Bücher mit dem Tag "unverzichtbar"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "unverzichtbar" gekennzeichnet haben.

10 Bücher

  1. Cover des Buches Der Mann, der kein Mörder war (ISBN: 9783499275340)
    Michael Hjorth

    Der Mann, der kein Mörder war

     (780)
    Aktuelle Rezension von: Bibliomania

    Sebastian Bergmann ist ein absolutes Ekel. Seine Frauengeschichten sind per se nicht schlimm, aber die Art und Weise, wie er nicht nur mit ihnen, sondern auch mit allen Menschen in seiner Umgebung umgeht, geht mir richtig gegen den Strich. Oft schon wurde mir das Buch empfohlen und es ist durchaus auch spannend stellenweise, aber mit so einem Charakter möchte ich keine weitere Geschichte begehen.

    Ein Junge wird im schwedischen Västerås tot im Sumpf aufgefunden, ihm wurde das Herz herausgerissen. Die Polizei vor Ort holt sich Hilfe bei der schwedischen Reichspolizei. Kommissar Höglund ist bekannt und der beste seines Fachs, doch als er zufällig auf Sebastian trifft, einen alten Bekannten, will dieser unbedingt mithelfen. Obwohl Höglund skeptisch ist, da er Sebastian noch gut in Erinnerung hat, willigt er ein. Die Jagd gestaltet sich schwierig und es kommen noch ganz andere Dinge und Personen ins Visier von Sebastian Bergmann.

    Stellenweise war mir der Fall ein wenig zu langatmig, doch dann wieder sehr spannend. Das Buch liest sich gut, aber ich komme partout nicht an den Kriminalpsychologen heran. Die Krimigemeinschaft ist ja durchaus voll von gebrochenen Existenzen und unsympathischen und flegelhaften Ermittlern, aber Bergmann hat für mich das Fass zum Überlaufen gebracht. Das Ende hat mich doch überrascht und habe ich nicht so kommen sehen, aber das reicht für mich nicht aus, um diese Reihe weiter zu verfolgen. Schade, meine Erwartungen waren wieder einmal zu hoch.

  2. Cover des Buches Das Stillbuch (ISBN: 9783466310647)
    Hannah Lothrop

    Das Stillbuch

     (42)
    Aktuelle Rezension von: JuliaGoldfeuer

    "Das Stillbuch" von Hannah Lothrop begleitet seit Jahrzehnten werdende Mütter und gilt als das Standardwerk zum Thema Stillen – zurecht. Obwohl die Autorin mittlerweile verstorben ist, wird das Buch immer auf dem neusten Kenntnisstand der Stillberatung gehalten.

    Ein großartiges Buch, das ganz klar die Message transportiert: Stillen ist etwas Wunderbares! Wir bekommen hier nicht nur einen sachlichen Ratgeber, sondern auch viele warmherzige Botschaften, die Eltern darin bestärken sollen, auf sich selbst zu vertrauen. Den richtigen Mittelweg zwischen Ratschlägen und der eigenen Intuition zu finden, ist nicht immer einfach. Die Autorin spricht einem Mut zu, selbstbewusst den eigenen Weg zu finden.

    Für mich war eigentlich von Beginn an klar: Ich möchte versuchen, zu stillen. Was das genau bedeutet, das wusste ich nicht, denn mir fehlt ein kinderreiches Umfeld und somit die Möglichkeit, mir vorab erste Eindrücke zu verschaffen.

    Ich bin sehr froh, dieses Buch bereits vor der Entbindung gelesen zu haben. Nun weiß ich viel besser, was ich schon beim Vorgespräch im Krankenhaus, aber auch während und nach der Geburt beachten sollte, um den bestmöglichen Start in ein gutes Stillverhältnis zum Kind zu bekommen.

    Selbst wenn nicht alles "optimal" verläuft, wird man ermutigt, sich nicht so einfach vom Stillwunsch abbringen zu lassen. Man erhält Hilfestellung für verschiedenste Probleme. Gleichzeitig wird einem aber auch vermittelt, dass es in Ordnung ist, nicht voll oder nur kurze Zeit oder gar nicht zu stillen. Am Wichtigsten ist und bleibt das Wohlbefinden von Mutter und Kind. Zwang hat da keinen Platz.

    Wenn euer Baby schon da ist, möchte ich euch "Das Stillbuch" trotzdem ans Herz legen.

    Die Themenvielfalt reicht von der Einstimmung auf das Kind über die Geburt bis hin zu Bonding, der ersten Beikost und dem Abstillen. Ich werde dieses Buch mit Sicherheit noch oft zu Rate ziehen, um mir beispielsweise die Anlegetechniken noch einmal anzusehen oder mir Tipps für die erste feste Nahrung zu holen etc.

    Für Freunde von natürlichen Helfern bei Unruhe oder leichten Beschwerden findet man am Ende des Buches Informationen über Homöopathie, die Bach-Blüten-Therapie und Aromatherapie.

    Da das Buch ohnehin schon auf 400 prall gefüllte Seiten kommt, wurde der Anlang mit Hilfsadressen, weiterführender empfohlener Literatur und Bezugsquellen digitalisiert und kann auf der Internetseite des Kösel-Verlags eingesehen werden.

    Man neigt während der Schwangerschaft, besonders, wenn es das erste Kind ist, leicht dazu, zu viel zu lesen und sich verrückt zu machen. Ich kann mit gutem Gewissen behaupten, dass "Das Stillbuch" eine lohnende Lektüre ist, die Ängste abbaut und sich nicht umsonst schon seit so vielen Jahren bewährt hat. Ganz viel Liebe von mir und eine klare Lese-Empfehlung für alle baldigen oder frisch gebackenen Eltern!

  3. Cover des Buches Champagner und Kamillentee (ISBN: 9783492215411)
    Franziska Stalmann

    Champagner und Kamillentee

     (42)
    Aktuelle Rezension von: abuelita
    Ich weiss gar nicht, wie oft ich dieses Buch schon gelesen habe – es hat auf jeden Fall einen festen Platz in meinem Regal.

    Der unnachahmliche Schreibstil der Autorin überzeugt mich einfach - den Stil mag sicher nicht jeder, aber mir gefällt er einfach nur gut.

    In dieser Geschichte geht es um Ines, die von heute auf morgen von Ihrem Mann verlassen wird – er wird Vater und will eine schnelle Scheidung. Ines erstarrt in einer Art Schockstarre – bisher war sie nur liebende Ehefrau – und was nun?

    Nein, sie steht nicht auf und macht einfach und besser weiter – was ja auch meistens wirklich unrealistisch ist. Der Freundeskreis von ihr verringert sich ebenso schnell und auch das macht ihr zu schaffen. Erst als sie ziemlich weit unten ist, rafft sie sich auf und das ist so realistisch und unterhaltsam dargestellt, dass es auch viele witzige Szenen gibt. 

    Einfach eine Protagonistin, die man gern haben kann, mit der man mitfühlt und mitleidet, sich aber auch mitfreut und fasziniert die Entwicklung verfolgt.

  4. Cover des Buches Oje, ich wachse! (ISBN: 9783576104150)
    Hetty van de Rijt

    Oje, ich wachse!

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Lesesumm

    Oje, ich wachse!
    von Hetty van de Rijt Frans X. Plooij


    Inhalt - Buchbeschreibung auszugsweise:

    Dokumentiert die Entwicklung von Kleinkindern in den ersten 20 Monaten ihres Lebens. In dieser Phase entwickeln sich Kinder in Schüben. Längere Zeit geschieht wenig bis gar nichts. Und dann wachsen sie viele Millimeter in einer Nacht. Zehn solcher Sprünge in seiner geistigen und körperlichen Entwicklung macht ein Baby in dieser Zeit mit. Sie gehen mit viel Unruhe und Geschrei einher und bringen Eltern zuweilen an den Rand der Verzweiflung.
    Eine unverzichtbare Hilfe für junge Eltern.


    Ich kann dieses Buch nur allen ans Herz legen, die entweder noch auf dem Weg zum Eltern sein sind oder aber schon die ersten Wochen erlebt haben. Höchstwahrscheinlich war dann schon der erste Entwicklungssprung und Sie haben sich gefragt, was ist nur los.... Die Antwort findet man in diesem Buch auf jeden Fall, denn in der Zeit des Sprungs stehen die Kleinen Kopf weil sich Ihre Welt auf einmal verändert.


    Wenn man "Oje, ich wachse!" zu Hause hat, lebt man um einiges ruhiger und lernt mit der Zeit auch sofort die Anzeichen zu deuten wenn es wieder soweit ist.


    Fazit:  Dieses Buch sollte auf jeden Fall als Geschenk vorgemerkt werden, wenn es noch nicht vorhanden ist! Dem Schenker ist der Dank sicher.


    (Ich kenne allerdings das neuere Buch, welches man unter der

    ISBN: 9783442390755 erwerben kann.)


    © by Lesesumm auf LB/Lesejury/Buchboutique/Vorablesen/mojoreads/mehrBüchermehr.... auf WLD?

  5. Cover des Buches Die Hebammen-Sprechstunde (ISBN: 9783943793888)
    Ingeborg Stadelmann

    Die Hebammen-Sprechstunde

     (31)
    Aktuelle Rezension von: Joenna

    Das Buch von Ingeborg Stadelmann die Hebammen Sprechstunde habe ich bei jeder meiner Schwangerschaften verschlungen. Immer wieder hervorgenommen und nachgelesen. Auch nach der Geburt und den Baby hat es viele tolle Tipps und Anregungen darin. Ich kann es jeder werdenden Mama nur empfehlen. Einfach ein tolles Buch.

  6. Cover des Buches BILLY - 30 Jahre alt. BILLY - 30 Jahre jung. (ISBN: 9783861509585)
    Nina Puri

    BILLY - 30 Jahre alt. BILLY - 30 Jahre jung.

     (2)
    Aktuelle Rezension von: jennyjenny
    billy ist kult!!!
  7. Cover des Buches Der ewige Brunnen. Ein Hausbuch deutscher Dichtung. (ISBN: 9783406041402)
    Albert von Schirnding

    Der ewige Brunnen. Ein Hausbuch deutscher Dichtung.

     (11)
    Aktuelle Rezension von: RobinBook
    Dieses Buch sollte in jeder Büchersammlung stehen. Achten Sie aber bitte in Ihrem eigenen Interesse darauf, möglichst eine ältere Ausgabe zu bekommen, denn es sind bedauerlicherweise bei einer Neubearbeitung Gedichte, denen man meinte, auf einmal eine Affinität zum Dritten Reich anhängen zu müssen, entfernt.
    Wer in Schiller'schen Balladen schwelgen, Storms "graue Stadt" besuchen, mit Fontane "Ribbecks Birnen" essen, mit dem Knaben vor Goethes "Erlkönig" bangen, bei Chamisso einen Kloß im Hals spüren und unzählige andere wunderbare Gedanken nachvollziehen möchte, der ist mit dieser gut strukturierten Sammlung allerbestens bedient. Auch ganz hervorragend als Geschenk geeignet. Kann bei älteren Mneschen, die die Gedichte in der Schule hatten lernen müssen, gegen die Demenz angehen und ihnen Erfolgserlebnisse verschaffen. Einfach rundum ein guter ewiger (Jung)brunnen für Geist und Seele.
  8. Cover des Buches Bewährte Aromamischungen (ISBN: 9783980376013)
    Ingeborg Stadelmann

    Bewährte Aromamischungen

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Der (kleine) Schatz im Kugelbauch (ISBN: 9783842313200)
    Freya Glücksweg

    Der (kleine) Schatz im Kugelbauch

     (15)
    Aktuelle Rezension von: Alina0885

    Ich bekam das Gedichtbuch 'Der (kleine) Schatz im Kugelbauch' von meiner Freundin geschenkt, als ich 4 Monate nach meiner Fehlgeburt wieder schwanger wurde und natürlich voller Angst war, mein Baby wieder zu verlieren. Und dieses Buch war genau das richtige für mich, denn Freya Glücksweg hat ungefähr das gleiche erlebt wie ich und hatte in der Folgeschwangerschaft die gleichen Ängste, in den gleichen Situationen wie ich. Somit wusste ich immer, wovon sie schreibt und das Buch hat mich super beruhigt.
    Aber auch alles andere, was man so in der Schwangerschaft denkt und erlebt, hat sie spitzenmäßig in Versen und Reimen verfasst und es ist herzerfrischend zu lesen. Macht viel mehr Spaß, als das Lesen eines 'normalen' Buches.
    Und spätestens ab dem Blasensprung wird es richtig spannend und ich konnte das Buch nicht mehr weglegen. Bis dahin hatte ich es noch stückweise gelesen, aber ab da in einem Rutsch. Bei der Geburt hab ich voll mitgefiebert, die ist hautnah beschrieben... spannend aber auch ein bisschen lustig... und zum glücklichen Abschluss musste ich weinen. Auch die Erlebnisse und Gedanken der ersten Tage nach der Geburt sind sehr berührend.
    Also ich kann das Buch nur empfehlen... und nicht nur für Frauen, die vorher eine Fehlgeburt hatten.

  10. Cover des Buches Der letzte Agent (ISBN: 9783954410019)
    Jacques Berndorf

    Der letzte Agent

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen kurzen Blick auf die Handlung erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

    Ich hatte bereits zwanzig der insgesamt zweiundzwanzig Bücher dieser Reihe gelesen - dieses hier war ein bis dato übersehener Nachzügler. Das Buch reiht sich nahtlos in die übrigen Bücher ein: Mäßige bis gute Spannung vermischt mit schönen Einblicken in die Eifel und ergänzt um gut gezeichnete Charaktere.

    Ab und zu geht es in der Handlung etwas durcheinander, da ist es schwierig dem Handlungsverlauf zu folgen. Nun ja, dem Protagonisten geht es ja nicht anders, er blickt auch nicht durch...!

    Im Vergleich zu anderen Büchern der Reihe fällt dieses Werk, das kurz nach der Wende und noch zu DM-Zeiten spielt, ins Mittelfeld. Es gab deutlich bessere Bücher, aber auch den einen oder anderen schlechteren Band. Es war jedenfalls für mich ein willkommenes Wiedersehen mit dem Journalisten Biggi Baumeister.

  11. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks