Bücher mit dem Tag "titan"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "titan" gekennzeichnet haben.

72 Bücher

  1. Cover des Buches Percy Jackson - Der Fluch des Titanen (Percy Jackson 3) (ISBN: 9783551311139)
    Rick Riordan

    Percy Jackson - Der Fluch des Titanen (Percy Jackson 3)

     (1.587)
    Aktuelle Rezension von: Jujuliebtihrebabe

    Ich kann meine Begeisterung nicht wirklich in Worte fassen. Rick schafft es einfach immer wieder, die Spannung oben zu halten und neue, bekannte mythologische Figuren ins Spiel zu bringen. Und dann kamen da auch noch die Geschwister Nico und Bianca. Super interessante Figuren, die mit Sicherheit noch eine große Rolle spielen werden.

    Der Humor war mal wieder grandios, ich konnte manchmal nicht aufhören zu grinsen.

    Klare 5/5 ⭐️

  2. Cover des Buches Percy Jackson - Die Schlacht um das Labyrinth (Percy Jackson 4) (ISBN: 9783551311566)
    Rick Riordan

    Percy Jackson - Die Schlacht um das Labyrinth (Percy Jackson 4)

     (1.395)
    Aktuelle Rezension von: Buchstabenschloss

    Percy und seine Freunde entdecken einen Zugang zum Labyrinth des Dädalus und erkennen sofort die Gefahr, die davon ausgeht. Sie begeben sich in das Labyrinth, um ein eventuelles Unheil abzuwenden. Dabei ist Kronos Armee bereits im Anmarsch, denn sie wollen das Labyrinth für ihre Zwecke missbrauchen. Das Labyrinth erweist sich jedoch als sehr tückisch mit seine unzähligen Ein- und Ausgängen. Vor allem die verschiedenen Gänge, die sich ständig ändern, machen es den Freunden nicht einfach. Doch aufgeben ist keine Option.

    Das Cover gefällt mir wieder richtig gut. Ich finde es schlicht, aber dennoch stimmig und mysteriös. Der Schreibstil ist wieder super. Ich liebe den Humor, den Rick in seine Geschichten einfließen lässt, einfach nur großartig. Er schreibt sehr bildlich und mysteriös. Ich bin ein totaler Fan von Götter-Geschichten und kann davon auch nicht genug bekommen.

    Man merkt im Laufe der Reihe und vor allem auch in diesem Band, dass Percy und seine Freunde über sich hinauswachsen und erwachsen werden. Dennoch bleiben sich die Charaktere treu, was ihnen auch eine gewisse Charakterstärke verleiht. Lukes Figur tut mir unheimlich Leid, dennoch hat mir die Thematik sehr gut gefallen. Denn in seinem Fall wartet er auf die Aufmerksamkeit seines Vaters. Ihm fehlt schlichtweg die Vaterfigur, die er offensichtlich braucht. Diese Rolle macht sich Kronos zu Nutze und setzt somit die Kraft von Luke frei. Dabei wird klar, dass selbst Halbgötter eine immense Gefahr darstellen und auch eine gewisse Zerstörungskraft in sich tragen. Sie sind nicht zu unterschätzen.

    Wie in den bisherigen Büchern auch, muss sich auch hier Percy wieder in Gefahr begebe, um alle zu retten. Dabei ist er stets für seine Freunde da und versucht sie selbstlos zu retten. Er ist regelrecht unerschrocken und furchtlos. Das macht ihn so gefährlich und unberechenbar für die Titanen. Annabeth steht ihm dabei stets zur Seite. Sie ist eine grandiose Kämpferin, die mit ihrer cleveren Art punkten kann. Gerade sie hat mit dem Schicksal ihres Freundes Luke zu kämpfen. Der emotionale Ballast, den sie mit sich trägt, erschwert es ihr die richtigen Entscheidungen zu treffen. Grover hat einen sehr starken Willen und auch sein spontaner Mut hilft ihm nicht ganz den Kopf zu verlieren und sein Ziel stets vor Augen zu haben. Tyson ist eine treue Seele, der seinen Freunden selbstlos ohne groß nachzudenken hilft. Er ist ein Freund, auf den man sich zu jeder Zeit verlassen kann. Dabei ist er ebenfalls ein grandioser Kämpfer, wie sich immer mehr herauskristallisiert.

    Ich mag die Spannung und die unvorhersehbaren Wendungen der Geschichte. Aber auch der Ideenreichtum des Autors ist einfach grandios. Als es richtig zu Sache geht, bin ich regelrecht durch die Seiten geflogen. Aber der Anfang des Buches ist schon sehr langatmig und holprig. Viele Informationen müssen erst einmal gesammelt werden und die Reise der Gruppe dauert eben auch ihre Zeit, jedoch hat mir gerade zu Beginn die Spannung gefehlt.

    Mein besonderes Highlight ist das Setting. Das Labyrinth des Dädalus gefällt mir richtig gut. Es erinnert mich ein wenig an Maze Runner. Bedingt dadurch, dass es sich ständig verändert und die gegangenen Wege nicht mehr existieren, ist die Geschichte unvorhersehbar. Das Ausmaß des Labyrinths kann man nur erahnen, wenn man überlegt wie es sich unterirdisch quer durchs Land erstreckt.

    Ich bin jetzt auf das Finale gespannt und kann noch gar nicht sagen, was passieren wird oder wie es ausgehen wird.

  3. Cover des Buches Glanz der Dämmerung (ISBN: 9783959671668)
    Jennifer L. Armentrout

    Glanz der Dämmerung

     (260)
    Aktuelle Rezension von: endlessbookworld

    KLAPPENTEXT:


    Der Krieg gegen die Titanen geht in die nächste Runde. Aber die entfesselten Mächte der Unterwelt sind das geringste Problem für Halbgöttin Josie. Ihr geliebter Seth hat sich zum allmächtigen »Göttermörder« gewandelt, stärker und gefährlicher als selbst die Olympier. Nur Josie glaubt noch daran, dass er der Finsternis widerstehen kann und auf der Seite des Lichts kämpft. Doch wenn sie falschliegt, könnte Seth das Ende für die Ära der Götter bedeuten …


    MEINE MEINUNG: 

    Ich konnte es nach dem zweiten Band kaum erwarten endlich zu erfahren, wie es in der Welt der Götter rund um Josie und Seth weitergeht und hatte dementsprechend hohe Erwartungen an den dritten Band der Götterleuchten Reihe! 

    Ich habe sehr schnell wieder den Anschluss in der Geschichte gefunden, da der Schreibstil der Autorin wie gewohnt sehr flüssig und angenehm zu lesen war, sodass ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Sie baut die richtige Menge an Humor und an Spannung mit in die Geschichte ein, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Es wird abwechselnd aus der Sicht beider Protagonistin erzählt, was ich super gerne mag. 

    Josie ist meiner Meinung nach eine unglaublich sympathische Protagonistin. Sie wird urplötzlich in eine Welt hineingeworfen, von der sie nichts geahnt hat und hat mit einigen Dingen zu kämpfen. Ich habe sie als Protagonistin schon vom ersten Band an wirklich ins Herz geschlossen. 

    Seth konnte man schon in der Hauptreihe kennenlernen und um ehrlich zu sein habe ich ihn da überhaupt nicht gemocht. Das sah aber schon nach dem ersten Band ganz anders aus und meine Liebe zu ihm hat sich im zweiten und dritten Buch der Reihe nur noch mehr gefestigt, auch wenn ich ihn ab und zu für seine Entscheidungen gerne kräftig schütteln würde, um ihn zur Vernunft zu bringen. 

    Die Handlung in diesem Band ging absolut fesselnd und wirklich mitreißend weiter. Es gab einige Momente, in denen ich das Buch überhaupt nicht aus der Hand legen konnte! Zum Ende hin gab es nochmal einige Wendungen, die mich unglaublich überrascht zurückgelassen haben und meinen Hype auf den 4. Band in die höhe schießen ließen. 


    FAZIT: 

    Dieser Band mich trotz meiner hohen Erwartungen überzeugen! Ich möchte am liebsten, dass sie nie zu Ende geht. Die perfekte Geschichte für alle Liebhaber von guten Liebesgeschichten und der griechischen Mythologie.

  4. Cover des Buches Geliebte der Nacht (ISBN: 9783802581304)
    Lara Adrian

    Geliebte der Nacht

     (1.267)
    Aktuelle Rezension von: AutorinLauraJane

    Wieder eine Romantasy-Geschichte mit Vampiren, an der ich mich versucht habe. Dieses Mal jedoch wurde ich positiv überrascht. Zwar verlief das meiste nach dem üblichen Schema, doch es wurden neue Ideen eingewebt, die das Ganze überraschender machten. Auch, dass es hier gegen die dem Blutrausch verfallenen der eigenen Art ging, war mal etwas anderes. Trotzdem war es im Ganzen gesehen genau das, was ich erwartet hatte. Das macht es jedoch nicht unbedingt schlecht.

    Ein guter Einstieg in die Reihe, bei der ich aber noch nicht weiß, ob ich sie weiterverfolgen werde.

  5. Cover des Buches Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen (ISBN: 9783551556615)
    Rick Riordan

    Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen

     (216)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Nachdem ich die Percy Jackson Reihe gelesen habe, wurde ich auf einen Ordner mit den Büchern “Percy Jackson erzählt griechische Göttersagen“ und “Percy Jackson erzählt griechische Heldensagen“ aufmerksam. Da ich die griechische Geschichte mit ihren Göttern und Helden sowieso sehr spannend finde, hab ich mir das gleich gekauft. Und es war absolut keine falsche Entscheidung. In diesen Büchern werden die einzelnen Sagen gewitzt, toll und übersichtlich erklärt. Ein Muss für jeden, der mehr über die griechische Mythologie erfahren möchte, denn hier lernt man immer noch etwas dazu!

  6. Cover des Buches Verliebt in der Nachspielzeit (ISBN: 9783499269318)
    Poppy J. Anderson

    Verliebt in der Nachspielzeit

     (300)
    Aktuelle Rezension von: railantahelena

    ich habe diesen teil als Hörbuch gehört und muss sagen das es mir richtig gut gefallen hat . diese reihe ist einfach nur der Hammer und kann man einfach nur Empfehlen .Hanna Dubois und John kennen ist ein tolles paar und die Geschichte wie sie sich kennen gelernt haben ist einfach nur süß😍😍😍😍sehr zu Empfehlen

  7. Cover des Buches Gefangene des Blutes (ISBN: 9783802581311)
    Lara Adrian

    Gefangene des Blutes

     (991)
    Aktuelle Rezension von: JennyWa

    Klappentext:

    Bei der Tierärztin Tess Culver taucht ein Mann auf, der aus mehreren Schusswunden blutet. Verzweifelt kämpft sie um sein Leben, ohne zu ahnen, dass es sich bei dem gutaussehenden Fremden um einen Vampir handelt. Da schmiedet ein verhängnisvoller Kuss das Schicksal der beiden auf ewig aneinander und macht sie zu Verbündeten im Kampf gegen die Mächte der Finsternis. 

    Meinung:

    Der zweite Teil dieser Vampir-Story war um einiges besser als der Start. Die Geschichte von Dante und Tess ist spannend und mitreißend. Mir gefiel besonders, dass es nicht nur um die Liebesgeschichte der zwei Hauptcharaktere ging, sondern auch um die Gefühle und Probleme anderer Personen. 

    Der Schreibstil gefiel mir nicht ganz so gut, da immer wieder von der ICH-Perspektive in den Schreibstil der 3ten Person gewechselt wird. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass es ein Problem der Übersetzung ist.

  8. Cover des Buches Geschöpf der Finsternis (ISBN: 9783802581328)
    Lara Adrian

    Geschöpf der Finsternis

     (890)
    Aktuelle Rezension von: Argentumverde

    Der 3. Teil der Midnight Breed Reihe schließt in der Handlung nahtlos an den 2. Band an. Diesmal geht es um Vampir Tegan und Elise, die erst vor Kurzem ihren Sohn Camden dank der von Marek in Umlauf gebrachten Drogen verloren hat. Nun verwendet sie ihre ganze Kraft darauf gegen Mareks Handlanger vorzugehen. Aber es ist Tegan der ihr das Leben rettet, als sie in einen Hinterhalt gerät.

    Nachdem der Vorgänger mich fast zum weglegen der Reihe gebracht hat, macht dieser Teil vieles wieder gut. Nicht nur die beiden Hauptprotagonisten überzeugen mit einer emotionalen und fesselnden Entwicklung ihrer Beziehung, sondern auch die Story bekommt neue Fahrt und wird spannender. 

    Positiv empfand ich auch diesmal  die Einführung neuer Figuren, Nebenrollen, die tiefer beleuchtet wurden und auch mehr Einblicke in die Entwicklungsgeschichte der Vampire und die Hintergründe von Marek und Seinesgleichen.
    Einzig der doch plötzlich recht knappe Schluss, war mir fast ein wenig zu einfach, berücksichtigt man die Kraft und Stärke, die Marek zuvor zugeschrieben werden.

    Mein Fazit: Der 3. Teil ist wie immer gut zu lesen dank flüssigem Schreibstil, überzeugt aber auch in der Story und dank zweier interessanter Protagonisten. Bis auf ein paar kleine Längen und ein für mich nicht ganz passgenauen Schluss, hatte ich diesmal viel Spaß am Lesen und werde nun auch Band 4 in die Hand nehmen.

  9. Cover des Buches Ich bin Circe (ISBN: 9783961610952)
    Madeline Miller

    Ich bin Circe

     (226)
    Aktuelle Rezension von: vicky

    Das Buch hat mich mit dem Cover sofort angesprochen und die Geschichte gefiel mir dann auch wirklich sehr gut. Sie ist schön, bildreich und unterhalsam geschrieben und ich konnte gut mit Circe mitfühlen.

    Sehr gelungen fand ich auch die Zusammenführung einiger, verschiedenen griechischen Mythologien, die ich persönlichh bisher nur grob kannte.

    Das Buch kriegt eine ganz klare Leseempfehlung!

  10. Cover des Buches Die unsterbliche Braut (ISBN: 9783862784790)
    Aimée Carter

    Die unsterbliche Braut

     (163)
    Aktuelle Rezension von: fantasybooks01
    Inhalt der Geschichte:

    Die Geschichte von Kate und Henry geht weiter. Nachdem sie das halbe Jahr gemeinsam mit James die Welt bereist hat, muss sie nun ihren posten als Königin der Unterwelt einnehmen und gemeinsam an Henrys Seite regieren. Doch der König der Titanen macht ihnen einen Strich durch die Rechnung und entführt Henry während der Zeremonie. Nun kann nur noch Kate ihn retten und in ihren Händen liegt auch der Rest der Welt. Nur mit Hilfe Henrys ersten Frau kann sie es schaffen, doch wird sie ihre Feindin Persephone wirklich um Hilfe bitten?

    Cover:

    Ich finde das Cover wieder einmal sehr schön. Es ist genauso Schlicht und gleichzeitig schön gestaltet wie auch das Cover von dem ersten Buch. Das Mädchen auf dem Cover stell ich mir immer als Kate vor und ich finde sie sieht einfach wunderschön aus.

    Meinung:

    Schon der erste Teil hat mir sehr gut gefallen. Ich finde die Geschichte ist einfach total spannend und ich habe auch noch keine Geschichte in dieser Art gelesen. Ich finde alleine die Idee mit den Göttern, der Unterwelt und den Titanen total toll. Und auch in diesem Teil der Reihe gab es für mich nur positive und spannende Aspekte. Die Geschichte wird weiterhin aus Kates Sicht geschrieben und Kate ist eine sehr sympathische Frau. Auch die Beziehung zwischen Henry und ihr werden weiter vertieft, wobei ich immer sehr mit den Charakteren, besonders mit Kate, mit gefühlt habe. Ich konnte mich in sie hineinversetzen und ihre Sicht der Dinge total nachvollziehen. Ich denke ich werde mir das Buch auch in nächster Zeit kaufen, sodass ich die Reihe beenden kann. Das Buch bekommt fünf von fünf Sternen von mir.

    Fazit:

    Spannende und sehr positive Fortsetzung der Goddess Test Reihe, auf jeden Fall Empfehlenswert!

    ~Valerie
  11. Cover des Buches Der Preis der Ewigkeit (ISBN: 9783862788699)
    Aimée Carter

    Der Preis der Ewigkeit

     (118)
    Aktuelle Rezension von: Fiona_Feldmeier
    Erst mal das Positive: Der erste Band war 
    gut. Sowohl die Idee,  als auch die Ausführung
    dieser war sehr gut. Auch gegen den Schreib-
    stil kann ich nichts sagen. Schön war auch, dass
    die Schulszenen sich nicht ewig hingezogen haben 

    ABER: war die Art und die Handlung der
    Protagonistin anfangs noch nachvollziehbar, 
    wurde Sie im zweiten Band schon anstrengend 
    mit ihren ewigen Selbstzweifeln. 
    Im dritten Band dann war Sie dann einfach
     nur noch dumm. Man kann es einfach nicht 
    anders sagen, als dass die Protagonistin mit
    jedem Band dämlicher und wehleidiger wirs.
    Die Story war nur noch eine Aneinanderreihung 
    übertriebener Aussagen ohne was dahinter.
    Beispiel :100 x" ich werde alles in meiner 
    Macht stehende tun und alles, aber auch wirklich 
    alles riskieren um meine Familie zu retten!" 
    Kaum hat sie aber einen Deal mit dem Feind 
    durch den sie viele Opfer verhindern könnte, 
    macht sie nen Rückzieher. Dann passiert was,
    sie macht sich (zu Recht)  Vorwürfe und dann geht's 
    wieder von vorne los. Das ganze Buch 
    durch, große leere Phrasen. 
    Und sie hört einfach nicht, wenn man ihr sagt sie
    soll das nicht machen oder da hingehen. 
    Wäre an sich ja nicht schlimm,  wenns nur
    einmal wäre und /oder der Held dann die 
    Situation trotzdem noch rettet. Aber sich
    3-4 so dumm anzustellen und andere in die
    Sch...zu reiten und wirklich keinerlei Entwicklung 
    zu zeigen und dann ständig zu heulen und 
    die ganzen Nebencharaktere müssen es 
    richten, geht gar nicht.
    DAS.IST.EINFACH.NUR.DUMM!
    Ich bin zwar auch kein Fan von den Helden 
    die immer die super Auserwählten sind,
    alles perfekt können und nur sie können 
    die Welt retten. Aber das hier war das 
    negative (schwülstige) Extrem.

    Wirklich, wirklich schade das die
    Protagonistin so nachgelassen hat, denn 
    die Idee war  echt super! 




  12. Cover des Buches Touchdown fürs Glück (ISBN: 9783499269325)
    Poppy J. Anderson

    Touchdown fürs Glück

     (247)
    Aktuelle Rezension von: railantahelena

    diese Reihe muss man einfach gelesen haben die sind einfach so mega.

    Julian ist Spieler in einem Football Team ist und er ist geschieden aber zwischen seiner Ex Frau und ihm Knistert es immer noch so. aber die beiden haben etwas er lebt was niemand verdient.

    ich kann euch diese Reihe nur Empfehlen😍😍😍  

  13. Cover des Buches Jenseits der Schatten (ISBN: 9783442266302)
    Brent Weeks

    Jenseits der Schatten

     (183)
    Aktuelle Rezension von: Arius

    Der dritte Teil wirkt, wie sein Vorgänger, bis zur Mitte etwas zusammenhanglos. Erg benötigt etwas, um in Fahrt zu kommen. Auch diesmal hat die Handlung einige Längen, und scheint lange Zeit kein Ziel zu haben. Wir haben es nicht mit einer Erzählung zu tun, die von A über B nach C führt. Vielmehr springt der Autor hin und her, schweift ab und eilt dann mit Riesenschritten auf das Ende zu. 

    Das Lesen ist nicht immer einfach. Der Lesefluss erscheint ein wenig holprig, weil die Kapitel viel zu kurz sind, und der Leser bei der Vielzahl der Figuren ständig überlegen muss, was wer ist, und warum er oder sie jetzt so handelt. Angesichts der vielen häufigen Perspektivenwechsel ist es ein Wunder, dass weder der Autor noch der Leser die Übersicht verliert. Dennoch wird der Leser von der komplexen und vielschichtigen Handlung nicht enttäuscht.

    'Jenseits der Schatten' schließt die Schatten Trilogie ab und beantwortet viele Fragen, lässt jedoch einige unbeantwortet. Es ist kaum möglich die Handlung kurz treffend zusammenzufassen, zu viele Details sind wichtig, beeinflussen wiederum andere Handlungsstränge, bevor im Finale alles zusammenläuft.

    Die unsinnigen Toten ergeben nun plötzlich Sinn. Kylar findet heraus, dass seine Unsterblichkeit, die er immer so unbedacht eingesetzt hat, einen Preis hat – und zwar einen unglaublich hohen und grausamen.

    Bedauerlicherweise hat es der Brent Weeks versäumt, Elene dem Leser näher zu bringen. Für die entscheidende Rolle, die sie schlussendlich spielt, wird ihr Schicksal kaum einen Leser grossartig berühren. Dazu war sie als Figur zu blas.

    Auch wenn das Tempo zum Finale hin weiter zunimmt, wo die Handlung recht abrupt zu einem letztlich befriedigenden Schluss gebracht wird, fügen sich die unterschiedlichen Fäden zum Ende hin, zu einem Ganzen zusammen.

    Natürlich hat auch Weeks Trilogie ihre Fehler und Schwächen – insbesondere was die zu häufig genutzte Magie als einfache Lösung eines Problems anbelangt. Auch wenn schlussendlich viel Geheimnisse und Fragen gelüftet werden, wird es im Laufe der Handlung, sehr unruhig und manchmal schwer nachvollziehbar. Dennoch ist es erfreulich, wie rund die Welt sich letztendlich darbietet, wie stimmig die Figuren darin agieren und wie faszinierend die Handlung wirkt.

    Auch wenn es sich hier um das Genre Fantasy handelt, wird die Handlung allzu oft fantastisch. Zum Ausgleich gibt es dafür einige Szenen, die fabelhaft und wirklich großartig erzählt werden.

    Auf knapp siebenhundert Seiten versucht Brent Weeks viel zu viel zum Abschluss zu bringen.

    Einige liebgewonnene Charaktere sind abgetaucht, tot oder erscheinen nur kurz auf der Bildfläche, da der Autor nun alle losen Fäden zu einem spannenden Finale miteinander zu verknüpfen bemüht ist. Mir geht manches zu flott zu Ende und auch ein Glossar mit kurzen Erläuterungen zu den verfeindeten Parteien (cenarisch, ceuranisch usw.) wäre dem besseren Verständnis dienlich gewesen. Trotzdem habe ich die Trilogie gerne gelesen und kann sie definitiv weiterempfehlen.

  14. Cover des Buches Götterfunke 1. Liebe mich nicht (ISBN: 9783791501208)
    Marah Woolf

    Götterfunke 1. Liebe mich nicht

     (1.037)
    Aktuelle Rezension von: Soennchen82

    Die Autorin hat einen schönen Schreibstiel, man kann sich komplett in die Story hineinversetzen… seit langem das erste Buch, welches mich gefesselt hat… freue mich auf die Fortsetzung :)

  15. Cover des Buches Titan (ISBN: 9783453419360)
    Robert Harris

    Titan

     (111)
    Aktuelle Rezension von: Leserstimme

    Robert Harris ist für mich eigentlich ein Autor, zu dem ich greife, wenn ich Spannung, Historisches lesen will. Bisher las ich "Pompeji" und " Konklave". Das ist mein drittes Buch und ich wurde wieder nicht enttäuscht.  

    Hier erzählt Harris aus der Sicht von Ciceros Sklaven und Schreiber Tiro den Aufstieg Ciceros im Senat zum Konsul und auch dessen Leben als Anwalt. Allen Widrigkeiten stellt er sich mit schlauen Schachzügen entgegen und schafft es, so manchen Gegner mit Wort und Tat zu schlagen. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere jedoch werden seine politischen Gegner zahlreicher und gefährlicher. Cäsar gewinnt zunehmend an Macht und erhält Legionen, Clodius stachelt das Volk gegen Cicero auf und der einst so mächtige Heerführer Pompeius scheint zu schrumpfen. Spannender historischer Politthriller mit wenigen Längen.

  16. Cover des Buches Reden ist Silber, Küssen ist Gold (ISBN: 9783899418125)
    Susan Mallery

    Reden ist Silber, Küssen ist Gold

     (96)
    Aktuelle Rezension von: Linker_Mops

    Wer den ersten Teil der Titan-Schwestern gelesen hat, will natürlich wissen, wie es weitergeht: Ob Garth seine intriganten Plänen durchsetzen kann. Deshalb greift man, in diesem Fall ich, zu diesem zweiten Band um Skye Titan.

    Leider konnte mich das Buch nicht ganz so überzeugen. Die Geschichte zog sich arg in die Länge. Es war ein ewiges Hin und Her zwischen Skye und Mitch, aber ohne jegliches Prickeln. Das einzig Spannende waren die Intrigen um Garth, aber diese werden sich ja bis Band 4 hinziehen.

    Was mich aber vor allem gestört/genervt hat, war die Hauptprotagonistin. So eine unselbstständige Person wie Skye ist mir noch nie untergekommen. Erst auf den letzten 4 Seiten begehrt sie endlich gegen ihren Vater auf. Vorher schluckt sie alles und jammert maximal rum. Und die Liebesgeschichte zwischen ihr und Mitch ist so öde, ohne jegliches Prickeln. 

    Mallery kann eigentlich besser schreiben. Ich bin gespannt, ob Band 3 und 4 wieder die Kurve kriegen.


  17. Cover des Buches Attack on Titan 1 (ISBN: 9783551742339)
    Hajime Isayama

    Attack on Titan 1

     (93)
    Aktuelle Rezension von: Juko

    Seit mehr als 100 Jahren lebten doch alle übrigen Menschen friedlich hinter ihren hohen Mauern, welche weiterhin als Meisterwerk der Architektur gelten. Doch sehnen sich auch viele dort nach der Freiheit, nach der Außenwelt - und gehen dafür tödliche Risiken ein. In diesem ersten Band, so viel verrate ich zumindestens, wird dieser Frieden auf brutalste Art und Weise langsam zerstört...

  18. Cover des Buches Wer zuerst kommt, küsst zuerst (ISBN: 9783899417920)
    Susan Mallery

    Wer zuerst kommt, küsst zuerst

     (113)
    Aktuelle Rezension von: Selma_liest
    Lexi stammt aus einer wohlhabenden Familie, will sich aber ihr eigenes Unternehmen aufbauen. Dafür hat sie einen Kredit aufgenommen, den der Gläubiger jetzt plötzlich zurückhaben will. Wo soll sie so schnell 2 Millionen auftreiben, wenn sie ihren Vater nicht um Hilfe bitten will? Da kommt ihr Cruz gerade recht, den sie noch von früher kennt und der seitdem eine steile Karriere gemacht hat. Er bietet ihr das Geld, wenn sie sich dafür im Gegenzug ein halbes Jahr mit ihm verlobt und er ihre Kontakte in die High Society ausnutzen darf...

    Der Plot klingt zu Beginn doch nach einer oberflächlichen Story. Mädchen aus reicher Familie, ein unmoralisches Angebot von einem gutaussehenden Typen... Doch die Story entwickelt von Kapitel zu Kapitel immer mehr Tiefe. Auch Cruz gewinnt an Charakter und gerade die Protagonistin Lexi und ihre beiden Schwestern gewinnt man als Leser lieb. Die Entwicklung der Beziehung zwischen Lexi und Cruz, die zu Beginn nur eine Geschäftsbeziehung war, ist sehr glaubhaft und es macht Freude, zu beobachten, wie sich beide immer weiter ineinander verlieben.
    Nachdem es ein ewiges Hin und Her gab, ist das Ende leider sehr abrupt. Da wäre es schöner gewesen, wenn es doch noch ein paar Szenen mehr gegeben hätte. Trotzdem volle 5 Sterne!
  19. Cover des Buches Frisch geküsst, ist halb gewonnen (ISBN: 9783899418309)
    Susan Mallery

    Frisch geküsst, ist halb gewonnen

     (98)
    Aktuelle Rezension von: Sarah_99
    Eigentlich habe ich schon zahlreiche Bücher von Susan Mallery gelesen und sie alle sehr gemocht, aber dieses Buch fand ich besonders, das ich unbedingt eine Rezension schreiben musste. Die Serie der Titan-Schwestern hat mich auf andere Weise fasziniert.
    Die Liebesgeschichte zwischen Izzy Titan und Nick ist nicht 08/15, denn hinter ihr verbirgen sich einige Dinge, die ich als Leser zu Beginn nicht erwartet hätte.
    Izzy ist fast blind, als sie auf einer Bohrinsel von einer Explosion erwischt wird. Ihre Schwestern Lexi und Syke wissen nicht mehr weiter mit Izzy, die den ganzen Tag nur vor dem Fenster sitzt und vor sich hinstarrt. Sie engagieren Nick, der sich auf seiner Ranch im Nirgendwo von Texas normalerweise um traumatisierte Kinder kümmert. Seine Aufgabe ist es, Izzy an ein anderes Leben zu gewöhnen, als ihr es zuvor vergönnt war, und sie von der Operation zu überzeugen, die ihr ihr Augenlicht wiederbringen würde - bislang verweigert sie es.
    Izzy durchlebt Albträume, ist sturr und versucht allen aus dem Weg zu gehen. Aaron, ein Mitarbeiter, findet als erster Zugang zu ihr und von nun an kümmerte sich Izzy um die Pferde, bei denen sie Halt findet. Izzy ist ein stark Ich-bezogener-Mensch, der sich durch die Blindheit stark verändert. Aus diesem Grund beginnt sie auch hinter die Facette von Nicks harter Schale zu schauen, der eine düstere Vergangenheit birgt, die auch mit Izzys Familie verbunden ist.

    Diese Geschichte von Susan Mallery hat mich wortwörtlich gepackt und ich freue mich schon darauf, den nächsten Teil zu lesen. Die Charaktere sind liebevoll ausgestaltet, bis auf die Bösewichte, und man kann als Leser direkt mit ihnen mitfühlen. Daher kann ich das Buch nur weiterempfehlen und gebe hierfür 5 Sterne
  20. Cover des Buches Percy Jackson and the Titan's Curse (ISBN: 1423101480)
    Rick Riordan

    Percy Jackson and the Titan's Curse

     (84)
    Aktuelle Rezension von: Blintschik
    In diesem Teil kam es mir so vor, als ob es langsam kritischer und ernster wird. Natürlich gibt es immer noch jede Menge lustiger Momente und kleine Lacher, doch immer mehr Monster greifen an. Dadurch finde ist die Geschichte sogar noch spannender als die Vorgänger.
    Am Anfang jedoch kamen viele neue Personen vor, was an sich sehr interessant ist, doch so wirklich sympathisch waren sie mir nicht. Doch nach dem Abenteuer mit dem bekannten Dreierteam ändert sich dies.
    Ansonsten hat man hier wieder eine typische Percy Jackson Geschichte und obwohl der Ablauf jedes Buches sich etwas ähnelt, so finde ich es trotzdem nicht langweilig, weil es immer genug neue Dinge gibt und man merkt wie alles langsam aber sicher zum Finale hinläuft.
    Alles in allem also ein wieder mal sehr gut gelungener nächster Teil der Geschichte, der auf jeden Fall für ein paar interessante und lustige Stunden sorgt.
  21. Cover des Buches Wer zuletzt küsst, küsst am längsten (ISBN: 9783899418316)
    Susan Mallery

    Wer zuletzt küsst, küsst am längsten

     (69)
    Aktuelle Rezension von: peedee
    Lone Star Sisters (Titan), Band 4: Garth Duncan ist der Halbbruder der Titan-Schwestern. Seit Jahren ist er von Rache erfüllt – er will unbedingt seinen Vater Jed Titan und alles, was ihm gehört, zerstören. Das inkludiert auch die Schwestern. Dana Birch ist die Freundin der drei Titan-Schwestern und gehört quasi zur Familie. Sie ist Polizistin und will unbedingt verhindern, dass Garth ihnen etwas antut. Je mehr Zeit sie mit Garth verbringt, desto mehr sieht sie von seiner guten Seite…

    Erster Eindruck: Gestalterisch sind die Covers dieser Reihe leider gar nicht mein Fall – für meinen Geschmack viel zu kitschig.

    Dies ist Band 4 der Reihe und kann ohne Vorkenntnisse der Vorgängerbände gelesen werden. Ich empfehle jedoch trotzdem, mit Band 1 zu beginnen, um die Zusammenhänge besser zu verstehen.

    Dana ist eine taffe Frau und hat nichts mit den sogenannten Mädchendingen am Hut, wie z.B. shoppen gehen, Wellness, schminken. Sie erlaubt sich auch nicht, Gefühle zu zeigen – kein Mann soll ihr mehr wehtun können. Deshalb ist sie wie gemacht für den Job, Garth, der sehr attraktiv und zudem ein Charmeur ist, zu beschatten. Garth fühlt sich von ihr angezogen, denn sie ist so anders, als die Frauen, die er sonst kennenlernt. Die anderen Frauen erwarten immer sehr viel von ihm.
    Der Plan, in Garth den Bösen zu sehen, fällt in sich zusammen, als sie herausfinden, wer hinter dem Anschlag auf der Bohrinsel steckt. Nun kämpfen alle Titan-Kinder gegen das Oberhaupt Jed. Es wird spannend, denn Jed ist schliesslich nicht dumm und weiss sich zu wehren. Zuweilen ist er sogar stolz, dass sein unehelicher Sohn so zäh ist. Doch das würde er ihm natürlich nie sagen. Noch wiegt er sich in Sicherheit, dass sein Imperium den Angriffen statthalten wird. Aber er wird immer mehr in die Ecke gedrängt und dadurch noch gefährlicher!
    Dana hat mir sehr gefallen, vor allem, als ich mehr über sie erfahren habe. Bei Garth ging es mir genauso. Beide wollen keine tiefen Gefühle zulassen, denn das macht sie angreifbar. Doch das Leben kann manchmal sehr überraschend sein…

    Diese Reihe hatte für mich Hochs und Tiefs – doch der vorliegende Band über Familie, die Macht der Liebe, Hoffnung und Verletzlichkeit war der beste von allen und kriegt von mir die Höchstpunktzahl: 5 Sterne!
  22. Cover des Buches Attack on Titan 4 (ISBN: 9783551742360)
    Hajime Isayama

    Attack on Titan 4

     (41)
    Aktuelle Rezension von: dominona
    Es ergeben sich neue Möglichkeiten, aber mit der Entwicklung sind wie immer nicht alle einverstanden und es ergibt sich die Frage: was weiter?
    Ich frage mich die ganze Zeit, wann man endlich dazu kommt einen Blick in den ominösen Keller zu werfen - vielleicht ja im nächsten Band? Ansonsten ist der Manga weiterhin sehr interessant und ich bin gespannt darauf wie es weitergeht.
  23. Cover des Buches Attack on Titan 5 (ISBN: 9783551742377)
    Hajime Isayama

    Attack on Titan 5

     (39)
    Aktuelle Rezension von: dominona
    Nachdem feststeht, dass Eren mit dem Trupp nach draußen darf, machen sie sich auf den Weg zum Keller und werden dabei natürlich aufgehalten, aber das von Titanen, mit denen sie nicht gerechnet haben.

    Und wieder könnte es schneller gehen, auch wenn neue Titanen recht interessant sind - wo ist dieser verdammte Keller?
  24. Cover des Buches Attack on Titan 3 (ISBN: 9783551742353)
    Hajime Isayama

    Attack on Titan 3

     (50)
    Aktuelle Rezension von: dominona
    Durch neue Möglichkeiten ergeben sich neue Ideen und die Frage ist, ob es sich umsetzen lässt. Wieder wollte ich, dass es schneller vorwärts geht und man brennt darauf endlich zu erfahren, was der Schlüssel (Achtung!) zu der ganzen Geschichte ist.
    Vielleicht wird es ja im nächsten Band klarer.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks