Bücher mit dem Tag "unterricht"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "unterricht" gekennzeichnet haben.

416 Bücher

  1. Cover des Buches Obsidian 3: Opal. Schattenglanz (ISBN: 9783551583338)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 3: Opal. Schattenglanz

     (2.927)
    Aktuelle Rezension von: bibliotheka_yva

    Darum geht es:
    Auf den ersten Blick ist alles perfekt: Dawson lebt noch und niemand scheint nach ihm zu suchen. Katy wehrt sich nicht länger gegen ihre Gefühle für Daemon und alles könnte so schön sein – aber es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich ist Blake zurück und mit ihm ein gewagter Plan. Zu Katys großem Erstaunen bittet er sie um Hilfe. Katy weiß nicht, was sie tun soll, denn Blake ist nicht zu trauen, das hat sie schon einmal schmerzlich zu spüren bekommen. Doch für ihre Freunde – und für Daemon – würde sie alles tun. Selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen.

    Obsidian und Onyx waren ja einmalig gut, die konnte ich nicht mehr aus der Hand legen... Ich finde in Teil drei verliert sich das ganze in der Mitte etwas, bis es am Ende wieder spannend wir.
    Mal sehen wie es weitergeht...

  2. Cover des Buches Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer (ISBN: 9783551583321)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer

     (3.768)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Wow. Ich bin begeistert von dem zweiten Band. Onyx ist genauso klasse wie der erste Teil. Ich glaube ich werde ein Fan von Jennifer L. Armentrout.

    Der Erzählstil gefällt mir sehr gut. Er ist sehr flüssig und spannend. Ich wurde definitiv nicht enttäuscht.

    Es gab in dem Buch ein Paar Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe. Teilweise fand ich etwas übertrieben und dennoch war ich fasziniert, wie die zwei Hauptprotagonisten so eine Anziehungskraft auf sich haben.

    Das Ende fand ich etwas komisch. So eine kleine Frage blieb offen. Ich hoffe, dass sie in Band 3 beantwortet wird.

  3. Cover des Buches Save Me (ISBN: 9783736305564)
    Mona Kasten

    Save Me

     (2.810)
    Aktuelle Rezension von: zwischenden_zeilen

    Ruby will eigentich nur ihren Schulabschluss machen, um ihren großen Traum Oxford zu Leben. Dabei möchte sie möglichst unauffällig bleiben. Das gelingt ihr allerdings nicht sehr gut, denn als sie ein Gehemnis erfährt, das den Ruf der bekanntesten Familie der Schule -Beauford- ruinieren könnte, wird sie auf einmal gesehen. Eigentlich verachtet sie James Beauford, doch ihr Herz sagt bald etwas Anderes.


    Cover:

    Das Cover ist wunderschön gestaltet. Zudem ist es sehr ansprechend.

    Charaktere:

    Durch die verschiedenen Erzählerweisen kann man sich gut in die Personen hineinversetzen und mit ihnen fühlen.

    Schreibstil:

    Der Schreibstil ist gut und flüssig zu Lesen.

    Handlung:

    Die Handlung ist einfach klasse. Mit vielen Hochs und Tiefs, sodass man sowohl mitlachen, als auch -weinen.

    Alles in allem ist es ein wundervolles Buch, dass man jedem ans Herz legen kann.

  4. Cover des Buches Obsidian 4: Origin. Schattenfunke (ISBN: 9783551583437)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 4: Origin. Schattenfunke

     (2.092)
    Aktuelle Rezension von: butterflySoul

    Für meinen Geschmack ist die Reihe nicht die spannendste Story ever, aber leicht lesbar und unterhaltend... Tja, bis man zu Origin kommt. Dann wird es etwas zu einfach und nerviger je weiter man kommt. Am schlimmsten war der kontinuierliche Mix aus Sex, Gewalt und dummen Sprüchen - und das Ganze, typisch Amerikanisch, völlig normalisiert und fast schon irgendwie lustig-süß. Daemon wird auch nicht gerade intelligenter.. Zwei Sterne anstatt einer, da es gut losging. 


    SPOILER:


    Teenager heiraten - klar, voll romantisch. Ey, hallo?!?! Der andere, vor sich hinschwächelnde, aber trotzdem mit in den Krieg ziehende Teenager ist schwanger.. voll süß???? Sehr fragwürdig nenne ich das. 


    Beim Lesen, insbesondere je näher man dem Ende kommt, fragte ich mich ständig, ob jemand das Buch nochmal gelesen und geprüft hat, bevor es veröffentlicht wurde. Auf einer Seite stirbt einer von einer PEP und ein paar Seiten weiter heißt es, niemand wurde bisher durch PEP verletzt. Dann wiederholt sich ernsthaft ein inhaltlich identischer Satz innerhalb eines einzigen Absatzes. 

    Oft fehlte mir auch einfach die Logik. Wo sind die ganzen Origins denn hin und wieso wirken die älteren Origins so schwach? Macht zum Zeitpunkt der Geschichte keinen Sinn. Sie wirken irgendwie unwichtig. 

    Was mich total nervte war, dass plötzlich alle gekommen sind, nachdem die Beiden wieder draußen waren - und keiner dieser ach-so-intelligenten-Wesen hinterfragt das? Dawson hat keiner rausgeholt und jetzt tauchen plötzlich alle auf? 

    Wie zum Henker ist die ganze Gruppe einfach ins nächstbeste Auto gehüpft, nachdem jemand von einem Sniper erschossen wurde, mitten im Superkampf??? Sniper & friends sind mal kurz Mittag essen gegangen?!?!


    Also für meinen Geschmack, rutschte die Story ganz schnell ab. Auch fühlte ich mich bei manchen Dingen öfter mal an andere Geschichten der Fantasy/SF Welt erinnert. 

  5. Cover des Buches Paper Princess (ISBN: 9783492060714)
    Erin Watt

    Paper Princess

     (2.097)
    Aktuelle Rezension von: 9Buecherwurm9

    Ella Harper ist auf sich allein gestellt. Ihren Vater hat sie nie kennengelernt und seitdem ihre Mutter gestorben ist schlägt sie sich als Stripperin durch. Doch eines Tages taucht Callum Royal an ihrer Schule auf und behauptet ihr Vormund zu sein. Der Multimillionär nimmt sie mit auf sein Anwesen zu seinen fünf Söhnen um sich um Ella zu kümmern. So wie es sich Ellas Vater und Callums bester Freund Steve gewünscht hat.


    Wirklich viel kann ich über dieses Buch gar nicht sagen. Zu Beginn fand ich es ganz interessant, es wurde dann aber sehr schnell zu unlogisch, dramatisch und langweilig. Viele Veränderungen passierten zu schnell und Hauruck artig, sodass mir leider die Logik dahinter fehlte. Auch gibt Ella ihre Werte für meinen Geschmack viel zu schnell auf. Die Geschichte ist leider sehr oberflächlich und einseitig, ich musste mich teilweise ziemlich durch quälen.

  6. Cover des Buches Save You (ISBN: 9783736306240)
    Mona Kasten

    Save You

     (1.903)
    Aktuelle Rezension von: Celii_love_books

    Cover: Das Cover erscheint ähnlich wie das von Band 1 stilvoll und glamourös, eigentlich nicht das was man von einer Highschool-Romanze erwarten würde. Die Farbgebung ist allerdings ein wenig anders. Während in Band 1 eher Gold auf dem Cover vorherrscht, so ist es in Band 2 eher ein Bronzeton. Der Titel ist ähnlich wie auf dem Cover von Band 1 zum Teil eingelassen und zum anderen Teil wie ein Relief herausgestellt. Die Verarbeitung wirkt sehr hochwertig und auch beim Lesen entstehen im Buchrücken keine großen Knickspuren, was mir persönlich sehr wichtig ist. Ja, ich gehöre zu denjenigen Lesern, die es persönlich nicht sehr mögen (hassen wäre auch ein gutes Wort) wenn die Buchrücken im Bücherregal unansehnlich verknickt sind. Daher stehe ich persönlich eher auf das Format "broschiert" als auf ein reines Taschenbuch. Abgesehen von der Story kann man sich mit diesem Buch aber auch auf einen Band freuen, der schön in der Hand liegt.

    Schreibstil: Auch im zweiten Buch beweist die Autorin einmal mehr ihr schreiberisches Talent und Können. Natürlich hat man als Leser (oder Leserin, wir wollen ja niemanden hier "diskriminieren") noch mit dem Cliffhanger aus dem letzten Buch zu tun und inhaliert die ersten Seiten praktisch weg. Doch auch wenn sich die Wogen nach und nach glätten so versteht es Mona Kasten durchaus ihre Leserschaft mit neuen und spannenden Wendungen bei der Stange zu halten. Sie generiert durch ihren wunderschönen Schreibstil eine einzigartige Szenerie, die viele schöne Lesestunden garantiert, auch wenn man nicht unbedingt ein Fan von Highschool Geschichten ist.
    Immer wieder wird man von ihr in Versuchung geführt, eine geplante Lesepause doch zu verschieben oder ganz sein zu lassen... oder man nimmt das Buch einfach mit! So sehr schafft sie es immer wieder, mit ihrem Schreibstil den Leser zu fesseln und nur noch schwerlich loszulassen. Mir persönlich war es eine Freude dieses Buch binnen kürzester Zeit zu verschlingen. Mein einziges Problem war nur... wie zur Hölle soll ich die letzten 2 Monate bis zur Erscheinung von Band 3 nur schaffen?

    Charaktere: Wie auch schon in Band 1 begegnen uns hier geliebte und auch gehasste Charaktere erneut, überraschen uns mit ihrer Anwesenheit, ihren Ideen und oftmals auch ihrem Unvermögen die Zeichen der Zeit zu erkennen. Der Unterschied zu seinem Vorgänger ist, dass hier auch andere Charaktere zu Wort kommen und ihre Gedanken mit uns teilen können. Dies verleiht der ganzen Geschichte nicht nur weitere Haupt Handlungsstränge sondern auch noch mehr Charaktere, an die wir unser Leserherz verlieren können. Ich persönlich habe zu Anfang ein gewisses Chaos befürchtet, ganz besonders weil es nicht nur ein oder zwei neue Hauptcharaktere sind, sondern neben Ruby und James auch Lydia und Graham sowie Ember und Wren näher beleuchtet werden. Gerade bei letzteren ist nicht immer ganz klar, ob es sich hier wirklich um eine Liebesbeziehung oder nur eine tiefer gehende Freundschaft handelt.
    Das Charakter Design ist auch in diesem Band schön beschrieben und glatt erklärt, sodass keinerlei Zweifel an Logik, Rationalität oder emotionalen Entscheidungen aufkommen. Die Charaktere entwickeln sich anhand ihrer Schwierigkeiten weiter aber auch Erfolge hinterlassen ihre Spuren. Einmal mehr versteht es Mona Kasten die Leser mit ihren Charakteren zu überzeugen und ihre Entwicklung klar und logisch herauszustellen.

    Idee: Die Idee hinter diesem Buch ist nun nicht mehr die Neueste oder Innovativste, aber die Autorin wäre nicht Mona Kasten wenn sie nicht einige Wendungen und Ideen genügend Raum zur Verfügung stellen würde um den Leser nicht mal in die Irre zu führen sondern auch zu beeindrucken. Allein James' Entwicklung während des gesamten Buches ist bemerkenswert und sehr spannend zu lesen. Wenn man bereits denkt, das eine Situation geschafft oder gelöst ist wartet die Autorin scheinbar schon hinter der nächsten Ecke mit einer neuen Verwicklung, die so vorher keinesfalls abzusehen war. Dadurch wird die Story nicht nur spannend sondern auch unberechenbar, was ich persönlich in nur sehr wenigen Büchern finde.
    Als Leser wünscht man sich natürlich das Happy End und am besten sofort, möchte aber keine Sekunde der Story verpassen und am liebsten bis in alle Ewigkeit dieses eine Buch lesen. Nun sind diese Leserwünsche nicht gerade einfach von den Autoren zu erfüllen, aber in meinen Augen ist Mona Kasten eine der Autorinnen, die dieser Vorstellung recht nahe kommt (auf die Unendlichkeit des Buches verzichte ich an dieser Stelle im Hinblick auf den Umweltschutz gerne). Diese Autorin schafft es einer scheinbar recht einfachen Story eine vorher nicht absehbare Tiefe zu verleihen und dadurch schürt sie in den letzten Kapiteln natürlich auch die Angst vor dem gefürchteten Cliffhanger, vor dem wir (natürlich) auch in diesem Band nicht verschont bleiben.

    Das Fazit eines Buches zu schreiben (oder wie in diesem Fall zu diktieren, weil die Hand einfach nicht so mitmachen möchte wie man es gerne hätte) ist mir immer wieder eine Freude, vor allem wenn ich dadurch die Freude weitergeben kann, die ich auch beim Lesen dieses Buches empfunden habe. Auch wenn ich mit der Autorin eigentlich gerne ein wenig schimpfen möchte weil sie uns Leser wieder einmal mit einem ihrer gefürchteten Cliffhanger quält, so schaffst sie es ein weiteres Mal auf spannende Wendungen in die Geschichte einzubauen. Ich kann auch dieses Buch ohne Vorbehalte weiterempfehlen, weil es sich um ein grandioses Werk aus der Feder einer wunderbaren Autorin handelt. Anfangs ist es natürlich etwas ungewohnt wenn man hauptsächlich Erzählungen im Präteritum gewöhnt ist, Mona Kasten aber gerne im Präsens erzählt. Doch da sie auch das in Band 1 bereits getan hat findet man sich schnell um Buch wieder zurecht. Auch hier bleibt mir nichts anderes übrig als einfach Danke zu sagen für dieses grandiose Buch. Ich habe das große Finale genau wie andere herbeigesehnt und natürlich wie immer bereits hinter der Tür auf den Postboten gelauert. Wie immer war es mir eine Freude und eine Ehre, die Nase in einem Werk dieser Autorin versenken zu dürfen.

  7. Cover des Buches Selection – Die Elite (ISBN: 9783733500955)
    Kiera Cass

    Selection – Die Elite

     (4.446)
    Aktuelle Rezension von: Vivi_Books

    Band 2 der Selection Reihe
    .
    Charaktere:
    In diesem Band gingen mir die Charaktere sowas von auf die Nerven.
    Maxon hat einfach sehr viele Sympathie Punkte verspielt. Er kann einfach keine Entscheidungen treffen und lässt sich viel zu sehr von seinem Vater beeinflussen.
    Dieser ist übrigens ein absoluter Unsympath.
    America kann sich ebenfalls nicht entscheiden und würde nicht zögern mit zwei Kerlen gleichzeitig etwas anzufangen.

    Schreibstil:
    Der Schreibstil war, wie in Band 1, sehr einfach gehalten. So war es ganz leicht allem zu folgen.

    Fazit:
    Was war denn das bitte?!
    Eine Fortsetzung die kindischer nicht hätte sein können.
    Kandidatinnen die keine wirkliche Rolle zu spielen scheinen, sondern einfach nur da sind für die Spannung weil einfach noch andere da sein müssen.
    Am Ende kam der große Knall der dann aber sofort wieder entschärft wurde, was ich absolut nicht nachvollziehen konnte.
    Generell konnte ich von keinem der Personen irgendwelche Handlungen nachvollziehen.
    Im gesamten hat mich der zweite Band schwer enttäuscht und ich hoffe dass Band 3 wieder etwas besser wird.
    Vielleicht bin ich auch einfach zu alt dafür🤷🏻‍♀️

  8. Cover des Buches Save Us (ISBN: 9783736306714)
    Mona Kasten

    Save Us

     (1.535)
    Aktuelle Rezension von: LollyLovesBooks

    Infos:

    Altersempfehlung: Ab 16 Jahren

    Preis: 12,90€

    Verlag: LYX

    Genre: Liebesroman/New-Adult


    Cover:

    Das Cover finde ich SEHR schön. Es ist wirklich toll, dass es ähnlich wie die Cover von B1 und B2 aussieht. Das Glitzer sieht total Glamourhaft aus, was richtig gut zur Geschichte passt. Das Buch macht sich neben den beiden ersten Bänden sehr gut im Bücherregal ;)


    Inhalt:

    Eine schöne Weiterführung der Geschichte von Ruby und James.. Allerdings finde ich, dass es nicht so spannend, tiefgründig und abwechslungsreic war, wie die beiden Vorgänger. Trotzdem war es interessant zu erfahren, wie es mit Ruby und James weitergeht.


    Schreibstil:

    Der Schreibstil ist echt gut gelungen. Man kann sich super gut in die Personen reinversetzen, sie verstehen und ihre Entscheidungen nachvollziehen.


    Fazit:

    Etwas enttäuschend nach Band 1 und 2, aber es ist schön, dass es einen Abschluss in der Geschichte der beiden gibt. Das Buch lässt sich leicht lesen und für Maxton Hall Fans zu empfehlen. 



  9. Cover des Buches Harry Potter und der Feuerkelch (Harry Potter 4) (ISBN: 9783551354044)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Feuerkelch (Harry Potter 4)

     (11.158)
    Aktuelle Rezension von: Buecherbaronin

    Nach dem für mich enttäuschenden „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ hatte ich meine Erwartungen im Vorfeld schon etwas gedämpft. Ich wurde angenehm überrascht: Wo im Vorgänger anfangs noch viel Leerlauf herrschte, legt „Harry Potter und der Feuerkelch“ direkt los wie die Feuerwehr. Die Quidditch-Weltmeisterschaft und ein Angriff von Voldemorts Todessern, dann das Trimagische Turnier: Langweilig wird es im vierten Band definitiv nicht.

    Manche Handlungen, gerade der Erwachsenen, sind nicht immer schlüssig. Warum zum Beispiel darf oder besser gesagt muss Harry Potter am Turnier teilnehmen, obwohl er nachweislich zu jung ist und sich überhaupt nicht mit den viel älteren Schülern messen lassen will? Da gab es einige Logikfehler, die mich gestört haben. Jüngere Leser werden solche Kleinigkeiten aber sicherlich verzeihen.

    Das Finale ist bislang das düsterste in der Reihe, was mir wieder ziemlich gut gefallen hat und mich hoffen lässt, dass die nächsten Bände in dieselbe Richtung gehen. Bei den Filmen war es ja ähnlich, dass die Geschehnisse von Film zu Film düsterer wurden.

    Fazit: Wo mich der dritte Teil doch enttäuscht hat, knüpft „Harry Potter und der Feuerkelch“ wieder an das Niveau der ersten beiden Bände an. Die vielen Abenteuer, die Harry und seine Freunde erleben, lassen keinen Raum für Langeweile. Ich bin gespannt, ob „Harry Potter und der Orden des Phönix“ da noch einen draufsetzen kann.

  10. Cover des Buches Rubinrot (ISBN: 9783401506005)
    Kerstin Gier

    Rubinrot

     (13.994)
    Aktuelle Rezension von: _himexbella_

    Wundervoll, fantastisch, spannend und einfach zu schön! Es ist zwar schon länger her, dass ich die Reihe gelesen habe, aber ich könnte Sie wirklich jederzeit wieder lesen! Ich muss zugeben, dazu habe ich natürlich auch die Filme gesehen, weil mich die Bücher so sehr fasziniert haben!

    Vor Spannung konnte ich gar nicht die Finger von lassen. ૮ ˶ᵔ ᵕ ᵔ˶ ა

    Kann ich nur weiterempfehlen! 

  11. Cover des Buches Wait for You (ISBN: 9783492304566)
    Jennifer L. Armentrout

    Wait for You

     (1.590)
    Aktuelle Rezension von: DaniLeseBunny

    Ich mag Jennifer L. Armentrouts Schreibstil einfach.

    Der Start in die Geschichte in Wait for you erschien mir nicht ganz so subtil, die Grundidee ist nicht besonders originell, aber das Drumherum - wie das Buch verpackt und geschrieben ist - hatte für mich einen Wohlfühl-Effekt. Ich musste regelmäßig schmunzeln und habe es wirklich gerne gelesen. Es ist eine süße Art, wie die Autorin viele ihrer Bücher schreibt, so auch hier. Die Atmosphäre die dabei entsteht, ist sehr angenehm und warm.

    Die Gespräche im Buch sind manchmal etwas eigenartig und die Charaktere diesbezüglich auch, aber halb so wild. Außerdem hat die Autorin so eine Art Charakterzüge und Macken der Charaktere nebenbei einfließen zu lassen, dass man es sich sehr bildlich vorstellen kann und sich ihnen viel näher fühlt. Und auch wenn ich es das ein oder andere Mal nicht ganz nachvollziehen kann, hat Jennifer auf jeden Fall Humor.

    Die Geschichte, die Umstände, die Erlebnisse, die Beziehungen von Avery und Cam sind in dieser Form nichts Neues, aber so schön umgesetzt, dass es doch einzigartig ist. 

    Die Autorin hat eine nahezu gemeine Art Kapitel zu beenden. An Stellen, bei denen man doch eigentlich gerne wüsste, wie es weitergeht. Deshalb gilt für mich persönlich, dass das Buch aus seiner Sicht her muss - in der Hoffnung, da noch das ein oder andere mehr zu erfahren.

    Für mich ist die Geschichte von Cam und Avery ganz klar zu kurz gewesen, da ich mich so wohl beim Lesen gefühlt habe. Aber man soll ja bekanntlich aufhören, wenn es am schönsten ist.. einigen anderen Rezensionen entnehme ich, dass es Stellenweise sogar eher als langatmig empfunden wurde. So unterschiedlich nimmt man es doch wahr.

  12. Cover des Buches Weil ich Layken liebe (ISBN: 9783423715621)
    Colleen Hoover

    Weil ich Layken liebe

     (3.803)
    Aktuelle Rezension von: ChristineE

    Durch Zufall gefunden und ich bin begeistert. Das ist ein Buch, dass man auch zweimal lesen kann. Eine Liebesgeschichte, die spannend ist und wunderbar geschrieben. Layken ist sehr sympathisch und ich habe mit gefiebert, ob "es" mit Will klappt oder nicht! 

  13. Cover des Buches All die verdammt perfekten Tage (ISBN: 9783809026570)
    Jennifer Niven

    All die verdammt perfekten Tage

     (719)
    Aktuelle Rezension von: Astralelfe

    Violet kommt mit dem Tod ihrer Schwester nicht klar und versucht sich eines Tages auf dem Glockenturm das Leben zu nehmen, wenn nicht dort der verrückte Schüler Finch neben ihr stünde. Er hilft ihr aus der kritischen Situation hinaus, zeigt ihr was es heißt zu Leben und vermittelt ihr außerdem das Gefühl von Liebe.

  14. Cover des Buches Hope Again (ISBN: 9783736308343)
    Mona Kasten

    Hope Again

     (862)
    Aktuelle Rezension von: theArtofReading

    Hope again reißt den Leser mit starken und sehr interessanten Charakteren mit, welche auf spannende Art und Weise mit scheinbar unerklärlichen Hindernissen zu kämpfen haben um ihre Liebe in vollen Zügen ausleben zu können.
    Mona Kasten baut parallel zu dem vorherigen Buch dieser Reihe (feel again) eine spannende Romanze zwischen Everly und ihrem jungen und extrem attraktiven Dozenten auf.
    Jedoch sind bei beiden Charakteren Erlebnisse aus der Vergangenheit so veranlagt, dass sie Hindernisse für die gegenwärtigen Liebe darstellen. Ist die emotionale Bindung Und sexuelle Spannung zwischen Everly und Nolan stark genug um diese zu überstehen oder werden die kommenden Ereignisse in der Konstellation mit der Vergangenheit für ein Fiasko sorgen?

    Mir gefällt die die Spannung zwischen den Charakteren und die Differenzen und Hindernisse mit welche sie zu kämpfen haben.
    Ehrlicherweise ist dies definitiv nicht das beste Buch der Reihe, schadet jedoch dem Spaßfaktor beim Lesen nicht.

  15. Cover des Buches Tschick (ISBN: 9783499256356)
    Wolfgang Herrndorf

    Tschick

     (2.808)
    Aktuelle Rezension von: BraDaPu

    In diesem Buch geht es um einen Roadtrip. Beim gemeinsamen Lesen in der Schule war ich leider die gesamte Zeit gelangweilt. Normalerweise lese ich längere Bücher, aber von diesem Buch würde ich mir keine längere Version antun. Eindeutig keine Empfehlung von mir. Da finde ich Conni Pixie-Bücher unterhaltsamer.

  16. Cover des Buches Wenn Donner und Licht sich berühren (ISBN: 9783736308305)
    Brittainy C. Cherry

    Wenn Donner und Licht sich berühren

     (752)
    Aktuelle Rezension von: Noelle_Lsst

    Musik ist die stärkste Form der Magie


    Inhalt:

    Sich in Jasmine Greene zu verlieben, fühlte sich an wie ein warmer Sommerregen. Leicht und unbeschreiblich schön. Aber als wir uns Jahre später wieder gegenüberstehen, ist von dem Sommerregen nichts mehr übrig. Stattdessen sehe ich in ihren Augen einen tosenden Sturm. Wie lange tobt er schon dort? Wie lange hat er sich schon in ihrer Seele zusammengebraut? Ihr Herz ist für immer gebrochen, und ich hasse mich dafür, dass ich es jetzt erst bemerke - wo es vielleicht schon zu spät ist. 

    Quelle: Klappentext Brittainy C.Cherry “Wenn Donner und Licht sich berühren”


    Meinung:

    Erstmal muss ich sagen, dass dieses Cover perfekt zum Titel des Buches passt, weil man sieht wie die hellen Wolken die dunklen verdrängen und sich dieses Thematik auch im Buch wiederfindet.

    “Wenn Donner und Licht sich berühren” war mein erstes Buch der Autorin und ich war einfach nur begeistert. Dieses Buch hat mich emotional sehr berührt und auch an einigen Stellen zum weinen gebracht.

    Die Geschichte von Jasmine und Elliot hat die perfekte Mischung aus Freundschaft, Liebe, Ängsten, Hoffnung und das alles auf einer sehr charmante Art erzählt.

    BCC hat es durch ihren Schreibstil geschafft die Emotionen der Protagonisten perfekt zu vermitteln, so das ich mich gut ihn sie hineinversetzten konnte.


    Fazit: ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️/5

    Für mich ein Highlight dieses Jahr, habe jede Seite geliebt und habe beim Lesen so viel empfunden, Ganz klar ist es eine Empfehlung von mir und jeder der dieses noch nicht gelesen hat. LEST ES- es ist einfach emotional und herzzerreißend und es word euch sicher nicht enttäuschen.

  17. Cover des Buches Engelsnacht (ISBN: 9783570308400)
    Lauren Kate

    Engelsnacht

     (1.853)
    Aktuelle Rezension von: Viven

    Die Geschichte ansich war wirklich spannend, sodass ich den ganzen Teil auslesen musste, nur um zu wissen wie es endet. Für den zweiten Teil kann ich mich jedoch nicht mehr begeistern, da ich diesen Schreibstil absolut nicht mochte. Im Buch wird alles in der dritten Person geschrieben, jedoch werden auch in dieser Form die Gefühle der Hauptfigur beschrieben. Oft konnte ich Stellen im Buch nicht folgen. Es ist meiner Meinung nach ein sehr großes durcheinander. 

    Das Buch hätte wirklich toll werden können wenn es aus Sicht der Hauptfigur geschrieben worden wäre, denn dann hätte man auch besser folgen können. 

  18. Cover des Buches Magisterium - Der kupferne Handschuh (ISBN: 9783846600177)
    Cassandra Clare

    Magisterium - Der kupferne Handschuh

     (517)
    Aktuelle Rezension von: ScriptumFelicis

    Klappentext:

    Callum hat am Ende des ersten Schuljahrs die erste Pforte durchschritten: Nun kann ihm niemand mehr seine Zauberkräfte nehmen. Das zweite Schuljahr steht an, doch schon wieder liegt das größte Abenteuer für Call außerhalb des Magisteriums. Er muss herausfinden, welche Rolle sein Vater Alastair bei all dem gespielt hat, was kurz nach Calls Geburt beim Eismassaker passiert ist. Kann es sein, dass Alastair ein Verbündeter des Feindes ist? Was bedeutet das für Callum? Und wem kann er jetzt überhaupt noch vertrauen?

    Meinung:

    Band 2 hat mich ausserordentlich positiv überrascht, denn er war deutlich besser als Band 1.

    Der schale Beigeschmack eines billigen Harry Potter-Abklatsches hat abgenommen. Band 2 wird zunehmend eigenständiger und beginnt sich von Harry Potter abzukapseln. Klar gibt es noch immer einige Parallelen aber die stechen einem nicht mehr so penetrant ins Auge.

    Auch die Charaktere sind ausgereifter, als in Band 1, und haben sich natürlich weiterentwickelt. Besonders Call muss nun damit klarkommen, dass die Seele von Constantine Madden (Dem Feind des Todes) in seinem Körper wohnt. Seine Unsicherheit, ob er denn nun gut oder böse ist, finde ich vollkommen authentisch. Welcher 13-jährige würde sich nicht damit herumplagen? Das Gejammer bezüglich seines Beins, ist leider noch immer sehr ausgeprägt. Tamara selbst, Calls beste Freundin, war in diesem Buch jedoch ziemlich zwiespältig. Ich bin mir nicht sicher, wie ich sie einschätzen soll und anders als Call, hätte ich ihr wahrscheinlich nicht mehr mein Vertrauen geschenkt.

    Apropos Vertrauen. Die Vertrauensfrage ist in diesem Band sehr ausgeprägt und gerade die Frage, wem Call noch vertrauen kann, macht die Geschichte wirklich interessant. Zudem bietet dieser Band mehr Action und Call ist gezwungen sich seiner Angst und seinen Gegnern zu stellen.

    Zum Schluss wird es dann doch etwas makaber, was ich aufgrund der Spoilergefahr hier nicht ausführen kann und möchte.  Für ein «Kinderbuch» dann evtl. doch ein bisschen zu viel?

    Fazit/Empfehlung:

    Dieser Band konnte mich wirklich positiv überraschen, weswegen ich mich bestimmt auch dem dritten Band widmen werde.

    Weiterhin würde ich das Buch eher jüngeren Leser*innen empfehlen. Natürlich können aber auch ältere Leser*innen Freude an der Buchreihe haben.

  19. Cover des Buches Eine wie Alaska (ISBN: 9783446246676)
    John Green

    Eine wie Alaska

     (2.472)
    Aktuelle Rezension von: bookfascination

    Ich habe das Buch als ich 15 oder 16 Jahre alt war bereits gelesen und es hat mich zu der Zeit zum weinen gebracht. Aus diesem Grund wollte ich es unbedingt nochmal lesen. Allerdings hat mich die Gesichte diesmal nicht so mitgerissen. Es mag daran liegen, dass ich es zum zweiten Mal gelesen habe, aber ich hatte eigentlich absolut keine bewusste Erinnerung mehr. Die Geschichte ist gut gemacht und enthält tolle Botschaften fürs Leben. Ein tolles Buch für Jugendliche. Bücher des Autoren "John Green" sind immer lesenswert. Der Schreibstil ist einfach toll!

  20. Cover des Buches Paper Passion (ISBN: 9783492061162)
    Erin Watt

    Paper Passion

     (542)
    Aktuelle Rezension von: xanastasia

    Inhalt:

    Wild, wilder, Easton Royal

    Der drittälteste der fünf attraktiven Bad-Boy-Brüder ist nicht leicht zu bändigen. Und seine düstere Familiengeschichte hat bei ihm besonders tiefe Spuren hinterlassen: Er trinkt und feiert zu viel, lässt gerne seine Muskeln spielen und jagt jede Nacht einem anderen Mädchen hinterher. Mit Erfolg, denn Easton steht seinem großen Bruder Reed in puncto Unwiderstehlichkeit in nichts nach.

    Doch Easton langweilt sich schnell, ist immer auf der Suche nach dem nächsten Kick. Vielleicht ist er deswegen so interessiert an der neuen Mitschülerin Hartley, die ganz anders ist, als die anderen Aston-Park-Püppchen – bodenständig, schlagfertig und vor allem: nicht an Easton interessiert.

    Die ultimative Herausforderung für den Achtzehnjährigen, der es gewohnt ist, alles zu bekommen, was er will. Doch geht es hier wirklich nur um Eastons Ego, oder entwickelt der stürmischste der Royal-Brüder echte Gefühle für Hartley?


    Meinung:

    Ich finde das dieses Buch, das schlechteste Buch aus der gesamten Paper-Reihe.

    Es hat alles so gut angefangen mit Reed und Ella, ich habe mit Beiden mitgefiebert, mitgefühlt und fand die ersten 3 Teile so toll.

    Jetzt frage ich mich was mit dem 4. Teil der Bücherreihe passiert ist. 

    Es zieht sich so dermaßen, und ich habe die ganze Zeit darauf gewartet bis die Story endlich los geht. Ich war auf Seite 100 und die Handlung kamen mir vor wie beim Anfang, ich war auf Seite 250 und es wurde noch immer nichts auf den Punkt gebracht und so wirklich passiert ist uach nichts.

    Easton kam mir viel egoistischer vor, als in den ersten Teilen, was ich auch sehr schade fand.

    Das Ende war etwas besser, weil mal ein bisschen Spannung auf kam.

    Ich bin leider sehr enttäuscht...


    Cover:

    Das Cover fand ich wie bei jedem Teil aus der Reihe richtig schön.

    Ich finde es immer schöner das die Buch-Cover einer Bücherreihe die gleichen oder ähnliche Farben hat, denn so lassen sie sich besser im Bücherschrank einsortieren. :)


    Fazit:

    Ich bin froh, dass die Story von Reed und Ella abgeschlossen ist und es so mit kein großer Verlust ist diese Bücher auszulassen. Ich empfehle den 4. Teil der Bücher-Reihe nicht weiter. 


  21. Cover des Buches Losing it - Alles nicht so einfach (ISBN: 9783802593642)
    Cora Carmack

    Losing it - Alles nicht so einfach

     (780)
    Aktuelle Rezension von: Buchtraumwelt

    Bliss will endlich ihre Jungfräulichkeit loswerden, bevor sie ihren College Abschluss macht. Dafür lässt sie sich von ihrer Freundin in eine Bar schleppen. Als sie gerade denkt, dass sie lieber doch noch länger Jungfrau bleibt, trifft sie auf den Briten Garrick. Mit seinem Akzent und seiner Art weckt er Begierde in ihr. Doch kurz bevor es dann endlich soweit ist, verschwindet Bliss mit einer lahmen Ausrede. Sie ist froh, dass sie ihn nie wieder sehen muss, bis er am nächsten Morgen dann als ihr Dozent wieder auftaucht…


    Cora Carmacks Schreibstil ist so schön flüssig, dass man wunderbar in dieses Buch abtauchen kann. Ich hab eine Schwäche für verbotene Liebe und könnte dieses Buch quasi jeden Tag lesen. Als ich die ersten 50 Seiten hinter mir hatte, konnte ich einfach nicht mehr aufhören. Dieses Buch löste so viele Gefühle in mir aus. Ich habe mitgelitten und mich mitgefreut.


    Bliss ist dermaßen natürlich, dass man sich gut in sie hineinversetzen kann. Am besten hat mir ihre Ausrede gefallen und, dass sie ihre Jungfräulichkeit doch nicht einfach einem One-Night-Stand schenkt.

    Garrick bleibt beharrlich und zeigt Bliss ständig wie sehr er sie mag. Er lernt ihre Art zu schätzen und will sie nicht in irgendeine Richtung verändern.


    Das ist eindeutig mein Lieblingsband von Cora Carmack und ich kann ihn euch allen nur wärmstens ans Herz legen.

  22. Cover des Buches Silberschwingen - Erbin des Lichts (ISBN: 9783522505772)
    Emily Bold

    Silberschwingen - Erbin des Lichts

     (421)
    Aktuelle Rezension von: Chillysbuchwelt

    Cover:

    Ich finde es sehr ansprechend und total passend, gefällt mir gut. 😍

    Meinung/Fazit:

    Der Schreibstil der Autorin gefiel mir sehr gut, dieser ist angenehm leicht, sodass ich der Geschichte super einfach folgen konnte.
    Auch die beiden Sprecher gefielen mir sehr gut, beide haben eine Stimme, der ich sehr gern zugehört habe. 
    Ich fand es total toll, das es eine weibliche Sprecherin für Thorn gab und einen Männlichen für Lucien. 

    Thorn als Protagonistin mochte ich gern, zwischendurch kam sie etwas naiv und nervig rüber, aber hey, sie wird hier gerade mal 16, somit voll okay. 
    Es gefiel mir gut, wie ihre Gefühle und Gedanken dargestellt wurde, denn dadurch konnte man ihr Handeln immer gut nachvollziehen.
    Riley und Lucien fand ich zunächst eher unsympathisch, aber mit der Zeit wurde ich mit beiden wärmer.
    Vor allem Lucien macht es einen schwer, ihn zu mögen.😅

    Der Einstieg in die Geschichte gefiel mir gut, vor allem das man zunächst Thorn wirklich kennenlernen kann, mochte ich sehr.
     Die ganze Welt rund um die Silberschwingen fand ich total faszinierend und super interessant.
    Auch das Setting konnte mich total begeistern.
    Auch wenn es hier und da ein paar Längen gab, fand ich die Geschichte durchgehend spannend und fesselnd.
    Der Liebesanteil ist hier recht groß, somit kommen jene, die Romantasy mögen, in dieser Urban-Fantasy Geschichte sicherlich auch auf ihre kosten. 
    Ich war durchgehend unterhalten und freue mich schon sehr auf den Finalen 2. Band.


  23. Cover des Buches Izara - Das ewige Feuer (ISBN: 9783522506366)
    Julia Dippel

    Izara - Das ewige Feuer

     (977)
    Aktuelle Rezension von: Ms_Violin

    Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.


    Ich gebe zu, den Anfang empfand ich als etwas schwierig. Zwar gefiel mir vom ersten Moment an der Humor und auch Aris Art, aber trotzdem habe ich etwas gebraucht, um in die Geschichte rein zu kommen. Ich dachte sogar kurz, ich hätte mich irgendwie im Buch geirrt, denn Aris Leben zu Anfang ist wirklich so etwas von stinknormal, ohne auch nur den geringsten Hauch Fantasy, dass ich kurz an mir gezweifelt habe.

    Glücklicherweise dauerte es nicht allzu lange, denn schon kurz nach Lucians erstem Auftauchen wendet sich das Blatt, es kommt die erste Spannung auf und vor allem wurden dann schnell aber gleichzeitig auch nach und nach immer mehr von Aris (und damit meinen) Fragen beantwortet, sodass wir gemeinsam Stück für Stück in diese neue Welt eintauchen konnten.
    Das fand ich sehr geschickt gemacht.
    Weder wurden wir mit Informationen zugeschüttet, noch zu sehr auf die Folter gespannt oder gar hingehalten. Ein sehr angenehmes Erzähltempo hat sich daraus ergeben und die Seiten haben sich fast von alleine umgeblättert.

    Auch der Spannungsaufbau hat durch diese Art der Informationsübermittlung für mich profitiert, denn kaum war ich in der Geschichte drin, war ich auch schon ziemlich gefesselt und wollte einfach immer mehr wissen und lesen und habe so eben auch langsam aber stetig neue Dinge erfahren können ohne mich überfordert zu fühlen, wodurch ich einfach wunderbar in der Geschichte drin bleiben konnte.

    Neben Ariana konnten mich auch die restlichen Figuren überzeugen, zwar erfüllt Lucian einige Klischees des typischen Bad Boys, aber seltsamerweise hat mir das schnell nichts mehr ausgemacht. Vielleicht weil er auch gar nicht vorgibt, etwas anderes zu sein; immerhin ist er ein Primus (= unsterbliche Dämonen). Er hat einfach trotz der Klischees auch etwas mehr Tiefgang bekommen. Vielleicht lag es aber auch nur an Lucians Charme, dem natürlich auch Ariana erliegt.
    Allerdings schafft sie es dabei doch noch sie selbst zu bleiben und ihren Verstand weiterhin zu nutzen. Sie wird dadurch nicht zum armen hilflosen Menschenmädchen, dass ständig vom großen (bösen) - und natürlich wahnsinnig gut aussehenden - Typen/Dämon gerettet werden muss. Ein Hoch dafür auf Ariana und natürlich auch Autorin Julia Dippel! 

    Ari und Lucian waren für mich einfach ein ziemlich gutes Team, welches eindeutig die richtige Chemie aufweist und dem ich gerne bei ihrem Schlagabtausch zugesehen (absolutes Kopfkino dieses Buch!) habe.

    Auch die anderen Charaktere waren durchweg gut durchdacht und konnten mich schnell von sich überzeugen, wurde doch auch bei ihnen in diesem ersten Band schon einiges an Tiefe deutlich, und ich freue mich schon, in den nächsten Teilen noch mehr über einige von ihnen zu erfahren!

    Einige Wendungen/Enthüllungen rund um Aris Hintergrundgeschichte oder auch über die Gegenspieler fand ich nicht sonderlich überraschend, aber auch das hat der guten Unterhaltung, die dieses Buch mir beschert hat keinerlei Abbruch verschafft.

    Erstaunlicherweise endet das Buch nicht mit einem Cliffhanger, wie ich es fast erwartet hätte, da das mittlerweile in dem Genre ja doch schon fast Standard ist. Dennoch habe ich mich über mich geärgert, dass ich nicht sofort den zweiten Teil zum Weiterlesen hier liegen hatte. Ganz schlechte Planung meinerseits!


    Fazit: Der Humor und die Figuren haben es mir schnell angetan und dank des unglaublich flüssigen Schreibstils und der guten Einführung in diese Welt, kann ich es kaum erwarten den nächsten Teil zu lesen! (4,5 Sterne)

  24. Cover des Buches Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken (ISBN: 9783846600351)
    Sabaa Tahir

    Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken

     (1.230)
    Aktuelle Rezension von: bines_buecherwelt

    Dieses orientalische Setting, die Figuren und auch die Geschichte haben mich komplett eingenommen. Ich konnte nicht genug bekommen. 

    Man rätselt und fiebert mit. Baut super schnell eine Verbindung zu den Charakteren auf. 

    Ich bin schon gespannt wie es weitergeht 🤗

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks