Bücher mit dem Tag "time travel"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "time travel" gekennzeichnet haben.

25 Bücher

  1. Cover des Buches Outlander (ISBN: 0385319959)
    Diana Gabaldon

    Outlander

     (85)
    Aktuelle Rezension von: kapiteldrei

    Claire is happily married in the 1940s, until she stumbles through a stone circle into another time, a darker and more dangerous time, and right into the arms of Jamie Fraser, a red headed, stubborn, Scot from two hundred years ago.

    I had heard so much about Outlander when I started reading – heard a lot about the show, plus my mum told me for the past 10 years that she had devoured those books within days, so I thought I’d give it a try and oh my god, I did not regret it.

    Diana Gabaldon’s storytelling is some of the best I’ve ever read. There wasn’t a single boring chapter, page or scene, I drank up every last word. Even the calmer scenes with day-to-day life from 1740 Scotland were amazing. Every single character is interesting, some are infuriating, some are breath-taking. I loved the chemistry between Claire and Jamie, and even more than that I loved Claire’s independence, her modern mindset, that she wasn’t just a damsel in distress.

    *Trigger warning, therefore mild SPOILER*

    Some scenes where very hard to read though, there should definitely be a trigger warning about rape, attempted rape, and the typical violence one could expect in the Highlands of 1740.

  2. Cover des Buches Miss Peregrine's Home for Peculiar Children (ISBN: 8601400315668)
    Ransom Riggs

    Miss Peregrine's Home for Peculiar Children

     (162)
    Aktuelle Rezension von: Roebbe
    Wie ihr meinem Schlusskommentar in der Lesechronik schon entnehmen könnt, fand ich das Buch super. Das Konzept, um gefundene/gesammelte Fotos herum eine Geschichte zu spinnen, finde ich sehr originell und gut umgesetzt. Die Sprache von Ransom Riggs gefällt mir ebenfalls sehr gut und er hat sehr interessante Charaktere zu den Bildern erfunden. Die Nebencharaktere blieben leider ein wenig flach, aber ich hoffe sehr auf Band zwei und drei, um mehr über die anderen Kinder zu erfahren.
    Die Geschichte wird in aller Ruhe entwickelt und nimmt erst gegen Ende an Fahrt auf, aber gerade das hat mir gefallen. :)
  3. Cover des Buches Jake Djones und die Hüter der Zeit (ISBN: 9783442269860)
    Damian Dibben

    Jake Djones und die Hüter der Zeit

     (154)
    Aktuelle Rezension von: Steffi_the_bookworm

    3.5

    "Jake Djones und die Hüter der Zeit" hat lange in der englischen Version auf meinem ebook Sub geschlummert, bis ich es auf Deutsch als Hörbuch begonnen habe.

    Erzählt wird das Buch von Simon Jäger, der für mich eine sehr angenehme Erzählstimme hat und ein unglaubliches Talent seine Stimme zu verstellen und den Charakteren anzupassen.

    Mich konnte die Geschichte ganz gut unterhalten, auch wenn ich im Hörbuch mal wieder nicht ganz so drin war, wie es ich es sonst vermutlich in der selbst gelesenen Variante wäre. Insgesamt war fas Buch eine unterhaltsame Zeitreisegeschichte, aber ich hatte manchmal Probleme den Erklärungen zu folgen bzw. sind sie nicht so richtig bei mir hängen geblieben.

    Es gibt sehr viele Personen, die ich auch bis zum Ende alle nicht vollständig auseinander halten konnte. Ich denke auch dies ist dem Hörbuch geschuldet, da dies einfach eine andere Art der Konzentration auf die Geschichte ist.

    Dennoch ist die Geschichte sehr spannend und hält jede Menge Abenteuer-Stimmung bereit, was mir sehr gut gefallen hat. Allerdings hatte ich manchmal das Gefühl, dass die Geschichte nicht so richtig wusste wo sie hin will und dadurch sind ein paar Längen enstanden.

  4. Cover des Buches Hollow City (ISBN: 9781594747359)
    Ransom Riggs

    Hollow City

     (47)
    Aktuelle Rezension von: Schlehenfee
    Jacob and the peculiar children are on the run from hollows and wights and looking for their ymbryne, Miss Peregrine. In order to destroy the wights' horrible plans, they need to go to London.

    First, a quote that made me shake my head:

    “I thought they couldn’t enter loops,” said Enoch. “How the hell did it get in here?”
    “It would seem they have evolved,” said Millard.
    “Who gives a chuck how it happened!” Emma snapped. “It’s here and it’s hungry!”

    Well, it seems that author Ransom Riggs was made aware of the plotholes in the first Peculiar Children-story, sometimes at least. Especially at the beginning, there were quite a few explanations where he tried to set things right. But, as the quote shows, the mystery of how the hollows are able to enter loops is still not explained and I doubt that it ever will be. If that doesn't bother you like it did me, you'll get a nice and fantastic story.

    What irked me the most aside from the noticeable explaining away of previous plotholes, was the utterly tedious narrative tempo. The whole book contains about a day and a half at the most.
    Every minute details, thought and action is described. The author also tries himself at character development.
    While that gives you a great mental picture of the scene, it destroys any suspense there was. You are led from scene to scene: the menagerie, the gypsies, the train...and so on...
    I don't think you need much of that in a story that is supposed to be suspenseful and has a lot of background to get acquainted with for the reader. It took me ages to finish this book.

    On top of the meandering writing, Ransom Riggs contiually produced new ideas and aspects of the plot and discards old explanations. To me, it seemed like he didn't know where to go with his story.

    Still, the author could make me at least a little bit curious about the ending, so I'll continue the series. I don't understand the hype about this series, however.
  5. Cover des Buches Mayla & Mo - Einmal Unendlichkeit und zurück (ISBN: 9783749464920)
    Alexandra Demmer-Bracke

    Mayla & Mo - Einmal Unendlichkeit und zurück

     (47)
    Aktuelle Rezension von: Nachtblume

    DNF

    Story plätschert so vor sich hin. Es passiert ewig lange überhaupt nichts und ich habe es nicht mal bis zum Zeitsprung geschafft, weil die Geschichte sich so lange hinzieht. Ich mochte weder das Setting, noch die Figuren, da bis auf die Oma keiner sympathisch ist.

  6. Cover des Buches Timeline (ISBN: 9783442451227)
    Michael Crichton

    Timeline

     (354)
    Aktuelle Rezension von: Alexandra_Wagner

    ein Sci-Fi Thriller, der ins Mittelalter führt ... ich fand ihn toll

  7. Cover des Buches The End of Mr. Y (ISBN: 9781847670700)
    Scarlett Thomas

    The End of Mr. Y

     (22)
    Aktuelle Rezension von: darklittledancer

    The End of Mr Y starts out in present-day England and slowly leads you into a parallel world, called the Troposphere, which frequently changes its appearance. Traveling through this strange world, you can feel these changes just like the protagonist Ariel Manto does, so don’t worry if at some point you can’t see clearly and the world around you starts to blur.

    Ariel Manto is a young scientist who is curious and very isolated. Her life is dull and in her self-destructive ways she doesn’t seem to want to change that. I wasn’t really able to connect with Ariel, but there is a character in this book who I like. He is a very powerful one who makes an appearance when he’s needed most. In a way he reminds me of a wise and loving grandfather. (I’m not talking about Professor Burlem here.)

    The End of Mr Y is a very creative book with an exciting plot. Nevertheless, it has too much non-fiction content for my taste. I’m reading fiction to relax and I don’t want to be deluged with philosophical questions. At some point I just started to skip these passages. Fortunately, they aren’t really necessary to follow the story. Another letdown is the ending which just doesn’t fit the complexity of the book. So as you can see, The End of Mr Y is a book that philosophers will love and that you should read if you’d like to enter a very odd parallel world.

  8. Cover des Buches Something Rotten. (ISBN: 9780340834268)
    Jasper Fforde

    Something Rotten.

     (39)
    Aktuelle Rezension von: Jerron
    Der vierte (und in meiner Zählweise) letzte Teil der Geschichte um Jurisfiction-Agentin Thursday Next, die aus der Welt innerhalb der Bücher zurückgekehrt ist, um ihren im Alter von 2 Jahren von der Goliath Corporation umgebrachten Eheman wieder zurückzubekommen, zu verhindern, daß ein Fiktionaler Charakter den dritten Weltkrieg auslöst und Hamlet zu einem Konfliktmanager zu schicken. Um die Welt zu retten muß laut der Prophezeihung des mittelalterlichen Propheten St. Zvlkx nur dafür gesorgt werden, daß Swindon die Croquett-Weltmeisterschaft gewinnt. Man sieht, es strotzt mal wieder nur so vor lauter abgefahrenen Ideen, die im Gegensatz zum vorigen Band jetzt mal wieder sinnvoll eingebaut werden und nicht nur, um einen Gag einzufahren. So bescheuert das ganze auch klingt, es löst sich alles wunderbar auf, macht richtig Sinn und gipfelt zudem noch in einer äußerst rührenden Abschiedsszene. schnüff. Und nein, Jasper Fforde hat keine Fortsetzung dazu geschrieben!! Eine Fortsetzung existiert nicht lalalalala augen zuhalt
  9. Cover des Buches The Time Traveler's Wife (ISBN: B000S6BLY2)
    Audrey Niffenegger

    The Time Traveler's Wife

     (97)
    Aktuelle Rezension von: °bluemoon°
    *Henry trifft Clare, als er 36 ist und sie 6, später heiraten sie, als er 30 und sie 22 ist........ * Die Frau des Zeitreisenden erzählt von Henry DeTambles Leben. Aufgrund eines genetischen Fehlers ist er ein Zeitreisender, allerdings ohne jegliche Kontrolle darüber. So entschwindet er in den unpassendsten Momenten und taucht in der Vergangenheit oder Zukunft auf, ohne Kleidung oder andere Gegenstände, da er nicht die Möglichkeit hat, aus seiner eigentlichen Zeit etwas mitzunehmen. Meistens landet er an Orten, an denen er schon war oder die eine wichtige Bedeutung für sein Leben haben. So landet er eines Tages in Clares Kindheit auf der Wiese, auf der sie immer spielt. Erstaunlicherweise glaubt sie ihm die Sache mit den Zeitreisen und er kommt immer wieder in ihre Zeit und freundet sich mit ihr an. Später treffen sie sich auch im "echten" Leben und werden ein tolles, glückliches Paar - wären da nicht Henrys Zeitreisen... auch ansonsten haben es die beiden nicht immer so leicht aufgrund Henrys genetischem Defekt. aber mehr möchte ich nicht zu der Handlung verraten.... Ich habe mir den Film gekauft, weil sich die Zusammenfassung so gut angehört hat und war sofort begeistert gewesen. So begeistert, dass ich unbedingt das Buch dazu lesen wollte. Und das war noch viel besser. Die sprachliche Gestaltung (in der Originalsprache) ist einfach toll, es lässt sich sehr gut lesen. Die Geschichte selbst wird mit vielen Zeitsprüngen erzählt und jeweils mal aus Clares oder Henrys Ansicht. Hört sich vielleicht verrwirrend an, aber so bleibt die Geschichte immer spannend, weil man wissen will, wie sich die Handlung zusammensetzt. Und diese ist wirklich toll, konnte das Buch immer nur schwer weglegen.... :o)
  10. Cover des Buches Time Travel Inc. (ISBN: 9781512392241)
    L.A. Colson

    Time Travel Inc.

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Janinezachariae
    ... und das Schöne ist, es gibt einen zweiten Teil davon!

    Aber von vorne.

    Leana wird durch die Zeit mit einem sehr wichtigen Auftrag geschickt.
    Sie landet in den frühen 1920ern und muss sich manchmal auf die Zunge beißen, um nicht versehentlich das ein oder andere Detail der Zukunft preiszugeben ...
    ... aber das fällt ihr immer schwerer, denn sie hat eine gute Freundin gefunden, mit der sie durch Amerika reist.
    Doch nicht nur diese Verbindung wird den Verlauf ihrer Reise beeinflussen, sondern auch eine Begegnung mit einem jungen Mann.
    Was geschieht, wenn sich eine Frau aus dem Jahr 21. Jahrhundert in einen Mann aus dem 20. verliebt?

    Doch nicht nur in der Vergangenheit passiert einiges, sondern auch in ihrem Labor in der Gegenwart. Droht nun das Aus für dieses Projekt?

    Eine schöne und spannende Geschichte, die mir manchmal etwas zu "gewollt" erschien. Doch alles in allem ist sie sehr gelungen und es hat spaß gemacht, in der Zeit zu reisen.
    Auf den zeiten Teil bin ich sehr gespannt, denn es muss definitiv weitergehen.


  11. Cover des Buches All Our Yesterdays (ISBN: 9781423185246)
    Cristin Terrill

    All Our Yesterdays

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Schlehenfee

    Since the machine „Cassandra“ made time travel possible, the world is a terrible place to live in. Em has to go back in time with her friend Finn to stop the man who invented „Cassandra“. Unfortunately, she knows him only too well.

    I love time travel stories and I really enjoyed Cristin Terrill's debut novel. Rather unusual for the Young Adult genre is the twist Terrill adds to the story: Can you kill a person that has changed for the worse over the years to prevent thousands dying?

    „All our yesterdays“ is thrilling and an absolute page turner. It also makes you think and I admit that I had to read passages twice or more to understand all that time travel mumbo jumbo. I really liked the idea of time being sentient and of events that are fixed in time, even if I probably did not understand everything... I'm certain however, that there are no paradoxes that spoil the story (looking at you, Kerstin Gier...).

    Cristin Terrill managed to portray the characters, their younger selves and their development realistically. You have Em and her younger self both as a POV and it is brilliant.

    However, the love story element was a bit much sometimes and distracting from the time travel mystery.

    Nevertheless, „All our yesterdays“ was a great read and it stands out from the usual teen time travel or sci-fi novels.

  12. Cover des Buches Whisper Falls (English Edition) (ISBN: 9780996737364)
    Elizabeth Langston

    Whisper Falls (English Edition)

     (1)
    Aktuelle Rezension von: CatiLesemaus
    Dies ist die Liebegeschichte zwischen zwei 17-jährige Jugendliche, die durch die Zeit getrennt sind. Susanna lebt Ende des 18. Jahrhunderts und Mark lebte in unsere Gegenwart. Als Mark im Wald für sein Mountainbike-Rennen übt, sieht er am Wasserfall ein komisch gekleidetes Mädchen. Dieses Mädchen behauptet, dass sie 1797 lebt und als Dienerin arbeitet. Mark hält das erstmal für einen schlechten Scherz, jedoch stellt er schnell fest, dass dies tatsächlich der Wahrheit entspricht. Die beiden werden Freunde und am Ende sogar mehr. Problematisch ist nicht nur, dass die Zeit sie trennt, sondern auch das Leben, dass Susanna führt. Mark kann in der heutigen Zeit herausfinden, wass in der Vergangenheit geschieht. Daraufhin verändern die beiden die Vergangenheit. Kann das aber gut gehen?

    Whisper Falls ist das erste Buch der Reihe. Jedoch finde ich, dass man dieses Buch auch als Standalone lesen kann. Das Ende ist zwar relativ offen, sodass natürlich noch was kommen kann, aber für mich wäre es auch ok, wenn es keine weiteren Bücher geben würde. Ob ich die weiteren Bücher der Reihen lesen werde, weiß ich noch nicht, aber es ist durchaus eine Option.

    Der Schreibstil hat mir soweit gut gefallen. Ich finde nur, dass Mark ein bisschen mehr Rücksicht aus Susanna nehmen könnte. Dass sie viel von ihm verwendete Begriffe nicht kennt, ist mehr als verständlich. Es wird abwechselnd aus beiden Sichten geschrieben, sodass wir als Leser sowohl Marks wie auch Susannas Leben kennenlernen.

    Die Geschichte ist eine ganz gute Zeitreisegeschichte. Die Vergangenheit wird nicht schöner dargestellt als sie war, das finde ich gut. Ich habe jetzt natürlich nicht überprüft, ob die historische Ereignisse so passieren, wie sie erzählt werden, aber es ist durchaus möglich, dass dem so war. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden ist hier nicht extrem im Vordergrund, was aber passt, da es auf jeden Fall wichtigere Probleme gibt, die gelöst werden müssen.

    Alles im allem hat mir dieses Buch ganz gut gefallen und ich kann das in die weiter empfehlen, die gerne Jungendromane mit eine Zeitreisekomponente lesen.
  13. Cover des Buches Primeval: Extinction Event: Bk. 1 (ISBN: 9781848569003)
    Dan Abnett

    Primeval: Extinction Event: Bk. 1

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Hunt the Moon (ISBN: 9780451413079)
    Karen Chance

    Hunt the Moon

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches My Name Is Memory (ISBN: 9781594487583)
    Ann Brashares

    My Name Is Memory

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Träumerin
    When Lucy finally gets to have her moment with mysterious Daniel, she finds herself even more caught by him, then usual. But when he calls her "Sophia" and talks about they're past, she's frightened. And so they are parted again. Years later, Lucy is reminded of Daniel by her dreams and a fortune teller and tries everything to find him. And Daniel shows us the many ways he and Sophia had met during the centuries, just so he'd lose her. But when they met again as Lucy and Daniel and Lucy finally understands everything Daniel desperately wants to show her, the one force that'll always seperated them, is back, too. And they know, that they'll have to do something or they'll lose each other again. From the famous author of "The sisterhood of the traveling pants" comes this great book about a century old love, two strong characters, each as real as they can be and an adventure that'll break your heart. I loved this book and wanted to give more stars, but I can't. So I highly recommend it to everyone who likes love stories of a different kind.
  16. Cover des Buches A Book of Spirits and Thieves by Morgan Rhodes (2015-06-23) (ISBN: B017YCGEO2)

    A Book of Spirits and Thieves by Morgan Rhodes (2015-06-23)

     (2)
    Aktuelle Rezension von: KaterinaFrancesca
    Toronto (Kanada): Seitdem ihr Vater die Familie verlassen hat, zieht sich Chrys(tal) immer mehr vor ihrer jüngeren Schwester Becca und ihrer Mutter zurück. Bis ihre Schwester mit einem magischen Buch in Berührung kommt und ins Koma fällt. Die an sonst so rationale Chrys wird plötzlich mit Magie, einer Geheimgesellschaft namens Hawkspear Society mit einem ominösen Anführer, alten Geheimnissen und dem entschlossenen Farrell Grayson konfrontiert, der ihr immer wieder über den Weg läuft, während Becca als Geist in Mytica landet, wo gerade zwei mächtige Göttinnen herrschen. Dort trifft sie Maddox, einen Jungen, der nichtsahnend über unglaubliche Kräfte verfügt.

    Zugegebenermaßen war ich anfangs leicht skeptisch, was diese/s Spinn-off/Sequel betrifft. Eigentlich sind Modern Universe Crossovers nicht so mein Fall, aber dann hat mich die Geschichte doch in ihren Bann gezogen.
    Becca landet im Mytica zur Zeit der Herrschaft von Valoria und Cleiona, wobei man nur Valoria kennenlernt, die schon eine furchteinflößende Kreatur ist. Der ahnungslose Maddox weiß nichts von seiner wahren Herkunft, ist aber ein sanfter Charakter, der schon viel zu erdulden hatte und eine liebevolle Zuneigung zu seiner Mutter hegt. Becca ist ein Bücherwurm und nur Maddox ist in der Lage, sie in ihrer Geistergestalt zu sehen. Etwas gestört hat mich bei den beiden, dass die Dialoge manchmal sehr kitschig und etwas zu meodramtisch wurden. Chrys auf der anderen Seite ist eine sympathische Protagonsitin mit ihren Ecken und Kanten. Sie liebt die Fotografie, pfeift auf ihren Schulabschluss und träumt von Reisen nach Europa. Farrell entstammt der wohlhabenden Grayson Familie, die Mitglieder in der Hawkspear Society sind, deren Anführer Markus King die Welt vom Bösen befreien will. Doch er kennt hierzu nur einen richtigen Weg- seinen eigenen. Farrell,  an dem noch der Selbstmord seines Bruder nagt, hat keine Vorstellung, was er mit seinem Leben machen soll. Sein bester Freund ist Wodka. In dem Verlangen nach Anerkennung und Erklärunegn zum Tod seines Bruders wird er immer tiefer in Kings Machenschaften eingezogen, wobei er ziemlich blauäugig erscheint. Sein Bruder Adam hingegen beginnt, die Prinzipien und Methoden der Vereinigung zu hinterfragen, was ihn großer Gefahr aussetzt. Die Chemie zwischen Chrys und Farrell  hat mir gut gefallen. Er ist fasziniert von dem gewöhnlichen Mädchen, das scheinbar völliges Desinteresse entgegenbringt. Allerdings verrennt sich Farrell total in Kings Idee und ist sehr kritiklos, er hat mich an Magnus aus FK erinnert, weil er auch danach strebt von seiner kaltherzigen Mutter anerkannt zu werden. Gefallen haben mir auch wieder die vielen Perspektiven der Erzählung (wie bei FK), wobei ich in diesem Buch sogar alle Perspektiven gleich stark fand und nicht heimlich vrblättern musste, wann meine Lieblingsperspektive wieder kommt.
  17. Cover des Buches Night Watch (ISBN: 9780062307408)
    Terry Pratchett

    Night Watch

     (50)
    Aktuelle Rezension von: brudervomweber
    "Night Watch" ist - das vorab - zweifellos einer der besten Discworld-Romane, die ich jemals gelesen habe. Und Pratchett wird mit zunehmender Dauer der Reihe nicht etwa zum mittelmäßigen Plagiator seiner eigenen Ideen, nein, er wird immer besser.

    Sam Vimes ist zudem ohne Frage diejenige Figur, welche die größte charakterliche und insbesondere tragische Tiefe aller Handlungstragenden der Discworld besitzt. Das letzte Highlight der Reihe war „The Fifth Elephant", und es ist kaum verwunderlich, daß nach dem nur mittelmäßigen „The Truth" und dem immerhin kurzweiligen „Thief Of Time" einen mit „Night Watch" erneut ein mitreißendes Abenteuer erwartet.

    Durch einen magischen Unfall (was täten wir nur ohne die Unseen University) wird Sam Vimes mit dem wahnsinnigen Massenmörder Carcer in die Vergangenheit geschleudert, in ein Ankh-Morpork, das kurz vor dem Machtwechsel von einem Wahnsinnigen (Lord Winder) zum nächsten (Lord Snapcase) steht.

    Ärger noch: durch den Zeit-Unfall ist der Mann, der Sam Vimes zu dem gemacht hat, was er heute ist (bzw. später sein wird), zu Tode gekommen. Und Vimes muß übernehmen, um sein gerade in die Wache eingetretenes junges Ich in der Identität seines getöteten Mentors John Keel auf den rechten Pfad zu bringen.

    Das Problem: Vimes weiß nur zu genau, was den Männer der Treacle Mine Road Watch bevorsteht, und das gefällt ihm gar nicht. Und auch, wenn er nichts lieber will, als zu seiner Sybil, zu seiner Wache und in sein Ankh-Morpork zurückzukehren: ein Copper macht den Job, der vor ihm liegt.

    Trotz der üblichen skurillen Personage, einem frischgegründeten C.M.O.T. Dibbler, einem noch lebendigen Reg Shoe, einem pubertierenden Nobby Nobbs und vielen anderen bekannten Figuren hat der Roman eine sehr düstere Hintergrundstrahlung.

    Das Ankh-Morpork der Vergangenheit erinnert an eine faschistische Schreckensherrschaft, insbesondere die als Unmentionables bekannte Geheimpolizei läßt sich als eine willkürliche Unrechtsorganisation im Stile der SA lesen.

    Und die doppelte Besetzung von Vimes als jungem Wachmann, der sich den Umständen beugt und altem Copper, der sich der schreienden Ungerechtigkeit dieser Umstände nicht zu beugen bereit ist, stellt die unangenehme Frage an den Leser, was er tun würde, steckte er in den abgelaufenen Schuhe des verdoppelten Protagonisten.

    Nicht zuletzt kann man das Ende von „Night Watch" bestenfalls melancholisch nennen: Zum Glück und leider findet die Geschichte nämlich einen Weg ...

    Hinweis: Man sollte, bevor man diesen Roman zur Hand nimmt, die übrigen Watch-Romane Pratchetts schon gelesen haben, andernfalls dürften viele der Andeutungen, die der Roman birgt, ins Leere laufen. „Thief of Time" schadet als Vorlektüre auch nicht, wenn sie zum Verständnis auch nicht zwingend ist.
  18. Cover des Buches Megamorphs - In the Time of Dinosaurs (ISBN: 9780439011112)
  19. Cover des Buches WILDER FLUSS (ISBN: 9783958350069)
    Cheryl Kaye Tardif

    WILDER FLUSS

     (50)
    Aktuelle Rezension von: Virginy
    Als ein seltsamer alter Mann bei Del Hawthorne an der Uni auftaucht, ist sie zunächst verstört, aber irgendetwas an ihm kommt ihr bekannt vor.
    Wie sich herausstellt, ist es Professor Schroeder, der Freund ihres vor 7 Jahren verstorbenen Vaters, beide waren gemeinsam auf einer Expedition am Nahanni River und gelten seitdem als tot.
    Schroeder erzählt ihr, dass ihr geliebter Vater noch lebt und sie ihn retten muß, viel schlauer wird sie aus seinen gestammelten Worten allerdings nicht.
    Doch nun ist ihr klar, sie muß sich einfach auf die Suche machen und bricht bald darauf mit einem verschlüsselten Notizbuch von Schroeder und einer kleinen Gruppe auf, die TJ, ihr Exfreund zusammengestellt hat, mit dabei ist auch Jake, der ehemalige Assistent ihres Vaters, der ihr schon bald den Kopf verdreht.
    Ganz reibungslos läuft das Ganze jedoch nicht ab, irgendwer scheint die Suchaktion zu boykotieren und dann meldet sich auch noch Dels MS zu Wort...

    Cheryl Kaye Tardifs "Wilder Fluss" beginnt spannend, wird für mich persönlich zum Ende hin aber immer unrealistischer.
    Außerdem habe ich vor ein paar Jahren ein Buch gelesen, das iwie dieselbe Geschichte erzählte, nur spielte das am Amazonas.
    Nichtsdestotrotz hat mich das Buch gut unterhalten und lies sich gut weglesen, dafür gibts von mir 3,5 Sterne, aufgerundet auf 4.
  20. Cover des Buches To Say Nothing of the Dog (ISBN: 0553575384)
    Connie Willis

    To Say Nothing of the Dog

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Time After Time (ISBN: 9781423159810)
    Tamara Ireland Stone

    Time After Time

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Leny

    Bennett und Anna haben sich auf eine Fernbeziehung geeinigt. Da Bennett nicht immer in das Jahr 1995 reisen und dort dann auch nicht länger als ein paar Tage bleiben kann und auch noch die Schule im Jahr 2012 besuchen muss, haben sich die beiden geeinigt, dass Bennett nur noch an bestimmte Events kommt. Ob das ihre Beziehung aushält ist natürlich fraglich. Noch dazu hat sich Bennett entschieden eine seiner goldenen Regel zu brechen. Er will manche Sachen in der Zeit verändern, um Menschen vor schlimmen Dingen zu bewahren.

    Das Buch war genauso gut wie das erste. Ich finde es wirklich toll, dass dieses aus Bennetts Sicht beschrieben wird. Nun lernt man endlich seine Familie, seine Freunde und sein ganzes Umfeld kennen. Bennetts Schwester ist wirklich cool und total witzig. Man merkt wie sehr sie ihren kleinen Bruder liebt. Seine Eltern sind ganz in Ordnung und ich finde es schön wie Bennett versucht die Probleme zu lösen. Anna und Bennett leiden natürlich unter der Trennung und fragen sich in diesem Buch oft, ob es die ganze Sache wirklich wert ist und wie sie das alles auf längere Zeit aufrechterhalten können.

    Insgesamt ist das Buch genauso toll wie schon der erste Band. Es geht diesmal auch um mehr als nur die Beziehung der beiden Hauptcharaktere. Es geht auch darum, ob es wirklich richtig ist bestimme Vorkommnisse zu verändern um jemanden zu helfen, oder ob Bennett es lassen soll, weil alles aus einem bestimmten Grund geschieht. Und wenn er sich nicht einmischt ist er dann ein schlechter Mensch? Hat er deswegen vielleicht sogar diese Gabe und verschwendet sie gerade wegen unmoralischen Prinzipien?

  22. Cover des Buches Riding Shotgun (ISBN: 0553763539)
    Rita Mae Brown

    Riding Shotgun

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Henri3tt3
    Ich glaube, dies ist mein Lieblingsbuch von Rita Mae Brown.
  23. Cover des Buches A Breath of Snow and Ashes (ISBN: 9780099278245)
    Diana Gabaldon

    A Breath of Snow and Ashes

     (28)
    Aktuelle Rezension von: Wiosna
    Ganz große Erzählkunst. Süchtigmachend.
  24. Cover des Buches Time Between Us (ISBN: 9780857531155)
    Tamara Ireland Stone

    Time Between Us

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Leny

    Die 16-Jährige Anna lernt Bennett den neuen an ihrer Schule kennen und fühlt sich sofort zu ihm hingezogen. Das Problem ist nur, dass Anna im 1995 lebt und Bennett ein Zeitreisender aus dem Jahr 2012 ist. Sie beide wissen, dass Bennett nur hier ist, um seine Schwester zu finden und bald wieder in seine Zeit und Heimat zurückkehren. Trotzdem verlieben sich die beiden ineinander. Als Bennett dann aber einfach so verschwindet muss Anna eine folgenschwere Entscheidung treffen.

    Das Buch ist wirklich gut. Ich habe alle Charaktere wirklich ins Herz geschlossen. Anna ist ein wirklich klasse Mädchen, die nett, lustig und einfach nur cool ist. Ihr größter Wunsch ist es aus der Kleinstadt rauszukommen und die Welt zu bereisen. Bennett kann ihr dafür natürlich klasse helfen. Auch er ist ein sehr interessanter Charakter. Er ist am Anfang sehr mysteriös und man weiß kaum etwas über ihn, aber mit der Zeit merkt man, dass er einfach versucht alles richtig zu machen mit seiner Gabe, um nicht die Geschichte zu verändern. Annas beste Freundin Emma ist auch einfach nur klasse. Sie ist total witzig und verleiht der Geschichte den benötigten Humor.

    Insgesamt ist das Buch wirklich toll. Das einzige, das ich auszusetzen habe, ist das es eigentlich nur über die Beziehung zwischen Anna und Bennett ging und sonst eigentlich gar nichts anderes. Die Beziehung zwischen den beiden war auch wirklich gut beschrieben und aufgebaut, aber dennoch fehlt die gewisse Spannung, die alles einfach noch abgerundet hätte.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks