Bücher mit dem Tag "tussi"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "tussi" gekennzeichnet haben.

23 Bücher

  1. Cover des Buches Woman in Cabin 10 (ISBN: 9783423261784)
    Ruth Ware

    Woman in Cabin 10

     (424)
    Aktuelle Rezension von: Lemontiger

     Ich bin ehrlich gesagt verwirrt. Diese Ganze Geschichte besteht aus 8 Teilen welche sich auf 382 in 38 Kapiteln erstreckt. Mir fiel es schwer die letzten 130 Seiten zu lesen. Die Geschichte vor dem 6. Teil ist eher öde. Ruth Ware erzählt in der Perspektive von Laura (Lo) Blackwood  bis zum besagten 6. Teil von der Suche eines Mörders bzw auf der Suche der Frau in Kabine 10 die vermeidlich tot sein soll. Danach geht es um ihre Flucht und auf einmal sitzt sie da bei ihrem Partner und alles ist wieder in Ordnung. Die beiden Teile sind sowasvon Random und harmonieren nicht miteinander. Es ist als würde man versuchen zwei nicht passende Bausteine in einander zu stecken. Es gibt Geschichten bei denen man "glaubt" das sowas geschehen kann. Wo die Story authentisch geschrieben wurde, aber dann gibt es auch Geschichten wie diese hier bei der einfach...ich weiß nicht. Sie ist zu weit her geholt. Aber jetzt zum eigentlichen Inhalt.

     Das Buch beginnt mit einem Prolog welcher aus Seite 181-182 entspringt. Es wird ein Traum beschrieben. Offensichtlich geht es um eine Tote die an der Brandung im Meer liegt. Diesen Teil fand ich wohl angemerkt sehr schön und Harmonisch beschrieben. Bei der Toten handelt es sich um die Gesuchte Person aus Kabine 10. In den ersten 50 Seiten geht es um einen Einbruch in Lauras Wohnung, einem kleinen Streit mit ihrem Partner Judah und kleine belanglose Dinge. Über Laura erfahren wir im Gesamtbild dass sie etwa 30 ist, Antidepressiva gegen Panikattacken nimmt, recht unsicher über die Bestätigung des Glaubens gesehener Dinge ist und offensichtlich ein Alkoholproblem hat. Dann geht es um das Betreten des Schiffes, wie Prunkvoll es doch ist und anderen Dingen. Ihr merkt nicht gerade Spannend. Anschließend geht es um jene Nacht in dem Lo Zeugin vermeintlichen Mordes wurde und dann bis zum 6. Teil auf die Suche nach der Frau die sie in Kabine 10 getroffen hat und nun samt Utensilien die sie bei sich geführt hat verschwunden ist. Es kommt raus das die Kabine gar nicht belegt war und irgendwann wird nicht die Frau sondern ein in Frage kommender Mörder gesucht. Die Beziehung zu den anderen Gästen ist oberflächlich. Selbst für Geschäftlichen Kontakt sogar schon ZU Oberflächlich. Dann wird Lo plötzlich verschleppt und ist in einer kleinen Kabine die ein umfunktionierter  Lagerraum ist eingesperrt. Die Person die ihr dort immermal wieder was zu Essen bringt ist Carrie, die die Geliebte von dem Veranstalter der Jungfernfahrt des Schiffes ist. Nachdem die offizielle Fahrt beendet ist wird es noch absurder. Carrie hatte einen der mäßigen Sinneswandel dass ich schon dachte da wäre noch eine Person im Spiel. Sie beichtet dass sie Lady Bullmer (die Krebskranke Ehefrau des Herren) in einem Koffer über Bord geschmissen habe da ihre Leiche unverzüglich weg sollte. So ganz habe ich das jetzt nicht verstanden weshalb ich darauf nicht weiter eingehe. Dann nachdem dies geklärt war soll Lo in den Klamotten von Anne Bullmer flüchten. Um das ganze authentischer Wirken zu lassen schlägt sich Carrie den Kopf am Bett an. Lo flüchtet dann widerwillig und lässt Carrie verwundet zurück. Sie soll in die Kabine gehen wo die Bullmers sich aufgehalten haben, Annes Portmonee schnappen um dann von Board gehen zu können. Jedoch kommt der Täter Lord Bullmer in die Kabine weshalb Lo sich auf der Terrasse verschanzt. Da sie eigentlich über die Glaswand klettern wollte um auf die Terrasse der anliegenden Kabine zu kommen um DANN flüchten zu können schmeißt Lo die Schleierdinger die sie anhatte über die Wand. Aber so weit kommt sie gar nicht um über die andere Kabine zu flüchten da sie von der Reling fällt. Sie schwimmt zum  Steg und "lässt" sich in einem naheliegenden Hotel nieder. Das Schiff entfernt sich hinter ihr. Jedoch dreht es da sie Lo wieder an Board bringen wollen. Lo erinnert sich an Carries Anweisung so schnell vom Hafen wie Möglich weg zu kommen da Bullmer hohe Kontakte hat die mit ihm kooperieren. Lo flüchtet also wieder, wird fast von einem Polizisten aufgegabelt und landet dann bei irgend einer Scheune. Der Besitzer bringt sie zum Flughafen und dann ist sie kurrioser Weise wieder Zuhause. das Ganze Prozedere von dem Scheunen Besitzer bis zum Weg nachhause ist in 3 Seiten flüchtig wegeschrieben weshalb es mir vorkommt als wenn ich ein paar Seiten übersprungen hätte. Sie erzählt Judah dass sie all ihre Planungen überm Haufen schmeißt und dann Endet das Buch mit dem Bericht in dem Rauskommt das Lord Bullmer Tot ist, die Gefundene Leiche nicht so wie Lo es gedacht hat Carrie sondern Lady Bullmer ist und das Carrie Lo Geld überwiesen hat. 

    Dennoch bleiben mir ein paar Fragen offen. Gut gefallen haben mir der Schreibstil und die Zeitungsberichte zwischendrin weshalb das Buch definitiv nicht Schlecht ist aber durch die Tatsache dass das Meiste so gähnend langweilig war und die letzten 130 Seiten nicht zum Rest passen werden es im Großen und ganzen nicht mehr als 3 Sterne. Die Idee ist genial aber ich hätte mir eine bessere Umsetzung gewünscht..... schade eigentlich.  


      

  2. Cover des Buches City of Bones (ISBN: 9783442486823)
    Cassandra Clare

    City of Bones

     (7.550)
    Aktuelle Rezension von: malinasbooks

    Ich bin ein riesen Fan von " Die Chroniken der Unterwelten". Lilly Collins war in dem Film wirklich toll, aber nichts im Vergleich zur Serie Shadow Hunters! Die Buchreihe überzeugt mit einem anspruchsvollen Stil und viel Gefühl. Die Kämpfe sind gut durchdacht und die Welt der Dämonen pures Gänsehautfeeling. Cassandra Clare gehört zu meinen Lieblingsautoren.

  3. Cover des Buches Gossip Girl - Ist es nicht schön, gemein zu sein? (ISBN: 9783570302088)
    Cecily von Ziegesar

    Gossip Girl - Ist es nicht schön, gemein zu sein?

     (389)
    Aktuelle Rezension von: Simba99
    Als Fan der Fernsehrserie musste ich nun auch mal mit den Büchern beginnen. Eins vorweg, der Aufbau der Familien ist ganz anders als in der Serie. Ich hoffe das lässt drauf schließen, dass auch die Story eine ganz andere ist. Das fänd ich super!

    Der Einstieg mit dem ersten Buch war schonmal super! Bin ich mal gespannt wies weitergeht!
  4. Cover des Buches Ein Geschenk von Tiffany (ISBN: 9783442478866)
    Karen Swan

    Ein Geschenk von Tiffany

     (167)
    Aktuelle Rezension von: Buchgespenst

    Cassie Fraser erfährt ausgerechnet an ihrem zehnten Hochzeit, dass ihre Ehe eine Lüge ist: ihr Mann betrügt sie schon seit dem Tag ihrer Hochzeit und das Kind, das er ihr immer vorenthalten hat, das hat er mit der anderen. Verstört und verzweifelt flüchtet Cassie zu ihren besten Freundinnen. Die entwerfen einen Schlachtplan, um Cassie aus ihrem Tief zu holen: Alle drei Monate wird eine andere sie bei sich aufnehmen, ihr einen Job geben und dafür sorgen, dass Cassie wieder zu sich selbst findet bis sie für eine neue Liebe bereit ist.

    Die Idee ist nicht neu, aber sie klang doch so interessant, dass ich mir einiges von dieser Lektüre versprochen habe. Ich wurde zutiefst enttäuscht. Klischeeverhaftet lassen sich die Ereignisse problemlos vorhersagen. Trotz einiger sympathischer Charaktere konnte mich die Geschichte überhaupt nicht packen. Die Welt der Reichen und Schönen, in der Jobs, Freunde, Reisen und Liebhaber immer nur einen Fingerschnips entfernt sind, in der Konsum, Alkohol und Sex die Lösung für alles ist, blieb mir fremd und widerte mich immer wieder an. 

    Knapp drei Sterne kann ich vergeben, da es durchaus auch nette Szenen gab, die immer wieder Hoffnung auf eine entscheidende Wendung machten, die nie eintrat. Banal und nichtssagend.

    Sehr schade!

  5. Cover des Buches Der Teufel trägt Prada (ISBN: 9783442463411)
    Lauren Weisberger

    Der Teufel trägt Prada

     (828)
    Aktuelle Rezension von: Vanessa92

    Auch beim erneuten lesen hat mich der Teufel trägt Prada wieder sehr gut unterhalten. 

  6. Cover des Buches Millionär (ISBN: 9783596512393)
    Tommy Jaud

    Millionär

     (981)
    Aktuelle Rezension von: Drea62

    Der Anfang war richtig gut und ich habe mehrere Male richtig herzhaft gelacht. Leider lies das Buch je weiter ich zum Ende kam immer mehr nach und den Spaß vom Anfang verlor es immer mehr. Sehr Schade. Ich bin daher enttäuscht und muss gestehen der erste Band VOLLIDIOT war um einiges besser. Von mir daher nur 3 Sterne.

  7. Cover des Buches Chloé völlig von der Rolle (ISBN: 9783785582381)
    Sonja Kaiblinger

    Chloé völlig von der Rolle

     (29)
    Aktuelle Rezension von: cityofbooks
    Eigentlich wollen Chloé und ihre Freundinnen auf der prunkvollen Schultoilette bloß die Hausaufgaben abschreiben, als sie eine Entdeckung machen: Ihre Klassenkameradin Pauline wurde über Nacht in einer der Kabinen eingesperrt. Chloé ist überzeugt, dass Oberzicke Angelique dahintersteckt. Kurzerhand beschließt sie, Angelique mit ihren eigenen Waffen zu schlagen, denn wenn ihre Freunde sich in Not befinden, kennt Chloé kein Pardon!

    Da wir den zweiten Band von Chloe schon gelesen hatten, waren wir dem Charm dieser Reihe schon längst verfalllen. Die beiden Bücher sehen zusammen auch nicht nur richtig klasse im Bücherregal aus, sondern bescheren wirklich jedem ein großartiges Lesevergnügen!

    Der Schreibstil der Autorin ist einfach, gut verständlich und oftmals sehr lustig. Es wird die ganze Zeit über aus Chloes Perspektive erzählt und besonders toll finde ich, dass der Leser sehr oft "angesprochen" wird.

    Chloe mochten wir wieder von Anfang an. Sie ist einfach toll und auch die anderen Charaktere sind richtig gut gestaltet und bunt gemischt. Besonders angetan hat es meinen Geschwistern allerdings Ernst. Mit seinem YouTube Kanal und seinen tollen Sprüchen hat er sich mal wieder ganz fix in ihre Herzen geschlichen.

    Die Idee, dass sich im Buch alles rund um Toilleten dreht ist einfach klasse und toll umgesetzt. Die zusätzlichen EnzyKLOpädie Einträge, die sich im Buch befinden ergänzen diese noch zusätzlich. Die Geschichte besitzt einfach die perfekte Mischung an Witz, Spannung und macht riesen Spaß, weshalb meine Geschwister gar nicht mehr wollten, dass ich mit dem Lesen aufhöre.

    Insgesamt kann ich nur sagen, dass das Buch grandios ist! Ein wunderbares Kinderbuch, welches sowohl für Jungs, als auch für Mädchen empfehlenswert ist! Wir freuen un sschon riesig auf die weiteren Bände und wollen unbedingt noch mehr von Chloe & Co und ihren skurillen Toilettengeschichten.

  8. Cover des Buches Eine Tussi wird Mama (ISBN: 9783864703430)
    Daniela Katzenberger

    Eine Tussi wird Mama

     (35)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    Zum Inhalt:

    „Die Katze“ steht für Blondinenwitz und Trinkgeldausschnitt, für Kodderschnauze und viel Schalk im Nacken. Was passiert mit der personifizierten Tussi, wenn sich auf einmal Nachwuchs ankündigt? Wie geht sie um mit Ungewissheit und Übelkeit, mit dem Abschied von der Traumfigur und der heraufziehenden Ahnung von Verantwortung, Schlaflosigkeit und vielem mehr? Gewohnt direkt und knallhart ehrlich legt Daniela Katzenberger ein Protokoll ihrer Schwangerschaft vor. Was hat mich glücklich gemacht? Was fand ich zum Kotzen? Und: Welche Tipps und Tricks haben mir geholfen? Fragen wie diese beantwortet Deutschlands Tussi Nummer 1 in ihrem neuen Werk.


    Cover:

    Dieses Cover passt in meinen Augen einfach bestens. Zu sehen ist hier die Kultblondine Daniela Katzenberger, wie sie lächelnd der Kamera entgegen blickt, während sie aller Welt ihren Babybauch präsentiert. Besser können Cover und Inhalt des Buches wohl kaum harmonieren.


    Eigener Eindruck:

    Wer kennt sie nicht? Deutschlands Kultblondine Daniela Katzenberger, die immer alles so sagt, wie ihr eben die Schnauze gewachsen ist und damit mehr als sympathisch daher kommt. Dass „Die Katze“ im Rampenlicht steht und von überall beobachtet wird, das ist genau das was sie mag – mindestens genauso gern wie die Farbe Pink. Doch was braucht eine Katzenberger noch zum glücklich sein, nachdem sie ihren Kater fürs Leben gefunden hat? Eigentlich nicht viel, außer einen Heiratsantrag und ein kleines Kätzchen. Das mit dem Antrag vom Kater hapert noch ein bisschen, aber das mit dem kleinen Kätzchen hat sie in Angriff genommen und berichtet hier, wie es ist als Katzenberger schwanger zu sein. Da heißt es plötzlich das komplette Leben ändern, Prioritäten setzen, sich auch mal selbst nicht leiden können, schlemmen was das Zeug hält und all das tun, was Schwangere eben so tun!


    Dieses Buch aus der Feder von Daniela Katzenberger höchst selbst räumt mit allerhand Schwangerschaftsgerüchten auf und zeigt, mit was sich Frau so während der Schwangerschaft beschäftigen kann und lässt. Da geht es eben den Menschen wie den Leuten allen gleich. Hinzu kommt noch ein Einblick in das Leben von Daniela Katzenberger und ihrem Auserwählten Lucas Cordalis sowie eine gehörige Portion ihrer Pfälzer Schnauze und schon ist es fertig, das Buch, rund um neun Monate Kätzchenzeit und Danielas Privatleben. Dabei nimmt die Kultblondine wieder einmal kein Blatt vor den Mund und an so mancher Stelle muss man sich neben dem Schmunzeln auch fragen, ob man das jetzt alles so haarklein wissen wollte. Sie ist eben ehrlich die Katze und gibt auch den einen oder anderen hilfreichen Tipp, wenn sie sich nicht wieder verquasselt. Die eine oder andere Neumama oder Mama wird sich bei den kleinen Einkaufs-, Ess- und Emotionseskalationen, die die Katze beschreibt bestimmt wieder erkennen oder erleichtert feststellen, dass das eine oder andere erspart geblieben ist oder vielleicht auch viel schlimmer war als bei der Dani. Fakt ist, dass das Buch die Katze einfach sympathisch macht, auch wenn sie vielleicht mit ihrer Familie und ihrem Liebsten das eine oder andere Mal zu hart ins Gericht geht. Aber so ist sie eben. Mir persönlich hat das Buch wirklich gut gefallen, weil es so schön kurzweilig war. Sicher das eine oder andere Thema wäre jetzt nicht so mein Fall gewesen, um das öffentlich in einem Buch breit zu treten, aber das muss ja jeder für sich selbst wissen. Gut finde ich auch, dass der Lucas zum Ende des Buches auch einmal zu Wort kommen darf und die Schwangerschaft, auch wenn nur in einem kleinen Kapitel, aus seiner Sicht beschreiben darf. Das ist wirklich raffiniert gemacht und auch der Brief zum Schluss an Sophia ist wirklich ganz herzig katzig. Da steckt einfach so viel Liebe dahinter, dass es schon zum Zuckerschock reicht.


    Empfehlen möchte ich das Buch allen Freunden von Biografien und humorvollen Berichten. Ihr kommt hier voll und ganz auf eure Kosten. 


    Fazit:

    4 von 5 Sterne


    Daten:

    ISBN: 9783864703430

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: Flexibler Einband

    Umfang: 248 Seiten

    Verlag: Plassen Verlag

    Erscheinungsdatum: 14.10.2015


  9. Cover des Buches Das Lied der Harpyie (ISBN: 9783802594977)
    Thea Harrison

    Das Lied der Harpyie

     (58)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    ACHTUNG‼️ 6. Teil der Elder Races - Reihe 🥀 Aryal und Quentin...Am Anfang fand ich ihre Streitereien noch ganz witzig. Bis ich merkte das beide eine Schraube locker haben. Vorallem Aryal war ein Fall für den Psychiater mit ihrer extremen und auch übetriebenen Aggressivität 🤨. Das ging mir ab der Hälfte des Buches nur noch auf die Nerven. Zwischendurch amüsierte ich mich über die spritzigen Dialoge oder Sprüche. Es gab auch spannende, knisternde Momente. Aber zusammengefasst ist dies einer der schwächsten Teile der Reihe. Da gibts von mir gerade mal ⭐️⭐️⭐️. KLAPPENTEXT : 📖 Die Harpye Aryal und der Kämpfer Quentin Caeravorn hassen sich aus tiefstem Herzen - und werden doch von einer kaum bezähmbaren Leidenschaft füreinander beherrscht. Als sie von Dragos ins Elfenland Numenlaur geschickt werden, geraten sie in grosse Gefahr. Um zu überleben, sind sie gezwungen, ihre Differenzenzu begraben und sich ein für alle Mal ihren widerstreitenden Gefühlen zu stellen.
  10. Cover des Buches Nachtschrei (ISBN: 9783442374717)
    Jeffery Deaver

    Nachtschrei

     (124)
    Aktuelle Rezension von: Jethro

    Inhalt:
     In einer Polizeistation in Wisconsin geht ein unverständlicher Notruf aus einem einsam gelegenen Ferienhaus ein. Obwohl Brynn McKenzie dienstfrei hat, geht sie der Angelegenheit nach und gelangt als Erste an den Schauplatz eines grausamen Doppelmordes. Beinahe zu spät bemerkt die Polizistin, dass sich außer einer verängstigten Zeugin auch die Täter noch auf dem Grundstück befinden. Und damit beginnt für die beiden ungleichen Frauen eine atemlose Hetzjagd durch die Nacht – ein Albtraum, den sie nur gemeinsam überleben können …

    Jeffery Deaver hetzt die beiden Frauen erbarmungslos durch die nächtlichen Wälder Wisconsins. Die bedrohlichen Naturbeschreibungen und die ständige Flucht vor den Mördern ist spannend und weist immer neue Wendungen auf. Dabei gelingt es Deaver auch, die Beziehungen der Charaktere immer weiter zu entwickeln, so dass ein psychologisches Katz- und Mausspiel entsteht.
    Wer die Thriller von Deaver kennt, weiss aber, dass er sich nicht damit begnügt, sondern auf der Suche nach dem Motiv für den Doppelmord viele Spuren legt und mehr als einmal einen Twist in die Handlung einbaut, die oftmals überraschend einschlagen. So führen die Spuren zu den Gewerkschaften, zu Meth-Laboren und sogar bis in Brynns Privatleben.
          Deavers detaillierte Beschreibungen, seine zahlreichen Wendungen und gelungenen Charakterisierungen machen das Buch zu einem unterhaltsamen Vergnügen in üblicher Deaver-Art.

  11. Cover des Buches Regenroman (ISBN: 9783442469161)
    Karen Duve

    Regenroman

     (136)
    Aktuelle Rezension von: liyah40

    Ich entdeckte das Buch in einem hiesigen Secondhand-Buchladen und da ich Taxi sehr mochte, nahm ich es mit.

    Karen Duve erzählt die Geschichte eines jungen Ehepaars, dass kaum das sie sich kennengelernt haben, heirateten. Leon ist ein erfolgloser Schriftsteller der sich an Gedichten versucht, Martina ist Mitte zwanzig, eine bildschöne, unsichere Frau, die unter Bulimie leidet. Harry, Leons bester Freund, vermittelt ihm einen Auftrag: Er soll die Biografie des Zuhälters und Boxers Pfitzners schreiben. Pfitzner gibt ihm einen Vorschuss und seinen alten Mercedes, den Rest bekommt er nach Fertigstellung des Buches. Endlich besitzt Leon Geld und träumt von einem eigenen Haus im grünen und zieht mit seiner Frau gen Osten. Dort finden sie in einem kleinen Dorf ein Haus, umgeben von einem Moor, die Natur fasziniert Leon und er träumt von einer großen Schriftsteller Karriere.

    Es regnet, es regnet ununterbrochen, dass Haus ist klamm, feucht und voller Schimmel, vergeblich versucht das Ehepaar, beide mit zwei linken Händen ausgestattet, das Haus in Schuss zu kriegen, was ihnen nicht gelingen mag. Ihre nächsten Nachbarn sind zwei seltsame Schwestern, doch freundet Martina sich mit der burschikosen Kay an, die ihnen von da an zur Hand geht. Dem Ehepaar ist ein Hund zugelaufen und Martina macht es sich zur Aufgabe ihn zu retten, aber immer mehr bekommt man das Gefühl, dass er Martina rettet, in diesem zunehmend beklemmenden Leben, denn nicht nur der Regen schlägt aufs Gemüt, sondern auch Pfitzners Besuche, der nicht zufrieden mit Leons arbeiten ist und zunehmend Druck ausübt...

    Ein atmosphärisch dichter Roman, die Geschichte kriecht in den Leser, wie die Feuchtigkeit in das Haus. Ein Buch das einen an manchen Stellen ekelt, dass einen Schmunzeln lässt, dass einen von Anfang an in seinen Bann zieht. Schnappt euch eine Decke und eine schöne Tasse Tee und fangt an zu lesen- es lohnt sich!

     

  12. Cover des Buches Millionär (ISBN: 9783866107342)
    Tommy Jaud

    Millionär

     (120)
    Aktuelle Rezension von: Julia_x3

    Nachdem Simon sich als Vollidiot total dämlich benommen hat und am Ende seinen Job bei T-Punkt dafür verlieren musste wohnt er in diesem Teil in einer kleineren und günstigeren Wohnung in einem Block. Das Arbeitslosenleben was er dort führt tut seinem Tatendrang überhaupt nicht gut. Er hat sich aus Langeweile eine fragwürdige Beschäftigung gesucht und erlebt damit eine Menge. Er ist damit unzufrieden. Eines Tages erfährt er, wie er Millionär werden könnte. Und dann beginnt das neue Abenteuer von Simon Peters. 

    Dieser Teil ist nicht schlecht. Aber er ist nicht ganz so humorvoll wie bei den anderen Teilen, die ich bisher von dem Autor gehört habe. Er hat ein paar Spitzen drin aber damit war's das auch schon. Das Hörbuch ist trotz alledem leichte Kost und eher so für nebenbei praktisch. 

  13. Cover des Buches Park Avenue Prinzessinnen (ISBN: 9783442467228)
    Plum Sykes

    Park Avenue Prinzessinnen

     (111)
    Aktuelle Rezension von: Gucci2104
    Also zum Cover sei schon mal sesagt, es ist nicht das hässlichste aber definitiv auch nicht schön!

    Das Buch selber beginnt schon mit solchen Oberflächlichkeiten, das ich nach den ersten 20 Seiten schon überlegt habe, es einfach weg zu legen. Ganz ehrlich, so schlimm kann nicht mal Paris Hilton sein, wie die Protagonistin sich hier gibt. Und wenn ich noch einmal das Wort Moi lese, platzt mir der Kragen.
    Dagegen hat Sex and the City richtig Klasse und Stil. Keine Ahnung was die Autorin sich hierbei gedacht hat (vermutlich nichts) aber es war weder lustig, noch einfallsreich noch kurzweilig. Klares Nein!
  14. Cover des Buches Beiß mich, wenn du dich traust (ISBN: 9783401502397)
    Mari Mancusi

    Beiß mich, wenn du dich traust

     (67)
    Aktuelle Rezension von: Moorteufel
    Sunny und Rayne sind erstmal geplättet.Nicht das sie soeben erfahren haben das ihre Eltern Elfen sind,nein das sie nun auch noch in gefahr sind,weil der Elfenhof sie sich holen wollen.
    Beide WErden in der Vampirjäger schule versteckt,was besonders für Rayne nicht einfach wird.Was ist wenn einer der Jäger herrausfindet das neben einer Jägerin auch noch eine Vamp elfe ist?
    Und was ist mit ihren Eltern,wie geht es ihnen?
    Es geht diesmal spannend her.
  15. Cover des Buches EwigLEID (ISBN: 9783862788712)
    Virna dePaul

    EwigLEID

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    bei diesem buch war ich von der ersten seite an sofort mitten im geschehen! das mag ich sehr denn dieses mühsame " in die geschichte reinkommen" ist immer mühsam.das cover und der titel des buches finde ich passen überhaupt nicht zum inhalt.aber das ist ansichtssache.die protagonisten haben mir soweit eigentlich schon zugesagt.aber jase überzeugte mich nicht wirklich.denn er trifft sich zwar mit den schönsten, tollsten frauen.er schläft auch mit ihnen.aber eigentlich steht er auf carrie,die genau das gegenteil darstellt.gar nicht weiblich,zieht sich nicht sexy an und sieht passabel aus.carrie verstand ich ein stück weit schon.sie will im beruf als polizistin weiterkommen und muss sich mit vorurteilen und sexistischen kollegen herumschlagen.aber irgendwann fand ich dann schon,dass sie auch mal nachgeben könnte bei jase.alles in allem war die geschichte spannend,flüssig geschrieben und es hat spass gemacht sie zu lesen.kann ich sehr empfehlen.klappentext: special agent carrie ward bekommt die chance ihres lebens.sie leitet die ermittlungen im fall eines grausamen serienmörders,der ganz san francisco in atem hält: bei lebendigem leibe balsamiert er hübsche ,unschuldige frauen ein - um sie für die ewigkeit zu bewahren. doch ausgerechnet ihr attraktiver kollege jase tyler soll carrie bei der jagd nach dem " embalmer " unterstützen.schon einmal ist sie bei jase schwach geworden...während ihrer zusammenarbeit kommen sie sich immer näher und verbringen heisse nächte miteinander.bevor carrie sich über ihre eigenen gefühle klar werden kann,überschlagen sich die ereignisse : plötzlich findet sie sich in der gewalt des brutalen killers wieder - und nur jase kann sie noch retten!
  16. Cover des Buches Crazy for Love. Ich will! (ISBN: 9783453722293)
    Johanna Driest

    Crazy for Love. Ich will!

     (54)
    Aktuelle Rezension von: SarahKreativeFeder

    In dem Leben der 13-Jährigen Mona dreht sich alles nur noch um Jungs und Sex. Wo findet man Mister Right? Wie fühlt sich wahre Liebe an? Sie sprüht vor Neugierde und will alles erkunden; im wahrsten Sinne des Wortes...

    Meine Meinung: Ein bisschen zu viel Zickenkrieg, zu viele Dauertelefonate, zu viele naive Gedanken in der pubertierenden Phase eines quirligen Mädchen. Aber für Gleichaltrige eine gute Vergleichsmäglichkeit, um sich zu fragen: Verhalte ich mich auch so?

  17. Cover des Buches Der dunkle Ritter schlägt zurück 3.. DK 2. (ISBN: 4195865907956)
    Miller - Varley

    Der dunkle Ritter schlägt zurück 3.. DK 2.

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Holden

    Eine Wiederbelebung des Batman- und Superman-Mythos vom ausgewiesenen Fachmann Frank Miller, in ungewohnt eckigen Figuren. Ich kam zugegebenermaßen erst beim zweiten Anlauf rein, bei einigen Bildern wußte man gar nicht, in welcher Reihenfolge sie zu lesen waren, und manche BIlder waren schlicht nicht entschlüsselbar. Metropolis befindet sich unter Feuer, Lois, Perry und Jimmy sind gestorben und ihre Leichen pulverisiert. Das erinnerte doch stark an 9/11, genauso wie ein ganzseitiges Bild der zerstörten und staubigen Skyline Metropolis`, die sehr an die berühmten Bilder erinnerte (der Comic erschien übrigens 2002). In Gothams Straßen wird geschossen, und gleichzeitig diskutiert die Öffentlichkeit die "Superchix", eine Girlgroup mit nicht so hellen Bandmitgliedern, und schlaglichthaft wird zwischen solchen Banalitäten (welches Bühnenoutfit?) und dem Massentod in Metropolis hin-und hergeschaltet von zynischen Nachrichtensprechern kommentiert. Superman wirkt supermüde, und seine Supertochter möchte mit ihm über Sex sprechen (Nicht mit Menschen, zu fragil.)!

  18. Cover des Buches Aschenpummel (ISBN: 9783548283425)
    Nora Miedler

    Aschenpummel

     (60)
    Aktuelle Rezension von: Speckelfe
    Schuhverkäuferin Teddy Kis hat's nicht leicht: übergewichtig, Single, nervige Mutter, Modell-Schwester und eine unerfüllte Liebe beschreiben ihr Leben recht gut. Noch dazu lässt sie kein Fettnäpfchen aus ... aber sie ist auch richtig witzig, zumindest liest sich ihr Leben so.
    Eine kurzweilige Lektüre, die mich zum Schmunzeln brachte. Das Ende war mir dann etwas zu dick aufgetragen, aber ansonsten hat das Buch Spaß gemacht.
  19. Cover des Buches Sliver (ISBN: 9781605981826)
    Ira Levin

    Sliver

     (25)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Ganz schlimm: Tussi zieht in New Yorker Edelwohnung in einem Hochhaus, in dem es zu mehreren mysteriösen Todesfällen gekommen ist, und jemand ist Voyeur und beobachtet die Bewohner. Die Charaktere in dem Buch sind total fareblos, uninteressant und unglaubwürdig, und es passiert einfach nichts. Spannung kommt hier nicht von spannen, und gegenüber Sharon Stone empfehle ich die Indierockband Sharon stoned.
  20. Cover des Buches Elf Freundinnen müsst ihr sein (ISBN: 9783426784495)
    Okka Gundel

    Elf Freundinnen müsst ihr sein

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Okka from East Frisia stellt uns die 2011 aktuelle Damenfußballmannschaft vor. Dabei beschreibt sie uns den Hintergrund der Spielerinnen, auch ihre kleinen und größeren Niederlagen, über die die Damens offenbar auch ganz offenherzig gesprochen haben, und wie sie es teilweise gegen den Widerstand von Familienmitgliedern ("Fußball is nix für Mädchen!") nach ganz ober gebracht haben. Auch das pikante Thema "Homosexualität unter Fußballspielerinnen" wird von Okka sehr feinfühlig angefaßt, Hut ab! Zu Beginn enthält das Buch einen kurzen Überblick über die Entwicklung von Frauenfußball in Deutschland, und wenn man die Widerstände betrachtet, gegen die die Pionierinnen (insbes. Fr. Ratzeburg) durchsetzen mußten, kann man nur den Hut ziehen. Ein sehr schönes Buch, amüsant und Kurzweilig.
  21. Cover des Buches Last Stop Kasachstan (ISBN: 9783426216118)
    Sophie Simón

    Last Stop Kasachstan

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Turtlestar
    Studentin Lilli fühlt sich auf den Tanzflächen der Münchner Szeneclubs am wohlsten. Sie ist hübsch und immer top gestylt. Dieses Aussehen bedarf viel Zeit und Geld. Das Geld kommt von Papi, die Zeit nimmt sie sich einfach. Das Studium kann warten.

    Auf dem Geburtstag ihrer Freundin Mia fließt der Alkohol in strömen und doch entsteht etwas Langeweile unter den Freunden. Ein Spiel muss her, aber nicht einfach nur so, es muss um etwas gehen. Geld? Haben sie ja alle. Lilli muss mit verbunden Augen auf die Dartscheibe werfen. Im Anschluss hat sie genau 1 Jahr lang Zeit genau an diesen Punkt zu fahren. Fliegen ist nicht erlaubt. Gesagt, getan...nun muss Lilli nach Kasachstan, aber wie ohne russisch Kenntnisse? Und was braucht man für die Reise überhaupt? Wie kommt man überhaupt dahin ohne Flieger? Sie braucht einen Reiseleiter, der alles organisiert und sie auf der Reise begleitet. Vladim bekommt den Job und Ihre Reise beginnt.

    Sophie Simon hat eine sehr lustige, einfühlsame Art ihre Gedanken auf Papier zu bringen. Ihre Protagonisten sind sehr verschieden.

    Lilli ist eine ober flächige, verwöhnte Studentin, die von ihrem Papa alles bekommt und natürlich Papa nicht teilen mag. Ihr Freundeskreis ist für jede Feier zu haben, aber sonst?!

    Vladim ist das genaue Gegenteil. Er ist hochkonzentriert auf sein Studium. Finanziert sein Leben komplett selbst. Aussehen ist für ihn nicht wichtig.

    Zwei Welten treffen aufeinander. Eine sehr Interessante Reise beginnt.

  22. Cover des Buches Der Hirschpark (ISBN: 9783811821910)
    Norman Mailer

    Der Hirschpark

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Mailer rechnet gnadenlos mit Hollywood und seinem Starsystem ab, und allzuviel hat sich seit den 50er Jahren nicht verändert. Gleich zu Beginn heißt es, es sei das Schwerste, zwei gleichrangige Menschen zu finden, die einfach nur miteinander befreundet sein wollten, weil alle bedeutenden Menschen permanent mit einer Wolke von Speichelleckern umgeben seine. Mailer berichtet aus dem Hollywood-Ferienort Desert d`Or in der kalifornischen Wüste, in der sich die Filmprominenz zum Urlaub vom Filmdreh einfindet. Jeder ist dreimal geschieden, wenn irgendwo eine Kamera auftaucht, verändert sich jeder total, und die Besäufnisse finden rund um die Uhr statt. Und was man vom McCarthy-Ausschuß zu halten hat, bekommt man gleich zu Anfang mit. Ein tolles Buch, es wäre mal wieder Zeit für eine Neuauflage.
  23. Cover des Buches Weiblich, ledig, untot (ISBN: 9783866108653)
    Mary Janice Davidson

    Weiblich, ledig, untot

     (54)
    Aktuelle Rezension von: Melie99
    "Betsy Taylor - weiblich ledig, untot" ist der erste Band einer mehrteiligen Reihe. Danach folgen "Süß wie Blut & teuflisch gut", "Happy Hour in der Unterwelt", "Untot lebt sichs auch ganz gut", "Nur über meine Leiche", "Biss der Tod euch scheidet", "Wer zuletzt beißt", "Man stirbt nur zweimal", "Zum Teufel mit Vampiren", "Zweimal Hölle und zurück" und zuletzt "Wer zweimal stirbt, ist länger tot". Das CD Cover ist sehr ausdrucksstark. Es bringt das ganze Szenario zur Geltung.

    In dieser Reihe geht es um Vampire, viel Humor und Action. Die Autorin hat diese einzigartige Art die Dinge so rüber zu bringen, dass man sich sehr gut in Betsy hineinversetzen kann. Öfter als einmal musste ich lachen und manchmal war ich fasziniert und belustigt von Betsys Oberflächlichkeit.

    Die Charaktere sind sehr vielseitig. Mein Liebling ist natürlich Betsy, aber Sinclair ist auch nicht gerade zu verachten, allerdings muss ich sagen, dass sich Betsy auch öfter kindisch verhält, was ich in ihrer Situation jedoch verstehen kann.

    Die Geschichte finde ich besonders einzigartig, denn so eine Art von Vampir Story habe ich noch nie gelesen. Von den Nebencharakteren würde ich allerdings gerne mehr erfahren, von Betsys bester Freundin oder dem selbstmordgefährdeten Marc hätte ich z.B. gerne noch mehr gehört. Wiederum habe ich manchmal Mitleid mit Betsy, da ihr Vater und ihre Stiefmutter sie ignorieren oder Angst vor ihr haben. Sie wollen sie einfach nicht akzeptieren.

    Alles in allem ist dies eine lustige Geschichte, die man nur empfehlen kann, allerdings ist das Hörbuch nichts für Leute die etwas gegen zickige, teils oberflächliche sowie humorvolle Hauptcharaktere haben.

    Dieses Hörbuch wird von Nana Spier gesprochen. Dank ihrer schönen Stimme kommen die Gedanken und Gefühle der Charaktere sehr gut zur Geltung.

    Ich vergebe 5 Sterne, weil diese Geschichte wirklich außergewöhnlich ist. Ich habe zwar schon von vielen gehört, dass die nachfolgenden Bände immer schlechter werden, da die Geschichte irgendwann langweilig wird, trotzdem werde ich mir das nächste Hörbuch vornehmen.
  24. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks