusehen' durfte, wie sie an Stärke gewinnt und welch tolle Entwicklung sie hinlegt (wenn auch seeehr langsam). Ebenso hat mir auch der Blick auf Daphne gefallen, da ich sie und ihre Art nun viel mehr verstehen kann. Für mich war die Spannung stets auf Hochtouren, und meine Bewertung bleibt dieselbe: 5/5 Sternis *.*



  15. Cover des Buches Rock my Soul (ISBN: 9783734103568)
    Jamie Shaw

    Rock my Soul

     (499)
    Aktuelle Rezension von: janaobrist

    Wir sind schon wieder fast fertig mit einer Reihe, der 3. Teil von 4 und wie gesagt mein liebster bis jetzt. In diesem Buch geht es hauptsächlich um Shawn den Gitarristen der Band, bester Freund von Adam und Kitty. Kitty ist die neue Gitarristin der Band, weil sie Cody ja schon vor längerer Zeit herausgeschmissen haben. Kitty ist ein richtiger Rockstar, mit schwarzen langen Haaren blauen oder violetten Strähnchen, schwarzer rockiger Kleidung, fetten Stiefeln und einer richtigen Attidute. Auf der Highschool war sie mit den 4 Typen aus der Band und war seitdem ein grosser Fan, vorallem von Shawn. Als sie dann ihre letzte Chance erpackt und ihn auf einer Party anspricht, passiert endlich was sie sich schon immer wünscht. Leider ruft er sie nach dieser Nacht nie wieder an und für sie bricht ihr kleines 15 jähriges Herz auseinander. Ihr hat es wohl viel mehr bedeutet als dem derzeiten 18 jährigen Arschloch. Irgendwie kommt sie einigermassen darüber hinweg, doch trotzdem meldet sie sich für das Casting an und kriegt dann natürlich gleich den Job als neues Mitglied der Band. Leider kann sich Shawn nicht an sie erinnern, aber trotzdem hängt da eine ganz komische Stimmung zwischen ihnen in der Luft. Als die Band dann auf Tour geht, passiert viel zwischen den zweien, was müsst ihr selbst herausfinden...                                                                                                               Nun mir hat das Buch echt mega viel Spass gemacht zu lesen, ich konnte es wirklich teilweise nicht aus der Hand legen und mein Lieblingstyp aus der Band ist nach diesem Buch garantiert Shawn, er erinnert mich sehr an meinen eigenen Freund. Auch fand ich Kitty eine coole Protagonistin, mit einer grossen Ausnahme. Wieder war sie eine absolute Frauenhasserin, ich verstehs einfach nicht. Die ganze Zeit werden Frauen runtergemacht, die knäpper bekleidet sind und sofort als billig, dumm und weiteres abgestempelt. Es ist so nervig und einfach komplett unnötig, Kitty wäre ohne dieses nervige Getue noch 1000 mal sympathischer. Deshalb habe ich auch keine 5 Sterne gegeben. Doch ansonsten wars toll, vorallem die Family story mit ihren 4 Brüdern und der allgemeinen Familienentwicklung. Es ist so herzerwärmend, vorallem am Schluss mit der Geschichte von ihrem Zwillingsbruder und Leti, da sind mir die Tränen gekommen. Ich bin wirklich sehr exited auf den letzten Teil!!!




  16. Cover des Buches Der Knochenbrecher (ISBN: 9783548284217)
    Chris Carter

    Der Knochenbrecher

     (837)
    Aktuelle Rezension von: CherryFairy

    Cover

    Sehr schlicht gehalten, ein blutiges Seil auf weißem Hintergrund, was 0 mit der Story zu tun hat....

    Der Titel ist eine Katastrophe und weckt falsche Infos. 

    Im dritten Teil der Robert Hunter Reihe spielt weder ein Seil noch ein Täter der "Knochen bricht" eine Rolle!

    Hier geht es um etwas komplett anderes!

    Im Original heißt der Titel Night Stalker!


    Zum Klappentext

    Allgemeiner kann man ein Thriller nicht halten, leider nichts sagend für Quereinsteiger. 


    Story/Inhalt

    Teil 3 der Robert Hunter Reihe 

    (Bisher 11 Bände erschienen, Stand September 2021)

    Kann unabhängig von einander gelesen werden!

    Eine Mordserie an Frauen erschüttert das Ermittlerteam Garcia/Hunter.

    Die Frauen wurden erst entführt und dann "präpariert" alleine gelassen- die Todesursache sehr schmerzhaft und grauenvoll.

    Doch was steckt hinter all den Entführungen? Welches Ziel verfolgt der Mörder?


    Meine Meinung

    Als schon Chris Carter Fan interessiert mich der Klappentext/Titel zum Glück nicht mehr, für Neuleser finde ich allerdings die Gestaltung rund um den Titel und Klappentext einfach nur schlimm. 

    Der Titel hat überhaupt nichts mit dem Geschehen der Geschichte zu tun und der Klappentext ist so allgemein gehalten, dass man überhaupt nichts über den Fall erfährt. Das sollte dringend nachgearbeitet werden oder demnächst besser gemacht werden!

    Nun zur Story, wie gewohnt bekommt man wieder interessante "Hintergrund Informationen", die ich persönlich immer sehr spannend finde. Denkweisen von Ermittlern oder auch Techniken wie ermittelt wird. Mir gefällt sowas sehr gut und bringt für mich dann zusätzlich immer ein AHA Effekt mit :D

    Chris Carter schreibt sehr detailliert blutig und ist für leichte Gemüter nichts, manche Szenen sind sehr derbe oder eklig, das sollte man vorab wissen. 

    Der Spannungsbogen war für mich diesmal nicht so stark greifbar, wie in den Vorgänger Bänden, aber dennoch unterhaltsam.

    Da mir allerdings diesmal der Storyverlauf und die Auflösung nicht spannend genug waren, vergebe ich nur 3,5*.


    Mein Fazit

    Night Stalker, wie der eigentliche Titel heißt war gut, aber konnte mich diesmal nicht so sehr fesseln wie die anderen Teile von Robert Hunter.

    Dennoch starke Thriller Reihe, die aber ehr für hart Gesonnene geeignet ist ^-°


    -> An den Verlag

    Bitte entweder ALLE Titelnamen Deutsch oder Englisch halten oder immer Englisch und Deutsch kombinieren.

    Da ich alle Titel der Reihe besitze und auch noch weiterkaufen werde, nervt es mich schon, wenn ständig rumexperimentiert wird mit den Titeln. 

    Entscheidet euch doch bitte für eine Variante. Ich persönlich würde einfach den englischen Titel übernehmen, dann passieren auch keine Missverständnisse wie beim "Knochenbrecher".

    Das wäre sehr hilfreich. 







  17. Cover des Buches DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren (ISBN: 9783453270657)
    Estelle Maskame

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

     (561)
    Aktuelle Rezension von: magic_and_crazy_reader16
    Nach langer Zwischenpause habe ich mich endlich an den 3 und finalen Band der Dark Love Reihe von Estelle Maskame gewagt. 
    Auch dieser Band lies sich wieder wieder super leicht und flockig lesen. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich toll und es macht Spaß ihre Bücher zu lesen. 


    Nach ganz viel Drama und Zwischenfälle soll es nun endlich ein Happy End für Eden und Tyler geben. 


    Estelle Maskame hat es wirklich geschafft, auch dieses Buch wieder mit vielen tollen und schönen Ereignissen auszuschmücken, sodass man einfach die ein oder andere Szene in Erinnerung behält. 
    Tyler hat sich in meinen Augen wirklich um 180° gedreht und ist endlich auf den Weg erwachsen zu werden. Er hat sich eine Arbeit gesucht und fängt an, die Welt mit neuen Augen zu sehen. 


    Leider leider konnte ich das bei Eden nicht behaupten. Im ersten Band mochte ich sie sogar noch ziemlich gerne aber ab Band 2 ging es dann los, dass ich sie einfach nur noch nervig und überflüssig fand. Sie ist und bleibt für mich eine kleine Dramaqueen was sich im Band 3 noch ein wenig mehr zeigte. 
    Generell muss ich zugeben, dass die Liebe zwischen zwei Stiefgeschwister so als Problem und No go dargestellt wird. Was es aber eigentlich nicht ist. Sie sind nicht miteinander verwandt, um Gottes Willen. Schon klar, wenn die Eltern einem das immer eintrichtern, dass man daran glaubt aber beim Lesen hatte man das Gefühl, dass sich  Tyler und Eden die Probleme irgendwie selber machen. 


    Genauso wie das Thema mit Edens Selbstreflektion. Das sie sich immer noch viel zu dick fühlt, ganz stark darauf achtet, keine Kohlenhydrate und Zucker zu sich zu nehmen. Dieses Thema wurde zwar behandelt aber überhaupt nicht näher darauf eingegangen. Obwohl es so wichtig ist, so etwas in Büchern wirklich näher zu behandeln. So hätte ich es noch schön gefunden, wenn Tyler davon erfahren hätte und er sie bei ihrem Problem unterstützt, aber naja. 


    Das Ende fand ich wieder rum sehr schön. Eden und Tyler passen einfach wie die Faust aufs Auge zusammen und wie das ganze abgewickelt wurde, war wirklich perfekt. 


    Insgesamt ein ganz solider Abschluss für die Reihe, welche immer wieder mal ein paar Schwächen hatte aber trotzdem über eine Liebe erzählt, die sich gegen alle Wiederstände durchgesetzt hat 🤍


  18. Cover des Buches Ich bin der Schmerz (ISBN: 9783404172580)
    Ethan Cross

    Ich bin der Schmerz

     (386)
    Aktuelle Rezension von: Isa_He

    Ich bin der Schmerz ist der dritte Teil der Shepherd Reihe. Auch in diesem Buch geht es um einen spannenden Fall, in dem die Shepherd Organisation einen Serienkiller fassen muss. Bei diesem handelt es sich dieses Mal um den Anstifter, der sein Unwesen treibt.

    Schnell beginnt eine rasante Jagd auf den Täter, denn hinter ihm steckt der totgeglaubte Vater von Francis Ackerman jr. Mir gefiel dieser Teil der Reihe wieder sehr gut. Es lag ordentlich Spannung in der Luft, aber auch einige überraschende Wendungen waren wieder mit dabei. Interessant finde ich, dass mir der Serienkiller Francis Ackerman jr. immer sympathischer wird und auch Marcus muss einsehen, dass Francis Hilfe bei diesem Fall notwendig ist. Beide arbeiten gut zusammen, auch als Marcus in Schwierigkeiten steckte, konnte man sich auf Francis verlassen. Wie auch in den anderen Teilen üblich, bekam man ein gutes Gesamtbild durch die unterschiedlichen Erzählstränge, aus denen sich nach und nach ein Bild zusammensetzte.

    Alles in allem hat mich das Buch gut unterhalten und mir einige spannende Lesestunden beschert. Ich bin gespannt auf den nächsten Teil.


  19. Cover des Buches Stay with Me (ISBN: 9783492306195)
    Jennifer L. Armentrout

    Stay with Me

     (556)
    Aktuelle Rezension von: buecherpinguin_

    Spoilerfrei

    Calla hält sich im Hintergrund. Schon immer. Sie versteckt sich und ihre körperlichen und seelischen Narben vor anderen. Sie denkt, mit ihrer schmerzhaften Vergangenheit abgeschlossen zu haben, doch als ihre Mutter spurlos verschwindet, muss sie zurück in ihre Heimat kehren, sie muss zurück in ein Leben welches sie vergessen wollte, jedoch hat sie nicht mit Jax und den Gefühlen, die er in ihr weckt gerechnet. Doch bevor sie sich darüber Gedanken machen kann, stehen Männer vor ihrer Tür, die sie für die Taten ihrer Mutter bezahlen lassen wollen…

    Im vierten Band bewegen wir uns weg, vom College und kommen in eine Kleinstadt. Im Vordergrund stehen Calla und Jax, Calla lernt man bereits in der Geschichte um Jase und Tessa kennen, bereits dort mochte ich sie. Jax ist vom Verhalten ein Goodboy, aber vom Aussehen ein Badboy. Der vierte Teil ist der längste der Reihe und auch der Teil mit am meisten Action. Ohne groß zu Spoilern, es ist krass. Jax geht gerne unter Leute, Calla jedoch ist lieber alleine, diese Mischung mochte ich. Die Handlung hat mir durch die zusätzliche Action wirklich gut gefallen, es war nicht nur eine einfache Liebesgeschichte. Einzig das Ende fand ich nicht sonderbar. Hier war es tatsächlich übertrieben. Und ich kann es nur immer wieder sagen, der Schreibstil von J.Lynn gefällt mir einfach wahnsinnig gut.

  20. Cover des Buches Royal Love (ISBN: 9783734102851)
    Geneva Lee

    Royal Love

     (568)
    Aktuelle Rezension von: Nardi_Da_Vinci

    Die Handlung in Teil 3 war für mich alles andere als vorhersehbar, was für mich bestätigt hat, dass die komplette Reihe einfach in ganzer Linie überzeugt.

    Die Wendungen, die es annimmt sorgen für Spannung in einer traumhaften Liebesgeschichte mit Leidenschaft und Vertrauen.

    Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen, dennoch sollte man die ersten zwei Teile kennen, um die Entwicklungen mitempfinden zu können.

  21. Cover des Buches Ein Wispern unter Baker Street (ISBN: 9783423214483)
    Ben Aaronovitch

    Ein Wispern unter Baker Street

     (568)
    Aktuelle Rezension von: Moonbooks

    Ich bin ein großer Fan der ersten beiden Bücher dieser Reihe und konnte es daher gar nicht abwarten den dritten Teil zu lesen.

    Die Covergestaltung ist wie bei allen Büchern aus der Reihe sehr stimmig, obwohl mir persönlich die Cover der englischen Ausgaben besser gefallen.

    In den ersten beiden Teilen hat man bereits einen Einblick in das magische London und das Leben von Peter Grant bekommen. In diesem Teil wird die fiktive Welt nun weiter ausgebaut, dabei sind die Beschreibungen von Architektur und die ironisch humorvolle Untermalung durch den Hauptcharakter
    wieder stark vertreten.

    Durch die Einbeziehung der neuen Figur Agent Reynolds einer Ermittlerin aus den USA, die nichts von Magie weiß, erhält die Geschichte eine weitere spannende und interessante Nuance.

    Insgesamt meiner Meinung nach eines der gelungensten Bücher aus der Reihe. Wer den ersten Teil mochte wird diesen hier lieben.

    Allerdings geht durch die Übersetzung ins Deutsche der leicht sarkastische Unterton und der wahre Schreibstil von Ben Aaronovitch verloren, sodass ich die Originalausgabe empfehle. Für diese muss man auch kein Englischprofi sein.

  22. Cover des Buches Rush of Love – Vereint (ISBN: 9783492304689)
    Abbi Glines

    Rush of Love – Vereint

     (985)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Alles scheint endlich perfekt: Blaire ist mit ihrer großen Liebe Rush verlobt und trägt sein Kind unter ihrem Herzen. Sie hat in Rosemary Beach echte Freunde gefunden und sogar damit begonnen, die verkorkste Beziehung zu ihrem Vater zu kitten. Doch ein erster Schatten fällt auf das Glück der beiden Liebenden, als Rushs Vater auftaucht, um ihn um Hilfe zu bitten, und schon bald ziehen noch dunklere Gewitterwolken auf. 

    In „Rush of Love – Vereint“ lesen wir die dritte Geschichte von Blaire &‘ Rush, die für mich ein etwas langgezogenes Happy End der beiden war. Dennoch hat mir auch das dritte Buch der Rosemary Beach – Reihe sehr gefallen &‘ konnte mich dennoch überzeugen. 

  23. Cover des Buches Die letzte erste Nacht (ISBN: 9783736307179)
    Bianca Iosivoni

    Die letzte erste Nacht

     (350)
    Aktuelle Rezension von: Mirabellahammer12

    •Die letzte erste Nacht von Bianca Iosivoni•

    Für mich haben es Trevor und Tate definitiv auf den Platz des liebsten Pärchens dieser Buchreihe geschafft! Denn Emery und Dylan sowie Elle une Luke waren alle unfassbar wundervoll zusammen, aber Tate und Trevor haben mein Herz auf eine ganz andere, stürmischere Weise gewonnen. Ich habe einfach alles an ihre Geschichte geliebt!💚


    Ich bin eigentlich kein großer Fan von realen Menschen in der Gestaltung eines Buchcovers, aber nichtsdestotrotz mag ich dieses Cover dennoch sehr. Es passt irgendwie gut zu Trevor und Tate und harmoniert auch wunderbar mit den restlichen Covern der Reihe. Noch viel mehr lieben tue ich allerdings den Schreibstil von Bianca Iosivoni, der wieder einmal so viele Gefühle in mir hervorgerufen hat. Lauter kleine Funken, ganz viele Emotionen und Authentizität und Gänsehautmomente. Ich liebe es, was ihr Schreibstil mit mir anstellt.


    Tate mag nicht immer ein besonders geselliger Mensch sein, aber dennoch ist sie definitiv meine liebste Protagonistin der gesamten Reihe. Ich fühle mich ihr einfach unglaublich nah und kann mich so gut mit ihr identifizieren. Sie ist unglaublich stark und hart und lässt sich nicht einkriegen. Sie hat einen Sturkopf, ist schlagfertig und ziemlich eigensinnig. Und gleichzeitig kann sie auf eine verdrehte Weise auch unglaublich aufbauend gegenüber ihren Freunden sein. Bei ihr ist es eigentlich ganz nach „harte Schale, weicher Kern“. Ich mochte Tate einfach unglaublich gerne! Aber auch Trevor hält mein Herz definitiv in seinen Händen, weil er sich mit seiner ruhigen, beschützerischen, zurückhaltenden und sanften Art irgendwie direkt in mein Herz geschlichen hat. Obwohl Trevor sich gerne unbeteiligt und still gibt, kann er noch so viel mehr sein, vor allem für und bei Tate. Ich mochte seine liebevolle und fürsorgliche Ader ihr gegenüber total gerne, obwohl Tate das theoretisch nicht gebraucht hätte. Aber wenn Trevor jemanden liebt, dann würde er alles für denjenigen tun, vor allem für seine Familie, Freunde und Tate. Mein Herz hat er definitiv höher schlagen lassen!


    Natürlich habe ich mich wieder einmal sehr über das Wiedersehen mit Elle & Luke, Emery & Dylan sowie Mason und Grace gefreut, die defintiv alle sechs einen riesengroßen Platz in meinem Herzen haben. Diese Truppe ist einfach wundervoll, einzigartig und humorvoll zusammen und hat mich wunderbar auf Trab gehalten. Doch auch Mackenzie, Easton, Trevors Familie und irgendwie auch Jackson mochte ich sehr. Auf ihre Weise waren sie alle wundervoll! Über Roy und seine Kumples müssen wir dagegen wohl nicht reden. Ich könnte sie jetzt noch gegen die nächste Wand werfen für all das Leid, das sie verbreitet haben.


    Nachdem ich bereits die Geschichten von Elle & Luke sowie Emery & Dylan gelesen und sehr geliebt habe, war mir klar, dass ich auch Tates und Trevors Geschichte irgendwann lesen musste, weil ich schon in Band 1 & 2 so vieles von den beiden mitbekommen habe, das mich unglaublich neugierig auf sie als Paar gemacht hat. Aber im Endeffekt hat diese Geschichte mir noch so viel mehr gegeben, als ich erwartet hatte. Es war die reinste Gefühlsexplosion mit viel Drama, Herzschmerz, Trauer, Wut und Hass, was alles nur noch so viel besser gemacht hat. Von der ersten Seite habe ich mich bei Trevor und Tate wohlgefühlt und sofort verstanden, warum die beiden zusammen von ihren Freunden „TNT“ genannt werden. Denn es gibt keinen besseren Ausdruck, der ihre Beziehung zueinander besser beschreiben könnte als diese drei Buchstaben. Trevor und Tate waren für mich die reinste und krasseste Gefühlsexplosion seit langer Zeit. Auch wenn das ständige Hin und Her zwischen den beiden manchmal anstrengend war, hat es sich doch gelohnt und nur noch mehr aufgestaute Gefühle hervorgebracht. Man hat zu jeder Sekunde gemerkt, wie sehr sie einander verfallen waren. So wurde aus einem One-Night/Stand etwas, das mir vollkommen den Atem geraubt und mich verrückt gemacht hat. Ich habe Trevor und Tate zusammen geliebt, auch wenn ich es immer wieder herzzerreißend fand, dass Trevor diese eine Sache vor ihr verborgen hat. Die Thematik war manchmal heftig und gnadenlos und Trevor und Tate mitten drinnen, ich habe mit ihnen gelitten und fast schon Angst, dass es nicht mehr gut gehen wird. Doch irgendwie wurde es das doch noch, auch wenn ich ehrlich sagen muss, dass mich das Ende etwas enttäuscht hat. Ich hätte mir mehr für Trevor und Tate gewünscht, weil sie es sich so sehr verdient haben.


    Fazit: abschließend gebe ich der Geschichte von Trevor und Tate 4,5 von 5 Sternen! Es sind zwar keine füfn Sterne geworden, aber dennoch liebe ich Tate und Trevor und ihre Geschichte sehr. Sie sind einfach einzigartig und intensiv und schön zusammen! 

  24. Cover des Buches Shadow Falls Camp - Entführt in der Dämmerung (ISBN: 9783596190478)
    C.C. Hunter

    Shadow Falls Camp - Entführt in der Dämmerung

     (1.306)
    Aktuelle Rezension von: Medeas_bookstore

    Nach einiger Zeit wollte ich unbedingt wissen, wie es mit Kylie weitergeht und habe deshalb nach dem dritten Band der Shadow Falls Camp Reihe gegriffen. Da etwa ein Jahr vergangen ist, seit ich den zweiten Teil gelesen habe, konnte ich mich an fast nichts mehr erinnern. Den Teil zu rereaden wollte ich aber nicht, weshalb ich mich einfach in Band drei gestürzt habe. Die ersten Seiten vielen mir wirklich ein bisschen schwer, aber spätestens ab Seite 40 wusste ich wieder was Sache ist. Was auch an den Wiederholungen zu dem zweiten Teil lag.


    Dank dem flüssigen Schreibstil bin ich schnell durch das Buch gekommen. Auch der Reiz weiter zu lesen war immer da. Man will einfach endlich auf die ganzen Fragen Antworten haben.
    Dennoch habe ich mir etwas mehr von allem gewünscht. Ein Tick mehr Spannung und Gefühle wären kein Fehler.

    Es wird ja aus der Er-/ Sie-Perspektive geschrieben, aber manchmal denke ich mir, ob es nicht besser wäre aus Kylies Ich-Perspektive zu lesen. So würden auf jeden Fall mehr Gefühle vermittelt werden. Wobei das natürlich bei jedem anders ist. Ich bevorzuge jedoch die schreibweise aus der Ich-Perspektive.

    Was auch noch zu erwähnen wäre, ist die tolle Kapitelgestaltung. Es sind wieder Schatten des Covers auf den Kapitelseiten gedruckt. Dies wirkt magisch und mysteriös, was perfekt zum Inhalt passt.

    Besonders gefällt mir die Entwicklung der Charaktere. Miranda und Della. Holiday und Burnett. Derek und Lucas. Perry und Kylie. Alles wunderbare Charaktere die man im Laufe der Reihe liebgewinnt. Jeder einzelne hat seine Merkmale die man sich schnell merken kann um die verschiedenen Personen auseinanderzuhalten.

    In den vorherigen Teilen konnte ich mich schon gut mit Kylie identifizieren und auch diesesmal erinnert sie mich oft an mich. Sie stellt Freunde und Familie über alles andere. Das macht sie in meinen Augen ausgesprochen sympathisch.

    Lucas oder Derek? Ich weiß nicht woran es liegt, aber manchmal kommt mir Lucas etwas unhöflich und zu direkt rüber. Derek dagegen hat es mir wirklich angetan. Weshalb ich mich eher zu #TeamDerek bekenne. Wie siehts bei euch aus? Wahrscheinlich bin ich mit meiner Meinung zu Lucas eher in der Unterzahl. Was mich aber nicht daran hindert, sofort den vierten Band zu schnappen. Das tue ich jetzt auch sofort.


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks