Bücher mit dem Tag "tracking"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "tracking" gekennzeichnet haben.

6 Bücher

  1. Cover des Buches Der Circle (ISBN: 9783462048544)
    Dave Eggers

    Der Circle

     (771)
    Aktuelle Rezension von: -nicole-

    Der Circle – Band 1

    Huxleys schöne neue Welt reloaded: Die 24-jährige Mae Holland ist überglücklich. Sie hat einen Job ergattert in der hippsten Firma der Welt, beim „Circle“, einem freundlichen Internetkonzern mit Sitz in Kalifornien, der die Geschäftsfelder von Google, Apple, Facebook und Twitter geschluckt hat, indem er alle Kunden mit einer einzigen Internetidentität ausstattet, über die einfach alles abgewickelt werden kann. Mit dem Wegfall der Anonymität im Netz – so ein Ziel der „weisen drei Männer“, die den Konzern leiten – wird die Welt eine bessere. Mae stürzt sich voller Begeisterung in diese schöne neue Welt mit ihren lichtdurchfluteten Büros und High-Class-Restaurants, wo Sterne-Köche kostenlose Mahlzeiten für die Mitarbeiter kreieren, wo internationale Popstars Gratis-Konzerte geben und fast jeden Abend coole Partys gefeiert werden. Sie wird zur Vorzeigemitarbeiterin und treibt den Wahn, alles müsse transparent sein, auf die Spitze. Doch eine Begegnung mit einem mysteriösen Kollegen ändert alles…
    (Quelle: Klappentext - KiWi-Verlag)

    Schon lange wollte ich Dave Eggers berühmten Roman „Der Circle“ lesen, der bereits im August 2014 veröffentlicht wurde und nun, mit „Every“, im Oktober 2021 eine Fortsetzung erhalten hat.
    „Der Circle“ ist in der fernen Zukunft angesiedelt und beschwört ein beängstigendes Szenario herauf. Zunächst lernen wir die Hauptfigur –die 24-jährige Mae Holland- kennen, die ihr Glück kaum fassen kann: Sie hat einen der begehrten Jobs beim CIRCLE ergattert, ein Unternehmen, das stetig wächst – über 10.000 Menschen arbeiten auf dem Circle-Hauptcampus an vielen digitalen Projekten, Millionen Nutzer haben einen Circle-Account. Mae wird sehr freundlich empfangen, arbeitet sich langsam ein und versucht den Überblick über Quoten, Rankings, Likes, Shares, Feedbacks und Kommentaren zu behalten. Doch nach und nach verwächst sie immer mehr mit dem Unternehmen, tut alles, um immer weiter auf die vorderen Plätze zu steigen. In der Firma lernt sie auch jemanden kennen, der anders ist alle ihre Kollegen: Kalden ist geheimnisvoll und gibt nicht viel von sich preis, was dem Grundsatz des Circle –völlige Transparenz überall- widerspricht. Eines Tages wendet er sich mit einer Bitte an sie – und einer Warnung…

    Die Handlung lässt sich sehr gut verfolgen und zeigt nach und nach, wie Mae sich verändert. Zugleich lernt man auch den CIRCLE immer besser kennen – dessen Pläne und schon geschehene Umsetzungen (wie z.B. Millionen Kameras an allen Ecken der Erde aufzustellen, völlige Digitalisierung und Transparenz der Menschen) sehr beängstigend zu verfolgen ist. Jeder hat jederzeit Zugriff auf alle Informationen, Privatsphäre existiert nicht. Dazu plant der CIRCLE etwas Großes, dass als „Vollendung“ bezeichnet wird…

    „Überall auf dem Campus kündigten Schilder die unmittelbar bevorstehende Schließung des Kreises an, die Vollendung. Die Botschaften waren Kryptisch, sollten Neugier wecken und Diskussionen anregen.“
    – Seite 233

    Der Schreibstil ist flüssig, man bekommt einen guten Überblick über die Arbeit des Unternehmens – sowohl Schauplätze als auch Maes Tätigkeiten und Erlebnisse werden detailliert beschrieben. Auch die Atmosphäre wird ganz langsam immer unheimlicher…

    Mit jedem Befehl erschienen neue Bilder, bis mindestens hundert Livestreams gleichzeitig zu sehen waren.
    „Wir werden allsehend, allwissend.“ (…)
    „Alles was passiert, wird bekannt sein“
    . – Seite 59, eBook

    Aus Mae selbst bin ich nicht richtig schlau geworden, ihr Verhalten wirkte manchmal etwas wirr, auch die Nebenfiguren blieben alle viel zu blass. Es gibt in diesem Buch einige spannende und sehr interessante Abschnitte, gerade im ersten und im letzten Drittel. Der Mittelteil schwächelt etwas, auch kam das Ende etwas zu abrupt.

    Mein Fazit: Ein Zukunftsroman mit einem erschreckenden Szenario, dessen Stärken besonders im ersten und letzten Drittel liegen. Schwächen gibt es im Mittelteil, wo sich die Geschichte manchmal etwas zieht. Es wird durchaus spannend, unheimlich und sehr interessant, auch Dave Eggers Schreibstil ist sehr gut – doch leider konnte mich diese Dystopie nicht so richtig mitreißen.

  2. Cover des Buches Die Karte (ISBN: 9783499000409)
    Andreas Winkelmann

    Die Karte

     (285)
    Aktuelle Rezension von: Ana80

    Zum Inhalt nur so viel: Ein gefährlicher Mörder nutzt die Möglichkeiten, die sich durch Social Media bieten, um seine Opfer auszuspionieren und auszuwählen.

    Den Gedanken die Gefahren der Onlinefreizügigkeit in einem Thriller zu thematisieren fand ich großartig und war daher sehr gespannt wie das wohl in diesem Thriller umgesetzt wird. Dies war mein erstes Buch von Andreas Winkelmann und auch auf den Autor war ich gespannt, da er ja schon so einige Thriller geschrieben hat. 

    Ich war recht schnell in der Story drin und die Aufteilung des Buchs in lange Kapitel, die durch wesentlich kürzere Unterteilungen untergliedert sind, hat bei mir für guten Lesefluss gesorgt und ließ mich das Buch schnell weiter lesen. Auch der ein- oder andere Cliffhanger konnte seine Wirkung bei mir entfalten. Manche Erzählstränge geben durchaus Rätsel auf und lassen den Leser lange im Unklaren darüber, wie sie in die Geschichte einzuordnen sind.
    Gefallen hat mir auch, dass ich ziemlich lange keine Idee hatte, wer der Mörder ist. Das freut einen natürlich, da man lange rätseln kann.

    Leider hatte das Buch ab und an doch seine Längen und mich hat gestört, dass ich manches im Aufbau des Plots nicht schlüssig fand, worauf ich aus “spoilertechnischen“ Gründen nicht näher eingehen möchte. 

    Insgesamt fand ich das Buch aber solide und lesenswert und würde auch erneut einen Winkelmann lesen. 

  3. Cover des Buches Die Bullet-Journal-Methode (ISBN: 9783499633409)
    Ryder Carroll

    Die Bullet-Journal-Methode

     (40)
    Aktuelle Rezension von: MelLila

    Mir hat das Buch unglaublich gut gefallen und auch geholfen! Ryder schreibt nicht nur strukturiert und hilft einem dabei, sich selbst zu organisieren, sondern er baut neben den ganzen gut verpackten Weisheiten auch immer wieder kleine Lachmomente ein, die das ganze Buch sehr auflockern! Er nutzt Zitate und verweist auf wissenschaftliche Quellen, was ich ebenfalls sehr fundiert und interessant finde. Witzig ist auch die Stelle, wo er schreibt, er möchte keine trockene Gebrauchsanleitung schreiben, muss das aber eigentlich tun - und er meistert dies Misere so so gut! Ich selbst bullet journale seit ca. 2 Jahren und habe mir alles über YouTube Videos angeeignet. Da ich ein sehr kreativer und bunter Mensch bin, habe ich mich sofort auf die Gestaltungsmöglichkeiten gestürzt und dabei einfach total die Funktionalität außer Acht gelassen. Darum habe ich auch ich als quasi alte Häsin mir nun dieses Basis-Buch gegönnt und ich kann es nur wämstens empfehlen! Egal ob Profi oder Anfänger im BuJo. Es ist gut und übersichtlich gegliedert, erst kommt der Theorieteil, dann die praktische Anleitung und man kann direkt mitmachen.

  4. Cover des Buches Der Store (ISBN: 9783453424678)
    Rob Hart

    Der Store

     (179)
    Aktuelle Rezension von: biscoteria85

    Stelle dir vor, du lebst in einer Welt, die jeden Tag ein Stück unbewohnbarer wird. Es gibt kein sauberes Wasser, die Sonne verbrennt dich innerhalb kurzer Zeit, es gibt keine freie Arbeit mehr. Keine Läden in denen du einkaufen kannst, du kein Geld hast um eine Wohnung zu haben.

    Es bleibt dir nur noch eine Möglichkeit. Bewerbe dich bei „Cloud“. Dem Onlineshop, welcher unserem modernen Amazon gleichkommt. Du bekommst eine Arbeit, eine Wohneinheit, Gehalt, Essen und Trinken in guter Qualität und egal wo du bist, es ist nicht zu warm und du musst dafür nur ein Teil des Unternehmens werden.

    Hört sich doch erstmal gar nicht so schlecht an. Von daher ist die Anfrage groß. Doch Zinnia und Paxton habe ihre ganz eigenen Gründe warum sie für diesen Riesen arbeiten wollen.  Zinnia wird zum Läufer und muss den ganzen Tag Ware aus den Regalen beschaffen und aufs Fließband legen. Wortwörtlich eine Fließbandarbeit. Paxton wiederum wird durch seine Vorerfahrung zum Team der Security gesetzt. Beide sind mit der Entscheidung nicht einverstanden, können es aber so erstmal nicht ändern.

    So erleben wir aus deren beiden Sichtweisen ihre Beweggründe für die Arbeit in diesen riesigen Produktionsstätten, welche sich abgekapselt haben von der restlichen Politik der USA und wie eigene Länder funktionieren. Das Ziel vor Auge und zugleich müssen sie schauen ihre Quoten hoch zu halten. Es braucht ein bisschen, dann gehen beide nicht mehr getrennte Wege, sondern werden Freunde. Aber keiner von beiden ist wirklich ehrlich was seine Vergangenheit und seine Gründe für die Anwesenheit vor Ort ist.

    Der dritte Erzähler ist Gibson Wells, der Gründer von „Cloud“. Er erklärt die Entstehungsgeschichte und bereitet den Leser in seinem Bericht (Blog) darauf vor, wer seine Position übernehmen wird. Denn schon im ersten Kapitel erklärt er, dass er sterben wird und möchte somit sein Vermächtnis nochmals erklären und weitergeben.

    Der Wechsel zwischen den drei Personen ist sehr gut gelungen und zeigt die verschiedenen Seiten der Medaille. Die Rettung der Erde auf der einen Seite, sichere Zukünfte für die Mitarbeiter, Wiederaufbau, aber auch Ausnutzung, Missbrauch von Macht und was ohne eine übergeordnete Politik alles in einer Monopolen Welt schief gehen kann.

    Das Buch ist eine tolle Dystrophie. Es vermengt eine Idee die zu was Großem wird, alles schluckt, in Zusammenhang mit einer runtergewirtschafteten Erde und dem Überlebensinstinkt des Menschen.

    Der Schreibstil ist super gewählt und das Buch angenehm zu lesen gewesen. Ich hatte zuerst Sorge es könnte etwas zu trocken sein, dem war aber überhaupt nicht der Fall. Es hat mir so gut gefallen, dass es für mich sogar ein Jahreshighlight ist.  

  5. Cover des Buches Fitness und Ernährungstagebuch (ISBN: 9781717181961)
    Erfolgstagebücher

    Fitness und Ernährungstagebuch

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Durga108
    Ich bin mir nicht sicher, ob ein solches Tagebuch noch zeitgemäß ist, denn mittlerweile gibt es div. Apps, mit denen man diese Informationen sehr gut dokumentieren kann, die sogar noch einen gewissen Mehrwert für den Benutzer haben, da man die Apps auswerten kann. Ich bin mir auch nicht sicher, ob in diesem Tagebuch alle wichtigen und interessanten Daten erfasst werden. Bei den Ernährungsnotizen z.B.  werden die Kalorienzahlen von Frühstück usw. eingetragen. D.h. ich muss zuerst mal schauen, evtl. sogar wiegen, was ich gegessen hab, dann die Kalorien bestimmen, dann erst kann ich die Angaben eintragen. Dafür sollte ich das Tagebuch am besten ständig mit mir herumtragen, um meine Eintragungen zuverlässig einzutragen. Des Weiteren eignet es sich nur für Menschen, die ins Fitnessstudio gehen und dort das klassische Kraft- und Kardiotraining absolvieren. Tipps zur Ernährung oder Bewegung sucht man ebenfalls vergeblich. 

    Für mich ist das Tagebuch ungeeignet und unpraktisch, ich ziehe eine App vor. Für alle, die gerne Tabellen und analoge Lösungen mögen, ist das Fitness- und Ernährungstagebuch sicherlich eine gute Sache. 
  6. Cover des Buches Katze vermisst (ISBN: 9783453603295)
    Caroline Paul

    Katze vermisst

     (11)
    Aktuelle Rezension von: lord-byron
    Caroline lebt mit ihren beiden Zwillingskatzen Fibby und Tibby in San Fransico. Vor 13 Jahren hatte sie die beiden aus dem Tierheim geholt und liebt sie über alles. Doch nach einem Unfall, bei dem Caroline verletzt wird, ändert sich alles. Ihre Freundin Wendy kümmert sich liebevoll um sie. Ständig kommen Freunde und Verwandte vorbei und Caroline muss mit ihrem gebrochenen Knöchel viel liegen oder sich auf Krücken durch die Gegend schleppen. Kein Wunder, dass sie da leichte Depressionen bekommt. Fibby juckt das alles wenig. Als die Chefin der Beiden holt sie sich was sie möchte. Springt auf Carolines Schoß und kuschelt ausgiebig mit ihr. Der schüchterne Tibby, der sich sehr an seiner Schwester orientiert, ist da ganz anders. Und plötzlich kommt er nicht mehr von seinen Streifzügen zurück. Caroline ist außer sich vor Angst. Malt sich die schlimmsten Szenarien aus und dreht bald durch. Selbst Wendy kann sie nicht trösten. Doch plötzlich, nach 5 Wochen, steht Tibby wieder im Haus, als wäre er nie weg gewesen. Er ist gut genährt und sie auch gut aus. Wo war der Kater nur die ganze Zeit? Nach seinem Ausflug  frisst er nicht mehr zu Hause und muss doch irgendwo versorgt werden. Caroline will das nicht auf sich sitzen lassen und stattet Tibby mit GPS und Kamera aus. Wird sie herausfinden wo sich Tibby herum treibt?

    Als ich das Buch im Bloggerportal entdeckt hatte, schrie es praktisch nach mir, da ich selbst mit 5 Katzen zusammen lebe. Nicht auszudenken, wenn einer meiner Lieblinge nicht mehr nach Hause käme. Ich würde wohl auf genauso verrückte Ideen wie Caroline kommen. Ich erwartete eine lustige und ein wenig verrückte Geschichte und konnte es nicht fassen, als ich plötzlich weinen musste. Aber ich konnte mich sehr gut in Caroline hineinversetzen, wenn auch manches ein wenig übertrieben war.

    Sehr schön fand ich auch, dass aus ihrer Freundin Wendy mit der Zeit eine richtige Katzennärrin wurde. Das dünne Büchlein hat man recht schnell gelesen und es gibt jede Menge schöner Illustrationen von ihrer Partnerin Wendy MacNaughton.

    "Katze vermisst" ist ein Buch für Katzenliebhaber und Katzenverrückte, was auf mich ja voll zutrifft. Da mir das Gesamtpaket aus Geschichte und Illustrationen sehr gut gefallen hat, vergebe ich 4 von 5 Punkten. Das Büchlein ist ein wundervolles Geschenk für alle Katzenhalter.

    © Beate Senft                

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks