Bücher mit dem Tag "tucholsky"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "tucholsky" gekennzeichnet haben.

27 Bücher

  1. Cover des Buches Liebesbriefe großer Männer (ISBN: 9783865391872)
    Sabine Anders

    Liebesbriefe großer Männer

     (106)
    Aktuelle Rezension von: Edith_Hornauer
    Pessoa, eins seiner Bücher habe ich immer bei mir. Ob Briefe, Gedichte, Geschichten - sie erzählen vom Leben, von der Vorstellung davon, mit  allem, was  dazu gehört... Was soll ich noch schreiben,
    ich habe mich in seine Literatur verbissen... 
  2. Cover des Buches Schloss Gripsholm (ISBN: 9783458361565)
    Kurt Tucholsky

    Schloss Gripsholm

     (180)
    Aktuelle Rezension von: Aus-Liebe-zum-Lesen

    Nach langer Abstinenz hab ich mich mal wieder mit einigen Klassikern beschäftigt. Darunter war auch Kurt Tucholskys „Schloß Gripsholm“, das ganz gut in die Jahreszeit passt. Unter den Klassikern ist es eher leichte Kost.

     Ich finde es immer etwas schwierig, über Klassiker zu schreiben, die schon tausendfach besprochen wurden, gebe hier aber dennoch auch meinen Senf dazu.

    Ich finde die Themen, die um den Sommerurlaub des Ich-Erzählers Peter und seiner Freundin Lydia, die er meistens Prinzessin nennt, doch recht forsch für die Entstehungszeit in den 30er Jahren. Es geht um ein Liebesabenteuer zu dritt und die Rettung eines Kindes aus einem Heim mit diktatorischer Leiterin. 

    Der Erzählstil ist heiter-fröhlich, auch in den eher dramatischen Szenen, wobei ich die vielen Stellen in Plattdeutsch anstrengend fand. Ich bin allerdings ohnehin kein Freund von geschriebenem Dialekt.

    Schloß Gripsholm kann man super an zwei lauen Sommerabenden oder als Einstieg in die Welt der Klassiker lesen. Der Umfang ist überschaubar und die Sprache recht einfach zu lesen und zu verstehen.

  3. Cover des Buches Tucholsky (ISBN: 9783442747948)
    Rolf Hosfeld

    Tucholsky

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  4. Cover des Buches Hell und Schnell (ISBN: 9783596159345)
    Klaus Cäsar Zehrer

    Hell und Schnell

     (22)
    Aktuelle Rezension von: AnnaChi
    Eine Sammlung komischer Gedichte vom 17. Jahrhundert bis heute.Herausgegeben und wunderbar zusammengestellt von Robert Gernhardt und Klaus Cäsar Zehrer. Ein Muss für alle LiebhaberInnen geistvollen Humors und der untrügliche Beweis dafür, dass auch ein deutscher Dichter nicht immer zum Lachen in den Keller geht.
  5. Cover des Buches Zwischen Gestern und Morgen (ISBN: B0000BOPEZ)
    Kurt Tucholsky

    Zwischen Gestern und Morgen

     (11)
    Noch keine Rezension vorhanden
  6. Cover des Buches Der kleine Taschenphilosoph (ISBN: 9783423340991)
    Brigitte Hellmann

    Der kleine Taschenphilosoph

     (25)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Netter Einstieg in die Philosophie. Viele Auszüge aus bekannten Werken.
  7. Cover des Buches Gesammelte Werke I (ISBN: 9783499290015)
    Kurt Tucholsky

    Gesammelte Werke I

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  8. Cover des Buches Ein Ehepaar erzählt einen Witz (ISBN: 9783899641660)
    Kurt Tucholsky

    Ein Ehepaar erzählt einen Witz

     (2)
    Aktuelle Rezension von: parden
    DER SPIEGEL IST NICHT BLIND GEWORDEN...

    Eines gleich vorweg: es lohnt sich auch heute noch, sich mit den Texten Tucholskys zu beschäftigen, der sich als linker Demokrat, Sozialist und Pazifist sah. Ein Meister der spitzen Feder war er, einer der bedeutendsten Publizisten der Weimarar Republik - und er war zu seiner Zeit alles andere als unumstritten. Doch ein genauer Beobachter war er, hielt mit seinen Artikeln und Werken der Gesellschaft einen häufig gnadenlosen Spiegel vor - und die Satire war oftmals sein Mittel der Wahl.

    Selbst in seinen Gedichten war die Harmonie oft nur vordergründig - politisch-kritische Anspielungen versteckten sich dort allerorts. So z.B. in dem Gedicht Park Monceau, das eines der acht auf der CD versammelten Stücke Tucholskys ist:


    Park Monceau

    Hier ist es hübsch. Hier kann ich ruhig träumen.
    Hier bin ich Mensch – und nicht nur Zivilist.
    Hier darf ich links gehn. Unter grünen Bäumen
    sagt keine Tafel, was verboten ist.

    Ein dicker Kullerball liegt auf dem Rasen.
    Ein Vogel zupft an einem hellen Blatt.
    Ein kleiner Junge gräbt sich in der Nasen
    und freut sich, wenn er was gefunden hat.

    Es prüfen vier Amerikanerinnen,
    ob Cook auch recht hat und hier Bäume stehn.
    Paris von außen und Paris von innen:
    sie sehen nichts und müssen alles sehn.

    Die Kinder lärmen auf den bunten Steinen.
    Die Sonne scheint und glitzert auf ein Haus.
    Ich sitze still und lasse mich bescheinen
    und ruh von meinem Vaterlande aus.


    Acht Gedichte und Erzählungen beinhaltet diese CD, satirisch, hintersinnig und oft mit spitzer Zunge. Altmodisch wirkt zwar der Schreibstil, aber wenn man sich einhört, ist er auch etwas ganz Besonderes. Manches bezieht sich eindeutig auf den zeitlichen Zusammenhang, in dem der Text entstand, das meiste allerdings ist vom Inhalt her immer noch aktuell. Der Spiegel ist also noch nicht blind geworden.

    Folgende Erzählungen und Gedichte finden sich auf dieser CD:

    • Ein Ehepaar erzählt einen Witz
    • Wo kommen die Löcher im Käse her...?
    • Danach
    • Das Ideal
    • Der Buchstabe G
    • Traktat über den Hund
    • Schloß Gripsholm
    • Park Monceau


    Kein Hörbuch, das man einfach so 'nebenbei' hören kann und sollte. Aber bei gerade mal 76 Minuten stellt das auch keine wirkliche Überforderung dar. Frank Arnold trägt die Texte gelungen und in angemessenem Tempo vor, stolpert allerdings gelegentlich über Stellen, die in 'Plattdeutsch' gehalten sind. Aber das sind nicht allzu viele, und so stört es den Hörgenuss nicht anhaltend. Die Stellen mit dem Berliner Dialekt dagegen wirkten recht authentisch und haben mich gut unterhalten.

    Jedenfalls bietet diese CD einen interessanten Einblick in das Werk Tucholskys, der nur 45 Jahre alt wurde. Sein (missachteter) Vorschlag für den eigenen Grabspruch war übrigens - und das mag als typisch herhalten:

    "Hier ruht ein goldenes Herz und eine eiserne Schnauze. Gute Nacht!"


    Insgesamt auf jeden Fall ein Hörvergnügen der besonderen Art!


    © Parden

  9. Cover des Buches Dichterhäuser (ISBN: 9783806236125)
    Bodo Plachta

    Dichterhäuser

     (5)
    Aktuelle Rezension von: HEIDIZ

    Ich liebe Literatur, Bücher sind mein Leben und so liebe ich es auch, Häuer zu besuchen, in denen Schriftsteller gelebt haben.

     

    Neulich ist mir ein Buch aufgefallen, welches ich in den letzten Tagen gelesen und die Aufnahmen betrachtet habe. Es ist einfach rundherum gelungen - ich möchte euch davon berichten ...

     

    "Dichterhäuser": erzählt von Bodo Plachta mit Fotografien von Achim Bednorz

     

    ist ein Bild-Text-Band, der mich gefesselt hat. Hierin kann man sich Anregungen holen für Reisen zu Dichterhäusern, aber auch Wissen aufsaugen und Fotografien betrachten.

     

    Das Buch ist folgendermaßen gegliedert:

     

    Einleitung

     

    Ruinen und Spurensuche

    Der Dichter öffnet sein Haus

    Bei den klassischen "Weltbewohnern"

    Romantische Lebenswelten

    Rückzüge ins Private, Vertreibung aus der Öffentlichkeit

    Zwischen Vertiko, Chaiselongue und Schreibtisch

    Hartnäckige Villenbesitzer oder die Kunst, schön zu wohnen

    Literarische Schauplätze

    Rückzugsorte und Zufluchten

    Rückkehr und Neuanfang

    Erinnerungsort, Archiv und Museum

     

    Anhang

     

    Wundervolle mitunter ganzseitige perfekt wirkende lebendige aussagekräftige Aufnahmen nehmen den Betrachter mit zu den Dichterhäusern von außen und innen.

     

    z. B.: Büchergang in Haus Kreienhoop, dem Wohnsitz Walter Kempowskis, dem Junozimmer in Goethes Wohnhaus mit dem Abguss der römischen Kolossalbüste der Juno Ludivisi, dem Pfarrhaus von Cleversulzbach, Mörikes Amtssitz bis hin zur ehemaligen Oberförsterei in Wolflingen, die jahrzehntelang Wohnsitz Ernst Jüngers war, um nur einige zu nennen.

     

    In Wort und Bild wird man davongetragen zu den Dichtern und ihrem Leben hinter den Mauern, die sie sich ausgesucht haben zum Leben und Arbeiten, die mitunter Museen oder Gedenkstätten beherbergen.

     

    Die Texte und Fotografien ergeben eine untrennbare Einheit. Die Texte sind informativ geschrieben, lesen sich angenehm und nicht trocken, sondern im Gegenteil spannend und aufschlussreich, machen echt Lust darauf, diese Orte live zu erleben.

     

    Dieses Buch ist ein literarischer Rundgang durch die Dichterorte, den man gern irgendwann auch einmal wirklich gehen möchte. Ganz tolles Buchprojekt, perfekt und gelungen - ich empfehle das Buch für Interessierte Leser !!!

  10. Cover des Buches Gedichte, Von Goethe bis heute, 1 Audio-CD (ISBN: 9783898160414)
    Oliver Steller

    Gedichte, Von Goethe bis heute, 1 Audio-CD

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Morella
    Viel schöner als die Gedichte selbst zu lesen. Sehr empfehlenswert. Wer bisher mit Gedichten nichts anfangen konnte bzw. kann, wird nach dieser CD anders darüber denken.
  11. Cover des Buches Wenn die Igel in der Abendstunde (ISBN: 9783499156588)
    Kurt Tucholsky

    Wenn die Igel in der Abendstunde

     (5)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Das grosse Rowohlt Weihnachtsbuch (ISBN: 9783499226779)
    Ursula Richter

    Das grosse Rowohlt Weihnachtsbuch

     (2)
    Aktuelle Rezension von: claudiaausgrone
    Mal für Erwachsene ein Buch zum Vor- oder Selberlesen in der Advents- und Weihnachtszeit. Es beginnt mit einem Bibelteext, aber es geht keineswegs nur pastoral zu. Die Großen geben sich die Hand, die weniger bekannten sind nicht minder interessant: Brecht und Schiller, de Beauvoir und Lagerlöf, Fontane und Updike, Paul Auster und Charles Dickens, Tucholsky, Ringelnatz, Böll, Kästner und und und. 56 Kapitel. Mir persönlich hat diese Zusammenstellung gut gefallen.
  13. Cover des Buches Deutsche Lyrik vom Barock bis zur Gegenwart (ISBN: 9783423123976)
    Gerhard Hay

    Deutsche Lyrik vom Barock bis zur Gegenwart

     (2)
    Aktuelle Rezension von: LilStar
    Eine interessante Auswahl an über 300 deutschsprachigen Gedichten aus verschiedenen Themen aus dem Barock bis zur Gegenwart.
  14. Cover des Buches Gedichte aus sieben Jahrhunderten (ISBN: 9783766143112)
    Karl Hotz

    Gedichte aus sieben Jahrhunderten

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Briefe an Kurt Tucholsky (ISBN: 9783499129148)
    Siegfried Jacobsohn

    Briefe an Kurt Tucholsky

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Das Lesebuch für Genießer (ISBN: 9783596900817)
    Lea K. Ostmann

    Das Lesebuch für Genießer

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Der rote Faden No. 35 - Glück ist, wenn man sein Herz verschenkt (ISBN: 9783649601449)

    Der rote Faden No. 35 - Glück ist, wenn man sein Herz verschenkt

     (1)
    Aktuelle Rezension von: The iron butterfly
    Die Nummer 35 aus der Reihe "Der rote Faden" - Glück ist, wenn man sein Herz verschenkt mit zahlreichen Klassikern, wie Kierkegaard, Proust, Tucholsky, Emerson, Brentano u.v.m. zum Thema Freundschaft, Glück und Zusammenhalt. Aufgrund der sehr wertigen Aufmachung dieser kleinen Heftchen zum Verschenken wundervoll geeignet oder zum Behalten als Ideengeber für einen netten und sinnigen Spruch an einen lieben Menschen. Mein Favorit von Satchel Paige: *** Arbeite, als bräuchtest du kein Geld; liebe, als wärst du nie verletzt worden; tanze, als würde niemand zuschauen. ***
  18. Cover des Buches Reclams Literatur-Kalender 2010 (ISBN: 9783150186268)

    Reclams Literatur-Kalender 2010

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Oh, ist das komisch! (ISBN: 9783499157288)
    Klaus Waller

    Oh, ist das komisch!

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Geburt (ISBN: 9783466362967)
    Hans Georg Ruhe

    Geburt

     (2)
    Aktuelle Rezension von: The iron butterfly
    Das Buch "Geburt - Ein Lesebuch" herausgegeben von Hans Georg Ruhe umfasst das Thema Geburt recht ausschweifend. Vom Eintritt ins Leben bis zum Tod werden zahlreiche Aspekte ausgelotet. Dies kann ein Text wie Oriana Fallacis "Brief an ein ungeborenes Kind" sein, das Gedicht "Augenblick im Juni" von Günter Eich oder Berthold Brechts "Die Liebenden". Das Lesebuch hat mir gut gefallen, weil es so unkonventionell und weitreichend mit dem Thema umgeht. ** Besonders schön ist Khalil Gibrans Beitrag "Eure Kinder sind nicht eure Kinder".
  21. Cover des Buches Panter, Tiger und andere (ISBN: 9783842419063)
    Kurt Tucholsky

    Panter, Tiger und andere

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  22. Cover des Buches Rheinsberg (ISBN: 9783745055320)
    Kurt Tucholsky

    Rheinsberg

     (64)
    Aktuelle Rezension von: Habicht

    Ein sehr schöner, feiner und kurz gehaltener Liebesroman mit Zeichnungen von Kurt Szafranski, der von einem glücklich turtelnden Paar ohne Trauschein erzählt, das ein paar Tage in einem Liebesnest in Rheinsberg zu Beginn der zweiten Dekade des 20. Jahrhunderts verbringt und die schönen Seiten des Lebens, wie persönliches Glück und malerische Schönheit sowie Freude an und in der Natur, erlebt, um beschwingt und heiter in den Berliner Alltag zurückzukehren, wo sie ihre heimliche Romanze frisch inspiriert und glücklich weiterführen. Übrigens ist dieses "Romanchen" Kurt Tucholskys erste literarische Veröffentlichung, die vor allem aufgrund ihrer leichten „Anrüchigkeit“ und dem gelungen Schuss Ironie bei der Leserschaft sehr gut ankam, nicht zuletzt bei der Jüngeren!


  23. Cover des Buches Fürs Publikum gewählt, erzählt (ISBN: B0000BR3DY)
    Werner Finck

    Fürs Publikum gewählt, erzählt

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  24. Cover des Buches Schloß Gripsholm / Rheinsberg (ISBN: 9783865390899)
    Kurt Tucholsky

    Schloß Gripsholm / Rheinsberg

     (42)
    Aktuelle Rezension von: 54books
    Ironisch, launige Sommerposse, die nicht nur im Urlaub Spaß machen kann. Über die ersten Seiten muss man aber hinwegkommen und sich zum Ende hin an Tucholskys Wundersprache zu erfreuen. Meine ausführliche Rezension unter http://wp.me/p37mWY-5O

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks