Bücher mit dem Tag "teil 4"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "teil 4" gekennzeichnet haben.

153 Bücher

  1. Cover des Buches After forever (ISBN: 9783453418837)
    Anna Todd

    After forever

     (2.250)
    Aktuelle Rezension von: Lexxaa

    Eine lange und spannende Reise geht zu Ende.Der 4 Band ist ein klasse Abschluss für eine super Buchreihe.Ich bin etwas traurig das es zu ende geht.

    Ich habe Tessa und Hardin auf ihrer Reise sehr gerne begleitet und muss sagen ein super Buch.

    Tess und Hardin gehen getrennte Wege und laufen sich doch immer über den Weg.Sie können halt nicht ohne einander.

    Ein schöneres Ende hätte ich mir nicht vorstellen können.Einfach Klasse.

    Ich kann das Buch nur empfehlen.

  2. Cover des Buches Harry Potter und der Feuerkelch (Harry Potter 4) (ISBN: 9783551354044)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Feuerkelch (Harry Potter 4)

     (11.136)
    Aktuelle Rezension von: Bookstar

    Es könnte so perfekt sein für Harry Potter: Die Weasleys laden ihn zum Endspiel der Quidditch-Weltmeisterschaft ein und in Hogwarts findet erstmals seit Jahren wieder das Trimagische Turnier statt, in dem die drei Champions der Hogwarts Schule, des Beauxbatons Institut und des Durmstrag Institut sich gegeneinander messen werden. Die Betonung liegt allerdings auf "könnte": Anhänger von Voldemort sorgen für Bilder des Schreckens, Harrys Narbe schmerzt so sehr wie schon lange nicht mehr und dann ernennt der angeblich unbestechliche Feuerkelch auch noch Harry zum unfreiwilligen vierten Champion in einem Turnier, in dem schon Menschen starben. Für Harry ist die Sache klar: Voldemort wird stärker...und er hat einen Spion in Hogwarts. 

    Schon zu Beginn dieses vierten Bandes ist klar, dass uns allen dunklen Zeiten bevorstehen. Der Weg dorthin ist aber ein spannende Achterbahn: Wie schon im vorherigen Teil baut JK Rowling die Welt der Hexen und Zauberer weiter aus, neben neuen Geschöpfen lernen wir nun auch die Welt von Harry Potter außerhalb der britischen Grenzen kennen, mit neuen Wesen und Schulen. Das Turnier ist dabei ein hervorragender Spannungsträger. 

    Harry bleibt durchgehend ein sympathischer Protagonist, während vorallem Ron und gelegentlich auch Hermine einem in diesem Tell ganz schön auf die Nerven fallen können. Aber na ja...wer mag rückblickend schon sein 14jähriges Ich?

    Auch wenn dieser Teil beim zweiten Mal lesen ein wenig an Magie verliert...Nun fallen einem doch Details auf, die man früher vielleicht übersehen hat. Daher ist auch das Vierte von Harrys Abenteuern durchaus immer ein weiteres Durchlesen wert. Spaß macht das Trimagische Turnier immer wieder. 

  3. Cover des Buches Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange (ISBN: 9783789120022)
    Suzanne Collins

    Die Tribute von Panem X. Das Lied von Vogel und Schlange

     (593)
    Aktuelle Rezension von: nellis-library-x3

    Snow ist einfach ein so unfassbar interessanter Charakter & Collins hat etwas für mich vorher Unvorstellbares mit dem Buch geschafft:

    Sympathie für ihn zu entwickeln.

    Mitleid. Und Verständnis.

    Die Geschichte hat mich für einige Tage nicht mehr losgelassen, ich habe teilweise sogar davon geträumt. 

    Für mich einfach ganz große Kunst & ich kann es jedem Panem Fan nur empfehlen. Auch wenn es zwischendrin etwas langatmig wurde, aber das hat mich nicht weiter groß gestört. 

  4. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 04 (ISBN: 9783442268214)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 04

     (1.313)
    Aktuelle Rezension von: Ninniach

    Die neuen Charaktere, die sich ebenfalls auf die weite Reise zum Eisernen Thron begeben, sind genauso interessant und vielschichtig wie die bisher bekannten Protagonisten (einige erhalten jetzt ebenfalls ihre eigenen Kapitel oder mehr Aufmerksamkeit als im ersten Band). Und die erste große Schlacht in Westeros findet ebenfalls statt: Zwar ist deren Verlauf nicht immer einfach zu verfolgen, was aber das Chaos einer solchen Auseinandersetzung nur realistischer macht. Auch in diesem Bereich zeigt sich, dass Martin gelungene Szenen schreiben kann.

  5. Cover des Buches Paper Passion (ISBN: 9783492061162)
    Erin Watt

    Paper Passion

     (536)
    Aktuelle Rezension von: Pueppistar

    Ja, anders kann ich es nicht sagen! Easton ist mir in den ersten 3 Teilen so ans Herz gewachsen und irgendwie wollte ich mehr über ihn erfahren und durch diesen 4. Teil der Paper-Reihe um die Royal-Bruder komme ich hier auf meine Kosten :) Irgendwie will man ihn die ganze Zeit drücken, über den Rücken streichen und ihm sagen, dass alles wieder gut wird... 

    Aber die Story an sich fand ich nicht ganz so mitreißend wie die Geschichte um Ella und Reed. Daher gebe ich nur 4 Sterne - finde es aber trotzdem weiterhin gut geschrieben und alles in allem bereue ich es nicht, dieses Buch gelesen zu haben!

  6. Cover des Buches Todesreigen (ISBN: 9783442483136)
    Andreas Gruber

    Todesreigen

     (359)
    Aktuelle Rezension von: NessaPengy

    Mal wieder ein Meisterwerk. Die Spannung war immer da und bis zu letzten Seite war es unfassbar spannend. Man wollte es einfach nicht mehr weglegen. 

    Anfangs hat man Sneidjer doch sehr vermisst, war aber froh das Sabine und Tina da war. Altbekannte Nebencharaktere waren auch immer noch da. Das man über einige Dinge erfährt mit den man nicht rechnet war einem nicht Bewusst, auch das viele Charaktere die man schon ins Herz geschlossen hat, nun sterben müssen. 

    Hardy war Anfangs schuldig, alles wies daraufhin das er der Mörder war, doch war er nur Opfer der Vergangenheit. 

    Am besten waren natürlich die Aktionen von Sneidjer, seine Sprüche einfach alles. Am besten gefallen hat mir zu sehen wie sehr Sneidjer an Sabine hängt, natürlich gab es immer wieder spitzen, doch für sein Eichkätzchen würde er Dinge tun, die er sicher nicht für jeden anderen tun würde. 

    Fazit des Buches, mal wieder hat Andreas Gruber ein Meisterwerk hingelegt und ich freue mich in Buch 5 einzutauchen und Sneidjer und Nemez vor mein geitsigen Augen zu sehen und mit ihnen mitzufiebern. Ich habe die beiden sehr ins Herz geschlossen, man hat das Gefühl das man sie kennt. 

  7. Cover des Buches Stay with Me (ISBN: 9783492306195)
    Jennifer L. Armentrout

    Stay with Me

     (556)
    Aktuelle Rezension von: buecherpinguin_

    Spoilerfrei

    Calla hält sich im Hintergrund. Schon immer. Sie versteckt sich und ihre körperlichen und seelischen Narben vor anderen. Sie denkt, mit ihrer schmerzhaften Vergangenheit abgeschlossen zu haben, doch als ihre Mutter spurlos verschwindet, muss sie zurück in ihre Heimat kehren, sie muss zurück in ein Leben welches sie vergessen wollte, jedoch hat sie nicht mit Jax und den Gefühlen, die er in ihr weckt gerechnet. Doch bevor sie sich darüber Gedanken machen kann, stehen Männer vor ihrer Tür, die sie für die Taten ihrer Mutter bezahlen lassen wollen…

    Im vierten Band bewegen wir uns weg, vom College und kommen in eine Kleinstadt. Im Vordergrund stehen Calla und Jax, Calla lernt man bereits in der Geschichte um Jase und Tessa kennen, bereits dort mochte ich sie. Jax ist vom Verhalten ein Goodboy, aber vom Aussehen ein Badboy. Der vierte Teil ist der längste der Reihe und auch der Teil mit am meisten Action. Ohne groß zu Spoilern, es ist krass. Jax geht gerne unter Leute, Calla jedoch ist lieber alleine, diese Mischung mochte ich. Die Handlung hat mir durch die zusätzliche Action wirklich gut gefallen, es war nicht nur eine einfache Liebesgeschichte. Einzig das Ende fand ich nicht sonderbar. Hier war es tatsächlich übertrieben. Und ich kann es nur immer wieder sagen, der Schreibstil von J.Lynn gefällt mir einfach wahnsinnig gut.

  8. Cover des Buches Ich bin der Zorn (ISBN: 9783404174218)
    Ethan Cross

    Ich bin der Zorn

     (328)
    Aktuelle Rezension von: Isa_He

    Das Buch „Ich bin der Zorn“ ist der vierte Teil der Shepherd Reihe und es geht in diesem Teil der Reihe um einen blutigen Amoklauf in einer Strafanstalt in Arizona. 

    Die Handlung des Buches war wieder durch und durch spannend und der Autor zog mich mit seinen Schreibstil in seinen Bann. Die Story an sich mit dem hochmodernen Gefängnis, dass kaum Personal benötigt, weil die Gefangenen durch ein Computerprogramm überwacht werden, empfand ich als sehr interessant. Bei solch einem Gefängnis liegt es nahe, dass es Menschen gibt, die dieses System versuchen, zu überlisten. Genau dieses befürchtet auch Marcus und die Geschichte nimmt seinen Lauf. Die beiden Charaktere Marcus und Francis gefallen mir sehr gut und mittlerweile bekommt man das Gefühl, dass beide gut zusammenarbeiten. Francis wird mir von Buch zu Buch immer sympathischer. Er bekommt fast schon eine liebenswürdige Seite. Interessant an seiner Persönlichkeit finde ich seine verquere Sicht auf die Welt und seine zum Teil trockene alalytische Art und Weise.

    Insgesamt konnte mich auch dieser Teil der Shepherd Reihe von sich überzeugen. Es gab überraschende Ereignisse, obwohl man sich dieses Mal den Ausgang der Story zusammenreimen konnte. Ich vergebe fünf Sterne und bin gespannt auf die Fortsetzung der Reihe.

  9. Cover des Buches Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht (ISBN: 9783841421562)
    C.C. Hunter

    Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht

     (1.263)
    Aktuelle Rezension von: Medeas_bookstore

    Dank dem Cliffhänger von Band 3 musste ich einfach weiterlesen. Leider hat mich das Buch etwas enttäuscht.


    Wie auch in den vorherigen Teilen wird aus der Er-/Sie-Perspektive geschrieben. Damit kann ich mich nicht richtig anfreunden. Zwar weiß man immer was Sache ist, aber in die Gefühlswelt von Kylie kann man einfach nicht eindringen. Das finde ich echt schade, da sie ja zwischen Lucas und Derek steht und sie eigentlich ein richtiges Gefühlschaos haben müsste. Dies wird aber nur oberflächlich gezeigt.

    Vieles wird außerdem in die Länge gezogen. Ein paar Stellen hätte man kürzen oder sogar auslassen können. Oder mehr Spannung einbauen können. Wobei einige Punkte auch Vorhersehbar waren. Andererseits könnte das Ende mich wieder begeistern. Es passieren nämlich auch unvorhersehbare Dinge und am Schluss wartet wieder ein gemeiner Cliffhänger auch einen.

    Auch in diesem Band lernt man drei, vier neue Charakter kennen und die alten schließt man nur noch mehr ins Herz. Burnett und Derek sind eindeutig zwei meiner liebsten Personen. Mit Lucas werde ich nicht richtig warm. Dafür wird mir Della immer noch sympathischer.

    Die Autorin schafft es mit ihrem Schreibstil, dass Buch schnell durchzulesen. Selbst wenn es manchmal etwas langweilig war.

    Unbedingt noch zu erwähnen sind die tollen Kapitelgestaltungen. Ich bin echt verliebt. Die Cover wurden ja auch in allen anderen Bänden der Reihe in schwarz-weiß in die Kapitel gedruckt. Es ist einfach etwas besonderes wie die Geschichte von Kylie und ihren Freunden selbst. So macht das Lesen noch mehr Spaß.

    Alles in einem muss ich aber zugeben, dass dies bisher der schlechteste Teil der Shadow Falls Camp Reihe war. Ich habe gehofft, dass mehr Rätsel gelöst werden und man nicht noch langer auf die Antworten warten muss. Das ermüdet einen nach einer gewissen Zeit.


  10. Cover des Buches Der böse Ort (ISBN: 9783423215077)
    Ben Aaronovitch

    Der böse Ort

     (417)
    Aktuelle Rezension von: Lisa_Papyrus

    Zu Beginn möchte ich anmerken, dass ich das Hörbuch zu „Der böse Ort“ im Dezember 2020 gehört habe und ich leider keine Notizen dazu gemacht habe, beziehungsweise kann, ich meine Aufschriebe dazu, nicht finde. Deswegen wird diese Rezension sehr kurz ausfallen und die Detailgetreuigkeit hält sich dementsprechend in Grenzen. An was ich mich noch erinnern kann ich durchwachsen, die Sache mit dem großen magischen Turm fand ich etwas komisch und konnte ihr teilweise nicht richtig folgen. Das weiß ich noch sehr genau, an was ich mich auch noch erinnere, ist, dass die Sache mit dem anderen Magier in diesem Band mehr an Fahrt aufnimmt und dass ich diesen Teil der Geschichte wahnsinnig spannend und auch gruselig fand. Die Charaktere müssten ja mittlerweile bekannt sein und gefallen mir auch noch in diesem Band. Was mich dann aber vollkommen vom Hocker gehauen hat, war das Ende. Als ich fertig war, brauchte ich erst mal etwas Zeit, um die Geschehnisse zu verarbeiten. Auf der einen Seite war ich geschockt von den Entwicklungen, auf der anderen Seite habe ich das Potenzial hinter der Entwicklung gesehen und was nun auf Peter noch alles zu kommen würde. Das Ganze bekommt die Geschichte eine neue Wendung und eine neue Richtung, eine neue Perspektive. Man beginnt automatisch alles zu hinterfragen. Dank dem grandiosen Ende, bekommt der böse Ort von mir 4 von 5 Sternen.

  11. Cover des Buches Rock my Dreams (ISBN: 9783734105555)
    Jamie Shaw

    Rock my Dreams

     (404)
    Aktuelle Rezension von: janaobrist

    Das wird keine lange Rezension, weil ich bin ein bisschen im Stress. Aber ich muss sie jetzt unbedingt schreiben, weil ich hab das Buch eigentlich schon längst fertig. Aber ich war wirklich überrascht. Hailey ist von den Mädels mein Liebling. Sie ist zum Glück nicht so fucking slut shaming und toxisch einversüchtig wie alle anderen. Und sie war sehr interessant und eine tolle Person und Mike natürlich auch. Ich fand sie hatten wirklich die beste Geschichte. Das Lesen hat echt spass gemacht.

  12. Cover des Buches Royal Dream (ISBN: 9783734103803)
    Geneva Lee

    Royal Dream

     (328)
    Aktuelle Rezension von: Nardi_Da_Vinci

    Belle kennt man als Royal-Fan schon aus den ersten Teilen. Ehrlich gesagt, konnte ich in den Vorgänger-Teilen keine Bindung zu ihr aufbauen und der Protagonistenwechsel in der Reihe, hat mich anfangs nur gestört. 

    Als Belle jedoch in Smiths Büro ging, war mir klar, dass die Story mich noch stärker packen kann, als die Alexanders und Claras, wenn ich es schaffe mich mit Belle zu identifizieren. 

    Durch den Schreibstil ist das schon nach ein paar Seiten erfolgt, so dass ich total gespannt gelesen habe, wie sich Gefühle zwischen Belle und ihrem Chef entwickeln. 

    Belle ist selbstbewusster und stärker als Clara, was ich angenehmer finde. Ich habe lieber, wenn die Frauen mitnecken und auch mal Widerworte geben, damit sich eine Spannung entwickelt und ich mich in sie hineinversetzen kann. Ich mag es nicht, wenn Frauen, wie zum Beispiel Clara, zu allem "Ja" sagen.

    Nicht nur die Charaktere sind ganz anders als die von Clara und Alexander, sondern auch die erotischen Szenen sind zwischen Smith und Belle experimentierfreudiger. Mir persönlich gefielen beide Versionen, aber man darf sich als Leser darauf einstellen, dass Belle mehr erträgt als Clara.

    Für mich war Teil 4 der bisher beste Teil der Royal-Reihe und nochmal eine Steigerung, obwohl ich erst sehr skeptisch war.

    Ich kann Royal Dream jedem Empfehlen, der gerne erotische Bücher liest und nicht nur Liebesgeschichten mit erotischen Elementen. 

    Wer Teil 1-3 nicht gelesen hat, weil die Geschichte um die Royals nicht gefiel oder wem Clara zu langweilig war, kann problemlos bei Teil 4 einsteigen und sollte dieses auch dringend tun!!!

  13. Cover des Buches Rush too Far – Erhofft (ISBN: 9783492306225)
    Abbi Glines

    Rush too Far – Erhofft

     (452)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Rush Finlay weiß, dass er in der Hölle landen wird, als er Blaire zum ersten Mal sieht. Sie ist jung, unschuldig und seine Stiefschwester. Doch für den stadtbekannten Bad Boy ist sie vor allem eines: verboten verführerisch. Da sie Hilfe braucht und ihr Vater gerade mit Rushs Mutter in Paris ist, nimmt Rush sie widerstrebend bei sich auf - und versucht, ihr aus dem Weg zu gehen. Doch sein Widerstand droht mit jedem Tag, den Blaire unter seinem Dach wohnt, zu schwinden...

    „Rush too Far – Erhoff“ ist das erste Buch der Rosemary Beach – Reihe geschrieben aus Rush Finlays Sicht &‘ ich bin total begeistert &‘ hin &‘ weg davon! Ich war Rush schon nach den ersten Seiten verfallen, aber jetzt nach diesem Buch, hat er mich schlichtweg von sich überzeugt! Ich fand es wahnsinnig interessant alles einmal aus seiner Sicht zu lesen, denn so konnte ich seine Denkweise &‘ Handlung im ersten Buch viel besser verstehen! „Rush too Far – Erhofft“ ist ein toller Zusatz zu Blaires &‘ Rushs Geschichte! ♥

  14. Cover des Buches Selection – Die Kronprinzessin (ISBN: 9783733501389)
    Kiera Cass

    Selection – Die Kronprinzessin

     (2.105)
    Aktuelle Rezension von: Buechergeplauder

    Eadlyn, die Tochter von Maxon, ist die Kronprinzessin von Illeá. Sie wirkt auf viele ziemlich kalt und lässt so einfach niemanden an sich ran, außer ihren Zwillingsbruder Ahren, der sie, ihrer Meinung nach, als einziger versteht, was für eine große Aufgabe es ist die nächste Kronprinzessin von Illeá zu sein.

    Das Volk ist seit der Abschaffung der unterschiedlichen Kasten in Aufruhr. Immer wieder werden Menschen diskriminiert, deren Eltern einmal eine mindere Klasse angehört haben, obwohl der König, die Kasten schon längst abgeschafft hat. Doch anscheinend ist dies einigen egal. 

    Maxon ist sich sicher, wenn sie das Volk erneut mit einem Casting ablenken würden, würde keiner mehr über die Aufruhr diskutieren. Er schlägt seiner Tochter Eadlyn vor ein Casting abzuhalten. Eadlyn ist darüber alles andere als begeistert. Ihr Liebesleben in die Öffentlichkeit tragen? Dabei ist sie sich sicher, dass sie ohne einen Mann an ihrer Seite, sowieso glücklicher ist. Doch um das Volk zu besänftigen uns ihrem Vater die Sorgen zu nehmen, willigt sie ein.

    35 Männer kommen zu dem Casting. Eadlyn ist sich sicher, keiner dieser ungehobelten Männer ist ihrer würdig. Sie benimmt sich den Teilnehmern eher kühl gegenüber und das Volk ist darüber alles andere als zufrieden. Sie möchten eine Kronprinzessin die mehr aus sich rausgeht und Gefühle zeigt. Sie möchten jemanden der ganz anders als Eadlyn ist. Doch das lässt Eadlyn nicht auf sich sitzen. Sie versucht alles, um es dem Volk recht zu machen, auch wenn das bedeutet sich auf das Casting voll und ganz einzulassen. Dies scheint ihr allerdings alles andere als einfach zu werden. Einen Mann an sich ranzulassen, geschweige denn irgendwelche Gefühle zuzulassen ist für Eadlyn die größte Herausforderung ihres Lebens.  

    Der vierte Band der "Selection" Reihe von Kiera Cass. An sich ist die Reihe nach dem dritten Band beendet, den hier geht es nur noch um die Tochter von Maxon. Doch wer die Geschichte rund um das Königshaus geliebt hat, wird auch hier seine Freude finden.

    Natürlich muss man sich zunächst an Eadlyn gewöhnen. Sie ist alles andere als die liebevolle, vorzeige Prinzessin. Sie ist nun mal etwas kühler und vorsichtiger. Doch schon bald lässt sie einen hinter ihre Maske blicken.

    Anders als ihr Bruder Ahren, den ich sofort in mein Herz geschlossen habe. 

    Die Geschichte ist ähnlich wie die von Maxon, es handelt sich hier um ein weiteres Casting. Natürlich wird hier nicht eins zu eins das selbe passieren, Eadlyn macht ihre eigenen Erfahrungen, doch vom Grundprinzip lässt man sich auf eine ähnliche Geschichte ein wie davor.

    Für mich persönlich ein gutes Buch, auch wenn ich mit Eadlyn ein paar Startschwierigkeiten gehabt habe. Ich kann die Reihe empfehlen, an jeden der noch ein wenig mehr über die Königsfamilie herausfinden möchte und bin schon sehr auf den fünften und letzten Band der Reihe gespannt.

  15. Cover des Buches Die Karte (ISBN: 9783499000409)
    Andreas Winkelmann

    Die Karte

     (261)
    Aktuelle Rezension von: vronib

    Das war mein erstes Buch von Andreas Winkelmann. Der Autor schafft es, dass man sofort an das Buch gefesselt wird und es vor lauter Neugier nicht unterbrechen will. Das Ermittlerteam ist mir sehr sympathisch. Bis zur Auflösung wusste ich nicht wer der Täter ist, was die Spannung sehr hoch gehalten hat. Wer Krimis und Thriller mag wird dieses Buch lieben.

    Von mir eine absolute Empfehlung  *****

  16. Cover des Buches Der Ruf der Trommel (ISBN: 9783426518267)
    Diana Gabaldon

    Der Ruf der Trommel

     (878)
    Aktuelle Rezension von: _Dark_Rose_

    Achtung: Band 4 einer Reihe!

     

    Triggerwarnung: Vergewaltigung!

     

    Jamie und Claire haben ihren Neffen Ian gerettet, doch haben sie es nicht zurück nach Schottland geschafft, sondern sind in Amerika gelandet. Eigentlich wollten sie wieder zurück, doch sie entscheiden sich stattdessen zu bleiben, obwohl sie wissen, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis der Unabhängigkeitskrieg ausbrechen wird. Zunächst müssen sie sich aber ein Leben aufbauen. Liegt ihre Zukunft auf der Plantage von Jamies Tante Jocasta? Aber können sie mit der dort vorherrschenden Sklaverei leben? Oder sollen sie das Angebot des Gouverneurs annehmen, eigenes Land zu erhalten und mit der Hilfe von Pächtern zu bewirtschaften?

    Gleichzeitig hat Brianna in der Gegenwart eine schockierende Entdeckung gemacht. Sie kann nicht untätig bleiben, sie muss ihre Eltern warnen. Aber haben nicht die Bemühungen ihrer Eltern in der Vergangenheit bewiesen, dass sich die Zukunft nicht verändern lässt?

     

     

    In diesem Band geht es hoch her – wie immer eigentlich, aber doch noch mal eine Ecke härter. 

     

    Die Dynamik in diesem Buch verschiebt sich. Claire und Jamie müssen sich ihr neues Leben aufbauen, entweder auf der Plantage von Jamies Tante, oder in der Wildnis. Das allein ist schon schwierig genug. Aber durch Briannas Ankunft ändert sich noch einmal sehr viel. Natürlich ist es schön, dass die Familie vereint ist, aber Brianna hat auch einiges im Gepäck. Auch Jamies und Claires Beziehung verändert sich dadurch. Bislang war Claire immer auf Jamies Seite, er war das Zentrum ihrer Welt. Doch jetzt ist da auch ihre Tochter, die sie bedingungslos liebt. Für alle drei eine komplett neue Situation.

     

    Brianna und Roger kommen als neue „vollwertige“ Protagonisten jetzt hinzu. Sie erzählen Teile der Handlung aus ihrer Sicht und das Buch erweitert sich dadurch auf vier Sichtweisen. Einerseits ist das toll, andererseits tut man sich damit auch manchmal schwer. Brianna und Roger sind eigenständige Charaktere und ich zumindest habe jedes Mal wieder Probleme, mit ihnen warm zu werden. Man darf nicht vergessen: Brianna ist eine Fraser und das durch und durch. Das Fraser-Temperament ist eben eine Sache für sich.

     

     

    Fazit: Ich liebe diese Reihe, das ist auch bei diesem Buch nicht anders. Es ist wie immer und doch auch anders. Durch Brianna und Roger, die hier präsenter sind, als in den Bänden zuvor, bekommt das Buch eine neue Ausrichtung. Wieder passiert unheimlich viel und Brianna scheint das Unglück ebenso wie ihre Eltern magisch anzuziehen. 

    Die Frage ist nun, ob sie es schaffen als Familie zu funktionieren, obwohl Brianna und Jamie für einander letztlich Fremde sind. Und wenn man dann noch berücksichtigt, was alles passiert, kann man eigentlich nur die Hände vor die Augen schlagen und „oje, oje, oje!“ jammern. Trotzdem habe ich jede einzelne Seite geliebt.

     

    Von mir bekommt das Buch volle 5 Sterne.

  17. Cover des Buches Beautiful Oblivion (ISBN: 9783492305815)
    Jamie McGuire

    Beautiful Oblivion

     (289)
    Aktuelle Rezension von: Sommerwind82

    Camie wird von TJ vernachlässigt und verliebt sich daher in Trenton, der sich sehr um sie bemüht. Warum sie sich aber dann für ein Miststück hält, kann ich nicht nachvollziehen. Ich verstehe auch nicht, warum es ein Problem sein soll, sich in den anderen Bruder zu verlieben, das kommt im realen Leben öfter vor.
    Und warum daraus ein Geheimnis gemacht wurde, ist nicht ersichtlich. Mir fehlte in dieser Geschichte das echte Problem, aber vielleicht lag es auch am Schreibstil, der mir zu krass war und eher für 16-jährige geeignet.

  18. Cover des Buches 10 Stunden tot (ISBN: 9783550200052)
    Stefan Ahnhem

    10 Stunden tot

     (196)
    Aktuelle Rezension von: PoldisHoerspielseite

    Fabian Risk riskiert für seine Arbeit als Mordermittler den Zusammenhalt seiner Familie und stürzt sich verbissen in einen neuen Fall, in dem ein Mörder scheinbar zufällig und ohne bestimmtes System in der schwedischen Küstenstadt Helsingborg sein Unwesen treibt. Risk hat kaum einen Ansatzpunkt, da der Mörder seine Taten nur aus reiner Lust am Töten verübt…

    Stefan Anhem hat mit „10 Stunden tot“ einen Romanzweiteiler verfasst, der in seiner Reihe um Kommissar Fabian Risk den Band vier und fünf markieren. Man sollte sich also vor dem Lesen bewusst sein, dass der Fall am Ende nicht aufgeklärt wird und viele Fragen offenbleiben. Vorkenntnisse aus den anderen Bänden sind zwar nicht zwingend notwendig, da sich die wichtigsten Zusammenhänge schnell erschließen oder einige kleine Erklärungen mitgeliefert werden. Dennoch: Kennt man die Probleme von Fabian Risk, insbesondere in seiner zerrütteten Ehe, kann man noch mehr mitfiebern, dieser Teil der Handlung erschießt sich dann besser. Schön ist, dass sich die Charaktere hier noch einmal weiterentwickeln können und neue Herausforderungen entstehen, was die Bindung zu ihnen noch einmal verstärkt. Sie sind gut beschrieben und bringen einen individuellen Charme mit ein.

    IM eigentlichen Fall vereinen sich gleich mehrere Handlungsstränge, die Idee des Würfelmörders ist nur ein Teil davon. Es ist etwas unübersichtlich, was nun im Fokus steht, was gerade ermittelt wird, was wozu gehört. Und das stört den Lesefluss leider etwas, der Roman wirkt dadurch recht ruckelig. Und dann – auch wenn klar ist, dass das Ende offen ist – bleibt doch ein etwas ratloses Gefühl zurück. Sehr positiv anzumerken ist allerdings, dass hier eben nicht nach Schema F erzählt wird, sondern ein sehr eigenständiger und innovativer Roman entstanden ist, die sich auch von den bisherigen Romanen um den schwedischen Ermittler unterscheiden und viele neue Stimmungen mit einbringen.

    Es ruckelt an einigen Stellen, der Erzählfluss will sich nicht so recht einstellen, immer hat man das Gefühl, etwas verpasst zu haben. Dennoch ist „10 Stunden tot“ von Stefan Ahnhem voller interessanter Ideen, packenden Momenten, gelungenen Wendungen und einer gehörigen Portion Grausen, da die Taten sehr brutal verübt werden. Dass die Grenze zum guten Geschmack zwar – mal wieder – gestreift, aber nie überschritten wird, ist dem Autor ebenfalls positiv anzurechnen.   

  19. Cover des Buches Just for Now - Preston und Amanda (ISBN: 9783492306959)
    Abbi Glines

    Just for Now - Preston und Amanda

     (229)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Preston Drake ist ein stadtbekannter Bad Boy, trotzdem ist die schüchterne Amanda Hardy unsterblich in ihn verliebt. Schon immer. Ihre Knie werden weich, wenn er den Raum betritt, ihr Herz beginnt zu rasen, wenn er ihr sein verführerisches Lächeln zeigt – das er allerdings nicht nur ihr schenkt. Als Amanda eines Abends all ihren Mut zusammennimmt, um Preston zu verführen, entbrennt zwischen ihnen sofort eine gefährliche Leidenschaft, die nicht gut enden kann.

    „Just for Now – Preston &‘ Amanda“ ist das vierte Buch der Sea Breeze – Reihe &‘ endlich hat die Reihe mich vollends überzeugen können, was eindeutig an Preston Drake liegt! ♥ Die typische Geschichte über einen Bad Boy in den sich ein schüchternes Mädchen verliebt. Einfach unschlagbar! ♥ Für mich bisher das beste Buch der Reihe! Preston hat es mir wirklich schwer angetan &‘ auch die Geschichte der beiden hat mir wahnsinnig gut gefallen &‘ hat mich oft zum Lachen gebracht!

  20. Cover des Buches Biss zum Ende der Nacht (ISBN: 9783551316639)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Ende der Nacht

     (6.136)
    Aktuelle Rezension von: storylove

    Inhalt:

    Nach einem schwierigen Jahr voller Leid hofft Bella auf Besserung. Doch auch wenn sie und Edward endlich zusammen sein können, so vermisst sie ihren guten Freund Jakob schmerzlich. Doch dafür bleibt kaum Zeit, denn es droht wieder eine neue Gefahr, die Bellas Leben und das ihres Umfeldes für immer zerstören könnte.

    Schreibstil:

    Stephenie Meyer hat einen natürlichen, flüssigen Schreibstil, den man einfach gut und schnell lesen kann. Die Gefühle der Charaktere kann sie schön beschreiben, auch wenn sie mit der Romantik ein wenig zurückhaltender sein könnte, damit es nicht so schnulzig wirkt.

    Meinung:

    Auch wenn ich das Buch schnell durch hatte, fand ich die Geschichte nicht wirklich spannend. Vieles war vorhersehbar und zwischendurch langweilig. Mir hat die Spannung und Action gefehlt, die es am Anfang der Reihe noch gab. Immerhin gab es bei Bella eine Charakterentwicklung, die aber auch nicht wirklich überraschend war. Dennoch war dies das spannendste am Buch. Der große Showdown am Ende fand ich träge. Ich dachte, wenn die Volturi kämen, wird es aufregend, aber die meiste Zeit wurde nur geredet und verhandelt, bis es dann mal endlich zum Kampf kam. Dieser wirkte dann aber leider sehr erzwungen.


    Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich dieses Buch sehr schwach fand. Es gab zwar einige unterhaltsame Momente, aber im Großen und Ganzen hat mich das Buch schon enttäuscht. Es gab nicht viele spannende Momente, dafür aber eine Menge romantischer Kitsch, bei dem ich fast würgen musste. Ich wollte das Buch lesen, um mit der Reihe abzuschließen, aber nochmal werde ich es nicht lesen. Das Buch ist eher was für eingefleischte Vampir-Fans der Reihe.

    Das Buch bekommt von mir 2/5 Sterne.


  21. Cover des Buches Die Perlenschwester (ISBN: 9783442489213)
    Lucinda Riley

    Die Perlenschwester

     (443)
    Aktuelle Rezension von: Ceciliasophie

    Ich mochte bei diesem Band sowohl die Gegenwart als auch Vergangenheit eigentlich ganz gerne. Cece ist für mich eine der interessanteren Schwestern, eckt sie doch mal mehr an und ist nicht so glattgebügelt wie die anderen – außer Electra, auf deren Geschichte ich mich auch schon sehr freue. Kitty hingegen mochte ich vom ersten Augenblick an. Ihre Entscheidung – wenn auch nicht gänzlich freiwillig – die Heimat zu verlassen um ans andere Ende der Welt zu reisen, fand ich sehr mutig. So wie ihre Entscheidung, in Australien zu bleiben; auch wenn das natürlich absolut vorhersehbar war. Wie leider so vieles. Wenn Lucinda Rileys Geschichten eins sind, dann klischeehafte, vorhersehbare Geschichten, die immer alle gleich sind. Verbotene Liebe, verlorene Liebe, wiedergefundene Liebe. Immer in genau dieser Reihenfolge. 

     

    Bei diesem Band haben mich vor allem zwei Dinge gestört: Kittys Verhalten gegenüber dem Mann, den sie ja von der ersten Sekunde an unsterblich liebt, aber merkwürdiger Weise genau gegenteilig handelt und Ceces komische Affäre, die scheinbar so etwas wie einen Fünkchen Spannung in die Handlung bringen sollte. Mir wäre es lieber gewesen, wenn vor allem letzteres gestrichen worden wäre. Denn die Vorkommnisse in Thailand als Grund, nach Australien zu reisen, sind mir einfach zu simpel gestrickt gewesen. Hier spürte man deutlich, nach welchem Baukasten-System Lucinda Riley schreibt und dass ihr zu spät auffiel, dass sie einen triftigen Grund für Ceces Aufbruch brauchte. 

    Auch ist dieser Band, wie die anderen auch, durchzogen von Zusammentreffen und Zufällen, die sehr an den Haaren herbeigezogen wirken. 

     

    Es ist einfach ein Buch für Zwischendurch. Ich erwarte nicht viel von der Handlung und möchte einfach vom Hörbuch ein wenig bei Alltags-Beschäftigungen wie dem Haushalt abgelenkt werden. Diesen Zweck erfüllen die Bücher tadellos. Und sogar noch ein wenig mehr, denn ich mag die Geschichten rund um die Schwestern wirklich sehr und bin natürlich nach inzwischen vier Bänden sehr neugierig, was es mit Pa Salt auf sich hat. Warum hat er ausgerechnet diese Mädchen ausgewählt? Wieso war er scheinbar immer zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort? (Zu oft wollten schließlich Verwandte dann doch das Kind retten, aber da war es ja schon zu spät…). Ich bleibe also auch weiterhin am Ball und freue mich sehr auf die Geschichte rund um Tiggy, auch wenn ich die Befürchtung habe, dass es mir ein wenig zu esoterisch und spirituell werden könnte. 

     

    Eine Sache, die mich in allen Büchern bisher wirklich stört, ist das merkwürdige Verhältnis der Schwestern. Es herrscht so viel Abneigung, Neid und Missgunst, was ich als Schwester absolut nicht nachvollziehen kann. Es gibt sozusagen die „guten“ und die „schlechten“ Schwestern und von der viel gepriesenen Liebe spüre ich ehrlicher Weise kaum etwas – außer zwischen Star und Cece. Alle anderen Schwestern könnten auch ganz einfach Bekannte sein, es fehlt mir immer wieder das geschwisterliche untereinander. Ich bin gespannt, ob sich das noch im Laufe der Reihe verändern wird, gehe davon aber nicht aus. 

     

    Gefallen hingegen hat mir das Setting und die historische Geschichte in diesem Band. Australien, ein Land, welches ich noch nie gesehen habe und das mich doch sehr anzieht, ist einfach toll beschrieben gewesen. 

    Die Differenzen der weißen Siedler und Aborigines heute wie damals fand ich gut ausgearbeitet und so erschreckend wie interessant. 

     

  22. Cover des Buches Die Känguru-Apokryphen (ISBN: 9783548291956)
    Marc-Uwe Kling

    Die Känguru-Apokryphen

     (186)
    Aktuelle Rezension von: Lilli33

    Taschenbuch: 208 Seiten

    Verlag: Ullstein Taschenbuch (12. Oktober 2018)

    ISBN-13: 978-3548291956

    Preis: 9,00 €

    auch als E-Book und als Hörbuch erhältlich


    Für echte Känguru-Fans


    Inhalt:

    Nach Abschluss der Känguru-Trilogie sind einige Szenenentwürfe übrig geblieben, die nicht in der Trilogie-Handlung verwurstet werden konnten. Da es zu schade wäre, sie in der Schublade verschimmeln zu lassen, wurden sie als „Känguru-Apokryphen“ veröffentlicht, also keine zusammenhängende Geschichten wie bisher, sondern einzelnen Episonden.


    Meine Meinung:

    Vor Kurzem habe ich den Känguru-Film gesehen und dadurch riesig Lust bekommen, wieder etwas vom Känguru zu lesen. Also habe ich mir die Apokryphen geschnappt und mich von einem Lacher zum anderen gehangelt. Gerade dadurch, dass es keine durchgehende Geschichte ist, eignen sich die Apokryphen besonders gut als Zwischendurchhäppchen. Bei mir wirken sie hundertprozentig stimmungsaufhellend. 


    Man muss diesen „4. Band der Trilogie“ natürlich nicht lesen, aber wer wie ich einfach nicht genug bekommen kann von diesem vorlauten Känguru und dem sympathischen Marc-Uwe wird hier genauso viel Freude haben wie mit den ersten 3 Bänden.


    ★★★★★


  23. Cover des Buches Thoughtful (ISBN: 9783442483617)
    S. C. Stephens

    Thoughtful

     (199)
    Aktuelle Rezension von: Vivien_Neudek

    Gefiel mir sehr gut, hat mich mitgenommen und ließ mich nicht los.

  24. Cover des Buches Unendliche Liebe (ISBN: 9783453418523)
    Monica Murphy

    Unendliche Liebe

     (162)
    Aktuelle Rezension von: divergent

    Titel: Together Forever - Unendliche Liebe

    Originaltitel: Four Years Later Boyfriend

    Autor: Monica Murphy

    Seitenanzahl: 396

    Teil: 4/4

    Genre: New Adult, Liebesroman

    Verlag: Heyne


    Ein schöner, gelungener Abschluss dieser Reihe. Allerdings fand ich Teil eins und Teil drei doch eine Spur stärker und mitreißender. 

    Die Geschichte hier ist auch wirklich schön und spannend, allerdings hat mir das gewisse Etwas gefehlt.  Die Protagonisten sind auch hier aber wieder sehr bodenständig und sympathisch.

    Eine gute New Adult-Geschichte, die aber nicht ganz so stark ist, wie beispielsweise noch Band drei; "Verletzte Gefühle"

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks