Bücher mit dem Tag "ute krause"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "ute krause" gekennzeichnet haben.

15 Bücher

  1. Cover des Buches Papanini (ISBN: 9783961290543)
    Ute Krause

    Papanini

     (37)
    Aktuelle Rezension von: Jasika

    Die neunjährige Emma ist kürzlich mit ihren Eltern von Rosenheim nach Windhoeven gezogen. Es ist nicht ihr erster Umzug, wieder muss sie sich an eine neue Schule gewöhnen und Freunde hat sie auch noch nicht gefunden. Von ein paar Mitschülerinnen wird Emma sogar wegen ihres Dialekts geärgert. 

    Nach einem blöden Schultag klingelt es an der Tür, ein großes und sehr schweres Paket wird geliefert! Emmas Papa bestellt sich ständig alte Dinge, die er aufarbeiten und dann wieder verkaufen will. Irgendwann, wenn er mal Zeit hat ;-) Der Keller ist schon ziemlich voll und nun auch noch dieser völlig verbeulte Tiefkühlschrank! Emma staunt nicht schlecht, als sich die Truhe plötzlich öffnet und darin ein kleiner Pinguin mit roter  Fliegermütze zum Vorschein kommt! Doch damit nicht genug, der kleine Kerl kann reden und hat sogar eine ziemlich zerfledderte Ausgabe eines Taschenbuches dabei "Inspektor Morleys letzter Fall"... Emma muss den Pinguin vor ihren Eltern verstecken, was gar nicht so einfach ist. Das Tier hat ständig Hunger und futtert viele Packungen Tiefkühl-Fischstäbchen.... Emmas Eltern wundern sich über das seltsame Verhalten ihrer Tochter. 

    Wo kommt Papanini her und warum schleichen plötzlich komische Männer um das Haus der Familie?


    Die Geschichte des kleinen Pinguin Papanini ist sehr amüsant geschrieben und hat meinen Kindern sehr gut gefallen. Emma nimmt ihn z. B. zum Einkaufen mit. Klar, dass Papanini im Supermarkt für einigen Chaos sorgt ;-) Bald bekommt sogar die Presse Wind von der Sache. Sehr gelacht haben wir auch über den kleinen Schwimmausflug in Nachbars Pool ;-)

    Am Ende klärt sich Papaninis Herkunft und es wird richtig sogar spannend.


    Fazit:

    Ein amüsantes und abenteuerliches Kinderbuch! Die schönen Illustrationen veranschaulichen die Geschichte wunderbar. Ich empfehle das Buch für Kinder ab neun Jahren zum Selberlesen. 

    Es ist für Jungen und Mädchen gleichermaßen geeignet. 

    Wir freuen uns auf die Fortsetzung "Papanini - Pinguin in Gefahr" und auf ein "Wiederlesen" mit dem süßen Gefährten. 

  2. Cover des Buches Die Muskeltiere (ISBN: 9783570159033)
    Ute Krause

    Die Muskeltiere

     (31)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: 

    Goldhamster Bertram von Backenbart lebt wie Gott in Frankreich in einer schnieken Dachwohnung in Hamburgs Speicherstadt. Doch dieses Leben ist auf Dauer öde und stinklangweilig. Auch die spannenden Hörspiele seines Besitzers über D'Artagnan und die drei "Muskeltiere" trösten wenig über das Wissen hinweg, dass Abenteuer fernab von seinem goldenen Käfig geschehen.

    Wie sehr freut sich der Hamster als plötzlich die Mäuse Pomme de Terre und Picandou Camembert Saint-Albray sowie die weiße Ratte Gruyère Réserve auf seine Terrasse purzeln.

    Gruyère hat eine Riesenbeule auf dem Kopf und das Gedächtnis verloren. Die beiden Mäuse verfolgen bereits eine heiße Spur. Auch Bertram wittert ein spannendes Abenteuer und bietet daher seine Hilfe an.

    Doch nicht nur der Gedächtnisschwund wird zur Herausforderung. Auch Picandous Heim unter der Kellertreppe in Frau Fröhlichs Feinkostladen ist in Gefahr.


    Altersempfehlung: 

    ab 5 Jahren (zum Vorlesen)
    oder ab etwa 8 Jahren (zum Selberlesen)


    Illustrationen: 

    Den Buchvorsatz schmückt ein Plan des Hamburger Freihafens, in dem die "Wohnorte" und Frau Fröhlichs Feinkostladen markiert sind.

    Auf jeder Doppelseite finden sich kleine und größere farbenfrohe Zeichnungen - teilweise auch ganzseitig -, die die Handlung widerspiegeln und die Muskeltiere zum Leben erwecken.

    Die Gestaltung der freundlichen Nager gefällt sehr. Auch optisch werden die Unterschiede der bunten Truppe hervorgehoben. Mit ihren goldenen Degen sehen sie tatsächlich fast wie "Muskeltiere" aus. Ein Highlight ist Bertram in seinem goldglänzenden Luxus-Käfig, was dem sinnbildlichen "im goldenen Käfig sitzen" gleich noch mehr Nachdruck verleiht.


    Mein Eindruck:

    Pomme de Terre (eigentlich Ernie die Hafenmaus), Mäuserich Picandou, Ratte Gruyère (am liebsten aber als Maus bezeichnet) und Hamster Bertram sind ein ungewöhnliches Gespann.

    Die Freunde sind sympathisch und haben das Herz am rechten Fleck. Jeder für sich ist ein ganz eigener Typ und trotz ihrer Unterschiede stehen sie getreu dem Motto "Einer für alle, alle für einen." füreinander ein. 

    Noch dazu lassen sie sich auch von Rückschlägen nicht so schnell entmutigen.

    "Vielleicht wäre mit den Muskeltieren doch alles möglich!" (vgl. 118)

    Aber wie haben sie sich eigentlich kennen gelernt? Und warum heißen einige von ihnen wie bekannte Käsesorten?

    Ute Krause schildert mit viel Liebe, Humor und Wortwitz das erste Abenteuer der Muskeltiere. Pomme de Terres Hamburger Schnack wie auch bei einigen Nebenfiguren Besonderheiten der Aussprache bzw. Sprachfehler lassen sich beim Vorlesen wundervoll und witzig inszenieren. Abschließend finden sich Worterklärungen und Aussprachehilfen.

    Die Geschichte bietet aber nicht nur aufgrund der originellen Charaktere und der großen Liebe zum Wort ein wunderbares (Vor-)Lesevergnügen.

    Die Handlung besticht durch feine Zwischentönen und die Thematisierung (ganz nebenbei und ohne den erhobenen Zeigefinger) wichtiger Werte wie Freundschaft und Zusammenhalt sowie Heimatgefühl.

    Warum sollte Gruyére in die Ferne schweifen, wenn das Gute bereits ganz nah ist? Und so ist zwar ein kinderbuch-typisches Happy End vorprogrammiert, hält aber kleine und große Überraschungen bereit.

    "Es gibt mehr Wunder und Geheimnisse zwischen Himmel und Erde, als wir ahnen." (Margarethe v. Fr. Fröhlichs Feinkost, vgl. S. 205)

    Das rasante, lustige und fesselnde Abenteuer zum Mitfiebern sorgt mit tapferen Nagetieren und schrägen Möwen für großartige Unterhaltung.

    Und die nächsten Abenteuer warten bereits auf die mutigen Muskeltiere! Man tau!


    Hörbuch-Tipp:

    Bei cbj audio ist das passende Hörbuch erschienen: hier wird der hanseatische Ton genial umgesetzt und mit viel Witz vorgetragen von Andreas Fröhlich. Unbedingt mal reinhören!


    Fazit:

    Der Start einer Kinderbuchreihe, die ich Groß und Klein wärmstens ans Herz legen möchte.

    Mit liebenswerten Charakteren und zauberhaften, farbenfrohen Illustrationen bietet das Abenteuer ein wunderbares (Vor-)Lesevergnügen.

    Ute Krause erzählt mit viel Humor und Liebe eine spannende Geschichte über wahre Freundschaft und Hilfsbereitschaft, der Suche nach sich selbst und mit der wichtigen Botschaft, dass man - ganz egal wie klein - gemeinsam stark ist. 


    ... 

    Rezensiertes Buch "Die Muskeltiere - Einer für alle, alle für einen" aus dem Jahr 2014

  3. Cover des Buches Minus Drei wünscht sich ein Haustier (ISBN: 9783570158920)
    Ute Krause

    Minus Drei wünscht sich ein Haustier

     (32)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:

    Der kleine Dinosaurier Minus Drei wünscht sich so sehr ein Haustier. Leider erlauben ihm seine Eltern keines. Dabei wäre er sogar mit einem klitzekleinen Tier zufrieden.

    Mama und Papa Drei aber trauen es Minus einfach nicht zu, sich alleine um ein Tier zu kümmern.

    Doch da haben sie nicht mit ihrem pfiffigen Sohn gerechnet: Minus bietet den Nachbarn eine Haustierbetreuung an und umsorgt und badet den T. Rex "T.R.", den Triceratops "Topsi" und den Stegosaurus "Stigi".

    Was seine Eltern wohl dazu sagen?


    Illustrationen:

    Auf jeder Doppelseite findet sich mindestens eine farbenfrohe Illustration, um die Handlung aufzugreifen.

    Minus Drei und seine "Haustiere" sind zeichnerisch ebenso gut getroffen wie die prähistorische Landschaft.

    Altersempfehlung:

    ab 5 Jahre zum Vorlesen oder für Erstleser (große Fibelschrift, kurze Sätze)

    Das Buch ist in fünf kurze Kapitel unterteilt, so dass eine (Vor-)Lesepause eingelegt werden kann.

    Mein Eindruck:

    Dies ist der erste Band in der Minus-Drei-Reihe. 

    In Minus' erstem Abenteuer geht es um den - vielen Kindern sehr gut bekannten - Wunsch, ein eigenes Haustier zu haben. Das Leben als Dinokind unterscheidet sich in dieser Hinsicht kaum von dem der Menschenkinder.

    Da Mama und Papa Drei strikt dagegen sind - aus Gründen, die wiederum viele Eltern sehr gut nachvollziehen können, möchte der kleine Minus beweisen, dass er sich durchaus um ein Haustier kümmern kann. Eine persönliche Haustierbetreuung soll hierbei helfen. Ob das allerdings eine so gute Idee von ihm ist?

    Gassigehen oder Badetag, Krallenpflege usw. Minus verspricht den Herrchen die gewünschte rundum sorglos Betreuung. 

    Herr Fossil und der wasserscheue T.R., Frau Meso und ihr ungestümes Topsilein und Frau Urgestein und ihr Stigi nehmen diese Dienste gerne in Anspruch.

    Am Ende ist Minus hundemüde, denn ein Haustier macht ganz schön viel Arbeit. Zum Glück erlauben Minus' Eltern ihm keines. Doch gerade als Minus sich entschließt, dass ein Haustier vielleicht auf Dauer zu anstrengend ist, überraschen ihn seine Eltern!

    Die Idee, dass auch Tiere gerne ein Haustier hätten, ist klasse und humorvoll umgesetzt. Dinosaurier-Geschichten punkten bei der Zielgruppe sowieso. Wir können das wundervolle Kinderbuch daher guten Gewissens weiterempfehlen, denn es liest sich sehr gut, ist spannend und irre lustig. Unser erstes und bestimmt nicht letztes Abenteuer mit Minus Drei.


    Fazit:

    Ein wundervolles Kinderbuch mit einem sympathischen Protagonisten und zauberhaften, farbenfrohen Zeichnungen.

    Das Abenteuer ist spannend, witzig und lehrreich zugleich. 

    Zudem ist die Geschichte aufgrund der großen Schrift und der kurzen Texte sehr gut für Leseanfänger geeignet.


    ...
    Rezensiertes Buch "Minus Drei wünscht sich ein Haustier" dem Jahr 2014

  4. Cover des Buches Die Muskeltiere und das Weihnachtswunder (ISBN: 9783570176979)
    Ute Krause

    Die Muskeltiere und das Weihnachtswunder

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: 

    Im Keller von Frau Fröhlichs Feinkostladen leben die Muskeltiere. In der Vorweihnachtszeit herrscht im Laden reges Treiben und die Freunde beobachten mit Faszination und etwas skeptisch die vielen Veränderungen.

    Ein kleines Mädchen, das sich jeden Tag am Schaufenster die Nase plattdrückt, um das große Lebkuchenhaus zu bewundern, wird plötzlich verdächtigt, Schokolade und andere Leckereien eingesteckt zu haben.

    Die Muskeltiere trauen ihren Ohren kaum und beschließen, die Unschuld der kleinen Lotte zu beweisen. Hierbei geraten sie in ein turbulentes Abenteuer voller falscher Fährten, irritierender Schlussfolgerungen und interessanter Zufälle.


    Altersempfehlung: 

    ab 5 Jahre (zum Vorlesen)

    oder für geübte Leser ab 8 Jahren


    Illustrationen: 

    Das Buch ist reich an Illustrationen, auf jeder Doppelseite gibt es kleine oder größere Zeichnungen.

    Die farbigen Abbildungen spiegeln die Handlung und die weihnachtliche Atmosphäre perfekt wider ohne vorzugreifen oder zu viel zu verraten. 

    Die Gestaltung der vier Freunde ist zauberhaft und detailreich. Man schließt die ungewöhnliche Truppe sofort ins Herz.


    Mein Eindruck:

    Dies ist ein Weihnachtsabenteuer in der Muskeltiere-Reihe. Es gibt inzwischen mehrere Bände zum Vorlesen aber auch zum gemeinsamen Lesen (Erst ich ein Stück, dann du ...).

    Für uns ist es die erste Begegnung mit den Muskeltieren, da diese Geschichte einfach perfekt in die Vorweihnachtszeit passt.

    Man kann aber mit jedem Buch beginnen, da in Vorsatz des Buches mit Foto alle Hauptfiguren gezeigt bzw. zu Beginn der Geschichte ausreichend vorgestellt werden. Schwierigkeiten, in die Welt der vier Freunde einzutauchen, hatten wir keine. Es gibt hinten im Buch sogar Hinweise zur Aussprache der französischen Namen und typischen hamburgerischen Redewendungen.

    Die Charaktere gefallen uns sehr gut, denn die Freunde sind sympathisch, liebenswert und haben das Herz am rechten Fleck.

    Kneipenmaus Pomme de Terre, Mäuserich Picandou, Rattendame Gruyère und Hamster Bertram von Backenbart sind ein ungewöhnliches aber perfekt eingespieltes Team.

    Das Motto "Einer für alle, alle für einen." passt perfekt.


    Die Geschichte ist humorvoll, spannend und weihnachtlich. Auch an Wortwitz und hamburgischer Schnack fehlt es nicht. Die Suche nach dem Schokoladendieb gestaltet sich abenteuerlich und die Freude versuchen heldenhaft die Unschuld des kleinen Mädchens zu beweisen. Die vier werden zu Heinzelmännchen und beobachten genau. Manchmal sind die Dinge jedoch anders, als es zunächst den Anschein hat und die Vorurteile, zu schnellen Schlüsse der Menschen müssen aus dem Weg geräumt werden. Die Freunde arbeiten im Geheimen und so kommt noch mehr Spannung hinzu.

    Lustige Szenen wechseln sich mit mitreißenden Ereignissen ab. Man fühlt sich - auch als Vorleser - sehr gut unterhalten und es werden spielerisch wichtige Werte wie Zusammenhalt, Freundschaft, Umgang mit vorschnellen Urteilen und Hilfsbereitschaft vermittelt.


    Weitere Abenteuer der Muskeltiere liegen schon zum Vorlesen bereit, denn nach dieser spannenden Detektivgeschichte nebst zauberhaftem Weihnachtswunder möchten wir mehr über dieses tierisch tolle Quartett erfahren! 


    Fazit:

    Ein lustiges, weihnachtliches und spannendes Abenteuer mit liebenswerten Charakteren und zauberhaften, farbenfrohen Illustrationen. 

    Der Zauber der Weihnacht vermischt sich mit einer mitreißenden Detektivgeschichte und mündet in ein Weihnachtswunder.


    ... 

    Rezensiertes Buch "Die Muskeltiere und das Weihnachtswunder" aus dem Jahr 2019

  5. Cover des Buches Die Muskeltiere auf großer Fahrt (ISBN: 9783837131826)
    Ute Krause

    Die Muskeltiere auf großer Fahrt

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Engel1974
    „Die Muskeltiere auf großer Fahrt“ von Ute Krause ist der 2. Band dieser lustigen und tierischen Bande. Die Bücher gibt es nicht nur als Printfassung, sondern auch als Hörbuch. Meine Rezi bezieht sich auf das Hörbuch, gelesen wird es von Andreas Fröhlich.

     Vorband:

    „ Die Muskeltiere – Einer für alle, alle für einen“

     Hörbuchinfo:

    • Umfang: 3 CD´s
    • Fassung: ungekürzte Lesung
    • Gesamtspielzeit: ca. 3 Std. 53 Min.
    • Erschienen: 2015 im cbj Audio Verlag

    Autoreninfos:

    Ute Krause:

    Wurde 1960 geboren und wuchs in der Türkei, Nigeria, Indien und den USA auf. In Berlin studierte sie Visuelle Kommunikation, in München Film und Fernsehspiel. Heute ist sie als Schriftstellerin, Illustratorin, Drehbuchautorin und Regisseurin tätig. Ihre Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt und sogar verfilmt.

    Sprecherinfo:

    Andreas Fröhlich:

    Wurde bekannt durch seine Rolle als Bob Andrews in „Die drei ???“, er ist aber auch als Synchronsprecher sehr erfolgreich u.a. hat er „Gollum“ aus der „Herr der Ringe“ gesprochen.

    Infos zu den Muskeltieren:

    Die Musketiere sind eine lustige Bande, da sind:

    Bertram von Backenbart, er ist ein Goldhamster, er kann Lesen und Schreiben und lebt zusammen mit seinen Freunden glücklich und zufrieden in der gemütlichen Mäusehöhle unter der Kellertreppe in Frau Fröhlichs Feinkostladen.

    Picando C. Saint Albray, er ist ein dicker grauer Mäuserich, der immer Hunger hat und eigentlich viel zu bequem ist um ein Held zu sein. Am liebsten würde er es sich immer im Feinkostladen bequem machen, wenn da nicht seine Freunde währen.

    Erne, alias Pomme de Terre, er ist ein Ratte die sein Zuhause verlor, als es ausgeräuchert wurde. Inzwischen hat er es sich aber in der Mäusehöhle eingelebt.

    Gruyere Reserve, ist eine Ratte und die einzige Dame unter den vier Freunden.

    Inhalt:

    Kaum hatten sich die Freunde von ihrem letzten Abenteuer erholt, da schlittern sie auch schon in ein Neues. Sie erfahren, dass Frau Fröhlich ihren Feinkostladen schließen will, um für einige Zeit auf  Kreuzfahrt zu gehen. Das weckt natürlich auch die Abenteuerlust der Freunde und sie beschließen, als blinde Passagiere, in Frau Fröhlichs Koffer mit an Bord zu gehen. Doch kaum an Bord beginnen die ersten Scherereinen.

    Meinung:

    Die Geschichte erzählt von Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Zusammenhalt und wir sind der Meinung, der Autorin ist wieder einmal ein wundervoller witziger und spannender Kinderroman gelungen, der die Kinderherzen im Sturm eroberte und sie an die Geschichte fesselte. Der Sprecher erweckt dabei mit seiner Stimme gekonnt die „tierische“ Band zum Leben. Wir haben uns wir Mitten drin in der Geschichte gefühlt und es genossen zuzuhören.

    Gerade der Mix aus ransanten Abenteuer, gepaart mit den witzigen Tierpannen und den Kindern sehr gefallen. An vielen Stellen haben sie herzhaft gelacht. 

    Die Charakter verzaubern durch ihre ganz eigenen Eigenarten. Sie sind witzig und einfach liebenswert, so hat jedes Kind zum Schluss eine ganz andere Lieblingsfigur gehabt.

    Fazit:

    Ein tolles Abenteuer gespickt mit Spannung und Witz, die Kinder fanden es einfach super
  6. Cover des Buches Minus Drei und die wilde Lucy - Der große Vulkan-Wettkampf (ISBN: 9783570174005)
    Ute Krause

    Minus Drei und die wilde Lucy - Der große Vulkan-Wettkampf

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Der kleine Saurier Minus Drei lebt mit seinen Eltern in Farnheim. Dieses Jahr möchte Minus Drei mit der wilden Lucy den Vulkan-Wettkampf gewinnen. Der Hauptpreis, eine Urlaubsreise mit der ganzen Familie, käme ihm gerade recht denn seine Eltern verdienen nicht viel mit ihrem Kräuterladen. Der Wettkampf wird von den Sauriern und ihren Haustieren ausgetragen. Das Urmädchen Lucy hat beim Sackhüpfen, Schwimmen und Hindernislauf keine großen Chancen zu siegen. Da haben Großonkel und Großtante Drei eine Idee: sie tauschen Lucy gegen einen Saurier ein.........
    Mein Leseeindruck: Ich habe dieses Buch meinen Enkeln vorgelesen und genau wie ich waren sie begeistert von der Geschichte um Minus Drei und die wilde Lucy. Es geht um gewinnen und wer möchte das nicht? Meine Enkel haben mitgefiebert und Lucy die Daumen gedrückt, dass ihr Training Erfolg zeigt. Als dann Großonkel und Großtante Drei Lucy gegen einen stärkeren und schnelleren Saurier eintauschten war die Entrüstung bei meinen kleinen Zuhörern groß. Man tauscht doch nicht einfach ein geliebtes Haustier gegen ein anderes ein! Minus Drei ist entsetzt als er von dem Tausch erfährt - zu Recht, in den Augen der kleinen Zuhörer. Großonkel und Großtante Drei haben es doch nur gut gemeint aber es gibt für alle ein Happy End.   Schon die kleinen Kinder verstehen, dass Freundschaft wichtiger ist als ein Sieg in einem Wettkampf. Eine schöne Geschichte um Freundschaft mit wunderschönen Illustrationen. Auf der ersten und letzten Seite kann man zusammen mit den Kindern Farnheim erkunden.   Ich und meine Enkel warten voller Spannung auf das nächste Abenteuer von Minus Drei und der wilden Lucy.
  7. Cover des Buches Theo und das Geheimnis des schwarzen Raben (ISBN: 9783570175798)
    Ute Krause

    Theo und das Geheimnis des schwarzen Raben

     (6)
    Aktuelle Rezension von: gedankenchaotiin
    Der Schreibstil der Autorin Ute Krause - die mir bis dato übrigens völlig unbekannt war - ist angenehm locker und leicht und der angegebenen Alterklasse angepasst.
    Theo als Charakter hat mir gut gefallen. Er lebt zusammen mit seiner Mutter und seinem Stiefvater - mit dem er so seine Probleme hat - in einer Wohnung in Berlin.
    Zu Beginn erklärt Ute Krause dem kleinen - und großen - Leser, wie das Leben des Neunjährigen aussieht, wenn er nicht gerade in der Schule ist.
    Streiteren mit seinem Stiefvater, Essen, dass er so gar nicht mag und seine Mutter scheint auch noch auf der Seite des neuen Mannes an zu sein.
    Da kommt dieser komische Pirat und seine verrückte und vor allem tierische Crew, doch gerade wie gerufen, um dem Alltag und seinem "schrecklichen" Leben zu entfliehen.
    In diesem Buch nimmt Ute Krause das sensible Thema einer Patchwork - Familie auf. Die Trennung der leiblichen Eltern, die für kein Kind angenehm ist.
    Ich spreche dabei übrigens aus Erfahrung.
    Theo willigt ein, mit der Crew des Piraten auf eine abenteuerliche Reise zu gehen, denn am Ende könnte es immerhin sein, dass er seinen Vater wiederfindet.
    Und genau das ist momentan Theos größter Wunsch. Er wächst über sich hinaus und er wächst auch an dem Ergebnis dieses Abenteuers, was mir wirklich sehr gefallen hat. Er hat authentisch gewirkt und nicht .. übermenschlich?

    Ich denke, dass sich dieses Buch gerade für Kinder, die sich inmitten der ersten Schuljahre befinden, wirklich gut eignet.
    Zum Lesen mit den Eltern, zum Vorlesen für die Geschwister oder für das alleinige Lesen abends im Bett.
    Ute Krause hat eine Atmosphäre geschaffen, in die Kinder sich zwar fallen lassen können, die aber auch zum Nachdenken anregt.
    Wem kann ich vertrauen? Wie stark bin ich wirklich? Oder aber auch, was wirklich wichtig im Leben erscheint.
    Selbst mit neun Jahren - wie es bei dem Hauptprotagonisten der Fall ist - ist das Buch gut verständlich und lädt zum Nachdenken und Träumen ein.
    Werte wie Freundschaft, Vertrauen, Familie, aber auch Wut und Trauer finden in diesem Buch Platz und werden von der Autorin kindgerecht umgesetzt.
    Ein tolles Buch, welches als I - Tüpfelchen noch wundervolle Zeichungen aufweist, die zusätzlich die Phantasie anregen.
  8. Cover des Buches Die Muskeltiere - Einer für alle, alle für einen (ISBN: 9783570176917)
    Ute Krause

    Die Muskeltiere - Einer für alle, alle für einen

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Nora_ES

    Diese Sonderausgabe vereint den ersten Band der Muskeltiere „Einer für alle, alle für einen“ und das  Hörbuch „Picandou und der kleine Schreihals“. Für alle Muskeltier-Unerfahrenen dürfte diese Ausgabe eine überlegenswerte Anschaffung für den Einstieg in die Reihe sein. Ich kenne bereits andere Bücher von Ute Krause und auch die Abenteuer der Muskeltiere. Hier lassen sich super zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

    In „Einer für alle, alle für einen“ lernen wir den Feinkostladen Fröhlich kennen und den Mäuserich Picandou, der im Keller des Geschäftes ein angenehmes Leben fristet. Nach und nach fügt sich das Quartett zusammen und die vier Nager erleben ihr erstes gemeinsames Abenteuer, das sie zusammenschweißt. Auf gut 200 Seiten befinden sich zahlreiche Illustrationen, die die Handlung begleiten. Der Verlauf der Geschichte ist spannend, alles baut schön aufeinander auf. Vom Umfang her ist das Buch für Erstleser vermutlich noch eine zu große Herausforderung, daher sollten lieber die Erwachsenen vorlesen. „Einer für alle, alle für einen“ ist nach meinem Empfinden der beste Teil der Reihe. Die Ideen, der Schreibstil, die Illustrationen – das alles vereint sich zu einem unschlagbaren Kinderbuch.

    „Picandou und der kleine Schreihals“ ist dagegen eine kürzere Geschichte (die Printausgabe ist für Erstleser gedacht). Hier wird Picandou zum Babysitter für ein Rattenkind. Und so süß die Charaktere wieder einmal sind, irgendwie fehlt der Handlung etwas. Diese Geschichte scheint mehr eine routinierte Arbeit gewesen zu sein, die mal fix aus dem Handgelenk geschüttelt wurde.

    Gelesen wird das Hörbuch von Andreas Fröhlich. Er ist einer der bekanntesten deutschen Synchronsprecher, der eine schier endlose Zahl an Hörspielen und Hörbüchern interpretiert hat. Am bekanntesten dürfte er wohl als Stimme von Gollum aus „Der Herr der Ringe“ sein. Aber auch als Stimme von Edward Norton, John Cusack und Ethan Hawke ist er sicher vielen ein Begriff. Diesmal erweckt er „Die Muskeltiere“ zum Leben. Ihm gelingt es wirklich einmalig, die Charaktere in den Köpfen der Zuhörer entstehen zu lassen. Er trifft die Dialekte und fängt das Wesen der Figuren ein. Sich von Andreas Fröhlich durch die Geschichte führen zu lassen, ist das reinste Hörvergnügen!

    Zum Schluss sei noch darauf hingewiesen, dass „Die Muskeltiere“ sehr viel Hamburger Lokalkolorit beinhalten. Entsprechende Erklärungen zu einigen Wörtern befinden sich am Ende des Buches. Ute Krauses Bücher sind auf jeden Fall sehr liebevoll und hochwertig gestaltete Kinderbücher zum Thema Freundschaft  – und nicht nur was für Fans von „Ratatouille“!

  9. Cover des Buches Minus Drei und die wilde Lucy - Das Große Dunkel (ISBN: 9783570173459)
    Ute Krause

    Minus Drei und die wilde Lucy - Das Große Dunkel

     (10)
    Aktuelle Rezension von: annika_timm

  10. Cover des Buches Papanini (ISBN: 9783837146875)
    Ute Krause

    Papanini

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Zwillingsmama2015

    Ich liebe humorvolle Geschichten über Freundschaft, in denen Tiere als Charaktere vorkommen - da darf der kleine Pinguin Papanini doch nicht fehlen. Hier haben wir nun tatsächlich schon das Buch gelesen und auch das Hörbuch schon mehrfach gehört. Ich höre es grade schon wieder durch das Babyfon, weil meine Tochter es zum Mittagsschlaf hören wollte...

    Die Geschichte ist einfach zum schießen, wobei es manche Situationen gibt, die natürlich schon sehr chaotisch sind und einem die kleine Emma einfach nur Leid tut. So, zum Beispiel als der Pinguin stiften geht und beim Nachbarn ein Loch ins Schwimmbecken schafft und die Möbel und der Boden ruiniert sind, oder aber als die Arbeit von Emmas Mama verschwindet...

    Für mich ist dies das erste Buch von Ute Krause und ich bin wirklich von ihrem Ideenreichtum absolut begeistert, sehr süß, war auch die Vorliebe von Papanini für Krimis und seine Sprachfehler, die mich unweigerlich an das "Urmel" und Prof. Habakuk Tibatong denken ließen. Sehr gut, würde es uns gefallen, wenn es noch weitere Abenteuer mit Papanini geben würde...vielleicht etwas weniger chaotisch, aber genauso lustig und spannend.

    Gelesen wird das Hörbuch von Katrin Fröhlich. Eine Stimme, die man kennen kann, da sie sowohl als Synchronstimme von Cameron Diaz und Gwyneth Paltrow bekannt ist und auch eine der drei !!! spricht. Sie liest das Buch sehr betont und voller Emotionen, was man vor allem an den Schimpftiraden von Emmas Mama merkt. Ihre Stimme ist angenehm und es macht Spaß der Geschichte zu lauschen!

  11. Cover des Buches Minus Drei wünscht sich ein Haustier (ISBN: 9783837124880)
    Ute Krause

    Minus Drei wünscht sich ein Haustier

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:

    Der kleine Dinosaurier Minus Drei wünscht sich so sehr ein Haustier. Leider erlauben ihm seine Eltern keines. Dabei wäre er sogar mit einem klitzekleinen Tier zufrieden.

    Mama und Papa Drei aber trauen es Minus einfach nicht zu, sich alleine um ein Tier zu kümmern.

    Doch da haben sie nicht mit ihrem pfiffigen Sohn gerechnet: Minus bietet den Nachbarn eine Haustierbetreuung an und umsorgt und badet den T. Rex "T.R.", den Triceratops "Topsi" und den Stegosaurus "Stigi".

    Was seine Eltern wohl dazu sagen?


    Meine Meinung zur Umsetzung als Hörbuch:

    Die Qualität eines Hörbuches steht und fällt mit der Stimme des Erzählers. Andreas Fröhlich sorgt mit verschiedenen Stimmlagen dafür, dass man die Charaktere auch akustisch voneinander trennen kann.

    Das Hörspiel ist mit etwa 40 Minuten Spielzeit für jüngere Hörer nicht zu lang. Es wird zudem durch passende Hintergrundgeräusche aufgelockert und ist dadurch spannend und kurzweilig gestaltet. 

    Rundum eine gelungene Umsetzung!


    Meine Meinung zum Inhalt der Geschichte:

    Zuallererst wird erklärt, wie der kleine Drache Minus Drei zu seinem ungewöhnlichen Namen gekommen ist. Wie so oft konnten sich Mama Drei und Papa Drei nicht auf einen Namen einigen und machten einen Kompromiss.

    In Minus' erstem Abenteuer geht es um den - vielen Kindern sehr gut bekannten - Wunsch, ein eigenes Haustier zu haben. Das Leben als Dinokind unterscheidet sich in dieser Hinsicht kaum von dem der Menschenkinder.

    Da Mama und Papa Drei strikt dagegen sind - aus Gründen, die wiederum viele Eltern sehr gut nachvollziehen können, möchte der kleine Minus beweisen, dass er sich durchaus um ein Haustier kümmern kann. Eine persönliche Betreuung der Haustiere in der Nachbarschaft soll hierbei helfen. 

    Herr Fossil und der wasserscheue T.R., Frau Meso und ihr ungestümes Topsilein und Frau Urgestein und ihr Stigi nehmen diese Dienste gerne in Anspruch. Gassigehen oder Badetag, Krallenpflege usw. Minus verspricht den Herrchen die gewünschte rundum sorglos Betreuung. 

    Am Ende ist Minus hundemüde, denn ein Haustier macht ganz schön viel Arbeit. Doch gerade als Minus sich entschließt, dass ein Haustier vielleicht auf Dauer zu anstrengend ist, überraschen ihn seine Eltern!

    Die Idee, dass auch Tiere gerne ein Haustier hätten, ist klasse und humorvoll umgesetzt.


    Fazit:

    Ein unterhaltsames, lehrreiches und abenteuerliches Hörspiel zum Mitlachen!

    Die Umsetzung als Hörbuch ist dank Andreas Fröhlich sehr gut gelungen.


    ...

    Resensiertes Hörbuch: "Minus Drei wünscht sich ein Haustier" aus dem Jahr 2014

  12. Cover des Buches Die Muskeltiere - Hamster Bertram lebt gefährlich (ISBN: 9783570173695)
    Ute Krause

    Die Muskeltiere - Hamster Bertram lebt gefährlich

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt: 

    Im Keller von Frau Fröhlichs Feinkostladen leben die Muskeltiere:

    Kneipenmaus Pomme de Terre, Mäuserich Picandou, Rattendame Gruyère und Hamster Bertram von Backenbart sind ein gutes Team. Man sollte meinen, dass in dieser Wohngemeinschaft stets Glück und Zufriedenheit herrscht.

    Doch in letzter Zeit ist Hamster Bertram ganz betrübt. Er vermisst sein altes Zuhause bei Tassilo. Seit er von dort auf der Suche nach großen Abenteuern abgehauen ist, hat er den Jungen nicht mehr gesehen. Der Duft von Karamell ruft bei Bertram Erinnerungen an sein sein früheres Leben wach und obwohl Tassilo nicht gerade nett war und sich nie um seinen Hamster gekümmert hat, fasst Bertram den Entschluss, den Jungen auf eigene Faust zu besuchen.

    Plötzlich stehen die anderen Muskeltiere vor einem Rätsel: Wo ist Bertram? Wie sollen sie ihn nur wiederfinden?


    Altersempfehlung:

    ab 5 Jahren (zum Vorlesen)
    oder ab etwa 7 Jahren (zum Selberlesen)


    Illustrationen:

    Das Buch ist reich an Illustrationen; auf jeder Doppelseite finden sich kleine und größere farbenfrohe Zeichnungen, die die Handlung widerspiegeln und die Muskeltiere zum Leben erwecken.

    Die Gestaltung der freundlichen Nager gefällt sehr. Auch optisch werden die Unterschiede der bunten Truppe hervorgehoben. Mit ihren Cocktailspießen als Säbel sehen sie so knuffig aus.


    Mein Eindruck:

    Es gibt inzwischen mehrere Bände der Muskeltier-Reihe für verschiedene Lesealter:

    - mit je 200 Seiten zum Vorlesen oder 

    - etwa 128 Seiten (wie bei diesem Buch, das zweite mit diesem Umfang) zum Selberlesen. 

    Die "Erst ich ein Stück, dann du"-Variante ist ganz neu hinzugekommen und mit knapp 80 Seiten die kürzeste.

    Für jüngere Leser sind die kurzen Kapitel und die geringere Seitenzahl perfekt. Aber auch wenn dieser Band "nur" etwa die Hälfte der Vorlesebände umfasst, ist das Abenteuer genauso spannend, witzig und liebevoll gestaltet wie die 200 seitigen Bücher.

    Es ist unerheblich, mit welchem Abenteuer man beginnt. Alle Geschichten sind in sich abgeschlossen und vor Beginn werden die Muskeltiere mit Steckbrief und Bild kurz vorgestellt. 

    Die Charaktere gefallen sehr, denn die Freunde sind liebenswert, sympathisch und tragen alle ihr Herz am rechten Fleck. Jeder für sich ist etwas ganz besonderes.

    Ein Abenteuer der Muskeltiere in Händen zu halten ist, wie nach Hause zu kommen. Ute Krause schafft durch detaillierte Schilderung und viel Liebe zum Wort eine heimelige und wohlige Atmosphäre. Man fühlt sich, als wäre man selbst Teil der Muskeltiere und lebte in der Mäusehöhle unter der Kellertreppe von Frau Fröhlichs Feinkostladen.

    "Aber sie hatten nun mal das beste Zuhause der Welt und das wollten sie gegen kein anderen eintauschen." (vgl. S. 129)

    In diesem Band dreht sich alles um Bertram von Backenbarts Vergangenheit. Er lebte zuvor in einem goldenen Käfig bei dem Jungen Tassilo und ist auf wegen seiner Sehnsucht nach Abenteuern ohne Abschied heimlich mit den Muskeltieren durchgebrannt. Verständlicherweise vermisst er Tassilo und die Haushaltshilfe Serafina, die ihn als einzige überhaupt wahrgenommen und umsorgt hat. Der Junge dagegen, ein verzogener und verschlagener Satansbraten, hat sich nie um Bertrams Wohlbefinden geschert. 

    Nun aber treibt es der Bengel, der Tiere quält und der armen Serafina das Leben zu Hölle macht, endgültig zu weit. Wie gut, dass die Muskeltiere hilfreich zur Stelle sind.

    Einer für alle und alle für einen!

    Die turbulente Rettungsaktion und Bertrams Erlebnisse bei Tassilo zeigen zudem, dass die Vergangenheit nicht immer so rosig ist, wie man sie in Erinnerung hat und dass wahre Freunde wie eine Familie sein können.

    Auch in diesem fantasievollen Abenteuer fließen wertvolle Botschaften ein und Ute Krause beschert großen und kleinen Leseratten ein wundervolles (Vor-) Lesevergnügen.


    Fazit:

    "Die Muskeltiere" kann ich Groß und Klein wärmstens ans Herz legen. Mit liebenswerten Charakteren und zauberhaften, farbenfrohen Illustrationen bietet das Abenteuer ein wunderbares (Vor-)Lesevergnügen.

    Ute Krause erzählt mit viel Wärme und Witz eine fabelhafte Geschichte über die Bedeutung von Freundschaft und Heimat.


    ... 

    Rezensiertes Buch "Die Muskeltiere - Hamster Bertram lebt gefährlich" aus dem Jahr 2018

  13. Cover des Buches Hilfe für die Weihnachtsmänner (ISBN: 9783570177068)
    Ute Krause

    Hilfe für die Weihnachtsmänner

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Rheinmaingirl

    In der Zeitung wird verbreitet, dass es keine Weihnachtsmänner mehr gibt und die Kinder schreiben keine Wunschzettel. Hierdurch fühlen sich die Weihnachtsmänner arbeitslos und fliegen in die Südsee. Der kleine Junge Anton glaub trotz Nachricht in der Zeitung an den Weihnachtsmann und bekommt durch eine Postkarte mit, dass Sie in der Südsee sind. Er möchte daher in die Südsee und die Weihnachtsmänner zurückholen. Klappt das wie gewünscht oder hat Anton sich zu viel vorgenommen?

    Das Cover mit den Weihnachtsmännern ist liebevoll gestaltet und im Bilderbuch gibt es viele weitere Zeichnungen mit Details, die Kinder entdecken können und auch Erwachsene noch. Der Schreibstil ist einfach und auch für jüngere Kinder zum Vorlesen geeignet.

    Insgesamt ein tolles Buch zum Vorlesen, dass auch den Vorlesern Freude bereitet und die Weihnachtszeit versüßen kann.

  14. Cover des Buches Minus Drei und die wilde Lucy - Minus reißt aus (ISBN: 9783570174012)
    Ute Krause

    Minus Drei und die wilde Lucy - Minus reißt aus

     (3)
    Aktuelle Rezension von: pantaubooks

    Ständig ermahnt und beschimpft zu werden, wer mag das schon als Kind? Auch Minus Drei macht die Erfahrung, dass seine Eltern ihn scheinbar nicht verstehen wollen! Natürlich weiß er, dass sein Hausarrest im Grunde berechtigt ist. Trotzdem legt Minus in diesem Band ein für Kinder übliches Trotzverhalten an den Tag, dass sehr passend dargestellt ist.

    "Er würde einfach ausziehen. Und wenn er nicht mehr da war, würden sie schon merken, wie es ohne ihn war. Dann würden sie es bitter bereuen, so mit ihm geredet zu haben." (S. 31)

    Kinder können sich in Minus' Situation gut hineinversetzen, denn er hat alles nur für sein krankes Haustier getan. Dennoch spüren auch die jungen Leser und Zuhörer in dem Moment als Minus auszieht, dass das so nicht richtig ist. Die Gründe für das mulmige Gefühl bekommen sie im weiteren Verlauf der Handlung geliefert. Denn außerhalb des Zuhauses lauern Gefahren! Auf der Suche nach einer neuen Bleibe bemerkt Minus, dass eine Höhle zu dunkel ist, die Bäume schon bewohnt sind, im Urwald gefährliche Tiere lauern und auch Treibsand kein geeignetes Heim für einen jungen Dino und ein Urmädchen ist.

    "Es war doch etwas schwieriger, in der Wildnis zu überleben, als er gedacht hatte. So ein Zuhause hatte schon gewisse Vorteile." (S. 49)

    Minus' Weg führt ihn zu der Erkenntnis, dass die Forderungen seiner Eltern und sein Zuhause, im Gegensatz zu dem was er in der Wildnis erlebt, doch nicht so übel sind. Minus' Erfahrungen sind ein Appell an die jungen Leser: Auch wenn man nicht einer Meinung mit den Eltern ist, bleibt Heimat trotzdem da, wo die Familie ist.

    Fazit & Bewertung

    Ute Krauses wunderschön illustriertes Kinderbuch „Minus Drei und die wilde Lucy – Minus reißt aus“ bekommt fünf Sterne für eine tolle und lehrreiche Geschichte über die Schönheit des Zuhauses. Ich habe es wieder sehr genossen den liebenswürdigen Dino Minus und seine Lucy auf einem neuen spannenden Abenteuer zu begleiten.

  15. Cover des Buches Minus Drei geht baden (ISBN: 9783837133790)
    Ute Krause

    Minus Drei geht baden

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Inhalt:
    Minus Drei, der kleine Dinosaurier und sein Haustier, das Urmädchen Lucy warten auf die Sonne, denn es regnet ununterbrochen. Dann endlich kommt die Sonne heraus und alle stürmen nach draußen. Dort wartet eine große Überraschung auf die Dinosaurier - es hat sich ein großer See im Tal gebildet. Alle stürzen sich freudig ins Wasser, nur Minus Drei traut sich nicht. Er hat Angst vorm Wasser und er kann nicht schwimmen. Das ist ihm peinlich und deshalb erfindet er Ausreden warum er nicht ins Wasser geht. Aber dann muss Minus Drei doch noch ins Wasser.

    Ich kannte die Reihe um Minus Drei noch nicht aber jetzt bin ich ein Fan von den Dinosauriern.
    Für mich, als Erwachsene, ist es kein Problem, dass ich die vorhergehenden Folgen nicht kenne aber für Kinder ist es auf jeden Fall besser wenn sie die Geschichte um Minus Drei und Lucy, das Urmädchen der Reihe nach hören, bzw. lesen.
    In der Geschichte geht es um die Angst vorm Wasser, bzw. vorm Schwimmen. Minus Drei traut sich erst gar nicht ins Wasser aber dann ist Lucy plötzlich mitten im See und er muss ihr zur Hilfe eilen. Gerade für Kinder, die Angst vorm Wasser haben, eine schöne Geschichte denn es gibt (natürlich) ein Happy End für alle.
    Das Hörbuch hat mir auch wegen der sympathischen Stimme von Andreas Fröhlich sehr gut gefallen. Eine angenehme "Erzählerstimme"
    Empfohlen wird die Reihe ab 6 Jahre und mit einer Länge von 38 Minuten ist das Hörbuch nicht zu lang. Meinen Enkelkindern werde ich das Hörbuch erst geben wenn sie zumindest den ersten Band als Buch, bzw. als Hörbuch gelesen/gehört haben.

    Mein Fazit:
    Ein rundum gelungenes Hörbuch für Kinder ab 6 Jahre. Die schönen Illustrationen machen Lust auf die Geschichte. Von mir eine klare "Hörempfehlung" für die ganze Familie.


    Achtung: Dies ist der 5. Teil einer Reihe
    Die Minus Drei-Reihe: 1. Minus Drei wünscht sich ein Haustier 2. Minus Drei und die laute Lucy 3. Minus Frei und der Zahlensalat 4. Minus Drei macht Party 5. Minus Drei geht baden 
  16. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks