Bücher mit dem Tag "vater"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "vater" gekennzeichnet haben.

3.307 Bücher

  1. Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen (ISBN: 9783423761635)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

     (2.446)
    Aktuelle Rezension von: Vanessa_Horn

    Ein absolutes Highligt für mich! Aufgrund der vielen positiven Bewertungen und des Hypes um dieses Buch, kam ich nicht drumherum es zu kaufen. 

    Anfangs war ich skeptisch, doch nach wenigen Seiten wurde mir die Protagonistin Feyre immer sympathischer und ich habe mich in der Geschichte verloren. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und habe jede freie Minute im Land der Fae verbracht. Die Geschichte läuft zunächst langsam an, nach und nach bauen sich aber immer mehr Gefühle auf, was zu einer herzzerreißenden Story führt. Zum Ende hin wird es dann nochmal richtig spannend.

    Die Autorin hat so einen wunderschönen, bildhaften Schreibstil. Die Charaktere sind sehr detailliert beschrieben, so dass man sie beim Lesen direkt vor dem inneren Auge sehen kann. 

  2. Cover des Buches Das Paket (ISBN: 9783426199206)
    Sebastian Fitzek

    Das Paket

     (2.367)
    Aktuelle Rezension von: alexandranic

    Ist sie verrückt, oder ist sie es nicht...
    Man weiß es nicht...

    Das ist mein aller erstes Buch von Sebastian Fitzek, und es wird garantiert nicht mein letztes sein. Spannung ab der ersten Seite, und vor allem diese Thematik. Das ist nicht ohne.

    Normaler weise lese ich keine Thriller/Psychothriller, aber bei Sebastian Fitzek mache ich gerne eine Ausnahme. 

    Wohl verdienter Bestseller Autor!

    Ich ziehe meinen imaginären Hut vor Sebastian Fitzek!

  3. Cover des Buches Throne of Glass - Die Erwählte (ISBN: 9783423716512)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Die Erwählte

     (2.354)
    Aktuelle Rezension von: aly53

    Oh mein Gott, mir ist ein Rätsel warum “Throne of Glass ” von Sarah J. Maas so lange auf dem Sub war. Mit dem Reich der sieben Höfe hat sie sich ja schon in mein Herz geschrieben.

    Und vor 3 Jahren hab ich sogar die Vorgeschichte von Celaena gelesen. Aber scheinbar keinerlei Ambitionen verspürt, die Reihe zu beginnen. Warum, ist mir selbst ein Rätsel.

    Jetzt hab ich die Reihe zusammen mit meiner Freundin ganz spontan begonnen und mein Gott, ganz großes Kino.


    Sarah J. Maas hat einfach eine unglaublich große Wortgewalt. Ich klebe an den Seiten und kann mich nicht eine Sekunde davon lösen. Teils poetisch und so unglaublich fesselnd und bildhaft.

    Ihre Worte entwickeln einen Zauber , dem man sich nicht entziehen kann. Er berührt auf einer ganz besonderen Ebene und bringt einfach so unglaublich viel zum klingen. Regt dabei aber auch zum nachdenken an.

    Den ersten Band der Reise rund um Celaena hab ich in kürzester Zeit weggesuchtet. Jede frei Sekunde genutzt, weil der Zauber dieses Buches nicht einen Moment weichen wollte.

    Das Herzstück dieses Romans ist definitiv Celaena. Selten hab ich so eine coole, mutige und starke Protagonistin erlebt.

    Sie liest Bücher und hasst Fisch, alleine das macht sie schon so unglaublich sympathisch.

    Man sieht ihr an, dass sie das Leben von der schmerzvollen Seite kennengelernt hat, es hat sie dennoch nicht zerbrechen lassen.

    Sie ist so unglaublich herzensgut, loyal und sie sieht in jedem das Gute und unterstützt es auch. Als Feindin möchte ich sie allerdings nicht haben.

    Ihre Persönlichkeit ist sehr vielschichtig und das ist einfach ein wahnsinnig interessanter und faszinierender Aspekt. Auf ihre Hintergründe wird schon vereinzelt eingegangen, weshalb sie nur noch stärker in meiner Achtung gestiegen ist.

    Daneben spielen Caol und Dorian eine sehr elementare Rolle. Beide mochte ich unglaublich gern, gerade weil sie so unterschiedlich sind.

    Auch die anderen Charaktere haben mich begeistert. Weil sie einfach wahnsinnig gut ausgearbeitet und mit Leben gefüllt sind.

    Selbst die Antagonisten konnten mich spürbar beeindrucken und von sich überzeugen.

    Insgesamt sehr authentische Charaktere, die die Handlung am Leben erhalten und immer wieder für Auftrieb sorgen.


    Der Einstieg fiel mir sofort unglaublich leicht.

    Die Autorin zaubert eine düstere und beklemmende Atmosphäre, die mich komplett eingenommen und mit sich gerissen hat.

    Anders als erwartet, geht es nicht nur um Kämpfe.

    Es geht um Menschlichkeit, um Veränderungen. Es geht darum, sich von dem Bösen nicht unterkriegen zu lassen. Stattdessen, sich wie Phoenix aus der Asche zu erheben und Klarschiff zu machen.

    Ich mochte es sehr, dass vieles hinterfragt und nicht einfach hingenommen wurde. Das man mit seinem Gewissen und der inneren Zerrissenheit zu kämpfen hatte.

    Und bei den Antagonisten wurde einfach klar, wie arrogant und maßlos sie agiert haben.

    Wie überheblich, manipulativ und abgründig.

    Das nichts zählte, außer sie selbst.

    Wie perfide und herzlos sie gehandelt haben. Das Macht zu großem fähig ist und das einfach so beängstigend und erschütternd zugleich ist.

    So viel Niedertracht, Gier und Maßlosigkeit. Ich finde einfach keine Worte für diese Gewalt.

    Aber nicht nur das. Dieses Buch steckt voller Geheimnisse und mysteriöser Dinge. Das macht es nicht nur unvorhersehbarer, sondern auch beklemmender und verstörender. Und immer wieder dachte ich: Gott, was passiert hier eigentlich gerade?

    Ich war so oft an dem Punkt, der mich fast zerbrechen lassen hat. Aber Celaena hat mir Stärke und Kraft gegeben. So wie sie es bei allen tut.


    Es war unglaublich nervenaufreibend und intensiv. Ich hab so sehr mit Celaena mitgefiebert und gelitten.

    Dabei ist es nicht so extrem emotional. Aber Celaena ist einem einfach so nah und man liebt sie einfach. Für das, was sie ist und wie sie mit allem umgeht. Wie sie sich immer weiterentwickelt und niemals an dem Punkt ankommt, der sie hinwegfegt.

    Aber auch im zwischenmenschlichen Bereich gibt die Autorin ordentlich Gas. So werden zarte Emotionen eingewoben, die auch ein wenig romantisch und melancholisch anmuten. Das macht das Ganze im Endeffekt auch so emotional und verletzlich.

    Besonders im letzten Drittel hatte ich ordentlich zu schlucken. Denn nicht nur weil die Wendungen extrem gut platziert worden sind. Sondern weil es so viel in einem zerstört, um es anschließend wieder auf wunderschöne Art und Weise zusammenzusetzen.

    Wir bekommen es auch mit übernatürlichen zutun. Ich war gleichzeitig verzaubert und sprachlos.

    Was für geniale Aspekte hier hervorgebracht wurden.

    Am Ende bin ich einfach nur sprachlos, so überwältigt und gefühlsduselig.

    Ein Auftakt, der schon jetzt in mir absolute Liebe ausgelöst hat.

    Denn hier ist nicht nur eine verdammt coole Protagonistin. Es gibt Intrigen, Konflikte und die Bösen, sind nicht immer das, wonach es aussieht.

    Eine rasante Achterbahnfahrt, die mich verdammt gefordert hat.

    Absolut großes Kino.

    Definitiv ein absolutes Highlight.


    Fazit:

    Sarah J. Maas ist definitiv die Königin epischer Fantasy.

    Der Auftakt der Throne of Glass Saga punktet nicht nur mit einer verdammt coolen Protagonistin.

    Es ist brutal, magisch, nervenaufreibend und jede einzelne Zeile Faszination pur.

    Eine komplexe Handlung ,die das Schöne und Böse gleichermaßen ans Licht zerrt und daneben unglaublich viele Emotionen zu bieten hat.

    Es wird hinterfragt, aufgedeckt und darüber hinaus stetig mit sich gekämpft.

    Ich bin komplett von den Socken.

    Ein absolutes Jahreshighlight.

  4. Cover des Buches Berühre mich. Nicht. (ISBN: 9783736305274)
    Laura Kneidl

    Berühre mich. Nicht.

     (1.944)
    Aktuelle Rezension von: ninaria

    Leider leider musste ich das Buch abbrechen, ca. bei der Hälfte des Buches.

    Der Anfang war toll, alles genau beschrieben. Ich war begeistert und total im Lesefluss. Doch dann ab der Hälfte passiert gar nichts.

    Mir fehlte die Entwicklung und Spannung

  5. Cover des Buches After love (ISBN: 9783453491182)
    Anna Todd

    After love

     (2.538)
    Aktuelle Rezension von: Cora_Jeffries

    Nachdem Tessa eine Entscheidung getroffen hat, zieht sich die Story etwas hin. Was mich genervt hatte, war dieses hin und her bei Hardin und ihr. Manchmal habe ich mir gedacht: "Mensch, jetzt geh einfach und vergiss Hardin!" Aber beide können nicht mit aber auch nicht ohne.

    Durch die neuen Charaktere kommt in diesem Band frischer Wind auf. Geheimnisse kommen ans Tageslicht und dieses hat es echt in sich. So Bad Boy Hardin auch sein mag, hat er doch ein weiches Herz, und kann anders, was man gar nicht für möglich hält.

    Steph und Molly sind fiese Schlangen, denen ich echt die Meinung gegeigt hätte. Schon am Anfang kamen mir beide so komisch vor und wer wird nicht schon skeptisch bzw hellhörig, wenn hinterm Rücken getuschelt wird.

    Der Schreibstil von Anna Todd ist wie bei den beiden anderen Bänden flüssig und bildhaft. Ich bin schon auf den nächsten Teil gespannt.

  6. Cover des Buches Obsidian - Schattendunkel (ISBN: 9783551315199)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian - Schattendunkel

     (5.721)
    Aktuelle Rezension von: Mirjax

    Es ist ein wirklich super Buch, es ist richtig gut geschrieben und man ist immer gespannt wie es weiter geht.

    Es ist auch mal was komplett anderes als andere Bücher, weil man am Anfang wirklich nicht ahnt, wer oder was Damien eigentlich ist.

    Viel Spannung und eine Liebesgeschichte. :)

  7. Cover des Buches Paper Princess (ISBN: 9783492060714)
    Erin Watt

    Paper Princess

     (2.058)
    Aktuelle Rezension von: Kimyi26

    Was ein toller Auftakt diese Serie. :))


    Kurz zum Inhalt:

    Ella 17 Jahre alt, ist komplett auf sich allein gestellt. Die Mutter verstorben, der Vater ein Unbekannter, welchen sie nur aus den mageren Geschichten ihrer Mutter kennt. Sie bewegt sich unter dem Radar, doch dies wird ganz schnell durch Callum Royal zunichte gemacht.


    Nun zum Eindruck:

    Mir gefiel das Buch direkt von Beginn an, die Story um Ella ist verrückt, im ersten Moment etwas bizarr jedoch einfach nur toll. Der Schreibstill ist super, jeder Charakter von Ella, Callum bis hin zu seinen fünf Söhnen wird toll beschrieben und man taucht komplett in die Welt der Reichen und Schönen ein.

    Im ersten Buch wird natürlich hauptsächlich die Story von Ellas Vater und ihre Beziehung zu Reed thematisiert. Was ich aber gut und wichtig finde, sie legt nun mal den Grundstein. Ich denke die Geschichten der anderen Brüder werden in den Folgebändern immer mehr aufgegriffen.

    Ich freue mich schon aufs weiterlesen, gerade nach diesem Ende!!

  8. Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter (ISBN: 9783423762069)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

     (1.374)
    Aktuelle Rezension von: Sop_hi_a

    Nachdem mich die ersten beiden Bänder der Reihe schon so begeistert haben, habe ich mich natürlich auch sehr auf den dritten Band gefreut.

    Ich möchte nicht zu viel verraten, aber alle die die ersten Bände gelesen und geliebt haben, müssen natürlich auch diesen lesen!

  9. Cover des Buches Save You (ISBN: 9783736306240)
    Mona Kasten

    Save You

     (1.821)
    Aktuelle Rezension von: katiklartext

    Worum geht es in „Save You“?

    Nachdem James Ruby das Herz gebrochen hat, versucht Ruby, ihr Leben so normal wie möglich weiter zu leben. Doch sie hat die Rechnung ohne James‘ Hartnäckigkeit gemacht, denn der ist nicht bereit, Ruby aufzugeben.

     

    Was ist so toll an dem Buch?

    Der erste Teil war ja schon echt gut, aber jetzt in „Save You“ werden auch ernstere, erwachsenere Themen behandelt, was reibungslos klappt, da Mona Kasten 1a Worldbuilding betrieben hat. Das kommt ihr hier zu Gute, es muss kaum Zeit für den Handlungskontext verschwendet werden, es geht direkt zur Sache.

    Ruby ist wieder die Protagonistin, aber es hat mir sehr gut gefallen, dass im zweiten Teil auch ihre Schwester Ember und James Zwillingsschwester Lydia eine größere Rolle spielen. Ich kann kaum erwarten, wie sich diese Freundschaften weiterentwickeln!

    Wirklich gut finde ich auch, das James nicht versucht sein Verhalten zu rechtfertigen, sondern akzeptiert das er Mist gebaut hat und alles tut, um Ruby zurück zu gewinnen und vor allem das er zu ihr steht.

     

    Gibt es Kritik?

    Mittelteile haben es schwer. Meiner Meinung nach war „Save You“ nicht so gut wie „Save Me“, aber es war halt auch echt nicht schlecht, im Gegenteil, ich habe es sehnsüchtig erwartet, das Buch endlich in den Händen zu halten und als es dann da war, habe ich es direkt verschlungen. Es war ein tolles Buch, aber eben nicht so überragend wie der erste Teil

     

    Kann ich das Buch empfehlen?

    Klar! Alles Gute aus dem ersten Teil war noch da, das Setting, die Charaktere, der hammer Schreibstil! Der letzte Band ist schon bestellt, ich kann es kaum erwarten

  10. Cover des Buches Hope Forever (ISBN: 9783423716062)
    Colleen Hoover

    Hope Forever

     (2.216)
    Aktuelle Rezension von: zeilenzumverlieben

    Hope Forever ist ein laut den Angaben ein Young Adult/ Jugendbuch, ich finde die Thematik des Buches jedoch nicht unbedingt für jüngere Leser geeignet, da sie vielleicht noch nicht so weit sind. Daher habe ich dem Buch nur 4 von 5 Sternen gegeben.


    Hope Forever erzählt aus Skys Perspektive ihre Geschichte. Ich konnte gut in die Handlung einsteigen. Die gegenwärtigen Erlebnisse werden mit kurzen Rückblicke aus der Vergangenheit gepaart, zunächst habe ich die nicht ganz verstanden, aber zum Ende der Geschichte wird es logisch und macht auch Sinn. Der Plotttiwst der Geschichte ist der Dreh und Wendepunkt, ich fand ihn sehr gelungen, jedoch muss ich auch klar sagen, dass das Buch meiner Ansicht nach nichts für Schwäche nerven ist, da sehr heftige Themen angesprochen werden. Ich kann mir vorstellen, dass nicht jeder mit der Thematik und wie die Protagonisten damit umgehen einverstanden ist/ klar kommt. Ich hatte damit kein Problem und fand daher auch die Handlung im Gesamten sehr gelungen. Daher sollte vor dem Lesen unbedingt geprüft werden, ob man selbst damit klar kommen kann.

  11. Cover des Buches Passagier 23 (ISBN: 9783426510179)
    Sebastian Fitzek

    Passagier 23

     (2.839)
    Aktuelle Rezension von: P_Gandalf

    Passagier 23 ist ein spannender Psychothriller und arbeitet das Verschwinden von Menschen auf Kreuzfahrtschiffen auf. Anscheinend verschwinden jährlich ca. zwei Dutzend Passagiere auf hoher See.

    Die Hauptperson Matin Schwartz ist ein Beliner Undercover Polizisi und hat vor einigen Jahren Frau und Sohn während einer Atlantiküberquerung verloren. Er wird an Bord gerufen, weil es 11 jähriges Mädchen, dass für tot gehalten wurde, wieder auftaucht. Dabei war doch die offizielle Erklärung "Selbstmord".

    Schnell entwickelt sich der Roman zu einem echten Pageturner, den man nicht aus der Hand legen möchte.

    Trotzdem hat das Buch Schwächen. Die Handlung wirkt vielfach überkonstruiert und dadurch verliert das Buch, dem ein reales Geschehen zu Grunde liegt, stark an Glaubwürdigkeit. Auch die Auflösung ist nicht überzeugend - Schade!

    Trotz dieser Kritik meine ich, dass der Roman lesenswert ist.

  12. Cover des Buches Selection – Die Elite (ISBN: 9783733500955)
    Kiera Cass

    Selection – Die Elite

     (4.393)
    Aktuelle Rezension von: Natisbuecherblog

    𝚂𝚎𝚕𝚎𝚌𝚝𝚒𝚘𝚗 𝙳𝚒𝚎 𝙴𝚕𝚒𝚝𝚎 


    Das ist der Zweite Teil dieser Reihe, daher kann ich nicht so viel verraten allerdings, fand ich das Buch zwar bisschen besser als Band 1 aber auch hier war America von ihrer Art her sehr widersprüchlich. Erst meinte sie dies und dann tat sie doch was anderes. Und oft hat sie jede Sache in ihren Gedanken zerlegt und ständig Theorien aufgestellt. Man hat gemerkt, das Kommunikation doch wichtig ist. 


    Maxon war mir immer noch teilweise ein Rätsel. Irgendwie so ganz warm werde ich mit ihm nicht. Auch wie er spricht, so redet kein normaler Mensch. Und die Handlung war zwar süß aber nichts spektakuläres. Also wenn

    Ich jünger wäre hätte ich diese Dreiecksbeziehung wahrscheinlich sehr gemocht aber jetzt finde ich das schon alles nervig. Und irgendwie habe ich es langsam satt das die Protagonistin einfach keine Entscheidungen treffen kann ohne sich zig mal den Kopf darüber zu zerbrechen. Dennoch gabs da eine Szene die mich doch recht schockiert hat. Aber das war auch das einzige was mich jetzt so überrascht hat. Eigentlich hätte man aus deren Geschichte 2 Bände machen können. Hätte völlig gereicht.  Hoffentlich holt Band 3 mehr auf.


    Fazit 

    Eine süße Geschichte mit bisschen Drama . Kann ich eher jüngeren Empfehlen. Ich gebe dem Buch auch gute 4⭐️


  13. Cover des Buches Save Us (ISBN: 9783736306714)
    Mona Kasten

    Save Us

     (1.455)
    Aktuelle Rezension von: isas_books

    ➝Meine Meinung:

    Die Geschichte hat mich am Anfang erst so gar nicht mitgenommen und es hat sich sehr in die Länge gezogen, doch zur Mitte hin war ich gefesselt von ihr. Der Schreibtstil von Mona Kasten gefällt mir unglaublich gut, und die Kritik, die sie zum ersten Buch bekommen hat, hat sie in den letzten Zwei Teilen sehr gut umgesetzt. Ich konnte nicht nur James und Ruby sehr gut kennenlernen, sondern auch ihre Geschwister und Freunde, da man das ganze Geschehen auch mal von ihnen aus betrachten konnte. Das ganze Familien- und Beziehungsdrama hat mir sehr gut gefallen und ich lege diese Trilogie jedem ans Herz, der New Adult gerne liest.


    ➝Bewertung:

    4/5🤍

  14. Cover des Buches Paper Prince (ISBN: 9783492060721)
    Erin Watt

    Paper Prince

     (1.407)
    Aktuelle Rezension von: Lenchen2707

    INHALT

    Nach der überraschenden Enthüllung im letzten Buch, setzt Reed alles daran Ella wieder dahin zurückzuholen, wo sie hingehört. In die Familie Royal und selbstverständlich seine Arme. Doch die Royals wären nicht die Royals, wenn irgendwas in ihrem Leben ohne Probleme verlaufen würde...

    CHARAKTERE

    Nach diesem grandiosen Start mit Ella Harper muss ich ehrlich gesagt gestehen, dass sie mir in diesem Buch nicht mehr ganz so sehr gefallen hat. Ihre starke Art wurde überschattet von ihrer Aggressivität und ihrer (Rache)Lust. Es war ein andauerndes hin und her der Gefühle und ich bin deshalb auch glücklich, dass wir in diesem Buch Reed ein wenig besser kennenlernen durften. Seine eigene Sichtweise der Dinge machte ihn nämlich definitiv ein wenig sympathischer und man kann seine Liebe zu Ella wirklich spüren. Trotzdem waren auch seine Entscheidungen oft eher nicht nachvollziehbar und man musste ab und zu wirklich nachdenken, warum seine Entscheidung überhaupt eine Option war. Mir persönlich wurde einfach ein wenig zu viel mit der unglaublichen "Liebe" begründet.
    Die Nebencharaktere jedoch konnte ich noch mehr ins Herz schließen. Es wurden tolle Freundschaften verfestigt und diese geben den Protagonisten auch neben ihrem Liebesleben noch eine hervorragende Chance für spannende Handlungen. Außerdem sticht vor allem Easton immer wieder hervor und man kann sich schon ausgezeichnet auf seine Geschichte freuen.

    HANDLUNG

    Was dieses Buch an Charakteren ein wenig einstecken musste, hat es an Plot wieder dazugewonnen. Es gab einige wirklich gute Enthüllungen mit denen ich nicht gerechnet habe und trotzdem blieben noch ein paar, die man schon erahnen konnte, was die Story auch noch realistischer macht. Ich persönlich bin normalerweise nicht wirklich ein Fan von so vielen Geheimnissen und hinterlistigen Aktionen in Liebesromanen, muss aber gestehen, dass diese wirklich gut durchdacht sind und Sinn ergeben. Ich finde nur leider, dass dabei ab und zu ein wenig vergessen wurde, dass es immer noch eine Liebesgeschichte sein soll. Deshalb war es mir manchmal fast ein wenig zu viel Drama. Jedoch muss man auch sagen, dass es das eben für eine Fortführung braucht um weiterhin spannend und lesenswert zu sein. Für mehr Liebe gibt es ja Platz in dem dritten Buch, dass nach dem anderen Plottwist am Ende der Geschichte nun offenbart wurde. Zuerst war ich wirklich skeptisch ob es überhaupt für mich persönlich noch einen dritten Band bedarf, doch nach diesem Ende und so vielen ungeklärten Fragen, muss ich unbedingt auch das nächste Buch lesen.
    Der Zusammenhalt in diesem Teil ist auch wirklich bemerkenswert alle Szenen mit den vereinigten Royals waren wirklich super. Sie haben das ständige hin und her von Reed und Ella wieder wett gemacht. Ich hoffe jedoch trotzdem, dass Ella im nächsten Buch wieder selbstständiger wird und Reed als ihr Problemlöser nicht zum Alltagszustand wird. Denn leider scheint mir das nicht mehr die gewohnte Ella zu sein.

    SCHREIBSTIL

    Der Schreibstil war genauso locker und flüssig wie im ersten Band und für Leute, die eine längere Zeit gewartet haben um den nächsten Band zu verschlingen gab es auch immer wieder Hinweise, sodass die kleinen, aber wichtigen Details nicht in Vergessenheit geraten.

    Fazit: Nach diesem Ende im ersten Teil, sollte man den zweiten definitiv auch lesen und sich von der Charakterentwicklung von Reed und den anderen Royals verzaubern lassen.

  15. Cover des Buches Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten (ISBN: 9783401063485)
    Kerstin Gier

    Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten

     (6.447)
    Aktuelle Rezension von: kimdezordo

    Alles in allem setzt der dritte Teil der Trilogie die Krone auf den Kopf. Ich bin wirklich traurig die Charaktere nun ziehen lassen zu müssen. Ich werde die Bälle und Tänze vielleicht sogar etwas vermissen.

  16. Cover des Buches Royal Passion (ISBN: 9783734102837)
    Geneva Lee

    Royal Passion

     (1.419)
    Aktuelle Rezension von: Cece13

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass erotische Romane oft jedes Maß verlieren und dadurch ziemlich niveaulos werden. Es ist nicht leicht in diesem Bereich wirklich gute Bücher zu finden. 

    Royal Passion schafft es, dass zwar viel erotisches dabei ist, aber eben auch eine Geschichte. Manchmal ist es zwar trotzdem sehr viel, aber nicht zu übermächtig. 


    Die Charaktere gefallen mir sehr gut. Es sind viele verschiedene Typen vertreten. Das bringt Bewegung in die Geschichte. 

    Der Schreibstil ist wirklich gut. Er wertet das Buch nochmal mehr auf. 


    Wer auf der Suche nach einem Erotik-Roman mit Stil ist macht mit Royal Passion definitiv keinen Fehler. 

  17. Cover des Buches Cinder & Ella (ISBN: 9783846600702)
    Kelly Oram

    Cinder & Ella

     (1.312)
    Aktuelle Rezension von: Weltdenker

    Cinder, der unerreichbare Schauspielstar, und Ella, die Buchbloggerin. Ein sehr ungleiches Paar. Ella lernt Cinder durch ihren Blog kennen, als er ihr eine Nachricht schreibt, in der er eine Gegenrede gegen Ellas Ansicht zu einem Buch hält. Aus dieser Nachricht entwickelt sich eine hitzige Diskussion. Mit der Zeit freunden sich Cinder und Ella aber immer weiter an, ohne den anderen je getroffen zu haben. Doch dann ist Ella in einen Unfall verwickelt, bei dem ihre Mutter umkommt und Ella selber schwere Verbrennungen davonträgt. Nach monatelangem Krankenhausaufenthalt und Reha, zieht sie nun zu ihrem Vater und dessen neuer Familie nach Los Angeles. Cinder, der Ella für tot geglaubt hatte, ist hoch erfreut, als sie sich wieder bei ihm meldet. Doch auch weiterhin möchte er sich nicht mit ihr treffen, da sie nicht weiß, dass er ein angesagter Schauspieler ist. Als sie sich per Zufall auf einer Fantasymesse treffen, müssen sich beide der Wahrheit stellen, denn auch Ella hat ihm Details über ihren Unfall verschwiegen.

    Ich muss sagen ehrlich, dass mir dieses Buch schon so oft empfohlen wurde, ich aber nie auf die Idee gekommen war, es zu lesen. Nun hat es mir aber eine Freundin ausgeliehen, da ich es ihrer Meinung nach lesen musste. Ich finde, sie hatte Recht. Ich habe es ohne Pause durchgelesen, da mich der Schreibstil und die spannende Story mitgerissen haben. Was mir wichtig bei einem Buch ist, ist, dass ich die Hauptfiguren sympathisch finde und die Personen, die die Hauptfigur nicht mag, auch nicht mag. Ella habe ich bereits nach wenigen Kapiteln in mein Herz geschlossen und auch Cinder hat sich mit der Zeit einen Platz dort erschlichen, obwohl ich immer noch nicht komplett überzeugt von ihm bin. Auch andere die anderen Figuren sind so detailliert ausgestattet, dass man sie einfach mögen oder in anderen Fällen nicht mögen muss. Ellas Stiefschwestern sind so ein Beispiel. Während die eine, Juliette, im Laufe der Geschichte zu Ellas Freundin wird, kann Ella mit Anastasia einfach nicht warm werden, was meiner Meinung nach sehr berechtigt ist. Aber eine Figur ist spätestens seit den letzten Kapiteln meine Lieblingsfigur und aus meiner Sicht vollkommen unterschätzt. Die Stiefmutter Jennifer. Zu Anfang habe ich ihr Verhalten, genauso wie das Verhalten der Zwillinge, nicht akzeptierbar. Aber mit der Zeit hat sie erklärt, warum sie so gehandelt hat und dies war mir sehr sympathisch. Auch die beste Freundin von Ella, Vivian, steht hoch oben auf der Liste mit den Charakteren, die ich am liebsten mag. Ihr ist es egal, was andere von ihr denken und zieht ihr eigenes Ding durch. Dafür bewundere ich sie. Die Story ist sehr detailliert aufgebaut, was das Nachvollziehen sehr einfach macht. Aber eine Sache stört mich. Jede Szene, jede Handlung wird mit Details gespickt, nur eine nicht. Das Verhalten von Anastasia kann ich nicht nachvollziehen und es wird auch nicht richtig erklärt. Es gibt eine Szene, in der Juliette versucht, Ella dies zu erklären, aber genau wie Ella, habe ich es auch nach mehrmaligem lesen dieser Stelle nicht verstanden. Ich muss sagen, dass "Cinder und Ella" mich überrascht hat. Ich hatte nicht so viel erwartet und mich auf eine typische Jugendbuchstory eingestellt, aber man merkt sofort, dass Kelly Oram weiß, wie sie Emotionen herüberbringen kann. Je mehr ich gelesen hatte, desto weniger konnte ich abbrechen, da ich total mitgefiebert habe.

    "Cinder und Ella" ist sehr spannend und regt zum Mitfiebern an. Die Story ist nachvollziehbar geschrieben und mit vielen Details ausgeschmückt. Dasselbe gilt auch für die Charaktere. Das Buch spricht wahrscheinlich Leser an, die eine süße Liebesgeschichte lesen wollen, aber keine Lust auf Klischees haben. Mir hat es gut gefallen und ich habe bereits mit dem zweiten Band begonnen, weil ich unbedingt wissen will, wie es mit Cinder und Ella weitergeht.

  18. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 02 (ISBN: 9783442267811)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 02

     (1.919)
    Aktuelle Rezension von: Julia_x3

    514 Seiten langer und harte Materie. Was ich vorher nicht ahnte, mich aber schon gewundert hatte, war dass dieses Buch noch in der ersten Staffel der Serie verfilmt wurde. Somit hatte ich einen Vorlauf, weil ich wusste was passiert. Laut dem Internet ist die erste Staffel noch die Staffel, die dem Buch genau entspricht und dies bestätige ich hiermit. Nichtsdestotrotz habe ich es gerne noch mal gelesen. Das Buch ist immer noch mehr ausgeschmückt mit allen Details und Gedanken eines jeden Protagonisten dort. Die ausführlichen Beschreibungen über verschiedene Szenen sagen mir wirklich zu. Das Zusammenspiel der verschiedenen Königshäuser ist wahnsinnig spannend und faszinierend. Jedes Königshaus hat seine Faszination, wenn es sich bei den Lennisters auch auf den Gnom beschränkt. 

    Ich bin nach wie vor ein Stark-Fan aber auch für die Targaryens blutet mein Herz. Dementsprechend hat mich (wie in der Serie auch), die Szenen mit den beiden Häusern am meisten berührt. Ich war wieder fassungslos über den frühen Tod eines der besten Protagonisten.

    Bis zur letzten Minute war das Buch Spannung pur und ich habe das Gefühl, das es jetzt erst richtig los geht. 

  19. Cover des Buches Rubinrot (ISBN: 9783401506005)
    Kerstin Gier

    Rubinrot

     (13.926)
    Aktuelle Rezension von: kimdezordo

    Die Geschichte ist super spannend. Ich hab das Buch wirklich geliebt.
    Die Liebesgeschichte zwischen Gwendolyn und Gideon steht nicht in erster Linie im Vordergrund - sie spielt sich aber immer wieder in kurzen Phasen ab. Gwendolyn und Gideon müssen gemeinsam ihr Ziel erreichen und kommen sich dabei auf charmante Art und Weise näher.

  20. Cover des Buches Calendar Girl - Verführt (ISBN: 9783548288840)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Verführt

     (1.041)
    Aktuelle Rezension von: sabrinchen

    Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar, um ihren Vater zu retten.
    Das führt sie dazu mit ihrer natürlichen Schönheit Geld zu verdienen und sie heuert als Escort Girl für erstmal 1 Jahr an.
    Ihre Gesellschaft kostet 100.000 Dollar pro Monat.
    Dieses Buch ist definitiv auf Erotik ausgelegt aber Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals.

    Dieser Band mit dem Untertitel Verführt enthält erstmal die Monate Januar, Februar und März und hält einige Überraschungen bereit.
    Alle 3 Monate enthalten eine andere Geschichte die ca. 100 Ebookseiten umfasst und in denen Mia auf verschiedene Kunden trifft, das ist abwechslungsreich, mit vielfältigen Charakteren und sinnlich geschildert.
    Mias Charakter ist sehr sexy dabei aber familiär, normal ohne jeglichen Luxusgedanken beschrieben das wirkt sympathisch und hat mir sehr gefallen.
    Die erotischen Situationen und die Handlung sind sehr niveauvoll in gut verständlichen Schreibstil und mit Feinfühligkeit beschrieben. Dabei bleibt der Erzählstil locker leicht und lässt sich ohne Hindernisse flüssig konsumieren.
    Der Escortgedanke ist zwar nichts Neues aber das hier in Monate zu unterteilen finde ich ein interessantes Schema und ich mag wie schon gesagt die Abwechslung.

    Um ein paar Worte zu den Abschnitten zu verlieren hier ein kleiner Teaser der hoffentlich noch neugieriger auf die Geschichte macht.
    Im Januar trifft Mia auf Wes der als charismatischer heisser Geschäftsmann ihr erster Kunde ist. Dieser Monat punktet bei mir mit traumhaften Umgebungsbeschreibungen, enthält aufregende niveauvolle Sexszenen und die Gefühle werden glaubhaft transportiert.
    Dieser Abschnitt lässt sich locker flüssig lesen und es kommt keine Langeweile auf. Wes schleicht sich in Mias Herz aber das Jahr hat ja erst angefangen.
    Im Februar wird Mia von Alec Dubois gebucht der als Künstler, Fotograf mit Sinn für Ästhetik ganz anders als Wes aus dem Januar ist. Diese andere Einstellung macht es Mia leicht ihren Job zu mögen. Alec und sie funktionieren auf nachdenklicher Ebene und es wird wieder sinnlich nur auf eine abgeklärterten Weise so dass diese Beziehung Mia maßgeblich weiterhin beeinflussen wird.
    Im März schafft es der heisse, muskulöse Anthony Mia und auch mich zu überraschen. Es ist ein humorvoller und herzerwärmender Abschnitt in dem Mia eine ganze italienische Familie zum Auftrag dazubekommt.

    Definitiv werde ich auch die anderen Teile mit den nächsten Monaten lesen denn ich muss ja wissen wohin Mias Reise noch führt.
    Eine Leseempfehlung mit 4 aufregenden Sternen.

  21. Cover des Buches Die Bestimmung (ISBN: 9783570309360)
    Veronica Roth

    Die Bestimmung

     (6.425)
    Aktuelle Rezension von: lara256

    Ich kannte die Filme leider schon bevor ich die Bücher gelesen habe. Trotzdem konnte das Buch an der ein oder anderen Stelle Überraschungen bereithalten. Einige Szenen waren für mich unerwartet, was ich an Büchern sehr schätze. Alles in allem ein prima Auftakt in die Reihe. Der Schreibstil gefällt mir auch sehr gut. Ich würde allen das Buch weiterem, auch wenn man die Filme schon kennt.

  22. Cover des Buches Paper Palace (ISBN: 9783492060738)
    Erin Watt

    Paper Palace

     (1.179)
    Aktuelle Rezension von: Lenchen2707

    INHALT

    Reed steht unter Mordverdacht. Nach und nach kommen immer mehr Beweise, die dafür sprechen, dass er Brooke umgebracht hat. Die Royals (inklusive Ella) müssen alles tun um seine Festnahme zu verhindern.

    CHARAKTERE

    Mir hat auch hier wieder sehr gut gefallen, dass Ella trotz ihrer neuen Umgebung ihrem alten Ich treu geblieben ist. Das Geld verändert ihren Charakter nicht wirklich, nein im Gegenteil, es macht sie eigentlich eher noch großzügiger. Es war wieder jedes Mal aufs Neue ein Highlight ihre kecken Sprüche und die schamlose Seite an ihr mitzuerleben. Ebenso erfreulich war ihre Zugehörigkeit zu den Royals. Immer mehr werden sie ihre Familie und man hat wirklich das Gefühl, dass sie voll und ganz dazugehört. Vor allem bei einer Person wie ihr, mit so einer harten Vergangenheit freut es mich umso mehr, dass sie diese Familie gefunden hat und ei Teil davon sein darf. Denn die Royals sind genauso glücklich sie zu haben. Fast alle Szenen mit Easton und ihr sind einfach so süß, dass ich mir ein AWWW gar nicht verkneifen kann. Ich bin schon so gespannt auf sein Buch, ich glaube da erwartet uns etwas wundervolles.
    Reed ist in diesem Buch in einer besonderen Lage und deshalb kann ich sogar verstehen, wenn er ab und zu kurz vor einem Nervenzusammenbruch steht. Trotzdem war es manchmal wirklich schwierig es auszuhalten, wenn er sich gerade wieder temperamentvoll in die nächste schwierige Situation stürzt. An sich muss ich aber sagen, dass er die Sache wirklich erwachsen und verantwortungsvoll entgegen genommen hat. Er hat eingesehen, dass flüchten keine Möglichkeit ist und war bereit zu kämpfen, obwohl es wirklich schlecht für ihn aussah. Ich denke in diesem Teil hat er wirklich bewiesen, was für eine tolle Charakterentwicklung er hinter sich hat. Und das ist doch das schönste am Lesen: Die Charaktere zu begleiten und mit ansehen zu dürfen, wie sie wachsen und sich entwickeln. Der Reed aus diesem Buch ist definitiv ein Traumtyp, der selbstverständlich auf die endlos lange Bookboyfriend Liste kommt.

    HANDLUNG

    Normalerweise bin ich gewohnt, dass bei solchen Reihen, Teil für Teil die Handlung nachlässt und ich immer weniger Gefallen an der Beziehung und dem Drama finde. Das war hier aber ausnahmsweise wirklich nicht der Fall. Nachdem mir der zweite Teil schon nicht mehr so gut gefallen hat, hatte ich schon ein wenig Angst, dass es jetzt auch hier bergab geht, aber die Story mit einem Mord, wird natürlich gleich um einiges spannender. Auch wenn ich schon eine Vorahnung hatte, wer Brooke getötet hat (die sich auch bewahrheitet hat), war ich das ganze Buch über wirklich gespannt, wie es am Ende ausgeht. Ich finde, dass die Handlung wirklich durchdacht war und auch mit der Beziehung von Reed und Ella ein schönes Gesamtbild ergeben hat. Sogar Nebencharaktere wie das süße Liebespaar Wade und Val (obwohl ich immer dachte Val und Easton hätten was) und die anderen Royals.
    Die Beziehung von Ella und Reed wird auch immer besser und man merkt wie sehr sie einander lieben und kann sich wirklich richtig in die Figuren hineinersetzen.

    SCHREIBSTIL

    Die 2 Sichtweisen Schreibstil Art hat mir schon immer gut gefallen und Elle Kennedy und Jen Frederick haben wirklich einen großartigen Job gemacht. Spannend, dramatisch und auch humorvoll wurde durch die Story geführt, ohne auch nur einen langweiligen Abschnitt. Wenn man das Buch einmal anfängt, ist es quasi unmöglich wieder aufzuhören.

    Fazit: Ich kann die ganze Paper- Reihe bis jetzt nur empfehlen und bin gespannt, wie mir die Geschichten der anderen Royals gefallen werden, die werde ich mir nämlich mit Sicherheit nicht entgehen lassen, jetzt wo mir die Charaktere so ans Herz gewachsen sind.

  23. Cover des Buches Ich bin die Nacht (ISBN: 9783404169238)
    Ethan Cross

    Ich bin die Nacht

     (1.123)
    Aktuelle Rezension von: welt_des_lesens_

    Zum Inhalt :

    Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich verabscheuen. Einige, die mir ähnlich sind, werden mich verehren. Aber alle, alle werden sich an mich erinnern. Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen.


    Ich habe diesem Thriller im Buddyread gelesen und hab es sehr genossen. Ich hatte einen Heidenspaß durch den tollen Austausch 😁


    Weniger Spaß hatte ich jedoch mit dem Reihen-Auftakt der Shepherd-Reihe von Ethan Cross. Daher habe ich auch einige Kritikpunkte:


    1️⃣ Beim Lesen hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, ich würde in einem schlecht animierten Actionfilm feststecken. Die Handlung war rasant! Schießereien, wirre Handlungssprünge und Explosionen beherrschen die Handlung. Man hat kaum tiefere Einblicke in die Personen bekommen, sodass ich persönliche keine tiefere Beziehung zu einem Charakter aufbauen konnte.


    Das mag Ethan Cross Art und Schreibstil sein und das ist auch völlig in Ordnung! Ich persönlich fand es halt einfach nur schlecht. 


    2️⃣ Die Handlung wurde unendlich oft umgeworfen und das Ende war die absolute Krönung ( nicht positiv). Es ist, als hätte Cross sich nicht entscheiden können, wie er die Handlung fortführen möchte und hat deshalb nach wenigen Seiten den derzeitigen Handlungsstrang schon wieder verworfen. 


    3️⃣ Ausdruck und Entwicklung der Handlung: Die Art und Weise wie sich sowohl Ackermann als auch unser glorreicher Held Markus ( der übrigens alles weiß und kann) ausdrücken hat mir überhaupt nicht gefallen. Alles war auf sehr "cool" gemacht und wirkte prollig. Also wieder in meinem Actionfilm-Stereotyp. 


    4️⃣ Ackermann als Killer hatte SO ein unglaubliches Potential, was meiner Meinung nach leider verschenkt wurde. Man hätte viel tiefer in die Materie gehen können, in seine traumatische Vergangenheit etc. Wurde aber nicht gemacht. Vielleicht kommt das in den nächsten Bänden aber ich finde, ein erster Band muss schon ein wenig mehr preisgeben. 


    ⛔ Ich muss Ethan Cross jedoch zugute halten, dass ich trotz alledem immer noch irgendwo ganz ganz tief in meinem Inneren wissen möchte, wie es weiter geht. Aber ob ich weiterlese steht echt in den Sternen. Dafür hab ich zu viele tolle Bücher hier liegen. 


    Ich könnte noch ziemlich lange so weiter kritisieren aber ich glaube, meine Meinung ist deutlich geworden. Hätte ich das Buch nicht im. Buddyread gelesen, hätte ich es nach den ersten 50 Seiten bereits abgebrochen.


    Durch den wunderbaren Austausch durch den ich teilweise Tränen gelacht habe gibt's von mir tatsächlich eine höhere Bewertung, als ich dem Buch sonst gegeben hätte: Ich gebe 1,5 / 5 ⭐


    Ich weiss, viele von euch mögen die Reihe und das freut mich auch sehr. Nur ist das in diesem Fall einfach absolut nicht mein Geschmack 😅


  24. Cover des Buches Morgen kommt ein neuer Himmel (ISBN: 9783810513304)
    Lori Nelson Spielman

    Morgen kommt ein neuer Himmel

     (2.495)
    Aktuelle Rezension von: xbooksaremypassion

    Inhalt:
    Nach dem Tod ihrer Mutter, erwarten Brett und ihre beiden Brüder die Verkündigung des Testaments. Anders als erwartet, erbt Brett nicht den Geschäftsführerposten ihrer Mutter, sondern muss erst eine Liste mit 10 Wünschen/Aufgaben abarbeiten, bis sie ihr Erbe erhält. Diese Liste jedoch stellt ihr bisheriges Leben komplett auf den Kopf und sie ist oft nicht sicher, was sich ihre Mutter dabei gedacht hat ... doch mit der Zeit stellt sie fest, dass ihre Mutter sie scheinbar besser kennt als sie sich selbst ...

    👩👦:
    Brett muss nach dem Tod ihrer Mutter feststellen, dass nichts so kommt, wie sie es erwartet. Ihre Mutter stellt ihr eine Reihe von Aufgaben, die ihr Leben komplett auf den Kopf stellen. Trotzdem bleibt sie ihrer Mutter treu und versucht, alle Punkte der Liste abzuhaken. Leider waren Bretts Handlungen dennoch oft nicht nachvollziehbar für mich, da sie häufig einfach den Weg des geringsten Widerstandes geht. Ab einem gewissen Zeitpunkt vertritt sie scheinbar die Ansicht, dass sie unbedingt einen Mann braucht und steht demnach kurzzeitig auf jeden Mann, der ihr begegnet, so nach dem Motto "egal welcher, hauptsache ein Mann". Diese Eigenschaft hat mich eher an eine heranwachsende Teenagerin erinnert als an eine erwachsene Frau und hat es mir erschwert, mich mit ihr zu identifizieren.


    Meine Meinung:
    Das Buch enthält eine der Geschichten, die das Leben genau so schreibt. Daher hat mich das Thema des Romans sehr interessiert und durchaus überzeugt. Da mir Brett mit ihrer oft kindlichen Art aber zeitweise einfach zu naiv und zu anstrengend war, vergebe ich hier nur 3,5/5 🌟

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks