Bücher mit dem Tag "trainer"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "trainer" gekennzeichnet haben.

151 Bücher

  1. Cover des Buches Paper Prince (ISBN: 9783492060721)
    Erin Watt

    Paper Prince

     (1.407)
    Aktuelle Rezension von: Lenchen2707

    INHALT

    Nach der überraschenden Enthüllung im letzten Buch, setzt Reed alles daran Ella wieder dahin zurückzuholen, wo sie hingehört. In die Familie Royal und selbstverständlich seine Arme. Doch die Royals wären nicht die Royals, wenn irgendwas in ihrem Leben ohne Probleme verlaufen würde...

    CHARAKTERE

    Nach diesem grandiosen Start mit Ella Harper muss ich ehrlich gesagt gestehen, dass sie mir in diesem Buch nicht mehr ganz so sehr gefallen hat. Ihre starke Art wurde überschattet von ihrer Aggressivität und ihrer (Rache)Lust. Es war ein andauerndes hin und her der Gefühle und ich bin deshalb auch glücklich, dass wir in diesem Buch Reed ein wenig besser kennenlernen durften. Seine eigene Sichtweise der Dinge machte ihn nämlich definitiv ein wenig sympathischer und man kann seine Liebe zu Ella wirklich spüren. Trotzdem waren auch seine Entscheidungen oft eher nicht nachvollziehbar und man musste ab und zu wirklich nachdenken, warum seine Entscheidung überhaupt eine Option war. Mir persönlich wurde einfach ein wenig zu viel mit der unglaublichen "Liebe" begründet.
    Die Nebencharaktere jedoch konnte ich noch mehr ins Herz schließen. Es wurden tolle Freundschaften verfestigt und diese geben den Protagonisten auch neben ihrem Liebesleben noch eine hervorragende Chance für spannende Handlungen. Außerdem sticht vor allem Easton immer wieder hervor und man kann sich schon ausgezeichnet auf seine Geschichte freuen.

    HANDLUNG

    Was dieses Buch an Charakteren ein wenig einstecken musste, hat es an Plot wieder dazugewonnen. Es gab einige wirklich gute Enthüllungen mit denen ich nicht gerechnet habe und trotzdem blieben noch ein paar, die man schon erahnen konnte, was die Story auch noch realistischer macht. Ich persönlich bin normalerweise nicht wirklich ein Fan von so vielen Geheimnissen und hinterlistigen Aktionen in Liebesromanen, muss aber gestehen, dass diese wirklich gut durchdacht sind und Sinn ergeben. Ich finde nur leider, dass dabei ab und zu ein wenig vergessen wurde, dass es immer noch eine Liebesgeschichte sein soll. Deshalb war es mir manchmal fast ein wenig zu viel Drama. Jedoch muss man auch sagen, dass es das eben für eine Fortführung braucht um weiterhin spannend und lesenswert zu sein. Für mehr Liebe gibt es ja Platz in dem dritten Buch, dass nach dem anderen Plottwist am Ende der Geschichte nun offenbart wurde. Zuerst war ich wirklich skeptisch ob es überhaupt für mich persönlich noch einen dritten Band bedarf, doch nach diesem Ende und so vielen ungeklärten Fragen, muss ich unbedingt auch das nächste Buch lesen.
    Der Zusammenhalt in diesem Teil ist auch wirklich bemerkenswert alle Szenen mit den vereinigten Royals waren wirklich super. Sie haben das ständige hin und her von Reed und Ella wieder wett gemacht. Ich hoffe jedoch trotzdem, dass Ella im nächsten Buch wieder selbstständiger wird und Reed als ihr Problemlöser nicht zum Alltagszustand wird. Denn leider scheint mir das nicht mehr die gewohnte Ella zu sein.

    SCHREIBSTIL

    Der Schreibstil war genauso locker und flüssig wie im ersten Band und für Leute, die eine längere Zeit gewartet haben um den nächsten Band zu verschlingen gab es auch immer wieder Hinweise, sodass die kleinen, aber wichtigen Details nicht in Vergessenheit geraten.

    Fazit: Nach diesem Ende im ersten Teil, sollte man den zweiten definitiv auch lesen und sich von der Charakterentwicklung von Reed und den anderen Royals verzaubern lassen.

  2. Cover des Buches ONE OF US IS LYING (ISBN: 9783570311653)
    Karen M. McManus

    ONE OF US IS LYING

     (820)
    Aktuelle Rezension von: janaobrist

    Als ich angefangen habe das Buch zu lesen war ich anfangs ein wenig verwirrt wegen den verschiedenen Personen und man ist gleich in die Geschichte reingesprungen, was ich ja nicht besonders mag. Aber man ist dann relativ schnell reingekommen und dann hat es mich so gepackt, dass ich tatsächlich nicht mehr aus der Hand legen konnte. Die Personen konnte man sich wirklich sehr gut vorstellen, weil sie sehr detaillreich beschrieben worden sind. Das fand ich toll, ich habe dann aber im Endeffekt trotzdem meine eigenen Details hinzugefügt. Ich habe schon meinen eigenen Cast für einen Film zum Buch zusammengestellt. Die Menschen auf dem Cover sehen die kein bisschen ähnlich. Bronwyn würde eine Mischung aus Ginny aus "Ginny and Georgia" und Rue aus "Euphoria" sein. Cooper würde von Freddie Stroma gespielt werden. Addy von Cassie auch aus "Euphoria". Und Nate von Marcus ebenfalls von "Ginny and Georgia". Simon erinnert mich um ehrlich zu sein sehr an einen Jungen aus meiner Klasse, aber ich würde für die Rolle Alex aus "13 Reasons why" nehmen. Noch paar andere Rollen: Ashton= Brianna (Grace and Frankie), Jake= Nate (Euphoria), Maeve= Willow Smith, TJ= Justin (13 Reasons why), Luis=Tyler Posey (Teen Wolf). Okey das wars mal mit meiner Besetzung, zurück zu meiner Rezesion. Ich fand so gegen den letzten Drittel war's nicht mehr so spannend und ich hatte nicht so das Gefühl dass ich unbedingt weiterlesen wollte. Es hat sich auch ein wenig gezogen und der Plot war zwar gut aber soooooo 100% mega geschockt hat er mich nicht. Es war sicherlich nicht offensichtlich, aber es war auch keine krasse Story und wenn man ein bisschen besser kombinieren könnte als ich würde man warscheinlich schon drauf kommen. Trotzdem hat es wirklich spass gemacht zum Lesen. Die Lovestory zwischen Nate und Bronwyn war mega cute und die Entwicklung von Addy hat mich begeistert. Das Buch spricht wirklich tolle, wichtige und immernoch aktuelle Themen an. Auch die Geschichte von Cooper ist wirklich rührend und mich hat sein Charakter ohne die typischen Baseball Typ Klischees erfrischt und begeistert. Den 2. Teil werde ich wenn er rauskommt auch lesen.


  3. Cover des Buches Scotland Street - Sinnliches Versprechen (Deutsche Ausgabe) (ISBN: 9783548286938)
    Samantha Young

    Scotland Street - Sinnliches Versprechen (Deutsche Ausgabe)

     (454)
    Aktuelle Rezension von: Carolin_Dumke

    Es war schön zu lesen wie Cole erwachsen geworden ist und was für ein guter Kerl er geblieben ist. Ein tolles Buch! Ich bin eifersüchtig auf Shannon :D

  4. Cover des Buches Him - Mit ihm allein (ISBN: 9783736302518)
    Sarina Bowen

    Him - Mit ihm allein

     (166)
    Aktuelle Rezension von: NinaGrey

    Puh, auch Tage nachdem ich diese Geschichte verschlungen habe, weiß ich noch nicht so richtig, was ich hier schreiben soll.

    "Him - Mit ihm allein" lag zusammen mit seiner Fortsetzung viele Jahre auf meinem Sub, weil ich niemals damit gerechnet habe, das mich Gay Romance so fesseln und faszinieren wird, wie es Ryan und Jamie getan haben, die ich von Anfang an super sympathisch, authentisch, humorvoll und einfach nur süß fand!

    Mit dieser Dilogie haben Sarina Bowen und Elle Kennedy mein Herz gestohlen, meinen Bauch mit Schmetterlingen gefüllt, für viele Lacher, erotische Momente aber auch für Enttäuschung, Wut und Traurigkeit gesorgt!
    Der Schreibstil ist modern, fließend, humorvoll und sexy und aus der Sicht von Jamie und Ryan, was einen perfekten Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt beider Charaktere ermöglicht.

    Mit den Flashbacks haben die Autorinnen in einer spannenden Atmosphäre dafür gesorgt, zu erfahren, warum diese einst so innige Freundschaft von Ryan und Jamie, die hier ebenfalls mit Rückblenden thematisiert wird, in die Brüche ging und sich die beiden Sportler erst vier Jahre später wiedersehen.

    Die Entwicklung von Ryan und Jamie ist zart, authentisch und fasznierend, ich konnte meinen Reader einfach nicht aus der Hand legen und so inhalierte ich jeden Moment in dem sich Jamie zu seinen Gefühlen für seinen besten Freund bekennt und seine Sexulität akzeptiert und ehy wow ich bin immer noch so von dieser erotischen Stimmung, die zwar etwas ungewohnt, aber niemals unangenehm, sondern einfach beeindruckend und völlig neu war, fasziniert.


    Das Ende war für mich jetzt kein Cliffhänger und ich fragte mich, wofür es einen zweiten Band gibt, aber ich war wirklich froh ihn ebenfalls auf dem Reader zu haben und gleich verschlingen zu können!

    Sarina und Elle haben hier wirklich eine wunderbar authentische Gay Romance zu Papier gebracht, die mir für immer in positiver Erinnerung bleiben wird!
    Schade, das da weiter nichts übersetzt wurde, denn ich weiß , dass da ein Nebencharakter auch eine Geschichte bekommen hat.

  5. Cover des Buches Die Tribute von Panem 1 (ISBN: 9783789121272)
    Suzanne Collins

    Die Tribute von Panem 1

     (17.517)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Irgendwann später in der Zukunft wird es Amerika nicht mehr geben, sondern Panem. Panem ist in zwölf Distrikte aufgeteilt, die unterschiedliche Waren und Funktionen haben für das regierende und reiche Kapitol. Die Menschen die dort leben werden unterdrückt und leben weitestgehend in Armut. Im zwölften Distrikt lebt die sechszehn jährige Katniss Everdeen. Dort lebt sie gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrer kleinen Schwester Prim. Seitdem ihr Vater bei einem Grubenunfall verunglückt ist, muss Katniss dafür sorgen, dass ihre Familie überlebt. Nun steht die alljährliche Ernte an und alle Kinder zwischen 12 und 18 Jahren müssen sich auf dem Marktplatz versammeln. Aus einer Lostrommel wird jeweils ein männliches und ein weibliches Kind gezogen, diese sind dann die Tribute, die zu den tödlichen Hungerspielen zum Kapitol müssen. Doch dann wird gerade die zwölfjährige Prim gezogen und Katniss stellt sich freiwillig als Tribut zur Verfügung, denn sie weiß, Prim hätte hierbei keine Chance…

    Die Geschichte wird aus der Sicht von Katniss erzählt. Suzanne Collins hat damit ein gelungenes Werk erschaffen, das ich nicht mehr missen möchte. Sie hat eine verständliche und schöne Geschichte geschrieben.

    Katniss und Peeta sind beide Protagonisten und Tribute in diesem Band. Beide sind sehr ausdrucksstarke Charaktere und waren mir von Anfang an sympathisch. Wie die beiden mit ihrer neuen Situation umgehen macht die beiden glaubwürdig. Ich bin ganz klar Team Peeta. Ich mochte ihn von Anfang an sehr gerne und habe beide Charaktere ins Herz geschlossen. Ich bin gespannt, wie die Reise mit den beiden weitergehen wird!

    Auch die Nebencharaktere waren super ausgearbeitet und hatten ein richtiges Maß an Tiefe. Gale, Hamitch, Cinna und andere Menschen aus dem Kapitol habe ich voll und ganz in mein Herz geschlossen und auch bei ihnen bin ich gespannt, wie es mit ihnen weiter gehen wird.

    Der Schreibstil von Suzanne Collins gefällt mir wahnsinnig gut. Sie schreibt sehr leicht und verständlich und als Leser kann man dem Geschehen sehr gut folgen. Das Buch lässt sich sehr schnell und flüssig lesen. Ich war total an den Seiten gefesselt. 

    In diesem Buch findet jeder Leser seinen ganz eigenen Platz. Dieses Buch sollte, nein, muss jeder gelesen haben! Ich bin fasziniert von der Welt und möchte noch viel mehr von ihr erfahren. Ich schäme mich ja schon ein bisschen, dass ich eine Weile brauchte, bis ich zu dem Buch gegriffen habe. Doch jetzt bin ich umso überraschter über den Inhalt gewesen und dieser hat mich vollends verzaubert.

    Der Auftakt dieser Trilogie hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ist gut durchdacht, hat hervorragend beschriebene Charaktere und konnten mich von Anfang bis Ende überzeugen. 

  6. Cover des Buches Verliebt in der Nachspielzeit (ISBN: 9783499269318)
    Poppy J. Anderson

    Verliebt in der Nachspielzeit

     (298)
    Aktuelle Rezension von: railantahelena

    ich habe diesen teil als Hörbuch gehört und muss sagen das es mir richtig gut gefallen hat . diese reihe ist einfach nur der Hammer und kann man einfach nur Empfehlen .Hanna Dubois und John kennen ist ein tolles paar und die Geschichte wie sie sich kennen gelernt haben ist einfach nur süß😍😍😍😍sehr zu Empfehlen

  7. Cover des Buches Mädchen für alles (ISBN: 9783492054997)
    Charlotte Roche

    Mädchen für alles

     (95)
    Aktuelle Rezension von: buecherqualle

    Der Schreibstil ist okay, jedoch ist die Geschichte mehr als nur gewöhnungsbedürftig. Wie erzählt wird, wie die Gedanken von Christine sind.. es ist ein sehr spezielles Buch was bei mir einfach keinen anklang fand. Es war langweilig, lang gezogen und nicht gerade toll. Das Buch zu beenden war leider ein krampf.

  8. Cover des Buches The Hardest Fall (ISBN: 9783958183681)
    Ella Maise

    The Hardest Fall

     (104)
    Aktuelle Rezension von: Sera2007

    Die Geschichte:

    Wenn man eine Person das erste Mal trifft, sieht man ihn normalerweise in die Augen und nicht in südlichere Gegenden. Aber was ist schon normal. Bei Zoe und Dylan ist nichts normal. Jedes Mal wenn Zoe auf Dylan trifft, blamiert sie sich. Deshalb geht sie ihm irgendwann nur noch aus dem Weg. Doch von jetzt auf gleich sind sie Mitbewohner und müssen das beste daraus machen. Sie freunden sich sogar mit der Zeit an, doch da ist mehr. Beide merken, dass die Freundschaft weit mehr erscheint als eine normale platonische Freundschaft. Doch Zoes Geheimnisse könnten alles zerstören.

    Meine Meinung:

    Ich bin auf dieses Buch aufgrund seines Klappentextes aufmerksam geworden.
    Erst auf den zweiten Blick ist mir auch das Cover aufgefallen.
    Es stand schnell fest, dass ich dieses Buch lesen muss. Es geht schließlich auch ein bisschen Football in dem Buch. Und ich liebe Football. Football ist für mich der einzige Sport, den ich liebe. Wirklich liebe!
    Als das Buch dann endlich bei mir angekommen ist, war ich doch aufgrund der Dicke des Buches sehr überrascht. Irgendwie hatte ich überlesen, dass es doch mehr als 350 Seiten hatte ^^

    Aber jetzt mal zu ein paar Punkten....
    Das Cover zum Beispiel. Wirklich ein tolles Cover. Die Protagonisten sind abgebildet, was ich einfach perfekt finde. So konnte ich mir sie bereits vorab und während des Lesens wirklich gut vorstellen. Und passend dazu hat Dylan noch einen Football

    Der Schreibstil ist wirklich toll. Das Buch lies sich flüssig und schnell lesen. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Zoe und Dylan geschrieben und in der Ich-Perspektive.

    Die Charaktere sind der Hammer. Ich liebte sie von der ersten Seite an.
    Das Buch beginnt total witzig mit der ersten Begegnung zwischen Dylan und Zoe. Es ist für mich eine der witzigsten Szenen in diesem Buch. Ich an Zoes Stelle wäre wirklich im Erdboden versunken.
    Alle Protagonisten konnte ich mir wirklich gut vorstellen und mich in die Hauptcharaktere gut hineinversetzen.

    Ein Teil der Geschichte ist echt verwirrend. Nicht negativ gemeint. Ich meine damit, dass man wirklich etwas anderes denkt, dass man genau das vermutet, was auch Dylan erst denkt. Man selbst als Leser wird irgendwann doch schneller aufgeklärt als Dylan. Das ist auch wirklich gut gelungen. Mir ging es danach nämlich so, dass ich mitgefiebert habe, wann Dylan endlich die Wahrheit erfährt. Deshalb bleibt die Geschichte trotzdem spannend, auch wenn man selbst als Leser das Geheimnis von Zoe bereits viel früher erfährt.

    Mein Fazit:

    Ich habe das Buch geliebt. Ich kann es einfach nur empfehlen, es war wirklich eine wunderschöne Geschichte und witzig noch dazu.

  9. Cover des Buches Stadt der großen Träume (ISBN: 9783596299294)
    Fredrik Backman

    Stadt der großen Träume

     (159)
    Aktuelle Rezension von: MerleRedbird

    "[Er] steht im Türrahmen und ist überzeugt davon, dass sie es überleben. Sie werden es aushalten. Und genau davor hat er Angst: dass die Welt noch immer glaubt, alles wäre in Ordnung, nur weil sie es aushalten."


    4,5 Sterne.

    Dieses Buch war so ganz anders, als ich es erwartet habe. Der Einstieg in die Geschichte ist sehr langsam, aber dafür lernen wir unglaublich viele Charaktere sehr ausführlich in ihrer Vielschichtigkeit kennen. Fredrik Backman beschreibt das Ganze in einem wunderschönen Schreibstil.

    Dann kommt "Action" in die Geschichte, und ich war darauf nicht vorbereitet. Es ist so ein wichtiges Thema und die Reaktionen in dem Buch sind definitiv realitätsgetreu. Ich war beim Lesen so unglaublich wütend, traurig und glücklich. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle!

    Eishockey kommt zwar sehr oft vor, ist aber für die Moral eher zweitrangig; es geht um Entscheidungen einer Gesellschaft und um Privilegien, um das Ignorieren von Problemen und wie weit Menschen für Erfolg gehen. Beim Lesen merkt man, dass nicht alles schwarz und weiß ist.

    Auch wenn ihr euch nicht für Eishockey interessiert, kann ich euch das Buch nur ans Herz legen. Es ist die Studie einer Kleinstadt, die sich (leider) auch auf unsere heutige Gesellschaft übertragen lässt.

  10. Cover des Buches Nachtahn - Mächtiges Blut (ISBN: 9789963522590)
    Sandra Florean

    Nachtahn - Mächtiges Blut

     (130)
    Aktuelle Rezension von: Alruna92

    Inhalt:
    In dem Buch "Mächtiges Blut" geht es um Louisa und Dorian. Dorian ist ein 600 Jahre alter Vampir und er verliebt sich in die sterbliche Louisa.
    Louisa, welche mit Ängsten und einem Alkoholproblem zu kämpfen hat, macht es Dorian nicht leicht, ihr Herz zu erobern. Doch was passiert, wenn sie heraus findet, was er ist?!

    Meinung:
    Die Geschichte ist eigentlich genau so eine, wie ich sie gerne mag. Ja, ich weiß, davon gibt es viele, aber gut umgesetzt lese ich es immer wieder gerne.
    Auch wenn ich es so sehr wollte, so 100% hat mich das Buch leider nicht überzeugt. Ich habe leider keinen Zugang zu den Charakteren finden können, Louisas Verhalten war für mich oft unverständlich und auch ihr Alkoholproblem hat mich sehr gestört. Viele schreiben, dass sie es gut fanden, dass sie nicht so perfekt ist, wie andere Protagonisten, aber ich hätte es besser gefunden, wenn sie besondere Charaktereigenschaften aufweist. Genau wie Dorian, ihn fand ich leider gar nicht so attraktiv. Er kam mir eher vor wie ein Hündchen, welches aber auch wirklich alles für Louisa machen würde. Seine ständigen Liebesbekundungen fand ich doch wirklich etwas anstrengend und das obwohl ich mich doch sonst auch für sehr schnulzige Bücher erwärmen kann. Aber das war selbst mir etwas zu viel.
    Auch zuviel fand ich die Sexszenen in dem Buch. Es kam mir etwas so vor, als ob versucht wurde immer was noch "krasseres" zu beschreiben. So viel Variation wie möglich, aber auch übertrieben heftig. Nicht nur einmal haben mir bestimmte Charaktere so Leid getan, was ihnen angetan wird, das war mir etwas zu viel. Hätte vielleicht auch einmal gereicht

    Fazit:
    Ich fand nicht alles schlecht an dem Buch und auf eine Art hat es mich auch unterhalten, aber wegen den genannten Kritikpunkten reicht es für mich leider nur für 3 Sterne.


  11. Cover des Buches Herzenszauber in Thunder Point (ISBN: 9783956496158)
    Robyn Carr

    Herzenszauber in Thunder Point

     (30)
    Aktuelle Rezension von: Buchgespenst

    Devon ist mit ihrer kleinen Tochter Mercy auf der Flucht. Ausgerechnet der wortkarge Vietnamveteran Rawley nimmt die beiden bei sich auf und tut alles, um ihnen zu helfen. In Thunder Point kommt Devon zur Ruhe und wagt allmählich an einen Neuanfang zu glauben. Auch Spencer beginnt nach dem Tod seiner Frau in Thunder Point neu. Nie hätte er damit gerechnet, dass ihm wieder eine Frau den Atem verschlagen könnte, doch dann trifft er Devon. Gerade als es nach einem Happy End aussieht holt die Vergangenheit sie ein.

    Ein Thunder Point-Buch ist wie eine warme Kuscheldecke, ein Nachhausekommen. Das gemütliche Küstenstädtchen ist dem Leser eine Heimat und die Charaktere wie gute Freunde. Ich liebe es, dass in jedem Buch so viel mehr erzählt wird als die Hauptgeschichte. Man begegnet den Protagonisten der vorausgegangen Bände wieder und ihre Geschichte wird auch weiterentwickelt. Sehr schön sind auch die neu eingeführten Charaktere, die in späteren Büchern eine Rolle spielen werden. So baut sich allmählich eine ganze Stadt vor einem auf und jeder Band beschert neue Einblicke.

    Die Geschichte um die Sekte konnte mich in diesem Band allerdings nicht richtig überzeugen. Religiöse Irre mit Gottkomplex und Marihuanageld sind nicht mein Fall und passen in dieses Setting nicht hinein. Deswegen ziehe ich diesmal einen Stern ab.

    Fazit: Ich bin verrückt nach dieser Serie und kann sie jedem Freund von Liebesromanen nur wärmstens empfehlen!

  12. Cover des Buches Golden Boy (ISBN: 9783406698033)
    Aravind Adiga

    Golden Boy

     (25)
    Aktuelle Rezension von: Orisha
    Zwei Brüder aus den Slums von Mumbai und eine Leidenschaft: Cricket. Als beide Brüder von einem Scout entdeckt werden, finden sie einen Weg aus der Armut und beginnen ihrem Sport nachzueifern. Doch was als Bruderliebe und Liebe zum Sport begann, wird zur Rivalität zwischen den Brüdern, nicht nur um Cricket, um die besten Ergebnisse, um die Aufstellung für das Team, sondern auch um Anerkennung. Nebenher werden die Jungs zu Männern und Manju, der Jüngere, hat mit seinen eigenen inneren Dämonen zu kämpfen.

    Aravind Adiga entwirft in seinem Roman ein Bild des modernen Indien, welches seinen Platz in der großen weiten Welt sucht. Radha und Manju, die Brüder aus dem Slum, die scheinbar das große Los gezogen haben, dem Slum und der Armut entrinnen können, sind dabei nur Stellvertreter für das "moderne" Indien. Und obwohl sie das erreicht zu haben scheinen, wovon so viele träumen, ersticken sie an gesellschaftlichen und familiären Erwartungen. Das Manju, dabei noch mit seiner Bisexualität zu kämpfen hat, ist dabei nur ein weiterer Kieselstein, im Meer der Hindernisse mit denen sich beiden konfrontiert sehen. 

    Gekonnt verbindet Adiga, Cricket und die gesellschaftlichen Probleme Indiens: vor allem den Zwiespalt zwischen Tradition und Moderne, den Geschlechterrollen sowie dem Umgang mit Homo- oder auch Bisexualität. Das liest sich nicht nur spannend, es lässt das Bild eines zerrissenen Landes auferstehen - wie es so viele gibt. Die vielfach kritisierte schwierige Lesbarkeit, konnte ich nicht sehen. Das Buch liest sich wunderbar und leicht. Und Radha und Manju sind großartig gezeichnete Charaktere, die ein spannendes und im Umbruch befindliches Indien zeigen.

    Fazit: Mein erster Adiga und sicher nicht mein letzter. Lesenswert!

  13. Cover des Buches Garp und wie er die Welt sah (ISBN: 9783257068153)
    John Irving

    Garp und wie er die Welt sah

     (781)
    Aktuelle Rezension von: CharlieKaya

    Ich habe sehr lange gebraucht, dieses Buch zu lesen, aber ich habe es durch und durch geliebt. Es handelt sich bei diesem Werk um eine umfangreiche Lebensgeschichte, die sehr unterschiedliche Faszetten und Handlungsweise aufbringt. Zudem ist Garp Schriftsteller und seine Arbeiten werden umfangreich, aber sehr, sehr interessant erzählt. Es ist nicht die Spannung, die dieses Buch ausmacht, sondern die Verbundenheit, die man schnell zu den Protagonisten einnimmt. Ich habe das Buch für ein paar Wochen weggelegt und trotzdem konnte ich unbekümmert weiterlesen, so als ob ein Familienmitglied ein paar Wochen in Urlaub war und nun wieder vor der Tür steht. Man freut sich, weiter zu lesen und Neues zu erfahren. Das Buch nimmt den Leser mit, es ist extrem einnehmend; es schwingt mit dem Leser im Einklang. 

    Obwohl das Buch bereits 1978 erschien, ist es unglaublich aktuell. Die Ansichten haben mich teilweise ehrlich überrascht.

    Mittlerweile "grübele" ich nicht mehr. Ich spüren den "Sog".

    Ich werde T.S.Garp aufrichtig vermissen.

  14. Cover des Buches Vampire Academy (ISBN: 159514174X)
    Richelle Mead

    Vampire Academy

     (182)
    Aktuelle Rezension von: MaRayne
    Die Geschichte von Vampire Academy hat mich sofort mitgerissen. Ich hatte keinerlei Erwartungen und wurde wirklich überrascht. Spannend! Freue mich schon auf das nächste Buch!
  15. Cover des Buches Der und kein anderer (ISBN: 9783442383580)
    Susan Elizabeth Phillips

    Der und kein anderer

     (272)
    Aktuelle Rezension von: Lesebesessen

    Bobby Tom kommt nicht in die Gänge und Gracie soll ihm Beine machen. Eine sehr undankbare Aufgabe, die sie mit großem Elan und Einsatz angeht. Bobby Tom versucht sie mit seinem Charme und Tricks abzulenken, aber Gracie ist nicht wie die anderen Frauen, die er kennt.

    Meinung:

    Man trifft ein paar alte Bekannte aus den Vorgängerbüchern, ohne, dass man diese unbedingt gelesen haben müsste. Bobby Tom und Gracie könnten nicht unterschiedlicher sein: er manipuliert alle mit seinem Charme, während sie sehr guter Organisator und einfach hilfreich ist und helfen will. Und doch sind sich beide in gewisser Hinsicht ähnlich: denn beide wollen helfen. Aber vor allem entspricht Gracie nicht dem Standardbild seiner bevorzugten Frauen: vollbusige Feger. Gracie ist die erste Frau, die ihm Paroli bietet und die Dialoge sind teilweise so gut und spritzig, dass man laut lachen muss. Einfach herrlich gemacht. Gracie war mir von der ersten Sekunde an sympathisch.

    Die Geschichte ist einfach zu lesen und bildhaft geschrieben. Zu jeder Zeit spannend, denn auf Gracie warten jede Menge Herausforderungen. Ihre Unbefangenheit und ihr aufopfernder Einsatz ist zum niederknien. Nur der Held hat eine heftige Ladehemmung, ab der ca. Hälfte der Geschichte, und versucht mit allen Mitteln, dass unabwendbare zu umgehen. Zum Schluss muss er teuer bezahlen.

    Fazit:

    Super unterhaltsame Liebesgeschichte mit Erotikszenen, spannend bis zum Ende mit Knalleffekt: Fünf Sterne.

  16. Cover des Buches Der Club der unsichtbaren Gelehrten (ISBN: 9783442477579)
    Terry Pratchett

    Der Club der unsichtbaren Gelehrten

     (107)
    Aktuelle Rezension von: Monika_Grasl
    Beim Titel des vorliegenden Werkes ist man geneigt zu glauben "Da erzählt uns Pratchett wohl gleich etwas über einen alten Herrenclub, der Zigarren qualmt und miteinander philosophiert".

    Weiter von der Wahrheit kann dies nicht entfernt sein, denn in "Der Club der unsichtbaren Gelehrten" geht es um ein Thema, welches nicht nur jeden von uns bewegt, sondern sogar die Einwohner von Ankh-Morpork und darüber hinaus: Fußball.

    Die Unsichtbare Universität steht kurz davor eine beachtliche Zuwendung zu verlieren, wenn sie nicht bald mit dem Fußballspielen anfängt. Folglich ruft der Erzkanzler also einen Fußballverein ins Leben. Das dies alles viel einfacher klingt als es in Wahrheit ist erfahren die Zauberer früh genug.

    Wie bei Pratchett üblich konzentriert er sich nicht nur auf einen Handlungsstrang, sondern stellt und auch gleich einige weitere Lebensgeschichten zur Verfügung. Am Ende ergibt sich dadurch ein großes Gesamtbild, mit einigen Überraschungen.

    Obwohl ich sagen muss, dass Pratchett mich mal wieder über Stunden hinweg unterhalten konnte schwebt dennoch etwas über mir - und nein es ist nicht TOD - was mich davon abhält die vollen 5 Sterne zu geben. Das liegt weniger am Schreibstil, als vielmehr daran, dass mir die Story an einigen Stellen etwas zu gestreckt erschien. Mitunter verlor man sich in Details über die Shirts der Zauberer, auch wenn es recht unterhaltsam verfasst war. Es wirkte jedoch ein wenig gezwungen und das setzt sich an manchen Stellen leider fort.

    Fazit: Trotz dieser kleinen Kritikpunkte und dem Umstand, dass man den Lebenshintergrund der Figuren Nutt und Glenda etwas mehr hätte ausbauen können, würde ich sagen, dass dieses Buch dem Fußballfan sicherlich unterhalten kann. Vermutlich wird sich der Fußballfan sogar an einigen Stellen selbst wiedererkennen. Auf jeden fall war es nicht der letzte Pratchett, den ich gelesen habe, soviel ist gewiss.
  17. Cover des Buches Ausgerechnet den? (ISBN: 9783734103216)
    Susan Elizabeth Phillips

    Ausgerechnet den?

     (366)
    Aktuelle Rezension von: Lesebesessen

    Phoebe erbt den Football-Club in Chicago des verhassten, verstorbenen Vaters, allerdings unter harten Auflagen. Phoebe hat keine Ahnung von Football und will sich auch nicht an die Bedingungen halten. Als der Club dann Führerlos in immer größere Schwierigkeiten gerät, bricht der Trainer des Clubs Dan auf nach New York, um Phoebe zu zwingen, ihren Aufgaben gerecht zu werden, damit wenigstens nicht der Club in die Insolvenz gerät.

    Meinung:

    Die Charaktere von Dan und Phoebe sind brillant, die Mischung ist explosiv wie Feuer und Benzin. Phoebe wird als männermordender Bimbo dargestellt, aber in Wahrheit ist das nur Passade und dahinter steckt eine sehr unsichere und vom Leben enttäuschte Frau. Phoebe war mir spontan sympathisch.

    Dan ist das genaue Gegenteil: ein Kämpfer im Sinne des Wortes, der keiner, auch handfesten, Auseinandersetzung aus dem Weg geht. Trotzdem schafft es Phoebe mit geschickter Argumentation und überraschenden Reaktionen, Dan immer wieder das Wasser von der Mühle zu nehmen und das mit forstschreitender Geschichte immer besser. Ich musste an vielen Stellen laut lachen.

    Ron (alias Ronald) ist der einzige der Phoebe hilft, in dem Club zu Recht zu kommen. Aber Phoebe hilft auch Ron und so entsteht ein starkes Gespann, das dann nicht nur  Dan austrickst. Einfach herrlich gemacht.

    Und natürlich sind auch noch zwei schmierige Charaktere dabei, die zum Ende der Geschichte noch überraschende Wendungen beisteuern: Phoebes Cousin Reed und der Privatfeind von Dan: psychotische Ray Senior Hardesty.

    Ein Liebesroman mit erotischen Szenen, interessanter Rahmenhandlung aus dem Football. Leicht zu lesen, mit bildhafter Sprache, Wortwitz, spannend bis zum Finale mit Show Down.

    Fazit:

    Sehr unterhaltsame Liebesgeschichte mit zahlreichen, spannenden Wendungen: Fünf Sterne.

  18. Cover des Buches Sei lieb und büße (ISBN: 9783785580615)
    Janet Clark

    Sei lieb und büße

     (244)
    Aktuelle Rezension von: maddyrosarot

    Ich habe bereits Schweig still, süßer Mund von Janet Clark gelesen und war daher sehr gespannt auf dieses Buch.
    Ich kam anfangs sehr schwer in die Geschichte rein, da das Buch aus insgesamt drei Perspektiven geschrieben ist und nicht eindeutig (außer von der Erzählperspektive) gekennzeichnet wird, aus wessen Sicht man gerade liest. Dies hat mich anfangs in meinem Lesefluss sehr eingeschränkt und ich kam immer wieder ins Stolpern.
    Die Geschichte an sich war für mich etwas "lockeres für Zwischendurch" und ich hatte nicht dieses "Ich lese gerade einen Thriller"-Gefühl, was andere Jugendthriller trotzdem bei mir schaffen auszulösen. Was ich sehr interessant fand, warum ich auch weitergelesen habe, ist, dass ich es schon immer sehr faszinierend finde, wie Menschen andere manipulieren können. Außerdem geht es in dem Buch um schwerstes Mobbing, was den Jugendlichen ehrlich (in einem überspitzten Rahmen) aufzeigt, was Mobbing wirklich auslösen kann, wenn man zu weit geht. Des Weiteren wird in dem Buch nicht nur das Thema Mobbing, sondern wird auch am Rande auf die Themen Depression und im gewissen Maße Kindeswohlgefährdung eingegangen.
    Viele Handlungen von Sina konnte ich nicht wirklich nachvollziehen, sowie auch Handlungen anderer Personen, weshalb das Buch für mich doch immer unrealistischer wurde.
    Charaktere, die ich sofort ins Herz geschlossen habe, waren Sinas kleiner Bruder und Max, der Musiklehrer und Mitbewohner von Ben.
    Wie ich schon oben beschrieb, habe ich das Buch eher für zwischendurch gelesen, aber gegen Ende konnte es mich dann doch noch packen und ich habe diese Angst und den Nervenkitzel gespürt. Das hätte ich mir allerdings nicht nur beim Höhepunkt am Ende gewünscht, sondern für das ganze Buch.

    Fazit

    Als 14-Jährige hätte ich das Buch sicherlich mit viel Anspannung und einem Gefühl von Nervenkitzel gelesen. Als 25-Jährige war es lediglich ein nettes Buch für zwischendurch.

  19. Cover des Buches Küsse auf Eis (ISBN: 9783442472598)
    Rachel Gibson

    Küsse auf Eis

     (135)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87
    In diesem Liebesroman geht es um Faith und Ty. Sie hat gerade von ihrem deutlich älteren Ehemann die Eishockeymannschaft der Seattle Chinooks geerbt, dabei kennt sie sich so gar nicht mit dem Sport auf dem Eis aus. Er ist der Kapitän eben dieser Mannschaft. Und von Anfang an fliegen die Fetzen zwischen den beiden, aber bei so viel Temperament dauert es nicht lange bis die ersten Funken fliegen.
    Ich bin ein großer Rachel Gibson Fan, da man bei ihren Büchern immer so schön abschalten kann und sich so wunderbar unterhalten fühlt. So auch hier.
  20. Cover des Buches Herzensbrecher inklusive (ISBN: 9783453534605)
    Jessica Bird

    Herzensbrecher inklusive

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Blubb0butterfly
    Eckdaten
    eBook
    2014
    Roman
    281 Seiten
    Heyne Verlag (Verlagsgruppe Random House)
    Übersetzung: Sabine Schilasky
    ISBN: 978-3-641-13775-5

    Cover
    Wenn ich vom Cover ausgehen sollte, würde ich darauf tippen, dass die Geschichte etwas mit Gärtnern oder einer Gärtnerin oder einem Gärtner zu tun hat. Aber wenn ich mir den Klappentext durchlese, bin ich da wohl auf dem Holzweg. Tja, das Cover führt den Leser wohl bewusst auf die falsche Fährte. XD

    Inhalt
    Alle halten sie für verrückt, als die talentierte Springreiterin A.J. den Hengst Sabbath ersteigert, der als unzähmbar gilt. Vor allem ihre Familie ist mit ihrem Entschluss nicht einverstanden und kehrt A.J. den Rücken. In ihrer Not bittet sie den unnahbaren Devlin McCloud, einen ehemals hochprämierten Dressurreiter um Hilfe – sie will den Hengst zu einem Champion machen, komme was wolle. McCloud, der sich nach einem tragischen Unfall vor einigen Jahren zurückgezogen hat, ist fasziniert von der Leidenschaft der jungen A.J. und willigt ein, sie in ihrem Vorhaben zu unterstützen. Und bald scheint sich das Arrangement zwischen den beiden nicht mehr nur rein um den Job zu drehen…

    Autorin
    Ihren ersten Roman schrieb Jessica Bird noch vor dem College. Und zehn Jahre später, als sie bereits als Rechtsanwältin in Boston arbeitete, hatte sie noch weitere Versuche in der Schublade. Ihr Mann und ihre Mutter drängten sie, ernst aus dem Hobby zu machen und sich einen Verlag zu suchen. Zum Glück, denn gleich ihr erster Roman wurde ein Erfolg. Inzwischen hat sie schon zweimal den begehrten RITA-Award gewonnen und zählt in den USA unter dem Pseudonym J.R. Ward zu einer der erfolgreichsten Bestseller-Autorinnen für die Mischung aus Mystery und Romance. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Hund lebt sie im Süden der USA.

    Meinung
    Ich kannte die Autorin bisher nur unter ihrem Pseudonym, aber dies ist mein zweites Buch von ihr unter ihrem wahren Namen und ich muss sagen, dass ich wieder begeistert bin, obwohl das Cover irreführend ist. Die Geschichte hat mich mitgerissen, was vor allem an den beiden Protagonisten lag.
    Die Protagonistin handelt oftmals impulsiv, aber durch ihre jahrelangen Erfahrungen versucht sie, doch etwas vorsichtiger zu handeln, was ihr nicht immer gelingt. Aber durch diesen impulsiven Einkauf steht sie nun ohne Hilfe da, aber sie weiß sich durchaus zu helfen, auch wenn sie dabei aufdringlich ist. XD
    Der Protagonist ist dagegen ein absoluter Sonnenschein. *hust* Erst als seine Geschichte nach und nach herauskam, konnte ich ihn besser verstehen.
    Die beiden geben ein tolles Paar ab. Denn sie sind sehr unterschiedlich, haben aber dasselbe Ziel, obwohl es anfangs nicht ganz danach aussieht. ^^
    Ich habe mich während dem Lesen immerzu gefragt, was wohl hinter der Abkürzung A.J. steckt und nun da ich es weiß, kann ich sie durchaus verstehen, dass sie A.J. genannt wird. Die Geschichte dahinter ist so etwas von peinlich. XD Manche Eltern sind so einfallslos und bestrafen ihre Kinder mit grässlichen Namen. Meine Güte.
    In diesem Buch erfährt man ziemlich viel über den Reitsport. Da ich keine Ahnung davon habe, fand ich die Informationen sehr spannend.
    Dafür, dass das das allererste Buch der Autorin sein soll, ist es erstaunlich gut gelungen. Nicht alle können ein so fantastisches Debüt hinlegen. Ich werde auf jeden Fall mehr von der Autorin lesen, denn ich finde sie super! Ihr Schreibstil ist einfach toll, einfach zu lesen und fesselnd.

    ❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤
  21. Cover des Buches Der Outsider (ISBN: 9783837142853)
    Stephen King

    Der Outsider

     (39)
    Aktuelle Rezension von: Claudia107

    Inhaltsangabe: "Im Stadtpark von Flint City wird die geschändete Leiche eines elfjährigen Jungen gefunden. Augenzeugenberichte und Tatortspuren deuten unmissverständlich auf einen unbescholtenen Bürger: Terry Maitland, ein allseits beliebter Englischlehrer, zudem Coach der Jugendbaseballmannschaft, verheiratet, zwei kleine Töchter. Detective Ralph Anderson, dessen Sohn von Maitland trainiert wurde, ordnet eine sofortige Festnahme an, die in aller Öffentlichkeit stattfindet. Der Verdächtige kann zwar ein Alibi vorweisen, aber Anderson und der Staatsanwalt verfügen nach der Obduktion über eindeutige DNA-Beweise für das Verbrechen – ein wasserdichter Fall also? Bei den andauernden Ermittlungen kommen weitere schreckliche Einzelheiten zutage, aber auch immer mehr Ungereimtheiten. Hat der nette Maitland wirklich zwei Gesichter und ist zu solch unmenschlichen Schandtaten fähig? Wie erklärt es sich, dass er an zwei Orten zugleich war? Mit der wahren, schrecklichen Antwort rechnet schließlich niemand."

    Dieses Hörbuch besteht aus 3 MP3-CD`s, hat eine Laufzeit von ca. 19 Stunden 9 Minuten (ungekürzte Lesung) und wird von David Nathan wieder hervorragend gelesen. Es hat wieder viel Spaß gemacht ihm zu lauschen und ihm ist es zu verdanken, dass ich die Geschichte im Endeffekt so gut fand.

    Hier beginnt alles mit einem furchtbaren Verbrechen und ein sehr beliebter Lehrer Terry Maitland wird beschuldigt, diese schreckliche Tat begangen zu haben, denn es deutet wirklich alles auf ihn hin. Dabei beteuert er seine Unschuld, aber es gibt Zeugen und auch Beweise, obwohl Terry zur begangenen Tat gar nicht in der Gegend war. Man ist wirklich immerzu hin- und hergerissen, was jetzt wahr ist und wer lügt. Doch dann kommt eine Frau, namens Holly, mit zu den Ermittlungen und plötzlich geht alles in eine völlig andere Richtung. 

    Fazit: Die Geschichte ist wirklich nicht schlecht, wenn sie auch sehr ausschweifend ist. Aber irgendwann kommt man zu einem Punkt, wo man unbedingt wissen will wie alles zusammen hängt, das hat mich dann gefesselt. David Nathan hat es wieder geschafft mit seiner Lesung einen zu packen und hat mir somit wieder ein Hörvergnügen bereitet!  

  22. Cover des Buches Steirerkind (ISBN: 9783839213964)
    Claudia Rossbacher

    Steirerkind

     (45)
    Aktuelle Rezension von: Sato

    Der dritte Fall der Grazer Ermittler führt sie zur alpinen Ski WM nach Schladming. In der Nähe wurde der seit Weihnachten vermisste Cheftrainer des ÖSV Teams gefunden – erschossen und in einem See versenkt. Auf der Suche nach dem Täter müssen sich Sandra Mohr und Sascha Bergmann diesmal durch Schneestürme und überfüllte Innenstädte kämpfen. Ihre Verdächtigen sind u.a. in der Ski Szene daheim und eigentlich total auf die WM fixiert bzw. kommen sie aus dem auch nicht so klarem Familienumfeld des Opfers. Genug zu tun für die Beiden, welche trotz aller Hektik ihre gegenseitigen Sticheleien nicht vergessen. Wie gewohnt springt Sandra regelmäßig auf das Machogebaren ihres Kollegen an und auch der Rest des Teams bekommt sein Fett weg. Nebenbei spielt Sandras etwas verworrenes Liebesleben eine Rolle, ohne jedoch vom Fokus der Ermittlungen abzulenken. Neu dagegen ist, dass Claudia Rossbacher mehr Dialekt einfließen lässt, was den fremdsprachlichen Leser zwar ab und an stutzen lässt, dem Lokalcolourit jedoch guttut. Hinzu kommen jede Menge Ausflugtipps für Schladmings Umgebung und auch das Nachtleben des Ortes wird ausführlich gewürdigt, was die Tourismusbranche freuen dürfte.

    Die Geschichte wird unterhaltsam, spannend und flüssig erzählt, bei der Vielzahl von Verdächtigen und Motiven muss man jedoch aufpassen, nicht die Übersicht zu verlieren. Leider war das Finale für meinen Geschmack etwas überhastet und nicht ganz schlüssig, das hätte man besser lösen können. Das Buch endet wieder mit einem Cliffhänger, der Lust auf den vierten Teil der Reihe macht.

  23. Cover des Buches Robert Enke (ISBN: 9783492273169)
    Ronald Reng

    Robert Enke

     (141)
    Aktuelle Rezension von: Duffy
    Als Robert Enke den Freitod wählte, beschäftigte sich die deutsche Medienlandschaft erstmals mit einer Krankheit, die so noch nicht bekannt war. Depressionen sind schwer fassbar und für den Laien nicht diagnostierzierbar, dennoch ein Zustand, aus dem man aus eigener Kraft nicht herauskommt. Natürlich legte sich das Interesse wieder, als der Stoff medial nichts mehr hergab, umso wichtiger ist dieses Buch, weil der ehemalige Nationaltorwart der Krankheit ein populäres Gesicht gab und somit zumindest einige Informationen ans Licht brachte, die auch vom „normal Sterblichen“ aufgenommen werden konnten.

    Wobei der Anteil an Fakten über diese Krankheit hier gar nicht so groß ist, denn im Mittelpunkt steht das Leben des Torhüters mit allen Facetten, die der Beruf des Fußballers mit sich bringt. Autor Reng, ein anerkannter Sportjournalist und auch persönlicher Bekannter von Enke, musste sich beim Verfassen seines Buches auf einem schmalen Grat bewegen. Was durfte er preisgeben, wo fängt die Intimsphäre an, die auf keinen Fall verletzt werden darf, wieweit konnte er die persönlichen Aufzeichnungen von Robert Enke verwenden, wann bestand die Gefahr, Freunde und Weggefährten zu verletzen und nicht zuletzt musste er auch das Ziel im Auge behalten, das ihm Enke selbst vorgegeben hatte: Über die Krankheit zu berichten, aufzuklären und somit auch die Maske des Sportlers abzunehmen, die er ein ganzes Leben lang getragen hat. Mit der Unterstützung einiger Freunde und Mitarbeiter, sowie Enkes Frau Teresa, ist ihm eine großartige Biografie gelungen, die in der Sportwelt ihresgleichen sucht.

    Der begnadete Torwart Enke hatte eben nicht die „glatte, sportliche“ Karriereleiter erklimmen können, denn seine Krankheit legte ihm Steine in den Weg, genauso wie das gnadenlose Fußballgeschäft, die Wahl falscher Vereine, das Zusammentreffen mit Trainern, die die Persönlichkeit Enkes nicht verstanden. Denn das war er, eine Persönlichkeit, die sich Veränderungen unterwerfen konnte, deren soziale Kompetenz außerordentlich war und dem im Privatleben die ärgsten Prüfungen auferlegt wurden.

    Reng beschreibt ausführlich den Werdegang des Nationaltorhüters, verbindet keineswegs irgendwelche Statistiken mit Erfolg, sondern widmet sich den Wechselwirkungen von Vereinen und Orten auf den Menschen Enke. Das macht er so packend, dass man meint, man liest einen Kriminalroman.

    Wenn man nach der Lektüre das Buch zuklappt, dann spürt man eine große Beklemmung, gar Trauer und vielleicht den Gedanken, dass es sie „Besten immer zuerst erwischt“. Das ist natürlich eine recht banale Essenz, die dem Ganzen auch nicht gerecht wird, aber das Buch ist zutiefst emotional und erst dann lenkt es das Hauptaugenmerk auf die Ursachen. Wer sich damit weiterbeschäftigt, gehört zu denen, die Enke und sein Biograf ansprechen wollten. Deshalb darf man diesem Buch nicht nur eine ausgezeichnete Umsetzung der Recherchen attestieren, sondern auch eine große Nachhaltigkeit. Eines der besten Sportbücher, die man lesen kann.

  24. Cover des Buches Made with Love - Nur die Liebe gewinnt (ISBN: 9783736307186)
    Nicole Michaels

    Made with Love - Nur die Liebe gewinnt

     (22)
    Aktuelle Rezension von: Ellysetta_Rain

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):
    Hier gewinnt die Liebe!
    Backen, Bloggen und Tanzen - mehr braucht Callie Daniels nicht in ihrem Leben - so glaubt sie zumindest, bis sie den attraktiven Footballtrainer Bennett Clark als Partner für einen Benefiz-Tanzwettbewerb rekrutiert und auf der Tanzfläche gewaltig die Funken fliegen.


    Meinung:
    Das ist der 2. Teil der Reihe, den man auch unabhängig vom Vorgängerband lesen kann, da vor allem das Pärchen im Mittelpunkt steht und die wichtigsten Informationen genannt werden, aber so ist das Wiedersehen mit den bekannten Gesichtern schöner und wenn man erfährt, was sich bei ihnen im Leben tut.
    Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Callie und Bennett geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
    Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Callies beste Freundinnen Anne und Lindsey und Bennetts Hündin Misha, die für so manches Grinsen sorgt.

    Man spürt die Chemie zwischen Callie und Bennett, ihre Annäherung erfolgt langsam, gefühlvoll und authentisch. Die gemeinsamen Szenen sind süß, romantisch und sorgen für ein Dauergrinsen im Gesicht, aber auch für Lacher dank ihrem Schlagabtausch. Die erotischen Szenen sind heiß und ansprechend geschrieben. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz, auch dank Callies besten Freundinnen. Die Nebenfiguren runden die Geschichte perfekt ab. Hier machen mich vor allem die bisherigen Andeutungen sehr neugierig auf die Geschichte von Lindsey und Derek. Sehr schön fand ich auch den Zusammenhalt in der Gemeinschaft, als ein Unglück geschieht.

    Der süße und romantische Wohlfühlroman sorgt für eine wunderbare Lesezeit, so dass es ganz klar wunderbare 5 von 5 Sternen gibt und eine Leseempfehlung, wenn man romantisch-süße Liebesgeschichten mit Humor liebt.

    Fazit:
    Süßer und romantischer Wohlfühlroman mit Humor sorgt für eine wunderbare Lesezeit, ein Muss für Fans von Marie Force, Robyn Carr und Co.


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks