Bücher mit dem Tag "verlag: scm"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "verlag: scm" gekennzeichnet haben.

10 Bücher

  1. Cover des Buches Quality Time (ISBN: 9783981979626)
    Bernd C Trümper

    Quality Time

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Jonathan_Deis

    Absolut empfehlenswertes Buch, das jeder gelesen haben sollte, dem etwas an seinem Leben und an seinen Lieben liegt und der am Ende seiner Tage nichts bereuen will. Das Buch ist auf jeden Fall mehr als ein Ratgeber. Hier werden nicht nur die Probleme unserer Zeit auf den Punkt gebracht, sondern vielmehr noch ganz praktische Wege aufgezeigt, wesentliche Dinge zu verändern. Mit zahlreichen Beispielen aus seinem eigenen Leben macht der Autor es dem Leser sehr leicht endlich anzufangen und nicht nur über Veränderung zu sprechen.  Das Buch hat bei mir persönlich zum Einen viele gute Einstellungen untermauert aber auch noch mehr motiviert, etwas an meinem Alltag, meinen Beziehungen und meiner Verbindung zu Gott wesentlich zu verbessern. Etwas zu investieren, was unser höchstes Gut ist. Unsere ZEIT.

  2. Cover des Buches Töchter und Mütter (ISBN: 9783775159586)
    Cornelia Mack

    Töchter und Mütter

     (4)
    Aktuelle Rezension von: dreamlady66

    (Inhalt, übernommen)
    Die Beziehung zwischen Töchtern und Müttern kann sehr bereichernd sein. Oft ist sie allerdings angespannt. Cornelia Mack kennt die Schwierigkeiten. Einfühlsam und praktisch führt sie durch die verschiedenen Lebensphasen von Töchtern und Müttern. Sie zeigt eine Vielzahl von potenziellen Problemen auf und gibt wertvolle Tipps, wie belastete Beziehungen heilen und aufblühen können.

    Zur Autorin:
    Cornelia Mack, Jahrgang 1955, ist eine bekannte Referentin und Autorin.
    Sie hat Diplom-Sozialpädagogik mit Schwerpunkt Psychiatrie studiert.
    Die Autorin ist mit dem Prälaten Ulrich Mack verheiratet. Das Ehepaar hat vier erwachsene Kinder und wohnt in Filderstadt.

    Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit:
    Die Autorin Cornelia Mack hat ein tolles Sachbuch über die Beziehung zwischen Töchtern und Müttern aus diversen Lebensabschnitt-Bereichen geschrieben.

    Da spielen pädagogische Gesichtspunkte und praktische Erfahrungen als Mutter sowie auch religiöse Ansichten eine Rolle.
    Für Letzteres wird sogar auf Maria, die Mutter von Jesus, hingewiesen.

    Selbstverständlich ist auch die Harmonie und Geborgenheit im Elternhaus sehr wichtig und wird reflektiert. Die Jahre der Pubertät und die Loslösung sind die anstrengensten Jahre. 

    Wenn man im Buch so die einzelnen Beispiele liest, gibt es natürlich auch das Gegenteil.
    Diese Extremfälle kann man kaum nachvollziehen, da sie sehr belastend sein können. Aber, vielleicht hilft der Inhalt ja, sie besser zu verstehen, da viele Denkanstösse wiedergegeben wurden.

    Deshalb kann ich diesen Ratgeber mit vielen Tipps für einen leichteren, stets fairen Umgang miteinander als lesenswert wirklich empfehlen und vergebe hierfür gerne 4*.

    Danke an SCM für dieses Rezensionsexemplar.

  3. Cover des Buches Intimität mit Gott (ISBN: 9783417268829)
    Rainer Harter

    Intimität mit Gott

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Photon

    Dieses neue Buch „Intimität mit Gott“ von Rainer Harter ist 2019 im SCM R. Brockhaus Verlag erschienen. 

     

    Das Buch gliedert sich in drei Abschnitte: Im ersten Abschnitt „Geschaffen für die Liebe“ wird der Leser eingeführt in das Thema, was Intimität bedeutet und was es mit uns zu tun hat. Das auch Männer zur Intimität zu Gott gerufen sind. Thematisiert wird weiterhin, was Gott damit bewirken will und was die Bibel uns dazu sagt. 

     

    Im zweiten Abschnitt: „Intimität mit Gott“ werden wir in die verschiedenen Facetten der Intimität mit Gott vertraut gemacht.

     

    Im dritten Abschnitt geht es um ein behutsames Einüben des Gelesenen im persönlichen Gebet. Der Leser wird eine Woche lang durch die Gebetszeiten geführt.

     

    Irgendwann im Leben kommt vielleicht jeder an einem Punkt, wo die Beziehung zu Gott immer schwächer wird und auch keine Gemeinschaft mehr da ist, die einen trägt. Den Titel „Intimität mit Gott“ fand ich viel zu hochgegriffen, für mich in meinen Zweifeln. Viele kommen über den Kopf und weniger mit dem Herzen zum Glauben. Aber irgendwann reicht der Kopf nicht mehr, sondern der ganze Mensch will zu Gott gehören. „Intimität mit Gott“ ist kein Ratgeber oder Lebenshilfebuch, sondern in diesem Buch wird ganz allmählich die Idee vermittelt, was es bedeutet, Gott zu begegnen. Wenn man an einen lebendigen Gott glaubt, geht es doch darum, eine lebendige Beziehung mit Ihm zu haben. Rainer Hartel führt den Leser in kleinen Schritten dazu, sein Gebet neu zu beleben. In den einzelnen Kapiteln des Buches kann man einen Weg gehen, der einen behutsam wieder näher zu Gott bringt und in der eigenen Sprachlosigkeit Gott gegenüber und auch den Mitmenschen weiterhilft. Ich kann es nur jedem empfehlen, der aus welchen Gründen auch immer nicht mehr die Gegenwart Gottes spürt.

     

     

  4. Cover des Buches Lebendig!: Vom Geheimnis mündigen Christseins (ISBN: 9783775158503)
    Michael Herbst

    Lebendig!: Vom Geheimnis mündigen Christseins

     (7)
    Aktuelle Rezension von: strickleserl
    Der Theologe, Michael Herbst, zeigt in diesem Buch wie der christliche Glaube lebendig und mündig werden kann. Er richtet sich gegen einen Glauben, der nur Formsache oder Gewohnheit ist, denn Nachfolge bedeutet so viel mehr. So geht er auf verschiedene Lebensbereiche ein, und zeigt wie Christsein im Alltag konkret aussieht.

    Sein Glaubensweg begann im CVJM. Auf seinem weiteren Weg prägten ihn Gedanken von Dietrich Bonhoeffer. Inzwischen ist er Professor der Theologie an der Universität Greifswald und engagiert sich bei „GreifBar“, einem neuen Gottesdienst, ganz nach den Wünschen der Bewohner ihrer Heimatstadt.

    Das Buch hat sechs Teile. Im ersten Teil geht es um die Grundlage des Glaubens, Gnade. Zuerst geht Gott auf den Menschen zu. So beginnt das Christsein. Der zweite Teil beschreibt die Veränderung, wenn Gott ins Leben einzieht. Im dritten Teil werden verschiedene Bereiche beschrieben, in denen lebendiges, mündiges Christsein im Alltag praktiziert werden kann. Dazu gehört das Gebet, das Hören auf Gott und die Gemeinschaft mit anderen Christen. Im nächsten Teil wird es noch konkreter. Michael Herbst geht der Frage nach, wie Glaube im Alltag gelebt wird. Wichtige Bereiche des Lebens werden angesprochen, wie Sexualität, Beruf, Zeit und Geld. Danach wendet er sich Problemfeldern zu, z.B. unerhörte Gebete, Enttäuschungen oder unsere Schwächen. Im sechsten Teil geht es schließlich um Sendung. Wie und warum gebe ich das weiter, was mir wichtig geworden ist?

    Die Überlegungen des Autors sind von einigen bekannten Predigern und Theologen geprägt. Immer wieder wird verwiesen auf Predigten und Büchern von beispielsweise Timothy Keller, Bill Hybels oder John Ortberg. Der Schreibstil ist lebendig, teilweise auch humorvoll. Viele Beispiele sind der Welt des Fußballs entnommen, einer besonderen Leidenschaft des Autors.

    Neben Erklärungen, die sich eher an Neulinge im Glauben richten, wird auch der langjährige Christ herausgefordert. So überlegt der Autor mit welcher Motivation wir in den Gottesdienst gehen – um gut unterhalten zu werden, oder um Jesus zu ehren? Immer wieder wird deutlich, Glaube muss wachsen, sonst stimmt etwas nicht.

    „Man kann manchmal ‚bei Kirchens‘ den Eindruck haben, dass alle zufrieden sind, solange die Leute da sind und nicht weglaufen. Kirche hat dann etwas unermüdlich Bestätigendes an sich: ‚Es ist okay, wie du bist. Und es ist auch okay, wenn du so bleibst, wie du bist.“ Ich sehe das nicht so. Ich glaube: Es ist völlig normal zu wachsen. Gesundes Leben wächst.“

    Fazit: Eine gute Erklärung über die Grundlagen eines Glaubens, der im Alltag Spuren hinterlässt. Der Autor zeigt an konkreten Beispielen wie lebendiges und mündiges Christsein aussieht. Zu empfehlen für alle, die mehr über gelebte Nachfolge wissen wollen.

  5. Cover des Buches Wüstenglaube: Aus verborgenen Quellen leben (ISBN: 9783417268263)
    Christoph Schrodt

    Wüstenglaube: Aus verborgenen Quellen leben

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Maerchentraum
    Cover:
    Das Cover gefällt mir gut und es passt zum Buch. Besonders schön finde ich hier die goldene Schrift. :)

    Inhalt:
    Das Buch fing für mich etwas schwierig an, da es im ersten Teil wirklich viele Wiederholungen gab und er ähnliche Aussagen einfach immer wieder in unterschiedlichen Arten wiedergab. 

    Insgesamt fand ich das Buch aber echt interessant zu lesen. Auch die Themen, die angesprochen wurden, fand ich gut gewählt. Super finde ich auch, dass aufgegriffen wird, wie wichtig es ist die Bibel zu lesen und zu beten. 

    Was mir an dem Buch besonders gut gefallen hat, war, dass der Autor wirklich viele Denkanstöße vorbringt. Er geht auf viele Bereiche mit einem ganz anderen Blinkwinkel ran, als man es sonst gewohnt ist. Das regt zum Nachdenken an und zeigt andere Facetten. Das fand ich wirklich gut. Dadurch kann man das Buch aber auch nicht in einem Rutsch lesen (was ich nicht schlimm finde). Empfehlen würde ich deswegen sich etwas Zeit für das Buch zu nehmen. :)

    Und auch, wenn ich seine Meinung nicht immer teile, finde ich es gut, dass er immer wieder deutlich macht, dass einige Denkensweisen das Glaubensleben sehr erschweren, wenn nicht sogar unmöglich machen können. 

    Da er auch auf andere und interessante Weise auf die Bibelinhalte eingeht, würde ich zudem empfehlen auch vergleichende Literatur zu lesen, damit man die ganze Vielfalt auch besser verstehen kann, vor allem, da er auch nur begrenzt darauf eingeht (was ja auch klar ist). :)

    Fazit:
    Ein wirklich interessantes Buch, das ich noch einmal lesen werde, um die Inhalte noch besser reflektieren zu können. Ich finde es immer schön, wenn man Neues lernt, oder neue Denkanstöße bekommt. Und das ist mit diesem Buch auf jeden Fall gelungen. :)
  6. Cover des Buches Weil ich weiß, wer ich bin!: 30 Wahrheiten Gottes für mein Leben (ISBN: 9783775158336)
    Babbie Mason

    Weil ich weiß, wer ich bin!: 30 Wahrheiten Gottes für mein Leben

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Minni
    Weiß-rosa mit goldenen Pünktchen kommt dieses Buch von Babbie Mason daher. Es handelt sich hierbei um ein Andachtsbuch mit 30 Impulsen zu Gottes Gedanken über mich. So kann man jeden Tag einen kurzen Impuls lesen und hat damit das Büchlein in einem Monat durch. Aufgebaut sind die Andachten immer nach dem gleichen Schema: Es gibt einen Bibelvers zum täglichen Thema, einen kurzen Text von etwa ein bis zwei Seiten und als Schluss einen kurz prägnanten "Entschluss" den man aufgrund des gelesenen Impulses treffen kann, sowie ein kurzes vorformuliertes Gebet.

    Bezaubert von dem schönen Cover und liebevollem Design (sogar ein Lesebändchen gibt es) hat mich das Buch sofort angesprochen. Doch wie ich anfing zu lesen, war ich sehr zwiegespalten. Ich habe die Texte als "nett" empfunden, aber inhaltlich habe ich leider nichts mitgenommen. Dabei lassen sich die Texte leicht und flüssig lesen und Babbie Masons Gedanken sind durchaus stärkend und wertvoll. Aber das Buch hat es einfach nicht geschafft, unter der Oberfläche zu kratzen. Die Texte waren mir zu leicht und vielleicht zu kurz. Sobald ich das Buch zugeschlagen habe, hatte ich bereits vergessen, was ich eigentlich gelesen hatte. Ich könnte mir vorstellen, dass das Buch eher etwas für Menschen ist, die noch recht neu im Glauben sind, da es besonders um Basics geht. So oder so, das Buch ist jedenfalls nichts "Füllendes" für eine tägliche Stille Zeit. Man kann es natürlich gut ergänzend zur Bibellese o. ä. lesen. Hat man allerdings nicht viel Zeit zum Lesen und sucht bewusst nach etwas kurzem für die Stille Zeit, empfehle ich eher einen Abschnitt der Bibel zu lesen oder ein tiefergehendes Andachtsbuch, als nach diesem Buch zu greifen.

    Es gibt aber immer noch drei Sterne von mir für dieses Buch, weil zum einem das Design sehr gelungen ist und hochwertig wirkt, aber auch, weil die Andachten an sich nicht schlecht sind - für mich lediglich nicht ausreichend. Ich kann mir vorstellen, dass der ein oder andere auch großen Gewinn aus diesem Buch zieht. Ein Fehlkauf ist es also keinesfalls und als Geschenk macht es etwas her.
  7. Cover des Buches Mein Stück Himmel für heute (ISBN: 9783775159968)
    Steffen Kern

    Mein Stück Himmel für heute

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Rubine

    Das Jahr ist fast vorbei und wieder kommt die Zeit, sich mit neuen Kalendern, Terminplanern und Co fürs nächste Jahr einzudecken. Für mich gehört jedes Jahr auch ein Andachtsbuch dazu, mit dem ich morgens wach werden oder abends zu Bett gehen kann. Die Suche danach gestaltet sich nicht immer ganz einfach, da mir die meisten Andachtsbücher oft zu oberflächlich sind. Deshalb habe ich mich diesmal für "Mein Stück Himmel für heute" entschieden.


    Wie man es von Andachtsbüchern gewohnt ist, gibt es auch hier immer einen Bibelvers pro Tag und eine kurze Auslegung dazu. Wer möchte kann auch etwas mehr lesen, denn es wird ebenfalls angegeben, in welchem Kontext der Vers steht. Das gefällt mir sehr gut, da mir ein einzelner Vers meist zu wenig ist. Sehr hübsch ist in diesem Zusammenhang die Gestaltung in roter und schwarzer Schrift. So habe ich gleich den Vers immer wieder zur Hand, wenn ich ihn z. B. über den Tag verteilt auswendig lernen möchte. Dazu enthält das Buch noch ein rotes Lesebändchen, damit man jeden Tag gleich loslegen kann, ohne erst zum richtigen Datum blättern zu müssen. 


    Ein weiterer Pluspunkt ist der Verzicht auf die Jahreszahl, so dass ein immerwährender Kalender entsteht, den man jedes Jahr wieder benutzen kann. Die Monate sind dabei durch jeweils eine rote Seite getrennt, so dass man sich schnell zurechtfindet.


    Eine Besonderheit ist außerdem, dass in diesem Buch die wichtigsten Texte der Bibel vorkommen. So kann man sich in einem Jahr durch die wichtigsten Passagen arbeiten und bekommt einen guten Überblick über das Buch der Bücher. Auch für Einsteiger absolut empfehlenswert, die mehr über biblische Geschichten wissen wollen.


    Die Andachten sind gut durchdacht, tiefgründig und unterstützen die Bibelabschnitte mit lebensnahen Impulsen. Sie sind nicht zu kurz und nicht zu lang, so dass man sie gut in den Alltag integrieren kann. Mir gefällt es sehr gut, dass das Buch nicht nur von einem Autor geschrieben ist, sondern von über 50 verschiedenen christlichen Schriftstellern. Das bringt immer wieder neue Sichtweisen und andere Schwerpunkte in die Impulse. In diesem Zusammenhang ist auch das Autorenverzeichnis im Anhang eine tolle Zugabe. Denn ich erfahre immer gerne etwas über die Menschen hinter den Texten.


    Ein Muss und auch hier nicht vergessen, ist das Bibelstellenverzeichnis. So kann ich z. B. alle Texte zu Jesaja auf einen Blick finden, wenn ich sie gerne am Stück lesen will, statt auf verschiedene Monate aufgeteilt. Und ich kann eine bestimmte Stelle, die ich suche, schneller finden. Das gehört für mich zu einem Andachtsbuch unbedingt dazu.


    Wer sich also wie ich in seiner Stillen Zeit gerne mit Bibeltexten beschäftigt, für den ist dieses schöne Andachtsbuch genau das Richtige. Für Bibellese-Anfänger ist es bestimmt ein schönes Geschenk und auch für Paare finde ich es geeignet, denn man liest sich gemeinsam durch die wichtigsten Stellen der Bibel und kann sich über die Auslegungen austauschen. 


    Seit langem endlich mal wieder ein Andachtsbuch, das mich sowohl inhaltlich als auch mit seiner Ausstattung begeistern konnte!

  8. Cover des Buches Was dem Leben dient: Texte zum Anhalten und Ausrichten auf Gott (ISBN: 9783417268416)
    Hanspeter Wolfsberger

    Was dem Leben dient: Texte zum Anhalten und Ausrichten auf Gott

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Abbi

    Was Dem Leben dient von Hanspeter Wolfsberger.

     

    Texte zum täglichen Anhalten, zur persönlichen Ausrichtung auf Gott. Die Kurzen Abschnitte sind gut geeignet auch für Reisen oder persönliche Auszeiten. Ich habe dieses Buch für meine persönliche Auszeit genutzt und bin sehr beschenkt worden. Das Buch ist wie folgt aufgebaut.

    Die Woche beginnt mit einem Bibeltext, welcher und die ganze Woche begleitet. Dazu gibt es eine Hinführung und Empfehlung zum Bibeltext. Da dieser erste Tag recht viel ist wurde als Beginn der Woche der Sonntag gewählt. Die Lese an den Wochentagen (einzelne Verse) ist bewusst kurz gehalten, es folgen Impulse für jeden einzelnen Tag und enden mit einer Einladung zur Stille.

    Das Buch ist für einen Zeitraum von 12 Wochen ausgelegt. Die Themen, 12 an der Zahl reichen von „Auf Gott warten“, „Sich geliebt wissen“ und „Glücklich werden“ über viele andere.

    Dieser Text aus dem Vorwort hat mich sehr angesprochen. Es stammt von Bonhoeffer.

    Wenn einem der Stoff zum Beten ausgehet, dann solle man viele Texte der Bibel studieren, vor allem die Psalmen und Evangelien. Dann würden die rechten Worte kommen. Denn unser Beten kommt, meint Bonhoeffer, wenn Gott zuerst zu uns geredet hat.

    Ich habe dieses Buch mit viele Freude gelesen und konnte für meinen Alltag einiges Mitnehmen was ich auch heute noch so praktiziere. Von mir gibt es 5 Sterne.




  9. Cover des Buches Rise and Shine (ISBN: 9783775159548)
    Christina Walch

    Rise and Shine

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Lainybelle

    Worum geht's?

    Die christliche Bloggerin Christina Walch hat in diesem Ratgeber für Mädchen Nachdenkenswertes, Erfahrungen und Tipps zu den Themen Selbstwert, Identität, Schönheit und wahre Liebe zusammengefasst, immer im Zusammenhang mit dem Glauben.
    Das Buch ist als Reflexionsgrundlage gedacht und bietet Platz, um zu jedem Sinnabschnitt eigene Gedanken zu notieren und weiterführende Fragen der Autorin zu beantworten.

    Was mich neugierig gemacht hat:

    Ehrlich gesagt habe ich das Buch ein bisschen falsch eingeschätzt. Ich hatte es zusammen mit „Schmink's dir ab" von Rachel Hollis auf meine Leseliste gesetzt und gedanklich auch derselben Zielgruppe zugeordnet. Allein vom Cover her hatte sich mir nicht erschlossen, dass es ein Buch für Mädchen im Teenageralter ist. Dennoch hat mich interessiert, welche Botschaften darin vermittelt werden.

    Wie es mir gefallen hat:

    Nach dem Lesen kann ich definitiv sagen, dass das Buch nicht nur für junge Mädchen relevante Themen behandelt und auch allgemeingültige Aussagen trifft. Dennoch ist es am besten für Mädchen ab ca. 13/14 Jahren geeignet. Allein schon am Schreibstil merkt man, dass Jugendliche angesprochen werden sollen.

    Das Buch ist in sieben Teile gegliedert, abzüglich Einleitung und Schluss also fünf Oberthemen, zu denen es jeweils mehrere Unterkapitel mit Gedanken der Autorin und abschließenden Fragen zum Nachdenken sowie einige Tipps gibt (beides mit Eintragzeilen). Zentrale Aussagen sind im Textmarker-Look farbig hinterlegt.

    Besondere Highlights sind die Interviews, von denen die Hauptkapitel abgerundet werden. Christina Walchs GesprächspartnerInnen waren Tamara Boppart, Déborah Rosenkranz, Alex von den O'Bros, Maria Gfrerer und Sarah Keshtkaran. 

    Was die Autorin in Bezug auf Beziehungen und Ehe vermittelt, beruht auf konservativen Vorstellungen. Viele davon teile ich, manche auch nicht oder nicht gänzlich. Es liegt auch sehr daran, wie man die Bibel versteht. Es ist ein bisschen schwierig, ich weiß nicht genau, wie man es hätte anders machen können, aber ich fürchte, dass das eine oder andere junge Mädchen erst mal zurückschrecken könnte. Es wird zum Beispiel für eine Unterordnung der Frau unter ihren Ehemann plädiert und dafür, die Zeit als Single als Vorbereitung auf den Zukünftigen zu sehen.

    Was mich gestört hat: Die Autorin geht davon aus, dass ja jede Leserin sich schon früh um die Aufmerksamkeit von Jungs bemüht, viel auf Partys unterwegs ist, sich gern aufbrezelt etc. Sie sei ja früher genauso gewesen. Damit schließt man viele Teenies gewissermaßen aus, die eine eher ruhigere Pubertät erleben bzw. generell andere Prioritäten setzen.

    (Für wen) Lohnt es sich?

    Das Buch ist zum Beispiel eine schöne Geschenkidee zur Konfirmation oder Firmung. Es will jungen Frauen eine Orientierungshilfe für ihren Weg sein und sie dazu bringen, sich bewusst mit sich selbst und ihren Träumen und Plänen auseinanderzusetzen.
    Die christlichen Inhalte werden auf eine Weise eingebracht, dass keine wesentlichen Vorkenntnisse über den Glauben notwendig sind; auf Mädchen ohne christlichen Hintergrund könnte es jedoch ein wenig befremdlich wirken.

    In einem Satz: 

    „Rise and Shine" ist ein ermutigender Ratgeber für junge Mädchen, der einen Schwerpunkt auf die Themen Selbstannahme und (erste) Liebe legt und dabei sowohl sehr starke als auch diskussionswürdige Anregungen bereithält.


  10. Cover des Buches Alltagsbeter: Beten - auch wenn das Leben laut ist (ISBN: 9783417268256)
    Ulrich Wendel

    Alltagsbeter: Beten - auch wenn das Leben laut ist

     (2)
    Aktuelle Rezension von: eskimo81
    Der Schall dringt in Gottes Ohren. Der Rauch gelangt vor seinen Thron. Gott verliert keins meiner Gebete (Zitat von Seite 46)

    Ulrich Wendel möchte das Beten den Menschen näher bringen. Trotz Alltagsstress und Sorgen müssen Inseln möglich sein. Wie oder anders wo findet man am ehesten Zeit für ein inniges Gebet?

    Eine passende Auswahl an Psalmen ist in der Lage, jedem eine Art Anlegestelle zu bieten (Seite 119)

    Das Buch war für mich schwer zu greifen. Ja, es gibt ein paar wenige Tipps, wie man Gott im Alltag näher kommen kann. Sehr vieles wurde aus der Bibel entnommen, sehr oft greift der Autor auf Psalmen zurück. Aber mir kamen zu viele Wiederholungen vor. Zu wenig vom Alltag. Irgendwie fehlte einfach das wesentliche. Muss ich wirklich Beten um Gott nahe zu sein? Reicht ein Gespräch nicht einfach aus? Oftmals erzähle, diskutiere ich beim Heimweg, wie der Tag war, was gut lief, schlecht. Ob das der richtige Weg ist? Irgendwie ging Ulrich Wendel einfach darauf ein, dass man mit der Bibel bereits sehr viele Gebete ausüben kann, denn in der Bibel stehen die wichtigen Gebete, oder aus einer Geschichte kann ein Gebet abgeleitet werden. Tipps gabs viele, vielleicht bin ich einfach noch zu wenig weit, um diese sinnvoll umzusetzen?

    Bin ich mir darüber klar geworden, wer ich in Wahrheit bin und was mich im Tiefsten ausmacht, dann öffnen sich ungeahnte Wege (Seite 170)

    Das letztliche Ziel ist doch ein vom Gebet geprägtes Leben (Seite 191)

    Was sicherlich hilfreich ist, ist der Anhang. Er schreibt zu Alltagssituationen die nötigen Psalmen bzw. Bibelstellen. Zum nachlesen, sich wirklich mit der Bibel auseinanderzusetzten ein geeignetes Buch aber wie oben geschrieben, für mich nicht ganz geeignet um nun zu wissen, wie schaffe ich "Gebets-Inseln" im Alltag.

    Vielleicht braucht es aber ein gründliches Bibelstudium und nochmaliges lesen des Buches, um alles zu verstehen, zu spüren, was der Autor ausdrücken möchte.

    Fazit: Ein Alltagsbeter werden: Gott kommt uns auf diesem Weg weit entgegen. Seine Kraft trägt uns empor. Lassen wir uns inspirieren und statt eines Fernsehabends vielleicht einfach einen Gebet-Abend einplanen...  
  11. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks