Bücher mit dem Tag "tomte"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "tomte" gekennzeichnet haben.

9 Bücher

  1. Cover des Buches Naokos Lächeln (ISBN: 9783442744947)
    Haruki Murakami

    Naokos Lächeln

     (921)
    Aktuelle Rezension von: BrittaRoeder

    Unschlüssig pendelt der junge Ich-Erzähler Toru Watanabe durchs Leben. Nachdem Selbstmord seines besten Freundes Kizuki fällt es ihm schwer ein klares Ziel zu fassen. Alles was er tut, unternimmt er ohne besonderen Ehrgeiz, ohne besondere Leidenschaft: sein Studium, seine Bekanntschaften, kleine Affären. Er beginnt eine Beziehung mit der introvertierten Naoko, die Kazikus Freundin war und ebenfalls unter dem Verlust leidet. Er fühlt sich ihr gegenüber verantwortlich, weiß jedoch selbst nicht, was er für sie empfindet. Als Naoko wegen ihrer Depressionen in eine Klinik geht, lernt er die lebhafte Midori kennen …  auch für diese Frau entwickelt er Zuneigung …

    Völlig anders als bei den meisten seiner Werke (z.B. 1Q84, Tanz mit dem Schafmann, Kafka am Strand), verzichtet Murakami völlig auf surreale-phantastische Elemente. Die Story wird ausschließlich getragen von ihren Protagonisten und den vielen ausgiebigen Gesprächen, die diese miteinander teilen. Watanabe steht dabei im Mittelpunkt. Er ist ein Protagonist, der sich selbst im Weg steht und darum auf der Stelle tritt. Als ein Mann ohne ausgeprägte Eigenschaften ist er jedoch mit viel Empathie ausgestattet. So  wird er zum Auffangbecken verschiedener Biografien und sehr intimer Geheimnisse. Murakami lässt seinem Protagonisten viel Raum, um herauszufinden, was er im Leben will.

    Wie es in Murakami-Romanen üblich ist, spielt auch in diesem Musik eine wichtige Rolle. Bei „Naokos Lächeln“ ist es der Beatles-Song „Norwegian Wood“, der den melancholischen Grundton der gesamten Story prägt und die Unschlüssigkeit seines Romanhelden transportiert.

    Ich tat mich teilweise ein wenig schwer mit diesem für mich so anderen Murakami, bei dem sich nicht die vertraute Sog-Wirkung einstellen wollte. Die Unentschlossenheit des Protagonisten tat ihr übriges. Die zahlreichen Dialoge und die lebendigen sehr originellen Charaktere haben mich jedoch immer wieder versöhnt.

    „Naokos Lächeln“ ist für mich das traurigste unter den Murakami-Büchern. Aber es steckt auch sehr viel Zärtlichkeit und Aufrichtigkeit in ihm. Das macht die Lektüre zu einem Erlebnis mit langem Nachhall.

  2. Cover des Buches Sophia, der Tod und ich (ISBN: 9783462050615)
    Thees Uhlmann

    Sophia, der Tod und ich

     (177)
    Aktuelle Rezension von: Forti

    Dieses Buch ist anders. Der Tod, ein Roadtrip, eine Liebesgeschichte und noch einiges mehr erwarten einen hier. Man muss sich auf diese ungewöhnliches Handlung und auf eine eigenwilligen Logik einlassen, aber dann wird man gut unterhalten. Zwischendurch auch durchaus witzig.

  3. Cover des Buches Weihnachten mit Astrid Lindgren (ISBN: 9783789141843)
    Astrid Lindgren

    Weihnachten mit Astrid Lindgren

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:

    Kurzgeschichten mit bekannten Charakteren aus Astrid Lindgren Büchern:

    - Wie gut, dass es Weihnachtsferien gibt, sagte Madita

    - Tomte und der Fuchs

    - Guck mal, Madita, es schneit!

    - Lotta kann fast alles

    - Pippi plündert den Weihnachtsbaum

    - Polly hilft der Großmutter

    - Weihnachten in Bullerbü

    und viele weitere weihnachtliche Abenteuer.


    Illustrationen:

    Vielen kleine und große farbenfrohe und detaillierte Illustrationen schmücken das Geschehen der jeweiligen Geschichte und ergänzen die Handlung bzw. spiegeln sie wieder. 

    Dank verschneiter Schwedenhäuser und schneebedeckter Landschaften kommt sofort weihnachtliche Stimmung auf. 


    Mein Eindruck:

    Optisch ist das Buch bereits ein kleiner Schatz: Buchrücken aus dunkelrotem Leinen und goldene Schrift auf dem Titel.

    Bei den vielen kurzen Geschichten ist für jeden Geschmack etwas dabei und auch wer Michel, Pelle, Lotta, Pippi, Madita usw. nicht kennt, wird seine Freunde an dem Buch haben.

    Ein Buch zum Vorlesen und Selberlesen, zum Schwelgen in Kindheitserinnerungen oder zum neu Entdecken und Eintauchen in die Welt von Bullerbü.

    Alle Geschichten sind in sich abgeschlossen und thematisch abwechslungsreich: verschwundener Stollen, fehlende Weihnachtsbäume, Kinder, die vor Wut ausziehen wollen ...

    Und jedes Mal gibt es das erwartete Happy End.

    Mit Astrid Lindgren Büchern kann man einfach nichts falsch machen und weihnachtliche Stimmung für ein paar besinnliche Stunden ist garantiert.


    Fazit:

    Besinnliche, lustige und spannende Abenteuer zur Weihnachtszeit mit Michel, Lotta, Madita, Pippi Langstrumpf, Tomte und vielen anderen bekannten Charakteren.

    Eine schöne Auswahl weihnachtlicher Kurzgeschichten!

    Mit wunderschönen, verschneiten und farbenfrohen Illustrationen.


    ...

    Resensiertes Buch: "Weihnachten mit Astrid Lindgren" aus dem Jahr 2014


  4. Cover des Buches Wir könnten Freunde werden (ISBN: 9783930559794)
    Thees Uhlmann

    Wir könnten Freunde werden

     (44)
    Aktuelle Rezension von: stiller

    "Wie viele Konzerte werden pro Tag gegeben? Wie viele Menschen gehen pro Tag auf ein Konzert?" (Wir könnten Freunde werden, Seite 135)

    Puh, vielleicht nicht die cleverste Lektüre in einer Pandemie, bei akuter Konzertvermissung, beim Gedanken daran mal wieder mit einem schalen Bier in einem Plastikbecher in einer verschwitzten Menschenmenge bei Lieblingsliedern dümmlich, aber glücklich in Richtung Bühne zu grinsen.

    Schon komisch, wenn ein Buch aus der Zeit gefallen wirkt, und das nicht daran liegt, dass für Zigaretten und T-Shirts noch DM fällig waren und Thees und Dirk und Arne und Jan und Rick und alle anderen einfach mal Mitte 20 und pausbackig waren, sondern weil die Idee, so, ich schnapp mir jetzt mein Wegbier und geh ins Underground (was ja leider eh nicht mehr geht, Ehrenfelder Abrissbirnen sei Dank) und höre mir Rock'n'Roll an, einfach mal seit fast einem Jahr auf Eis liegt.

    Trotzdem, es ist eine tolle Reise in eine andere Zeit, eine Zeit, die vielleicht, ach was, bestimmt, irgendwann wieder einmal kommt, nicht mit alter Währung, aber mit altbewährten Mustern der Musikliebe. Und vielleicht ist es auch diese merkwürdige Zeit, in der wir gerade leben und lesen, die ein viertes Sternchen an dieses Buch hängt, das so etwas wie der Vorläufer der geschätzten Uhlmannschen Facebook Posts ist, herrlich ausufernd, oft quatschig, nicht selten emotional, manchmal anstrengend, aber immer wieder mit dem gleichen Abschlussgedanken: Danke, Thees!

  5. Cover des Buches Tomte Tummetott (ISBN: 9783841500007)
    Astrid Lindgren

    Tomte Tummetott

     (75)
    Aktuelle Rezension von: Zwillingsmama2015

    Eben habe ich Astrid Lindgrens "Tomte Tummetott" das erste Mal gelesen. 

    Mir und meinen Kindern gefällt die Geschichte um den Wichtel Tomte Tummetott total gut. Die Illustrationen sind wunderschön, der Bauernhof im Winter und wie sich Tomte dort um alle Tiere und auch Menschen kümmert, die Hühner auf den Schoß nimmt - man kann sich an den Bildern nicht satt sehen. 

    Die Geschichte ist herzallerliebst, der Text kindgerecht und Tomte Tummetott spricht in Reimform - ein tolles Winterbuch, dass nun auch uns im Winter begleiten wird!

  6. Cover des Buches Tomte und der Fuchs (ISBN: 9783789108549)
    Astrid Lindgren

    Tomte und der Fuchs

     (37)
    Aktuelle Rezension von: SilkeundIngo

    Das Buch hat mich bereits durch meine eigene Kindheit begleitet und auch unsere Kinder lieben das Abenteuer von Astrid Lindgren. 

    Zum Buch:

    Wenn es Nacht wird und alle schlafen, kommt Tomte Tummetott aus seinem Versteck hervor. Der kleine Wichtel mit dem langen weißen Bart und der roten Mütze beschützt die Menschen und Tiere. Doch in dieser Winternacht schleicht Mikkel, der hungrige Fuchs, über den Hof. Aber Tomte hat eine Idee …

    Unsere Kinder wollten Tomte direkt helfen und die Geschichte könnten sie immer und wieder anhören. Die liebevollen Illustrationen runden das Buch wunderbar ab.

  7. Cover des Buches Die Schönheit der Chance (ISBN: 9783847513742)
    Hilmar Bender

    Die Schönheit der Chance

     (19)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    bei der lesung von bender in duisburg signieren lassen, lesung ging so aber das buch selber ist toll!
  8. Cover des Buches Weihnachten mit Astrid Lindgren (ISBN: 9783837308082)
    Astrid Lindgren

    Weihnachten mit Astrid Lindgren

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:

    Kurzgeschichten mit bekannten Charakteren aus Astrid Lindgren Büchern:

    - Pelle zieht aus
    - Tomte und der Fuchs
    - Guck mal, Madita, es schneit!
    - Weihnachten im Stall
    - Pippi plündert den Weihnachtsbaum

    und viele weitere weihnachtliche Abenteuer.


    Mein Eindruck zur Umsetzung als Hörbuch:

    Die Qualität eines Hörbuches steht und fällt mit der Stimme des Erzählers.
    Die Lesung ist angenehm ruhig, die Stimmlagen der Vorleser sind ebenfalls angenehm und entspannt.

    Durch musikalische Untermalung bzw. Instrumentalversionen wird das Hörbuch aufgelockert und ist dadurch spannend und kurzweilig gestaltet. Für die Adventszeit und die Einstimmung auf Weihnachten ideal.

    Rundum eine gelungene Umsetzung!


    Meine Meinung zum Inhalt der Geschichten:

    Mit Astrid Lindgren kann man einfach nichts falsch machen.

    Bei den vielen kurzen Geschichten ist für jeden Geschmack etwas dabei.

    Auch wer Pelle, Pippi, Madita usw. nicht kennt, wird seine Freunde an dem Hörbuch haben.

    Die Geschichten sind in sich abgeschlossen und thematisch abwechslungsreich: verschwundener Stollen, fehlende Weihnachtsbäume, Kinder, die vor Wut ausziehen wollen ...
    Und jedes Mal gibt es das erwartete Happy End.

    Weihnachtsstimmung für ein paar besinnliche Stunden ist garantiert.


    Fazit:

    Die Umsetzung als Hörbuch ist gelungen!
    Die verschiedenen Vorleser erwecken Madita, Tomte, Pippi & Co. zum Leben.

    Dank ruhiger Lesung von kleinen Melodien unterbrochen kommt man selbst zur Ruhe.


    ...

    Resensiertes Hörbuch: "Weihnachten mit Astrid Lindgren" aus dem Jahr 2014


  9. Cover des Buches Chucks (ISBN: 9783442747023)
    Cornelia Travnicek

    Chucks

     (120)
    Aktuelle Rezension von: Shery
    Es ist kein Roman den ich weiterempfehlen würde, da er teilweise recht unzusammenhängend und verwirrend geschrieben wurde und stellenweise wirklich, zumindest für mich, keinen Sinn ergibt. Er ist emotional völlig unterkühlt wenn nicht gar eingefroren und nicht berührend. Wobei man sich nicht sicher sein kann, ob das nicht die Autorin vermitteln wollte, da ja auch der Bruder der Protagonistin gestorben ist, oder ob sie Gefühle einfach nicht übermitteln kann. Auch als bei Paul plötzlich die tödliche Krankheit Aids ausbricht bleibt der Roman ziemlich eisig.
  10. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks