Bücher mit dem Tag "verboten"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "verboten" gekennzeichnet haben.

168 Bücher

  1. Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen (ISBN: 9783423761635)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

     (2.256)
    Aktuelle Rezension von: luna_lovebook__

    𝒁𝒖𝒎 𝑪𝒐𝒗𝒆𝒓:
    Das Cover hat schöne rosa & graue Farbtöne. Während im Hintergrund Wolken zu sehen sind, sind im Vordergrund Äste von einem Baum und fallende, große (Rosen)-blütenblätter zu sehen. Im Zentrum ist eine Frau zu sehen, die vermutlich Feyre (die Protagonistin) darstellt, passend mit Pfeil & Bogen & einem violetten Kleid.
    ~
    𝒁𝒖𝒓 𝑺𝒕𝒐𝒓𝒚 & 𝒛𝒖𝒎 𝑺𝒄𝒉𝒓𝒆𝒊𝒃𝒔𝒕𝒊𝒍:
    In 𝑫𝒂𝒔 𝑹𝒆𝒊𝒄𝒉 𝒅𝒆𝒓 𝒔𝒊𝒆𝒃𝒆𝒏 𝑯𝒐𝒆𝒇𝒆 - 𝑫𝒐𝒓𝒏𝒆𝒏 & 𝑹𝒐𝒔𝒆𝒏 kommt Feyre durch ein unscheinbares Ereignis in die Welt der Fae, in der sie damit konfrontiert wird, dass sie nicht alle wahren Geschichten über die Fae kennt. Nach und nach lernt sie eine wunderschöne Welt kennen & lernt neue Bekanntschaften in ihr Herz zu schließen.
    Am Anfang ging mir die Protganositin mit ihrer Einstellung manchmal ein wenig auf die Nerven, aber ich hatte großes Verständnis für ihr Denken & Handeln, was im Laufe der Story gestiegen ist. Abgesehen davon ist mit Prythian eine wirklich wundervolle Welt geschaffen worden, in die man völlig abtauchen kann & gar nicht merkt, wie hunderte Seiten davonfliegen.
    Sarah J. Maas hat einen leicht zu lesenden, flüssigen & humorvollen Schreibstil. Man merkt eine leichte Steigerung in der Spannung und die schleichende, fließende Veränderung, die die Figuren durchmachen.
    ~
    𝒁𝒖 𝒅𝒆𝒏 𝑭𝒊𝒈𝒖𝒓𝒆𝒏:
    Feyres Vorurteile & das Nicht-in-Frage-Stellen von ihrem Wissen über die Fae waren am Anfang etwas anstrengend. Sie hat etwas gebraucht, um mit den Anderen warm zu werden, aber dennoch konnte ich ihre Denkweise eigentlich immer nachvollziehen. Sie macht eine super schöne Entwicklung durch, ist nie hilflos & wird gegen Ende sogar noch mutiger. An einer Stelle hätte sie die Antwort auf eine Frage etwas schneller finden können.. Aber man kann ja nicht alles haben🤷‍♀️
    Tamlin ist für mich der typische, gutmütige Herrscher. Er ist stark, lieb & beschützend.
    Irgendwie waren mir Lucien, Rhysand & die Schwestern von Feyre auch schon sympathisch. Ich bin sehr gespannt auf weitere Informationen über diese Figuren & auf die Fortsetzung!😍
    Ich kann dieses Buch alles High-Fantasy-Liebhabern sehr ans Herz legen☺️

  2. Cover des Buches Die Auswahl (ISBN: 9783841421197)
    Ally Condie

    Die Auswahl

     (4.414)
    Aktuelle Rezension von: Milena_CM

    Worum geht’s?

    Kurz nach ihrem 17. Geburtstag bekommt Cassia ihren Lebenspartner zugewiesen. Es ist ihr bester Freund Xander, den sie schon seit Kindheitstagen kennt. Sie ist mit dieser Wahl sehr zufrieden – bis ihr auf einem Microchip, auf dem sie Informationen zu Xander erwartet, ein anderer Junge angezeigt wird, der ihre Gefühlswelt ziemlich durcheinanderbringt. 

    Die Welt, die Ally Condie mit dieser Reihe erschaffen hat, ist sehr spannend, ein interessantes Gedankenspiel. Eigentlich ist dort alles perfekt; es gibt keine Krankheiten, keine Kriminalität, keinerlei Probleme. Doch zugleich ist es der absolute Albtraum; die Bürger haben alle Freiheiten, alle Individualität und allen Genuss aufgegeben, dies scheint von den Meisten kaum infrage gestellt zu werden. Auch Cassia ist überzeugt davon, dass alles zu ihrem Besten geschieht, und dass alle Regeln ihren Sinn haben – jedenfalls zu Beginn. Im Laufe der Zeit bekommt sie ihre Zweifel daran, und muss mit den Konsequenzen umgehen.

     

    Meine Meinung

    Ich hatte schon viel von dieser Reihe gehört, aber es irgendwie noch nie geschafft sie zu lesen. Dementsprechend gefreut habe ich mich dann, dass mir im Second Hand die ersten beiden Teile in die Hand gefallen sind. Mir gefällt der Schreibstil der Autorin, sie führt den Leser locker-flockig durch die Geschichte und verschafft uns einen tiefgründigen Einblick in die Gefühlswelt der Protagonistin. 

    Die Handlung ist originell und zeigt mir als Leserin einige Dinge auf, die ich als selbstverständlich wahrnehme, obwohl ich sie etwas mehr schätzen sollte. 

    Meiner Meinung nach hätte die Geschichte ein wenig spannender sein können. Ich hatte vor dem Lesen die Erwartung, schon ein wenig Rebellion gegen das System erleben zu dürfen, was aber noch nicht ganz so der Fall war. Ich hoffe das es in den folgenden Teilen mehr dazu kommen wird. 

    Die Beziehung zwischen Cassia und Ky ist ziemlich vertrackt, ich habe regelrecht mitgefiebert, und gehofft, dass ihre heimlichen Gespräche geheim bleiben können. Xander habe ich auch sehr ins Herz geschlossen, und hoffe dass auch er in den nächsten Teilen eine Rolle spielen wird, auch wenn es vorrangig um Cassia und Ky gehen wird. 

     

    Fazit

    Insgesamt eine schöne Dystopie, interessante Charaktere und eine schöne Liebesgeschichte. Ich hätte mir ein bisschen mehr Spannung und Rebellion gewünscht – aber das kann ja noch kommen. 

  3. Cover des Buches DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben (ISBN: 9783453270633)
    Estelle Maskame

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben

     (1.132)
    Aktuelle Rezension von: Mona174

    Ich hatte sehr viel Spaß dabei, dieses Buch zu lesen. Die ganze Story ist sehr anschaulich geschrieben und man fiebert mit den Charakteren mit. Zwischendurch möchte man dem Vater selber den Kopf abreißen, die Tochter einfach in den Arm nehmen, und Tyler gehörig den Kopf waschen. Ich war völlig fasziniert, als ich gelesen habe wie alt die Autorin ist. Ich gehöre nicht mehr zu der Altersklasse der Jugendlichen/jungen Erwachsenen, aber ich habe diese Buchreihe regelrecht verschlungen in drei Tagen. In diesem ersten Band lernt man die Hauptdarsteller kennen, und fiebert beim ersten Knistern zwischen den beiden mit. Sehr flüssiger Schreibstil, hat mir sehr gefallen!

  4. Cover des Buches Plötzlich Fee - Sommernacht (ISBN: 9783453528574)
    Julie Kagawa

    Plötzlich Fee - Sommernacht

     (2.333)
    Aktuelle Rezension von: Saruna

    Ich war ja schon SEHR skeptisch bei dieser Reihe. Ich war immer in der Annahme, die Plötzlich Fee Reihe sei sehr Teeniehaft und eher kindlich, aber von allen Seiten haben immer nur alle davon geschwärmt. Und wer nicht geschwärmt hat, hat mir davon abgeraten, weil die Protagonistin scheinbar supernervig und naiv wäre.

    Aber all das hat mich über die Jahre hinweg nur neugieriger gemacht.

     

    So, nun sind wir hier.

    Der erste Band war in der tat etwas kindlich und jugendlich. Da es aber auch ein Jugendbuch ist, fand ich das nicht so störend. Und ich gehöre definitiv nicht mehr zur Zielgruppe. Allerdings merkt man schon, dass die Reihe älter ist. Mittlerweilen gibt es so viel Ähnliches auf dem Markt und Viellesern würde ich dieses Buch nicht unbedingt als erstes empfehlen. Wer allerdings neu ins Alter kommt, der wird hier sicherlich seine Freude haben.

    Wenn man sich den mit Meghan, der Protagonistin, anfreunden kann!

    Ich hatte ehrlich gesagt viel Mühe.

    Sie ist wirklich sehr naiv und supernervig! Ich hab so dermassen oft meine Augen verdreht, dass kann einer allein gar nicht glauben!

    Die Geschichte war eher wenig spektakulär und eben wie gesagt, alles was passiert ist, hab ich schon in zig anderen Büchern oder Filmen gesehen.

     

    Die Fuchs Reihe der Autorin ist viel „erwachsener“ und man merkt schon eine Verbesserung im Schreib und Erzählstil. Trotzdem war The Iron King angenehm zu lesen und man kommt zügig voran, ohne über Sätze oder Wörter zu stolpern.

     

    Mit Meghan hatte ich so meine liebe Müh, und Ash war mir reichlich egal, aber für Puck und Grimalkin konnte ich mich wirklich erwärmen!

     

    Da ich aber Band zwei schon zu Hause hatte, hab ich den auch noch gelesen und der, soviel sei gesagt, hat mir widererwartend richtig  viel Spass gemacht!

     

     

    Fazit: Wer über eine naive Protagonistin und einer sehr jugendlichen Geschichte hinwegsehen kann, der sollte diesem Buch eine Chance geben

     

  5. Cover des Buches City of Fallen Angels (ISBN: 9783401506708)
    Cassandra Clare

    City of Fallen Angels

     (2.838)
    Aktuelle Rezension von: Chrisi3006

    Die Geschichte um die Schattenjäger könnte mit Band 03 beendet sei, doch ich freu mich, das es weiter geht. Jace und Clary könnten eigentlich glücklich sein, Valentin ist tot und der Krieg abgewendet. 

    Doch plötzlich geht Jace auf Distanz zu Clary, was diese verletzt. Keiner versteht warum er sich so verhält und sogar den Bodyquard für Simon spielt, der schon mehrmals angegriffen wurde. Was steckt bloß dahinter?

  6. Cover des Buches Maybe Someday (ISBN: 9783423740180)
    Colleen Hoover

    Maybe Someday

     (1.494)
    Aktuelle Rezension von: Lillilo

    Tolles Buch von Colleen Hoover. Ich war von Begin an von der Geschichte gefesselt. Der Schreibstil von ihr ist einfach atemberaubend. Sehr flüssig und fesselnd. Mit Sydney habe ich richtig mitgefiebert und auch mitgelitten. Die Gefühle in diesem Buch wurden einfach so gut dargestellt, dass man einfach mitfühlen musste. Die Thematik in dem Buch fand ich spannend und wurde auch sehr gut umgesetzt. 

    Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen. Mir haben nicht nur die schönen Songtexte in dem Buch gefallen, sondern auch die Gefühle der Protagonisten. Deshalb gibt es von mir eine klare Leseempfehlung!

  7. Cover des Buches Beautiful Liars - Verbotene Gefühle (ISBN: 9783473401536)
    Katharine McGee

    Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

     (531)
    Aktuelle Rezension von: selected_books

    Ich bin an das Buch ohne große Erwartungen heran gegangen, aber das es mich schlussendlich so umwerfen wird hab ich wirklich nicht gedacht. 

    Das Buch ist aus 5 Sichten geschrieben (ich hoffe ich hab jetzt keinen vergessen). Jeder von ihnen wirkt anfangs harmlos, doch im Laufe des Buches merkt man, dass jeder von ihnen seine Geheimnisse hat. Bis zum Ende ist es sogar so weit, das die Geheimnisse irgendwie alle miteinander verwoben sind. Bis das passiert, womit mich das Buch zum Lesen gelockt hat: Der Tod... Natürlich endet das Buch so, dass man wissen möchte wie es weitergeht. 

    Man lernt Charaktere zu lieben und andere völlig zu verabscheuen. 

    Das Worldbuliding ist der Wahnsinn! Man kam super mit und auch die unterschiedlichen Charaktere und deren Beziehungen sind irgendwann super einfach auseinander zu halten. 

    Das Buch lockt mit dem Versprechen „Gossip Girl meets Pretty Little Liars“ und das würde ich exakt so unterschreiben. Für Fans der Fandoms kann man schon ein paar Parallelen ziehen. Doch für meinen Geschmack ist es noch so viel mehr. 

    Wenn ihr also vom Klappentext angetan seid lest es! Ich kann es nur empfehlen! 

    Von mir bekommt es klare 5 von 5 Sternen ⭐️ und ich freu mich schon wahnsinnig mit dem zweiten Teil nochmal in die Welt des Towers eintauchen zu können! 


  8. Cover des Buches DARK LOVE - Dich darf ich nicht finden (ISBN: 9783453270640)
    Estelle Maskame

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht finden

     (721)
    Aktuelle Rezension von: Mona174

    Auch dieser zweite Teil hat mir sehr sehr gut gefallen. Eden und Tyler können endlich gemeinsame Zeit verbringen, ohne sich verstecken zu müssen. Sie lernen sich so sehr viel besser kennen und merken, dass sie nicht ohne einander können. Erst bei der Rückkehr von Eden tauchen wieder die alten Probleme auf. Freue mich sehr auf die Fortsetzung!

  9. Cover des Buches Weil ich Layken liebe (ISBN: 9783423715621)
    Colleen Hoover

    Weil ich Layken liebe

     (3.719)
    Aktuelle Rezension von: Shikkii

    Ist etwas veraltet. Kann man lesen, aber nix dolles

  10. Cover des Buches Thoughtless - Erstmals verführt (ISBN: 9783442482429)
    S. C. Stephens

    Thoughtless - Erstmals verführt

     (896)
    Aktuelle Rezension von: Jenniimitii

    Ich weiß nicht ganz was ich von Cheating Storys halten soll, aber dieses Buch hat mich echt gefesselt. Auch wenn ich mich dauernd über Kiera aufgeregt habe, ich kann ihre Gefühle verstehen aber den Menschen den sie liebt so zu verletzen.. Aufjeden Fall ohne spoilern zu wollen, ist es eine tolle, spannende und herzzerreißende Geschichte. ❤

  11. Cover des Buches Blutrote Küsse (ISBN: 9783442266050)
    Jeaniene Frost

    Blutrote Küsse

     (1.142)
    Aktuelle Rezension von: anabeth332

    𝐸𝑠 𝑖𝑠𝑡 𝑛𝑖𝑐ℎ𝑡 𝑑𝑒𝑖𝑛𝑒 𝐴𝑢𝑓𝑔𝑎𝑏𝑒 𝑚𝑖𝑐ℎ 𝑧𝑢 𝑚𝑜̈𝑔𝑒𝑛- 𝑒𝑠 𝑖𝑠𝑡 𝑚𝑒𝑖𝑛𝑒. (𝐵𝑦𝑟𝑜𝑛 𝐾𝑎𝑡𝑖𝑒)

    Was wird man, wenn man sich selbst nicht lieben kann? Wenn man in den Spiegel schaut und verachtet, was man sieht? Wenn man von der eigenen Mutter täglich daran erinnert wird, dass man lediglich das Produkt eines Fehltritts gewesen ist? Man wird zur Vampirjägerin. 

    So zumindest hat Cat aus Jeanine Frosts Roman „Blutrote Küsse“  ein Ablassventil für ihre Wut. Wut auf ihren Vater- einen Vampir- der einst ihre Mutter schwängerte und das bislang einzige Halbblut in die Welt setzte- Catherine Crawfield. So zieht die Jägerin Nacht für Nacht durch die Gegend, mehr tot als lebendig, bis sie Bones begegnet, der als Vampir ihr größter Feind sein sollte. ⚡️

    Cat wird von ihrer Mutter geradezu zum Selbsthass getrieben, weil sie in Cat stets den Vampir aus der verhängnisvollen Nacht sieht, was mich komplett verstört hat. Was ist das denn für eine Mutter, dass sie Cat für ihren eigenen Fehltritt lebenslang mit Missachtung straft? 😟🤨

    Cat ist trotz oder gerade wegen der schlechten Behandlung ihrer Mutter zu einer starken und doch warmen Persönlichkeit herangewachsen. Sie ist tough, schlagfertig und hat ein Talent fürs Kämpfen 🥵🔥. Das alles darf allerdings nicht über ihren weichen Kern hinwegtäuschen. 🥥

    Bones, ganz der britische Gentleman, kettet Cat anfangs buchstäblich an eine Steinwand. Wer hätte gedacht, dass das der Beginn einer wunderschönen Liebesgeschichte sein würde? Er hilft Cat dabei, sich selbst und damit auch den vampirischen Teil in sich, zu akzeptieren. Noch mehr als das. Er zeigt ihr, was es bedeutet geliebt zu werden, und das nicht nur einmal (☞ ͡° ͜ʖ ͡°)☞

    Schreibstil ✍︎︎ und Plot sind ein Traum. Flüssig und fesselnd. Sarkastisch und leidenschaftlich. Ich konnte das Buch gar nicht aus den Händen legen.🤲🏻

    @jfrostauthor hat sich mit dem Roman selbst übertroffen. 💯

    Eines meiner Lieblingsbücher, daher eine klare Leseempfehlung 5/5⭐️

  12. Cover des Buches Reckless - Das goldene Garn (ISBN: 9783791504964)
    Cornelia Funke

    Reckless - Das goldene Garn

     (379)
    Aktuelle Rezension von: Maikes_Privatbibliothek

    Achtung, enthält Spoiler zu den ersten beiden Bänden!

    Jacob hat sich immer gefragt, wer die Spiegel erschaffen hat, die einen zwischen unserer und der Märchenwelt wechseln lassen. Seit er es weiß, wünscht er sich, er hätte es niemals erfahren.


    Um Fuchs aus den Fängen des Blaubarts retten zu können, musste Jacob einen Handel abschließen. Sein Handelspartner ist ein sehr altes, sehr mächtiges und sehr gefährliches Geschöpf - ein Erlelf. Dass ein Handel um ein Leben immer auch ein Leben fordert, ist uns aus den letzten beiden Büchern bekannt. Doch dieses Mal geht es um ein Leben, welches noch gar nicht existiert. 

    Jacob und Fuchs waren jahrelang füreinander da - als Freunde, wie sie sich immer wieder einreden. Doch das zarte Band der Liebe, welches im letzten Buch erstmals richtig zu zutage trat, wird auf die härteste aller Proben gestellt. Mit aller Macht versuchen sie ihrer gegenseitigen Anziehungskraft zu entkommen, um schlimmeres zu verhindern. Wird ihnen das gelingen?


    Auch die dunkle Fee flieht vor ihrer Liebe. Der Verrat des Goylkönigs Kami'en hat sie zutiefst erschüttert. Soll er doch ohne sie glücklich werden mit seiner Braut und dem Kind, das nur dank ihr leben konnte. So würde sie gerne denken, aber sie kann nicht. Und so sucht sie verzweifelt nach etwas, was das goldene Garn der Liebe zerstören kann.


    Währenddessen sucht Will nach der dunklen Fee, denn etwas schreckliches ist in seiner Welt geschehen. Etwas, von dem er glaubt, dass nur sie es rückgängig machen kann. Als seinem Bruder zu Ohren kommt, dass Will wieder einen Fuß in die Welt hinter dem Spiegel gesetzt hat und in wessen Begleitung er sich befindet, setzt er alles daran, ihn vor schlimmerem zu bewahren.


    Es ist ein Rennen gegen die Zeit. Wer wird letzten Endes das erreichen, wonach er strebt? Und wie hoch wird der Preis diesmal ausfallen? Und dann steht Jacob plötzlich seinem Vater gegenüber.

    Das war ein wilder Ritt


    Dieses Buch hat mich gefangen genommen und in Atem gehalten und das obwohl einige Dinge recht vorhersehbar waren. Ich konnte es kaum weg legen und bin nur so durch die Seiten geflogen. Zuletzt werden wir mit einem miesen fiesen Cliffhanger stehen gelassen und ich muss sagen, dass ich deshalb unendlich froh bin, das Buch erst jetzt gelesen zu haben und nicht zu dem Zeitpunkt seines Erscheinens. Die armen Fans der Reihe mussten 5 Jahre auf den vierten Band warten, den ich jetzt direkt im Anschluss beginnen kann. Ich beneide euch nicht!


    Im Gepäck habe ich noch eine meiner absoluten Lieblingsstellen. Jacob bekommt auf seiner Reise die Schatzkammern des Zaren gezeigt. Darin befindet sich etwas ganz besonderes:


    Jacob hatte eine ähnlich eindrucksvolle Sammlung bislang nur in Pendragons Universitätsbibliothek und in einem ligurischen Kloster gesehen. Eins der Bücher hatte einen Einband aus Silber. (...) Molotov erklärte, dass das Buch, wenn man so leichtsinnig war, es aufzuschlagen, die Gabe verlieh, Dinge und Figuren aus jedem Buch der Welt herauszulesen.

    (Reckless - Das goldene Garn, Hardcover Ausgabe 2015, Dressler Verlag, S. 298)



    Ich liebe diese kleine Brücke zur Tintenherz Reihe! Wie das Buch wohl dorthin gelangt ist? Und werde ich in Tintenherz auch einen jener mit silbernen Blumen verzierten Spiegel entdecken? Ich muss die Reihe dringend nochmal lesen!





  13. Cover des Buches Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert (ISBN: 9783492307543)
    Joël Dicker

    Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert

     (780)
    Aktuelle Rezension von: Jen154

    Ich konnte es nur schwer aus der Hand legen, da ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht. Zum Ende hin für meinen Geschmack die ein oder andere Wendung zu viel. Dennoch ein tolles Buch, das ich weiterempfehlen kann.

  14. Cover des Buches Arkadien erwacht (ISBN: 9783492267885)
    Kai Meyer

    Arkadien erwacht

     (1.987)
    Aktuelle Rezension von: Nordlichtliest

    Das war mein erstes Buch von Kai Meyer und ich muss sagen, dass ich lange “Angst” davor hatte. Ich bin kein wirklicher Fantasy Fan – Urban Fantasy geht aber manchmal ganz gut.

    Die 17 jährige Rosa Alcantara flüchtet nach einem Schicksalsschlag in ihre Heimat Sizilien zu ihrer Schwester und Tante. Doch konnte sie in Amerika noch ein normales Leben führen, ist das in Sizilien kaum mehr möglich, denn ihre Familie gehört zur Mafia. Hätte sie doch nur vorher geahnt, dass der sympathische Junge Alessandro, den sie im Flieger kennengelernt hat zum verfeindeten Mafia Clan den Carnevares gehört und auf dem Besten Wege ist deren Oberhaupt zu werden. Rosa wird viel schneller und viel tiefer als ihr lieb ist in das Mafiageschehen verstrickt – und findet dann heraus, dass Alessandro ein Arkadier ist – der sich in einen Panther verwandeln kann.

    Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut und zeigt den Schatten eines Panthers im Sonnenuntergang. Es passt perfekt zum Inhalt und macht Lust auf das Buch.

    Schreibstil: Der Schreibstil ist wie bei Fantasy Büchern gewohnt ausschweifend und bildhaft. Aber nicht ermüdend sondern in gesundem Maße Bildhaft. Die Geschichte hat sich sofort vor meinem Auge zusammengesetzt, Trotzdem hatte ich einige Probleme reinzukommen und habe so bis etwa 50% gebraucht, dann aber hat die Geschichte mich vollends in ihren Bann gezogen.

    Charaktere: Vor allem Rosas Art fand ich am Anfang sehr nervend. Sie hatte sowas rotziges – hat gestohlen und hatte vor niemandem Respekt. Aber im Laufe der Geschichte habe ich sie und ihre Art liebgewonnen. Sie war kein Mitläufer, war immer mutig aber auch hier nicht übertrieben sondern glaubhaft und authentisch. Alessandro blieb ein wenig blass hinter ihr – aber ich mochte ihn trotzdem. Die Liebesgeschichte der beiden ist nur ganz zart nebenbei vorhanden und übernimmt nicht das Ruder – also keine Angst, dass das Buch in einen Liebesroman abdriftet. Kai Meyer hat noch viele weitere Nebencharaktere in die Geschichte verwoben, die alle irgendwie wichtig waren und etwas zum Großen Ganzen beigetragen haben. Sehr schöne Charakterarbeit!

    Setting: Das Mafiaumfeld hat mir wider Erwarten sehr gut gefallen. Die Probleme der einzelnen Clans waren realistisch gezeichnet und die Idee mit den Arkadiern hat hier sehr gut reingepasst und war super umgesetzt.

    Spannung: Spannung war für mich erst ab den 2ten 50% vorhanden, ich hatte wie schon erwähnt meine Probleme in die Story reinzufinden, aber dafür hat sie mich dann bis zum letzten Satz nicht mehr losgelassen.

    Fazit: 4 wunderschöne Sterne von meiner Seite aus, mit einer Leseempfehlung! Vorallem Fantasy Fans werden hier auf ihre Kosten kommen. Mich hat das Buch in der zweiten Hälfte mehr als überzeugt, die Charaktere waren toll gezeichnet, genau wie die Welt und das Leben innerhalb der Mafia!

  15. Cover des Buches Göttlich verdammt (ISBN: 9783791526256)
    Josephine Angelini

    Göttlich verdammt

     (4.460)
    Aktuelle Rezension von: jxwx

    Ich komme mal als ersten zu Helen: sie war für mich eher nicht so gut konzipiert, ich fand sie recht charakterschwach, es fallen nicht viele gute weder schlechte Züge an ihr auf, sie kommt auch viel zu schnell miit der ganzen Magie klar, wundert sich kaum, das fand ich schade, andererseits aber verstehe ich sehr gut ihre Gefühle zu Lucas

    Lucas ist ein sehr sympathischer Typ, er ist eher der vernünftige Bruder, aber ich fand er at sich gegenüber allen Personen absolut glaubwürdig und ehrlich verhalten. Er ist jemand, den man gern hat, der nette gutaussenhende Typ von nebenan, aber in sich drin ist er spannend und man will mehr wissen.

    Mein Liebling war Hector, ein so humorvoller sarkastischer Kerl mit super Sprüchen, er hat mich zum Lachen gebracht, die anderen Figuren sind alle rund und stimmig, manche nerven wirklich, aber das gehört auch dazu.

    Die Handlung finde ich sehr interessant, diese Gefahr die die ganze Zeit gegeben ist, Probleme mit der Familie, alles sehr interessant und man wollte wissen wie es weiter geht 

  16. Cover des Buches Finding Back to Us (ISBN: 9783736311190)
    Bianca Iosivoni

    Finding Back to Us

     (455)
    Aktuelle Rezension von: Maria_Leptokaridou___Theoharidou

    heute kommt die Rezension zu „Finding back to us“☺️


    Bianca Iosivoni  gehört seit „Sturmtochter“ zu meinen liebsten Autorinnen. 

    Sie weiß genau, wie sie ihre Leser dazu bringen kann, dass Buch einfach nicht weglegen zu wollen.

    Ich liebe ihren authentischen, gefühlvollen und realen Schreibstil. 


    Jetzt erstmal zum Inhalt: 


    Callie kommt zurück in ihre Heimatstadt für vier Monaten, weil sie die Zeit mit ihrer Stiefmutter und ihrer Schwester Holly verbringen möchte, da Holly sich bald auf eine Weltreise aufmacht.

    Was sie nicht weiß, Keith ist nach sieben Jahren auch wieder zurück...

    Sieben Jahre seit der Autounfall her ist, den ihr Vater nicht überlebt hat und den Keith verursacht hat..


    Als sie ihn sieht, kommen die ganzen Schmerzen und die Wut zurück, aber auch das knistern zwischen ihnen.... 

    Doch sie darf nichts für ihn empfinden, weil er doch ihren Vater „getötet“ hat und vor allem, weil er ihr Stiefbruder ist 😱


    Ich muss leider zugeben, dass „Finding back to us“, dass „schwächste“ Buch ist, dass ich von Bianca Iosivoni gelesen habe.

    Das kommt aber nur daher, weil die erste Hälfte sich meiner Meinung nach ein bisschen zieht und nicht viel passiert, es ist viel Info und Einleitung.


    In der zweiten Hälfte allerdings, ist es genau so, wie Bianca‘s Bücher immer sind...

    Spannend, gefühlvoll und zum Luft anhalten... 


    Keith ist ein toller und geheimnisvoller Charakter, der ein großes Herz hat, aber auch eine große Last trägt.


    Callie tut mir oft leid, weil sie voller Wut und Trauer ist und dadurch sehr geblendet, aber auch sie hat ein großes Herz und ist sehr mutig, im laufe der Geschichte.


    Dieses Buch hat mich berührt und das ein oder andere Mal, musste ich schlucken, damit mir keine Tränen kommen...


    Obwohl ich es für das „schwächste“ Buch halte, ist es trotzdem besser, wie einige andere Bücher und deswegen freue ich mich schon auf „Feeling close to you“, wo es um Teagan geht😬

  17. Cover des Buches Dark Elements - Steinerne Schwingen (ISBN: 9783959671712)
    Jennifer L. Armentrout

    Dark Elements - Steinerne Schwingen

     (1.611)
    Aktuelle Rezension von: Erotik-Geschichten-Buchtipps

    Das war mein erstes Buch von der Autorin und sicherlich nicht das letzte! Ich habe mir Steinerne Schwingen angehört und war absolut begeistert! Ich konnte gar nicht aufhören und habe Teil 1 und 2 komplett verschlungen. Ich glaube ich war kaum ansprechbar in der Zeit!

    Die Dreiecks Geschichte um Layla, Zayne und Roth ist perfekt geeignet für Jugendliche und Erwachsene, die auf paranormale Romanzen stehen. Doch selbst für nicht eingefleischte Fans des Genre (so wie mich) ist dieser Roman absolut empfehlenswert!

    Die Geschichte ist trotz des Paranormalen authentisch und nicht übertrieben. Man fühlt mit Layla und es ist, als wäre man selber wieder ein Teenager! Einfach toll!

  18. Cover des Buches Iskari - Der Sturm naht (ISBN: 9783453271234)
    Kristen Ciccarelli

    Iskari - Der Sturm naht

     (336)
    Aktuelle Rezension von: Rajet

    Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd, geschrieben in der dritten Person. Besonders gut haben mir die informativen Rückblenden von Ashas Vorfahren gefallen. Durch sie bekommt man ein besseres Verständnis für das Geschehen und die Geschichte an sich.

    Das Cover zeigt in Schwarz und Silber einen Teil eines Gesichtes (Asha) mit einem Messer an den Lippen. In Gelb ist in großen Buchstaben „Iskari“ und in Weiß und kleiner „Der Sturm naht“ zu lesen. Es passt sehr schön zum Roman.

    Der Klappentext macht neugierig auf einen fantastischen und spannenden Reihenauftaktband.

    Fazit:

    Bei den Protagonisten des Romans ist Asha für mich ein absoluter Sympathieträger und das obwohl sie von sich meint in ihr würde das Böse schlummern. Habe ich von Anfang an nicht geglaubt. Eher fehlgeleitet und belogen von Personen aus ihrem Umfeld.

    Aber ihren Vater, der König von Firgaard, mochte ich gleich nicht – er benutzt seine Tochter nur und bildet sie als Kampfmaschine gegen Drachen aus. Verfolgt damit nur seine eigenen Ziele. Und dann verspricht er sie auch noch Jarek, der vor gar nichts zurückschreckt, weder vor Mord noch Folter und Asha hat nichts Gutes zu erwarten von ihm.
    Auch super sympathisch und mit einer der Guten im Roman, der Skral und Sklave Torwin. Er ist sensibel aber auch herausfordernd – lässt sich als Sklave nicht alles nehmen und bringt sich so natürlich in Schwierigkeiten.

    Aber auch Safira und Dax können punkten.

    Der Roman spricht alles an Gefühlen an was geht: Angst, Spannung, Liebe, Verlust, Trauer, Freundschaft und darin liegt glaube ich auch seine Faszination. Ja, wegen Schatten habe ich auch geheult. Wer Schatten ist lest ihr im Buch.

    Man kann in einer Rezension kaum diesem Roman gerecht werden. Ich möchte nicht zu viel verraten auf der anderen Seite euch dazu bringen den Roman zu lesen.

    Er überzeugt mit einer spannenden Handlung, überzeugenden Protagonisten und jetzt wo es auch Band 3 im nächsten Jahr geben soll – gibt es ja keine Probleme mehr sich auf die Geschichte einzulassen. Von mir sehr verdiente 5 Sterne und Band 2 ist auch schon angefangen.

  19. Cover des Buches Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe (ISBN: 9783442485277)
    E. L. James

    Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe

     (4.256)
    Aktuelle Rezension von: Sabrina1988

    Konnte das Buch nicht weglegen, mega spannend!! Wow!! Die Story hat es in sich

  20. Cover des Buches Biss zum Morgengrauen (ISBN: 9783551316608)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Morgengrauen

     (14.601)
    Aktuelle Rezension von: lion1381

    Klappentext:

    Der Beginn der packenden Liebesgeschichte zwischen Edward und Bella von Spiegel-Bestseller-Autorin Stephenie Meyer

    »Es gab drei Dinge, deren ich mir ganz sicher war: Erstens, Edward war ein Vampir. Zweitens, ein Teil von ihm - und ich wusste nicht, wie mächtig dieser Teil war - dürstete nach meinem Blut. Und drittens, ich war bedingungslos und unwiderruflich in ihn verliebt.«

    Mit Romantik oder gar Leidenschaft hätte Isabella Swan ihren Umzug in die langweilige, verregnete Kleinstadt Forks kaum in Verbindung gebracht. Bis sie den undurchschaubaren und unwiderstehlichen Edward kennenlernt. Mit aller Macht fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Und riskiert dabei mehr als ihr Leben …

    Dies ist Band 1 der international erfolgreichen »Biss«-Saga. Alle Bände auf einen Blick:

    Biss zum Morgengrauen
    Biss zur Mittagsstunde
    Biss zum Abendrot
    Biss zum Ende der Nacht
    Biss zum ersten Sonnenstrahl – Das kurze zweite Leben der Bree Tanner

    Am 04.08.2020 erscheint Band 5 »Biss zur Mitternachtssonne« der weltweit geliebten Fantasy-Romance-Serie - endlich erfahren wir die Geschichte aus Edwards Sicht!


    Meine Meinung:

    Ich habe den Fehler gemacht zuerst die Filme zu sehen...

    Vielleicht fand ich das Buch daher im Vergleich so gut. Ich habe es an einem Stück verschlungen und geliebt. Allerdings irgendwie auch kitschig... obwohl ich es diesmal eigentlich okay fand. 

    Was soll ich sagen?! Ich fand es sehr gut, werde auch noch die anderen Bücher lesen.

    Besonders kann ich die Bücher zum Film empfehlen. Ist ziemlich cool in der Mitte noch Fotos zu anschauern zu haben.

    Bitte sagt mir hier ist jemand der Film-Edward genauso hasst wie ich!!!

    Bewertung und Fazit:

    Auch wenn euch der Film nicht gefallen hat, würde ich euch empfehlen das Buch zu lesen.

  21. Cover des Buches Homo faber (ISBN: 9783518188033)
    Max Frisch

    Homo faber

     (3.235)
    Aktuelle Rezension von: nicekingandqueen

    Ekelhaft. Mehr fällt mir kaum zu den Erinnerungen aus meiner Schulzeit ein. Warum ist solch ein groteskes Werk zum Standardprogramm jedes Schülers geworden?! Was stimmt mit dem Schulministerium nur alles nicht?!

  22. Cover des Buches Leopardenblut (ISBN: 9783802581526)
    Nalini Singh

    Leopardenblut

     (1.102)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Sasha ist eine Mediale und als solche hat sie keine Gefühle.... Eigentlich. Doch Sasha fühlt jede Menge und als sie auf den Gestaltwandler Lucas trifft bröckelt ihre Fassade und bringt sie in tödliche Gefahr.
    Der Auftakt der Reihe hat mir richtig gut gefallen.
    Ich konnte mich sehr gut in Sasha hineinversetzen und ich empfand sie als sehr echt.
    Die Handlung war so spannend, aber auch sexy und witzig, aber vor allem hat sie mich neugierig auf die weiteren Teile der Reihe gemacht.
    Mehr gibt es nicht zu sagen, denn eine gute Geschichte ist eine gute Geschichte.

  23. Cover des Buches Delirium - Amor Deliria Nervosa (ISBN: 9783833309922)
    Lauren Oliver

    Delirium - Amor Deliria Nervosa

     (2.104)
    Aktuelle Rezension von: Naomi-Emma

    Einleitung:

    Amerika in der Zukunft. Die Welt hat sich komplett verändert.
    Denn mittlerweile ist die Liebe (Amor deliria nervosa) als schlimmste aller Krankheiten erkannt worden. Das ganze Leben wird durch Angst vor der Krankheit bestimmt. Doch die Wissenschaft hat ein Heilmittel gegen die Liebe gefunden. Jeder Bürger hat kurz nach seinem 18. Geburtstag diesen Eingriff, nachdem er der Liebe nicht mehr zum Opfer fallen kann.
    In dieser Welt lebt die Protagonistin Lena.
    Auch sie hat Angst sich mit der Krankheit zu infizieren and kann ihren Eingriff, der kurz bevor steht, kaum erwarten. Doch das ändert sich schneller als sie denkt, als sie Alex begegnet...

    Inhalt und Bewertung:

    Als ich begonnen habe das Buch zu lesen konnte ich mir am Anfang gar nicht richtig vorstellen, welche Bedeutung es hat Liebe als Krankheit anzusehen.
    Doch es wird schnell deutlich, dass es das ganze Leben betrifft.
    Alle haben Angst sich zu infizieren und halten sich deswegen auch an die strengen Regeln der Regierung, die für alle Ungeheilten gelten.
    Das ist erstmal ziemlich gewöhnungsbedürftig, weil es eben so komplett anders ist als in unserer Welt. Doch ich habe mich dann  schnell in die Geschichte einfinden können. Wie kommt man bloß auf so eine Idee? 


    Die Protagonistin Lena hat mir besonders gut gefallen. 

    Sie wächst bei ihrer Tante & ihrem Onkel auf, da ihre Mutter sich scheinbar umgebracht hat. Sie war nämlich trotz mehrmaliger Eingriffe, gegen die sie sich heftig gewehrt hatte, infiziert. Das beschäftigt Lena immer noch.
    Am Anfang merkt man, dass auch Lena deshalb Angst vor der Liebe hat und die Maßnahmen unterstützt.
    Doch es findet eine Entwicklung in ihr statt. Bei ihrer Evaluierung trifft sie das erste Mal auf Alex und kann ihn ab da nicht mehr vergessen.
    Es ist der Beginn einer wunderschönen Liebesgeschichte, die sehr berührend und tiefgehend ist. Ich mochte Alex von Beginn an und konnte mitfühlen, wie schwer es für die beiden ist, da ihre Liebe  geheim gehalten werden muss. 

    Je näher Lena und Alex sich komnen und je mehr sie über ihn erfährt, desto klarer wird ihr, dass sie ein Leben ohne Liebe nicht mehr möchte. Diese Entwicklung wurde wirklich gut dargestellt. 

    Es blieb die ganze Zeit spannend, da immer die Gefahr bestand entdeckt zu werden und ich habe mit Lena und Alex mitgefiebert.
    Am Ende hin spitzt sich die Lage nochmal zu, sodass ich den Ausgang kaum erwarten konnte. Und der ist tatsächlich ziemlich brutal. Zum Glück geht die Geschichte weiter😉.

    Was mir darüber hinaus noch sehr gut gefallen hat, waren die Zitate. Zu Beginn jedes Kapitels findet man nämlich kurze Zitate aus Büchern der Regierung aber auch aus verbotener Literatur über die Liebe. Das verschafft dem Leser nochmal ein ganz anderen Blick.

    Insgesamt eine wirklich sehr tolle Geschichte, die mich von Beginn an mitgenommen hat und eine wundervolle Liebesgeschichte.
    Ich freue mich schon sehr auf Band 2!☺️❤️




  24. Cover des Buches Die Mitternachtsrose (ISBN: 9783442479702)
    Lucinda Riley

    Die Mitternachtsrose

     (566)
    Aktuelle Rezension von: leonielinder

    Ich konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen! Die Charaktere wachsen einem alle sofort ans Herz und man fühlt mit ihnen mit. Über das alte Indien habe ich noch die gelesen und es hat mir grossen Spass gemacht, mehr darüber zu erfahren. Lucinda Riley schafft es in ihren Büchern immer, ein so klares Bild zu zeichnen, dass man das Gefühl hat, mitten in der Geschichte zu stehen. Ein grosses Bravo, ich habe dieses Buch geliebt!


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks