Bücher mit dem Tag "tempe brennan"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "tempe brennan" gekennzeichnet haben.

40 Bücher

  1. Cover des Buches Tote lügen nicht (ISBN: 9783453435599)
    Kathy Reichs

    Tote lügen nicht

     (830)
    Aktuelle Rezension von: Gucci2104

    Dieses Buch schlummert schon seit ein paar Jahren bei mir im Schrank. Ich hatte es mal geschenkt bekommen. Die Pandemie war die richtige Zeit um sich hier mal durchzustöbern. Ich muss sagen, dass ich dieses Buch nicht zu Ende lesen konnte. Es war mir persönlich viel zu langatmig und es passierte einfach nicht. Ja ein paar Kabbeleien unter Kollegen und ein paar Knochen ok. Aber sonst. Auch war wirklich alles bis ins kleinste Detail beschrieben. Von der Krone des Baumes, über die Allee bis hin zu den Zäunen, den Farben der Häuser, ja sogar der Türen und Stufen. Sorry bei einem Liebesroman mag ich eine solch ausschweifende Beschreibung gelten lassen aber doch nicht bei einem Krimi.

  2. Cover des Buches Knochen lügen nie (ISBN: 9783896674531)
    Kathy Reichs

    Knochen lügen nie

     (107)
    Aktuelle Rezension von: TanteGhost

    Aus einem Cold Case wird ein hoch interessanter Fall, bei dem dann auch der nächste Akt bevorsteht. Ein Kampf gegen männliche Windmühlen darum, ernst genommen zu werden.


    Inhalt: Tempe wird zu einem Gespräch gebeten, in dem ein Cold Case wieder aufgenommen werden soll. Doch schnell wird klar, dass auch aktuelle Morde nach diesem Muster ablaufen. Immer noch werden junge Mädchen tot aufgefunden.

    Schnell ist eine Verdächtige klar und nun muss Tempe sie nur noch finden - Nur ist ein wenig untertrieben, denn irgendwie scheint mans ie und ihren Verdacht nicht ernst zu nehmen. Doch dann kristallisiert sich ein Muster heraus. Demzufolge ist der nächste Mord nicht mehr weit entfernt. Tempe will genau das verhindern.

    Einmal mehr hat es hier Verstrickungen in das Privatleben von Tempe. Das macht alles noch einmal um Längen spannender.


    Fazit: Die allgemeinen Gegebenheiten waren mir noch sehr gut aus den voran gegangenen Bänden bekannt. Daran hat sich, zum Glück,  auch nichts geändert und ich bin sofort wieder in die mir bekannte Welt der Tempe Brennan eingetaucht. So war es ein leichter Anschluss und ich war ganz schnell wieder in der Story drin.

    Auch der Schreibstil ist genau so, wie ich ihn von Kathy Reichs, bzw. von ihrer Übersetzerin gewohnt bin. Knapp, manchmal erschreckend knapp und schnell. Zu keinem Zeitpunkt kam in irgendeiner Form Langeweile auf. Unnötige Längen hatte es einfach nicht. - Die Handlung schritt die ganze Zeit zügig voran und ich war immer in Spannung und habe mit gerätselt, wie sich das Ganze denn nun aufklärt.

    Leider hatte ich nur stellenweise ein Kopfkino. Schuld daran waren die französischen Ortsnamen und die wirklich für mich ziemlich komplizierten Bezeichnungen der verschiedenen Institutionen. Zwar werden sie stellenweise erklärt, aber das waren dann so Momente, wo ich nur überlesen habe, weil ich es auf Dauer sowieso nicht behalten habe. - Aber dieses Manko ist dem Buch nicht anzulasten. Das ist einzig und allein mein persönliches Empfinden.

    Die Spannung war trotzdem von Anfang bis Ende vorhanden. Ich habe die ganze Zeit lang die Indizien mit hin und her gewälzt, ich war auch auf der falschen Fährte und ich war über das, was am Ende rausgekommen ist, mehr als überrascht. Und am Ende war ich schon etwas verärgert, da Tempe die ganze Zeit auf der richtigen Spur war und einfach von den dämlichen Kerlen nicht ernst genommen wurde. Wohl ein Problem, was die Frauen noch heute haben. Stellenweise zumindest.

    Auch die privaten Probleme der Tempe Brennan sind hier super in die Handlung integriert. Super interessant hier der Aspekt der Mutter, die zwar krank ist, aber sich trotzdem in die Arbeit der Tochter irgendwie einmischt und damit auch noch einen nicht zu verachtenden Beitrag leistet. Das unterscheidet diese Tempe von der in der Fernsehserie. Denn da wird das Privatleben in den ersten Serien fast komplett raus gelassen und eine Mutter hat sie schon gleich gar nicht mehr. - Auf jeden Fall trägt dieser private Aspekt hier einen nicht unerheblichen Teil zur Handlung bei. Das hat mir sehr gefallen.


    Ich kann nicht nur dieses Buch, sondern auch die komplette Serie wirklich nur wärmsten Herzens empfehlen. Hier ist alles drin, was ein gutes Buch braucht. Anfangen bei einer spannenden und runden Story, über Spannung und Winkel und geschickte Schachzüge, die den Leser auf Trab halten.

    Es handelt sich hier um den 17. Teil einer Serie, die man aber nicht unbedingt in der chronologischen Reihenfolge lesen muss. Alles Wichtige wird erklärt und der Leser kommt auch so super mit.

    Ich hoffe, da kommen noch ein paar mehr Bücher, dieser Reihe.

  3. Cover des Buches Knochenarbeit (ISBN: 9783453435575)
    Kathy Reichs

    Knochenarbeit

     (455)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    War schon spannender als der erste Teil, aber der Schluss kam ziemlich abrupt.


    Grauenvolles erwartet die forensische Anthropologin Tempe Brennan, als sie in den kleinen Ort St. Jovice gerufen wird: ein niedergebranntes Haus mit sieben Leichen, zwei davon Babys, denen das Herz fehlt. Nur zu gern widmet sie sich deshalb ihrem anderen Auftrag – der Exhumierung der Ordensschwester Elisabeth Nicolet zwecks posthumer Heiligsprechung. Doch erst liegt die Nonne in einem falschen Grab, und dann entdeckt Tempe gemeinsam mit Detective Ryan eine entsetzliche Parallele zu dem Fall von St. Jovice.

  4. Cover des Buches Knochenjagd (ISBN: 9783453437715)
    Kathy Reichs

    Knochenjagd

     (123)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    Tempes neuester Fall beginnt wie ein Albtraum: In einer verlassenen Wohnung liegt, eingewickelt in ein Handtuch, die Leiche eines Neugeborenen. Und bald tauchen noch zwei weitere tote Babys auf. Die fi eberhafte Jagd nach der Mutter beginnt. Ist sie überhaupt die Mörderin? Ihre Spur führt Brennan und ihren Kollegen Ryan tief in die kanadische Einöde – und in das Revier eines eiskalten Killers ...

  5. Cover des Buches Lasst Knochen sprechen (ISBN: 9783453436572)
    Kathy Reichs

    Lasst Knochen sprechen

     (379)
    Aktuelle Rezension von: Armillee

    Viele Menschen sind der Meinung, dass Unholde und Banditen sich doch ruhig gegenseitig abschiessen sollen. Tempe Brennan ist nicht der Ansicht, denn bei einem Schusswechsel durch rivalisierenden Bikern wurde ein 9jähriges Mädchen auf dem Weg zu Ballettunterricht tödlich getroffen.

    Und Tempe schwört, dass sie die Verantwortlichen ihrer gerechten Strafe zuführen will. Sie merkt (mal wieder) viel zu spät, dass nicht nur sie sich dabei in eine nicht zu kontrollierende Gefahr begibt, sondern auch ein Familienmitglied.


    Spannend geschrieben, auch wenn ich (auch mal wieder) nicht mit der französischen Sprachen umgehen konnte. Und ich verlor zweimal den Überblick über die einzelnen Biker-Clans und deren Mitglieder.

  6. Cover des Buches Das Grab ist erst der Anfang (ISBN: 9783453435506)
    Kathy Reichs

    Das Grab ist erst der Anfang

     (201)
    Aktuelle Rezension von: Cat78

    Zunächst mal die Kritik. Ich finde es ja gut wenn viel beschrieben wird aber bei dem Buch rauchte mein Kopf bei den ganzen Beschreibungen und den vielen französischen Namen der Gebäude. Auch die Erklärung, welche Behörde für was zuständig ist, war meiner Meinung nach zu umfangreich. Das hat den Lesefluss immer unterbrochen. Ansonsten ist die Story aber spannend und ich wollte unbedingt wissen wie es aus geht. Es sind sogar 2 Fälle, einmal die Morde an den Frauen und zum zweiten die Frage wer Brennen verunglimpft möchte. Die Figuren sind gut ausgearbeitet und deren Handlungen sind nachvollziehbar. Der Spannungsbogen ist abgesehen von obigen Umstand durchgehend gegeben wobei dieser am Ende noch mal zulegt.

  7. Cover des Buches Totengeld (ISBN: 9783453437944)
    Kathy Reichs

    Totengeld

     (94)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    Der Tod einer jungen Frau, deren Leiche in einem Straßengraben gefunden wird, bereitet
    Forensikerin Tempe Brennan schlaflose Nächte. Der Teenager könnte ohne
    Papiere ins Land gereist sein. Und dann ist da noch der Fall eines Schmugglers, der kuriose
    mumifizierte Artefakte in die USA schleust. Besteht eine Verbindung zwischen
    dem toten Mädchen und dem lukrativen illegalen Handel? Auf eines kann die
    Todesermittlerin sich verlassen: Knochen kann man nicht zum Schweigen bringen.

  8. Cover des Buches VIRALS - Tote können nicht mehr reden (ISBN: 9783570401330)
    Kathy Reichs

    VIRALS - Tote können nicht mehr reden

     (206)
    Aktuelle Rezension von: fayreads
    Die vierzehnjährige Tory Brennan zieht zu ihrem Vater, denn ihre Mutter starb bei einem Unfall. Bei ihrem Vater, von dem sie lange nichts wusste, erfährt sie, dass sie die Nichte der forensischen Anthropologin Tempe Brennan ist (Bones Fan aufgepasst!!)
    Auf der kleinen Insel, der jetzt ihr Heimatort ist, findet sie die Knochen eines Mädchens, das vor 30 Jahren verstarb. Jetzt will Tory mit ihren Freunden den Mordfall auf jeden Fall aufklären, doch ihre Ermittlungen führen sie in ein wissenschaftliches Labor, in dem Wissenschaftler neue Viren züchten. Genau damit stecken sich Tory und ihre Freunde an...

    Fazit: 

    Das Buch war gut zu lesen und an manchen Stellen musste ich echt schmunzeln. 
    Außerdem ist das Cover sehr schön und sieht auch neben den anderen Bänden perfekt aus. 
     Tory und ihre Freunde waren mir sehr sympathisch, allerdings war Tory meiner Meinung manchmal echt hart zu ihrem Dad und zu ihren Freunden. Mich hat es genervt, dass es immer Tory war. Tory hat den Hinweis gefunden, Tory hat die zündende Idee und Tory bestimmt alles...
  9. Cover des Buches Blut vergisst nicht (ISBN: 9783453436176)
    Kathy Reichs

    Blut vergisst nicht

     (170)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    Ein Mann, der nicht ein-, sondern gleich zweimal den Tod gefunden zu haben scheint, gibt Forensikerin Tempe Brennan Rätsel auf. Seine Spur führt nach Hawaii. Hier wird Tempe prompt mit den von Haien verunstalteten, seltsam tätowierten Überresten eines Kleindealers konfrontiert. Das Inselparadies wird für Tempe schnell zum heißen Pflaster. Denn die örtlichen Drogenhändler reagieren auf neugierige Ermittlerinnen so instinktiv wie Haie auf einen blutigen Köder.

  10. Cover des Buches Hals über Kopf (ISBN: 9783442369768)
    Kathy Reichs

    Hals über Kopf

     (324)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    Mit jedem Band den ich lese wird diese Reihe besser und ich kann es kaum erwarten mit dem nächsten anzufangen.


    Was wie ein harmloser Exkurs auf eine idyllische Ferieninsel beginnt, endet für die forensische Anthropologin Tempe Brennan in einem Albtraum. Archäologische Grabungen im Sand von Dewees Island, South Carolina, fördern nicht nur bestattete Ureinwohner zutage, sondern auch eine Leiche, die erst vor wenigen Jahren verscharrt worden ist. Damit nicht genug. In einem Sumpfgebiet auf dem Festland werden Überreste eines vermeintlichen Selbstmörders entdeckt. Eigenartige Einkerbungen an den Halswirbeln des Toten sagen Tempe, dass eine makabre Verbindung zwischen den beiden Fällen bestehen muss .

  11. Cover des Buches Durch Mark und Bein (ISBN: 9783453436541)
    Kathy Reichs

    Durch Mark und Bein

     (377)
    Aktuelle Rezension von: Armillee

    Band 4 der Tempe-Serie begann echt gruselig. Ein Flugzeugabsturz über einem Waldgebiet mit knapp 90 Insassen. Keine Überlebenden. Aus einer Höhe von 20tsd Metern Und dann hat Tempe den richtigen Wirtschaftsweg nicht gefunden, kommt von der "falschen" Seite an das Unglücksgeschehen - mitten durch das Dickicht. Und es wird in jeder Einzelheit beschrieben, wie die Körperteile in den Bäumen kleben. 

    Auch hier in dieser Geschichte hatte ich große Probleme. Jede Menge Namen von den Opfern des Absturzes. Dann die ganzen Organisationen ( in französisch), die handelnden Personen der einzelnen Abteilungen, private Kontakte in der Gegenwart und Vergangenheit. Und dann eine zweite Ermittlung, weil ein Fuss zu keiner Person an Bord gehörte. Dazu Politiker, Presseleute, Anwälte, frühere Opfer und zu allem Überfluss jede Menge Codenamen von Göttern plus Völkern.


    Das ist einfach zuviel des Guten (für mich) und mehrmals verlor ich den Faden. Machte keinen Spaß, oft zurück zu blättern. Mir ging auch das technische - z.B. Bemessungen eines Fusses - zu lange. Ich habe da ganze Absätze einfach überschlagen.

    Trotzdem auch hier 4 Sterne für Tempes Mut +Durchsetzungsvermögen und weil ein niedlicher Hund Teil der ganzen Geschichte war.

  12. Cover des Buches Fahr zur Hölle (ISBN: 9783896673251)
    Kathy Reichs

    Fahr zur Hölle

     (133)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    Bist du stärker als der Hass? Bist du schneller als das Böse? Bist du bereit für die Wahrheit? In Charlotte, Tempe Brennans Heimatstadt, ist die Hölle los. 200.000 Motorsport-Fans sind auf dem Weg zum Charlotte Motor Speedway und dem großen NASCAR-Rennwochenende. Auf einer Müllhalde nahe der Strecke werden in einem Teerfass menschliche Überreste gefunden. Das Mitglied eines NASCAR-Teams wendet sich an die Forensikerin und erzählt ihr, dass seine Schwester Cindi vor zwölf Jahren verschwunden ist - zusammen mit ihrem damaligen Highschoolfreund Cale Lovett. Lovett hatte Verbindungen zu einer rechtsextremen Gruppe namens Patriot Posse. Könnte die Leiche Cindis sein? Oder Cales? Zum Zeitpunkt ihres Verschwindens interessierte sich das FBI für die beiden. Doch die Suche wurde früh eingestellt. Sollte da etwas vertuscht werden? Wollte das Paar mit der paramilitärischen Gruppe in den Untergrund gehen? Oder hat Cale Cindi auf dem Gewissen? Tempe Brennan arbeitet fieberhaft daran, den Fall schnell aufzuklären. Doch gerade sie weiß: Das Böse holt dich immer ein.

  13. Cover des Buches VIRALS - Nur die Tote kennt die Wahrheit (ISBN: 9783570402320)
    Kathy Reichs

    VIRALS - Nur die Tote kennt die Wahrheit

     (93)
    Aktuelle Rezension von: Tina_s_Leseecke
    Das Buch "Virals: Nur die Tote kennt die Wahrheit" von Kathy Reichs & Brendan Reichs ist der 2. Teil der Virals Reihe. 

    Nach den Ereignissen aus Band 1 ist das LIRI, eine Forschungseinrichtung der Charleston University, ohne Direktor und hat ein paar Imageprobleme. Dadurch möchte die Uni die Einrichtung dicht machen und den Grund und Boden verkaufen.

    Es gibt nur ein Problem oder eigentlich mehrere.
    Alle Mitarbeiter der Einrichtung werden entlassen. Darunter auch die Eltern der 4 Freunde, Tory Brennan - keine geringere als die Nichte der berühmten Anthropologin Temperance Brennan - Hi, Ben und Shelton. 
    Die 4 haben ein großes Geheimnis. Sie sind Virals - Wolfsmenschen. In ihrer DNA befindet sich dank einer Infektion mit dem Parvovirus auch Wolfs-DNA. Bei sogenannten Schüben erhalten sie die Fähigkeiten eines Wolfes: besserer Geruch, bessere Sehleistung und natürlich auch ein besseres Gehör. Leider können sie dies niemanden erzählen, da man sonst an ihnen Experimente durchführen würde. Also sind sie auf sich allein gestellt und müssen aus diesem Grund verhindern, dass sie umziehen werden. 
    Um die Forschungseinrichtung auf der vor Charleston befindlichen Insel Loggerhead Island zu retten benötigen die Freunde mehrere Millionen. Leichter besorgt als getan. 
    Da erfährt Tory vom Schatz der Anne Bonny - einer Piratin aus dem 18. Jahrhundert.

    Werden die 4 den Schatz finden und können sie verhindern, dass das LIRI geschlossen wird?

    Mein Fazit:
    Der Schreibstil ist sehr flüssig und man ist sofort wieder in der Geschichte drin. 
    Die handelnden Personen sind gut charakterisiert und man kann sich mit ihnen identifizieren.

    Der Ich-Erzähler ist in dem Fall Tory Brennan. Allerdings erzählt sie die Geschichte, nachdem alles passiert, da sie am Anfang zum Leser spricht:

    "[...], und legt das Buch lieber beiseite."
    (Buch, S. 16 mittig)

    Durch diese Aussage, wird deutlich, dass die Handlung bereits passiert sein musste, da sie sonst kein Buch hätte schreiben können.
    Zwischendurch gibt es immer mal Passagen, in denen nicht Tory die handelnde Person ist. Hier ist es ein außenstehender Erzähler, der die Szene beobachtet.

    Das Cover ist sehr einfach gehalten. Der Hintergrund ist weiß und im oberen Bereich stehen die beiden Namen der Autoren in dunkelroter Schrift. Die Mitte des Covers beherrscht ein seitlicher Totenkopf mit dem Schriftzug der Reihe, beides in Schwarz gehalten. Sowohl der Totenkopf als auch der Schriftzug sind mit Glanzlack überzogen. Dabei ist der Kopf etwas erhaben und der Schriftzug wirkt wie ins Cover gekratzt.
    Direkt unter dem Schriftzug steht der eigentliche Titel des Buches, wieder in dunkelrot.

    Die Handlung der Geschichte spielt Mitte August in Charleston und den vorgelagerten Inseln. Allen voran Morris Island. Im Gegensatz zur Realität ist diese im Buch bewohnt und zwar von den Mitarbeiter und deren Familien des LIRI. Das LIRI an sich befindet sich auf Loggerhead Island, einer fiktiven Insel unweit von Morris Island. Loggerhead Island basiert auf Morgan Island, auf welcher ebenfalls Affen zu finden sind.

    Im Verlaufe des Buches schauen Tory und ihr Vater fern und Kit fragt sie:


    "Ist Bones okay?"
    (Buch, S. 128 oberhalb der Mitte)

    Hierdurch wird auch die andere Buchreihe von Kathy Reichs um Temperance Brennan mit erwähnt. Da diese als Fernsehserie unter dem Titel "Bones - Die Knochenjägerin" verfilmt wurde.

    Das Buch bekommt von mir 5 Sterne, da ich mich von der ersten bis zur letzten Seite sehr gut unterhalten gefühlt habe und auch keine Kritikpunkte anbringen kann.
    Die komplette Handlung ist durchdacht und die Umsetzung der besonderen Fähigkeiten der 4 Freunde finde ich sehr gut gelöst.
    Die Fortsetzung der Jugendbuchreihe um die 4 Virals finde ich sehr gelungen und kann sie dir nur empfehlen. Die Reihe ist nicht nur für Teenager geeignet, sondern auch für jeden Erwachsenen ein echtes Lesevergnügen.
  14. Cover des Buches Totgeglaubte leben länger (ISBN: 9783453436602)
    Kathy Reichs

    Totgeglaubte leben länger

     (325)
    Aktuelle Rezension von: buechernarr

    Als die Leiche eines Mannes gefunden wird, der mit religiösen Gegenständen aus Israel gehandelt hat, und Tempe Brennan nachweisen kann, dass es sich nicht, wie zunächst angenommen, um Selbstmord handelt, wird sie zusammen mit Ryan tief in mutmaßliche Verschwörungstheorien hineingezogen, die alle 3 Weltreligionen betreffen. Zunächst taucht das Foto eines alten Skeletts aus, das angeblich das Mordmotiv sein soll und von dem Tempe bald herausfindet, dass es wahrscheinlich bei Ausgrabungen in Masada aufgenommen wurde, dann führen sie weitere Ermittlungen nach Israel, wo sie mit ultra-orthodoxen Juden in Konflikt geraten.

    Der Schreibstil ist, wie in allen Büchern von Kathy Reichs, sehr flüssig, auch wenn sich die Geschichte in diesem Fall deutlich mehr zieht, schon aufgrund der vielen geschichtlichen Hintergrundinformationen, die mit eingewebt werden. Diese sorgfältig recherchierten Informationen sind auch das, was den besonderen Reiz dieses Buches ausmachen: Während der Mordfall an und für sich eher langweilig ist, werden die Ermittlungen durch die Verstrickungen in tatsächliche Ereignisse bei Ausgrabungen in Jerusalem und Masada (einer jüdischen Festung, in der sich Widerstandskämpfer gegen die Römer verschanzt hatten im ersten Jahrhundert nach der Zeitenwende) zu einem Exkurs in jüdisch-israelischer Geschichte zum Einen und die Geschichte des Christentums (und der Abweichungen von heutiger Deutung) zum Anderen.

    Am Ende des Buches gibt es auch die Aufzählung dessen, was tatsächlich Fakten sind und einen kurzen Bericht der verschiedenen Ausgrabungen, sodass man als Leser noch mal kurz rekapitulieren kann, was „bewiesen“ ist und was reine Fiktion.

    Nervig sind viele Wiederholungen, die durch das wiederkehrende Aufzählen von bereits bekannten Fakten herrühren. Tempe und Ryan kauen viele Aspekte des Falles wieder und wieder durch, was zum Teil ermüdend ist. Auch kommen den beiden ein bisschen viele Zufälle zuhilfe (zB muss Ryan natürlich auch nach Israel fliegen, als Tempe hinfliegt, damit die zwei auch ja schön zusammen ermitteln können, was insgesamt ein bisschen unwahrscheinlich ist, aber es ist halt wichtig für den Fortgang der Geschichte).

    Und auch in diesem Teil kann mich die Liebesgeschichte zwischen Tempe und Ryan nicht überzeugen. Ich finde ihre Dialoge oft so gestellt und krampfig, dass da bei mir beim Lesen keinerlei Anziehung zwischen den beiden ankommt. Das zieht sich bei mir aber schon durch die ganze Reihe hindurch und ich kenne auch viele Leser, die mir da vehement wiedersprechen – ist also wie so vieles absolut subjektiv.

    Aufgrund dieser Kritikpunkte gibt es bei mir 1.5 Sterne Abzug, aber wenn man sich vor dem Lesen klar macht, dass man keinen typischen Temprance Brennan Fall vor sich hat, durchaus eine Leseempfehlung.

  15. Cover des Buches Knochenlese (ISBN: 9783453435568)
    Kathy Reichs

    Knochenlese

     (329)
    Aktuelle Rezension von: Sandrasc1978

    In diesem Buch geht es um Knochenfunde in Guatemala. Mit der Bergung der Knochen kommt Tempe Brennan ausVersehen einem anderen Verbrechen zu nahe und gerät dadurch in Gefahr.

    Ich mag die Figur Tempe Brennan, da sie nicht nur ein Gespür für die Knochen hat, sondern auch eine große Portion Selbstironie und ihre Gedankenwelt aus meiner Sicht recht typisch für eine alleinstehende Frau in ihrem Alter ist (zumindest kommt es mir manchmal recht bekannt vor…). 

    Was mir immer wieder gefällt, ist dass Claudel ihr immer wieder versucht Steine in den Weg zu legen. Am Ende des Buches muss er ihr dann aber doch meistens ein Kompliment machen, Waschmaschine wahrscheinlich am meisten ärgert.

    Etwas seltsam finde ich Tempe’s Beziehung zu Andrew Ryan, aber da er Charme und Humor hat und zudem sehr gut auszusehen scheint, verzeihe ich dies dann doch.

  16. Cover des Buches Die Knochenjägerin (ISBN: 9783896675804)
    Kathy Reichs

    Die Knochenjägerin

     (22)
    Aktuelle Rezension von: mordsbuch

    Buchinfo
    Die Knochenjägerin - Kathy Reichs
    Broschiert - 432 Seiten - ISBN-13: 978-3896675804
    Verlag: Karl Blessing Verlag - Veröffentlichung: 23. Januar 2017
    EUR 14,99
    Kurzbeschreibung
    Die erfolgreichste Serienheldin aller Zeiten ist zurück – Tempe Brennan im Dauereinsatz.
    Eine packende Sammlung all dessen, was an Tempe Brennan begeistert – knochentrockener Humor, spannende Tatortarbeit und eine Ermittlerin zwischen wissenschaftlichem Genie und alltäglichem Wahnsinn. 4 Fälle in einem Band.
    "Tempe Brennans erster Fall": 
    Es ist Dezember, und an der Anthropologischen Fakultät der Universität von North Carolina sitzt Temperance Brennan an ihrer Doktorarbeit. Als zwei Cops ungebeten ihr Labor betreten, ändert sich Brennans Leben von einem Tag auf den anderen. Die Detectives Slidell und Rinaldi untersuchen den gewaltsamen Tod eines Arztes, dessen stark verbannte Leiche in einem Wohnwagen gefunden wurde. Ob Tempe mit ihrer Erfahrung im Analysieren menschlicher Überreste die Identität des Opfers bestätigen kann? Widerwillig erklärt Tempe sich bereit, den Ermittlungsbehörden zu helfen. Ihr erster Kriminalfall stellt nicht nur ihr ganzes Können auf die Probe, sondern bringt auch das Leben der Detectives und ihr eigenes in große Gefahr...
    Dieser Kurzroman von 90 Seiten erscheint zum ersten Mal und exklusiv in "Die Knochenjägerin - Vier Fälle für Tempe Brennan". Der Sammelband enthält desweiteren die bislang als E-Books erschienenen Kurzromane "Fährte des Todes", "Wasser des Todes" und "Gletscher des Todes".
    Bewertung
    "Die Knochenjägerin" von Kathy Reichs enthält nicht nur den Kurzroman "Tempe Brennans erster Fall", sondern auch drei Kurzromane, die bisher nur als eBooks veröffentlicht worden sind.
    Folgende 3 Kurzromane sind zusätzlich im Buch enthalten:
    "Fährte des Todes",
    "Wasser des Todes"
    "Gletscher des Todes"
    Was für ein klasse Buch. Ich als Kathy Reichs Fan habe mich sehr über diese Veröffentlichung gefreut, da ich selbst keine eBooks lese und es so die Gelegenheit für mich gab, auch ihre Kurzromane zu lesen.
    Ich wurde nicht enttäuscht. Die Autorin schreibt wie immer spannungsgeladen und fesselnd. Jede Story ist typisch Kathy Reichs, wer schon Bücher von ihr kennt, weiß was ich meine. Und für die die noch kein Buch von ihr gelesen haben, ihr verpasst was! Ihre Erzählweise lässt keine Wünsche offen. Natürlich sind auch wieder die bekannten und sympathischen Charaktere mit an Bord. Man kann fleißig mit ihnen mitfiebern, rätseln und auch in ihr Privatleben eintauchen.
    Fazit: Ein „Muss“ für alle Fans, und für die, die es werden wollen! Ich bin begeistert! Volle Punktzahl.
  17. Cover des Buches Die Sprache der Knochen (ISBN: 9783453438774)
    Kathy Reichs

    Die Sprache der Knochen

     (87)
    Aktuelle Rezension von: TanteGhost

    Ein seichter, fast harmloser Anfang entwickelt sich zu so einer krassen Story mit einem Ausgang, den ich so nicht erwartet habe. Krass!!!


    Inhalt: Tempe bekommt Besuch von einer Art Hobbydetektivin, die behauptet, dass die Knochen eines Falles, den Tempe in ihrem Lager hat, eine bestimmte Person sind. - Tempe nimmt die Sache nicht von Anfang an ernst, macht sich aber trotzdem auf die fast aussichtslose Suche nach neuen Erkenntnissen.

    Tempe findet neue Spuren, kann dadurch die Knochen aber nicht wirklich eindeutig einem vermissten Mädchen zuordnen. Die Familie des Mädchens behauptet, dass sie mit einem Jungen durchgebrannt ist, verweigert sich vergleichbare DNA abzugeben.

    Tempe lässt nicht locker. In mühevoller Kleinarbeit setzt sie langsam Puzzleteil für Puzzleteil zusammen und kommt zu einem überraschenden Ergebnis.

    Tempe kniet sich in den Fall so sehr rein, dass sie Ryan wohl ein weiteres Mal verliert. Und ganz nebenbei hilft ihr ihre Mutter auf der einen Seite auf die Sprünge und auf der anderen Seite rückt sie nur langsam mit einer eigentlich freudigen Nachricht raus.


    Fazit: Keine Ahnung, wie die Frau das anstellt, aber irgendwie scheint sie immer wie die Jungfrau zum Kinde zu ihren Fällen kommen. - Mit der Serie, die die selbe Protagonistin zu haben scheint, hat das nicht wirklich viel zu tun.

    Auf der anderen Seite erfährt man nebenbei aber auch wieder viel über das amerikanische System von Ermittlungen und der Öffentlichkeitsarbeit der Polizei. Da gibt es tatsächlich Websites, wo die Polizei ihre Cold Cases einfügt und Hobbydetektive können unterstützen, wenn sie etwas zu dem Fall beizutragen haben. - Ziemlich interessant.

    Die Spannung ist in diesem Fall mehr so unterschwellig die ganze Zeit über vorhanden. Die Autorin bindet in diesem Fall die Spannung mehr über die ganzen Geheimnisse, die in der Luft hängen. Ein übermäßiger Splatter ist hier gar nicht erforderlich und eigentlich auch gar nicht vorhanden. Trotzdem habe ich an der Handlung gehangen und bin kaum davon los gekommen. Konnte einige Tatsachen nicht fassen und bin mehrfach selber auf der falschen Fährte gewesen. - Das Ende hat mich dann ziemlich überrascht irgendwo auch fassungslos zurückgelassen.


    Kathy Reichs pflegt auch in diesem Buch einmal mehr wieder ihren ganz eigenen Stil. Ich werde nicht müde, ihre ganz eigene Art zu loben. Sie beschreibt, was beschrieben werden muss, überlässt vieles aber auch der Fantasie ihrer Leser. - Auf diese Art und Weise hatte ich stellenweise ein richtig geniales Kopfkino. Zum Beispiel die Fundsachen aus dem Wald. ich habe sie richtig vor mir gesehen.

    Und dann, was ich auch so genial finde bei ihr. Sie macht die wörtliche Rede nicht so überdeutlich klar. Nur durch wie so eine Art Stichworte merkt man, wer was gesagt hat. Das verkürzt einiges und sorgt so dafür, dass alles schneller, stellenweise sogar rasant, wirkt. - Ich bin einfach nur begeistert von diesem Stiel. 


    Ich liebe Kathy Reichs und kann wirklich alle Bücher dieser Reihe sowas von empfehlen. Der Schreibstil ist super, die Stories werden nicht langweilig und ganz nebenbei erfährt man Sachen über die USA, die man sonst wohl nicht erfahren würde…. - Nicht nur dieses Buch ist der Hammer.

  18. Cover des Buches Mit Haut und Haar (ISBN: 9783453436589)
    Kathy Reichs

    Mit Haut und Haar

     (321)
    Aktuelle Rezension von: simonfun

    Ich habe mehrfach versucht dieses Geschreibsel zu rezensieren und irgendwann aufgegeben. Wie viel Nichts und kramphafter Unsinn passt in ein Buch? Hier ist die Antwort: in dieses! Unsympathische Protagonisten, krampfhafte Witze, unwichtige Klamotten und unbedeutende Umgebungsbeschreibungen haben nur noch genervt. Ich wollte nur noch wissen, wieso, weshalb, warum und selbst das wurde zerredet, angedeutet und in einer halben Seite abgearbeitet. Dieses Buch ist absolute Verschwendung von allem! Der eine Stern dient zur Anerkennung, dieses Etwas veröffentlicht haben zu dürfen. Ich ärgere mich echt über die Lesenszeitverschwendung!
    Wie auch immer - Finger weg und danach Finger weg!

  19. Cover des Buches Knochen zu Asche (ISBN: 9783453436565)
    Kathy Reichs

    Knochen zu Asche

     (355)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    Als junges Mädchen musste Tempe Brennan erleben, wie ihre beste Freundin Evangeline unter mysteriösen Umständen zum Vermisstenfall wurde. Dreißig Jahre später reißt ein Skelettfund im kanadischen Nova Scotia alte Wunden auf. Hängen diese Knochen mit Evangelines Verschwinden zusammen? Ein kleines vergilbtes Versbuch könnte die Antwort verraten

  20. Cover des Buches Fahr zur Hölle (ISBN: 9783453436985)
    Kathy Reichs

    Fahr zur Hölle

     (32)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010

    Okay, als Serienjunkie fällt es einem nicht leicht, den nächsten Teil der Brennan-Reihe einfach so im Schrank stehen zu lassen. Also her damit!

     

    Charlotte ist das Mekka der NASCAR-Rennen. Tempe wird zu einem Leichenfund direkt neben der Rennstrecke gerufen. Sogleich gehen mehrere Vermisstenmeldungen ein und es bedeutet einiges an Mühe, die Leiche aus dem Fass voller Asphalt zu befreien. Kaum auf dem Tisch ist die Leiche samt Proben auch schon verschwunden.

     

    Während sich Tempe über den dreisten Diebstahl ärgert, tritt Slidell auf den Plan. Beide ermitteln nunmehr aufgrund der fehlenden Leiche an den beiden Vermisstenfällen und stoßen dank des Handbuchs eines verstorbenen Kollegen auf zahlreiche Hinweise. Das FBI mischt gründlich mit und bringt eine militante Gruppe ins Spiel, die die Nachforschungen von Brennan und ihrem Partner ein Dorn im Auge scheint.

     

    Als dann auch noch ein ehemaliger Cop sich großzügig für die Ermittlungen und auch für Brennan interessiert, kommt es Schlag auf Schlag.

     

    Mit „Fahr zur Hölle“ begeben wir uns ins Rennfahrermilieu. Als Leser treffen wir auf Spinner, übergeschnappte Fans und Menschen, die fürs Schrauben und Fahren alles geben. Gute Recherchearbeit und außergewöhnlich gute Charaktere machen es leicht, diese Story zu mögen, wenn auch Motorsport so ganz und gar nicht zu meinen Interessen zählt.

     

    Gekonnte Tempowechsel und Spuren ins Nichts bringen einen weiteren Thriller zu Tage, der den Zustand der Achtziger in den Südstaaten auf den Punkt bringt. Rassenhass, Anschläge und Militante Gruppen waren auf dem Vormarsch und die Regierung samt FBI scheinbar machtlos.

     

    Wer schon einmal in den Südstaaten und in der Nähe von Charlotte war, der kennt die abgelegenen Ecken, kleinen Dörfer und diesen unverkennbaren Menschenschlag, der sich für alles und für nichts begeistern kann. Erst als Brennan und Slidell an allen losen Enden ziehen, entpuppt sich eine Mordgeschichte, die sich so leicht nicht verdauen lässt.

  21. Cover des Buches Fährte des Todes (1) (ISBN: 9783641137946)
    Kathy Reichs

    Fährte des Todes (1)

     (23)
    Aktuelle Rezension von: KerstinTh

    North Carolina, Mountain Island Lake. In einer Sporttasche wird die verweste Leiche einer jungen Frau gefunden. Bei der Leiche handelt es sich um Edith Blankenship, Biologiestudentin. Tempe Brennan ist forensische Anthropologin und soll nun den Täter identifizieren.

    Ich habe noch keinen Thriller von Kathy Richs gelesen. Allerdings wurde ich schon dazu gezwungen mir Folgen von „Bones – die Knochenjägerin“ anzuschauen. Diese TV-Serie basiert ja auf Richs‘ Thrillern beziehungsweise, sie ist bei der Drehbuchherstellung beteiligt. Mir haben diese nicht so richtig gefallen. Irgendwie zu Amerikanisch und zu oberflächlich. So wirkliche polizeiliche Arbeit gab es nicht. Und die Arbeitsweise wirkte auch nicht, wie in einem echten biologischen Labor – also bei uns gab es keine bunten Deckenleuchten…

    Dieser kostenlose Kurzthriller war somit für mich die Chance herauszufinden, ob mir die Bücher vielleicht besser gefallen, als die Serie.

    Die Idee dieses Falls war gut und wurde auch erfolgreich umgesetzt. Die Handlung war spannend und hat mir gefallen. Dennoch war mir auch hier Tempe Brennan „Bones“ nicht sonderlich sympathisch. Die polizeiliche Arbeit fehlte mir ebenfalls. Aber für einen gut 50 Seiten langen Thriller war das in Ordnung. Was mir gefällt ist, dass Tempe Brennan ein gewisses Maß an Witz in ihre Äußerung bringen. Ich denke, das macht sie auch aus und ihre Beliebtheit. Der Schreibstil von Kathy Richs ist nicht so ganz meins. Ich kam zwar flott durch, aber irgendwie war es mir zu flach. Ein weiteres Buch werde ich wohl nicht lesen.

    Ich vergebe für diesen Kurzthriller vier von fünf Sternen.
  22. Cover des Buches Das Gesicht des Bösen (ISBN: 9783453441378)
    Kathy Reichs

    Das Gesicht des Bösen

     (35)
    Aktuelle Rezension von: Trikerin

    Zum Inhalt:

    Tempe Brennan - forensische Anthropologin - muss sich von einem neurochirurgischen Eingriff erholen.Ein Aneurysma im Kopf musste operiert werden.Seitdem wird sie von Migräne Anfällen und Alpträumen geplagt.Immer wieder muss sich Tempe fragen : Ist es real was sie sieht und tut oder spielt ihr Gehirn verrückt?Von einem Unbekannten bekommt sie Bilder auf ihr Handy geschickt.Ein Toter ohne Gesicht daher auch ohne Identität.Nun muss sie herausfinden wer ihr die Bilder geschickt hat und vor allem Warum?Trotz gesundheitlicher Probleme und viel Ärger mit der neuen Chefin ermittelt Tempe .Detectiv Slidell ist zwar nur noch für Altfälle zuständig aber er hilft ihr.Die beiden decken einen brisanten Fall auf der teilweise abscheulich,absonderlich und unglaublich ist.Lange tappen sie im dunklen.Der Fall wird immer komplexer.

    Meine Meinung:

    Sehr viele medizinische Fachausdrücke die aber sofort erklärt werden.Mir gefällt die Zusammenarbeit von Tempe und Slidell.Sarkasmus und Humor ergänzen sich.Viele Wendungen die mich in die falsche Richtung denken ließen.Genial

    Fazit:

    Der Schreibstil ist wie immer bei Kathy Reichs sehr gut und flüssig.Geradezu verschlungen habe ich dieses Buch,weil ich immer schnell wissen musste wie es weiter geht.Kathy Reichs Thriller sind eben ein Genuss.Absolut fesselnd und lesenswert.

    Dafür 5 Sterne


  23. Cover des Buches Tempe Brennans erster Fall (4) (ISBN: 9783641204501)
    Kathy Reichs

    Tempe Brennans erster Fall (4)

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Mary2

    Ein weiterer Kurzroman um Tempe Brennan, der den Leser in einer Rückblende mitnimmt zu den allerersten Gehversuchen von Tempe als Forensikerin.

     

    Noch schreibt sie an ihrer Doktor-Arbeit, die Weichen für die berufliche Zukunft scheinen schon gestellt, als Tempe mangels Alternativen beauftragt wird, eine Identifikation vorzunehmen. Und – natürlich – wird sie begeistert von dieser Art zu arbeiten und weicht dem ermittelnden Polizisten nicht mehr von der Seite. Und – natürlich – ist Tempe die Heldin des Falls, denn sie findet mehrfach das entscheidende, wichtige Puzzle-Teil.

     

    Auch in diesem Buch vermittelt die Autorin den Alltag in einem Autopsie-Saal. Reizvoll ist es dieses Mal, weil auch für Tempe alles neu ist. Der Leser, der schon viele Fälle mit Tempe gemeinsam gelöst hat, wird zahlreiche bekannte Charaktere wiedererkennen – alle mutmaßlich 30 Jahre jünger. Auch technologisch gesehen ist es eine Zeitreise, denn einige jetzt gängige Untersuchungsmethoden standen noch gar nicht zur Verfügung.

     

    Solide erzählt ist auch diese Story um einen im Wohnwagen verbrannten Arzt. Ein paar interessante Details lernt der Leser aus Tempes Vergangenheit.

    Vom Hocker gerissen hat die Geschichte mich aber nicht.

  24. Cover des Buches Knochenjagd (ISBN: 9783837118001)
    Kathy Reichs

    Knochenjagd

     (12)
    Aktuelle Rezension von: guybrush

    Sprecher: Simone Thomalla
    Jahr: 2012
    Verlag: Random House Audio
    Dauer: 423 min

    Ihr neuester Fall konfrontiert Tempe Brennan, forensische Anthropologin, mit einem albtraumhaften Szenario: In einer verlassenen Wohnung in Montreal findet sich, eingewickelt in ein Handtuch, versteckt unter einem Waschbecken, die Leiche eines Neugeborenen. Schlimmer noch: Neben diesem tauchen noch zwei weitere tote Babys auf. Die fieberhafte Suche nach der Mutter beginnt. Ist sie eine herzlose Mörderin, getrieben von ihren Dämonen? Auf der Flucht vor ihrem Zuhälter? Geriet sie zwischen die Fronten eines Drogenkriegs?

    Eigentlich mag ich die Bücher von Kathy Reichs gerne, weil ich es interessant finde, wie Tempe Brennan aus den kleinsten Spuren Hinweise herauszulesen vermag. Genau das habe ich bei diesem Buch vermisst. Es beginnt zwar vielversprechend, verzettelt sich dann aber in ganz anderen Dimensionen, die ich weder interessant noch spannend fand.

    Am übelsten ist mir aber Sprecherin Simone Thomalla aufgestoßen. Sie leiert den Text teilnahmslos herunter, kann weder englische noch französische Begriffe richtig aussprechen und scheitert gelegentlich sogar an der deutschen Sprache. Schlechter kann man es kaum lesen..

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks