Bücher mit dem Tag "torsten sträter"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "torsten sträter" gekennzeichnet haben.

7 Bücher

  1. Cover des Buches Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein (ISBN: 9783864931093)
    Torsten Sträter

    Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein

     (30)
    Aktuelle Rezension von: Ritja

    Wenn einem mal wieder der Humor im Leben, am Leben oder über das Leben fehlt, dann nimmt man sich am besten einen Sträter zur Hand. In diesem Buch findet man die besten Geschichten der letzten drei Jahre. Wer also etwas Neues erwartet, wird hier vielleicht etwas enttäuscht werden. Mir waren einige der Texte bekannt, nichtsdestotrotz sind sie einfach gut und unterhaltsam. Ich lese seine Geschichten ganz gern, aber noch viel lieber lasse ich sie mir jedoch von ihm vorlesen.

    Zum einen wegen der Stimme (kurzer unseriöser Schmachtmoment), zum anderen wegen der Art, wie er die Texte vorliest, betont und Pausen einlegt. Die sind, aus meiner Sicht, sehr wichtig und geben den Text noch mal eine ganz andere Wirkung. Vielleicht sollte er im Buch noch hinzufügen...hier bitte kurze Pause einlegen und hier einmal kritisch in die Runde schauen und dann weiterlesen. So oder so ähnlich. 

    Bis dahin werde ich mich weiter an dem Lesen seiner Texte versuchen, mich über die Geschichten amüsieren und staunen, worüber man sich alles Gedanken machen kann. Und ab und an gönne ich mir Torsten Sträter als Abendprogramm beim Kabarett.

  2. Cover des Buches Der David ist dem Goliath sein Tod (ISBN: 9783551682581)
    Torsten Sträter

    Der David ist dem Goliath sein Tod

     (45)
    Aktuelle Rezension von: Rebecca_Nerv

    Die Geschichten sind sehr lustig und von der lange her genau richtig Während dem lesen musste ich das Buch manchmal weglegen vor lachen. Das Buch trifft genau meinen Humor und lasst sich vom Schreibstil her gut lesen. Ein gutes Buch für Zwischendurch deswegen gibt es von mir 4 von 5 Bücher 📗📘📙📚


  3. Cover des Buches Als ich in meinem Alter war (ISBN: 9783548377001)
    Torsten Sträter

    Als ich in meinem Alter war

     (49)
    Aktuelle Rezension von: Pitzi

    Der Tag, an dem wir den Waltroper Torsten Sträter im Jahre 2014 zum ersten Mal live im Dortmunder Fletch Bizzel erleben durften, war ein sehr guter Tag, denn wir haben beim Lauschen seiner witzigen und hintersinnigen Texte viel lachen müssen und Humor ist eine feine Sache, wenn er mit dem eigenen so konform geht, wie es hier der Fall war.
    Torsten Sträter zeigt live, dass es auch möglich ist, pointierte Texte ohne viel Drumherum direkt zum Publikum transportieren zu können; so sind seine Veranstaltungen gottlob frei von wildem Herumgefuchtel während seines Vortrags, Tänzen jeglicher Art oder schrägen Klavieruntermalungen. Weder lässt er sich zu den üblichen, abgelutschten Grönemeyer oder Lindenberg Parodien hinreißen, noch langweilt er durch lange Pausen in seinen Dialogen oder eine träge Vortragsweise. Er liest- nicht mehr und nicht weniger und das war er liest, bringt er auf eine so trockene, markige Art und Weise vor, dass man nicht anders kann, als zu lachen. Etwa über sein „Diättagebuch“, „löslichen Zitronentee“ oder „Leckmuscheln“. Dazu verströmt er reichlich herben Ruhrpottcharme (halt, eigentlich heißt das ja Ruhrgebietscharme) , der das gewisse Etwas ausmacht.
    Aber nun reicht es erstmal mit der Lobhudelei; wer ihn bislang noch nicht kannte, weiß ja jetzt ein wenig mehr- also zurück zum Buch:

    Mit „Als ich in meinem Alter war“ legt Torsten Sträter nach „Der David ist dem Goliath sein Tod“ und „Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben“, nun das dritte Buch vor, in dem er Geschichten aus seinem Programm zum Besten gibt. Es ist eine Sammlung von Kurzgeschichten; darunter einiges, das man schon kennt, wenn man fleißiger „Nuhr im Ersten“, Youtubenutzer, „Kicker- Leser“ und „extra3“ Zuschauer ist, aber auch neue Storys, wie zum Beispiel „Diättagebuch II“. Ein Highlight, hätte für meinen Geschmack aber ruhig noch etwas länger sein können. Auch „Bubble Tee“, „Ruhig bleiben“, „Ödipus“, „Sporttagebuch“, „Die Vita“, „Oppa“, „Krampus“, „Das Ruhrgebiet“, „Abgelehntes Material“ (alles davon), „Ich will kein Ärger“ fand ich richtig prima und so witzig, dass ich seit dem Lesen nun verkrampfte Gesichtsmuskeln habe und so irre aussehe wie der Joker.

    Auf die versuchte Detektivgeschichte und die „28 Days Sträter“ Story hätte ich dagegen auch gut verzichten können; sie waren jetzt nicht so mein Fall, aber die Geschmäcker sind halt verschieden und Herr Sträter kann ja auch nichts dafür, dass ich Zombies jetzt eher total unspannend finde. Außer gruselig aussehen und laufend Körperteile zu verlieren, können die „Viecher“ ja nun sowieso nichts, aber gut, lassen wir das, denn das ist ein ganz anderes Thema. Im Großen und Ganzen findet der interessierte Leser nun eine abwechslungsreiche, humorige Anthologie vor, die Spaß macht und Ablenkung vom tristen Alltag schafft. Apropos trister Alltag. Dass Herr Sträter auch anders und tiefsinnig sein kann, entdeckt man zum Beispiel beim Lesen von „Darmspiegelung“ und „Depressionen“.

  4. Cover des Buches Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben ( 8. August 2014 ) (ISBN: B015YM8XNO)
    Torsten Sträter

    Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben ( 8. August 2014 )

     (21)
    Aktuelle Rezension von: Buecherseele79
    Torsten Sträter, um die 40 Jahre jung, aus Dortmund und erfolgreicher Poetryslammer.
    Ich weiss nicht wie oft mir vor Lachen das Buch aus der Hand gefallen ist, ich habe selten bei einem Buch so Bauchweh vom Dauerlachen gehabt.
    Egal ob es um Gudrun und SIRI geht, ob Eulen wirklich jegliche Post verschicken können wie Hedwig aus Harry Potter, wenn das Kind an den Weihnachtsmann aber nicht an Knecht Ruprecht glaubt- es bleibt kein Auge trocken.
    Ich liebe den Humor, die trockenen Feststellungen und die Abschweifungen von Herr Sträter zu vielen Themen und auch wenn es ab und dann unter die Gürtellinie gehen sollte- es ist ja nicht böse gemeint.
    Ich habe mich auf jeden Fall kaputt gelacht und spreche für dieses Buch eine ganz klare Leseempfehlung aus. :)
  5. Cover des Buches Das Hörbuch - Live: Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben (ISBN: B016Q2UREO)
    Torsten Sträter

    Das Hörbuch - Live: Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Schnatti1987
    Ich liebe Torsten Sträter einfach. Sein trockener Humor und sein ironischer Schreibstil sind einfach eine gelungene Kombination. Ich habe viel gelacht und konnte ihn mir so einige Male überaus bildlich vorstellen, wie die Geschichten abgelaufen sind. 

    Ich vergebe für dieses Hörbuch eine ganz klare Hörempfehlung. 
  6. Cover des Buches Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben (ISBN: 0888837582629)
    Torsten Sträter

    Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87
    Was ich große Klasse fand, das Torsten Sträter in diesem Hörbuch seine Geschichten selbst liest, denn so wirken sie, für mich, am besten. 
    Und so war es auch, ich habe Tränen gelacht und kann es nur jedem empfehlen.
    Die einzige Steigerung ist, ihn live zu sehen.
  7. Cover des Buches Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben (ISBN: 9783551684813)
    Torsten Sträter

    Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben

     (38)
    Aktuelle Rezension von: FrieGro
    Manchmal ein bisschen zu platt für meinen Geschmack aber ich musste sehr viel lachen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks