Bücher mit dem Tag "verfeindete familien"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "verfeindete familien" gekennzeichnet haben.

16 Bücher

  1. Cover des Buches Ein ganzes halbes Jahr (ISBN: 9783499266720)
    Jojo Moyes

    Ein ganzes halbes Jahr

     (11.706)
    Aktuelle Rezension von: Sandy_

    Ich konnte dieses Buch nicht mehr aus den Händen legen. Die Liebesgeschichte zwischen Lou und Will hat mich wirklich sehr berührt. Auch den Film fand ich sehr emotional. Dieses Buch behandelt ein sehr ernstes Thema, auch Lou war anfangs geschockt aber nach und nach setzt auch sie sich mit Wills Wunsch auseinander und versucht zu verstehen was in ihm vorgeht.  

  2. Cover des Buches Das dunkle Herz der Magie (ISBN: 9783492703567)
    Jennifer Estep

    Das dunkle Herz der Magie

     (620)
    Aktuelle Rezension von: Claudchen

    In diesem Buch erforschen Lila und Devon weitere Geheimnisse der Draconis, während sie an einem Turnier teilnehmen, welches keineswegs problemlos verläuft.

    Nachdem im letzten Buch die Magie eher verwirrend eingebracht wurde, wurde dies in diesem Teil verbessert und die Fähigkeiten wurden noch einmal verständlicher erklärt. Leider muss ich aber zugeben, dass bis auf einen kleinen Nebenhandlungsstrang der Plot eher schwach war. Die Spannung war zwar vorhanden, allerdings konnte ich überraschenderweise schon wieder recht schnell ahnen, wer was getan hat. Es gibt nicht wirklich eine schockierende Wendung und die Nebenbemerkungen, werden doch eher großzügig gestreut, sodass man sehr einfach herausfinden kann, was eigentlich passiert ist. Das ist für mich sehr ungewöhnlich, vor allem, da ich eigentlich nicht explizit auf dieses rätseln hinaus bin. Ich kann mir aber vorstellen, dass es für viele etwas Jüngere schon mehr Spaß macht und sie in die spannende Welt voller Intrigen mitreißt. Meiner Meinung nach blieb der Plot auf gleichem Niveau, wie der vorhergehende Teil, der mich leider was das angeht auch nicht wirklich überzeugen konnte. Wenigstens gab es aber eine kleine Nebengeschichte, die mich wirklich überraschen konnte und auf deren Fortführung ich mich schon freue.
    Die Charaktere bleiben für mich aber einfach perfekt. Lila bleibt ihrem furchtlosen Charakter und auch der Liebe zum Essen treu, während sie aber was ihre moralischen Vorstellungen angeht, immer mehr reift. Sie setzt sich des Öfteren auch für das gute ein und wenn die diebische Elster ans Licht kommt, ist es meistens aus guten Gründen. Und mal ehrlich, wäre es nicht so, würde ich sie trotzdem lieben, denn man kann schlichtweg nicht anders. Auch was Devon angeht kann ich sie verstehen, sie musste schon einmal zusehen, wie ihr etwas genommen wurde, dass sie geliebt hat. Sie möchte nicht, dass das wiederholt wird und deshalb kann ich ihren Wunsch auf Abstand verstehen, auch wenn er zum Glück nicht mehr lange anhält. Denn die Beiden sind zu süß um nicht zusammen zu sein. Sie sind immer füreinander da, retten sich gegenseitig und man merkt auf jeden Fall die Anziehungskraft. Da tut es umso mehr weh sich in Devon hineinzuversetzen, auch wenn Lila ihre Gründe hat. Doch egal wie verletzt sie sind, sie finden immer wieder einen Weg zueinander und retten sich jedes Mal erneut. Lila hat zumindest nicht mit einem Ego-Problem zu kämpfen, was man im Turnier sehr deutlich sieht. Sie ist zwar durchaus zielorientier, allerdings kommt auch hier ihre Charakter Entwicklung wieder ins Spiel, und so entscheidet sie sich für das Richtige. Das macht sie mir sehr sympathisch und zeigt, dass sie ein wirklich guter Mensch ist, der schon zu viel schlimme Dinge durchmachen musste und zu früh lernen musste, auf sich selber aufzupassen. Doch im Laufe der Zeit merkt man immer mehr, wie sie ihrer Mutter ähnelt. Lila ist natürlich nicht die einzige, die mit ihrem großartigen Charakter überzeugen kann, auch Felix und Deah machen sich gut. Vor allem im Viererpack mit Devon, sind sie unschlagbar. Von diesen Szenen kann man einfach nicht genug bekommen, sie wirken schon wie ein eingeschworenes Team. Ich hoffe sehr, dass sie im nächsten Teil ebenso weitermachen können und ihre Freundschaft sich noch verfestigt. Dabei können wir bestimmt auch noch ein paar süße, dramatische Szenen von Felix und Deah beobachten.
    Fazit: Auch wenn mich der Plot leider nicht überzeugen konnte, kann ich das Buch aufgrund der Charaktere nur weiterempfehlen. Eine gelungene Fortsetzung! 3,5/5 Sterne 

  3. Cover des Buches Mystic City - Das gefangene Herz (ISBN: 9783473584925)
    Theo Lawrence

    Mystic City - Das gefangene Herz

     (681)
    Aktuelle Rezension von: Cal

    Ich durfte mir das Buch von einer Freundin ausleihen. Das Cover ist ganz ok, es hätte mich in einer Buchhandlung aber nicht ultra angezogen. Auch der Klappen Text war zwar ok aber hat nicht auf die tolle Geschichte hingewiesen irgendwie. Ich konnte das Buch echt nicht aus der Hand legen. Es war von Seite 1 an spannend und ich muss dringend die anderen 2 Bänder lesen. Mehr will ich eigentlich nicht sagen, weil es einfach grandios war und ihr euch selbst überzeugen müsst. Habt viel Spaß dabei und hoffentlich gefällt es euch auch so wie mir! 

  4. Cover des Buches Göttlich 1. Göttlich verdammt (ISBN: 9783791526256)
    Josephine Angelini

    Göttlich 1. Göttlich verdammt

     (4.536)
    Aktuelle Rezension von: AnotherWorld

    Zu Anfang war mir Helen noch sympathisch aber mit der Zeit hat sich mich doch eher genervt. Die Liebesgeschichte zwischen Helen und Lucas wird detailliert beschrieben. Man kann gut mitfühlen aber nach kurzer Zeit dreht sich alles nur noch um die zwei. Das finde ich schade, da ich gern noch mehr von den anderen Charakteren erfahren hätte. Ich liebe die Dynamik und persönlichen Bindungen innerhalb der Delos Familie. Noel ist so herzlich und schwingt den ganzen Tag liebevoll den Kochlöffel. Hector und Lucas Beziehung ist hitzig und es gibt den ein oder anderen Schlagabtausch aber das mindert ihre gegenseitige Liebe in keinster Weise. Besonders liebevoll ist Lucas zu seiner Schwester Cassandra obwohl diese sich immer weiter entfernt und zum Orakel wird. Jason ist der Ruhepol obwohl er auch ganz anders kann. Ariadne ist sehr mitfühlend und unterstützend. Hector, Jason, Ariadne und Cassandra werden leider nicht so ausführlich beschrieben und eingebunden wie ich es mir gewünscht hätte. Ein bisschen mehr Hintergrundinfos und Einblicke in die Delos Vergangenheit hätten geholfen die Charaktere noch intensiver kennenzulernen. Die Kräfte sind nichts neues aber dennoch gut beschrieben und passend für die Geschichte. Nicht zu vergessen ist Jerry der trotz seines gebrochenen Herzens durch Helens Mutter ein unglaublich toller Vater ist. Daphne, Helens Mutter, ist hinterhältig und führt irgendetwas im Schilde. Mehr will ich nicht verraten um euch den Lesespaß nicht zu verderben.




  5. Cover des Buches Die Stille der Lärchen (ISBN: 9783462047349)
    Lenz Koppelstätter

    Die Stille der Lärchen

     (78)
    Aktuelle Rezension von: Mary2

    Ein weiterer Südtirol-Krimi aus der Feder von Lenz Koppelstätter liegt hier mit „Die Stille der Lärchen“ vor.

    Das Cover zeigt eine traumhafte Kulisse, die den Hintergrund für den gewaltsamen Tod der 17-jährigen Marie bildet. Nahe bei den Urlärchen, einem bekannten Naturdenkmal im Ultental, liegt die erschossene Schülerin.

    Das Dorf meint den Täter rasch zu kennen, ein anderer legt jedoch ein Geständnis ab.

    Commissario Grauner und Saltapepe suchen lange nach einem Motiv und stoßen auf Schweigen im Dorf, ein verfallenes Heilbad sowie literarische Rätsel.

     

    Mir hat auch dieser Krimi gut gefallen. Wieder versteht es der ortskundige Autor, die Atmosphäre Südtirols einzufangen und die Leser in das hintere Ultental mitzunehmen. Beigefügtes Kartenmaterial bildet eine gelungene Ergänzung zum Text. Die beiden unterschiedlichen Ermittler stellen ein gutes Team dar. Die persönlichen Nebenschauplätze von Grauner und Saltapepe halten sich in einem angemessenem Umfang. Das im ersten Band der Reihe erwähnte Geheimnis aus der Vergangenheit von Grauner wird etwas erhellt, ist aber noch nicht zu Ende erzählt.

     

    Der Krimi bleibt bis zum Schluss rätselhaft, eine echte Chance, mitzuraten hat der Leser nicht, da unerwartete Wendungen immer wieder eingearbeitet sind.

     

    Nach gut 300 Seiten ist die Lösung gefunden, es bleibt der Eindruck eines soliden und sehr stimmungsvollen Krimis. Gerne mehr aus der Reihe!

  6. Cover des Buches Himmelhorn (ISBN: 9783426511855)
    Volker Klüpfel und Michael Kobr

    Himmelhorn

     (140)
    Aktuelle Rezension von: Eva_G

    Dr. Langhammer konnte Kluftinger überzeugen, mit ihm auf eine Radtour in den Bergen zu gehen. Vorallem da die Beiden ja nun Besitzer von neuen E-Bikes sind. Die Tour beginnt vielversprechend, doch dann entdeckt Klufti mit dem Fernglas auf einem gegenüberliegenden Berg etwas buntes in einem Baum hängen, was stark an einen Rucksack erinnert. Dem will er auf den Grund gehen und so drehen sie um und fahren auf diesen Berg. Dort finden sie allerdings nicht nur den Rucksack in einem Baumwipfel hängen, sondern auch drei Tote. Alle denken an einen Unfall, aber Kommissar Kluftinger hört auf sein Bauchgefühl und ermittelt weiter, als alle anderen schon den Fall schließen wollen...

    Das Autorenduo hat hier einen ganz anderen Fall geschaffen wie die Male zuvor. Denn diesmal wirkt alles wie ein Unfall und doch entwickelt es sich zu einem Mord, der sich weit in die Vergangenheit zieht. Kluftingers Familiengeschichte bildet weiterhin den roten Faden, der sich durch alle Teile zieht und so alles immer miteinander verbindet. Auch der Kollege Maier ist wieder sehr präsent und zieht diverse Male den Spott seiner Kollegen auf sich. Das alles macht die Fälle besonders und liebenswürdig.

    Dieser Teil hat mir besser gefallen als viele der vorausgehenden Fälle, denn er ist überraschender und war nicht von Beginn an ein klarer Mordfall. Auch die Szenen, in denen das Autorenduo selbst in der Handlung aufgetaucht ist, fand ich unheimlich lustig und gelungen.

  7. Cover des Buches Book of Lies (ISBN: 9783551316974)
    Teri Terry

    Book of Lies

     (324)
    Aktuelle Rezension von: Riuna

    'Sie ist dein Zwilling, doch du darfst ihr nicht trauen' - Book of Lies hat mich sofort durch das auffällige Cover in den Bann gezogen. 

    Für den Kauf hatte ich mich auch entschieden, da ich bereits die Slated-Reihe (Gelöscht auf deutsch) von der Autorin gelesen hatte und diese mich in allen drei Bänden begeistert hatte. Leider war dies bei Book of Lies nicht der Fall. Zudem sei gesagt, dass es sich um ein Jugend-Fantasy-Buch handelt. Der magische Teil kam jedoch erst ca. im letzten Teil des Buches vor. 

    Der Schluss war von der Spannung der gut, als Leser wusste man lange nicht alle Zusammenhänge und hatte viele Fragen, woraus die Spannung des Buches bestand. 

    Dennoch war dies für mich das einzig spannende am Buch. Beide Zwillinge waren für mich beide nicht wirklich sympathisch. Zwar konnte man jedoch dadurch nicht wirklich sagen, wer gut und wer böse ist, doch weder fand ich Pipers bossische, verwöhnte und diktierende Art toll, noch Quinn, die sich an den Sachen ihrer Schwester vergreift. Die Charaktere wirkten insgesamt sehr flach und clichehaft. 

    Leider war auch vom mitreißenden Schreibstil der Autorin, den sie in Slated hatte, v.a. in der Buchmitte nichts zu erkennen gewesen. Es gab viele Diskussionen zwischen den Schwestern, viel unnötige Story rund um Schule etc., sodass das Buch unnötig gestreckt wurde. 

    Mein Fazit: Abgesehen vom Cover und der Tatsache, dass man lange nicht wusste, wie das Buch enden würde, konnte mich 'Book of Lies' leider nicht überzeugen und ich kann es nicht weiterempfehlen. 

  8. Cover des Buches Antonio im Wunderland (ISBN: 9783499332562)
    Jan Weiler

    Antonio im Wunderland

     (433)
    Aktuelle Rezension von: Holden

    Der zweite Teil von Weilers Familiengeschichten, diesmal aufgeteilt zwischen einem Familien-Italien-Urlaub mit Jan und alleman, bei dem sich eine Scherbe im Fuß nach tetanus-Spritze als Glücksfall gestaltet (man hat endlich seine Ruhe und wird von Nonna Anna umsorgt), natürlich nur mit mitgebrachter Matratze, und einem New-York-Trip mit Toni und Benno Tiggelkamp, die schon den Check-in am Düsseldorfer Flughafen aufmischen und später zu diversen Verhaftungen im Big apple sorgen. Nur die Robert-de-Niro-Passage kann man kaum glauben, ist dies wirklich passiert? Oder geht hier die Pretty-woman-Phantasie mit dem Autor durch? Sehr mysteriös, wohlwahr, und nur einfach schön mit der Onkelwerdung am Ende des Buchs.

  9. Cover des Buches Romeo und Julia (ISBN: 9783960550310)
    William Shakespeare

    Romeo und Julia

     (1.349)
    Aktuelle Rezension von: _AveryAnn_

    Romeo und Juliette- wer kennt die beiden bitte nicht? Ein Capulet und eine Montague die sich beide, trotz der Jahrelangen Feindschaft zwischen ihren zwei Häusern, ineinander verlieben und schlussendlich für ihre Liebe und gemeinsame Zukunft versuchen müssen zu kämpfen.

    Shakespeares Schreibstil ist wirklich einmalig und für viele mag der Schreibstil zu abstrus geschrieben sein, jedoch war er für mich ein Gewinn meines Wortschatzes. Die Sprache ist einfach nur besonders und für mich ein unsagbar tolles Geschenk. Es ist echt ein Glück, dieses Buch überhaupt lesen zu dürfen!
    Natürlich waren viele Situationen (gerade das erste Treffen von Romeo und Julia) zu überspitzt dargestellt, aber was soll’s? Ich hatte damit keine Probleme und die gerade mal 140 Seiten des Stücks sind schnell zu lesen und auch immer wieder lesenswert (auch nach dem zweiten oder dritten Mal).
    Der Ausgang des Buches war sehr dramatisch (wenn auch unnötig ), was sollte man aber bei einem Drama auch anderes erwarten?
    Allumfassend ist das Stück sehr empfehlenswert und ein Geschenk für die Lyrik!
    Es sollte jeder einfach mal gelesen haben! Ein Klassiker, der es verdient hat ein Klassiker zu sein

  10. Cover des Buches Julia & Romeo: Das ungekürzte Hörspiel (ISBN: B071FMW1J4)
    David Hewson

    Julia & Romeo: Das ungekürzte Hörspiel

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Crazybookworm1984

    Hier handelt sich um eine uns schon bekannte Geschichte - Romeo und Julia. Allerdings handelt es ich hier um ein Audible Originals Hörspiel. Für mich eine sehr schöne Geschichte, die für mich persönlich nicht mehr wirklich viel mit der Grundvorlage zu tun und so konnte ich die Welt komplett neu entdecken.
    Viele Sprecher und Sprecherinnen haben hier eine wunderschöne Geschichte entstehen lassen, unteranderem mit Yara Blümel als Julia. Die Geräusche des Hörspiels und die Musik des Orchesters haben mir so manche Gänsehaut beschert.
  11. Cover des Buches Colors of Life - Himbeermond (ISBN: 9781500543389)
    Mella Dumont

    Colors of Life - Himbeermond

     (355)
    Aktuelle Rezension von: klara_123

    Ich liebe den Schreibstil der Autorin und habe Himbeermond jetzt schon zum dritten Mal gelesen. 😅

    Es gehört zu meinen Lieblingsbüchern und das nicht nur wegen des meiner Meinung nach wunderschönen Settings mit vielen sehr sympathischen Charakteren, mit denen ich mich persönlich sehr gut identifizieren konnte.

    Das Buch bleibt bis zum Ende spannend.

    Eine abolute Leseempfehlung 😊

  12. Cover des Buches Loving the Enemy (ISBN: 9783551303035)
    Alice Ann Wonder

    Loving the Enemy

     (16)
    Aktuelle Rezension von: niknak

    Inhalt: (Klappentext)

    **Wenn du dich in den Feind deiner Familie verliebst ...**
     Nachdem Elaine ihren Nebenjob verloren hat, fallen ihre Pläne für den Sommer förmlich in sich zusammen. Sie kehrt nach drei Jahren der Abwesenheit zurück in ihre alte Heimat und läuft dort prompt dem Sohn der Familie in die Arme, die ihrer eigenen alles genommen hat – Cole Cunningham: Frauenheld, Angeber und verboten gutaussehend. Als er ihr jedoch unerwartet Hilfe anbietet, entdeckt Elaine noch eine ganz andere Seite an Cole. Aber das, was er ihr verschweigt, könnte alles zwischen ihnen zerstören ...

    Mein Kommentar:

    Dies ist mein erstes Buch der Autorin Alice Ann Wonder. Sie hat einen einfach gehaltenen Schreibstil, was ich für ein Jugendbuch sehr gut finde. Man ist sofort in der Geschichte drinnen und fiebert mit den Protagonisten mit. Sie sind einfach aber anschaulich dargestellt. Elaine ist noch ein wenig unerfahren und macht sich gleich ein Bild von allen, von dem sie sich nicht so schnell abbringen lässt. Sie hat ihre Freunde und macht alles, um ihnen zu gefallen, auch wenn sie dabei ihr Leben auf einer Lüge aufbauen muss. Erst mit der Zeit lernt sie zu erkennen, was wirklich wichtig ist im Leben. Sie wächst in ärmlichen Verhältnissen auf, aber sie findet einen Weg zu den Reichen dazuzugehören.

    Cole hingegen hatte immer genug Geld und dennoch hatte er es auch nie leicht. Er sieht viel Negatives und das einzige was ihm am Leben hält ist der Gedanke an Elaine. Aber die ist für ihn unerreichbar. Und dennoch fühlt er sich zu ihr hingezogen. Seinen Wandel vom Bad Boy erkennt man meiner Meinung nach nicht so gut. Da hat die Autorin alles etwas in der Schwebe gelassen und man muss sich als Leser teilweise selbst so seine Gedanken machen. Es werden immer wieder Andeutungen auf ein Geheimnis gemacht, welche sehr dominant in der Geschichte sind. Dafür wurde das Geheimnis, aber dann viel zu wenig dargestellt, sondern eigentlich nur kurz erwähnt und das war es dann auch schon. Ich finde, dass sie dies noch ausführlicher berichten hätte können.

    Das Ende kam für mich zu schnell und plötzlich. Zuerst ist sie noch sauer auf ihn und dann vergibt sie ihm plötzlich ohne ersichtlichen Grund. Da hätte ich es besser gefunden, wenn die Autorin noch ein paar Seiten angefügt hätte und diesen Sprung besser erklärt hätte. Dann wäre die Geschichte plausibler und glaubhafter gewesen.

    Mein Fazit:

    Eine schöne Liebesgeschichte, die stark an Romeo und Julia erinnert, aber mit einem meiner Meinung nach zu abrupten Ende. Auch wäre es für das Buch gut gewesen, wenn man noch ein paar Seiten angefügt hätte und manche Dinge genauer beschrieben worden wären. Es liegt nicht immer in der Kürze die Würze. Trotz allem wurde ich auf eine nette Weise unterhalten.

     

    Ganz liebe Grüße,

    Niknak

  13. Cover des Buches Schicksal - Eine Minute kann alles verändern (ISBN: B00WKOF93M)
    Ruby M. Nicholson

    Schicksal - Eine Minute kann alles verändern

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Swiftie922
    Inhalt:

    Kann das Schicksal in einer Minute wirklich alles verändern?
    Oder ändert es bloß die Regeln, aber wir entscheiden, was wir daraus machen?

    Nefeli steht kurz vor ihrem letzten Schuljahr, als sie gemeinsam mit ihrer Familie London verlässt und nach Griechenland zurückkehren muss.
    Zu ihrer eigenen Überraschung lebt sie sich schnell dort ein.
    Findet Freunde und verliebt sich. In einen Fremden.
    Glaubt sie zumindest.
    Denn aus irgendeinem Grund soll sie ihre Liebe verstecken.
    Hängt es mit dem Familienunternehmen und der Weinkellerei von Alexis Familie zusammen? Oder steckt mehr dahinter?
    Und was versuchen ihre Eltern vor ihr zu verheimlichen?
    Was wird sie tun, wenn sie sich entscheiden muss?
    Verstand oder Herz? Familie oder Liebe?

    Eine große Liebe, die zwischen zwei Familien steht.
    Ein Geheimnis, das diese Liebe zerstören kann.

    Das Schicksal verteilt die Karten, aber wir spielen das Spiel.

    Meine Meinung :

    In " Schicksal - Eine Minute kann alles verändern" geht es um Nefeli die kurz vor ihrem letzten Schuljahr steht und mit ihrer Familie wieder nach Griechenland ziehen muss. Sie lebt sich dort aber schnell ein und verliebt sich. Aber wer ist er und warum müssen sie ihre Liebe verstecken?

    Nefeli muss mit ihrer Familie wieder nach Griechenland ziehen obwohl sie sich in London sehr wohl fühlt und Freunde hat. Aber ihre Familie geht vor und so denkt sie, dass sie das Schicksal so nehmen muss. Als sie dort auf jemanden trifft der ihr bald mehr bedeutet wird es schwieriger.

    Alexis und Nefeli kennen sich schon durch eine besondere Nacht und wissen aber nichts von anderem. Als sie sich Wiedersehen ist das Erstaunen groß. Kann daraus mehr werden? Er wirkt sehr sympathisch und ich konnte ihm von Beginn an nicht entziehen.

    Der Schreibstil ist angenehm flüssig und hat mich nach und nach mehr ins Buch gezogen. Es wird aus der Sicht von Nefeli erzählt und der Leser kann so noch mehr über sie und ihre Gedanken und Gefühle erfahren. Auch die Hintergründe von den zwei Familien haben mich noch neugieriger gemacht und weiter Lesen lassen. Auch das Land Griechenland hat besondere Plätze und ich selbst war auch einmal in meinem Teil davon und habe dort Urlaub gemacht.

    Die Spannung und Handlung hat mich mit jeder Seite mehr ins Buch gerissen. Nefli hat eigentlich keine Lust wieder nach Griechenland zu ziehen und doch muss sie mitgehen. Sie findet Anschluss durch ihre Familie und durch ihre Cousine. Am Abend davor hat sie eigentlich nur mit Alkohol vergessen wollen, doch sie verbringt eine besondere Nacht mit jemanden. Als sie diesen jungen Mann wieder sieht kann sie es nicht glauben. Beide haben Gefühle für einander entwickelt aber eine dunkle Wolke der Vergangenheit steht auch über ihrer Liebe. Familiengeheimnisse kommen ans Licht und eine Fehde die nicht so leicht zu überwinden ist. Werden sie und Alexis es schaffen und ein Happy End bekommen oder ist alles schon zu sehr verstrickt durch diese Fehde?

    Das Cover ist Wunderschön geworden und das Mädchen erinnert mich an Nefli. Die Farben sind schön geworden und passen zusammen. Es hat sich finde ich gesteigert vom ersten Cover und man merkt wie sehr daran gearbeitet wurde.

    Das Ende hat mich mehr als mitgenommen und ich habe regelrecht mit Nefli und Alexis mitgefiebert.


    Fazit :

    Mit „Schicksal - Eine Minute kann alles verändern schafft Ruby M. Nicholson eine tolle Neuauflage ihres Romans der mich einfach mitgenommen hat. Große Gefühle, Drama und eine Liebe die eigentlich nicht sein darf für ihre Familien. Ihr Schreibstil ist angenehm flüssig und dadurch kann man sich der Handlung kaum entziehen.

  14. Cover des Buches Der Ruf des Kiwis (ISBN: 9783404180851)
    Sarah Lark

    Der Ruf des Kiwis

     (235)
    Aktuelle Rezension von: Alinchen

    Ich mag die Geschichten von Lilian und Jack, aber ich liebe die Geschichte von Gloria. Dabei hat sie das härteste Schicksal von allen. Lilys Leben erinnert mich hingegen ein wenig an das ihrer Großmutter Fleurette. Aber so schlimm wie Gloria ging es niemandem, nicht einmal Elaine.

    Ich habe dieses Buch als Erstes in der Trilogie gelesen und kann es auch beim erneuten Lesen kaum aus den Händen legen.

  15. Cover des Buches Pull Of The Yew Tree (The Chronicles of Crom Abu Book 1) (ISBN: B00CQCQXWO)
    Pauline Toohey

    Pull Of The Yew Tree (The Chronicles of Crom Abu Book 1)

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Keksisbaby

    Als Annir O’Byrne Jarlath Fitzgerald das erste Mal erblickt, ist sie hin und weg. Unter Brüdern groß geworden, hat sie keine Scheu vor dem männlichen Geschlecht und in ihrem jugendlichen Wahn verbringt sie eine Nacht mit ihm. Doch die irischen Clans sind verfeindet und der Frieden mehr als brüchig. Intrigen werden gesponnen und Bündnisse geplant. Ihr Vater hat Annir bereits Donal O’Toole versprochen, der Jarlath wie ein Vater aufgezogen hat. Als unglückliche Braut hat Annir täglich Jarlath vor Augen und der kämpft mit widersprüchlichen Gefühlen. Er kann einfach nicht mit ansehen, wie die Frau die er liebt, seinen Freund heiratet und stürzt sich mit Freuden in den aufziehenden Krieg. Daheim gehen die Ränkeschmiede weiter und Donal verliert dabei sein Leben. Gibt es eine neue Chance für Annir und Jarlath?

    Eine Liebesschmonzette angesiedelt in der Zeit der Rosenkriege, als irische Clans sich noch uneins waren. Ein bisschen Romeo und Julia, aber mit Happy End. Von dem geschichtlichen Hintergrund bekommt der Leser jetzt nicht so viel mit, es ist erklärendes Beiwerk, das Ganze hätte auch in irgendeinen anderen Krieg gepasst. Dennoch ließ es sich leicht lesen und hat mir einen vergnüglichen Nachmittag beschert, denn manchmal braucht man solche schicksalhaften Liebesgeschichten. Annir ist durch und durch ein liebenswerter Charakter, die zwar jugendlich leichtsinnig, jedoch nie störisch handelt. Absolut glaubhaft, versucht sie sich in einer Ehe zurechtzufinden, die nicht ihre Wahl war und entdeckt an dem verwitweten Donal so manch liebenswerte Eigenschaft. Mit Jarlath hatte ich so meine Probleme, er ist mir zu sehr Heißsporn und uneinsichtig, ja fast schon zickig. Und das Ende, an dem Annirs Mutter ihrem herrischen Gemahl Einhalt gebot, fand ich etwas an den Haaren herbeigezogen, zumal dieser dann auch noch nachgibt. Nun gut künstlerische Freiheiten seien der Autorin vergönnt.

    Alles in allem eine nette Liebesgeschichte, aber ich denke das ich auf die zwei weiteren Bücher, die das Ganze fortsetzen verzichten kann. Nicht schlecht für ein Freebie, aber nicht überragend.

  16. Cover des Buches Romeo und Julia auf dem Dorfe (ISBN: 9783520864017)
    Gottfried Keller

    Romeo und Julia auf dem Dorfe

     (254)
    Aktuelle Rezension von: booklover2ooo
    Das Buch beruht auf einer wahren Gegebenheit und ist nach dem typischen Romeo und Julia Motiv geschrieben. Die Geschichte handelt von einem Mädchen namens Vrenchen und einem Jungen, Sali, dessen Familien aufgrund einer Differenz , wegen eines verlassen Ackers, zerstritten sind und sich eine Feindschaft entwickelt, die sie ins Verderben stürzt. Nach einigen unglücklichen Jahren verliert Vreli nach einem traurigen Ereignis alles und Sali lebt mit seinen Eltern, die ein armes  Wirtshaus betreiben, in der Stadt. Das verliebte Paar versucht jedoch sein Glück zu finden. 

    Das Buch ist relativ schwer geschrieben und hat nur wenige spannende Ereignisse. An sich ist es traurig aber ziemlich langweilig geschrieben. Es sind ziemlich viele unwichtige Handlung beschrieben und es gibt viele unverständliche Begriffe, die jedoch am Ende des Buches erklärt werden. Im großen und ganzen ist es enttäuschend aber die Liebe der beiden Protagonisten ist sehr leidenschaftlich und dies macht das Buch ein sehr kleines bisschen besser. 
    Meiner Meinung nach ist dies nur etwas für Liebhaber.
  17. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks