Bücher mit dem Tag "torte"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "torte" gekennzeichnet haben.

61 Bücher

  1. Cover des Buches Der Sarg (ISBN: 9783596191024)
    Arno Strobel

    Der Sarg

     (703)
    Aktuelle Rezension von: eletroe

    Tolles Buch.

    Sehr spannend . Habe bis zum Schluss nicht damit gerechnet. Sollte unbedingt gelesen werden, freue mich auf den nächsten Teil. 

  2. Cover des Buches The One (ISBN: 9783499273148)
    Maria Realf

    The One

     (179)
    Aktuelle Rezension von: Maza_e_Keqe

    Es wird in zwei Zeitsträngen erzählt: Die Gegenwart, in der sich Lizzie und Alex wieder begegnen und Lizzies Erinnerungen, die in der Trennung endeten.

    Die Geschichte ist weder ungewöhnlich oder besonders, das Handeln der Charaktere vorhersehbar.

    Ich habe sie als sehr schön empfunden, entspannt gelesen und vor dem Hintergrund tatsächlicher Geschehnisse eine Liebesgeschichte verfolgt.
    Warum das Buch so gefeiert und hochgelobt wird, weiß ich nicht.
    Die Handlung ist seicht und wenig anspruchsvoll. Doch genau das hatte ich von diesem Roman erwartet und mich beim Lesen schön zurück lehnen können ohne viel zu grübeln.

  3. Cover des Buches Das Café der guten Wünsche (ISBN: 9783734102783)
    Marie Adams

    Das Café der guten Wünsche

     (104)
    Aktuelle Rezension von: ShalimaMoon

    Die Handlung: Die Freundinnen Julia, Bernadette und Laura führen ein kleines Café im Herzen einer großen Stadt. Gerade Julia ist eine große Träumerin und alle drei glauben an die Macht der gedachten Wünsche. Und so wünschen sie jedem Gast stets etwas Gutes. Julia trifft auf den Pessimisten Robert, der ihr Leben ganz schön durcheinander wirbelt.

    Meine Meinung: Das Buch war dieses Jahr mein erster Versuch einer leichten Sommerlektüre, auch wenn noch kein Sommer ist. Das war dann wohl auch das sichere Zeichen dafür, dass es ein Buch ist, dass nicht in die Kategorie passt. Denn Das Café der guten Wünsche ist einfach nur nervig. Zunächst muss man sich schon an die fehlenden Kapitel gewöhnen. Stattdessen wird mit Absätzen gearbeitet. Dadurch hat man aber irgendwie keinen Anhaltspunkt, wo gedanklich etwas neues beginnt. Die Autorin wollte dies wohl auch gar nicht ordnen, denn sie hat nicht den einen Erzähler und sei es ein allwissender, sondern sie lässt einfach alle Charaktere mal gedanklich zu Wort kommen. Dadurch kann man zwar die Handlungen dieser nachvollziehen, aber man muss auch damit klar kommen, dass auf einer Doppelseite gerne dreimal die Erzählperspektive gewechselt wird. Mir hat das nicht gefallen. Aber selbst, wenn man damit gut klar kommt, ist da dann noch die Geschichte an sich und ihre schrecklichen Charaktere. Alle handeln mit einer Naivität, die absolut unsympathisch wirkt. Es gab keinen Charaktere, den ich auch nur ansatzweise mochte, stattdessen wollte ich permanent alle schütteln und ins Gesicht schreien, dass sie bitte nicht so bescheuert sein sollen. Zusätzlich dreht sich die Geschichte auch immer wieder im Kreis und will einfach nicht vorkommen, nur um dann mit dem absolut offensichtlichen Ende aufzuwarten, dass dann komplett überstützt und hastend auf einen zugerast kommt. Keine Empfehlung für dieses Buch.


    Dieser Beitrag erschien zuerst auf https://shalimasfilmweltenkritik.wordpress.com


  4. Cover des Buches Der kleine Brautladen am Strand (ISBN: 9783956497957)
    Jane Linfoot

    Der kleine Brautladen am Strand

     (94)
    Aktuelle Rezension von: Sweetlittlerose

    Schnell taucht man in die Geschichte ein und hofft auf ein Happy End. Eine Geschichte, die ich nicht aus der Hand legen konnte. Wie schön wäre mehr davon!

  5. Cover des Buches Die Tribute von Panem 1. Tödliche Spiele (ISBN: 9783789121272)
    Suzanne Collins

    Die Tribute von Panem 1. Tödliche Spiele

     (17.545)
    Aktuelle Rezension von: secreto

    Ein Klassiker den man lesen muss!

    Ein Mädchen das seinen größten Held, Helfer, Beschützer und Lehrer, ihren Vater bei einer Explosion in einer Mine verlor schwebt nun in Gefahr auch noch die kleine Schwester zu verlieren. Sie opfert sich an ihrer Stelle und bittet ihrem Freund die Familie zu versorgen. Ihr einziges Ziel: Überleben, zurückkehren zu ihrer Schwester und Mutter, zu ihrem Freund nach Distrikt 12 und ein besseres Leben beginnen. Doch für dieses Ziel muss sie töten...

    Katniss schützt Prim vor den Spielen von Panem bei denen nur einer der 24 Tribute überleben kann. Sie verabschiedet sich von Gale den sie beim Jagen im Wald getroffen hat. Bei den Spielen lernt sie Peeta kennen und verliebt sich in ihn was Gale nicht einsehen will....

    Sehr fesselndes Buch sehr sehr gut geschrieben!

    Die folgenden Teile sind auch super, aber meiner Meinung nach etwas unrealistisch und verwirrend. Man muss sich erst reinlesen um alles zu verstehen, da so viele Dinge gleichzeitig geschehen.

    Insgesamt gefällt mir die Trilogie aber sehr gut und ich würde sie auf jeden Fall weiterempfehlen. 

  6. Cover des Buches Stadt der Diebe (ISBN: 9783453407152)
    David Benioff

    Stadt der Diebe

     (615)
    Aktuelle Rezension von: Jossele

    David Benioffs Roman 2008 erschienener Roman spielt im Leningrad des Jahres 1972. Es ist Winter und extrem kalt. Die Menschen frieren und hungern. Tausende sterben. Da erhalten der 17-jährige Jude Lew, der beim Plündern eines toten deutschen Soldaten erwischt wurde  und der etwas ältere desertierte Soldat Kolja von einem Oberst der Roten Armee den Auftrag, ein Dutzend Eier für die Hochzeit seiner Tochter zu besorgen. Dem Oberst ist das trotz seiner Macht und aller seiner Beziehungen nicht gelungen. Für Lew und Kolja ist eine Chance, der Hinrichtung zu entgehen. Ausgestattet mit einem Passierschein des Obersten machen sie sich auf die schwierige Suche und erleben – immer in Lebensgefahr – Abenteuer um Abenteuer.

    Die Geschichte ist voller Gegensätze, Brutalität und Grausamkeiten wechseln sich mit Scherzen und Liebeleien ab. Es ist schwer sich vorzustellen, wie die Protagonisten auf der einen Seite unter Hunger, Entbehrungen und Kälte litten und sich andererseits dieselben Themen hatten wie in Sicherheit und Wohlstand aufwachsende junge Menschen, nämlich z.B. Liebe und Literatur. Wie sich Lew und Kolja in dieser Umgebung und dabei fast ständig in Lebensgefahr gegenseitig foppen, ärgern und sich gleichzeitig immer tiefer anfreunden, ist wirklich berührend geschildert. Wie tollkühn Kolja die beiden immer wieder aus den gefährlichsten Situationen befreit und dann fällt, als er nicht mehr damit rechnet, ist fast tragisch. Voll tiefer Ironie auch das Ende der Geschichte.

    Vier Sterne von mir.

  7. Cover des Buches Die kleine Bäckerei in Brooklyn (ISBN: 9783499275524)
    Julie Caplin

    Die kleine Bäckerei in Brooklyn

     (79)
    Aktuelle Rezension von: Kat_Von_I

    Sophie nimmt Hals über Kopf das Angebot ihrer Chefin an und verlässt London! Auf sie wartet ein halbes Jahr New York City. 

    Endlich genug Abstand zu James um alles vergessen zu können.....

    Sophie wird so herzlich und nett in ihrer neuen Nachbarschaft empfangen sodass sie schnell neue Freunde findet, die ihr über ihren Kummer hinweg helfen.

    Besonders Todd hilft ihr mit seiner charmanten, witzigen und offenen Art und aus Freundschaft wird ganz schnell Freundschaft Plus 😏

    James und sein plötzlich aufgeflogenes Doppelleben sind Sophie also schnell egal! Sie will ihre Zeit in New York sinnvoll nutzen und endlich leben! Viel zu lang hat sie sich an James gekettet und nie an sich gedacht.....

    Aber sie und Todd werden keine lange Zukunft haben, ein halbes Jahr ist schließlich schnell um....

    Oder gibt es doch ein Happy End??


    Mein Fazit:

    Eine wirklich schöne Geschichte 🥰

    Hier hat wieder alles gepasst! Wunderbares Setting, tolle Charaktere und eine schöne Story!

    Der Schreibstil war sehr detailliert & bildhaft und ich bin buchstäblich durch die Seiten geflogen 😊

    Mir hat das lesen sehr großen Spaß gemacht und ich habe mich sehr wohl gefühlt 🥰

    Besonders die Streifzüge durch New York haben mir soooo gut gefallen 🤩

    Ich liebe es Bücher mit so einem Setting zu lesen! Wenn man selber schon vor Ort war, ist es immer wie ein kleines bisschen Fernweh bekämpfen 😃 Und noch dazu kann man sich halt alles viel besser vorstellen 😊

    Dieses Buch ist perfekt wenn man eine leichte Geschichte mit ganz lieben Menschen und einem hyggeligen Feeling lesen möchte!

    Natürlich ist die Story nicht mega anspruchsvoll und auch echt sehr vorhersehbar, aber manchmal muss es genau das sein 🥰

    Man muss den Kopf nicht anstrengen und kann sich einfach leicht beriseln lassen 🤩

    Ich vergebe 🌕🌕🌕🌕🌑 und spreche eine ganz klare Leseempfehlung aus!

  8. Cover des Buches Neuanfang in Briar Creek (ISBN: 9783802599354)
    Olivia Miles

    Neuanfang in Briar Creek

     (39)
    Aktuelle Rezension von: Elas_Weltderbuecher

    Nachdem ich vom ersten Teil nicht so ganz begeistert war, war ich trotzdem gespannt wie es weitergeht. Trotzdem hab ich es jetzt erst geschafft weiterzulesen. In den ersten Seiten tat ich mir wieder ein bisschen schwer, doch nach 100 Seiten bin ich richtig in die Geschichte gefallen. Es war auf jeden Fall besser als sein Vorgänger und ich konnte mich auch besser in die Charaktere hineinfühlen. Es hat sich vom Lesefluss auch besser angefühlt. Es war zwar vorhersehbar, aber angenehm zu lesen. Deswegen freue ich mich nun auch Janes Geschichte zu lesen. 

    4 Sterne 

  9. Cover des Buches Plus One - Nur bei dir (ISBN: 9783802595240)
    Jennifer Lyon

    Plus One - Nur bei dir

     (53)
    Aktuelle Rezension von: Blubb0butterfly
    Eckdaten
    Roman
    LXY Verlag
    9,99 €
    ISBN: 978-3-8025-9524-0
    Übersetzung: Michaela Link
    2014
    309 Seiten + 2 Seiten Danksagung + 4 Seiten Buchvorstellungen
    Band 1
    Plus One-Reihe

    Cover
    Es ist heiß, verrät aber auch einiges über die Richtung, in die das Buch höchstwahrscheinlich gehen wird.

    Inhalt
    Sechs Jahre ist es her, dass Konditorin Kat in einem brutalen Raubüberfall geriet, der bei ihre schwere seelische Narben hinterlassen hat. Seitdem lebt sie zurückgezogen und ohne Vertrauen zu anderen Menschen. Nur bei der Arbeit in ihrer Sugar Dancer Bakery blüht sie auf. Als Kat eines Abends erneut von zwei Unbekannten angegriffen wird, scheint sich ihr Albtraum zu wiederholen, doch in letzter Sekunde kommt ihr der ehemalige UFC-Kämpfer Sloane Michaels zur Hilfe – ein Mann, der Kat vom ersten Augenblick den Atem raubt und eine Sehnsucht in ihr weckt, die sie längt verloren glaubte. So sehr sie auch versucht, ihren attraktiven Retter abzuwehren, Sloane blickt tief in ihre Seele und erkennt einen Kampfgeist in ihr, der ihr Leben für immer verändern könnte. Er macht Kat ein Angebot: Sie soll ihn zu öffentlichen Anlässen begleiten und die Nächte mit ihm verbringen. Im Gegenzug will er ihr beibringen, sich selbst zu verteidigen und ihre Ängste endlich zu überwinden. Sein Angebot ist unverschämt, aber gleichzeitig so verlockend, dass Kat es nicht ablehnen kann – obwohl sie bei Sloanes Blicken spürt und bei jeder seiner Berührung weiß, dass sie längst dabei sind, die Grenzen ihrer Abmachung zu überschreiten…

    Autorin
    Jennifer Lyon lebt mit ihrem Mann und drei Söhnen in Südkalifornien. Sie hat mehr als fünfzehn Romane und Novellen in unterschiedlichen Genres verfasst, die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden.

    Meinung
    Kat wurde in die Welt der Reichen und Schönen und in eine perfekte Wissenschaftlerfamilie hineingeboren, wo sie sich nie wirklich zu Hause gefühlt hat. Doch sie versuchte, sich anzupassen, was ihr aber nie gelang. Nach einem verheerenden Raubüberfall ändert sich alles… Sie zieht sich immer weiter zurück, trotzdem hat sie noch etwas Kämpferisches in sich, was Sloane aus ihr herauskitzeln kann. Er bietet ihr einen Deal an, der für beide Seiten von Vorteil ist. Wird sie sich darauf einlassen? Er will ihr Selbstverteidigung beibringen, während sie als seine platonische Begleitung agiert, sozusagen eine Freundschaft mit gewissen Vorzügen. Hört sich aber leichter an als in Wirklichkeit.
    Kat ist eine erstaunliche Frau und sie wirkt so authentisch. Ich habe immer mitgefiebert und habe mich über jede noch so kleine Entwicklung ihrerseits so dermaßen gefreut! Sie wächst einen einfach ans Herz. Sie ist eine mutige Frau, die sich auf keinen Fall unterkriegen lässt.
    Sloane dagegen ist ein Mann, der weiß, was er will und dass er es auch bekommt. Er hat sich sein Imperium selbst aufgebaut und hat mit Emotionen eigentlich gar nichts am Hut, bis ihm die kleine Konditorin mit den lila Strähnchen über den Weg läuft. Doch sie steht seinen Plänen im Weg. Für was wird er sich letztlich entscheiden?
    Ich habe zuvor noch nie etwas von der Autorin gelesen, geschweige denn gehört und war maßlich begeistert! Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen! Es war so mitreißend und spannend, dass ich es in einem Ruck gelesen habe und mehr wollte! Eine einfach unglaublich realistische Geschichte um eine junge Frau, die sich wieder ins Leben zurückboxt. Sehr inspirierend! Das muss man einfach gelesen haben!

    ❤❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤
  10. Cover des Buches Sieben verdammt lange Tage (ISBN: 9783426637432)
    Jonathan Tropper

    Sieben verdammt lange Tage

     (198)
    Aktuelle Rezension von: Henri3tt3
    Ich bin ein wenig unentschieden. Einerseits ist die Geschichte stellenweise zum Brüllen komisch und dann schnell wieder sehr ernst oder sogar zum Weinen traurig. Das mag ich an Jonathan Tropper, von dem ich schon "Mein fast perfektes Leben" gelesen habe. Die Handlung macht immer wieder unvermutete Wendungen, jedoch ist zunächst alles nachvollziehbar und menschlich.
    Tropper geht ins Detail und bleibt gleichzeitig distanziert, selbst bei Bettszenen. Er beschreibt quasi jeden Handgriff und doch ist es weder eklig noch peinlich, das zu lesen.
    Andererseits hat der Ich-Erzähler leider wenig Konturen. Sein Hauptmerkmal ist, dass er ohne Aufwand nett leben will. Er will sich keine Mühe geben, keine Verantwortung übernehmen, keine Kontakte pflegen. Er weiß auch gar nicht, was er will (z.B. in seiner Ehe oder vom Leben allgemein) oder zumindest sagt er es nicht. Mir ging er ehrlich gesagt nach zwei Dritteln des Buches nur noch auf die Nerven. Er bezeichnet einerseits die Menschen um sich herum als "verwelktes Fleisch", beschreibt schonungslos dicke Bäuche, Falten, Fußpilz und Krampfadern. Andererseits geniert er sich, weil er selbst langsam wabbelig wird. Er ist nicht in der Lage, vielleicht ein freundliches Lächeln, ein herzliches Wesen oder eine sanfte Stimme als schön zu empfinden. Positiv werden nur junge, straffe, schlanke, schöne Menschen bewertet. Er ging mir am Ende gewaltig auf den Zeiger, vor allem, weil ihm mehrere Frauen nachstellen, die alle mit ihm ins Bett wollen. Wie unrealistisch ist das denn? Der Typ hat keinen Charakter und ist unattraktiv!
    Bei einigen Stellen zeigt sich, dass Tropper beim Thema Biologie nicht ganz so viel Ahnung hat. Da soll ein Schwangerschaftstest im Mülleimer ein Hinweis darauf sein, dass eine Frau gerade ihre fruchtbaren Tage hat. Hä?
    Da findet ein Mann heraus, dass er unfruchtbar ist, weil seine Freundin schwanger ist. Hä?
    Vielleicht sind das ja Übersetzungsschwächen, denn ich bin mal wieder von meiner Gewohnheit abgewichen und habe das Buch auf deutsch gelesen, weil meine Schwester es mir geliehen hat.
    In Bezug auf die Dynamiken innerhalb einer Familie und den Umgang mit einem Trauerfall finde ich das Buch schon lesenswert. Außerdem ist der Schreibstil von Jonathan Tropper wirklich angenehm.

  11. Cover des Buches Gracie in Love (ISBN: 9783899417210)
    Susan Mallery

    Gracie in Love

     (84)
    Aktuelle Rezension von: JasMin

    Gracie in Love ist der 2. Band der Los Lobos Reihe von Susan Mallery.

    Gracie kommt nach 14 Jahren wieder in ihre Heimatstadt, um bei der Hochzeit ihrer kleinen Schwester mitzuhelfen. Damals musste sie verschwinden, da sie, aus blinder Teenagerliebe, dem gutaussehenden Riley nachgestellt hat. Mittlerweile ist auch Riley ist wieder in der Stadt. Als sie sich wieder begegnen, muss Gracie zugeben, dass ihre Gefühle auch nach 14 Jahren nicht verschwunden sind. Doch Riley verfolgt seine eigenen Pläne.

    Ich muss sagen, dass mir Gracie, auf den ersten Seiten, bereits sympatisch war. Sie ist ein sehr liebenswerter Charkater mit chaotischen Gedanken und einem Mund, der schneller spricht, als sie denken kann. Dazu kommt eine sympathische Tollpatschigkeit.

    Riley wirkte anfänglich etwas oberflächlich auf mich, was sich im Laufe des Buches aber relativ schnell gelegt hat. 

    Der Schreibstil hat mir gut gefallen und war außerdem flüssig zu lesen. Schön war, dass es keine langgezogenen Passagen gegeben hat, in denen nicht viel passiert ist. 

    Kurzum: Ein wirklich schönes Buch.

  12. Cover des Buches Das große Jahreszeiten-Backbuch (ISBN: 9783706626262)
    Lena Fuchs

    Das große Jahreszeiten-Backbuch

     (20)
    Aktuelle Rezension von: Kristall86

    Das ist mal ein Backbuch! Die Größe ist beeindruckend aber auch der Inhalt! Dieses Backbuch begleitet jeden Hobbybäcker einmal quer durch die vier Jahreszeiten. Keine Fragen mehr wie „Was backe ich denn heute?“. Hier findet man rasch die Lösung. Ein wirklich großes Lob an Autorin Lena Fuchs, die hier kurze, knackige aber etwas ausschweifendere Rezepte für jede Lage anbietet. Hier kann man wirklich wunderbar danach gehen, was gerade Saison hat und das schmeckt gleich doppelt so gut. Aber Fuchs backt nicht nur mit Obst sondern auch mit Gemüse und Kräutern. Von der leckeren Torte bis hin zu einer herzhaften Quiches ist hier alles dabei und jeder Genuss wird hier befriedigt. 

    Das Lena Fuchs gern backt, merkt man mehr als schnell und genauso auch ihre Liebe und Leidenschaft. Sie schmeißt immer ein Prise von beiden in ihre Rezepte und das tut auch der Seele unheimlich gut. Durch diese Backkünste wird der Blick wieder auf das Wesentliche der Saison gelegt und nicht auf das, was momentan eh keine Saison hat. Erdbeeren im Winter? Die können doch gar nicht schmecken und  genau das macht uns Fuchs schnell klar. Wer es nicht glaubt kann es gern testen! Sie brauchen Sonne und Wärme und erst dann kommt das Aroma das uns alle verführt. Aber das ist nicht nur bei diesem Beispiel so. Oder trinken sie auch Weihnachtspunsch im Sommer? Eben...


    Ein wirklich tolles Buch das unheimlich viele Rezepte bietet und Lust macht, Neues zu testen.

  13. Cover des Buches Das Schokoladenmädchen (ISBN: 9783958246188)
    Katryn Berlinger

    Das Schokoladenmädchen

     (101)
    Aktuelle Rezension von: Nimithil
    Die Geschichte spielt Ende des 19 Jahrhundert. Madelaine möchte mit ihrer Mutter nach Deutschland fliehen, doch leider geht das Schiff unter und sie überlebt als eine der weniger. Herr Martieli nimmt sie unter seine Fittiche und bringt ihr die Confiserie näher. Es warten einige Herausforderungen auf sie.


    Das Cover das Buches finde ich sehr gut gelungen, da es wunderbar zum Inhalt passt. Hunger sollte man beim Lesen auf gar keinen Fall haben, da die Herstellung von Pralinen und anderen tollen Dinge teilweise im Detail beschrieben wird.


    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und teilweise sehr bildhaft. Die Hauptprotagonistin Madelaine ist sympatisch, wenn auch meiner Meinung nach nicht durchweg authentisch. Ihr fällt alles zu, ohne sich teilweise bemühen zu müssen. Dies kann ich mir als Frau in der damaligen Zeit nicht wirklich vorstellen und ich hätte mir gewünscht, dass sie in manchen Situationen mehr kämpfen muss. Dies sorgt auch dafür, dass es wenig Spannung beim Lesen gibt. Weiterhin kann ich manche Handlungen von Madeleine nicht vollkommen nachvollziehen und es hat für mich eher Rätsel aufgeworfen. 


    Nicht nur die Pralinen- und Tortenherstellung wird wunderbar beschrieben, sondern auch das damalige Leben in Riga. Der Leser erhält einen wunderbaren Einblick in Mode oder auch den Änderungen, welche Ende des 19. Jahrhundert waren. 


    Ein wunderschöner Roman, der den Leser dazu einlädt in eine andere Zeit einzutauchen und eine kleine Geschmacksreise zu unternehmen.



  14. Cover des Buches Verwünscht und zugenäht (ISBN: 9783473400980)
    Mandy Hubbard

    Verwünscht und zugenäht

     (16)
    Aktuelle Rezension von: bookxn_belly

    Mandy Hubbard hat einen angenehmen Schreibstil und das Buch ließ sich somit ohne Probleme lesen. Das Cover hat mir direkt gut gefallen und ist echt lustig und passend zum Buch gestaltet. Hinter dem Buch steckt eine Geschichte zum Schmunzeln mit einem schönen Ende. Ich persönlich bin kein großer Fan von „Unnatürlichen“ Dingen. Das ist natürlich nur mein persönliches Empfinden… Ich kenne viele Leute, die genau das so sehr mögen. Ansonsten kann ich nicht wirklich viel an dem Buch aussetzen. Ausgezeichnet geeignet als Geburtstagsgeschenk.

  15. Cover des Buches Aber Mutter weinet sehr (ISBN: 9783813505030)
    Wolfgang Brenner

    Aber Mutter weinet sehr

     (43)
    Aktuelle Rezension von: mamenu
    Klapptext
    Als der kleine Johann spurlos verschwindet,ändert das Leben seiner Eltern radikal.Robert,der Vater,verlässt sich auf die Polizei,Marie,die Mutter,hat Angst,dass es den Kriminalbeamten mehr um die Ergreifung des Entführers als um das Leben ihres Kindes geht.Und dann hängt eines Tages eine Tüte an ihrem Fahrrad.Darin das Handy ihres Sohnes.Marie beginnt,sich heimlich mit dem Entführer zu treffen.Sie fleht ihn an.Er lässt sie zappeln.Dann bricht der Kontakt ab.Bis Marie durch Zufall die Identität des Täters herausfindet.Das Spiel beginnt von vorne.
    Meine Meinung
    Den Klapptext fand ich sehr interessant und habe gedacht, das muss doch spannend werden. So eine Kindesentführung ist immer sehr aufwühlend für die beteiligten und als Mutter denke ich, tut man alles, um sein Kind wieder zu bekommen.Was bei Marie auch der Fall war, was ich dann auch gut nachvollziehen konnte. Aber, um so mehr ich im Buch gelesen habe, desto mehr plätscherte alles nur so dahin. Alles wurde etwas langatmig dargestellt, wobei man doch mehr aus dieser Geschichte hätte machen können.Für mich war alles nur so Gefühlskalt erzählt, sodass ich zu keiner Charaktere den Zugang finden konnte. Die meisten Charakteren waren nicht von großer Bedeutung, denn es wurde garnicht erst richtig darauf eingegangen und das fand ich echt schade.Da so alles nur da hin plätscherte war auch kaum Spannung vorhanden. Für mich wurde das Buch einfach nur so runter geschrieben.Die Geschichte und die Charakteren wurden einfach nur blass dargestellt.Nicht richtig ausgearbeitet oder einfach nur schlecht Überdacht.Schade, denn ich hätte mir von diesem Buch mehr versprochen.Das Buch konnte mich nicht besonders überzeugen. Ich habe die letzten Seiten nur noch gelesen um zum Ende zu kommen. Einfach nur schade.
  16. Cover des Buches Gefahr auf High Heels (ISBN: 9783802585272)
    Gemma Halliday

    Gefahr auf High Heels

     (13)
    Aktuelle Rezension von: dorothea84
    Maddie steht kurz vor ihrem großen Tag. Sie und ihr Cop Jack Ramirez werden bald heiraten. Doch dann finden sie ihre Hochzeitsplanerin tot auf und Chaos bricht aus. Maddie versucht zwischen den Vorbereitungen ihrer Hochzeit den Mörder zu finden.

    Ein was weiß ich bei der Reihe immer, ich hab viel zu Lachen. Ein gute Laune Buch mit viel Humor, Klischees und Romantik. Die Beziehung von Maddie und Jack geht in die nächste Runde und wie es immer bei Maddie so ist geht es nicht ohne eine Leiche und die Jagd nach dem Mörder und nebenbei muss man ja seine Hochzeit planen. :) Das war genau richtig um mal wieder so richtig Lachen zu können. Natürlich war es bis zum Schluss spannend, als wir von Seite zu Seite auf High Heels Jagd auf den Mörder machten. Leider wurde die Reihe nicht weiter von LYX übersetzt. Zum Glück geht es in Englisch weiter, ist nicht die erste Reihe die ich mir in Englisch holen muss. 
  17. Cover des Buches Frühlingsträume (ISBN: 9783453425927)
    Nora Roberts

    Frühlingsträume

     (470)
    Aktuelle Rezension von: lesenbirgit

    Einfach fantastische Bücherreihe von Nora Roberts. Ich finde ihre Bücher sind super gut zu lesen. Ich kann so herrlich eintauchen in die Bücherwelt mit der Autorin. Ich bin immer ganz enttäuscht wenn das Buch endet. Die Protagonisten sind immer klasse beschrieben so wie hier auch. Eine Hochzeitsagentur zu leiten ist auch eine klasse Idee. Es ist immer so in ihren Büchern als wenn der Leser mit dabei wäre. So toll schreibt sie. Der Spannungsbogen wird bis zur letzten Seite gehalten es kommt keine Langeweile oder Hänger vor.

  18. Cover des Buches Die Chaos Queen (ISBN: 9783641114275)
    Janet Evanovich

    Die Chaos Queen

     (188)
    Aktuelle Rezension von: EllaGe
    Turbulentes unterhaltsames Chaos. Hoffe jetzt schon auf 'Chaos King' als Fortsetzung <3 
  19. Cover des Buches La Veganista backt (ISBN: 9783833840005)
    Nicole Just

    La Veganista backt

     (44)
    Aktuelle Rezension von: Amber144
    Ein tolles Buch. Mein Mann und ich ernähren und zum größten Teil vegan und das Buch ist größtenteils ohne besondere Zutaten, die man speziell kaufen muss. Das macht es einfach die Rezepte auszuprobieren. Es sind wenig Rezepte, die mir gar nicht zugesagt haben. Wirklich ein tolles Buch. Ich werde fleißig weiter durchtesten. Knapp drei viertel der Rezepte habe ich bereits getestet
  20. Cover des Buches Tina und Tini und das Rätsel der Marzipantorte (ISBN: 9783505123290)
  21. Cover des Buches Kekskuchen (ISBN: 9783767007932)
    Dr. Oetker

    Kekskuchen

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Manuel_L
    Das Rezeptbuch ist toll! Es wird in einfach und verständlich dargestellten Schritten geschildert, wie in der Backweise vorzugehen sei. Ich habe dort selbst schon einiges ausprobiert und kann das Nachbacken nur empfehlen!
  22. Cover des Buches Spanische Küche (ISBN: 9783895081286)
    Anne Wilson

    Spanische Küche

     (6)
    Aktuelle Rezension von: mabuerele

    Das kleine Büchlein stellt am Anfang die typischen Zutaten der spanischen Küche vor., die da unter anderen sind: Pinienkerne, Olivenöl,Weinessig, Knoblauch und Safran.

    Dann folgen jeweils sechs Rezepte zu Vorspeisen und Suppen, zu Eier und Reis, zehn zu Geflügel, Fleisch und Fisch und vier zu Dessert und Kuchen.

    Jedem Rezept wird eine Doppelseite zugeordnet. Vier Bilder veranschaulichen die Herstellung der Speise, ein größeres zeigt das fertige Produkt.

    Den einzelnen Rezepten wird per Anzahl von Zwiebeln der Schwierigkeitsgrad zugeordnet. Daneben steht die Vorbereitungszeit, die Kochzeit und für wie viele Personen das Rezept gedacht ist.

    In einem gelb unterlegten Kästchen findet sich die Zutatenliste.

    Die Beschreibung der Handlungsschritte ist detailliert und gut nachvollziehbar.

    Ein Index ergänzt das Büchlein.

    Für Liebhaber der spanischen Küche zu empfehlen.

  23. Cover des Buches Spinster Girls – Was ist schon typisch Mädchen? (ISBN: 9783423718011)
    Holly Bourne

    Spinster Girls – Was ist schon typisch Mädchen?

     (34)
    Aktuelle Rezension von: Büchermona

    Der erste Teil der Spinster Girls von Holly Bourne war für mich noch nicht ganz rund, weshalb ich sehr gespannt auf den zweiten Band war.

    Ich muss sagen, mit Spinster Girls: Was ist schon typisch Mädchen? hat die Autorin eine mächtige Schippe draufgelegt.


    Lottie ist eine Protagonistin, die für ihre Meinung kämpft. Sie ist sehr hartnäckig. Nervig trifft es für mich ganz und gar nicht. Sie hat mein Herz erobert, einfach, weil sie standhaft und voll und ganz ehrlich ist.

    Wenn sie für eine Sache brennt, dann lässt sie sich nicht so schnell ins Bockshorn jagen.

    Manchmal scheint ihr ein wenig der Weitblick zu fehlen. Aber sie ist 17, jung und motiviert. Das ist ok.


    Holly Bournes mitreißender Schreibstil machte es mir beinahe unmöglich, das Buch zur Seite zu legen.

    Ich wollte einfach wissen, wie es weitergeht. Und plötzlich dann natürlich endet. Ich flog förmlich durch die Seiten.


    Spinster Girls: Was ist schon typisch Mädchen? von Holly Bourne hat so wichtige Botschaften. Es ist unterhaltsam, aufwühlend und mitreißend. Es lag einfach viel, viel zu lange auf meinem Stapel ungelesener Bücher.

    Dümpelt es bei euch auch noch rum?

    Dann befreit es bitte ganz bald. Das ist es auf jeden Fall wert!

    Und wenn ihr die Spinster Girls noch gar nicht kennt, dann ändert das auf jeden Fall.

  24. Cover des Buches Eine Geburtstagstorte für die Katze (ISBN: 9783960522157)
    Sven Nordqvist

    Eine Geburtstagstorte für die Katze

     (70)
    Aktuelle Rezension von: Zwillingsmama2015

    Jedes Kind kennt "Petterson und Findus" - die Bücher von Sven Nordquist sind wundervolle Kinderbuchklassiker, die auch mir als Erwachsenen immer wieder auf neue Spaß machen. 

    IN diesem ersten Band möchte Findus wieder einmal seinen Geburstatg feiern, denn er hat mindestens zweimal im Jahr Geburtstag und dann brauht man natürlich auch eine Pfannekuchentorte...aber es ist wie verhext, nichts ist ans einem Platz...

    Wir leiben diese Geschichte, sie ist so schön und humorvoll, wie der alter Petterson und Findus miteinander umgehen. EIne Geschichte zum immer wieder und wieder lesen!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks