Bücher mit dem Tag "unendliche liebe"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "unendliche liebe" gekennzeichnet haben.

25 Bücher

  1. Cover des Buches Biss zum Morgengrauen (ISBN: 9783551316608)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Morgengrauen

     (14.712)
    Aktuelle Rezension von: Sandra_Habicher

    Der Schreibstil saugt einem in die Geschichte. War für mich sofort fesselnd und ich wollte alle Teile am liebsten gleich lesen. 

  2. Cover des Buches Biss zur Mittagsstunde (ISBN: 9783551316615)
    Stephenie Meyer

    Biss zur Mittagsstunde

     (7.586)
    Aktuelle Rezension von: Nathaly_Schluttenhofer

    Für immer mit Edward zusammen zu sein – Bellas Traum scheint wahr geworden! Kurz nach ihrem 18. Geburtstag findet er jedoch ein jähes Ende, als ein kleiner, aber blutiger Zwischenfall ihr fast zum Verhängnis wird. Edward hat keine andere Wahl: Er muss sie verlassen. Für immer. Bella zerbricht beinahe daran, einzig die Freundschaft zu Jacob gibt ihr die Kraft weiterzuleben. Da erfährt Bella, dass Edward in höchster Gefahr schwebt. Und sein Schicksal liegt in ihren Händen. Sie muss zu ihm, rechtzeitig, bis zur Mittagsstunde ….

    Es gibt Dinge, die sind nocht von dieser Welt. Das sehen wir hier bie Edward und Bella ganz gut. Sie ist ein kleines schüchternes Mädchen, welches einfach sich in einen Vampir verliebt. 


    Die Sprache die hier benutzt wird, ist so wunderbar und auch so eloquent, das es einfach nur Spaß macht es zu lesen. Die Wörter sind mit so viel Bedacht gewählt und auch sonst ist es alles sehr bildlich dargestellt und es wird mit jedem Satz ein neues Bild geschaffen vor dem inneren Auge. Ein Film kann es gar nicht so ausdrücken wie es vielleicht der eigene Kopf macht.

    Die Figuren sind alle super realistisch und auch alle Charakterzüge die dort vorhanden sind, kommen beim Schreiben super gut raus. Es ist von allem etwas dabei, doch ist es nie zu viel. Es wird immer gewechselt zwischen Liebe, Freundschaft aber auch Wut und Bangen um die Liebsten. 


    Für mich ein super tolles Buch, mit einer fantastischen Handlung, welche so gar nicht erwartet war und dann eine spontane Wendung nimmt! Weiter so! 

  3. Cover des Buches Funkenmagie (ISBN: 9783959910842)
    Liane Mars

    Funkenmagie

     (130)
    Aktuelle Rezension von: jenniferjasmin

    In Funkenmagie kommt alles zusammen, was ein gutes Buch für mich haben muss. Krieg, Liebe, Magie und viele verschiedene Wesen und Charaktere die man lieben lernt und begleiten darf. 


    Das Cover, ist wie eigentlich jedes vom Drachenmondverlag, ein richtiger Eyecatcher. Die Symbole findet man auch in der Handlung wieder, wenn auch erst etwas später. 


    Die Handlung des Buches hat mir wahnsinnig gut gefallen. Als ich den Klappentext gelesen hatte, habe ich mir eine komplett andere Geschichte vorgestellt und wurde aber (Gott sei Dank) mit einer noch besseren belohnt. 


    Als winzig kleine Kritikpunkte muss ich für mich persönlich anmerken, dass mir die Verbundenheit und Intimität zwischen Inea und Eamon zu schnell ging, was aber der Handlung geschuldet ist und deshalb auch nicht so extrem ins Gewicht fällt. Das Ende wirkt im Gegensatz zum Rest des Buches ein wenig gehetzt. Ein paar Seiten vorher hatte ich das Gefühl, dass es nicht wirklich voran geht und die Handlung stockt und dann kam auf einmal das imposante Ende. 


    Trotzdem ist es ein sehr sehr schönes Buch, dass zeigt wie weit jemand für die Liebe und sein Land gehen kann. Es ist erstaunlich wie die Charaktere an Ihren Herausforderungen wachsen. Es hat mir Spaß gemacht sie bei ihrer Entwicklung zu begleiten. 

  4. Cover des Buches Unendliche Liebe (ISBN: 9783453418523)
    Monica Murphy

    Unendliche Liebe

     (163)
    Aktuelle Rezension von: divergent

    Titel: Together Forever - Unendliche Liebe

    Originaltitel: Four Years Later Boyfriend

    Autor: Monica Murphy

    Seitenanzahl: 396

    Teil: 4/4

    Genre: New Adult, Liebesroman

    Verlag: Heyne


    Ein schöner, gelungener Abschluss dieser Reihe. Allerdings fand ich Teil eins und Teil drei doch eine Spur stärker und mitreißender. 

    Die Geschichte hier ist auch wirklich schön und spannend, allerdings hat mir das gewisse Etwas gefehlt.  Die Protagonisten sind auch hier aber wieder sehr bodenständig und sympathisch.

    Eine gute New Adult-Geschichte, die aber nicht ganz so stark ist, wie beispielsweise noch Band drei; "Verletzte Gefühle"

  5. Cover des Buches Biss zum Abendrot (ISBN: 9783551316622)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Abendrot

     (6.972)
    Aktuelle Rezension von: Nathaly_Schluttenhofer

    Bellas Leben ist in Gefahr. Ein offensichtlich blutrünstiger Vampir sinnt auf Rache. Und seine Spuren führen zu Bella. Aber damit nicht genug: Nachdem sie wieder mit Edward zusammen ist, muss sie sich zwischen ihrer Liebe zu ihm und ihrer Freundschaft mit Jacob entscheiden – doch damit könnte sie den uralten Kampf zwischen Vampiren und Werwölfen neu entfachen …  

    Dieser Teil geht so sehr ans Herz, das ich immer mal wieder eine Pause machen musste. Es sind so viele Höhen und Tiefen drinnen, das es unmöglich ist, das ich es weglegen kann.

    Die Charaktere sind wieder so in ihren Rollen, das sie in einander verschmelzen. Zwischen Liebe und Hass, aber auch zwischen Retten und gerettet werden, ist der Spalt nicht sonderlich groß. Es werden von beiden Seiten Dinge gefordert, die einfach nicht machbar sind, aber es muss eben doch sein, den sie verbindet etwas, das sie beide lieben! 


    Der Mond führt die Wesen der Nacht zusammen. Die Geschichte wird immer verstrickter und damit auch immer spannender. Die Lage spitzt sich zu und beide Seiten werden immer rabiater in ihrer Vorgehensweise. Sie kämpfen beide um die Gunst eines Menschen und merken nicht, wie sie den Menschen damit in die Enge treiben. 

    Der Schreibstil hat mich vollkommen abgeholt. Die Seiten sind nur so geflogen und ich habe gar nicht gemerkt, wie ich mich manchmal in den Seiten verloren habe, wenn es richtig spannend wurde. Die Figuren sind so authentisch, das sie einfach perfekt zusammen passen. 

  6. Cover des Buches Mondspur (ISBN: 9783453565111)
    J.R.Ward

    Mondspur

     (956)
    Aktuelle Rezension von: DarkMaron

    Es geht wieder in der Bruderschaft und dieses Mal gehts um Zsadist und Bella. Bella wurde entführt und Zsadist tut alles um sie zu suchen. Später versucht Zsadist alles den Lesser zu finden, der Bella das alles angetan hat. Bella möchte aber noch einiges mehr von Zsadist, doch er möchte es nicht so weit mit ihr gehen, was Bella sehr verletzten tut. Doch alles liegt an der Vergangenheit von Zsadist. Wieder gehts gut weiter in der Bruderschaft, dieses Mal halt mit Zsadist, der mir etwas in der Vergangenheit leid tat, was ihm da passiert ist. Aber das er mit Bella so umgeht, statt endlich zu seinen Gefühlen zu stehen. Dennoch ist es spannend wie es mit den beiden weitergeht, weil es am Ende sehr danach klang, dass im nächsten Band es weiter geht mit den beiden. Hoffe die beiden kommen endlich zu einem gemeinsamen Punkt und reden nicht immer alles weiter drum herum.

  7. Cover des Buches Als der Himmel uns gehörte (ISBN: 9783426516645)
    Charlotte Roth

    Als der Himmel uns gehörte

     (153)
    Aktuelle Rezension von: knuddelbacke

    Auf die Bücher von Charlotte Roth bin ich im vergangenen Jahr gestoßen, als ich das Buch “ Wir sehen uns unter den Linden“ von ihr las. Ich habe einen Faible für Bücher , die in Berlin spielen, und dieses Buch gefiel mir so gut, dass ich direkt 3 weitere Bücher von Ihr kaufte. In dem Roman „Als der Himmel uns gehörte“ geht es um eine Familiengeschichte, die nicht nur mehrere Generationen umfasst sondern auch vor dem Hintergrund der Olympischen Spiele stattfindet. Wobei zum einen die Olympischen Spiele im Jahr 2012 eine Rolle spielen, als auch die olympischen Spiele 1936.

    Der Autorin gelingt es mit diesem Roman, den Geist der olympischen Spiele und des Sportes einzufangen und den Geist von Olympia lebendig werden zu lassen.


    Charlotte Roth hat es geschafft eine wunderbare Mischung aus Liebesgeschichte, Familienroman, Geschichte des Sportes und historisch fundierten Ereignissen zu schaffen die zum Ende ein wirklich gut abgerundetes Buch hervorgebracht hat. Spannung, Atmosphäre und charakteristisch symphatisch und tiefgründig dargestellte Figuren ließen mein Leserherz höher schlagen und ließen mich nach dem Auslesen des Buches sogar ein bisschen wehmütig zurück.


    Sportlich und geschichtlich interessierte Leser kommen meiner Meinung nach auf den vollen Lesegenuss . Auch wenn man beim Lesen auf Grund des Wechsels der verschiedenen zeitlichen Ebenen aufpassen muss , tut dies dem Lesegenuss keinen Abbruch. Mich hat die Geschichte von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Ich mochte es zwischen der jungen , sportlich sehr ambitionierten Jennifer und ihrer Urgroßmutter Alberta hin und her zu pendeln und dabei in völlig unterschiedliche Zeiten einzutauchen. 

  8. Cover des Buches Dunkles Erwachen (ISBN: 9783453532816)
    J.R.Ward

    Dunkles Erwachen

     (921)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Black Dagger - Dunkles erwachen

    Das Cover sieht mal wieder toll aus. Ganz in rot und mit herrumflatternden Fledermäuse. Mein Cover ist rot, es gibt das Cover aber auch in grün und blau glaube ich.

    Das Glosser finde ich richtig gut am Anfang, da kann man dann wenigstens alles nachschlagen, was man nicht weiß.

    Die Story ist gut geschrieben, man kommt sofort in die Geschichte hinein. Sie geht gleich an Band 5 weiter. Man hat das Buch einfach gesplittet, deshalb gibt es jetzt wahrscheinlich Doppelgänger.

    Die Erzählung aus unterschiedlichen Perspektiven finde ich richtig gut. Zsadist und Bella stehen hier im Mittelpunkt. Ihre Liebesgeschichte gefällt mir sehr gut und zu den anderen Geschichten finde ich persönlich die schönste Geschichte.

    Natürlich findet man hier viel Erotik und Action und natürlich Liebe. Die Emotionen sehr gut getroffen. ALLES vorhanden.

  9. Cover des Buches Engelslicht (ISBN: 9783453316669)
    Lauren Kate

    Engelslicht

     (438)
    Aktuelle Rezension von: Little_les

    Ich habe alle anderen Bände wie auch dieses verschlungen. Zwar waren die Bände davor ein wenig spannender, trotzdem empfinde ich es als sehr gelungen. Ich war auch etwas traurig, dass es schon hier geendet hatte und nicht mehr weiter ging.

    Auch vom Schreibstil hat sich nichts geändert. Kate ist immer richtig ins Detail gegangen und alle Sätze waren flüssig aufeinander gebaut.

    Ich hab mich sehr auf das Ende gefreut und empfehle es jedem, der die Bände davor auch so sehr geliebt hat wie ich!!

  10. Cover des Buches Ein Hauch von Schnee und Asche (ISBN: 9783426518243)
    Diana Gabaldon

    Ein Hauch von Schnee und Asche

     (562)
    Aktuelle Rezension von: madamecurie

    Buchcover:Im sechsten Band ihrer legendären Highland-Saga „Outlander“ begeistert die Welt-Bestseller-Autorin Diana Gabaldon erneut mit einer spannenden Geschichte von leidenschaftlicher Liebe und dramatischem Kampf um Freiheit und Unabhängigkeit. Claire, die englische Zeitreisende aus dem 20. Jahrhundert, und Jamie, der Freiheitskämpfer, Gabaldons außergewöhnliches Liebes-Paar, das auch in der TV-Verfilmung der „Outlander“-Saga Fans weltweit in seinen Bann zieht, muss in diesem sechsten Band fürchten, in den Vorwehen des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs alles zu verlieren: ihr Haus, ihre Zukunft, ihre Liebe.

    Im Jahr 1772 stehen die Vorzeichen in der Neuen Welt auf Krieg: Claire macht sich große Sorgen um ihren geliebten Ehemann: Zwar hat sie, die als Zeitreisende aus dem 20. Jahrhundert Wissen über die Zukunft besitzt, Jamie davor gewarnt, dass die amerikanischen Kolonien bald um ihre Unabhängigkeit kämpfen und diesen Krieg gewinnen werden, und Jamie hat sich um politische Neutralität bemüht. Doch nun bittet ihn der Gouverneur von North Carolina, das Hinterland für die britische Krone zu einen. Wird Jamie, wie schon in seiner schottischen Heimat, erneut auf der Seite der Verlierer stehen? Und was hat es mit jenem Zeitungsartikel aus der Zukunft auf sich, der von Claires und Jamies Tod bei einer Feuersbrunst berichtet?        

    Nach dem ich Outländer 2mal bei Netflix angeschaut habe ,hat es mich neugierig gemacht wie es weiter geht .Natürlich muss ich jetzt noch 2 Bücher lesen um zu wissen ,wie die Zeitreise mit Jamie und Clare , Brianna und Rocher mit den Kinder ausgeht.    

  11. Cover des Buches Glenlyon Manor - Das Geheimnis der Princess Helena School (ISBN: 9783646600131)
    Gabriele Diechler

    Glenlyon Manor - Das Geheimnis der Princess Helena School

     (38)
    Aktuelle Rezension von: Steffi_the_bookworm

    Glenlyon Manor hat wirklich ein paar klasse Ideen, die mir wirklich gut gefallen haben. Sehr gelungen fand ich wie historische Fakten in die Geschichte eingearbeitet wurden.


    Leider hatte ich irgendwann das Gefühl, dass die eigentliche Idee im Verlaufe der Geschichte verloren gegangen ist. Es ging um immer mehr Nebensächlichkeiten und es wurde kein Klischee ausgelassen. Damit hat mich die Geschichte dann leider irgendwann verloren und ich war nicht mehr sonderlich interessiert wie es weitergeht.


    Wie schon erwähnt war es zu überladen mit Klischees und auch mit den Charakteren konnte ich nicht viel anfangen. Weiterhin sind mir zu viele Fragen offen geblieben.


    Sprachlich war es mir stellenweise zu unpassend für das Alter der Charaktere, ansonsten war das Buch flüssig zu lesen.
  12. Cover des Buches Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran (ISBN: 9783596509577)
    Eric-Emmanuel Schmitt

    Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

     (747)
    Aktuelle Rezension von: blerta

    Eine ungewöhnliche Freundschaft entsteht, als Moses beginnt in Monsieur Ibrahims Laden Konserven zu stehlen. Für alle ist Monsieur Ibrahim »der Araber an der Ecke«, doch er sieht mehr als andere. Auch Moses hat er längst durchschaut, aber er kennt noch viele weitere Geheimnisse – auch die des Glücks und des Lächelns.

    Meine Meinung
    Dieses Buch ist schnell gelesen. Ich habe es beendet und dachte mir: »Und das war’s jetzt?« Dieses ungewöhnliche Gefühl nach Beenden des Buches hat mich davor abgehalten, diese Rezension zu schreiben. Und jetzt, erst etwa einen Monat später, kann ich mir eine Meinung dazu bilden.

    Ich kann die Geschichte mit vielen Adjektiven beschreiben: Schlicht, tiefgründig, dramatisch, schnell, echt, unglaubhaft. Klingt erstmal sehr widersprüchlich, aber für mich treffen sie alle zu. Wenn ich mich für eines dieser Worte entscheiden müssten, dann würde ich «echt» wählen. Es fühlt sich echt an. Damit meine ich nicht die Handlung, sondern das, was sie zu vermitteln versucht: Dass ein einziges Lächeln einem im Leben weiterhelfen kann oder dass das Glück in der Langsamkeit des Geniessens liegt. Ratschläge, die man schon tausendfach gehört hat, kommen durch Monsieur Ibrahim ganz anders rüber. Echter.

    Vielleicht liegt es an seiner Redensart, die sich vom restlichen Schreibstil so unterscheidet oder an seiner Weisheit, die aus den Zeilen spricht. Auf jeden Fall mochte ich Monsieur Ibrahim und auch die Freundschaft zwischen ihm und Moses. Moses konnte ich nicht viel abgewinnen, aber es war spannend mitanzusehen, wie nicht nur Moses etwas aus der Freundschaft der beiden gewann, sondern, dass auch Monsieur Ibrahim – trotz seiner Weisheit – neue Aspekte einer Freundschaft entdeckte.

    Ich konnte die Entwicklung dieser Verbundenheit nachvollziehen; trotzdem fand ich sie unglaubhaft. Aber dadurch, dass die Geschichte so schnell erzählt ist, so wenig erklärt wird und die Dinge einfach geschehen, ist es mir gar nicht anders möglich, als diese Freundschaft als etwas Wertvolles anzusehen. Sie ist schlicht in ihrer Funktion, aber tiefgründig in ihrem Wesen.

    Ich denke, dieses Buch lebt von seiner Schnelligkeit; diesen Wendungen, die mir vor allem gegen Ende sehr weit hergeholt vorkamen, aber auch der Schreibstil ist massgebend, da er einfach alles so darlegt, wie es gerade passiert. Und als Leser:in akzeptiert man diese Erklärungen einfach, weil sie logisch eingebunden sind und zur Gesamtstruktur passen.

    Es ist also ein Buch, das einfach funktioniert. Der Schreibstil, die Handlung, die Länge und die Charaktere entstammen alle derselben Quelle. Es herrscht eine Vollkommenheit und Einheitlichkeit, an der ich absolut nichts kritisieren kann, weil es einfach stimmt. Ich denke nicht, dass ich jemals ein Buch gelesen habe, in dem alles gepasst hat.

    Fazit
    Auch in einem geschlossenen System kann es Widersprüche geben. Dieses Buch ist in sich geschlossen: Handlung, Schreibstil, Charaktere und Länge passen unglaublich gut zusammen. Vor allem Monsieur Ibrahim stach für mich positiv hervor: Mit seiner Weisheit und seiner Funktion als Moses’ Freund konnte er eine Portion Echtheit und Ratschläge fürs Leben vermitteln.

  13. Cover des Buches All die Jahre (ISBN: 9783957340863)
    Cathy LaGrow

    All die Jahre

     (19)
    Aktuelle Rezension von: robbylesegern
    Wer das Buch " All die Jahre " von Cathy LaGrow liest, sollte sich im Klaren darüber sein, dass es sich bei dem Verlag, der dieses Buch herausgegeben hat , um einen christlich geprägten Verlag handelt. Dementsprechend wird auch viel über den Glauben und alles was damit zusammenhängt, in diesem Buch berichtet. Die Geschichte , die hier erzählt wird, ist aber eine Geschichte, die es zu lesen lohnt.

    Minka, die Protagonistin dieses Buches , ist die Tochter holländischer Einwanderer, die Anfang des letzten Jahrhunderts in Amerika leben. Ihr Vater stirbt früh bei einem Unfall und ihre Mutter heiratet später einen Milchbauern , der von Minka und seinen Geschwistern viel Arbeitseinsatz auf dem Hof fordert. Schulbildung für Mädchen ist zu dieser Zeit noch kein Thema.Nach einigen Jahren Schule werden die Kinder auf dem Hof als Arbeitskraft gebraucht.
    Minka wird mit 16 Jahren , als unaufgeklärtes Mädchen von einem Mann vergewaltigt und verlässt dann das Elternhaus , bevor man ihr ihre Schwangerschaft ansieht. Nach der Geburt bleibt sie noch einige Wochen in einem Mutter,- Kindheim , bevor sie ihr Kind zur Adoption frei gibt.Entscheiden tun die Eltern, Minka hat wenig Mitspracherecht. Doch Minka vergisst ihre Tochter nie und hält noch lange den Kontakt zur Leiterin des Hauses und hofft auf weitere Informationen über ihr Kind, die ihr aber nicht erteilt werden, da dies rechtlich nicht möglich ist. Der Leser erfährt nun viel über ihr weiteres Leben, das von einem christlichen Konsenz geprägt ist.

    Dieses Buch liest sich wie ein spannender Roman. Ich konnte mich nicht von den Seiten dieses Buches lösen, weil ich einfach wissen wollte, wie Minkas Leben weitergeht, ob sie ihre Tochter noch einmal wiedersieht oder nicht. Es lohnt sich wirklich dieses Buch zu lesen , da es sehr überzeugend und empathisch geschrieben wurde. Die Geschichte berührt und hat mich mehr als einmal zum Weinen gebracht, zumal es sich ja auch nicht um einen Roman, sondern um eine reale Geschichte handelt.
  14. Cover des Buches Die Hexe von Freiburg (ISBN: 9783499252112)
    Astrid Fritz

    Die Hexe von Freiburg

     (215)
    Aktuelle Rezension von: LottenTotten

    Hauptcharakter ist natürlich eine Frau und demnach werden ihre sozialen Verhaltnisse in dieser Zeit dargestellt. Für mich eine gute  Handlung, die einen in diese dunkle Zeit zurückversetzen. 

    das Thema ,,Hexerei,, wird mehr im Hintergrund behandelt, aber  es genügt um grobe Zusammenhänge wahrzunehmen. 

     Für mich ein HHistorienroman nach meinem Geschmack.

  15. Cover des Buches Wer Liebe verspricht (ISBN: 9783596508242)
    Rebecca Ryman

    Wer Liebe verspricht

     (178)
    Aktuelle Rezension von: Katzenauge
    Der Schreibstil von Rebecca Ryman ist erstklassig. Bildgewaltig, emotional erzählt. Man fühlt sich mitten in das Buch hineinversetzt, als wäre man direkt vor Ort und würde selbst die Geschichte erleben.
  16. Cover des Buches Verbotene Wege (ISBN: B002TUJVV8)
    Charlotte Link

    Verbotene Wege

     (90)
    Aktuelle Rezension von: MartinaM
    n diesem Buch geht es um das Schicksal zweier Mädchen, die zur Zeit der französischen Revolution behütet in England aufwachsen. Elizabeth Landale eine Waise aus Lousiana und ihre reiche Pflegeschwester Joanna Sheridy verleben gemeinsam ihre Kindheit und Jugend, bis bei der ersten Gelegenheit Elizabeth mit dem verarmten adligen John Carmody davonläuft. Die beiden Hauptfiguren sind seltsame Charaktere, wobei ich besonders die Handlungen von Elizabeth ziemlich an den Haaren herbeigezogen finde. Außerdem gibt es in der Story viele Ungereimtheiten die das Lesen dieses Buches eigentlich nur unter Ausschaltung mindestens einer Gehirnhälfte zulassen.
    Mir kam es so vor als habe C.L. hier unbedingt auf die sozialen Missstände des damaligen London/Englands hinweisen, sowie eine kleine Abhandlung über den Aufstieg Napoleons und die Grausamkeit der Kriege schreiben wollen. Die Romanhandlung ist da anscheinend nur notwendiges Beiwerk und vermutlich sind die Figuren daher so unglaubwürdig und abstrus.

    Schade, die anderen Bücher von Charlotte Link sind wesentlich besser
  17. Cover des Buches Erdbeermond (ISBN: 9783453410541)
    Marian Keyes

    Erdbeermond

     (233)
    Aktuelle Rezension von: misery3103

    Nach einem Unfall wird Anne von ihrer Mutter Zuhause gepflegt. Doch sie will nicht in Dublin bleiben, sondern zurück nach New York, wo sie ihr eigentliches Leben zurückgelassen hat. Kann sie ihr Leben wieder in den Griff bekommen und glücklich werden?

    Anne und ihre Familie fand ich witzig und gut unterhaltend. Trotzdem war mir das Buch von Anfang an zu ausschweifend und sprunghaft. Es ging um die Familie, im nächsten Moment erzählte Anne, wie sie ihren Job gefunden hat, ihren Freund usw. Ich hätte es wohl besser gefunden, wenn der Roman irgendwie mehr als eine zusammenhängende Geschichte erzählt worden wäre. So langweilte ich mich oft, auch weil ich nicht so recht wusste, worauf die Geschichte hinauswill.

    Nach der Hälfte habe ich das Buch nur noch quergelesen, weil ich es einfach nicht mitreißend und gut fand. Schade!

  18. Cover des Buches Du bist mein Feuer (ISBN: 9783745700060)
    Isabelle Ronin

    Du bist mein Feuer

     (187)
    Aktuelle Rezension von: Sabrina1988

    Ich hab das Buch schon 2x gelesen, es ist einfach das beste!!! Gefühlschaos, bildliche Schreibstil, wunderbare Protagonisten. Ich würde es immer wieder lesen und empfehle es wirklich sehr! Man taucht in die Geschichte ein und kann es nicht weglegen, soviel Liebe, Abenteuer. Einfach fabelhaft!! Danke für dieses wundeebare Buch!

  19. Cover des Buches Zähl nicht die Stunden bis zur Ewigkeit (ISBN: 9783442469321)
    Danny Scheinmann

    Zähl nicht die Stunden bis zur Ewigkeit

     (43)
    Aktuelle Rezension von: Norell
    "Zähl nicht die Stunden bis zur Ewigkeit" von Danny Scheinmann wurde 2008 durch den Pendo Verlag veröffentlicht.

    Der Leser stößt in der Geschichte auf zwei Handlungsstränge. Der eine erzählt von Leo, dessen große Liebe Eleni bei einem Busunglück im Urlaub ums Leben kommt und der andere von Moritz, der in russische Kriegsgefangenschaft gerät und angetrieben von der Liebe zu Lotte die Flucht gelingt.

    Leos Geschichte spielt Anfang der 90er Jahre. Nach Elenis Tod zerbricht Leo an der Trauer und verliert sich immer mehr. Weder Freunde noch Familie schaffen es ihn aufzufangen. Besonders sein Vater ist sehr betroffen und auf Grund eines Geheimnisses zu blockiert um seinem Sohn richtig zur Seite zu stehen. Leo wendet sich immer mehr der Physik zu und findet in den Theorien Antworten und Kraft.
    Die Geschichte um Moritz handelt im Jahr 1917. Moritz ist ein polnischer Jude, der im 1. Weltkrieg in russische Kriegsgefangenschaft gerät und in Sibirien landet. Doch ihm gelingt die Flucht und Moritz hat ein Ziel! Er will seine große Liebe Lotte wiedersehen und so durchquert er zu Fuß das Land. Regelmäßig schreibt er ihr Briefe, die er nicht abschickt, aber sammelt und kämpft sich mit tiefer Liebe zu Lotte durch das eiskalte Sibirien. Einzig der Gedanke an Lotte und der Wille sie wiederzusehen lässt Moritz nicht aufgeben.

    Zu Beginn rechnet man mit einer typischen Liebesgeschichte, aber schnell wird man eines besseren belehrt. Danny Scheinmann hat ein sehr gefühlvolles, philosophisches und tief berührendes Werk geschaffen. Ich habe dieses Buch sehr genossen und war von beiden Perspektiven gleichermaßen bewegt. Noch Tage später habe ich viel über dieses Geschichte nachdenken müssen. "Zähl nicht die Stunden bis zur Ewigkeit" ist ein absolutes Lesemuss für alle, die tiefgründiges lieben und eine intelligent geschriebene Geschichte lesen möchten.


  20. Cover des Buches Gargoyle (ISBN: 9783827079541)
    Andrew Davidson

    Gargoyle

     (223)
    Aktuelle Rezension von: Pachi10

    Ein Pornodarsteller hat im Drogenrausch einen selbstverursachten Autounfall und erleidet schreckliche Brandwunden. Im Krankenhaus lernt er Marianne kennen, eine Patientin aus der Psychiatrie. Sie ist Steinmetzin und arbeitet an Gargoyles. Sie erzählt ihm, dass sie sich bereits seit 700 Jahren aus Deutschland kennen. Nach seiner Entlassung nimmt Marianne ihn bei sich auf und erzählt ihm ihre Geschichte.


    Zunächst wird der Roman als Fantasyroman beschrieben, das er meiner Meinung nach nicht ist. Dazu ist viel zu wenig Fantasy vorhanden. Das Buch liest sich eher wie eine religiöse, sehr gläubige Abhandlung von Gott, Seele und Teufel, etc. Nicht das Richtige für einen Atheisten wie mich. Man hat eher manchmal das Gefühl, in die Drogen-Halluzinationen eines religiösen Fanatikers abzutauchen.


    Auch weist die Geschichte viele Lücken auf. Man fragt sich am Ende, tauchte er immer wieder auf oder hat sie 700 Jahre gewartet oder entspringt alles ihrem Wahn.  Andererseits erfährt man viele Nebengeschichten, die man eigentlich in keinem Zusammenhang mit der Hauptgeschichte einordnen kann.


    Auch stört mich, dass die Hauptfigur namenlos ist. Die Erzählung in der ICH-Form wechselt zwischen ihm und Marianne hin und her. Es wäre schön gewesen, wenn man schon sonstige intime und absurde Details erfahren hat, wenigstens seinen Namen zu kennen.

  21. Cover des Buches Weil du es ihm wert bist (ISBN: 9783775158497)
    Max Lucado

    Weil du es ihm wert bist

     (7)
    Aktuelle Rezension von: strickleserl
    Max Lucado gehört zu den beliebtesten Autoren Amerikas. Es ist nicht nur der Autor von fast 100 Büchern, sondern auch Pastor einer Gemeinde in Texas. In diesem Buch geht es in fünfzehn kurzen Kapiteln um den Tod Jesu am Kreuz. Die einzelnen Kapitel beginnen mit einigen passenden Bibelversen, und dann folgt meistens ein Erlebnis des Autors, z.B. sein einschüchternder Besuch einer Damenabteilung, weil er seiner Frau ein Geschenk kaufen wollte. An diesem Beispiel zeigt er, wie viel größer Gottes Liebe ist, weil er für uns Mensch wurde.

    Er betrachtet nacheinander die einzelnen Szenen vor der Kreuzigung und unter dem Kreuz. Von dem Speichel der Soldaten, der Dornenkrone und den Nägeln, bis hin zu den Leichentüchern und dem leeren Grab, bringt er dieses weltverändernde Geschehen hinein in unseren Alltag. Er schreibt mit Humor von seinen Erlebnissen, und malt immer wieder dem Leser Gottes große Liebe vor Augen.

    Diese Ausgabe ist eine Neuauflage der deutschen Ausgabe, die erstmals im Jahr 2001 erschienen ist. Schade, dass das Bild auf dem Cover in dieser Ausgabe verändert wurde, denn der Autor erwähnt in seinem Vorwort ein Kreuz aus Nägeln, aus einer verfallenen Kirche in Russland, das ihm geschenkt wurde, und das auf dem Einband zu sehen sein sollte.

    Nicht nur in der Passionszeit, eignet sich dieses Buch für die tägliche Andacht, oder um besser zu verstehen, welche Bedeutung der Tod Jesu für uns heute hat. 

  22. Cover des Buches Die Sehnsucht der starken Frau nach dem starken Mann (ISBN: 9783442156634)
    Maja Storch

    Die Sehnsucht der starken Frau nach dem starken Mann

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Protea
    Gar nichts. Das Problem sind wir selbst. Freilich gibt es Idioten, aber wir müssen uns ja nicht ständig in solche verlieben?! Wieso wählen wir nicht die guten Kerle? Das Buch erfordert Willen. Man muss sich darauf einlassen. Und selbst dann: Vieles versteht man erst, wenn man den Prozess selbst durchlaufen hat. Trotzdem: Für mich war das Buch ein "Augenöffner" und der alles entscheidende Anstoß für eine Richtungsänderung. Ich kann es jeder starken Frau nur empfehlen! 
  23. Cover des Buches Die Bergwerke zu Falun. Der Artushof (ISBN: 9783150140789)
    E. T. A. Hoffmann

    Die Bergwerke zu Falun. Der Artushof

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Monsignore
    Ein riesiger schwarzer Moloch, ein Abgrund ins Innere der Erde .. so stellt E.T.A. Hoffmann die Bergwerke von Falun dar. Einst gab es in Mittelschweden dieses gigantische und reichhaltige Eisenerz-Bergwerk - für einige Schweden bedeutete es Reichtum, vielen brachte es ein sicheres und gutes Einkommen, aber viele bezahlten bei Unglücken, Stolleneinbrüchen und Gasverpuffungen mit dem Leben.
    Der tragische Held der kurzen Erzählung hat den weiten Himmel gegen das enge Erdinnere getauscht - vom Seefahrer der Ostindien-Kompanie wurde er zum Bergmann in Falun, Einsamkeit und Lebensenttäuschung trieben ihn dorthin. An der Schwelle zum unverhofften Glück, am Tag der Hochzeit mit einer wunderschönen, von ihm abgöttich geliebten Frau, verfällt er dem Wahnsinn und flieht in den tiefsten Stollen, wo er - ungeheure Reichtümer halluzinierend - tödlich verschüttet wird.
    1819 an der Schwelle vom Sturm und Drang zur Romantik geschrieben, hat dieser klug aufgebaute Text beides: die emotionale Aufwallung und die Naturversenkung. Der Wahn ist nicht Krankheit, sondern der tiefe Blick ins Innerste, der Weg in das Bergwerk eine Reise ins Ich. Ein ehrwürdiger Geist, ein geheimnisvoller Steiger, die blaue Blume und diverse Traumgebilde gehören dazu, sind für den heutigen Leser allerdings schwer zu verkraften.
    Kein Happy-End. Und für E.T.A. Hoffmann ungewöhnlich ist, dass alle paar Seiten die handelnden Personen vom starken Aehle-Bier sturzbesoffen sind.
    Sicher kein Highlight der Romantik. Und die dermaßen naheliegende Interpretation aus Sicht eines Sigmund Freud oder C.G. Jung wollen wir gar nicht erst erwähnen ...
  24. Cover des Buches Wie der Duft von Wasser (ISBN: 9783868274271)
    Linda Nichols

    Wie der Duft von Wasser

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Sunrise11

    Das Schicksal von Sam und Annie ist eine sehr nahegehende und tragische Familiengeschichte, in der es um die Kraft des Glaubens geht, dass Gott wieder alles so zusammenfügt, wie es Richtig ist.

    Sam und Annie waren eine überaus glückliche kleine Familie, die mit ihrem Herzen und Glauben in Reinen waren. Dann schlug das Schicksal gleich doppelt hart zu, denn ihre kleine Tochter ertrank und an dem gleichen Tag beging Sam bei seiner Arbeit als Herzchirurg einen folgenschweren Fehler. Seitdem haben sich die Fronten verhärtet und beide gingen getrennte Wege, zum einen aus Verzweiflung aber auch aus Hilflosigkeit und Unverständnis. Nun sind 5 Jahre vergangen und die schlimmen Erinnerungen sind noch so frisch wie an ersten Tag. Annie hat sich in ein anderes Leben nach Seattle zurückgezogen und Sam arbeitet verzweifelt und verbittert als Herzchirurg weiter. Annie will nun diesen Lebensabschnitt abschließen und mit einem neuen Job in L.A beginnen und reicht die Scheidung ein, da sie das als einzigen Ausweg sieht. Aber um Abschied vom alten Leben zu nehmen, entschließt sie sich, nach Hause zu fahren und ihre Angelegenheiten vor Ort zu klaren. Sam erreichen auch die Scheidungspapiere und auch er muss eine Zwangsarbeitspause einlegen und kehrt für die Zeit nach Hause zurück. Dort treffen sie sich nach langen 5 Jahren wieder und beide sind überrascht, wie wenig sich alles verändert hat. Vergessene Gefühle und alter Schmerz werden wieder real. Haben Sam und Annie noch eine Chance auf ein gemeinsames Leben?

    Diese Geschichte spielt in den Bergen von North Carolina und der Leser wird Teil eines sehr traurigen Schicksals, das die Protagonisten miterleben müssen. Ihr Handeln und Leben danach wird beherrscht aus Schmerz und Verzweiflung. Aber als alle wieder an dem Ort des Schicksals vereint sind, verändert sich was, das alle spürbar merken. Nach und nach hebt sich der dunkle Vorhang und der Glaube an Gott hält wieder Einzug in ihr Leben und in ihre Herzen. Es ist schön zu sehen, wie sich Menschen durch die Liebe Gottes zu besseren Menschen verwandeln können und wie Gott ihnen die Last von den Schultern nimmt.

    Ich habe mit den Protagonisten gefühlt und gelitten und mich ihnen sehr nahe gefühlt. Nach dem Schicksalsschlag haben sie sich von Gott abgewendet und es war eine Befreiung, dass sie wieder zu Gott gefunden haben aus tiefer Überzeugung.

    Das Buch lässt sich flüssig lesen und die Autorin schafft es perfekt, den Leser in seinen Bann zu ziehen. Es ist ergreifend und schön, wie sich alles wieder zusammenfügt, was Gott erschaffen hat und wie er es für richtig hält.

    Mit hat das Buch ausgesprochen gut gefallen und ich bin immer noch ganz ergriffen von der tollen, sehr emotionalen und tiefergreifenden Geschichte, bei der auch einige Tränchen geflossen sind.

    Ich kann dieses Buch absolut weiterempfehlen an alle, die gerne auch mal Bücher mit etwas mehr Handlungstiefe lesen, die auch zum Nachdenken anregen und wo man auch viel für sein eigenes Leben mitnehmen kann. Der Glaube an Gott spielt hier auch eine entscheidende und wichtige Rolle und ist mit der Geschichte verknüpft.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks