Bücher mit dem Tag "verlange"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "verlange" gekennzeichnet haben.

25 Bücher

  1. Cover des Buches Paper Prince (ISBN: 9783492060721)
    Erin Watt

    Paper Prince

     (1.423)
    Aktuelle Rezension von: SorglosDurchsLeben

    Endlich ist Ella wieder im Royal Palace, aber vergeben hat sie Reed noch lange nicht. Auch seine Brüder sind sauer auf ihn, in der Schule geht es den Bach runter und die Freundin seines Vater erpresst ihn. Schlimmer könnte es gar nicht mehr für ihn laufen... Wird sich alles wieder einspielen oder hat er alles verloren?

    Endlich mal ein Perspektivwechsel - ich habe lang auf Reeds Sicht gewartet. Und er hat mich nicht enttäuscht. Nach außen ein harter, unantastbarer Kerl, aber innerlich hat er den weichsten Kern von allen. Die Liebe zu seinen Brüdern und zu Ella ließ mich dahinschmelzen.
    Und bei Ella kann man nur staunen. Sie lässt sich nichts mehr gefallen, weder von ihren Brüder, Callum oder den Leuten an der Schule. Ich dachte mir jedes Mal 'You go GIRL'. Wie sie die überheblichen und schrecklichen Mädchen und Jungs zurechtweist. Gott, ich musste dauernd grinsen.
    Abgesehen von der wundervollen Beziehung zwischen ihr und Reed ist der Zusammenhalt zwischen den 4 Brüdern und Ella einfach zu schön. Mein Herz konnte so viel Liebe gar nicht aushalten.
    Und wenn es nicht gerade mit der ganze Harmonie und Liebe zu kämpfen hatte, dann wurde es mit der ganzen Spannung auf Trab gehalten. Hinter jeden neuen Seite lauerte ein neues Problem, eine rachsüchtiger Mitschüler*in oder Brooke. Ich konnte das Buch gar nicht mehr zur Seite legen, weil ich unbedingt wissen musste, wie alles weitergeht. Und ich wurde nicht einmal enttäuscht. Man kann einfach nicht mehr aufhören und um den nächsten Band kommt man auch nicht drum.... Suchtgefahr!

  2. Cover des Buches Royal Desire (ISBN: 9783734102844)
    Geneva Lee

    Royal Desire

     (802)
    Aktuelle Rezension von: Nardi_Da_Vinci

    Royal Desire setzt genau da an, wo Teil 1 stehen geblieben ist. Die Story ist genauso gut und die gemeinsamen Szenen emotionsgeladen und schön beschrieben.

    Für mein Empfinden sollte man Teil 1 auf jeden Fall gelesen haben, um Teil 2 folgen zu können. 

    Ich empfehle es allen denen der erste Teil gefiel. 

  3. Cover des Buches New York Diaries – Claire (ISBN: 9783426519394)
    Ally Taylor

    New York Diaries – Claire

     (406)
    Aktuelle Rezension von: Elas_Weltderbuecher

    Tolle Serie 

  4. Cover des Buches Ferne Ufer (ISBN: 9783426518236)
    Diana Gabaldon

    Ferne Ufer

     (1.102)
    Aktuelle Rezension von: Andrealovesbooks

    Eigentlich bin ich ein recht großer Fan der Outlander-Reihe, aber dieser Band hat mich stellenweise höchst verwirrt.

    Die Geschichte um Jamie und Claire verliert auch im dritten Band keinesfalls ihren Reiz und nimmt durch ihre lange Trennung und das Wiedersehen eine neue, spannende Dynamik auf. Auch die Beschreibung der 20 Jahre, die sie getrennt voneinander verbracht haben, war keinesfalls langweilig, aber hauptsächlich Claires Verhalten war stellenweise für mich überhaupt nicht nachvollziehbar. So kann ich beispielsweise nicht verstehen, warum sie Frank gegenüber so kaltherzig und teilweise aggressiv auftritt, obwohl er ihr nichts getan hat, ganz im Gegenteil, welcher Mann würde so selbstverständlich seine Frau wieder bei sich aufnehmen, die von einem anderen Mann schwanger ist, den sie liebt. Meiner Meinung nach wäre es ihr ohne Frank lange nicht so gut ergangen und Claire wirkt für mich einfach nur extrem unsympathisch, als sie sich auch noch als Opfer darstellt als Frank mit der Zeit doch beginnt sich von ihr abzuwenden und schließlich die Scheidung will. Natürlich gehört ihr Herz nach wie vor Jamie, aber es zeugt von purem Egoismus, dass sie für Frank nicht eine Spur Verständnis übrig hat und sich nur in ihrem eigenen Selbstmitleid sult.

    Etwa ab der zweiten Hälfte des Buches wird die Geschichte vollkommen wirr. Es erscheinen in kürzester Zeit eine ganze Reihe neuer Charaktere, die nur schwer einzuordnen sind und allesamt komplett oberflächlich bleiben. Zusätzlich zu den ganzen neuen blassen Charakteren kommen teilweise unnötig in die Länge gezogene teilweise gar nicht mehr nachvollziehbare und verwirrende Handlungen. Man hatte gar nicht mehr das Gefühl, dass die Autorin überhaupt noch eine Storyline hat und weiß worauf sie hinaus will.

    Wenn ich nicht wüsste, dass die Reihe noch einiges zubieten hat und die Autorin nicht so einen guten bildhaften Erzählstil (wenn auch an manchen Stellen zu langatmig) hätte, würde ich die Reihe definitiv nach diesem Band abbrechen.



  5. Cover des Buches India Place - Wilde Träume (Deutsche Ausgabe) (ISBN: 9783548286921)
    Samantha Young

    India Place - Wilde Träume (Deutsche Ausgabe)

     (420)
    Aktuelle Rezension von: Carolin_Dumke

    Ich liebe diese Buchreihen. Meiner Meinung nach ist dieses das schwächste buch der Reihe. Das Buch hat mir sehr gut gefallen allerdings ging mir Hannah oft auf dem Wecker Marco ist ein toller Mann aber zum Glück haben die beiden sich zum Schluss noch gefunden. 


  6. Cover des Buches Mondschwur (ISBN: 9783453527720)
    J.R.Ward

    Mondschwur

     (547)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Da fiebert man seit Band 3, in dem John Matthew das erste Mal auftauchte, seiner Geschichte entgegen und dann war das einfach mal nix.
    Versteht mich nicht falsch, die Rahmenhandlung war richtig spannend und unterhaltsam und die Kapitel aus Paynes, Darius und Thors Sicht haben mir richtig gut gefallen, aber eben Johns Geschichte nicht. Okay, was heißt nicht gefallen, es war schon in Ordnung, aber ich habe die ganze Zeit über sehr mit ihm mitgefiebert und es wirkte so als wäre seiner Story einfach über die Distanz die Puste ausgegangen, weswegen sie nun, im Vergleich zu den Kapiteln die er in den vorherigen Büchern hatte, etwas fade wirkte.
    Trotzdem werde ich natürlich weiterlesen, denn ich freue mich schon auf die weiteren Protagonisten und deren Geschichten.

  7. Cover des Buches Breathless - Gefährliches Verlangen (ISBN: 9783802591297)
    Maya Banks

    Breathless - Gefährliches Verlangen

     (296)
    Aktuelle Rezension von: Freedom4me

    Wer meine Rezensionen verfolgt weiß, dass ich die Surrender-Reihe von Maya Banks alles andere als gut fand. Breathless hingegen hat mir deutlich besser gefallen.

    Es ist ein klassischer Erotik-/Liebesroman, der stark an Fifty Shades of Grey erinnert. Wer die Bücher gerne gelesen hat, wird bestimmt auch Breathless genießen.

    Die Handlung würde ich als sehr klassisch beschreiben. Eine beginnende Liebesgeschichte mit typischem Drama. Teils war es mir etwas too much, aber irgendwie lese ich so etwas zwischendurch doch ganz gerne.
    Die Charaktere fand ich etwas menschlicher als bei Surrender, die Protagonistin hatte ein wenig mehr Tiefe und Rückgrat.

    Das Buch enthält sehr viele Sexszenen, die ziemlich ausführlich geschildert werden. Die Szenen sind allerdings alle leicht anders, sodass es interessant bleibt ;)
    Stellenweise war mir alles zu perfekt - der Sex aber auch der Rest der Beziehung zwischen den beiden--, aber das ist bei solchen Romanen ja meistens so. Außerdem war mir die Sprache manchmal etwas zu blumig und phrasenhaft, teils schon pathetisch. Auch in diesem Buch gab es teils redundante Wiederholungen, aber im Vergleich zur Surrender-Trilogie hat es sich in Grenzen gehalten.


    Alles in allem ein sehr klassischer Erotik-/Liebesroman. Keine sehr innovative Geschichte, sondern das klassische Liebesdrama - allerdings mit interessanten Sexszenen und einem Schreibstil, durch den man das Buch gut und schnell lesen kann.

    Daher bekommt "Breathless - Gefährliches Verlangen" von mir 4 Sterne . :)


  8. Cover des Buches Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen (ISBN: 9783442313471)
    E. L. James

    Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

     (10.263)
    Aktuelle Rezension von: Happynesssoso

    Ich muss zugeben bevor  ich das Buch gelesen habe, habe ich den Film geguckt. Im Nachhinein muss ich aber sagen, dass wie es meistens ist, das Buch um weiten besser ist. Mit 600 Seiten zwar nicht gerade kurz aber der Schreibstil macht es einem erstaunlich einfach das Buch in Rekordzeit durchzulesen. Es war alles sehr detailliert beschrieben aber trotzdem nicht langweilig. Durch die spicy stellen wurde es auch nie langweilig und der  Humor der Protagonisten hat mich des Öfteren zum Schmunzeln gebracht.

    Negativ zu bemängeln gab es für mich absolut nichts, mich hat das buch nun umso mehr  angeregt auch den nächsten Band zu verschlingen.

    Empfehlen kann ich das Buch für diejenigen die einen einfachen Schreibstil  suchen und eine herzzerreißende Geschichte mit ein bisschen spice. 

    ;)

  9. Cover des Buches Dream Guardians - Verlangen (ISBN: 9783453315228)
    Sylvia Day

    Dream Guardians - Verlangen

     (61)
    Aktuelle Rezension von: chloelenne
    Das ich liebe dich und will dich heiraten geht hier sehr schnell und nervt mich doch sehr.
    Die Idee von der Traum Welt war für mich der einzige Grund, dieses Buch zu kaufen. Dann entpuppte es sich als sex Roman. Ja, ich hab keine Ahnung von der Autorin bisher gehabt...
    der Schreibstil war ganz ok.
    Schade nur wie schnell sich hier ein Jahrhunderte alter Typ in eine 30 jährige verknallt und umgekehrt.
    Und was ist das mit ihrer Mutter, die sie so heftig bemuttert, als wäre sie 16?? Ich hätte die ins nächste Altenheim gesteckt🤣
    Spaß bei Seite.
    Ich hab gelesen das der dritte band wohl nicht erscheint, was bei der Autorin wohl gang und gäbe ist. Serien anfangen und nicht beenden....
    nun gut.
  10. Cover des Buches Plus One - Nur bei dir (ISBN: 9783802595240)
    Jennifer Lyon

    Plus One - Nur bei dir

     (54)
    Aktuelle Rezension von: Blubb0butterfly
    Eckdaten
    Roman
    LXY Verlag
    9,99 €
    ISBN: 978-3-8025-9524-0
    Übersetzung: Michaela Link
    2014
    309 Seiten + 2 Seiten Danksagung + 4 Seiten Buchvorstellungen
    Band 1
    Plus One-Reihe

    Cover
    Es ist heiß, verrät aber auch einiges über die Richtung, in die das Buch höchstwahrscheinlich gehen wird.

    Inhalt
    Sechs Jahre ist es her, dass Konditorin Kat in einem brutalen Raubüberfall geriet, der bei ihre schwere seelische Narben hinterlassen hat. Seitdem lebt sie zurückgezogen und ohne Vertrauen zu anderen Menschen. Nur bei der Arbeit in ihrer Sugar Dancer Bakery blüht sie auf. Als Kat eines Abends erneut von zwei Unbekannten angegriffen wird, scheint sich ihr Albtraum zu wiederholen, doch in letzter Sekunde kommt ihr der ehemalige UFC-Kämpfer Sloane Michaels zur Hilfe – ein Mann, der Kat vom ersten Augenblick den Atem raubt und eine Sehnsucht in ihr weckt, die sie längt verloren glaubte. So sehr sie auch versucht, ihren attraktiven Retter abzuwehren, Sloane blickt tief in ihre Seele und erkennt einen Kampfgeist in ihr, der ihr Leben für immer verändern könnte. Er macht Kat ein Angebot: Sie soll ihn zu öffentlichen Anlässen begleiten und die Nächte mit ihm verbringen. Im Gegenzug will er ihr beibringen, sich selbst zu verteidigen und ihre Ängste endlich zu überwinden. Sein Angebot ist unverschämt, aber gleichzeitig so verlockend, dass Kat es nicht ablehnen kann – obwohl sie bei Sloanes Blicken spürt und bei jeder seiner Berührung weiß, dass sie längst dabei sind, die Grenzen ihrer Abmachung zu überschreiten…

    Autorin
    Jennifer Lyon lebt mit ihrem Mann und drei Söhnen in Südkalifornien. Sie hat mehr als fünfzehn Romane und Novellen in unterschiedlichen Genres verfasst, die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden.

    Meinung
    Kat wurde in die Welt der Reichen und Schönen und in eine perfekte Wissenschaftlerfamilie hineingeboren, wo sie sich nie wirklich zu Hause gefühlt hat. Doch sie versuchte, sich anzupassen, was ihr aber nie gelang. Nach einem verheerenden Raubüberfall ändert sich alles… Sie zieht sich immer weiter zurück, trotzdem hat sie noch etwas Kämpferisches in sich, was Sloane aus ihr herauskitzeln kann. Er bietet ihr einen Deal an, der für beide Seiten von Vorteil ist. Wird sie sich darauf einlassen? Er will ihr Selbstverteidigung beibringen, während sie als seine platonische Begleitung agiert, sozusagen eine Freundschaft mit gewissen Vorzügen. Hört sich aber leichter an als in Wirklichkeit.
    Kat ist eine erstaunliche Frau und sie wirkt so authentisch. Ich habe immer mitgefiebert und habe mich über jede noch so kleine Entwicklung ihrerseits so dermaßen gefreut! Sie wächst einen einfach ans Herz. Sie ist eine mutige Frau, die sich auf keinen Fall unterkriegen lässt.
    Sloane dagegen ist ein Mann, der weiß, was er will und dass er es auch bekommt. Er hat sich sein Imperium selbst aufgebaut und hat mit Emotionen eigentlich gar nichts am Hut, bis ihm die kleine Konditorin mit den lila Strähnchen über den Weg läuft. Doch sie steht seinen Plänen im Weg. Für was wird er sich letztlich entscheiden?
    Ich habe zuvor noch nie etwas von der Autorin gelesen, geschweige denn gehört und war maßlich begeistert! Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen! Es war so mitreißend und spannend, dass ich es in einem Ruck gelesen habe und mehr wollte! Eine einfach unglaublich realistische Geschichte um eine junge Frau, die sich wieder ins Leben zurückboxt. Sehr inspirierend! Das muss man einfach gelesen haben!

    ❤❤❤❤❤ von ❤❤❤❤❤
  11. Cover des Buches Mythica - Göttin der Rosen (ISBN: 9783596193868)
    P.C. Cast

    Mythica - Göttin der Rosen

     (120)
    Aktuelle Rezension von: Nora4

    Ich fand das Buch wahnsinnig toll. Ich liebe den Schreibstil der Autorin (P. C. Cast ist ja auch einer meiner Lieblingsautoren) und die kleinen Details, die sie gerne in ihr Buch zu schmuggeln scheint, genauso wie der Fakt, dass sich zumindest Teile der Handlung in bisher allen von ihren gelesenen Büchern in ihrer Heimatstadt Tulsa spielen. Es ist einfach ein süsses Detail, das mir bei ihren Büchern gefällt. :D

    Wer jedoch "House of Night" kennt, weiss auch von den Beschwörungen der vier Elemente. In diesem spezifischen Band wurde dasselbe Ritual angewendet, was mir irgendwie nicht gepasst hat. Er erinnerte mich viel zu stark an die Reihe und auch wenn ich diese Reihe mochte, so hat es mir hier etwas weniger gepasst.

    Diese Geschichte ist auf dem Märchen "Die Schöne und das Biest" basierend und hat allgemein eher weniger mit dem typischen griechischen Götterkram zu tun, was ich persönlich zuerst etwas schade fand, denn ich liebe die typischen Göttersagen aus dem alten Rom oder Griechenland (und ich bin den Legenden von Hekate einfach weniger vertraut, weshalb ich auch nicht weiss, wie viel an ihre Mythologie angelehnt ist). Aber da ich auch ein riesiger Fan von Märchenadaptionen bin, hat sich das gut ausgeglichen.

    Der Ausgang der Liebesgeschichte war eigentlich ziemlich klar: Sie werden ein Paar. Ist eigentlich bisher in allen Bänden so gewesen, aber ich bin ja auch hier für das Happy End. :D

    Der Weg dorthin war aber das Spanned und neben der Liebesgeschichte gab es ja auch noch eine andere Handlung mit einem Ende, die meiner Meinung nach auf den Schluss hin etwas zu schnell ablief.

    Die Reihe hat ja auch seine erotischen Szenen und ich bin damals, als ich sie gelesen habe, auch zum ersten Mal mit Erotik in Fantasybüchern eingeführt worden und auch der deshalb etwas erwachsenere Ton konnte mich schon damals überzeugen. Jedoch hatte ich etwas Mühe, mir diese Szenen mit einem Biestmann vorzustellen, weshalb sie mir hier etwas weniger gefielen.

    Alles in allem fand ich das Buch aber wieder einmal klasse, mit nur einigen sehr geringen und persönlichen Mängeln, die aber das Gesamtbild nicht stören. Von mir bekommt das Buch daher fünf Sterne.

    (Die Rezension ist schon um einiges älter (2018), wurde nun aber von meinem Amino Leserunde für diese Seite noch übernommen (und dafür noch leicht angepasst), damit ich sie mit mehr Leuten teilen kann. Weitere ältere Rezensionen werde ich ebenfalls noch teilen).

  12. Cover des Buches Zersplittertes Herz (ISBN: 9783902972033)
    Lexi Ryan

    Zersplittertes Herz

     (79)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    Zuerst will ich mal klarstellen das ich Liebesromane mag.Das sieht man auch an meiner Bibliothek.Aber dieses Buch war mir einfach zu kitschig.Die Hauptprotagonisten haben mir überhaupt nicht gefallen auch wenn ihre Geschichte tragisch ist, vorallem die von Maggie.Ich müsste spoilern um die verschiedenen Momente zu benennen die ich total unglaubhaft und zum Teil leider auch doof fand.Weil der Schreibstil soweit eigentlich gut und flüssig ist gebe ich trotzdem 3 Sterne.Da ich den Folgeband zusammen mit diesem gekauft habe werde den wohl noch lesen,in der Hoffnung das er mir besser gefällt. 📖 Klappentext: Nach einem Jahr auf der Suche nach sich selbst kehrt Maggie Thompson in ihre Heimatstadt New Hope zurück, um an der Hochzeit ihrer Schwester teilzunehmen.Diese heiratet den Mann,den Maggie einst geliebt und dennoch verlassen hat.Im Fokus ihrer perfekten Familie setzt Maggie alles daran ,ihre wahren Gefühle zu verbergen .Da tritt Asher Logan in ihr Leben.Ein Mann , vor dem sie die Risse in ihrem Herzen nicht verbergen kann.Doch Gefühle zulassen würde bedeuten sich ihren hässlichen Geheimnissen zu stellen und zu lernen,Fehler zu verzeihen...
  13. Cover des Buches Der Fürst der Finsternis (ISBN: 9783442469215)
    Anne Rice

    Der Fürst der Finsternis

     (464)
    Aktuelle Rezension von: diepersephone

    Anne rice schafft eine so unverkennbare Atmosphäre das ich sofort hineingesaugt werde und auch direkt blind erkennen würde das es von ihr ist. All ihre Bücher kann ich uneingeschränkt empfehlen. Wer keine Lust auf Vampire hat fährt auch gut mit den Hexen (wobei die Reihen auch miteinander verbunden werden) und einen werwolfroman gibt es auch... also wer büche liebt mit einem hohen Maß an Atmosphäre, spannenden Geschichten und coolen Orten kommt hier auf seine Kosten!

  14. Cover des Buches Rotes Verlangen (ISBN: B00QE2M9PC)
    Charlotte Grimm

    Rotes Verlangen

     (43)
    Aktuelle Rezension von: Saphier
    Was ist nur los mit den von mir ausgewählten eBooks in letzter Zeit? Dieser Monat läuft mal gar nicht so wie ich es mir wünsche. Meinen Vorstellungen gerecht werden die Bücher erst recht nicht. Jedes eBook wird von mir für sich beurteilt, aber dies ist nun die vierte Geschichte, dass meine Erwartungen unerfüllt lässt. Und wieder muss ich wohl oder übel eine schlechtere Bewertung abgeben.

    Die Autorin hat eine ziemlich gute Idee, woraus unheimlich viel gemacht werden kann. Unerschöpftes Potenzial, hat der Gedanke bekannte Märchen in der Gegenwart erotisch zu erzählen. Zugelegt hatte ich mir dieses eBook auch, weil mir die Idee dahinter so gut gefallen hat. Nur komme ich nicht damit klar, dass die Charaktere einfach nicht dazu kommen sich aneinander zu nähern. Jedes Mal kommt etwas dazwischen. Es bieten sich so viele Gelegenheiten und Elizabeth und Logan nutzen die Chance einfach nicht. Bei einem so kurzen eBook kann ich doch nicht auch noch mehr als die Hälfte darauf warten bis es soweit ist. Denn dann ist es keine Erotik mehr.

    Erotik setzt voraus, dass die Charaktere durchaus mal bereit sind sich der Lust hinzugeben, sich mal fallen zu lassen. Wenn nicht kommt es zu solchen Geschichten, die nicht in die Gänge kommen. Die Anziehung ist greifbar. Mehr ist aber auch nicht zu erwarten. Das Verständnis von Erotik geht weit auseinander. Sowohl unter Autoren, als auch unter Lesern. Für mich war das kein erotisches Märchen. Sogar das Cover ist vielversprechender als der Inhalt, was so ziemlich enttäuschend ist. Dabei ging ich mit guten Vorsätzen an das eBook ran und stellte mir so einiges vor, wonach ich vergeblich gesucht habe. Die Umsetzung war wirklich nicht gut. Wie kann man so eine gute Idee nicht mit Leidenschaft füllen. Was ich wirklich schade fand.

    Meine Erwartungen übersteigen anscheinend allmählich viele Bücher auf dem Markt. Dabei weiß ich im Grunde was mir zusagen würde. Nur kann ich die Bücher auf dem SUB nicht ungelesen lassen. Heißt ja nicht, das plötzlich alles schlecht sein muss. Das nehme ich nicht von vornherein an. Jedem gebe ich die Chance ein Highlight zu werden.

    Angeboten wurde die Geschichte kostenlos, worüber ich jetzt im Nachhinein froh bin. Geld hätte ich dafür nicht ausgeben wollen. "Rotes Verlangen" ist der erste Teil einer Reihe, wobei noch kein zweiter Band in Sicht ist. Ich konnte nichts dazu finden. Für mich ist das sowieso nicht relevant, da ich es nicht lesen werde. Doch für alle anderen, die durchaus Interesse hätten wäre es mal Zeit, dass es soweit ist.

    Fazit: Hintereinander schwache eBooks zu lesen ist auf Dauer gar nicht mal so leicht hinzunehmen. Es muss wieder ein gutes dazwischen. So beeinflusst mich das Ganze mehr als gewollt. Auch wenn diese Geschichte eher kurz war, kann ich es nicht weiterempfehlen. Zumindest nicht denjenigen, die sich mit so wenig nicht zufrieden geben.
  15. Cover des Buches Colours of Love - Entblößt (ISBN: 9783751702959)
    Kathryn Taylor

    Colours of Love - Entblößt

     (470)
    Aktuelle Rezension von: FamiGirl_06

    Jonathan versucht mit Grace eine "normale" Beziehung zu führen. Aber Grace spürt auch, dass es nach wie vor etwas in Jonathans Vergangenheit gibt, was ihn beschäftigt. Was steckt hinter dem schlechten Verhältnis zwischen Jonathan und seinem Vater?

    Beim zweiten Band fiel es mir noch schwerer ihn aus der Hand zu legen. Die Geschichte geht unglaublich fesselnd weiter. Man will einfach wissen, worauf die ganze Sache hinausläuft und ob Grace mit Jonathan glücklich werden kann.

    Am Ende habe ich mit Tränen in den Augen da gesessen. Trotzdem würde ich es jederzeit wieder lesen. Eine wahnsinnig gute Geschichte. Auch hier wieder eine klare Leseempfehlung! :-)

    Ich bin auf den dritten Band gespannt.

  16. Cover des Buches Hotel D'Amour (ISBN: 9783453270664)
    Sophie Andresky

    Hotel D'Amour

     (3)
    Aktuelle Rezension von: evafl

    Im elysischen Zentrum der Lust in Berlin trifft man auf die verschiedensten Personen, die etwas mit Erotik zu tun haben, von geschäftstüchtigen Dominas, über Burlesque-Stripperinnen bis hin zu Personen, die den Maturabtionsworkshop besuchen. Das Haus führt Georgie, die es innerhalb der Familie vermacht bekommen hat, was jedoch zu Unstimmigkeiten führt. Was in diesem Haus in den wilden Zwanziger Jahren schon geschehen ist, von Nackttänzen, einer Flüsterkneipe und sonstigen Veranstaltungen darin – davon weiß sie nichts…

    Mal wieder eine Lektüre der etwas anderen Art, nämlich einen erotischen Art zu lesen, habe ich als sehr abwechslungsreich empfunden. Der Einstieg ins Buch jedoch war nicht ganz so gut wie ich mir das vielleicht gewünscht habe, aber nun ja.

    Der Schreibstil der Autorin ist soweit ganz angenehm zu lesen und auch inhaltlich gut verständlich. Großartige Fachbegriffe habe ich nicht gelesen, man liest – dem Buch entsprechend – natürlich eher Begriffe aus dem sexuellen Bereich. Entsprechend ist das Buch auch weiterhin sprachlich verfasst, da geht es schon durchaus vulgär zu bei der Sprache und es wird damit auch klar ausgedrückt, um welche Dinge es dabei geht – Sex vornehmlich, Befriedigung.

    Interessanterweise hat die Autorin hier noch die Geschichte von Anita Berber, die es tatsächlich gegeben hat, ein wenig mit eingeflochten. Natürlich sind hier manche Dinge um sie herum erfunden, andere Sachen entspringen aber nicht ihrer Phantasie, sondern sind historisch wohl gar belegbar. Die Geschichte im Buch wechselt immer wieder von der Jetztzeit (2017) hin zur Zeit der 20er Jahre (1925 etc.). Da spielt sich dann auch eine Geschichte um das Haus D’Amour ab – und so ist es interessant zu lesen, welche Verknüpfung es hier wie gibt.

    Dennoch hat mich das Buch leider nicht gänzlich überzeugen können, dafür war es mir teilweise dann auch einfach ein bißchen zu platt, zu einfach gestrickt. Denn die geschilderten Sexszenen sind sicher interessant zu lesen und vielleicht auch für den ein oder anderen anregend, teilweise habe ich das als doch ein wenig eintönig weil immer wieder sehr ähnlich und gleich empfunden – im Großen und Ganzen. Ich habe schon ähnliche Literatur gelesen, entsprechend habe ich hier eben einfach andere Geschichten als abwechslungsreicher empfunden. Auch war hier manches schon sehr speziell dargestellt worden, das elysische Zentrum und all die angebotenen Kurse etc. Sicher gibt es solche Sachen, aber manches wirkte auf mich ein bißchen übertrieben.

    Alles in allem ist die Art und Weise wie hier die Geschichte mit der zeitlichen Abwechslung geschrieben wurde schon auch interessant und mal was anderes gewesen. Ich wurde durchaus gut unterhalten, es waren interessante Ansätze dabei, vor allem der historische Bereich war interessant, hier habe ich dann zwischendurch auch selbst nachgelesen wie sich manches ereignet hat. Vielleicht hatte ich mir hier einfach noch ein bißchen mehr erhofft, denn im gesamten war es für mich eine gute erotische Lektüre.

    Von mir gibt es für dieses Buch 3 von 5 Sternen und eine Empfehlung.

  17. Cover des Buches Seelensplitter (ISBN: 9783946820086)
    Stephanie Pinkowsky

    Seelensplitter

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ich verzichte auf die Wiedergabe des Klappentextes, die in den anderen Rezensionen bereits aufscheint.
    Meine Meinung:
    Ein ungewöhnlicher Roman, der gesellschaftliche Tabus bricht. Verständlich, dass "Seelensplitter" polarisiert. Ich mag Geschichten, die Grenzen sprengen, so auch diese. Das Buch fesselte mich so sehr, dass ich es in einem Zug durchgelesen habe. Der Schreibstil der Autorin ist bildlich und flüssig, teils faszinierte mich die sprachliche Schönheit, mit der Pinkowsky ihre Worte wählte.
    Einige Schwächen seien erwähnt, wie die wiederholten Beschreibungen von "Helenes saphirblauen" oder "Katjas smaragdgrünen" Augen - solche Adjektive verkitschen die Story, "Seelensplitter" hätte sie nicht nötig gehabt. Aber das sind Details, über die man hinwegsehen kann. Nur über das Ende war ich etwas enttäuscht: Ich hätte mir erwartet, dass sich der Konflikt zwischen den Protagonistinnen auf eine andere Weise löst.
    Ich frage mich, ob man das zentrale Thema im Klappentext hätte andeuten sollen. Für mich persönlich nicht, denn ich liebe überraschende Wendungen. Doch aus anderen Rezensionen kann ich entnehmen, dass manche Leser gern gewusst hätten, worauf sie sich einließen. Man möge es als - SPOILER!!! - betrachten, doch ich sehe es als Information, die potentiellen Lesern wichtig sein könnte und die "Seelensplitter" von anderen Liebesromanen abhebt: Es geht um einen libidinös gefärbten Mutter-Tochter-Konflikt.
    Fünf Sterne vergebe ich für die Originalität des Werkes, die bildhafte Sprache, den Spannungsbogen und den Tabubruch, den Stephanie Pinkowsky mit ihrem Werk wagt. Es erfordert Mut, über das Thema zu schreiben, daher zieme ich der jungen, talentierten Autorin aufrichtigen Respekt. Worte wie "abartig, krank, ekelig" fallen einem spontan ein - doch ist das wirklich so, wenn man die Freud`sche Psychoanalyse betrachtet? Was in der Gesellschaft verpönt ist, will sich niemand eingestehen, was in den Tiefen unserer Seelen ruht, möchten wir oft gar nicht wissen. Meiner Meinung nach ist es weitaus spannender, eine Geschichte zu lesen, die einen schockiert und zum Nachdenken anregt, als einen Liebesroman, von dessen Sorte es tausend andere gibt. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung für Leser, die bereit sind, die eigene Komfortzone zu verlassen. Das Buch verdient Aufmerksamkeit, weil es wenig Vergleichbares gibt.




  18. Cover des Buches Durch Himmel und Hölle. Roman. (ISBN: 9783442420469)
    Laurie McBain

    Durch Himmel und Hölle. Roman.

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Ein verfänglicher Augenblick (ISBN: B015YVQYSQ)
    Bella Andre

    Ein verfänglicher Augenblick

     (25)
    Aktuelle Rezension von: SanNit
    Auch Teil 2 war eine wunderschöne, sinnliche Liebesgeschichte. Sie hat mir sehr gut gefallen.
    Marcus ist ein ganz toller Mann der seit 22 das Familienoberhaupt ist und sich um alle kümmert, nur nicht um sich.
    Und dann kommt Nicola und bringt seine Welt durcheinander.
    Nico ist auch eine ganz tolle Frau, dass sie 11 Jahe jünger wie Marcus ist, fällt gar nicht ins Gewicht, da sie schon sehr erwachsen ist.
    Es ist sehr gefühlvoll. Gerade bei Männern mag ich das sehr gerne, wenn die Gefühle dierekt ins Herz gehen.
    Der einzige Wehrmutstropfen war die Übersetzung. Sie hat mich oft aus dem Lesefluss geholt, weil es einfach völlig falsche Sätze gab. Dort hätte auf jeden Fall ein Korrektor drüber gemust.
    Aber rein von der Story empfehle ich die Geschichte gerne weiter.
  20. Cover des Buches Lust de LYX - Versuchung der Sinne (ISBN: 9783802591419)
    Lisa Renee Jones

    Lust de LYX - Versuchung der Sinne

     (20)
    Aktuelle Rezension von: Mietze
    Huhu ♥ Heute mal wieder die Rezi zu einem Lust de Lyx-Eshort, allerdings hat mich dieses leider ziemlich enttäuscht. Von allen die ich bisher gelesen habe hat mir dieses am wenigsten gefallen :=( Bei dieser Kurzgeschichten Reihe mit jeweils ca. 150 Seiten pro Ebook, verfassen verschiedene Autorinnen des Erotik/Romance Genres jeweils einen Band die teilweise auch zusammen hängen. Diesmal von Lisa Renee Jones mit einer schüchternen Juristin ohne Selbstbewusstsein und einem geheimnisvollen und gut aussehenden Latino.




    Amazon
    Egmont Lyx

    Lust de Lyx

    Reihenfolge der Bücher auf LB


    In einer abgelegenen Bar trifft Jessica auf den geheimnisvollen Dominic, der sie augenblicklich fasziniert. Als kurz darauf ihr Auto liegen bleibt, bietet Dominic ihr an, die Nacht mit ihm zu verbringen. Jessica beschließt, ihre Vorsicht über Bord zu werfen und sich dem attraktiven Fremden vollkommen hinzugeben ...


    Alle Bände der Reihe zeigen entweder Früchte oder Blumen, das Gesamt-Design ist jeweils ähnlich. Mir gefällt die Aufmachung dieser Reihe wirklich gut :=) Bei diesem Band ist es eine saftig Pflaume.

     
    Die Storys bei Erotikkurzgeschichten sind ja immer nicht sooo anspruchsvoll, aber ich habe ja schon mehrere gelesen aus dieser Reihe. Und man KANN etwas aus so wenigen Seiten machen. Oder auch nicht. So wie hier...
    Absolut flache Story, die Sexszenen fand ich jetzt auch nicht sonderlich erotisch. Und hier bestand das Buch wirklich fast NUR aus Sex, da sollten wenigstens die Szenen stimmen. Ich konnte von Anfang an nichts mit Jessica anfangen auch wenn ich ihre Ängste nach der Scheidung verstehen kann. Aber sie ist und bleibt ein blasser Charakter. Auch Dominic der als fremder Latino daherkommt konnte mich nicht überzeugen. Noch dazu hatte ich das Gefühl das im Buch ständig Wortwiederholungen vorkamen die mich gestört haben.
    Und dann dachte ich da kommt noch was, da fehlen noch Seiten da muss was kommen. Pustekuchen. Eine Leseprobe gab es noch mit knapp 20 Seiten. Ich muss wirklich sagen da bereue ich die 3 Euro für das Buch durchaus. Dieses Buch der Reihe könnt ihr meiner Meinung nach getrost auslassen. Schade!


    Blasse Charaktere, flache Story, der Sex war auch nicht so der Burner noch dazu der für mich nicht ansprechende Schreibstil. Leider für mich ein Fehlkauf :=(




    Erster Band: Fesseln der Leidenschaft

    Zweiter Band: Verhängnisvolles Verlangen 

    Dritter Band: Verführung des Blutes
    Vierter Band:  Wogen des Begehrens

    komplette Rezi hier: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2015/07/rezi-versuchung-der-sinne-von-lisa.html
  21. Cover des Buches CRAVE: Liebe, Lust & Verlangen (ISBN: B013HD7P5E)
    Amelia Gates

    CRAVE: Liebe, Lust & Verlangen

     (3)
    Aktuelle Rezension von: fraeulein_lovingbooks
    Inhalt

    Ich bin kein Engel, aber ihm gegenüber habe ich mich himmlisch verhalten. Ich bin keine Heilige, aber ich habe mich aller meiner Sünden entledigt. Mein Name ist Keira und ich bin nicht länger eine Hure. Ich habe mich verändert, für die Liebe, für Möglichkeiten und ich habe mich verändert, weil es der einzige Weg war, wie ich seine Liebe bekommen konnte. Aber dann hat er mir, wie jeder andere Mann auch, bewiesen, dass selbst etwas, was sich so perfekt anfühlt, so unglaublich falsch sein kann.
    Er hinterließ mich bittend; mit unausgesprochenen Geheimnissen. Was er nicht wusste, wenn man eine Frau in die Arme eines anderen Mannes fallen lässt, könnte sie sich selbst fallen lassen.
    Was er nicht wusste war, dass er der falschen Person erlaubte, sie zu fangen. Sex mag vielleicht nicht alles heilen, aber es war meine Medizin.
    Mein Name ist Keira und ich bin nicht länger eine Hure, aber wenn ich mit ihm im Bett bin, dann ist nichts tabu. Der Mann, der mich fallen ließ, mag gewusst haben wie man Liebe macht, aber der Mann der mich fing, wusste wie man fickt. Jetzt ist er der, den ich will. Jetzt ist er der, nach dem sich mein Körper sehnt.
    Es ist nicht meine Schuld.
    Es ist nicht meine Schuld, dass ich süchtig nach seiner Sünde bin.

    CRAVE enthält sinnliche Szenen für volljährige Leser.

    (Quelle: Amazon)

    Meine Meinung

    Keira verlässt ihren Freund und wohnt seit dem bei ihrem besten Kumpel Kevin. Nach ein paar Wochen möchte Kevin mit ihr feiern gehen – mit verhängnisvollen Folgen. Die beiden landen im Bett, schlafen aber nicht miteinander. Beide kommen damit nicht klar und gehen sich aus dem Weg, aber die Spannung zwischen den beiden Freunden wächst und sie landen dann doch noch zusammen im Bett…kurze Zeit später kommt sie wieder mit Jimmy zusammen – denkt aber immer an Kevin zurück. Es passiert noch einmal…und dann gerät Keiras Welt aus den Fugen.

    Nach ein paar Seiten wollte ich das eBook eigentlich abbrechen, da es mir überhaupt nicht gefallen hat, aber ich habe weitergelesen. Im Laufe von ein paar mehr Seiten hat es mich schlussendlich doch in seinen Bann gezogen und ich habe meine Nacht mit Lesen um die Ohren geschlagen und das Buch beendet.
    Trotzdem weiß ich nicht, was ich von diesem Buch halten soll. Einerseits gibt es viele schöne Stelle mit klasse Lebensweisheiten, aber andererseits hat mir irgendwas gefehlt – ich kann aber nicht genau benennen was.
    Vielleicht sind es die Charaktere oder die Grundstory, obwohl ich diese wirklich gut fand. Ich hätte niemals mit der Wendung um Svetlana gerechnet und wie das alles ausarten wird. Das war ein wirklicher Überraschungseffekt.

    Keira hat mir in den ersten Kapiteln überhaupt nicht gefallen, sie hat sich nach der Trennung aufgegeben und ihren Laden vernachlässigt – da muss man sich auch nicht wundern, wenn der Vermieter auf einmal vor der Tür steht und die ausstehende Miete haben möchte. Sie ist ja einfach davon ausgegangen, das ihr Ex das weiter bezahlt. Wie dumm und naiv kann man sein, da fand ich Jimmy Kommentar wirklich passend “sie sei ja nicht die hellste”.
    Zum Ende des Buches wurde sie mir langsam symphatisch, aber trotzdem würde sie nie eine von meinen Lieblingscharakteren werden.

    Jimmy ist ein wirkliches Arschloch. Er betrügt Keira seit Jahren und besitzt dann auch noch die Frechheit, sie für alles verantwortlich zu machen und sie dann wieder zurück zu wollen.

    Kevin war für mich ein kleiner Junge im Erwachsenenkörper, da seine Handlungen teilweise kindisch und unreif wirken.
    Keira ist die Schaufel, die ihm Jimmy weggenommen hat – und er sich wieder zurückholen will. Angeblich liebt er sie, aber seine Handlungen drücken dies überhaupt nicht aus. Kein Wunder, das sie Angst hat, nur eine von vielen zu werden, die er auf seinem Weg fallen gelassen hat. Bei den Sex-Szenen war er mir etwas zu brutal und derb – da würde ab und zu deutlich das er vielleicht doch mehr für sie empfindet. Aber er verschweigt ihr Jimmys großes Geheimnis…

    Alles in allem ist das Buch leicht und flüssig zu lesen, jedoch konnte es mich nicht zu 100% fesseln :(

    Schönstes Zitat

    “Weil du ein besserer Mensch bist als er. Du hast diesem Mann jedes Gramm der Liebe gegeben, die du geben hattest und es ist hart,das einfach loszulassen und so zu tun, als hätten all diese Jahre nichts bedeutet.”
    (Kevin zu Keira)

     Sterne für “Crave”


  22. Cover des Buches Der schwarze Highlander (ISBN: 9783404187058)
    Anne De Lisle

    Der schwarze Highlander

     (10)
    Aktuelle Rezension von: The_Mentalist
    "Der schwarze Highlander" von Anne De Lisle ist ein Buch, das mich wirklich sehr positiv überrascht hat. Es geht um die junge Cate Denning, die in der frühen Neuzeit aus England nach Schottland, in das Land ihrer Vorfahren flieht, um ihrem habgierigen Vormund zu entkommen. Auf dem Weg dorthin wird sie überfallen und von Highlander Rory MacLeod gerettet, der neuer Laird der Burg ist, auf die auch Cate will. Es fällt kaum ein nettes Wort zwischen den beiden und auf der Burg angekommen erfährt Cate, dass auch sie ein Recht auf diese hat. Um den Konflikt zu lösen wird Cate gegen ihren Willen mit Rory verheiratet. Im Kampf gegen Intriganten, die es auf das Vermögen der beiden abgesehen haben, kommen sich die Beiden näher und decken ein Familiengeheimnis auf.
    Das Cover empfinde ich wirklich ein bisschen abschreckend. Ich habe eher eine relativ schlechte Schnulze erwartet und das Buch nur angefangen, weil ich er nun einmal  bekommen hatte. Aber ich wurde wirlich sehr überrascht. Im Mittelpunkt steht eher die Familiengeschichte der MacLeods, als die Beziehung zwischen Cate und Rory, die dem Leser im Laufe der Handlung immer sympatischer werden. Es wird zwar schon an einigen Stellen romantisch, aber übertrieben wird es nie und die Spannung wird trotzdem aufrecht erhalten, besonders zum Ende hin wird das Buch immer aufregender.
    Auch den Titel finde ich nicht wirklich vorteilhaft gewählt, da das Buch fast ausschließlich aus Cates Sicht geschrieben wurde und es auch eher um ihren familären Hintergrund geht und nicht um den Rorys. Die Landschaft mit der Burg und den HIghlands auf dem Cover ist aber sehr schön und vermittelt dem Leser gleich einen Eindruck der Gegend, in der die Handlung stattfindet.
    Überraschend gut fand ich auch die Sprache und den Stil der Autorin. Das Buch war die ganze Zeit gut lesbar und der Handlung konnte man leicht folgen.
    Fazit: Ein tolles Buch, das mit einem anderen Cover vielleicht mehr Erfolg hätte, aber mit dem Stil der Autorin und der Handlung auf jeden Fall überzeugt!

  23. Cover des Buches Wildes Verlangen | 12 Erotische Geschichten (ISBN: 9783862776610)
    Eve Passion

    Wildes Verlangen | 12 Erotische Geschichten

     (10)
    Aktuelle Rezension von: bandmaedchen
    Cover & Schreibstil:
    Das Cover stellt sehr gut den erotischen Inhalt des Buches dar, wobei es nicht zu obszön wirkt, sondern ästhetisch und sinnlich, was ich sehr wichtig finde, da für mich ein gutes Cover bei Erotik-Romanen eine sehr wichtige Rolle spielt.
    Der Schreibstil bzw die Schreibstile sind angenehm zu lesen und sind keinesfalls übertrieben oder abtörnend, sondern erotisch und sehr angenehm, da fiebert man gleich mit. ;)

    die Kurzgeschichten:
    Wie bereits bei vorher gelesenen Bänden gibt es hier wieder eine sehr bunte und weitreichende Mischung aller möglichen erotischen Erlebnisse. Besonders gefallen hat mir, dass es auch Geschichten gab, bei denen es dann auch um mehr als einen One night stand ging, sondern wo definitiv Gefühle entwickelt wurden. Zudem stehe ich auf Sci-Fi, womit man auch bedient wurde!

    Ich empfehle das Buch allen, die Lust auf kurze und knackige und doch nicht oberflächliche, erotische Geschichten haben und dabei viel Abwechslung mögen - hier hat es für jeden Geschmack etwas dabei! :)
  24. Cover des Buches Schicksal! (ISBN: B0083JB2PM)
    S. G. Browne

    Schicksal!

     (2)
    Aktuelle Rezension von: vormi
    Sergio ist das Schicksal. Und nach 247 541 Jahren Lebenszeit ist er etwas ausgebrannt und desillusioniert. Er ist genervt, von seinen Menschen und davon, daß sie ihn nicht mehr überraschen können und er sie alle vorausberechnen kann. Und er führt uns auf sehr humorvolle, ironisch und sarkastische Art durch sein Leben. Er erzählt immer mal wieder gerne von Josh (Jesus), der übrigens nicht so gutaussehend war, wie auf den meisten Abbildungen dargestellt. Oder von den ägyptischen Sklavinnen, die er an ihrem Feierabend beim Bau der Pyramiden gerne mal "verwöhnt" hat. Attila, Kleopatra, Moses, es bleibt kaum jemand unerwähnt. Natürlich stellt er uns auch fast allen Wesenheiten vor, Glück, Bestimmung (die Schlampe), der Tod, Völlerei, Faulheit, Ehrlichkeit und viele andere. Alle mit Spitznamen, Jerry ist Gott, Teddy der Tod - gut, das war eigentlich das einzige, was mir persönlich nicht so sehr gefallen hat. Aber da mir dieser lustige, schwarzhumoristische Roman bzw Hörbuch ansonsten einfach nur gut gefallen hat, hat mich das nur kurz genervt aber mich nicht in meinem Hörgenuß beeinträchtigt. Und nun hat Sergio, auch so ein unpassender Spitzname, sich trotz seines Lebensüberdrusses, aber bekleidet mit einem schicken neuen Menschen-Anzug (mit integrierter Ganzkörper-Enthaarung), sich in einen Menschen verliebt. Das ist bei Strafe verboten:-( Wie soll er das denn bitte Jerry (Gott) beibringen? Ob das noch schlimmer ist als das er keine Lust mehr hat als Schicksal über die Menschen zu bestimmen? Schnodderig, mit viel schwarzem Humor, ironisch und sarkastisch erzählt er von vielen Begebenheiten und Erlebnissen aus fast 250 000 Jahren Lebenserfahrung. Und aus seinem aktuellen Leben, das fast so ist wie bei allen anderen ist. Mit Liebe, Sex, Intrigen, Lügen und Missgunst. Ein Buch das mir echt viel Spaß bereitet hat, mit viel Enthusiasmus von Simon Jäger vorgetragen. Er hat es geschafft, für jede Figur eine eigene Stimme zu kreieren. Nur bitte, beim nächsten Mal, bitte, bitte: Laßt Völlerei nicht die ganze Zeit schmatzen. Denn ich habe das Hörbuch natürlich über In-Ear-Kopfhörer gehört und das war nicht mehr schön, bäh:-( Ein Hörbuch, das ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Wenn man ertragen kann, daß Gott Jerry genannt wird... Nur das Ende hat mir nicht besonders gefallen, aber es ist ja alles irgendwie Geschmacksache...

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks