Bücher mit dem Tag "tourtagebuch"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "tourtagebuch" gekennzeichnet haben.

7 Bücher

  1. Cover des Buches Meine Jahre mit Hamburg-Heiner (ISBN: 9783462044928)
    Sven Regener

    Meine Jahre mit Hamburg-Heiner

     (27)
    Aktuelle Rezension von: Duffy
    Regener hat ja über die Jahre hinweg immer mal wieder Internet-Blogs geschrieben, sei es auf Tournee, anläßliche der Buchmesse oder eben einfach nur so im Auftrag irgendeines Mediums. Dabei unterstützt ihn der Freund und Blogwart Hamburg-Heiner, mit dem er sich immer dann verbale Schlachten liefert, wenn es mit dem Blog mal ein wenig anstrengend wird. Das Ganze ist natürlich Kamauk, aber auf etwas höherem Niveau, denn Regener ist Wortjongleur, ein Spieler mit Sätzen und so manches Mal rutscht ihm auch eine richtige Spitze heraus, wo dem Leser das Lachen im Hals stecken bleibt, aber auf der langen Distanz ist das natürlich alles nicht ernst zu nehmen, liest sich auch schnell und kann auch schnell langweilig werden. Was dem Regener natürlich egal ist, weil er sowieso keine Kommentare liest. Das macht dann der Heiner und gibt ihm Saures.
    Der Regener-Fan wird das lesen wollen, wenn er nicht schon die Blogs verfolgt hat, hier gibt es das alles nochmal in gesammelter und geballter De-Luxe-Ausführung, mit Bildern, die die Welt nicht braucht, weil sie absichtlich so Scheiße aussehen, dass es nach Seitenschinderei ausschaut. Aber da ja Regener sowieso nichts liest, was ein Leser schreibt, kann er sich ja über das hier auch nicht ärgern. Oder einen witzigen Song schreiben. Oder einen Leservernichtungsblog anfangen. Entbehrlich, aber wer es in der Hand hat, der liest es auch zu Ende. Ist eben vom Autor des Herrn Lehmann, der zufällig auch noch die Trompete bei Element of Crime tutet.
  2. Cover des Buches Informationen zu Touren und anderen Einzelteilen (ISBN: 9783596177547)
    Wir sind Helden

    Informationen zu Touren und anderen Einzelteilen

     (39)
    Aktuelle Rezension von: TrenchcoatGirl

    Es hat lang gedauert, dieses Buch fertig zu lesen, hauptsächlich weil der Leser im ersten Teil des Buches die "Autoren" noch nicht so gut kennt, um sich arg für ihre Ereignisse und die älteren Touren und Einzelheiten zu interessieren (außer, wenn es um richtige Fanatiker geht, was nicht mein Fall ist). Klar kennt man die Gruppe sehr gut, was die Musik und die Songs angeht, aber man ist anfangs nicht sicher, ob man wirklich alles über sie unbedingt wissen will.

    Durch das Lesen habe ich jedoch eine meiner Lieblingsgruppen besser kennen gelernt, es hat sich schon gelohnt, es fertig zu lesen. Und es geht nicht um sensationelle geheime Details über sie, sondern um ihre Geschichte im Laufe der Jahre, um ihre 3 Alben, die unzähligen Touren und wie sich das ganze Entwickelt hat. Es war schon interessant, die Welt der Musik aus ihrer ironischen Perspektive zu betrachten.

    Seite nach Seite wird man tatsächlich von den Geschichten der Helden mehr und mehr hineingezogen, was in den ersten Seiten kaum passiert.

    Es handelt sich eigentlich um kein richtiges Buch, schon eher ein Logbuch, das könnte man genauso im Internet finden in der Form eines Blogs, und tatsächlich besteht das Buch auch aus alten Einträgen des offiziellen Blogs. Der Register ist daher sehr direkt und informell, so hat man das Gefühl, die Helden hätten gerade gechattet oder in einem Café zusammen geschwätzt (die Einträge sind oft sehr kurz und in Form eines Dialogs zwischen ihnen), und das hat das Lesen sehr leicht fallen lassen.

    Im Nachhinein kann man sagen, dass ich den ersten Teil des Buches wahrscheinlich jetzt besser schätzen könnte, da ich die Gruppe einigermaßen besser kenne und somit schneller in die Erzählungen hineingezogen wäre.

  3. Cover des Buches Wir könnten Freunde werden (ISBN: 9783930559794)
    Thees Uhlmann

    Wir könnten Freunde werden

     (44)
    Aktuelle Rezension von: stiller

    "Wie viele Konzerte werden pro Tag gegeben? Wie viele Menschen gehen pro Tag auf ein Konzert?" (Wir könnten Freunde werden, Seite 135)

    Puh, vielleicht nicht die cleverste Lektüre in einer Pandemie, bei akuter Konzertvermissung, beim Gedanken daran mal wieder mit einem schalen Bier in einem Plastikbecher in einer verschwitzten Menschenmenge bei Lieblingsliedern dümmlich, aber glücklich in Richtung Bühne zu grinsen.

    Schon komisch, wenn ein Buch aus der Zeit gefallen wirkt, und das nicht daran liegt, dass für Zigaretten und T-Shirts noch DM fällig waren und Thees und Dirk und Arne und Jan und Rick und alle anderen einfach mal Mitte 20 und pausbackig waren, sondern weil die Idee, so, ich schnapp mir jetzt mein Wegbier und geh ins Underground (was ja leider eh nicht mehr geht, Ehrenfelder Abrissbirnen sei Dank) und höre mir Rock'n'Roll an, einfach mal seit fast einem Jahr auf Eis liegt.

    Trotzdem, es ist eine tolle Reise in eine andere Zeit, eine Zeit, die vielleicht, ach was, bestimmt, irgendwann wieder einmal kommt, nicht mit alter Währung, aber mit altbewährten Mustern der Musikliebe. Und vielleicht ist es auch diese merkwürdige Zeit, in der wir gerade leben und lesen, die ein viertes Sternchen an dieses Buch hängt, das so etwas wie der Vorläufer der geschätzten Uhlmannschen Facebook Posts ist, herrlich ausufernd, oft quatschig, nicht selten emotional, manchmal anstrengend, aber immer wieder mit dem gleichen Abschlussgedanken: Danke, Thees!

  4. Cover des Buches Die Schönheit der Chance (ISBN: 9783847513742)
    Hilmar Bender

    Die Schönheit der Chance

     (19)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    bei der lesung von bender in duisburg signieren lassen, lesung ging so aber das buch selber ist toll!
  5. Cover des Buches Rocken & Hosen (ISBN: 9783423206365)
    Claudia Kaiser

    Rocken & Hosen

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Barbara, Kiki und Claudia beschließen, eine Freundinnenband zu gründen, integrieren Martin und nennen sich selbstironisch "Die Moulinettes" wie die bekannte Haushaltshilfe. Der Durchbruch läßt auf sich warten, dafür lernen sie deutsche Autobahnen und knickrige Konzertveranstalter kennen, und bringen durch reinen Enthusiasmus doch eine kleine Deutschland- und Italientorunee (Österreich nicht zu vergessen) zustande. Offenburg wird mit -bach verwechselt, der Mythos "Backstagebereich" wird entzaubert, außerdem wird die Band gebucht, um auf bäuerliche Art und Weise durch die örtliche Landjugend angemacht zu werden, und übernachtet wird in versifften Zimmern ehemaliger Psychiatrieeinsitzender. Wenn sie im Emsland aufgetreten wären, hätten sie hier auch in schönen Kuhställen spielen können und unsere Bauernbuben kennenlernen können.
  6. Cover des Buches Wo die wilden Maden graben (ISBN: 9783955751494)
    Thorsten Nagelschmidt

    Wo die wilden Maden graben

     (43)
    Aktuelle Rezension von: BlurOasis
    Muff Potter an sich sind ja schon eine tolle Band,doch mit diesem Buch ist Nagel auch offiziell ein literarisches Genie,was sich beim Genuss der seiner Texte ja schon angedeutet hatte.Eine Mischung aus Tourbericht und Tagebuch,welches sind sehr gut weglesen lässt
  7. Cover des Buches Informationen zu Touren und anderen Einzelteilen (ISBN: 9783866105324)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks