Bücher mit dem Tag "theaterstück"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "theaterstück" gekennzeichnet haben.

360 Bücher

  1. Cover des Buches Die Flüsse von London (ISBN: 9783423213417)
    Ben Aaronovitch

    Die Flüsse von London

     (1.808)
    Aktuelle Rezension von: TiraLi

    Peter Grant hat gerade seine Ausbildung als Police Constable abgeschlossen und geht einer mysteriösen Mordreihe nach. Dabei trifft er einen Geist und stellt fest, dass er eine Begabung für Magie hat. Grant landet in der Sondereinheit für „spezielle Fälle“ und wird der Lehrling des letzten aktiven Zauberers in London. Zusammen versuchen sie die Mordreihe aufzuklären.

    Meine Meinung:
    Zu Anfang konnte mich das Buch richtig begeistern. Eine tolle Mischung aus Krimi und Fantasy, die rasant und humorvoll erzählt wird.

    Der Protagonist Peter Grant ist ein intelligenter Mann der sich nicht so schnell aus der Fassung bringen lässt, auch nicht wenn ihm ein Geist gegenübersteht. Ihn zu begleiten ist wirklich spannend. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Peter geschildert. Mit dem Hang zum Sarkasmus, sind seine Gedankengänge sehr unterhaltsam.
    Im Laufe der Zeit macht sich Peter mit der Magie vertraut und lernt verschiedene übernatürlichen Wesen kennen. Am faszinierendsten fand ich dabei die Flussgeister, die in dem Buch eine große Rolle spielen.

    Die Mordfälle die Peter bearbeitet sind überaus merkwürdig und nichts für zart Besaitete, denn es wird ganz schön brutal und blutig. Glücklicherweise wird das mit dem lockeren Schreibstil und dem trockenen Humor gut ausgeglichen.
    Das Ganze wird sehr bildhaft erzählt, sodass man alles wie in einem Film vor sich sieht. Auch die Charaktere konnte ich mir gut vorstellen. Sie sind mir nicht unbedingt sympathisch aber sie haben alle interessante Eigenschaften, die mich manchmal sehr überrascht haben.

    Leider lässt das Buch ab der Hälfte stark nach.
    Die Geschichte wird immer chaotischer und es fehlen einige Zusammenhänge. Irgendwann drehen sich die Ereignisse nur noch im Kreis wodurch die Geschichte lange Zeit nicht voran kommt. Der Protagonist verliert sich in langen Beschreibungen über Gott und die Welt. Da fiel es mir wirklich schwer weiterzulesen. Auch die Handlungen der Figuren waren später nicht mehr richtig nachvollziehbar.

    Zum Schluss bleiben viele Fragen offen, die wahrscheinlich in den Folgebänden geklärt werden. Für mich wurde die Story im späteren Verlauf viel zu sehr in die Länge gezogen. Das ist wirklich schade, denn es fing so gut an.

  2. Cover des Buches Harry Potter and the Cursed Child (ISBN: 9780751565355)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter and the Cursed Child

     (774)
    Aktuelle Rezension von: MaggieCanda

    Obwohl das Buch wie ein Theaterskript geschrieben ist, findet man in jeder Zeile Rowlings Einfluss und Erzählkunst wieder. Es war toll Hogwarts mal aus Sicht eines Nicht-Gryffindor-Musterschülers neu zu entdecken und viele altbekannten Charaktere wiederzutreffen. Da Teil 3 der Harry Potter Reihe mein absoluter Liebling ist, hatte ich auch mit der Zeitreise Thematik keine Probleme.

  3. Cover des Buches Losing it - Alles nicht so einfach (ISBN: 9783802593642)
    Cora Carmack

    Losing it - Alles nicht so einfach

     (779)
    Aktuelle Rezension von: Jenni078

    Das Buch konnte mich nicht abholen, die Geschichte war sehr vorhersehbar und die Tiefe hat gefehlt.
    Für mich waren die Charaktere sehr oberflächlich gehalten.
    Der Schreibstil hat mir jedoch sehr gut gefallen, das Buch hat sich sehr gut lesen lassen.

  4. Cover des Buches Never Doubt (ISBN: 9783736312807)
    Emma Scott

    Never Doubt

     (355)
    Aktuelle Rezension von: Chianti Classico

    Über das, was ihr im letzten Sommer angetan wurde, kann Willow nicht sprechen und so zieht sie sich immer mehr zurück.
    Als ihr Vater dann von New York ins idyllische Städtchen Harmony versetzt wird, bekommt Willow die Chance auf einen Neuanfang.
    Als sie dann den Bad Boy der Stadt Isaac Pearce auf der Bühne erlebt, spricht sie wenig später für Shakespeares Hamlet vor und bekommt die Rolle der Ophelia.
    Bei jeder Probe kommen sie und Isaac sich näher, denn Isaac scheint instinktiv zu verstehen, dass Willow auf der Bühne mit den Worten einer anderen ihre eigene Geschichte erzählt. Wird Willow auch ihre eigene Stimme wiederfinden?

    "Never Doubt" ist ein Einzelband von Emma Scott, der aus den wechselnden Ich-Perspektiven der siebzehn Jahre alten Willow Holloway und des zwei Jahre älteren Isaac Pearce erzählt wird.

    Nachdem Isaacs Mutter vor elf Jahren gestorben ist, begann sein Vater zu trinken und hat sein Geschäft immer mehr vernachlässigt. Isaac tut sein bestes, um die zerrüttete Familie über Wasser zu halten, doch gedankt wird ihm nur mit den Fäusten. Auf der Bühne kann Isaac abschalten und die Gefühle und Worte von jemand anderen nutzen und dank seines unglaublichen Talents ist jede Vorführung des Harmony-Community-Theaters ein voller Erfolg.
    Er ist sehr verschlossen und redet nicht viel, aber sein Ruf ist viel schlechter, als Isaac eigentlich ist, denn er ist sehr hilfsbereit und hat ein großes Herz. Er kümmert sich um seinen undankbaren Vater, und als er Willow kennenlernt, versteht er jeden ihrer stummen Hilfeschreie und ist für sie da, wenn sie ihn braucht.

    Es sollte eine tolle Party werden, doch für Willow war es ein einziger Albtraum, über den sie immer noch nicht sprechen kann.
    Als ihr Vater nach Harmony in Indiana versetzt wird, bietet sich Willow die Chance auf einen Neuanfang, und nachdem sie Isaac Pearce auf der Bühne erlebt hat, spricht sie aus einer Laune heraus für das nächste Stück vor und wird in Shakespeares Hamlet die Ophelia spielen. Auch wenn Willow ihre eigenen Worte für ihre Geschichte nicht findet, tut es ihr gut, die Geschichten von jemand anderen zu erzählen und legt jede Emotion in ihr Spiel.
    Das, was ihr letzten Sommer angetan wurde, hat Willow hart getroffen, sie aber noch nicht komplett gebrochen. Sie ist still, aber stark und ich fand es schön zu sehen, wie sie in Harmony langsam wieder aufblüht und die Flamme in sich wiederfindet. Es ist ein Heilungsprozess, der seine Zeit braucht und der mich sehr berühren konnte. Willows Geschichte ist keine leichte Kost und Emma Scott erzählt diese schonungslos, was dafür gesorgt hat, dass diese wirklich unter die Haut geht.

    Die Geschichte konnte mich trotzdem lange nicht fesseln. Das Buch startet im Winter und der Beginn war sehr düster und beklemmend, was natürlich perfekt zu Willows und Isaacs Stimmungen passte.
    Ich brauchte aber ein wenig Zeit, um mich darauf einzulassen. Vielleicht auch, weil ich etwas überrascht war, dass Willow erst siebzehn ist und noch die Highschool besucht. Ich hatte irgendwie erwartet, dass die Charaktere schon älter wären.
    Aber je mehr Zeit verging, desto stärker konnte es mich fesseln! Es wurde Frühling und Willow und Isaac tauten immer mehr auf! Zwischen ihnen ist von Anfang an ein großes Verstehen und besonders Isaac versteht Willow auch ohne Worte und bei jeder Probe kommen sie sich näher.
    Doch Isaac will Harmony lieber heute als morgen den Rücken kehren, um nach Hollywood oder an den Broadway zu gehen, während Willow in Harmony endlich angekommen ist und dort wieder zu sich selbst findet. Außerdem hat ihr Vater von Isaacs schlechten Ruf gehört und verbietet Willow jeglichen Umgang außerhalb des Theaters mit ihm.
    Eine Beziehung scheint aussichtslos, doch gegen ihre Gefühle kommen die beiden nicht an.
    Mir haben die beiden echt gut gefallen, weil sie füreinander da waren. Sie hatten für den anderen immer ein offenes Ohr und niemand hat den anderen zu etwas gedrängt. Sie hatten es nicht leicht, aber Willow und Isaac sind Kämpfer, die nicht aufgeben.
    Das Theater nimmt viel Raum in der Geschichte ein und wir lesen viel über Shakespeares Hamlet.
    Für mich waren da ein paar Längen mit drin, denn wir waren bei vielen Proben mit dabei, aber besonders die letzten hundert Seiten konnten mich komplett mitreißen!

    Fazit:
    "Never Doubt" von Emma Scott ist ein guter Einzelband!
    Die Geschichte von Willow und Isaac ist besonders am Anfang sehr bedrückend und düster, worauf ich mich erst mal einlassen musste. Aber Emma Scott erzählt die Geschichte dann schonungslos offen und wählt immer die richtigen Worte! Es ist keine leichte Kost und geht unter die Haut, aber es war auch sehr schön zu sehen, wie Willow ihre Flamme wiederfindet und in Harmony wieder auflebt!
    Ich vergebe vier Kleeblätter.

  5. Cover des Buches Der Besuch der alten Dame (ISBN: 3257230451)
    Friedrich Dürrenmatt

    Der Besuch der alten Dame

     (1.750)
    Aktuelle Rezension von: lovely-xy

    Ich bin zunächst mit gemischten Gefühlen an das Buch herangegangen, da es sich bei uns um eine Schullektüre handelt. Vorurteile! Das Buch packt! Die Geschichte ist spannend, aber auch herrlich absurd. Hinterlistig spielt die "alte Dame" ihr Spiel und gewinnt. Weil Geld eben doch die Welt beherrscht. Die Aussage des Buches ist klasse, der Schreibstil etwas anstrengend, die Situationskomik amüsant und leicht.

  6. Cover des Buches Sie (ISBN: 9783453435834)
    Stephen King

    Sie

     (896)
    Aktuelle Rezension von: _BooksLove_

    𝐈𝐧𝐡𝐚𝐥𝐭 

    Nach einem Autounfall , wacht der Schriftsteller Paul in einem fremden Haus auf. Seine Beine sind mehrfach gebrochen & die Dame des Hauses , Annie , hat ihn ordentlich vollgepumpt mit Medizin. Was Paul nicht weiß .. Annie ist nicht nur irgendeine Frau , sie ist wahnsinnig !!!! Sie nennt sich selbst den größten Fan , allerdings hat Paul einen gewaltigen Fehler gemacht .. Er hat den Hauptcharakter , Misery , aus seinen Büchern sterben lassen ..... & das gefällt Annie überhaupt nicht! Sie stellt ihn vor die Wahl : Sein Leben gegen das ihrer Lieblingsheldin ..... . 

    𝐌𝐞𝐢𝐧𝐮𝐧𝐠 

    Dieser King konnte mich überzeugen 👍🏻 Es gab zwar manche Stellen wo es etwas langatmig war aber die waren auch schnell wieder vorbei .. Man lernte die Protagonisten gut kennen, Annie die wahnsinnige, mit ihrem kranken Charakter & Paul der mit der Situation echt gut umgegangen ist .. Was mich leider etwas gestört hat waren die Seiten über die Fortsetzung von Misery .. Sie waren in einer nicht so gut lesbaren Schrift geschrieben ,  was natürlich auch an meiner Ausgabe liegen kann.. Ich bin ehrlich , die Seiten habe ich überflogen weil sie für mich leider auch nicht interessant waren 🙈 Das Ende war ein Knaller & ich stand mega unter Spannung & bin nur so über die Seiten geflogen 😂 Von mir bekommt das Buch eine klare Leseempfehlung & 9 / 10 🌟 . .

  7. Cover des Buches Pandablues (ISBN: 9783404168057)
    Britta Sabbag

    Pandablues

     (275)
    Aktuelle Rezension von: CherryFairy

    Cover

    Schlicht in Babyblau gehalten mit einem sehr niedlichen Pandamotiv  ^-^

    Pandaaufdruck und Titel sind fühlbar.

    Am Rand der Innenseite des Buches ist ein Daumenkino mit Pandabären :) Süße Idee!


    Story/Inhalt

    Charlotte 31 arbeitet als Tierpflegerin im Zoo, im Nacktmulch Gehege bricht das Chaos aus! 

    Die schwangere Freundin muss unbedingt vorher mit ihr noch Urlaub machen und ihr Patenkind hat eine Schauspielrolle als Teebeutel!!!

    Ein lustiger Haufen im Freundes und Familienkreis! 


    Meine Meinung

    Mit neutralen und ehr nicht so hohen Erwartungen wollte ich einfach mal ein lockeres Buch für Zwischendurch lesen und ich muss sagen, genau das habe ich bekommen :-)

    Vom Humor erinnert mich der Stil etwas an "Hummeldumm", nur natürlich diesmal aus einer weiblichen Sicht, ich habe es als Hörbuch gehört und fand es richtig gut vertont.

    Ich hatte meinen Spaß, denn da die Protagonistin Ü 30 ist kommen schon gewisse Klischees vor, in die ich mich selbst gut wieder finden konnte ;D

    Mit 253 Seiten eignet sich das Buch perfekt für den Urlaub oder wenn man einfach mal Lust hat auf leichte Kost ^-°


    Mein Fazit

    Lustige Unterhaltung für Zwischendurch!

    Für Frauen mit dem Alter Ü 30 waren so einige Schmunzler und Lacher dabei!

    Humor zu bewerten ist immer sehr schwierig, ich kann nur sagen, dass Panda Blues meinen Humor getroffen hat und kann es somit für das kurze Vergnügen weiterempfehlen ^-°

  8. Cover des Buches »Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen« (ISBN: 9783960084082)
    Martin Schörle

    »Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«

     (309)
    Aktuelle Rezension von: Lyset

    Schon beim Anschreiben des Autors ob ich sein Buch gerne rezensieren möchte, kam mir das schon alles etwas zwanghaft vor, doch nachdem ich die ersten Zeilen probelas, fand ich, als alte Theaterliebhaberin und Laienschauspielerin die Idee doch ziemlich gut und wollte, vor allem das erste Stück, gerne im Rahmen von kurzen Videos, künstlerisch umsetzen. 

    Anstatt nach ein paar Wochen mal direkt zu fragen ob ich auch eine Rezension veröffentlichen kann, schrieb der Autor mir unangenehme "Frohe Ostern" u.ä. Nachrichten, auf die ich höflich, aber auch abweisend antwortete, denn sowas geht mir einfach zu nah. Ausserdem triggerte es mich ziemlich und ich sah mich gezwungen ihm zu erzählen das es mir gerade nicht gut geht. 

    Dennoch fand ich das Stück rund um den sexistischen Beamten immer noch witzig und setzte es in mehreren Videos, Lesungen und Storys auf Instagram um (wo ich in kurzer Zeit etliche Follower gewonnen habe... So schlecht kann ich also nicht sein). 

    Da der Autor jedoch kein Instagram nutzt, hat er diese "Werbung" natürlich nicht mitbekommen. 

    Nach jeder Rezi anderer Bücher hier auf Lovelybooks folgten weitere Nachrichten des Autors, die ich fast schon creepy nennen möchte. Nie jedoch mit expliziten Vorgaben, wie übrigens nie in der gesamten Konversation. Wäre da von Anfang an gekommen das er eine klassische Rezi möchte, hätte ich direkt abgelehnt. 

    Er schien von meiner Idee aber eigentlich ganz angetan. Vielleicht war da die Alterskluft doch zu groß und man hat aneinander vorbei kommuniziert. 

    Aus "Angst" wieder triggernd angeschrieben zu werden, habe ich auf Lovelybooks garkeine Rezis mehr veröffentlicht. Nun, bis heute. 

    Promt folgte wieder eine, diesmal ziemlich eingeschnappte, Nachricht. 

    Da ich das Werk nie vom Autor trennen kann, erst Recht nicht bei einem Theaterstück mit biographischen Anleihen, kann ich hier leider nur zwei Sterne vergeben... Denn mittlerweile glaube ich nicht das nur die Protagonisten so unangenehm eingestellt sind und das ganze Werk mit einem Augenzwinkern betrachtet werden kann. 

    Auch andere, ehrliche Rezensionen bestärken leider dieses Bild. 

    Wäre dem nicht so, könnte ich weiterhin komplett hinter meiner auf Insta geteilten Begeisterung stehen. 


  9. Cover des Buches Zeit im Wind (ISBN: 9783453408715)
    Nicholas Sparks

    Zeit im Wind

     (1.071)
    Aktuelle Rezension von: shinyJulie


    Wirklich viel haben Landon und Jamie nicht gemeinsam, aber trotzdem verlieben sie sich ineinander. Nur Jamies Geheimnis stellt eine Bedrohung für ihr junges Glück dar.
    .
    Landon wirkt am Anfang der Geschichte sehr oberflächlich, was sich auch nur extrem langsam ändert und ihn leider wenig sympathisch wirken lässt. Jamie hingegen ist äußerst auf ihren Glauben fixiert, was teilweise etwas übertrieben wirkt. Die Gefühle, die sich zwischen den beiden entwickeln, sind nicht besonders gut nachvollziehbar, weshalb sich das ganze Buch recht stark zieht und auch nicht besonders spannend ist, obwohl es sogar vergleichsweise kurz ist.

  10. Cover des Buches Sweet Sorrow (ISBN: 9783550200571)
    David Nicholls

    Sweet Sorrow

     (176)
    Aktuelle Rezension von: DrunkenCherry

    Dies war mein erstes Buch von David Nicholls und ich war überrascht, wie schnell er mich mit seinem Schreibstil in seine Welt gezogen hat. Irgendwo zwischen poetisch, voller Metaphern und sarkastischen Sprüchen hat er mich für sich gewonnen.

    Ich mochte Charlie auf Anhieb. Weil er so ein völlig gewöhnliche Typ ist. So einer, wie sich jeder manchmal fühlt und wie ihn andererseits auch jeder kennt. Man könnte meinen, die Figur wäre damit langweilig, aber ich würde eher sagen, in jedem Menschen steckt ein bisschen Charlie. Ein junger Mann, der gerade seinen Schulabschluss gemacht hat und der nicht so recht weiß, was er einen ganzen langen Sommer über mit sich anfangen soll.

    Und so verliebt er sich, weil er eben gerade nichts besseres zu tun hat, in Fran. Die so ganz anders ist als er, ihn  herausfordert und die ich als Leser nicht immer sympathisch fand – und im nächsten Moment dann doch wieder sehr lieb hatte.

    Aber das Buch ist gar nicht diese große Liebesgeschichte, die mir auf dem Klappentext versprochen wurde und mit der ich gerechnet hatte. Tatsächlich nimmt die Lovestory bis zur Hälfte des Buches sogar recht wenig Platz ein. Viel mehr ist es eine großartige Coming Of Age Geschichte.

    Und Charlie hat es wirklich nicht einfach. Denn er hat in seiner Familie wirklich Probleme. Das Verhältnis sowohl zu seinem Vater als auch zu seiner Mutter ist angespannt – und ich habe so oft mit Carlie mitgelitten und war richtig sauer auf die Eltern, weil sie so egoistisch sind oder ihm so viel aufbürden. Und Charlie ist kein Supermann, sondern er reagiert sehr menschlich.

    Diese Menschlichkeit zog sich grandios durch das ganze Buch. Die beschriebenen Situationen sind so, wie sie eben auch im wahren Leben passieren könnten. Es gibt Abschiedsschmerz und das wahre Leben. Und damit konnte David Nicholls mich wirklich begeistern.

    Allerdings gab es gelegentlich auch Längen und Gespräche, die mit etwas banal erschienen. Dadurch zog sich der Text manchmal etwas.

    Aber im Großen und Ganzen war es ein wundervolles Buch – wenn auch gar nicht das, was ich eigentlich erwartet hatte.


  11. Cover des Buches Mord im Orientexpress (ISBN: 9783455001914)
    Agatha Christie

    Mord im Orientexpress

     (772)
    Aktuelle Rezension von: Surari
    Ich wusste mal wieder nicht viel über die Geschichte und habe bisher auch keine Verfilmung gesehen. 

    Detektiv Poirot ist eigentlich nur ein Reisender im berühmten Orientexpress. Als der Zug allerdings in einem Schneesturm stecken bleibt und in seinem Nachbarabteil eine Leiche gefunden wird fängt er an zu ermitteln. Warum ist der Schlafwagen in dem er reist komplett belegt und die beiden anderen angehängten Waggons so gut wie leer? Wieso hatte der ermordete ihn um Schutz gebeten und war sich sicher auf dieser Reise zu sterben?

    Ich habe bisher noch nie einen Agatha Christie gelesen und weiss auch nicht ob es einen noch bekannteren gibt als diesen hier. Das Buch ist recht kurz aber es war ein wirklich guter Krimi. Vor allem mit dem Ende habe ich nicht gerechnet, wer denn jetzt der Mörder ist und auf was man sich am Schluss einigt. Einfach ein grandioses Ende!
  12. Cover des Buches Bad Romeo - Wohin du auch gehst (ISBN: 9783596033713)
    Leisa Rayven

    Bad Romeo - Wohin du auch gehst

     (697)
    Aktuelle Rezension von: Sandra_everyday

    Protagonistin Cassie ♥️

    Protagonistin des Buches ist die behütet aufgewachsene Cassie Tylor. Diese trifft auf einer Schauspielschule auf den zynischen Einzelgänger Ethan Holt. Leisa Rayven schafft es tatsächlich einem ein wesentlichen Charakterzug eines Schauspielers näher zu bringen. Cassie verkörpert nämlich auch im realen Leben eine Schauspielerin wie sie im Buche steht. Schnell bekommt man ein Gefühl dafür, dass Cassie bis dato eine leere Hülle war, gefüllt mit den Erwartungen und Wünschen ihrer Umgebung. Wie ein Chamäleon passt sie sich ihrer Umgebung an, was es mir am Anfang sehr schwer machte, Sympathie für sie zu entwickeln. Sie wirkte auf mich wie eine willenlose Puppe und verzeiht mir den Ausdruck A**schkriecherin.

    Protagonist Ethan ♥️

    Als sie auf Ethan Holt trifft, der sich im Gegensatz zu Cassie überhaupt nicht anpasst und sich von allen distanziert, fällt es mir leichter Cassie zu mögen, denn endlich sieht man mal was von ihrem Charakter. Mir persönlich hat vor allem gefallen, dass die Leidenschaft der beiden bezüglich der Schauspielerei so überzeugend rüberkam. Man hat gemerkt, wie viel Herzblut man haben muss um in der Welt der Schauspielerei zu überleben und wie viel harte Arbeit dahintersteckt. Das wurde von unseren lieben Leisa mehr als gekonnt umgesetzt. Was mir ebenfalls besonders gut gefallen hat war, dass viele verschiedene Charaktere auftauchten und nicht nur der klischeehafte Eifersuchts-Sidekick und die zickige Konkurrentin. Auch wenn beide ebenfalls drin vorkommen. Die bunte Schauspieler-Klasse ist witzig und ihre Partys eine gute Kulisse für Cassie und Ethan, sich ineinander zu verlieben.

    Story-Aufbau ♥️

    Was mir persönlich nicht so gut gefallen hat, war das Switchen zwischen der Vergangenheit (als Cassie und Ethan zueinander fanden) und der Gegenwart (in der sie drei Jahre voneinander getrennt waren). Das war am Anfang sehr verwirrend und auch die Tagebucheinträge von Cassie die dazwischengeschoben wurden, machen die Sache nicht grad übersichtlicher. Schaden finde ich auch, dass so zwei Storys in ein Buch geklemmt wurden und die Zukunfts-Story am Rande verloren geht. Auf meiner kleinen Kritikliste befindet sich allerdings noch ein Punkt: Drama. Ja Cassie und Ethan sind das Paradebeispiel für ungesunde Leidenschaft. Beide irgendwie verkorkst, rennen sie von einem weltzerstörerischen Drama ins nächste und lassen dabei nicht mal den klischeehaften Streit im Regen aus. Nicht gerade originell, aber durchaus realistisch, wobei mir Cassie und Ethan manchmal vorkommen wie zwei 15-jährige hormongesteuerte Teenager und nicht wie junge Erwachsene Ü18. Aber das ist Geschmackssache. Ich bin eher Fan vom One-Zero-Point und nicht das Hoch-Runter-Herzzerreiße. Fazit: Bad Romeo ist eine schöne Geschichte, die den Namen Romeo mehr als verdient, denn wie wir alle bekanntlich wissen, war Shakespeare ein großer Fan von Dramen.

    Alles in allem waren für mich fast alle wichtigen Punkte für ein gutes Buch gegeben, Gefühle waren da, lachen musste ich auch, an kessen Sprüchen mangelte es nicht und man leidet auch beim zwanzigsten Mal mit Cassie und Ethan mit.

    Besucht mich doch auf Instagram unter: Sandra.everyday oder auf https://sandra-everyday.blogspot.com

  13. Cover des Buches Zusammen ist man weniger allein (ISBN: 9783570197134)
    Anna Gavalda

    Zusammen ist man weniger allein

     (3.318)
    Aktuelle Rezension von: Zahn-Fee

    Ein interessantes Buch mit besonderen Protagonisten, welche sich im Zusammenleben mit all ihren verschiedenen Charakteren und  Eigenarten doch irgendwie ergänzen. Herzerwärmend, wie diese Menschen schliesslich den Weg aus ihrer Einsamkeit finden. Ausserdem eine Hommage an Paris, diese Stadt kann ich mir nun recht gut vorstellen, obwohl ich noch nie dort war. Eine schöne Lektüre, ich habe mich keine Sekunde gelangweilt.


  14. Cover des Buches Die Physiker (ISBN: 9783257208375)
    Friedrich Dürrenmatt

    Die Physiker

     (3.772)
    Aktuelle Rezension von: Clari52

    Der Klassiker „die Physiker“ ist ein bekanntes Drama in zwei Akten, welches von drei Physikern erzählt, die in einer Irrenanstalt wohnen. 

    Sehr kurzweilig präsentiert sich das Stück mit sehr viel Witz und knappen Dialogen, die einen ab und an schmunzeln lassen. 

    Es lässt sich locker an einem Nachmittag lesen.

  15. Cover des Buches Believe Me - Spiel Dein Spiel. Ich spiel es besser. (ISBN: 9783328103264)
    JP Delaney

    Believe Me - Spiel Dein Spiel. Ich spiel es besser.

     (100)
    Aktuelle Rezension von: LoveLy_Ivii

    "Die Figur wird definiert durch ihr Ziel, durch das, was sie erreichen will."


    "The Girl before" war mein erster Thriller von ihm, danach "Tot bist du perfekt" und beides überzeugte mich. Auch dieses Buch überzeugte mich durch seinen straffen Spannungsaufbau, die Entwicklung aller Protagonisten und vor allem der Schreibstil. Der Autor schafft ein unglaubliches Spiel mit wiederkehrender Zweifel der eigenen Glaubwürdigkeit. Die ganze Story ist super durchdacht und man merkt der Autor hat sich Gedanken gemacht. Die ganze Story und die Protagonisten wirken so real und authentisch. Claire ist eine unglaublich gute Schauspielerin und dies merkt man durch den Schreibstil. Ich habe Dinge und Taten geglaubt was am Ende so gar nicht wahr waren. Der Autor hat mich völlig in die Irre geführt und war dabei noch so überzeugend.
    Die Story hat mich gleichermaßen gefesselt und schockiert, ich konnte es kaum noch aus der Hand legen. Der Einstieg verlief sehr leicht und man kommt super in die Geschichte hinein zum Ende hin ein wahrer Lesegenuss.
    Die Kapitel haben eine super Länge die einem zum weiterlesen verleitet, auch die Schriftgröße ist perfekt. Beim Lesen wurde mir bewusst, wie passend einfach der Titel gewählt wurde. Eine absolute Leseempfehlung meinerseits und mit jedem Buch welches ich von ihm lese überzeugt er mich immer mehr!

  16. Cover des Buches Die Wunderübung (ISBN: 9783552062399)
    Daniel Glattauer

    Die Wunderübung

     (156)
    Aktuelle Rezension von: uli123

    Daniel Glattauers Bücher kenne ich eigentlich alle – von „Der Weihnachtshund“ über „Gut gegen Nordwind“ bis hin zu „Geschenkt“, um nur einige zu  nennen. Und alle haben sie mir gefallen, ebenso das hier zu besprechende. Dieses Mal hat sich der Autor in formaler Hinsicht wieder etwas einfallen lassen – kein Email-Roman wie etwa bei „Gut gegen Nordwind“, sondern eine als Theaterstück abgefasste Komödie, die man sich gut auf der Bühne vorgespielt vorstellen kann. Es gibt nur drei Figuren, die Eheleute Joana und Valentin sowie den Paartherapeuten Harald. Geboten wird eine Therapiestunde. Da Joana und Valentin völlig zerstritten sind und nicht an Kritik des jeweils anderen sparen,  liest sich das Ganze recht lustig und anschaulich und ähnelt genau dem, wie ich mir eine Beratungsstunde beim Ehetherapeuten vorstelle. Harald stellt zunächst den souveränen Berater dar, der spezielle Übungen einsetzt (daher auch der Titel). Doch  nach einer Pause nimmt alles eine völlig unerwartete Wendung, von der sich jeder überraschen lassen sollte. 

    Sehr zu empfehlen. Schade nur die Kürze.

  17. Cover des Buches Bad Romeo - Ich werde immer bei dir sein (ISBN: 9783596033720)
    Leisa Rayven

    Bad Romeo - Ich werde immer bei dir sein

     (397)
    Aktuelle Rezension von: Miii

    Cassie und Ethan. Traumpaar oder zum Scheitern verurteilt? Monatelang hat Cassie versucht, die Beziehung aufrecht zu halten, doch es scheint nicht zu funktionieren, sodass sie nun alles daran setzt, sich von ihm fernzuhalten. Doch sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart ist das alles andere als leicht, denn die Chemie zwischen den beiden ist nach wie vor präsent und führt beide immer wieder zusammen.


    Ich fand diesen Teil definitiv besser als den ersten. Hier hatte ich weniger das Gefühl, dass ich mich mit hochgradig pubertierenden Teenagern abgebe (komplett verschwunden ist der Eindruck nicht, aber es ist weniger geworden).

    Es war interessant zu sehen, wie sehr sich Ethan verändert hat. Sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart, vor allem letzteres. Er hat eine gewisse Reife und ein Selbstvertrauen erlangt, das manchmal schon beinahe zu gesund erscheint. Aber mir hat es gefallen, dass er nicht mehr dieses winselnde etwas war, dass permanent "Ich kanns eh nicht" ausstrahlt. 

    Was Cassie angeht... Puh, ich weiß nicht. Irgendwie habe ich mich nicht richtig mit ihr anfreunden können. Auch wenn alles daran gesetzt wurde, sie genau nicht so wirken zu lassen, hat sie auf mich einfach sehr egoistisch und stur gewirkt. Es war, als müsste immer alles so sein, wie sie es will. Manchmal offen und direkt, manchmal nur unterschwellig vermittelt. 

    Wie im Band zuvor hat mir ein Höhepunkt bzw. eine konkrete Handlung gefehlt. Es war im Grunde genommen eigentlich nur eine Erzählung, wie Ethan und Cassie immer wieder zueinander finden und sich voneinander entfernen. Ein ewiges Auf und Ab, bei dem es an keinem Punkt einen richtigen Wendepunkt gab, bei dem ich hätte sagen können "Ab hier hat sich alles verändert."


    Der Schreibstil war wie auch zuvor sehr schön. Amüsant, authentisch, humorvoll und mitreißen. Mitsamt eins der größten Pluspunkte. 

    Insgesamt kann ich genau sagen, ob ich die Bücher empfehlen würde. Ich glaube, da muss sich jeder seinen eigenen Eindruck machen.


  18. Cover des Buches Mord im Pfarrhaus (ISBN: 9783455650075)
    Agatha Christie

    Mord im Pfarrhaus

     (236)
    Aktuelle Rezension von: shadowpercy

    Der erste Miss Marple Fall ist alles andere als enttäuschend.
    Nach Hercule Poirot habe ich mir vorgenommen die Miss Marple Romane zu lesen und sie sind die Zeit, die man in sie investiert, wirklich wert.
    Im Arbeitszimmer des Pfarrhauses wird der Colonel, eine eher unbeliebter Einwohner des kleinen Dorfes St. Mary Mead, ermordet. Doch wer ist der Mörder? Falsche Spuren, spannende Charaktere, unaufgedeckte Vergangenheiten und eine reizende alte Dame namens Miss Marple ergeben einen wundervollen Lesegenuss.

    Anfangs hatte ich ein wenig Probleme, die Namen udn Charaktere voneinander zu unterscheiden, was für mich persönlich oft bei .Agatha Christie Romanen der Fall ist, da die Namen doch wirklich sehr englisch sind.

    Doch im Laufe des Buches wir der Roman immer einfacher zu lesen. Die Kapitel haben eine angemessene Länge. Mein einziger Wunsch wäre gewesen, dass Miss Marple doch vielleicht ein kleinen wenig öfter im ROman auftauchen würde.

  19. Cover des Buches Der Gentleman (ISBN: 9783351036737)
    Forrest Leo

    Der Gentleman

     (53)
    Aktuelle Rezension von: SandrasLesewelt

  20. Cover des Buches Die Tote in der Bibliothek (ISBN: 9783455650051)
    Agatha Christie

    Die Tote in der Bibliothek

     (268)
    Aktuelle Rezension von: shadowpercy

    Die Tote in der Bibliothek ist wirklich von Anfang bis Ende ein sehr spannendes Buch. Es dauert nicht lange bis man das Opfer, sowie die ersten Verdächtigen kennenlernt.
    Dieses Buch ist vom Umfang her etwas kürzer als die üblichen Christie Bücher, und doch ist die Geschichte detailreich und spannend geschrieben.
    Die erste Hälfte des Buches fühlt sich anfangs sehr wie ein Kriminalfall an, den Harper, Sir Henry und Melchett gemeinsam lösen mit Unterstützung von Slack.
    Nicht das es etwas an der Geschichte ausmacht, den die Ermittlungen sind interessant und spannend, genau wie die Charaktere der Herren.
    Miss Marple kriegt eher in der zweiten Hälfte der Geschichte eine größere Rolle.
    Wie alle anderen Christie Bücher ist diese Geschichte voll mit spannenden Wendungen udn Offenbarungen, die den Leser am Ende wieder dumm dar stehen lassen, da man sich fragt wie man von selbst nicht darauf gekommen ist.

    Ein wirklciher Spaß zu lesen.

  21. Cover des Buches Das fehlende Glied in der Kette (ISBN: 9783455650525)
    Agatha Christie

    Das fehlende Glied in der Kette

     (193)
    Aktuelle Rezension von: AutorinLauraJane

    Wer hat die wohlhabende Mrs Emily Inglethorp auf ihrem Landgut Styles Court vergiftet? Ihr Ehemann Alfred, der es scheinbar auf das Erbe abgesehen hat? Doch auch ihre Stiefsöhne oder die launische Haushälterin könnten die Mörder sein. In seinem ersten Fall nimmt Hercule Poirot alle Bewohner von Styles gründlich unter die Lupe, bis er das fehlende Glied in der Kette gefunden hat.


    Mein erstes Buch aus der Feder dieser Autorin, von der ich schon so viel gehört habe. Ich war wirklich sehr gespannt!

    Der Schreibstil war flüssig, auch wenn ich mich erst daran gewöhnen musste. Es handelt sich nun einmal nicht um einen Roman aus der heutigen Zeit, etwas, das ich sonst gewohnt bin.

    Anfangs hatte ich ein paar Probleme, na gut, ziemliche Probleme, mir die vielen Namen und Charaktere zu merken. Sie werden einem so schnell und in einer solchen Fülle vorgestellt, dass ich völlig den Überblick verloren habe. Damit sind natürlich mehr Verdächtige da, um uns auf Irrwege zu führen, doch trotzdem hat es mir die ersten Seiten ziemliche Probleme beschert.

    Nach ungefähr dem ersten Drittel hat sich das jedoch gegeben und ich konnte mich ganz auf diese spannende und erstaunlich lustige Geschichte konzentrieren.

    Poirot ist schon ein Charakter, wie er mir bisher nicht oft untergekommen ist. Zu dieser Wahrnehmung hat auch beigetragen, dass die Geschichte nicht aus seiner, sondern aus der Sicht von jemand anderem geschrieben wurde. So konnte er mit seinen vielen Eigenheiten noch besser beschrieben werden.

    Natürlich habe ich beim Lesen versucht herauszufinden, wer denn nun der Mörder ist, doch ich bin kläglich gescheitert. Mehrere, die ich verdächtigt hatte, wurden ziemlich schnell ausgeschlossen. Dafür kamen durch kleine Geschehnisse wieder ganz andere dazu. Und die Auflösung selbst hat mich kopfschüttelnd dasitzen lassen. Damit hätte ich niemals gerechnet, obwohl es im Nachhinein doch eigentlich ziemlich offensichtlich war.


    Ich hatte definitiv Spaß beim Lesen und das wird sicher nicht das letzte Buch sein, dass ich von der Autorin lesen werde!


  22. Cover des Buches Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei (Bühnenfassung) (Harry Potter) (ISBN: 9783551318367)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei (Bühnenfassung) (Harry Potter)

     (1.919)
    Aktuelle Rezension von: Leoh

    Die Geschichte spielt 19 Jahre danach. Harry, Ginny, Hermine und Ron sind inzwischen Erwachsen und haben selber Kinder, die nach Hogwarts gehen. Man erfährt viel über die einzelnen Charaktere, was sie nach der Schlacht um Hogwarts geworden sind oder machen Bsp. Hermine ist Zauberministerin und Neville Professor für Kräuterkunde in Hogwarts. Es baut sich auch eine Spannung auf mit vielen überschneiden Wendungen.

    Der Schreibstills als Skript ist interessant und Mal was anderes. Zudem làsst sich diese Art des Schreibstills schnell und einfach lesen und es ist einfach die Handlungen der einzelnen Personen zu verstehen. Zumal es für ein Theaterstück geschrieben wurde.

    Für alle Harry Potter Fans empfehlenswert!

  23. Cover des Buches Terror (ISBN: 9783442714964)
    Ferdinand von Schirach

    Terror

     (154)
    Aktuelle Rezension von: Jana_hat_buecher

    Ferdinand von Schirach stellt in diesem Buch, das als Theaterstück geschrieben wurde, die Frage nach der Schuld bzw. Unschuld eines Menschen und der Gesellschaft in der Bekämpfung von Terroristen. Ein Flugzeug startet in Berlin,wird von einem Terroristen entführt und hat als Ziel in die vollbesetzte Allianz-Arena zu stürzen. Ein Eurofighter-Pilot schießt die Maschine ab und 164 Menschen sterben. Das Theaterstück beinhaltet den Prozess gegen der Kampfjet-Piloten. Es ist sehr anschaulich geschrieben und ich hatte das Buch innerhalb eines Tages gelesen. Die unterschiedlichen Thesen von Staatsanwaltschaft und Verteidigung sind beide nachvollziehbar und das Ende des Prozesses offen. Wie würde ich entscheiden? Kann man eine moralische Entscheidung über die des Gesetzes stellen? Auch für die Zukunft ein spannendes Thema, wenn man es zB im Bezug auf autonomes Fahren (PKW) bezieht. Ein Buch, dass den Leser über seine eigene Meinung, seine Werte, seinen Blick auf die Freiheit und wie man mit dem Thema Terrorismus umgeht nachdenklich zurücklässt. PS: Am Ende des Buches ist Schirach's Rede bei der Preisverleihung für Charlie Hebdo  abgedruckt.

  24. Cover des Buches Sprichst du Schokolade? (ISBN: 9783845827353)
    Cas Lester

    Sprichst du Schokolade?

     (82)
    Aktuelle Rezension von: Ellaa_

    Inhaltsangabe:
    Schokolade gegen Nougat.
    Was tun, wenn man nicht dieselbe Sprache spricht und aus unterschiedlichen Kulturen kommt? Die rebellische und selbstbewusste Josie und ihre neue Mitschülerin Nadima machen es vor: Sie tauschen Süßigkeiten aus und verständigen sich mithilfe von Emojis. Und so wird schnell klar, dass sie mehr Gemeinsamkeiten haben, als sie je gedacht hätten. Der Anfang einer ganz besonderen Freundschaft! Doch wie jede Freundschft wird auch diese auf die Probe gestellt..

    Meine Meinung:
    Dieses Buch hat mich wirklich tief berührt und ist einfach unglaublich toll umgesetzt worden: Wichtige Thematiken wie beispielsweise LRS (Leserechtschreibschwäche) werden hier aufgegriffen- unbedingt lesen! ♡
    Eines meiner Jahreshighlights. 📚

    Cover: Das Cover des Buches ist einfach ein absoluter Hingucker mit vielen Details. 🤗
    Der Hintergrund ist in einem sehr dunklen rotbraun gehalten. :)
    In der Mitte des Covers springt einen sofort der Buchtitel in cremefarbener Schrift entgegen. Jedoch ist alles was um den Buchtitel drum herum ist wirklich ein Eyecatcher. *-*
    Das Ganze ist wie ein Rahmen aufgebaut- man kann viele Verschnörkelungen in einem satten hellen rot bestaunen und dazwischen sind viele kleine Dinge liebevoll abgebildet worden, die perfekt zum Buch passen. ♡
    Beispielsweise eine weiße Taube, ein türkiser Topf oder Essen, ein Schulbus etc. :)
    Als Highlight sieht man oben noch zwei Mädchen, die Nadima und Josie darstellen sollen. ♡

    Schreibstil: Der Schreibstil des Autors ist locker, leicht und sehr angenehm gewesen. :)
    Ich kann gar nicht sagen, wie begeistert ich bin. :D Nicht nur wegen des äußerst wichtigen Themas, sondern auch weil sich das Buch in einem Rutsch weglesen lässt- man ist so schnell in der Geschichte gefangen, dass man auch ehrlich gesagt gar nicht aufhören will es zu lesen. :)
    Das Ganze ist so natürlich und echt aufgebaut und absolut realistisch, dass man meinen könnte es handelt sich um eine wahre Geschichte, was dem Buch weitere Pluspünktchen beschert. :3
    Alles in einem wirklich ein Buch, welches sich lohnt zu lesen!

    Idee: Die Idee des Buches ist wirklich absolut toll! :)
    Josie ist gewiss keine Außenseiterin in der Schule- sie hat dort ein paar Freunde.
    Trotzdem wird sie ab und an geärgert, weil Josie nicht richtig lesen und schreiben kann.
    Denn Josie leidet unter LRS (Leserechtschreibschwäche), ich fande es einfach mal soo schön, dass jemand dieses Problem in einem Buch aufgreift. :3
    Als dann noch Nadima in die Klasse kommt, die einfach überhaupt kein Deutsch kann ist Josie leicht verzweifelt- sie ist nicht gerade eine gute Lehrerin mit ihrem Problem!
    Allerdings finden die beiden schnell eine Möglichkeit der Kommunikation: Süßigkeiten.. und Emojis! ♡
    Die Geschichte der Beiden ist wirklich sehr süß, schnell sind die beiden unzertrennlich.
    Jedoch hat jede Geschichte auch Schattenseiten: Gerade weil Nadima Flüchtling ist, gibt es viele traurige Rückblicke auf ihre letzten Tage in Syrien, die wirklich sehr bewegend sind..
    Josie will Nadima helfen.. doch leider geht das vollkommen nach hinten los.. Nadima ist in ihrer Ehre verletzt und gibt Josie ihr Freundschaftsband zurück.. ob sich die beiden wieder zusammenraufen können?

    Kapitel: Ich muss sagen, dass mich jeder einzelne Kapitelname zum Schmunzeln gebracht hat. :) Und auch Josies absolute Schulbegeisterung war einfach so motivierend. :D *schnarch*
    Das Ende des Buches hat mir sehr Gut gefallen. Es ist schon ein Happy End aber auf eine vorausdenkende Weise.. "Das weiß ich einfach!" ♡ Unbedingt lesen! *-*
     

    Charaktere: Alle Charaktere wurden wirklich super ausgearbeitet- besonders unsere Hauptcharaktere Josie und Nadima. :)
    Josie ist wirklich ein herrlicher Mensch- sie ist rebellisch, hat ihren ganz eigenen Kopf und man mag sie einfach durch ihre tollpatschige, unperfekte Art von der ersten Sekunde an! :)
    Jedoch hat Josie auch LRS, was für sie merklich nicht einfach ist- nicht nur das sie von ihren Brüdern und manchmal den Klassenkameraden gemobbt wird, sie hat auch im Alltag schwer damit zu kämpfen.
    Jedoch kommt Nadima in ihr Leben- ein Flüchtlingsmädchen aus Syrien.
    Nadima kann kein Deutsch- was für sie sehr schwer ist, aber sie ist eine Kämpferin, was man sofort merkt. Sie boxt sich durch die ersten Tage gekonnt durch- und sie hat dabei Hilfe: Josie.
    Allerdings hat Nadima auch ihre eigenen Werte und Traditionen, was wirklich sehr spannend mitzuverfolgen war.

    Mein Fazit: Ich kann einfach nicht anders und volle vollkommen verdiente 5 Sternchen verteilen! ♡ In diesem Buch geht es um eine Freundschaft, die anscheinend jede Barriere überwinden kann- um Verlust, Toleranz, aber auch um Traditionen. Wirklich total schön umgesetzt. Hat es mir gefallen? Meine Antwort: 😊👍


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks